Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » MDAX - Aktien » AOX - Alstria Office Reit AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter 
Breite
Traderkommentare zu "AOX - Alstria Office Reit AG"

Hier werden alle Beiträge zum Thema aus dem » Daytradingbereich gespiegelt.

Diese Beiträge kannst du zitieren oder einen Neuen verfassen. Diese erscheinen dann im aktuellen » Daytrading-Wochenthread.


Autor Nachricht
Kesso
Admin
Admin

Wohnort: Berlin
Beiträge: 22708
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 63
PN schreiben

 

Beitrag157/157, 01.12.08, 15:11:35  | AOX - Alstria Office Reit AG: Daytraderkommentare
Antworten mit Zitat
Alstria Office Reit AG

Symbol: AOX
WKN: A0LD2U
ISIN: DE000A0LD2U1


Beschreibung
Die alstria office REIT-AG (alstria) ist eine Immobiliengesellschaft, die auf die Akquisition, den Besitz und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert ist. Die Gesellschaft verfügt über ein diversifiziertes Portfolio qualitativ hochwertiger Büroimmobilien an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland, z.B. Hamburg, München, Stuttgart, Hannover und Düsseldorf. alstria wurde im Januar 2006 gegründet und im Oktober 2007 in den ersten deutschen REIT umgewandelt.

Branche
Immobilien
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag156/157, 21.01.09, 08:26:25 
Antworten mit Zitat
- HSBC STARTET ALSTRIA OFFICE MIT OVERWEIGHT - ZIEL 6,0 EUR

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


Azul Real schrieb am 12.01.2009, 10:48 Uhr
Alstria nochmal abgetaucht auf 4,19 TT Crying or Very sad aktuell 4,32 - 8,09% wallbash Unterstützung bei ~ 3,70 - 4,00

Korrektur vom Verlaufshoch 6,17 Euro minus 1,98 Euro oder minus 32%

Azul Real schrieb am 12.01.2009, 09:24 Uhr
Die dt. Immowerte seit dem Zwischenhoch von Mitte Dez. und erste Woche Januar wieder gut zurück gekommen ...

Mit einer möglichen weiteren Zinssenkung der EZB am Donnerstag, sollte man sich m.E. in ausgesuchten Immowerten positionieren.


Interessant hier weiterhin Alstria
am 5.1 über 6 Euro (6,17) und somit das erste Kursziel um 1,17 Euro überschritten . Donnerstag wieder auf 4,43 runter oder minus 28%

aktuell 4,65 - 1,06%

» zur Grafik


Azul Real schrieb am 02.01.2009, 18:17 Uhr
Alstria Office

zu 2,50 wollte sie keiner haben ... SK auf TH 5,90 +19,90 % Laughing

nur bekloppte unterwegs

» zur Grafik


Azul Real schrieb am 23.12.2008, 15:03 Uhr
Die fünf naht Smile

Azul Real schrieb am 15.12.2008, 09:14 Uhr
Alstria Office Kaufalarm

3,90 EUR +15,04% [+0,51] TH 4,00 eek

» zur Grafik


Azul Real schrieb am 01.12.2008, 10:39 Uhr
dafür hält sich Alstria Office passabel nach dem fetten Squezze vom Freitag


Azul Real schrieb am 28.11.2008, 20:34 Uhr
4,00 EUR +1,01 +33,78% Xetra Crying or Very sad TH war 4,16 Very Happy
3,80 EUR +0,65 +20,63% Frankfurt


Azul Real schrieb am 28.11.2008, 09:42 Uhr
so jetzt aber, sehr sehr schwere Zangengeburt ... Ziel Fünf sollte m.E. möglich

aktuell 3,29 EUR +10,03% [+0,30]
» zur Grafik
» zur Grafik
Azul Real schrieb am 21.11.2008, 18:11 Uhr
Nur noch mal zum Nachdenken für Chancensucher und Dividendenjäger.

Alstria ist noch weiter gefallen .... Crying or Very sad

ATL war gestern bei 2,50, aktuell 2,66
Dividendenrendite bei Annahme das die 28 Mio tatsächlich ausgeschüttet werden für 2008 aktuell bei 19,5% Laughing

Anpassung der Ausschüttungspolitik

Angesichts der aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten und um den operativen Spielraum zu vergrößern, hat sich alstria dazu entschlossen, die Dividende für das Geschäftsjahr 2008 nicht zu erhöhen. Auch wenn es das gute operative Ergebnis der Gesellschaft zugelassen hätte, so ist das Management der Überzeugung, dass es im Interesse der Gesellschaft, ihrer Aktionäre und auch mit Blick auf die Finanzmärkte sinnvoller ist, für das Geschäftsjahr 2008 das Dividendenvolumen des Vorjahres von insgesamt EUR 28,4 Mio. beizubehalten.



Für 2007 wurden 52 Cent ausgeschüttet eek


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag155/157, 21.01.09, 09:09:35 
Antworten mit Zitat
Alstria 4,20 aufpassen !!!


Azul Real schrieb am 21.01.2009, 08:26 Uhr
- HSBC STARTET ALSTRIA OFFICE MIT OVERWEIGHT - ZIEL 6,0 EUR

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


Azul Real schrieb am 12.01.2009, 10:48 Uhr
Alstria nochmal abgetaucht auf 4,19 TT Crying or Very sad aktuell 4,32 - 8,09% wallbash Unterstützung bei ~ 3,70 - 4,00

Korrektur vom Verlaufshoch 6,17 Euro minus 1,98 Euro oder minus 32%

Azul Real schrieb am 12.01.2009, 09:24 Uhr
Die dt. Immowerte seit dem Zwischenhoch von Mitte Dez. und erste Woche Januar wieder gut zurück gekommen ...

Mit einer möglichen weiteren Zinssenkung der EZB am Donnerstag, sollte man sich m.E. in ausgesuchten Immowerten positionieren.


Interessant hier weiterhin Alstria
am 5.1 über 6 Euro (6,17) und somit das erste Kursziel um 1,17 Euro überschritten . Donnerstag wieder auf 4,43 runter oder minus 28%

aktuell 4,65 - 1,06%

» zur Grafik

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag154/157, 21.01.09, 14:48:22 
Antworten mit Zitat
Kaufempfehlung heisst also gnadenlos abwerfen Confused TT 3,78

aktuell wieder hoch auf 4,09 EUR -2,62% [-0,11]

Azul Real schrieb am 21.01.2009, 09:09 Uhr
Alstria 4,20 aufpassen !!!


Azul Real schrieb am 21.01.2009, 08:26 Uhr
- HSBC STARTET ALSTRIA OFFICE MIT OVERWEIGHT - ZIEL 6,0 EUR

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


Azul Real schrieb am 12.01.2009, 10:48 Uhr
Alstria nochmal abgetaucht auf 4,19 TT Crying or Very sad aktuell 4,32 - 8,09% wallbash Unterstützung bei ~ 3,70 - 4,00

Korrektur vom Verlaufshoch 6,17 Euro minus 1,98 Euro oder minus 32%

Azul Real schrieb am 12.01.2009, 09:24 Uhr
Die dt. Immowerte seit dem Zwischenhoch von Mitte Dez. und erste Woche Januar wieder gut zurück gekommen ...

Mit einer möglichen weiteren Zinssenkung der EZB am Donnerstag, sollte man sich m.E. in ausgesuchten Immowerten positionieren.


Interessant hier weiterhin Alstria
am 5.1 über 6 Euro (6,17) und somit das erste Kursziel um 1,17 Euro überschritten . Donnerstag wieder auf 4,43 runter oder minus 28%

aktuell 4,65 - 1,06%

» zur Grafik

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Klewe
SilverMember
SilverMember

Beiträge: 7519
Gefällt mir erhalten: 61
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag153/157, 12.02.09, 12:54:41 
Antworten mit Zitat
Alstria Office
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31
wird am Ziel 6,00 € wieder abverkauft Sad
Azul Real schrieb am 21.01.2009, 14:48 Uhr
Kaufempfehlung heisst also gnadenlos abwerfen Confused TT 3,78

aktuell wieder hoch auf 4,09 EUR -2,62% [-0,11]

Azul Real schrieb am 21.01.2009, 09:09 Uhr
Alstria 4,20 aufpassen !!!


Azul Real schrieb am 21.01.2009, 08:26 Uhr
- HSBC STARTET ALSTRIA OFFICE MIT OVERWEIGHT - ZIEL 6,0 EUR

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


Azul Real schrieb am 12.01.2009, 10:48 Uhr
Alstria nochmal abgetaucht auf 4,19 TT Crying or Very sad aktuell 4,32 - 8,09% wallbash Unterstützung bei ~ 3,70 - 4,00

Korrektur vom Verlaufshoch 6,17 Euro minus 1,98 Euro oder minus 32%

Azul Real schrieb am 12.01.2009, 09:24 Uhr
Die dt. Immowerte seit dem Zwischenhoch von Mitte Dez. und erste Woche Januar wieder gut zurück gekommen ...

Mit einer möglichen weiteren Zinssenkung der EZB am Donnerstag, sollte man sich m.E. in ausgesuchten Immowerten positionieren.


Interessant hier weiterhin Alstria
am 5.1 über 6 Euro (6,17) und somit das erste Kursziel um 1,17 Euro überschritten . Donnerstag wieder auf 4,43 runter oder minus 28%

aktuell 4,65 - 1,06%

» zur Grafik
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag152/157, 12.02.09, 13:09:27 
Antworten mit Zitat
mmmmhhh

sind wohl einige shoirties auf dem verkehrten Fuss heute Morgen erwischt worden Laughing

Datum: 12.02.09
alstria office: Zulässige Beleihungsquote von 60 auf 65 % erhöht

Die auf die Verwaltung von deutschen Büroimmobilien spezialisierte alstria office Reit-AG hat ihren Konsortialkreditvertrag angepasst. Dadurch erhöht sich die zulässige Beleihungsquote, die das Verhältnis aller Fremdfinanzierungsmittel zum aktuellen Beleihungswert der gemanagten Immobilien angibt, von 60 auf 65 %.

