Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Nebenwerte » APC - APPLE INC.: Daytraderkommentare
 Zur Seite: 1, 2, 3 ... 52, 53, 54  Weiter 
Breite
Traderkommentare zu "APC - APPLE INC."

Hier werden alle Beiträge zum Thema aus dem » Daytradingbereich gespiegelt.

Diese Beiträge kannst du zitieren oder einen Neuen verfassen. Diese erscheinen dann im aktuellen » Daytrading-Wochenthread.


Autor Nachricht
peketec
Admin
Admin

Beiträge: 20861
Gefällt mir erhalten: 99
PN schreiben

 

Beitrag1605/1605, 31.03.10, 03:46:40  | APC - APPLE INC.
Antworten mit Zitat
Fakten, News und Diskussionen zu APPLE INC.
AmazonShop - unterstütze bei jedem Kauf peketec.de
peketec
Admin
Admin

Beiträge: 20861
Gefällt mir erhalten: 99
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1604/1605, 02.06.10, 08:48:39 
Antworten mit Zitat
"Kampf der Giganten – Apple vs. Microsoft"
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985


X-Markets-Kolumne auf peketec.de bigboss

Mit freundlicher Unterstützung von Deutsche Bank X-Markets Danke
µ
Admin
Admin

Beiträge: 76014
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1603/1605, 08.06.10, 07:49:53 
Antworten mit Zitat
WSJ: Apple stellt iPhone 4 vor
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Apple-CEO Steve Jobs hat am Montag das iPhone 4 gestellt. Doch das neue Modell löste anders als seine Vorgänger keine Begeisterungsstürme bei Analysten aus. Jobs präsentierte das iPhone zwar als "größten Sprung seit dem ursprünglichen iPhone", doch bahnbrechende Neuigkeiten fehlten. Der Bildschirm hat eine höhere Auflösung, die Batterie ist stärker und das iPhone verfügt nun auch auf der Vorderseite über eine Kamera, so dass Video-Konferenzschaltungen möglich sind.

In Deutschland, den USA, Frankreich, Großbritannien und Japan soll das Gerät bereits ab dem 24. Juni im Handel erhältlich sein. Für Apple hängt viel von dem iPhone ab. Im vergangenen Quartal machte Apple rund 40% seines Umsatzes mit dem iPhone. Analysten zeigen sich jedoch skeptisch, ob das neue Modell ein ähnlicher Verkaufsschlager wie seine Vorgänger wird.
"Das Marktumfeld hat sich seit der Einführung des iPhone 3GS im vergangenen Jahr verändert", sagte Canalys-Analyst Chris Jones. "Viele Apple-Fans werden das neue Gerät kaufen, doch der Rest der Nutzer wird erst einmal abwarten", sagte Jones.

Analysten erwarten das Apple im Geschäftsjahr 2009/10 (30. September) insgesamt 36 Mio iPhones absetzt nach 20,8 Mio Stück im vergangenen Geschäftsjahr. Doch der Wettbewerb durch andere Smartphones wird härter. Mit dem neuen iPhone wird Apple nach Ansicht von Analysten das Wachstum fortsetzen können, doch der Anteil am weltweiten Smartphone-Markt werde wohl kaum steigen. Nach Angaben des Marktforschungsinstitut IDC liegt Apple hier mit einem Marktanteil von 15,8% auf dem dritten Rang hinter Nokia und Research In Motion.

In den USA wird das Einstiegsmodell des iPhone 4 mit einem 2-Jahres-Vertrag von AT&T 199 USD Kosten. Ein Modell mit mehr Speicherplatz wird 299 USD kosten. Der Preis für das Vorgängermodell iPhone 3GS wurde auf 99 USD gesenkt.
Bei der Vorstellung des iPhone gab Jobs auch bekannt, dass derzeit rund 225.000 Apps im App Store verfügbar seien. Mit den kleinen Zusatzprogrammen hätten die Entwickler seit dem Beginn des App Store 2008 mehr als 1 Mrd USD eingenommen.
Zudem gab Jobs bekannt, dass Apple die mobile Werbeplattform iAd zum 1. Juli starten werde. Kunden wie Nissan, Citigroup und Unilever hätten bereits Werbung für mehr als 60 Mio USD gebucht.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Früher war alles besser - sogar die Zukunft!
chinchilla
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Freiburg
Beiträge: 18052
Trades: 147
Gefällt mir erhalten: 26
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1602/1605, 17.06.10, 08:52:43 
Antworten mit Zitat
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

