. .

Login

Login merken

Kalender

April 2017

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • -- | -- | -- | -- | -- | 01 | 02 |
  • 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 |
  • 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
  • 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |
  • 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |

Börsentermine

01:40 KR/Samsung Electronics Co Ltd, Ergebnis 1Q, Seoul
07:00 DE/BASF SE, Ergebnis 1Q, Ludwigshafen
07:00 DE/Kion Group AG, Ergebnis 1Q, Wiesbaden
07:00 DE/Siltronic AG, Ergebnis 1Q, München
07:00 DE/Kuka AG, Ergebnis 1Q (08:00 Telefonkonferenz)
07:00 DE/Adva Optical Networking SE, Ergebnis 1Q, Martinsried
07:00 DE/Takkt AG, Ergebnis 1Q, Stuttgart
07:00 NL/Airbus Group, Ergebnis 1Q, Amsterdam
07:00 FI/Nokia Corp, Ergebnis 1Q, Espoo
07:00 CH/Roche Holding AG, Umsatz 1Q, Basel
07:15 DE/Wacker Chemie AG, Ergebnis 1Q, München
07:20 ES/BBVA, Ergebnis 1Q, Bilbao
07:30 DE/Deutsche Lufthansa AG, Ergebnis 1Q, Frankfurt
07:30 DE/Bayer AG, Ergebnis 1Q, Leverkusen
07:30 DE/Fielmann AG, Ergebnis 1Q, Hamburg
07:30 DE/Vossloh AG, Ergebnis 1Q, Werdohl
07:30 GB/Air Berlin plc, Jahresergebnis, Rickmansworth
07:30 FR/Orange SA, Ergebnis 1Q, Paris
08:00 DE/GfK-Konsumklimaindikator Mai
08:00 DE/Beiersdorf AG, Umsatz 1Q (10:30 Telefonkonferenz)
08:00 FR/Total SA, Ergebnis 1Q, Courbevoie
08:00 GB/Astrazeneca plc, Ergebnis 1Q, London
08:00 GB/Lloyds Banking Group plc,
Interim Management Statement 1Q, London
08:15 DE/DMG Mori AG, Ergebnis 1Q, Bielefeld
08:30 LU/SAF-Holland SA, HV, Luxemburg
09:00 DE/Verbraucherpreise Sachsen April
09:00 ES/HVPI und Verbraucherpreise April (vorläufig)
09:00 JP/Nintendo Co Ltd, Jahresergebnis, Kyoto
09:30 SE/Sveriges Riksbank, Ergebnis der Sitzung des
geldpolitischen Rats
10:00 DE/Verbraucherpreise Bayern, Brandenburg und Hessen
April
10:00 DE/RWE AG, HV, Essen
10:00 DE/Gerry Weber International AG, HV, Halle/Westfalen
10:00 IT/Verbrauchervertrauen April
10:00 IT/Geschäftsklimaindex verarbeitender Sektor April
10:30 DE/Verbraucherpreise Nordrhein-Westfalen April
11:00 EU/Geschäftsklimaindex Eurozone April
11:00 EU/Index Wirtschaftsstimmung April
12:45 US/Dow Chemical Co, Ergebnis 1Q, Midland
13:00 US/Ford Motor Co, Ergebnis 1Q, Dearborn
13:45 US/United Parcel Service Inc (UPS), Ergebnis 1Q
13:45 EU/EZB, Ergebnis der Ratssitzung
14:00 DE/Verbraucherpreise April (vorläufig)
14:00 DE/Deutsche Börse AG, Telefonkonferenz für Analysten
und Investoren zum Ergebnis 1Q, Frankfurt
14:30 EU/EZB, PK nach Ratssitzung, Frankfurt
14:30 US/Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:30 US/Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter März
17:45 FR/Renault SA, Umsatz 1Q, Boulogne-Billancourt
17:50 FR/Vinci SA, Umsatz 1Q, Paris
22:00 US/Intel Corp, Ergebnis 1Q, Santa Clara
22:03 US/Alphabet Inc, Ergebnis 1Q, Mountain View
22:03 US/Starbucks Corp, Ergebnis 2Q, Seattle
22:05 US/Microsoft Corp, Ergebnis 3Q, Redmond
- DE/Verbraucherpreise Baden-Württemberg April
- DE/Deutsche Bank AG, Ergebnis 1Q, Frankfurt
- DE/Krones AG, Ergebnis 1Q (14:00 Telefonkonferenz)
- JP/BoJ, Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats
und Veröffentlichung des vierteljährlichen
Wirtschaftsberichts