Gleichzeitig wurde die Darlehensbedingung für den Zinsdeckungsgrad von 160 auf 130 % ausgeweitet und die Kreditmarge angepasst. Der Zinsspread erhöht sich dadurch bei einer Beleihungsquote bis 60 % von 65 auf 85 Basispunkte, bei einer weiteren Erhöhung bis 62,5 % auf 135 und bei einer Beleihungsquote bis zu 65 % auf 210 Basispunkte.

Die Vertragsänderung wurde nach Angaben des Unternehmens von 87 % der Kreditgeber getragen. Die Möglichkeit, über den Anstieg der Zinsmarge Fremdkapital zu generieren, sei kostengünstiger als eine Refinanzierung zu aktuellen Marktkonditionen, die der Vorstand in einer Größenordnung zwischen 200 und 250 Basispunkten schätze. "Die Anpassungen verleihen uns die Flexibilität, den ersten Schritt unseres Entschuldungsplans zu initiieren und nehmen den Druck von unserer Bilanz" begründet alstria-CFO Alexander Dexne den Schritt.

Die Laufzeit des Konsortialkreditvertrags endet vertragsgemäß am 29. November 2011. Das Unternehmen plane allerdings, den Rückzahlungsprozess noch vor Ende des Kreditvertrags abzuschließen.



Klewe schrieb am 12.02.2009, 12:54 Uhr
Alstria Office
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31
wird am Ziel 6,00 € wieder abverkauft Sad
Azul Real schrieb am 21.01.2009, 14:48 Uhr
Kaufempfehlung heisst also gnadenlos abwerfen Confused TT 3,78

aktuell wieder hoch auf 4,09 EUR -2,62% [-0,11]

Azul Real schrieb am 21.01.2009, 09:09 Uhr
Alstria 4,20 aufpassen !!!


Azul Real schrieb am 21.01.2009, 08:26 Uhr
- HSBC STARTET ALSTRIA OFFICE MIT OVERWEIGHT - ZIEL 6,0 EUR

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


Azul Real schrieb am 12.01.2009, 10:48 Uhr
Alstria nochmal abgetaucht auf 4,19 TT Crying or Very sad aktuell 4,32 - 8,09% wallbash Unterstützung bei ~ 3,70 - 4,00

Korrektur vom Verlaufshoch 6,17 Euro minus 1,98 Euro oder minus 32%

Azul Real schrieb am 12.01.2009, 09:24 Uhr
Die dt. Immowerte seit dem Zwischenhoch von Mitte Dez. und erste Woche Januar wieder gut zurück gekommen ...

Mit einer möglichen weiteren Zinssenkung der EZB am Donnerstag, sollte man sich m.E. in ausgesuchten Immowerten positionieren.


Interessant hier weiterhin Alstria
am 5.1 über 6 Euro (6,17) und somit das erste Kursziel um 1,17 Euro überschritten . Donnerstag wieder auf 4,43 runter oder minus 28%

aktuell 4,65 - 1,06%

» zur Grafik

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"


Zuletzt bearbeitet von Azul Real am 12.02.2009, 13:14, insgesamt einmal bearbeitet
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag151/157, 05.04.09, 23:22:56 
Antworten mit Zitat
das ist ja das Dilemma, es gibt nur zwei in Deutschland derzeit

Börsennotierte deutsche REITs:

alstria office REIT-AG
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31

Fair Value REIT-AG
FVI





Sunburst schrieb am 05.04.2009, 14:51 Uhr
was sind denn die besten reits in deutschland? Kopf kratzen

Azul Real schrieb am 05.04.2009, 10:48 Uhr
Freitag sind die durch die Bank extremst gebeutelten Real Investment Trust (REITS) durch die Decke gegangen.
Viele Werte haben, obwohl sie bis Ende Dezember 2008 und seit Beginn der US-Immokrise bis zu 80% an Marktkapitalisierung verloren haben, teilweise bis Anfang März 2009 noch mal 30-50% abgegeben.

Verrückte kranke shice. sick

Der führende US-Shopping Center Entwickler Kimco, ist am Freitag und nach einem upgrade von sell auf hold durch S&P Analyst Robert McMillan, mit +25,5% unter extrem hohem Volumen geradezu explodiert eek und hat somit die gesamte REIT Branche nach oben gezogen.

Reit Index + 9.1 percent. eek

Man muss jedoch das Schlachthausniveau beachten .... Derzeit mit 2,5 Milliarden Dollar MK noch der grösste in der Branche (Bereich Shopping Center)

Kimco 9,40 + 25,50
» zur Grafik

Weingarten

11,33
» zur Grafik

Simon Properties 41,30
» zur Grafik




Boston Properties mit einem interssanten Chart

41,69
» zur Grafik

desgleichen AMB Properties

17,86
» zur Grafik

Pro Logis als weltweit grösster Logistic Space Entwickler und Betreiber dürfte auch wieder drehen . kommt von 60 Dollar !!!

» zur Grafik

Equity Residential 21,67
» zur Grafik


UPDATE 2-Strong demand for Kimco shares raises REITs
Fri Apr 3, 2009 6:17pm EDT

* Strong demand prompts company to boost offering

* Shares rise 25.5 percent

* REIT Index up 9.1 percent.

By Ilaina Jonas

NEW YORK, April 3 (Reuters) -
Shares of shopping center owner Kimco Realty Corp KIM.N closed up 25.5 percent on Friday after strong demand for its stock offering prompted the company to increase the number of shares offered, lifting the badly beaten real estate investment trust (REIT) sector.

Kimco sold 91.5 million shares, up from the previously expected 70 million, after demand was stronger than expected. The shares were offered at $7.10 each.

After the close of the market, the company said its underwriters exercised an option to sell an additional 13.725 million shares, up from the previously planned 10.5 million over-allotment,

The credit crisis has pummeled REIT stocks, with investors concerned that the companies may not be able to refinance their sizable debts when they mature.

After falling 41.5 percent last year, the benchmark MSCI U.S. REIT Index .RMZ was down another 29.9 percent before Friday's pop of 9.1 percent.

"The market is seeing that the capital markets aren't closed," Raymond James analyst R.J. Milligan said. "It's a positive in the fact that investors are still willing to inject capital into REITS (real estate investment trusts).

All together, the offering is expected to net Kimco $717.3 million, to repay debt and for general corporate purposes.

Kimco shares rose $1.91 to close at $9.40 on the New York Stock Exchange, where they were among the top 10 percentage gainers. The company has a stake in about 1,950 properties in 45 U.S. states, Puerto Rico, Canada, Mexico and South America.

S&P analyst Robert McMillan raised his rating on Kimco shares to "hold" from "sell," early in the morning, based in part on the cash expected to be raised from the equity offering.

The optimism was contagious as shares of most property REITs rose.

Developers Diversified Realty CorpDDR.N closed at $2.71 cents, up 14.4 percent, or 34 cents. Macerich Co MAC.N closed up 22.4 percent, or $1.80 at $9.84. Pennsylvania Real Estate Investment Trust (PEI.N: Quote, Profile, Research, Stock Buzz) rose 18.4 percent, or 76 cents, to $4.90.

Boston Properties Inc BXP.N rose 12.4 percent, or $4.59 at $41.69 Federal Realty Investment Trust FRT.N rose $2 or 4.1 percent to close at $50.81. Simon Property Group Inc SPG.N rose 11.7 percent, or $4.33, to $41.30.

The net proceeds from the offering, along with its $394 million in cash and securities and about $1 billion available on its credit facility at the end of 2008, gives Kimco a leg up on meeting its $1.3 billion in debt maturities this year and next, McMillan said.

In the debt-constrained market, several other REITs such as AMB Property Corp (AMB.N: Quote, Profile, Research, Stock Buzz), Simon, and Alexandria Real Estate Equities Inc (ARE.N: Quote, Profile, Research, Stock Buzz) have issued stock to strengthen their balance sheets.

AMB rose 13.3 percent, or $2.09, to $17.86 and Alexandria closed up 8.7 percent, or $3.35, at $41.76. (Reporting by Ilaina Jonas; editing by Jeffrey Benkoe and Carol Bishopric)


© Thomson Reuters 2009.

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag150/157, 15.04.09, 23:03:16 
Antworten mit Zitat
Alstria Office auf dem Weg der Besserung whistle

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


DGAP-News: alstria office REIT-AG im Geschäftsjahr 2008: Stabile Zahlen trotz unruhiger Marktlage
31.03.2009 - 07:33

alstria office REIT-AG / Jahresergebnis

31.03.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

alstria im Geschäftsjahr 2008: Stabile Zahlen trotz unruhiger Marktlage

- Umsatzerlöse steigen 2008 um 23,6% auf EUR 102,1 Mio.
- Operatives Ergebnis (FFO) um 25% auf EUR 39,4 Mio. verbessert (FFO pro Aktie: EUR 0,70)
- Verlust von EUR 1 pro Aktie infolge von Abwertungen
- Dividendenvorschlag auf Vorjahresniveau bestätigt
- Auszahlung der Dividende in Aktien möglich

Hamburg, 31. März 2009 - Die auf Verwaltung von deutschen Büroimmobilien spezialisierte alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN: DE000A0LD2U1) mit Hauptsitz in Hamburg gibt heute ihr Ergebnis für das Geschäftjahr 2008 bekannt. alstria behauptete ihre Stellung als einer der führenden börsennotierten Konzerne für Büroimmobilien in Deutschland. Die deutlichen Verbesserungen bei Umsatzerlösen und operativem Ergebnis (FFO) unterstreichen die hohe Qualität von alstrias Immobilienportfolio und Mietern.

Entwicklung von Umsatz, Konzernergebnis und Mieterlösen Durch Immobilienkäufe Ende 2007 stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2008 um mehr als 23% von EUR 82,6 Mio. im Vorjahreszeitraum auf EUR 102,1 Mio. Dieser Anstieg führt zu einer deutlichen Verbesserung des operativen Ergebnisses (FFO) um 25% von EUR 31,5 Mio. im Vorjahreszeitraum auf EUR 39,4 Mio. Der starke Anstieg bei Mietumsätzen und FFO wurde jedoch durch negative Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt kompensiert, die nicht zahlungswirksame Abwertungen von alstrias Immobilienportfolio in Höhe von EUR 88 Mio. zur Folge hatten. Zum Jahresende verzeichnete alstria einen Konzernverlust von EUR 56 Mio. oder EUR 1 pro Aktie.