Apple verkauft 600 000 iPhones an einem Tag: Der US-Computerhersteller Apple hat an nur einem Tag mehr als 600 000 neue iPhones verkauft. Der Konzern habe viele Vorbestellungen im Internet wegen einer Überlastung des Systems gar nicht mehr annehmen können, gab das Unternehmen bekannt. Seit Dienstag können Kunden das runderneuerte iPhone der vierten Generation online bestellen. Das Vorgängermodell verkaufte sich in den ersten drei Tagen rund eine Million Mal. Apple ist auf dem besten Weg, diese Marke mit dem neuen Modell zu übertreffen. Die Apple-Aktie sprang nach Veröffentlichung der Verkaufszahlen 2,5 Prozent in die Höhe.
Wieviel? -> Gehhhhht!
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Wohnort: ... auf´m Schuldenberg !
Beiträge: 107630
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 8
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1601/1605, 25.06.10, 12:49:10 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: Aufregung um angebliche Fehler bei Apples iPhone
HAMBURG (dpa-AFX) - Apples <AAPL.NAS> <
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
.ETR> neues iPhone 4 hat einen
Tag nach dem Marktstart für Aufregung unter den ersten Nutzern wegen angeblicher
Fehler des Geräts gesorgt. In zahlreichen Foren und Blogs im Netz beklagen sich
einige Anwender darüber, dass bei bestimmten Gelegenheiten der Empfang gestört
oder sogar unterbrochen wird. Auch gelbe Flecken auf dem Display werden moniert.
Die Aufregung könnte sich allerdings schnell als Sturm im Wasserglas entpuppen:
In den bereits veröffentlichten ersten Tests hatten sich diese Fehler nicht bestätigt.

Berichten der neuen Besitzer zufolge soll zum Beispiel die
Empfangsleistung des iPhone 4 deutlich zurückgehen oder abbrechen, wenn man es
in der linken Hand hält. Die Antenne hat Apple bei dem neuen Gerät rund um das
Gehäuse angebracht. Die beschriebenen Effekte gehörten aber schlicht zu den
'Gegebenheit des Lebens bei jedem Mobiltelefon', erklärte Apple in einer
Stellungnahme. Der Effekt stelle sich bei jedem Handy ein, wenn man es an genau
den Stellen zuhält, an denen die Antenne untergebracht ist. Apple rät, beim
Telefonieren nicht die untere Gehäusehälfte mit der Hand abzudecken oder im
Zweifel einfach eine Schutzhülle zu nutzen.

In einigen Foren im Netz wie bei 'Macrumors' klagen neue Besitzer
auch über gelbe Flecken auf dem hochauflösenden Display. Ob es sich dabei nur um
Einzelfälle handelt, bleibt abzuwarten. Nach Schätzungen von Marktbeobachtern
dürfte Apple trotz aller Lieferschwierigkeiten allein am ersten Verkaufstag
vergangenen Donnerstag rund eine Million iPhone 4 weltweit ausgeliefert
haben./rg/DP/tw
Das Leben ist wie ein Kartenspiel - rote Karten GLÜCK, schwarze Karten KAMPF - bei dem einen sind die Karten gemischt bei dem anderen ... ! DENKE NIEMALS ohne Joker durch´s Leben zu kommen. JK :- )
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 50651
Trades: 1740
Gefällt mir erhalten: 2955
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1600/1605, 28.06.10, 14:55:45 
Antworten mit Zitat
Surprised

dpa-AFX: Apple verkauft 1,7 Millionen iPhones in drei Tagen
CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
bricht mit seinem neuen
iPhone alle Rekorde. Der Elektronikkonzern hat in den ersten drei Verkaufstagen
mehr als 1,7 Millionen der Smartphones losgeschlagen. 'Das ist die
erfolgreichste Produktneueinführung in Apple's Geschichte', sagte [...] © dpa-AFX RSS-Feed
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 54936
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 516
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1599/1605, 28.06.10, 14:58:54 
Antworten mit Zitat
MAGNA schrieb am 28.06.2010, 14:55 Uhr
Surprised

dpa-AFX: Apple verkauft 1,7 Millionen iPhones in drei Tagen
CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
bricht mit seinem neuen
iPhone alle Rekorde. Der Elektronikkonzern hat in den ersten drei Verkaufstagen
mehr als 1,7 M[...] © dpa-AFX RSS-Feed

da müsste es doch genug von der 3 er version am markt geben.
denke der neupreis für das alte teil wird bald in sich zusammenbrechen.
wäre vollkommen ausreichend für meine zwecke.
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
scheffrocker23
SilverMember
SilverMember