Börsenseminare

Kolumnen

User-Online

263
Beiträge(in 24h / 1725364 gesamt)
113
Trader online(5944 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    217 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    575 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    67 Follower

Version: 3.5.02

Kolumnen von RoboForex

Gold liefert bullishes Signal

Freitag, 21.04.2017, 07:45 Uhr

Die Edelmetalle blieben auch vor den Osterfeiertagen gefragt und verzeichneten deutliche Kursgewinne. Gold gelang dabei mit dem Bruch der übergeordneten Abwärtstrendlinie ein bullishes und übergeordnetes Kaufsignal. Bei Silber steht ein ähnlicher Ausbruch allerdings noch aus, sodass das gelbe Edelmetall in den Tagen vor und nach der Wahl in Frankreich die bessere Alternative darstellen dürfte. Der Markt beobachtet mit Sorge den Erfolg der beiden Euroskeptiker Le Pen und Melenchon, da diese die Mitgliedschaft in der Europäischen Union (EU) auf den Prüfstand stellen wollen.


Marktsituation Gold – 21. April 2017

Mit dem Bruch der übergeordneten Abwärtstrendlinie vollzog Gold eine dynamische Aufwärtsbewegung, welche das gelbe Edelmetall zwischenzeitlich auf ein Fünfmonatshoch und über 1.290,- USD führte. In der Spitze notierte Gold am Montag bei 1.294,- USD. Im Wochenverlauf legte das gelbe Edelmetall allerdings eine kurze Verschnaufpause ein und fiel auf 1.279,- USD zurück. Damit bleiben die psychologische Marke bei 1.300,- USD und der technische Widerstand bei 1.304,- USD die nächsten zu überwindenden Kursmarken. Vorab ist allerdings mit einer Pullbackbewegung an die vorherige Abwärtstrendlinie zu rechnen. Bei einer Stabilisierung in diesem Bereich besteht die Chance Einstiege in die derzeitige Bewegung zu finden.

chart-20042017-2013-gold-roboforex.jpg

Neben der Abwärtstrendlinie wirken sich hier auch der ehemalige Widerstandsbereich bei 1.263,- USD sowie die 100er-EMA (hellblau) und die 200er-EMA (gelb) stützend auf die Notierungen aus. Erst unterhalb der 200er-EMA würde sich das Chartbild wieder deutlicher eintrüben.

Dies dürfte auch darauf zurückzuführen sein, dass das Risiko einer negativen Überraschung bei der französischen Präsidentschaftswahl zuletzt etwas abgenommen hat. Der jüngsten Umfrage von Harris Interactive zufolge liegt der parteilose Emmanuel Macron derzeit mit 25 Prozent der Stimmen vorn. Auf Platz zwei folgt mit 22 Prozent Marine Le Pen von der rechten Front National. Der republikanische Kandidat Francois Fillon und der linke Jean-Luc Melenchon kommen jeweils auf 19 Prozent der Stimmen. Zudem ergibt die Umfrage, dass Macron Le Pen in der zweiten Wahlrunde mit 66 Prozent zu 34 Prozent deutlich schlagen dürfte.

Anleger sollten allerdings im Hinterkopf behalten wie treffend solche Umfragen in der Vergangenheit gewesen sind. Weder das Brexit-Votum noch den Wahlsieg Trumps bei der US-Wahl konnten die Umfragen im Vorfeld prognostizieren. Damit bleibt auch bei der Wahl in Frankreich ein gewisses Restrisiko erhalten. Am Montagmorgen nach der ersten Wahlrunde dürften die ersten verlässlichen Rückschlüsse möglich sein. Auf jeden Fall wird die Wahl in Frankreich die Edelmetallnotierungen vor und nach dem ersten Wahlgang beschäftigen.

Zudem sind die geopolitischen Risiken mit Blick auf den Krieg in Syrien und die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea weiterhin hoch. Dies dürfte sich auch in den kommenden Handelstagen stützend auf die Notierungen bei Gold und Silber auswirken. Die Citigroup hatte zuletzt auf diese Entwicklungen reagiert und ihre durchschnittliche Goldpreisprognose für 2017 auf 1.220 US-Dollar je Feinunze angehoben. Auf Sicht von drei Monaten kalkulieren die Analysten mit einem Goldpreis von 1.300 US-Dollar.