Finanzergebnis im Überblick 2008 2007 Änderung in %
Umsatz (in EUR Mio.) 102,1 82,6 +23,6% Periodenergebnis (in EUR Mio.) -56,0 52,5 -206,0% Operatives Ergebnis (FFO) (in EUR Mio.) 39,4 31,5 +25,0% FFO je Aktie (in EUR) 0,70 0,56 +25,0% Portfoliovolumen (in EUR Mio.) 1.805,3 1.693,7 +6,6% Nettosubstanzwert (NAV) (in EUR Mio.) 729,7 870,9 -16,2% NAV je Aktie (in EUR) 13,03 15,55 -16,2%

Vermögens- und Finanzsituation Der Jahresabschluss weist ein Immobilienvermögen von rund EUR 1,8 Mrd. aus, das mit einer Rendite von 5,9% bewertet ist (2007: 5,4%). Der Nettosubstanzwert (NAV) verringerte sich gegenüber dem Vorjahr um 16,2% auf EUR 730 Mio. Diese Minderung resultiert in erster Linie aus nicht zahlungswirksamen Bewertungsverlusten auf alstrias Immobilien und Derivate. Der NAV je Aktie lag 2008 bei EUR 13,03, nach EUR 15,55 im Vorjahr. Zum Jahresende 2008 erfüllte alstria sämtliche Kreditvertragsbedingungen. Der LTV von alstrias wichtigster Kreditvereinbarung notierte bei 59,1%;
erlaubt waren 60%. Nach ihrem Geschäftsjahresabschluss erhöhte alstria in Nachverhandlungen die zulässige LTV-Ratio von 60% auf 65%. Dies bringt der Bilanz zusätzliche Flexibilität. Die REIT-Eigenkapitalquote sank auf 40,3%, und damit unter das nach deutschem REIT-Gesetz vorgesehene Niveau von 45%. Der REIT-Status von alstria bleibt davon unberührt. Das REIT-Gesetz erlaubt einen Zeitraum von drei Jahren, um die vorgesehene Eigenkapitalquote wieder zu erreichen.

Operative Erfolge alstrias erfolgreiches Immobilienmanagement führte 2008 zur Neuvermietung von mehr als 30.000 m2 Bürofläche. Das entspricht mehr als der Hälfte des kompletten Leerstands zum Jahresende 2007. Trotz des Verkaufs einiger voll vermieteter Gebäude und des Ankaufs leerstehender Immobilien sank die Leerstandsquote von 6,5% auf 5,9%. Durch die erfolgreichen Neuvermietungen weitete alstria die durchschnittliche Restlaufzeit seiner Mietverträge auf mehr als zehn Jahre aus. Zudem stiegen die Mieteinnahmen von alstrias Immobilien flächenbereinigt um 2,2 %.
In der zweiten Jahreshälfte 2008 veräußerte alstria erfolgreich ausgewählte Immobilien zu einem Preis über dem beizulegenden Zeitwert, was die Qualität der Immobilien verdeutlicht. Insgesamt wurden Immobilien im Wert von rund EUR 18 Mio. verkauft, der Veräußerungsgewinn betrug EUR 1,5 Mio.

Portfolio-Kennzahlen 2008 Kennzahlen Wert Anzahl der Gebäude 89 Beizulegender Zeitwert (in EUR Mrd.) 1,8 Jährliche Vertragsmiete (in EUR Mio.) 106,5 Bewertungsrendite 5,9% Vermietbare Fläche (in m2) 944.000 Leerstand (in % der vermietbaren Fläche) 5,9% WAULT (Jahre) 10 Durchschnittlicher Wert pro m2 (in EUR) 1.918 Durchschnittliche Miete je m2 (in EUR/Monat) 9,41

Optionen für die Dividendenzahlung für das Jahr 2008 Für das Geschäftsjahr 2008 wird der Vorstand der alstria der Hauptversammlung eine Dividende von insgesamt EUR 28,4 Mio. vorschlagen. Das entspricht einem Betrag von rund EUR 0,52 pro Aktie.
eek

Zudem wird alstria seinen Aktionären die Option anbieten, die Dividende in Aktien auszuzahlen. Hierfür sind Aktien aus dem Rückkaufprogramm vorgesehen, die das Unternehmen zu einem zum Zeitpunkt der Ausschüttung reduzierten Marktpreis anbieten wird. Neue Aktien werden nicht ausgegeben.

Ausblick auf das Jahr 2009 Für 2009 rechnet alstria mit einem um 1% auf EUR 103 Mio. wachsenden Umsatz. Es wird erwartet, dass das operative Ergebnis (FFO) von EUR 39 Mio. auf EUR 32 Mio. sinken wird, im Wesentlichen verursacht durch eine erwartete Steigerung der Finanzierungskosten.

'Bereits im Januar 2008, und damit als eines der ersten Unternehmen, hat alstria seine Strategie an die neuen Herausforderungen des Marktes angepasst', sagt Olivier Elamine, Vorstandsvorsitzender von alstria. Damals entschieden wir uns, sämtliche Akquisebemühungen auf Eis zu legen. Gleichzeitig konzentrierten wir uns auf die Passivseite der Bilanz und auf unser Immobilienmanagement. Dadurch haben wir uns eine gute Ausgangsposition geschaffen, um auch in unruhigen Zeiten unsere Ziele verfolgen zu können. Dank der frühzeitigen und erfolgreichen Nachverhandlung der wichtigsten Kreditvereinbarung und des starken operativen Ergebnisses haben wir unsere Beleihungsquote vereinbarungsgemäß
unter 60% halten können - trotz Abwertungen auf das Portfolio von rund 8% brutto. Die hohe Qualität unserer Immobilien und, damit verbunden, unsere stabilen Mieterlöse bilden die Basis, um künftige Herausforderungen zu meistern und den Entschuldungsprozess effizient durchführen zu können.'

Die Bilanzpressekonferenz kann am 31. März 2009 als Webcast ab 10 Uhr live im Internet verfolgt werden.


Über alstria: Die Hamburger alstria office REIT-AG (alstria) ist ein intern gemanagter Real Estate Investment Trust (REIT) und ausschließlich auf die Akquisition, den Besitz und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert. alstria wurde im Januar 2006 gegründet und im Oktober 2007 in den ersten deutschen REIT umgewandelt.

alstria verfügt über ein breit gefächertes Portfolio von Büroimmobilien an attraktiven Standorten in ganz Deutschland. Derzeit umfasst das Portfolio von alstria 89 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 944.000 m2 und einem Wert von rund EUR 1,8 Mrd.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.alstria.de www.alstria.blogspot.com


André Bense Manager PR | IR Tel.: +49 - 40 - 226 341 329 Fax: +49 - 40 - 226 341 310 E-Mail: pr@alstria.de

Bruch der 6 Euro ist wichtig. Heute erneut und nach Rücksetzer gute Einstiegschance

4,78 EUR -4,40 % [-0,22]


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag149/157, 09.05.09, 01:12:42 
Antworten mit Zitat
Datum: 08.05.09
Büromarkt: Hamburg ist einer der attraktivsten europäischen Standorte

Die Büroimmobilienmärkte in Warschau, Prag und Hamburg Shocked sind die attraktivsten Standorte Europas.

Dort ist in den nächsten Jahren mit einer hohen Nachfrage nach Büroflächen zu rechnen. London fällt aus den Top–Ten der europäischen Büromärkte heraus. Dort wird erst wieder 2011 mit leichten Mietanstiegen gerechnet.

Das Transaktionsvolumen auf den Immobilieninvestmentmärkten ist im ersten Quartal 2009 weltweit weiter gefallen und wird sich in diesem Jahr voraussichtlich auf dem Niveau von 2003 bewegen. Dies sind zentrale Ergebnisse der Immobilienmarkt-Ratings von Feri EuroRating Services. Die besten Chancen für opportunistische Investments seien zurzeit im asiatisch-pazifischen Raum vorhanden.

alstria office hat unter anderem ihre wesentlichen Bestände in Hamburg whistle

5,52 € +3,56%

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag148/157, 09.05.09, 13:08:52 
Antworten mit Zitat
Immobilien Zeitung vom 07.05.2009

Projektentwicklungsmarkt
Developer planen viele Projekte – auch jetzt


Schwarzmalerei ist nicht die Sache der Marktforscher von BulwienGesa. Sie bevorzugen differenzierte Betrachtungen und finden selbst dann Positives, wenn sie in Deutschlands Zentren ein deutlich geschrumpftes Projektentwicklungsvolumen messen. Es gibt schließlich Sektoren, in denen jetzt sogar mehr entwickelt wird als noch vor einem Jahr. So errechneten die Datensammler deutlich mehr Projektvolumen bei Wohnungen (+31%) und Hotels (+22%). Weniger ist es dagegen bei Büros und Handelsflächen.

Im Visier hat BulwienGesa die Städte Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Stuttgart. Dort summierte sich das Projektierungsvolumen zum Stichtag 31. Dezember 2008 auf 64,9 Mrd. Euro. Das sind 6,5% weniger als Ende 2007, rechnet Vorstandsmitglied Andreas Schulten vor. Gezählt werden gerade fertiggestellte, im Bau befindliche oder nach dem Eindruck der Marktforscher ernsthaft geplante Projekte. Die Immobilien müssen eine Nutzfläche von mindestens 1.000 m2 haben und den Nutzungsarten Büro, Handel, Hotel oder Wohnen zuzuordnen sein. Gebäude für den Eigengebrauch werden nicht berücksichtigt.

Große Pläne in Stuttgart

Dass der Rückgang gegenüber 2007 trotz allenthalben beklagter Finanzierungsschwierigkeiten nicht noch viel stärker ausfällt, hat mit der Methode von BulwienGesa zu tun. Die Forscher zählen auch geplante Projekte mit, die erst 2013 gebaut werden sollen. Kopf kratzen Bis dahin könnte die Finanzkrise und die daraus folgende Finanzierungsunwilligkeit vieler Banken längst Vergangenheit sein.