Wohnort: achim
Beiträge: 7853
Trades: 3
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1598/1605, 29.06.10, 16:03:01 
Antworten mit Zitat
apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
gekauft und thompson creek
A6R (A0MR6Q) A0MR6Q

ist ja nicht jeden tag happy hour
vendetta
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schweiz
Beiträge: 34616
Trades: 44
Gefällt mir erhalten: 10
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1597/1605, 01.07.10, 13:11:29 
Antworten mit Zitat
kichern


dpa-AFX: Erste iPhone-Nutzer verklagen Appl
e
BALTIMORE (dpa-AFX) - Die Empfangsprobleme beim neuen iPhone machen
Apple <AAPL.NAS> <
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
.ETR> jetzt auch juristischen Ärger. Zwei Anwaltskanzleien
reichten vor dem Bezirksgericht des US-Bundesstaates Maryland eine Sammelklage
gegen den Elektronikkonzern und d[...] © dpa-AFX RSS-Feed
http://swintrading.blogspot.com
Nichts wirkt so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist - Victor Hugo
chinchilla
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Freiburg
Beiträge: 18052
Trades: 147
Gefällt mir erhalten: 26
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1596/1605, 01.07.10, 13:27:42 
Antworten mit Zitat
jetzt schreibt apple schon vor wie man die dinger halten muss kichern
vendetta schrieb am 01.07.2010, 13:11 Uhr
kichern


dpa-AFX: Erste iPhone-Nutzer verklagen Appl
e
BALTIMORE (dpa-AFX) - Die Empfangsprobleme beim neuen iPhone machen
Apple <AAPL.NAS> <
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
.ETR> ...
Bei den meisten Handys sitzt die An[...] © dpa-AFX RSS-Feed

Wieviel? -> Gehhhhht!
Fahnenstange
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Unterfranken
Beiträge: 9378
Trades: 409
Gefällt mir erhalten: 238
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1595/1605, 02.07.10, 08:35:48 
Antworten mit Zitat
Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
heute mit Aktiensplitt
Fahnenstange
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Unterfranken
Beiträge: 9378
Trades: 409
Gefällt mir erhalten: 238
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1594/1605, 02.07.10, 08:48:18 
Antworten mit Zitat
Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
Handel bei Tradegate zu 119,-- Euro
L&S 200 Euro ???
chinchilla
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Freiburg
Beiträge: 18052
Trades: 147
Gefällt mir erhalten: 26
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1593/1605, 02.07.10, 08:56:10 
Antworten mit Zitat
split
Fahnenstange schrieb am 02.07.2010, 08:48 Uhr
Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
Handel bei Tradegate zu 119,-- Euro
L&S 200 Euro ???

Wieviel? -> Gehhhhht!
µ
Admin
Admin

Beiträge: 76014
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1592/1605, 06.07.10, 07:58:21 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Unternehmen
ALLIANZ
ALV (840400) 840400 166,50-166,60 840400
- Die Allianz ordnet das Geschäft mit Privatpatienten neu. Bis Oktober verkauft der drittgrößte private Krankenversicherer keinen Schutz für Vollversicherte mehr, weil er seine Tarife neu kalkulieren muss. Dazu zwingt ihn eine unerwartete Niederlage vor dem Bundesverwaltungsgericht. (Handelsblatt S. 32)

INFINEON
IFX (623100) 623100 17,34-17,34 623100
- Seit Monaten kommt der Chiphersteller Infineon in vielen Bereichen kaum noch mit der Produktion nach. Nur die Chipkartensparte hat sich von der Krise nicht so recht erholt. Für die Zukunft ist Helmut Gassel, Leiter der Division, aber optimistisch. (Handelsblatt S. 20)

ALLIANZ
ALV (840400) 840400 166,50-166,60 840400
- James Dilworth, CEO der Deutschland-Holding von Allianz Global Investors (AGI), sieht die deutsche Fondsbranche vor großen Herausforderungen. Man müsse es schaffen, den Deutschen Investmentfonds als langfristige Geldanlage nahe zu bringen. Helfen könnte dabei eine Reform der Altersversorgung. (Börsen-Zeitung S. 2)

OPEL - Die General-Motors-Tochter Opel plant auch nach der Absage an Staatshilfen durch die Bundesregierung keine Werksschließungen in Deutschland. "Der Plan steht und er wird nicht verändert", sagte Opel-Chef Nick Reilly. "Wir planen in Deutschland keine Werksschließungen." (Süddeutsch Zeitung S. 21)