Unterstützungen und Widerstände Gold:

UnterstützungenWiderstände
1.276,- USD1.283,- USD
1.270,- USD1.287,- USD
1.262,- USD1.292,- USD
1.250,- USD1.300,- USD
1.243,- USD1.305,- USD


Ausblick Gold

Temporär hat Gold am gestrigen Handelstag eine kurzfristige Bodenbildung bei 1.276,- USD vollzogen. Das gestrige Tageshoch befindet sich bei 1.283,- USD und stellt zugleich den nächsten kurzfristigen Widerstand dar. Sofern es Gold am heutigen Handelstag gelingt die Marke bullish zu triggern, wäre auch ein erneuter vorzeitiger Test des bisherigen Jahreshoch bei 1.292,- USD möglich. Oberhalb von 1.292,- USD würde die 1.300,- USD Marke ins Visier genommen werden.

chart-20042017-2018-gold-roboforex.jpg

Unter 1.276,- USD würde das Szenario einer Pullbackbewegung an die übergeordnete Abwärtstrendlinie aktiviert werden. Als zwischengeschaltete Kursziele fungieren in diesem Fall die Unterstützungen bei 1.270,- USD und 1.262,- USD, bevor im Anschluss die psychologisch wichtige Marke bei 1.250,- USD in den Fokus der Anleger rückt.


Marktsituation Silber – 21. April 2017

Silber konnte im Vergleich zum großen Bruder Gold kein neues bullishes Signal generieren. Hier wurde das Bewegungshoch vom 27. Februar bei 18,55 USD zwar zwischenzeitlich getestet, konnte aber nicht nachhaltig überwunden werden. Vielmehr erfolgte im Anschluss ein Rücklauf an das Tief vom 10. April bei 17,77 USD. Sofern Silber nachhaltig unter diese Marke und die 200er-EMA (gelbe Linie) fällt, dürfte im Anschluss auch ein Rücksetzer an die Unterstützung bei 16,90 USD möglich sein. Hier bestünde dann erneut die Chance auf eine Stabilisierung.

chart-20042017-2033-silber-roboforex.jpg

Weiter aufhellen würde sich das technische Bild erst, wenn es Silber gelingt den Widerstand bei 18,55 USD und die Marke bei 19,00 USD zu egalisieren. Dann wäre aus technischer Sicht der Weg bis 19,70 USD frei.


Unterstützungen und Widerstände Silber:

UnterstützungenWiderstände
17,78 USD18,55 USD
17,55 USD19,00 USD
16,90 USD19,30 USD
16,35 USD19,70 USD
15,82 USD20,15 USD


Gold/ Silber Ratio:

Das Gold/Silber Ratio liegt anhand der derzeitigen Kursniveaus bei 71,11 und zeigte sich in den vergangenen Handelstagen damit deutlich erholt. Anhand des Gold/Silber Ratios liegt aber weiterhin eine Überbewertung zu Gunsten von Gold vor, da das Gold/Silber Ratio weiterhin über dem historischen Durchschnittswert notiert. Im Durchschnitt lag die Ratio in den vergangenen 60 Jahren bei 57,6 mit einer Standardabweichung von 17,3. Am 01. März des letzten Jahres notierte die Ratio noch bei 83 Punkten und damit 3 Punkte über dem historischen Wendepunkt von 80. Aufgrund des Gold/Silber Ratios besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass die relative Stärke von Silber aus den vergangenen Wochen beibehalten wird. Seit Jahresbeginn ist die Überbewertung zu Gunsten von Gold bereits stark abgebaut worden. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung des derzeit vorherrschenden Trends höher einzustufen als eine zeitnahe Trendwende und eine erhöhte Nachfrage bei Gold. Die kommenden politischen Entscheidungen in Europa haben allerdings durchaus das Potenzial das Blatt zu Gunsten von Gold zu wenden, da Gold als sicherer Hafen in der Regel noch stärker gefragt ist als Silber. Dies sollte in den kommenden Wochen und Monaten berücksichtigt werden.

chart-20042017-2027-xauxag-roboforex.jpg


Hinweis in eigener Sache:

DAX ab 0,8 Spread (ECN + Kommission) und EUR/USD ab 0,1 Spread (ECN + Kommission). Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.roboforex.de/forex-handel/handel/kontomodelle/


Wichtige Wirtschaftsdaten für Freitag, den 21. April:

Zeit Währ. Ereignis

  • 09:00 EUR Herstellungs-Einkaufsmanagerindex (PMI) Frankreich (Apr)
  • 09:00 EUR Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen Frankreich (Apr)
  • 09:30 EUR Deutsches Herstellungs-Einkaufsmanagerindex (PMI) (Apr)
  • 09:30 EUR Dienstleistungs-Einkaufsmanagerindex Deutschland (Apr)
  • 10:00 EUR Eurozonen Herstellungsindex Einkaufsmanagerindex (PMI) (Apr)
  • 10:00 EUR Zusammengesetzter Einkaufsmanagerindex Markit (Apr)
  • 10:00 EUR Dienstleistungs-Einkaufsmanager-Index (Apr)
  • 10:30 GBP Kernrate Einzelhandelsumsatz (Jahr) (Mrz)
  • 10:30 GBP Kernrate Einzelhandelsumsatz (Monat) (Mrz)
  • 10:30 GBP Einzelhandelsumsätze (Jahr) (Mrz)
  • 10:30 GBP Einzelhandelsumsätze (Monat) (Mrz)
  • 15:45 USD Einkaufsmanagerindex für Produktion (Apr)
  • 15:45 USD Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen (Apr)
  • 16:00 USD Bestehende Veräußerung von Eigenheimen (Mrz)
  • 16:00 USD Bestehende Veräußerung von Eigenheimen (Monat) (Mrz)
  • 19:00 USD Baker Hughes Plattform-Zählung

Alle Wirtschafsdaten und Handelstermine finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.


Benedikt Wachsmann arbeitet als Chartanalyst für RoboForex.de und veröffentlicht jede Woche sehr anschauliche Einschätzungen der aktuell beliebtesten Märkte.

Schon vor dem Beginn seines Studiums zum Diplom-Finanzwirt, welches er erfolgreich abschließen konnte, sammelte Herr Wachsmann die ersten Erfahrungen an den Kapitalmärkten. Nach nur kurzer Zeit entdeckte er den charttechnischen Ansatz für sein eigenes Trading und spezialisierte sich daraufhin auf dem Gebiet der technischen Analyse.

Seine Position als geschäftsführender Gesellschafter eines Investmentclubs ermöglicht es Ihm in ständigem Kontakt mit Gleichgesinnten zu stehen, was Ihm hilft immer wieder neue Eindrücke und Blickwinkel zu entdecken, die er dann in seine Analysen und den Eigenhandel einbringen kann.

Das lebendige an seinen charttechnischen Analysen ist die Tatsache, dass er nicht nur auf die wichtigsten Unterstützungen und Widerstände im Chart eingeht, sondern auch einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse der kommende Woche wirft und so die verschiedensten Szenarien und Einflussfaktoren bildlich darstellt.


Das Unternehmen RoboForex ist ein internationaler Forex | CFD Broker, der sich in nur kurzer Zeit zu einem der führenden Finanzdienstleister von Finanzprodukten an verschiedensten Finanzmärkten etabliert und das Vertrauen von Tausenden von Kunden gewonnen hat. Seit dem Zeitpunkt der Gründung im Jahr 2010 ist RoboForex auf beste Handelsbedingungen und ein qualitativ hochwertiges Angebot an Dienstleistungen für alle Kunden fokussiert. Die Hauptvorteile des Unternehmens sind der ausgezeichnete Ruf, die persönliche Kundenbetreuung und die innovativen Technologien. Heute operiert RoboForex bereits aktiv und erfolgreich in sehr vielen Ländern weltweit und arbeitet kontinuierlich daran das Feld seiner Aktivitäten zu erweitern und neue Bereiche auszubauen.

Zur Webseite www.roboforex.de

roboforex

RoboForex ist ein internationaler Forex und CFD Broker, der sich, seit seiner Gründung 2010 zu einem der führenden Finanzdienstleister von Finanzprodukten an verschiedensten Finanzmärkten etabliert hat und das Vertrauen von Tausenden von Kunden gewinnen konnte. RoboForex hat sich auf beste Handelsbedingungen und ein qualitativ hochwertiges Angebot an Dienstleistungen für seine Kunden fokussiert. Die Hauptvorteile des Unternehmens sind der ausgezeichnete Ruf, die persönliche Kundenbetreuung und die innovativen Technologien. Heute operiert RoboForex bereits aktiv und erfolgreich in sehr vielen Ländern weltweit und arbeitet kontinuierlich daran das Feld seiner Aktivitäten zu erweitern und neue Bereiche auszubauen. Roboforex veröffentlicht regelmäßig Marktanalysen zum Dax, Dow Jones, Gold und auch Devisenpaaren wie beispielsweise EUR/USD.

weitere Kolumnen des Autors

April 2017

März 2017

Februar 2017

Januar 2017

Dezember 2016

November 2016

Alle auf peketec.de veröffentlichten Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider, stellen aber weder eine Kauf- noch eine Verkaufsempfehlung dar. Für die veröffentlichten Artikel und deren Richtigkeit übernimmt peketec.de keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.