Mithin hätten auch Projekte, die krisenbedingt verschoben werden müssen, eine Chance, bis 2013 verwirklicht zu sein.

Das größte Volumen an geplanten Projektentwicklungen in den sieben Städten schiebt die Vivico vor sich her. Sie will Immobilien mit einer Nutzfläche von 484.000 qm bauen. Das ist fast das Doppelte der Fläche, die das Unternehmen seit 2006 fertiggestellt oder aktuell noch im Bau hat.

Das Projektierungsvolumen in den Zentren Deutschlands beziffert BulwienGesa zum Stichtag 31. Dezember 2008 auf 22,3 Mio. qm. Das sind fast 700.000 qm mehr als ein Jahr zuvor. Der von den Marktforschern diagnostizierte Rückgang in Euro liegt darin begründet, dass das Analysehaus bei den Projekten einen Exit unterstellt, in den erwartete Mietsätze und Kaufpreisfaktoren einfließen. Weil mit fallenden Kaufpreisen gerechnet wird, reduziert sich auch das in Euro ausgedrückte Projektvolumen.

Am meisten wird in Hamburg gebaut – die Hafencity lässt grüßen. An der Elbe sind 4,7 Mio. m2 gerade fertig, im Bau oder geplant.

Das sind 12% mehr als Ende 2007. Dahinter folgen Berlin (4,4 Mio. qm; -8%) und München (3,9 Mio. qm; -7%). Misst man nach der BulwienGesa-Methode in Euro, ist Frankfurt der wichtigste Standort für Developer. Das Projektvolumen in der Bankenstadt liegt bei 13,3 Mrd. Euro. Berlin und München folgen mit jeweils 12 Mrd. Euro. Stuttgart ist mit knapp 3 Mrd. Euro unter den Top 7 zwar mit Abstand am mickrigsten, fällt aber mit einem Zuwachs gegenüber 2007 in Höhe von 1,1 Mrd. Euro auf.

Regionale Entwickler dominieren

Woher kommen die Projektentwickler?

Die meisten Flächen werden von regionalen Akteuren bearbeitet. Auf sie entfallen 41%. Überregionale kommen auf 37%, und jeder sechste Developer kommt aus dem Ausland. Den Rest ordnet BulwienGesa nicht klar zu.

Für die nächsten Jahre sagt Schulten wieder mehr Interesse internationaler Investoren an deutschen Immobilien voraus.

Dabei sieht er eine Gefahr:

Die Investoren könnten mehr Geld anlegen wollen, als es Bedarf an neuen Immobilien gibt. Steigende Preise seien deswegen aber nicht zu erwarten
Shocked

-----------------

Klar interessant m.E.

- Alstria Office (grösster Bestand an Immos in Hamburg)

5,52 EUR +3,56 % [+0,19]
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31




- Magnat Real (Nachlpotential für Stahleiertrader) nach Resplit 10:1 und Kapitalherabsetzung am 29.04.2009 wieder im einstelligen Bereich. whistle

3,85 EUR +1,32 % [+0,05]
M5RK




Die meisten grossen Immowerte im DAXSUBSECTOR REAL ESTATE PERFORMANCE-INDEX immer noch auf getaserten Niveau. Index jedoch mit erheblicher Ausbruchstendenz.

bigboss

132,86 +3,26 +2,52%


158,79 +3,94 +2,54%

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag147/157, 16.05.09, 12:46:55 
Antworten mit Zitat
Zahlen bei Deutschland beiden einzigen Immobilien REIT Gesellschaften


AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


Alstria Office-Reit: Konzernverlust in Q1 - Immobilienverkauf für 20 Mio. Euro

Die Alstria Office Reit-AG gibt für das 1. Quartal 2009 einen Konzernverlust von -5,48 Mio. Euro bekannt (Q1 2008: +6,25 Mio. Euro). Das Ebitda sank auf 7,28 Mio. Euro (Q1 2008: 18,34 Mio. Euro) Hingegen stieg der Umsatz leicht um 9 % auf 25,7 Mio. Euro (Q1 2008: 23,5 Mio. Euro). Die Verluste seien auf Abwertungen von Immobilien und Finanzinstrumenten in Höhe von 13,3 Mio. Euro zurückzuführen. Für das Gesamtjahr rechnet Alstria mit einem Jahresumsatz von 103 Mio. Euro (2008: 102,1 Mio. Euro) und einem FFO von 32 Mio. Euro (2008: 39,4 Mio. Euro). Zudem gab das Unternehmen bekannt, dass man den Verkauf einer Hamburger Immobilie notariell vereinbart habe. Der Verkaufswert betrage 19,6 Mio. Euro und liege oberhalb der zuletzt ermittelten Buchwerte des Gebäudes. Die Verkaufserlöse sollen zur Kreditrückzahlung genutzt werden. Man werde den Vertrag voraussichtlich im 2. oder 3. Quartal endgültig abwickeln, so Alstria.

FVI

Fair Value REIT: Schwarze Zahlen in Q1 - Prognose für 2009 bestätigt
Die Fair Value REIT-AG hat das 1. Quartal 2009 knapp im positiven Bereich abgeschlossen. Der Konzernüberschuss lag mit 0,4 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres (Q1 2008: 0,3 Mio. Euro). Darin enthalten sind negative Sondereffekte aus der Bewertung von Immobilien und Zinsswaps in Höhe von 0,9 Mio. Euro. Auslaufende Mietverträge seien im 1. Quartal durch Mietvertragsverlängerungen und Anschlussvermietungen per Saldo überkompensiert worden, teilt die Gesellschaft mit. Die Eigenkapitalquote belief sich zum Bilanzstichtag auf 51,5 %. Aufgrund des Geschäftsverlaufs in den ersten drei Monaten des Jahres bestätigt der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr, die ein IFRS-Konzernergebnis von 4,2 bis 4,5 Mio. Euro vor Berücksichtigung von Marktwertänderungen bei den Immobilien und Zinsswaps vorsieht.
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag146/157, 12.06.09, 12:12:47 
Antworten mit Zitat
ach ne Laughing

Morning News

Markt: Analysten sehen Immobilienaktien im Aufwind

Zählten Immobilienaktien im vergangenen Jahr noch zu den deutlichen Verlierern der Finanzkrise, rechnen Analysten in den kommenden zwölf Monaten mit steigenden Kursen. Zu diesem Ergebnis gelangt das erste Dr. ZitelmannPB-Immobilienaktien-Barometer, das künftig quartalsweise die Stimmung unter Immobilienaktien-Analysten messen will. Auf Sicht von drei Monaten sind die Prognosen dagegen noch eher verhalten: Hier rechnen 9 von 18 befragten Analysten mit stagnierenden Kursen. 33 % gehen von fallenden Aktienpreisen aus und nur drei Analysten erwarten kurzfristig weitere Kursanstiege.

Die Perspektiven von Wohnimmobilien-Gesellschaften werden dabei zurzeit besser beurteilt als die von Unternehmen, die am Gewerbeimmobilienmarkt aktiv sind. „Bei Immobilienaktien müsste sich nun ein Boden gebildet haben. Bestandshalter liegen 60 bis 70 % unter dem Net Asset Value", stellt Peter-Thilo Hasler, Director Research bei der Viscardi AG, fest. Daran lasse sich das langfristige Kurspotenzial von Immobilienaktien ablesen. Wenn das allgemeine Börsenumfeld im zweiten Halbjahr stabil bleibe, rechnet er mit einem Anstieg der Kurse um 10 bis 20 %.

---------------------------------

Weiterhin m.e. interessant Alstria, Deutsche Euroshop, Dt. Wohnen, Gagfah ...

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31

DEQ (748020) 748020 35,88-36,12 748020
ist gerade dabei aus der Seitwärtsbeweguing auszubrechen
GFJ (A0LBDT) A0LBDT

DWNI (A0HN5C) A0HN5C 28,24-28,34

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag145/157, 30.06.09, 21:57:24 
Antworten mit Zitat
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


Die alstria office REIT-AG hat das erste deutsche Tauschangebot von Ansprüchen aus Bardividenden gegen Aktien (Stockdividende) abgeschlossen. Das Angebot war laut Unternehmensangaben mehr als zweifach überzeichnet. eek

Daher erhalten die Aktionäre 44 % ihrer zum Tausch angemeldeten Dividendenansprüche in Aktien. Die restlichen Ansprüche werden bar ausbezahlt. Neben alstrias Hauptaktionär, der Natixis-Fonds Captiva 2 Alstria Holding, haben sich auch mehr als die Hälfte der übrigen Aktionäre für die Stockdividende entschieden. Bei der Ausgestaltung des Tauschangebotes wurde alstria von Shearman & Sterling und der Deutschen Bank unterstützt.
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag144/157, 05.08.09, 11:30:26 
Antworten mit Zitat
Na ihr sägge Laughing

Alstria Office bricht aus

6,20 EUR +5,98 % [+0,35]
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31



"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag143/157, 14.08.09, 08:06:20 
Antworten mit Zitat
alstria office REIT-AG: alstria mit Halbjahresergebnis 2009 auf Kurs

AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


alstria office REIT-AG / Halbjahresergebnis

14.08.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

alstria mit Halbjahresergebnis 2009 auf Kurs

* Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 4% auf EUR 51,6 Millionen
gesteigert
* Operatives Ergebnis (FFO) in Höhe von EUR 16,2 Millionen entspricht der
Jahresprognose
* Schrittweiser Abbau des Konsortialkredits
* Zwei Veräußerungen und eine Akquisition abgeschlossen

Hamburg, 14. August 2009 - Die alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN:
DE000A0LD2U1 ), ein intern gemanagter Real Estate Investment Trust (REIT),
der ausschließlich auf die Akquisition, den Besitz und die Verwaltung von
Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert ist, veröffentlicht heute ihr
Ergebnis des ersten Halbjahres 2009. alstria bestätigt ihre Prognosen in
Bezug auf alle Finanzkennzahlen.

