. .

Login

Login merken

Kalender

Mai 2017

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 |
  • 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 |
  • 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |
  • 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
  • 29 | 30 | 31 | -- | -- | -- | -- |

Börsentermine

Keine relevanten Börsentermine
am heutigen Tag.

Börsenseminare

Kolumnen

User-Online

906
Beiträge(in 7 T / 1729926 gesamt)
75
Trader online(5955 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    217 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    575 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    67 Follower

Version: 3.5.02

Multimonitoring

War es bei der herkömmlichen Hardware noch wichtig, sich von Anfang an im Klaren zu sein, ob ich 4, 6 oder vielleicht 8 Monitore vorhabe irgendwann betreiben zu wollen, so stehen uns jetzt, selbst auf normalen und günstigeren Mainboards, viel mehr Möglichkeiten offen. Selbst mit den einfachsten Mainboards sind 5 oder gar 6 Monitore leicht zu realisieren. Greift man nur etwas tiefer in die Tasche und kauft ein Mainboard mit 2 PCI-E Steckplätzen, sind wir bereits bei den Varianten mit 10 oder gar 12 Monitoren.

Nach oben hin sind hier natürlich auch Varianten mit bis zu 18 Monitoren, also Mainboards mit 3 PCI-E-Steckplätzen - möglich. Da der Nutzen und die Übersichtlichkeit hier aber deutlich leiden, lassen wir diese Variante für unsere Betrachtungen aus.


Multimonitoring
Bild 1: „8er Bildschirmwand“