Umsatz und FFO entsprechen den Prognosen
Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 4% auf EUR 51,6
Millionen. Dies ist vor allem auf die ganzjährige Konsolidierung von
Objekten zurückzuführen, die im ersten Quartal 2008 erworben wurden. Im
Vergleich zum ersten Quartal 2009 blieb das operative Ergebnis (FFO) des
zweiten Quartals stabil bei EUR 8 Millionen. Dies führte zu einem
operativen Ergebnis (FFO) von EUR 16,2 Millionen für das erste Halbjahr
2009 (gegenüber EUR 20,4 Millionen im ersten Halbjahr 2008). Dieser Wert
entspricht den Konzernprognosen von EUR 32 Millionen für das Gesamtjahr.

Finanzkennzahlen auf einen Blick

H1 09 H1 08 Veränd.
Umsatzerlöse (in EUR Mio.) 51,6 49,6 4,0%
Nettogewinn für die Periode (in EUR Mio.) -2,3 -10,4 77,9%
Operatives Ergebnis (FFO) (in EUR Mio.) 16,2 20,4 -20,6%
FFO je Aktie (in EUR) 0,29 0,36 -20,6%

30.06.09 31.12.08 Veränd.
Immobilienvermögen (in EUR Mio.) 1.758,4 1.805,3 -2,6%
Zur Veräußerung gehaltene Immobilien (in EUR Mio.) 38,6 0,0 k.A.
Barmittel (in EUR Mio.) 61,7 31,4 96,5%
NNNAV/Aktie (in EUR) 12,33 13,03 -5,4%
G-REIT Eigenkapitalquote (in %) 38,2 40,3 -2,1 pp
LTV der Konsortialkreditvereinbarung (in %) 59,0¹ 59,1 0,1 pp
¹ Stand: 31. Juli 2009


Der im zweiten Quartal 2009 generierte Nettogewinn von EUR 3,2 Millionen
konnte den Verlust des ersten Quartals des Jahres (EUR -5,5 Millionen)
teilweise ausgleichen. Dies führt zu einem Nettoverlust von EUR 2,3
Millionen für die ersten sechs Monate des Jahres 2009, im Vergleich zu
einem Verlust von EUR 10,4 Millionen im Vorjahreszeitraum. Dieses Ergebnis
ist hauptsächlich auf nicht zahlungswirksame Abwertungen des Portfolios
sowie auf Verluste aus Derivaten (EUR 17,9 Millionen) zurückzuführen.

Zum 30. Juni 2009 betrug das Gesamtimmobilienvermögen der alstria EUR 1,8
Milliarden. Davon wurden EUR 38,6 Millionen als zur Veräußerung gehaltene
Immobilien klassifiziert.

Das Gesamteigenkapital beträgt EUR 688,8 Millionen. Dies stellt einen
Rückgang von EUR 41 Millionen im Vergleich zum Jahresbeginn dar. Die
Hauptgründe für diesen Rückgang waren die Dividendenausschüttung in Höhe
von EUR 28,4 Millionen sowie Veränderungen in der Bewertung der
Zinssicherungsinstrumente. Daraus ergibt sich eine G-REIT-Eigenkapitalquote
von 38,2%.

Voraussichtlicher Rückgang der Finanzkosten
Ihrer Finanzstrategie folgend, refinanzierte alstria vier Immobilien und
reduzierte die Abschlussrate der Konsortialkreditlinie um EUR 83 Millionen
von EUR 994 Millionen auf EUR 911 Millionen. Gleichzeitig verbesserte sich
die Gesamtlaufzeit des Darlehens, da die neuen Kreditverträge ein
Fälligkeitsprofil von fünf Jahren aufweisen. Die Beleihungsquote
(LTV-Ratio) der Konsortialkreditvereinbarung beträgt 59,0% und entspricht
damit einer Zielquote, die knapp unter 60% liegt. Auf Grund der aktuell
niedrigen Zinssätze, ermöglichen die neuen Kreditvereinbarungen eine
Senkung der durchschnittlichen Finanzierungskosten von 4,8% auf 4,4%(¹).

Zum 30. Juni 2009 hält alstria alle finanziellen Vertragsvereinbarungen
(Financial Covenants) ein.

Verkauf einer kurzfristig vermieteten Immobilie in Berlin
Nach dem Verkauf einer Immobilie in Hamburg im ersten Quartal, schloss
alstria den Verkauf einer voll vermieteten Immobilie in Berlin für EUR 13
Millionen ab. Mit dem Verkauf dieser kurzfristig vermieteten Immobilien
beträgt das Gesamtverkaufsvolumen für dieses Jahr EUR 33 Millionen. Alle
Immobilien wurden zu einem Preis verkauft, der über dem jeweiligen
aktuellen Wert laut IFRS sowie der Bewertung im letzten Jahresabschluss
lag.

Asset Management bleibt im strategischen Fokus
alstria konnte einen bedeutenden Anteil der 2009 auslaufenden Mietverträge
erfolgreich verlängern. Fast 70% der EUR 4 Millionen Mieteinnahmen, die
dieses Jahr hätten auslaufen können, wurden erneuert oder ersetzt.

Um die Flexibilität des Asset Managements zu erhöhen und die Zusammenarbeit
mit unseren Hauptmietern auszubauen, kaufte alstria ein leerstehendes
Gebäude in der Hamburger Innenstadt. Der Kaufpreis des Gebäudes mit einer
Fläche von 2.150 qm, belief sich auf etwa EUR 3,5 Millionen. Infolge des
Verkaufs der voll vermieteten Immobilien und des Ankaufs einer
leerstehenden Immobilie, stieg die Leerstandsquote des Portfolios leicht
von 5,9% auf etwa 6,5% an. Von diesen 60.000 qm leerstehender Fläche werden
mehr als 40% als strategischer Leerstand gehalten. Unter strategischem
Leerstand bezeichnet leerstehende Flächen im Zusammenhang mit aktuellen und
geplanten Entwicklungsprojekten.

Ausblick
alstria bestätigt ihre Prognosen für das Finanzjahr 2009 mit einem
Jahresumsatz von EUR 103 Millionen und einem operativen Ergebnis (FFO) von
EUR 32 Millionen. alstria betont jedoch, dass eine mögliche Beschleunigung
der Objektverkäufe und somit eine Veränderung des Portfolioumfangs zu einem
Rückgang des Umsatzes und des operativen Ergebnisses (FFO) im Geschäftsjahr
führen könnte.


'Die erste Jahreshälfte 2009 brachte sehr viele Herausforderungen mit sich,
trotz derer alstria kleine aber bedeutende Erfolge erzielen konnte', sagte
Olivier Elamine, CEO der alstria. 'Wir haben früh auf ein sich wandelndes
Umfeld reagiert. Dadurch konnten wir bislang extrem einschneidende
Maßnahmen vermeiden. In diesem Prozess konnten wir uns auf die Qualität
unserer Immobilien, die Stärke unseres Cashflows und unsere
Asset-Management-Fähigkeiten verlassen. Bisher konnten wir erfolgreich
unsere Kredit Covenants neu aushandeln, einen Teil unserer Immobilien
refinanzieren und einige Liegenschaften veräußern. Wir sind davon
überzeugt, dass eine schrittweise Vorgehensweise der richtige Ansatz ist,
um die Bilanz des Unternehmens zu stärken und gleichzeitig den
Shareholder-Value zu schützen.

Einladung zur Telefonkonferenz am 14. August 2009

Der Vorstand wird die Ergebnisse des ersten Halbjahres im Rahmen einer
Telefonkonferenz vorstellen:

* 10:00 Uhr - Telefonkonferenz für Analysten und Journalisten

Bitte nutzen Sie die folgenden Einwahlnummern:
* Deutschland: +49 - 6103 - 485 30 00
* Großbritannien: +44 - 207 - 153 20 27

Bitte beachten Sie, dass Sie die Unternehmenspräsentation auch auf unserer
Internetseite www.alstria.de (unter 'Investor-Relations' - 'Präsentationen
und Reden') live mittels Webcast verfolgen können. Mit Beginn der
Telefonkonferenz wird die Präsentation (und zudem der H1-Report unter
'Finanzberichte') zum Download bereitgestellt.


Über alstria:
Die alstria office REIT-AG (alstria) ist ein intern gemanagter Real Estate
Investment Trust (REIT), der ausschließlich auf die Akquisition, den Besitz
und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert ist.
alstria wurde im Januar 2006 gegründet und im Oktober 2007 in den ersten
deutschen REIT umgewandelt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Hamburg.

alstria verfügt über ein breit gefächertes Portfolio von Büroimmobilien an
attraktiven Standorten in ganz Deutschland. Derzeit umfasst das Portfolio
von alstria 89 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 933.000 qm und
einem Wert von rund 1,8 Milliarden Euro.


alstrias Strategie basiert auf einem aktiven Gebäude- und
Portfolio-Management sowie dem Erhalt und Ausbau von engen und
langfristigen Beziehungen zu Mietern sowie relevanten Entscheidungsträgern.
Dadurch schafft alstria dauerhafte und beständige Immobilienwerte.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.alstria.de
http://alstria.blogspot.com

Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Die Wertpapiere sind bereits
verkauft worden.
Soweit diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche
das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der
operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen,
basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des
Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch
einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen
Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den
zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben
weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus
Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der
Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten
von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die
Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere
hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften,
können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen
können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.
alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen
zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu
aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten
oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.

Presse:
Christian Falkowski
Tel: +49 - 40 - 226 341 340
E-Mail: pr@alstria.de

Investor Relations:
Brigitte Büchner
Tel: +49 - 40 - 226 341 319
E-Mail: ir@alstria.de

14.08.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: alstria office REIT-AG
Bäckerbreitergang 75
20355 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040-226 341 300
Fax: 040-226 341 310
E-Mail: info@alstria.de
Internet: http://www.alstria.de
ISIN: DE000A0LD2U1
WKN: A0LD2U
Indizes: SDAX, EPRA, German REIT Index
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, München, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
emu
Member
Member

Beiträge: 1037
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag142/157, 24.08.09, 15:23:03 
Antworten mit Zitat
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31
bricht auch aus.

jetzt läuft die große Immobilienrallye. Wink
emu
Member
Member

Beiträge: 1037
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag141/157, 24.08.09, 15:25:11 
Antworten mit Zitat
VIH
VIB vermögen rennt auch ohne Ende



emu schrieb am 24.08.2009, 15:23 Uhr
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31
bricht auch aus.

jetzt läuft die große Immobilienrallye. Wink
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag140/157, 07.09.09, 08:07:12 
Antworten mit Zitat
auf Alstria aufpassen, die will wieder auf die 10 Cool

Explosiver Chart 7,40 EUR +6,94 % [+0,48]
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag139/157, 07.09.09, 12:35:05 
Antworten mit Zitat



7,64 EUR +3,68 % [+0,27]

Alstria: Drei Bürogebäude in Hamburg für 15,5 Mio. Euro verkauft Smile

Die alstria office REIT-AG hat drei Hamburger Bürogebäude mit einer Gesamtmietfläche von rd. 6.000 m² verkauft. Der Gesamtverkaufspreis von etwa 15,5 Mio. Euro übersteige die zum Jahresende 2008 veröffentlichten IFRS-Bewertungen um rd. 5 % und die IFRS-Halbjahreszahlen 2009 um rd. 6 %, teilte das Unternehmen mit. Die verkauften Gebäude sind nach eigenen Angaben mit einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit von 3,5 Jahren vermietet. Während eines der Objekte über eine gemischte Mieterstruktur verfüge und im Zentrum Hamburgs liege, hätten die zwei anderen Objekte jeweils einen Mieter und befinden sich in Wohngebieten außerhalb des Stadtzentrums. Angaben zum Käufer machte das Unternehmen nicht.


Azul Real schrieb am 07.09.2009, 08:07 Uhr
auf Alstria aufpassen, die will wieder auf die 10 Cool

Explosiver Chart 7,40 EUR +6,94 % [+0,48]
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31

» zur Grafik» zur Grafik» zur Grafik

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"


Zuletzt bearbeitet von Azul Real am 07.09.2009, 11:40, insgesamt 2-mal bearbeitet
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag138/157, 07.09.09, 12:44:57 
Antworten mit Zitat
wer kauft denn da ohne Limit Laughing

Azul Real schrieb am 07.09.2009, 12:35 Uhr
» zur Grafik


7,64 EUR +3,68 % [+0,27]

Alstria: Drei Bürogebäude in Hamburg für 15,5 Mio. Euro verkauft Smile

Die alstria office REIT-AG hat drei Hamburger Bürogebäude mit einer Gesamtmietfläche von rd. 6.000 m² verkauft. Der Gesamtverkaufspreis von etwa 15,5 Mio. Euro übersteige die zum Jahresende 2008 veröffentlichten IFRS-Bewertungen um rd. 5 % und die IFRS-Halbjahreszahlen 2009 um rd. 6 %, teilte das Unternehmen mit. Die verkauften Gebäude sind nach eigenen Angaben mit einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit von 3,5 Jahren vermietet. Während eines der Objekte über eine gemischte Mieterstruktur verfüge und im Zentrum Hamburgs liege, hätten die zwei anderen Objekte jeweils einen Mieter und befinden sich in Wohngebieten außerhalb des Stadtzentrums. Angaben zum Käufer machte das Unternehmen nicht.


Azul Real schrieb am 07.09.2009, 08:07 Uhr
auf Alstria aufpassen, die will wieder auf die 10 Cool

Explosiver Chart 7,40 EUR +6,94 % [+0,48]
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31

» zur Grafik» zur Grafik» zur Grafik

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag137/157, 07.09.09, 21:07:04 
Antworten mit Zitat
achso, Der Aktionär hat gepusht Laughing

Trading-Tipp Alstria-Office: Deutlich unter Substanz

Markus Horntrich

Mit drei Immobilienverkäufen über Net-Asset-Value-Bewertung hat das Immobilienunternehmen Astria-Office Reit (WKN A0L D2U) seine Substanzstärke unter Beweis gestellt. Die Aktie notiert dennoch deutlich unter ihrem Substanzwert.

Nach guten Halbjahreszahlen konnte das Immobilienunternehmen Alstria Office Reit heute den Verkauf von Immobilien melden. Die Immobilienfirma hat drei Immobilien für insgesamt 15,5 Millionen Euro veräußert. Damit liegt deren Bewertung sechs Prozent über der letzten Fair-Value-Bewertung. Wie das Unternehmen mitteilte, sind die drei Veräußerungen Teil der Strategie einer schrittweisen Rückzahlung der Ende 2011 auslaufenden Konsortialkreditvereinbarung.

Voll im Plan

Gepaart mit den guten Zahlen zum ersten Halbjahr sollte diese Meldung die Aktie weiter in den Anlegerfokus rücken, nachdem der ehemalige Musterdepotwert des AKTIONÄRS im Branchenvergleich noch Nachholpotenzial besitzt. In den ersten sechs Monaten lag der Umsatz bei 51,6 Millionen Euro, was trotz Finanzkrise einem Plus von vier Prozent entspricht. Die Funds from Operations - die für Immobilienfirmen wichtige Kennzahl zur Messung des Cashflows der operativen Aktivitäten - lag mit 16,2 Millionen Euro voll im Plan. Im Gesamtjahr ist eine Größenordnung von 32 Millionen Euro geplant, was das Management bei der Vorlag der Zahlen nochmals bekräftigt hatte.

Unter Substanzwert

Der Net-Asset-Value lag per 30. Juni 2009 bei 12,33 Euro. Die zuletzt getätigten Verkäufe konnten sogar zu einem Preis von sechs Prozent über der jüngsten Bewertung verkauft werden, was zeigt, dass die Hamburger eher konservativ bilanzieren. Der aktuelle Kurs liegt immerhin 40 Prozent unter Substanzwert, das theoretische Kurspotenzial beträgt also rund 67 Prozent.

Ein zusätzliches Schmankerl für Dividendenjäger ist auch die für 2009 absehbare Ausschüttung von 0,48 Euro je Aktie. Beim aktuellen Kurs von 7,35 Euro entspricht dies immerhin einer Dividendenrendite von 6,5 Prozent.

Weg frei

Technisch betrachte ist der Weg bei Alstria-Office bis auf 9,50 Euro kurzfristig frei. Es wäre nicht verwunderlich, wenn dieses Niveau innerhalb der nächsten Wochen angesteuert würde. Fundamental ist ein Kurs in diesem Bereich allemal gerechtfertigt. Auch auf diesem Niveau wäre die Aktie noch vergleichsweise günstig. Kaufen mit Stopp bei 6,00 Euro.


Azul Real schrieb am 07.09.2009, 12:44 Uhr
wer kauft denn da ohne Limit Laughing

Azul Real schrieb am 07.09.2009, 12:35 Uhr
» zur Grafik


7,64 EUR +3,68 % [+0,27]

Alstria: Drei Bürogebäude in Hamburg für 15,5 Mio. Euro verkauft Smile

Die alstria office REIT-AG hat drei Hamburger Bürogebäude mit einer Gesamtmietfläche von rd. 6.000 m² verkauft. Der Gesamtverkaufspreis von etwa 15,5 Mio. Euro übersteige die zum Jahresende 2008 veröffentlichten IFRS-Bewertungen um rd. 5 % und die IFRS-Halbjahreszahlen 2009 um rd. 6 %, teilte das Unternehmen mit. Die verkauften Gebäude sind nach eigenen Angaben mit einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit von 3,5 Jahren vermietet. Während eines der Objekte über eine gemischte Mieterstruktur verfüge und im Zentrum Hamburgs liege, hätten die zwei anderen Objekte jeweils einen Mieter und befinden sich in Wohngebieten außerhalb des Stadtzentrums. Angaben zum Käufer machte das Unternehmen nicht.


Azul Real schrieb am 07.09.2009, 08:07 Uhr
auf Alstria aufpassen, die will wieder auf die 10 Cool

Explosiver Chart 7,40 EUR +6,94 % [+0,48]
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31

» zur Grafik» zur Grafik» zur Grafik

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag136/157, 08.09.09, 18:19:37 
Antworten mit Zitat
Alstria unglaublich ...

monatelang sind Immobilienaktien die absolute shice, sogar Perlen wie Alstria werden zerlegt ... einmal pupst der Aktionär, schon drehen alle durch ... Laughing

astreiner Ausbruch

8,45 EUR +9,60 % [+0,74]

Azul Real schrieb am 07.09.2009, 21:07 Uhr
achso, Der Aktionär hat gepusht Laughing

Trading-Tipp Alstria-Office: Deutlich unter Substanz

Markus Horntrich

Mit drei Immobilienverkäufen über Net-Asset-Value-Bewertung hat das Immobilienunternehmen Astria-Office Reit (WKN A0L D2U) seine Substanzstärke unter Beweis gestellt. Die Aktie notiert dennoch deutlich unter ihrem Substanzwert.

Nach guten Halbjahreszahlen konnte das Immobilienunternehmen Alstria Office Reit heute den Verkauf von Immobilien melden. Die Immobilienfirma hat drei Immobilien für insgesamt 15,5 Millionen Euro veräußert. Damit liegt deren Bewertung sechs Prozent über der letzten Fair-Value-Bewertung. Wie das Unternehmen mitteilte, sind die drei Veräußerungen Teil der Strategie einer schrittweisen Rückzahlung der Ende 2011 auslaufenden Konsortialkreditvereinbarung.

Voll im Plan

Gepaart mit den guten Zahlen zum ersten Halbjahr sollte diese Meldung die Aktie weiter in den Anlegerfokus rücken, nachdem der ehemalige Musterdepotwert des AKTIONÄRS im Branchenvergleich noch Nachholpotenzial besitzt. In den ersten sechs Monaten lag der Umsatz bei 51,6 Millionen Euro, was trotz Finanzkrise einem Plus von vier Prozent entspricht. Die Funds from Operations - die für Immobilienfirmen wichtige Kennzahl zur Messung des Cashflows der operativen Aktivitäten - lag mit 16,2 Millionen Euro voll im Plan. Im Gesamtjahr ist eine Größenordnung von 32 Millionen Euro geplant, was das Management bei der Vorlag der Zahlen nochmals bekräftigt hatte.

Unter Substanzwert

Der Net-Asset-Value lag per 30. Juni 2009 bei 12,33 Euro. Die zuletzt getätigten Verkäufe konnten sogar zu einem Preis von sechs Prozent über der jüngsten Bewertung verkauft werden, was zeigt, dass die Hamburger eher konservativ bilanzieren. Der aktuelle Kurs liegt immerhin 40 Prozent unter Substanzwert, das theoretische Kurspotenzial beträgt also rund 67 Prozent.

Ein zusätzliches Schmankerl für Dividendenjäger ist auch die für 2009 absehbare Ausschüttung von 0,48 Euro je Aktie. Beim aktuellen Kurs von 7,35 Euro entspricht dies immerhin einer Dividendenrendite von 6,5 Prozent.

Weg frei

Technisch betrachte ist der Weg bei Alstria-Office bis auf 9,50 Euro kurzfristig frei. Es wäre nicht verwunderlich, wenn dieses Niveau innerhalb der nächsten Wochen angesteuert würde. Fundamental ist ein Kurs in diesem Bereich allemal gerechtfertigt. Auch auf diesem Niveau wäre die Aktie noch vergleichsweise günstig. Kaufen mit Stopp bei 6,00 Euro.


Azul Real schrieb am 07.09.2009, 12:44 Uhr
wer kauft denn da ohne Limit Laughing

Azul Real schrieb am 07.09.2009, 12:35 Uhr
» zur Grafik


7,64 EUR +3,68 % [+0,27]

Alstria: Drei Bürogebäude in Hamburg für 15,5 Mio. Euro verkauft Smile

Die alstria office REIT-AG hat drei Hamburger Bürogebäude mit einer Gesamtmietfläche von rd. 6.000 m² verkauft. Der Gesamtverkaufspreis von etwa 15,5 Mio. Euro übersteige die zum Jahresende 2008 veröffentlichten IFRS-Bewertungen um rd. 5 % und die IFRS-Halbjahreszahlen 2009 um rd. 6 %, teilte das Unternehmen mit. Die verkauften Gebäude sind nach eigenen Angaben mit einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit von 3,5 Jahren vermietet. Während eines der Objekte über eine gemischte Mieterstruktur verfüge und im Zentrum Hamburgs liege, hätten die zwei anderen Objekte jeweils einen Mieter und befinden sich in Wohngebieten außerhalb des Stadtzentrums. Angaben zum Käufer machte das Unternehmen nicht.


Azul Real schrieb am 07.09.2009, 08:07 Uhr
auf Alstria aufpassen, die will wieder auf die 10 Cool

Explosiver Chart 7,40 EUR +6,94 % [+0,48]
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31

» zur Grafik» zur Grafik» zur Grafik

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag135/157, 15.10.09, 07:46:40 
Antworten mit Zitat
Doof, das in Deutschland erst, mit Alstria und Fair Value, zwei REITS am Markt notiert sind.

Sollten jedoch auch Wohnungen in die Reits-Regelung eingehen können, dann dürfte es für einige Gesellschaften wie TAG, Gagfah, Colonia und Gesellschaften die bisher noch gar nicht börsennotiert sind, interssant werden. whistle

und alles deutete auf eine Werteverlagerung Richtung Immobilien hin. kichern

Alstria könnte heute über 8 hopsen
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


7,75 EUR +2,24 % [+0,17]



Fair Value bricht gerade aus, kurz vor Bruch 5
FVI




µ schrieb am 15.10.2009, 07:40 Uhr
PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen

REITS - Steuerbegünstigte Immobilienaktiengesellschaften können unter der neuen Regierungskoalition auf Verbesserungen hoffen. Union und FDP haben sich dafür ausgesprochen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Real Estate Investment Trusts (REITs) zu ändern und überflüssige Hemmschwellen abzubauen. (FTD S. 22)


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"


Zuletzt bearbeitet von Azul Real am 15.10.2009, 06:51, insgesamt einmal bearbeitet
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag134/157, 15.10.09, 07:56:27 
Antworten mit Zitat
Hamborner ist vorausichtlich das dritte Unternehmen, welches als REIT an dne Start gehtA



Azul Real schrieb am 15.10.2009, 07:46 Uhr
Doof, das in Deutschland erst, mit Alstria und Fair Value, zwei REITS am Markt notiert sind.

Sollten jedoch auch Wohnungen in die Reits-Regelung eingehen können, dann dürfte es für einige Gesellschaften wie TAG, Gagfah, Colonia und Gesellschaften die bisher noch gar nicht börsennotiert sind, interssant werden. whistle

und alles deutete auf eine Werteverlagerung Richtung Immobilien hin. kichern

Alstria könnte heute über 8 hopsen
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


7,75 EUR +2,24 % [+0,17]
[url=http://isht.comdirect.de/charts/big.chart?hist=10d&type=candle&ind0=VOLUME&&currency=&&lSyms=AOX.ETR&lColors=0x000000&sSym=AOX.ETR&hcmask=
]» zur Grafik[/url]


Fair Value bricht gerade aus, kurz vor Bruch 5
FVI

» zur Grafik


µ schrieb am 15.10.2009, 07:40 Uhr
PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen

REITS - Steuerbegünstigte Immobilienaktiengesellschaften können unter der neuen Regierungskoalition auf Verbesserungen hoffen. Union und FDP haben sich dafür ausgesprochen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Real Estate Investment Trusts (REITs) zu ändern und überflüssige Hemmschwellen abzubauen. (FTD S. 22)


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag133/157, 15.10.09, 22:58:37 
Antworten mit Zitat
Fair Value mit pipieumsatz ausgebrochen, Jahreshoch eek

15.10.09 17:17 Uhr
5,29 EUR +7,96 % [+0,39]



Azul Real schrieb am 15.10.2009, 07:56 Uhr
Hamborner ist vorausichtlich das dritte Unternehmen, welches als REIT an dne Start gehtA

» zur Grafik

Azul Real schrieb am 15.10.2009, 07:46 Uhr
Doof, das in Deutschland erst, mit Alstria und Fair Value, zwei REITS am Markt notiert sind.

Sollten jedoch auch Wohnungen in die Reits-Regelung eingehen können, dann dürfte es für einige Gesellschaften wie TAG, Gagfah, Colonia und Gesellschaften die bisher noch gar nicht börsennotiert sind, interssant werden. whistle

und alles deutete auf eine Werteverlagerung Richtung Immobilien hin. kichern

Alstria könnte heute über 8 hopsen
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31


7,75 EUR +2,24 % [+0,17]
[url=http://isht.comdirect.de/charts/big.chart?hist=10d&type=candle&ind0=VOLUME&&currency=&&lSyms=AOX.ETR&lColors=0x000000&sSym=AOX.ETR&hcmask=
]» zur Grafik[/url]


Fair Value bricht gerade aus, kurz vor Bruch 5
FVI

» zur Grafik


µ schrieb am 15.10.2009, 07:40 Uhr
PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen

REITS - Steuerbegünstigte Immobilienaktiengesellschaften können unter der neuen Regierungskoalition auf Verbesserungen hoffen. Union und FDP haben sich dafür ausgesprochen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Real Estate Investment Trusts (REITs) zu ändern und überflüssige Hemmschwellen abzubauen. (FTD S. 22)


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Wohnort: ... auf´m Schuldenberg !
Beiträge: 107630
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 8
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag132/157, 29.10.09, 22:38:23 
Antworten mit Zitat
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31



DGAP-Adhoc: alstria office REIT-AG (deutsch)
alstria office REIT-AG: alstria verkauft Immobilienportfolio für 93,4
Millionen Euro

alstria office REIT-AG / Verkauf
29.10.2009
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Ad hoc Meldung nach §15 WpHG
alstria verkauft Immobilienportfolio für 93,4 Millionen Euro
* Verkauf von Büroimmobilien zu 93,4 Mio. Euro unterzeichnet
* Gebäude in sieben verschiedenen deutschen Städten
HAMBURG, 29. Oktober 2009 - alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN:
DE000A0LD2U1), ein intern verwalteter 'Real Estate Investment Trust'
(REIT), der ausschließlich auf den Erwerb, den Besitz und die Verwaltung
von Büro-Immobilien in Deutschland ausgerichtet ist, hat die Veräußerung
eines Immobilienportfolios vereinbart.
Das Portfolio besteht aus sieben Bestandsimmobilien, hauptsächlich in
mittelgroßen deutschen Städten gelegen. Die Objekte haben eine
Gesamtmietfläche von rund 48.000 m² (davon 1.500 m² Wohnungen). Die Gebäude
sind mit einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit von 8 Jahren vermietet.
Der Kaufpreis für das gesamte Portfolio in Höhe von rund 93,4 Mio. Euro
entspricht der Bewertung von Ende 2008 und dem aktuellen IFRS-Buchwert. Das
Portfolio ist zu 99% vermietet und erwirtschaftet eine Gesamtjahresmiete
von 6,4 Mio. Euro.
Mit der Transaktion kann alstria die Ende 2011 fällige Abschlusszahlung für
den Konsortialkredit, die vor zwölf Monaten noch 1,1 Mrd. Euro betrug,
weiter auf 784 Mio. Euro zurückfahren. Zudem fließen der Gesellschaft aus
der Transaktion 32 Mio. Euro an freien Barmitteln zu, mit denen alstria
finanziell weiter gestärkt wird.
Mit dem Verkauf dieses Immobilienportfolios hat alstria im Jahr 2009
Vermögenswerte im Gesamtvolumen von 141 Mio. Euro verkauft, 84 Mio. Euro an
Schulden zurückgezahlt und die Liquidität um 57 Mio. Euro erhöht. Alle
diese Transaktionen wurden zu oder sogar über den Bewertungen per 31.
Dezember 2008 und den zuletzt gemeldeten IFRS-Werten abgeschlossen.

Über alstria:
Die alstria office REIT-AG (alstria) ist ein intern gemanagter Real Estate
Investment Trust (REIT), der ausschließlich auf die Akquisition, den Besitz
und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert ist.
alstria wurde im Januar 2006 gegründet und im Oktober 2007 in den ersten
deutschen REIT umgewandelt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Hamburg.
alstria verfügt über ein breit gefächertes Portfolio von Büroimmobilien an
attraktiven Standorten in ganz Deutschland. Derzeit umfasst das Portfolio
von alstria 78 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 874.000 qm und
einem Wert von rund 1,7 Milliarden Euro.
alstrias Strategie basiert auf einem aktiven Gebäude- und
Portfolio-Management sowie dem Erhalt und Ausbau von engen und
langfristigen Beziehungen zu Mietern sowie relevanten Entscheidungsträgern.
Dadurch schafft alstria dauerhafte und beständige Immobilienwerte.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.alstria.de
alstria.blogspot.com
Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar.
Soweit diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche
das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der
operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen,
basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des
Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch
einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen
Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den
zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben
weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus
Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der
Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten
von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die
Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere
hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften,
können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen
können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.
alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen
zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu
aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten
oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.
Presse:
Christian Falkowski
Tel.: +49 - 40 - 226 341 340
Email: pr@alstria.de
Investor Relations:
Brigitte Büchner
Tel.: +49 - 40 - 226 341 319
Email: ir@alstria.de
29.10.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die
DGAP
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: alstria office REIT-AG
Bäckerbreitergang 75
20355 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040-226 341 300
Fax: 040-226 341 310
E-Mail: info@alstria.de
Internet: http://www.alstria.de
ISIN: DE000A0LD2U1
WKN: A0LD2U
Indizes: SDAX, EPRA, German REIT Index
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, München, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------
NNNN

[ALSTRIA OFFICE REIT-AG,AOX,,,DE000A0LD2U1]
2009-10-29 21:37:29
2N|AHO DGA|GER|RIT|
Das Leben ist wie ein Kartenspiel - rote Karten GLÜCK, schwarze Karten KAMPF - bei dem einen sind die Karten gemischt bei dem anderen ... ! DENKE NIEMALS ohne Joker durch´s Leben zu kommen. JK :- )
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag131/157, 30.10.09, 07:31:51 
Antworten mit Zitat
30.10.2009 07:07
alstria office REIT-AG: alstria verkauft Immobilienportfolio für 93,4 Millionen Euro

alstria office REIT-AG / Verkauf

30.10.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-------------------------------------------------------------------- -------

alstria verkauft Immobilienportfolio für 93,4 Millionen Euro


* Verkauf von Büroimmobilien zu 93,4 Mio. Euro unterzeichnet
* Gebäude in sieben verschiedenen deutschen Städten
* Größte deutsche Büroimmobilien Transaktion in 2009 eek

HAMBURG, 30. Oktober 2009 - alstria office REIT-AG (Symbol:
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31
, ISIN: DE000A0LD2U1), ein intern verwalteter 'Real Estate Investment Trust' (REIT), der ausschließlich auf den Erwerb, den Besitz und die Verwaltung von Büro-Immobilien in Deutschland ausgerichtet ist, hat die Veräußerung eines Immobilienportfolios vereinbart.

Das Portfolio besteht aus sieben Bestandsimmobilien, hauptsächlich in mittelgroßen deutschen Städten gelegen. Die Objekte haben eine Gesamtmietfläche von rund 48.000 m² (davon 1.500 m² Wohnungen). Die Gebäude sind mit einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit von 8 Jahren vermietet.

Der Kaufpreis für das gesamte Portfolio in Höhe von rund 93,4 Mio. Euro entspricht der Bewertung von Ende 2008 und dem aktuellen IFRS-Buchwert. Das Portfolio ist zu 99% vermietet und erwirtschaftet eine Gesamtjahresmiete von 6,4 Mio. Euro, was aus Sicht des Käufers einer Brutto-Mietrendite von rund 6,5% entspricht.

Mit der Transaktion kann alstria die Ende 2011 fällige Abschlusszahlung für den Konsortialkredit, die vor zwölf Monaten noch 1,1 Mrd. Euro betrug, weiter auf 784 Mio. Euro zurückfahren. Zudem fließen der Gesellschaft aus der Transaktion 32 Mio. Euro an freien Barmitteln zu, mit denen alstria finanziell weiter gestärkt wird.

Mit dem Verkauf dieses Immobilienportfolios hat alstria im Jahr 2009 Vermögenswerte im Gesamtvolumen von 141 Mio. Euro verkauft, 84 Mio. Euro an Schulden zurückgezahlt und die Liquidität um 57 Mio. Euro erhöht. Alle diese Transaktionen wurden zu oder sogar über den Bewertungen per 31. Dezember 2008 und den zuletzt gemeldeten IFRS-Werten abgeschlossen.

'Mit diesen Verkäufen konnten wir nicht nur die Ende 2011 fällige Abschlusszahlung für unseren Konsortialkredit reduzieren, sondern auch fast 14% der Marktkapitalisierung des Unternehmens an Bargeld freisetzen und uns damit eine beträchtliche finanzielle Flexibilität verschaffen', sagte Alexander Dexne, Finanzvorstand der alstria. 'Mit dieser Transaktion und den weiteren Refinanzierungsvorhaben stehen wir kurz davor, unsere Ziele bezüglich der Reduzierung der Abschlusszahlung unseres Konsortialkredits zu erreichen', so der Finanzvorstand weiter.

'Im bisherigen Jahresverlauf haben wir mit dem Verkauf von Vermögenswerten einen Betrag von 141 Mio. Euro erzielt, was angesichts der Tatsache, dass die Verkäufe zu den Bewertungen vom 31. Dezember 2008 oder darüber stattfanden, für unsere Aktionäre sehr positiv ist', sagte Olivier Elamine, Vorstandsvorsitzender der alstria, und erklärte weiter: 'Der Verkauf dieses Portfolios zeigt, dass alstria auch Vermögenswerte verkaufen kann die nicht zum Kernportfolio gehören sowie die Möglichkeit, vorsichtig neue Investionen zu prüfen.

alstria wurde bei dieser Transaktion von Freshfields Bruckhaus Deringer beraten. Angermann war als Makler tätig.

Über alstria:

Die alstria office REIT-AG (alstria) ist ein intern gemanagter Real Estate Investment Trust (REIT), der ausschließlich auf die Akquisition, den Besitz und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert ist. alstria wurde im Januar 2006 gegründet und im Oktober 2007 in den ersten deutschen REIT umgewandelt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Hamburg.

alstria verfügt über ein breit gefächertes Portfolio von Büroimmobilien an attraktiven Standorten in ganz Deutschland. Derzeit umfasst das Portfolio von alstria 78 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 874.000 qm und einem Wert von rund 1,7 Milliarden Euro.

alstrias Strategie basiert auf einem aktiven Gebäude- und Portfolio-Management sowie dem Erhalt und Ausbau von engen und langfristigen Beziehungen zu Mietern sowie relevanten Entscheidungsträgern. Dadurch schafft alstria dauerhafte und beständige Immobilienwerte.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.alstria.de alstria.blogspot.com
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag130/157, 09.11.09, 15:31:00 
Antworten mit Zitat
Alstria Office, harter Kampf mit der 8
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31



"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 74630
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1314
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag129/157, 13.11.09, 07:52:09 
Antworten mit Zitat
alstria office REIT-AG: Q3 Ergebnisse im Rahmen der Jahresprognose
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31

alstria office REIT-AG / Quartalsergebnis
* Umsatzerlöse von EUR 77,3 Millionen und operatives Ergebnis (FFO) von EUR 24,2 Millionen entsprechen der Jahresprognose
* Zwei neue Kreditvereinbarungen reduzieren Konsortialkredit
* Objektveräußerungen bestätigen IFRS Bewertungen
[...]

http://www.finanznachrichten.de/nac....er-jahresprognose-016.htm
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Erwerbsregel 45: "Profit hat Grenzen, Verlust keine"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg/Zürich
Beiträge: 40934
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 344
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag128/157, 17.11.09, 07:00:00 
Antworten mit Zitat
Asltria Office ist gestern mit bestäütigten Zahlen sehr schön ausgebrochen up, daumen SK auf TH

8,50 EUR +5,33 % [+0,43] Jahreshoch
AOX (A0LD2U) A0LD2U 11,25-11,31




Alstria Office bekräftigt Ziele

Das Immobilienunternehmen Alstria Office ist wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt.
Dabei profitierte das Unternehmen von verschiedenen Verkäufen. Alstria ist einer von bislang lediglich zwei deutschen börsennotierten Immobilienfonds (REITs).


HB FRANKFURT. Solide Mieteinnahmen bestärken den Büroimmobilienkonzern Alstria Office in seinen Zielen. Im Gesamtjahr werde weiter ein Gewinn vor Abschreibungen, Steuern und Verkäufen (FFO) von 32 (2008: 39) Mio. Euro angepeilt, teilte das Hamburger Unternehmen am Freitag mit. Der FFO ist eine wichtige Kennziffer in der Branche zur Abbildung des operativen Geschäfts. Nach neun Monaten kam Alstria wie geplant auf einen FFO von 24,2 Mio. Euro, im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 19 Prozent.

Der Konzern hatte zuletzt den lange Zeit brachliegenden Transaktionsmarkt getestet und in den ersten neun Monaten insgesamt fünf Objekte losgeschlagen. Zusätzlich wurde Ende Oktober der Verkauf eines Portfolios mit sieben Immobilien abgeschlossen - zum Buchwert, wie Vorstandschef Olivier Elamine betonte. "Ein Blick auf den Investmentmarkt zeigt, dass der Preisfindungsprozess nahezu abgeschlossen ist."

Die Verkäufe spülten im dritten Quartal ordentlich Geld in die Kasse: Der Nettogewinn lag bei 4,6 Mio. Euro und damit nur knapp unter den Analystenerwartungen. Nach neun Monaten schaffte es Alstria zurück in die Gewinnzone: Das Unternehmen verdiente unter dem Strich 2,3 Mio. Euro nach einem Verlust von 5,7 Mio. im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz lag per Ende September bei 77,3 (75,8) Mio. Euro. Für das Gesamtjahr geht der Vorstand von Erlösen auf Vorjahresniveau (103 Mio. Euro) aus.
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"

Seite 1 von 6
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » MDAX - Aktien » AOX - Alstria Office Reit AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!