VODAFONE - In diesem Jahr sollen alle Gebiete ohne Breitbandanschluss mit mobilem Internet versorgt sein, verspricht Vodafone-Chef Fritz Joussen. Er lenkt die Investitionen in den Mobilfunk, weil die Margen dort doppelt so hoch sind wie im Festnetz. Zudem will Vodafone ein neues Internetfernsehen auf den Markt bringen. (FAZ S. 17)

APPLE
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
- Wer seine Musik oder Bücher bei Apples Onlinesphop iTunes kauft, sollt dort vorsichtshalber sein Konto überprüfen. Die Web-Site ist offenbar Ziel von Hackern geworden. Sie haben sich Zugang zu einer noch unbekannten Anzahl von iTunes-Accounts verschafft und mit den hinterlegten Kreditkartendaten Käufe bis zu 600 USD pro Konto getätigt. (Handelsblatt S. 2)
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Früher war alles besser - sogar die Zukunft!
µ
Admin
Admin

Beiträge: 76014
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1591/1605, 21.07.10, 07:44:29 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Unternehmen
EU genehmigt Sybase-Übernahme durch SAP
SAP (716460) 716460 89,06-89,09 716460

Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme des US-Unternehmens Sybase durch den Softwarekonzern SAP genehmigt. Die Übernahme werde den Wettbewerb kaum behindern wird, begründete die Behörde ihre Entscheidung. Das aus der Übernahme hervorgehende Unternehmen werde auf allen relevanten Märkten auch weiterhin starkem Wettbewerbsdruck von Seiten mehrerer anderer Unternehmen ausgesetzt sein.

LBBW schreibt wieder rote Zahlen - SWR
Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) schreibt einem Medienbericht zufolge wieder rote Zahlen. Die Bank habe von April bis Juni einen Millionen-Verlust verbucht, berichtete der SWR ohne genauere Quellenangabe. Grund seien Abschreibungen auf Staatsanleihen aus Griechenland, Spanien und Portugal. Bei dem Verlust soll es sich um einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag handeln, zitiert die Nachrichtenagentur ddp weiter aus dem SWR-Bericht.

EU legt Einspruch gegen WTO-Entscheidung zu Airbus-Beihilfen ein
ead

Die Europäische Union legt wie erwartet Einspruch gegen die Entscheidung der Welthandelsorganisation (WTO) ein, wonach der Flugzeugbauer Airbus unzulässige Beihilfen bekommen haben soll. Noch am heutigen Mittwoch soll der Einspruch der WTO vorgelegt werden, teilte die Europäische Kommission mit. Dabei werde die EU die Mehrzahl der wichtigsten Entscheidungen anfechten.

FDA-Auschuss: Avastin (Roche) zeigt keinen Nutzen bei Brustkrebs
RHO (851311) 851311 233,87-233,96

Dem schweizerischen Pharmakonzern Roche droht ein Rückschlag bei seinem Brustkrebs-Medikament "Avastin". Ein Ausschuss der US-Arzneimittelbehörde FDA kam bei einer Überprüfung einer klinischen Studie zu dem Schluss, dass die Behandlung von Brustkrebspatienten im fortgeschrittenen Stadium mit Avastin keine Vorteile bringe.

Erste Bank, Raiffeisen Zentralbank bestehen Stresstest - Kreise
Die beiden österreichischen Institute Erste Bank und Raiffeisen Zentralbank haben mehreren mit der Sache vertrauten Personen zufolge die europaweit durchgeführten Stresstests bestanden. "Es gab keine negativen Anzeichen, aus Österreich ist nichts zu befürchten", sagte eine der informierten Personen zu Dow Jones Newswires.

BP sammelt weiter Geld mit Asset-Verkäufen ein
BPE5 (850517) 850517 5,32-5,32

Die britische BP sammelt weiter Geld mit dem Verkauf von Vermögenswerte ein. Assets in den USA, Kanada und Ägypten veräußern die Briten an den US-Öl- und Gasproduzenten Apache und erhalten dafür insgesamt 7 Mrd USD. Um die hohen Kosten im Zusammenhang mit der Ölpest im Golf von Mexiko zu tragen, hat die BP plc bereits die Dividendenzahlung ausgesetzt und angekündigt sich von Vermögenswerten zu trennen.

Apple übertrifft erneut die Erwartungen dank iPhone und iPad
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

Das US-Computerunternehmen Apple hat in seinem dritten Geschäftsquartal 2009/10 dank iPhone und iPad die Erwartungen wieder übertroffen. Das Nettoergebnis kletterte nach Angaben des Konzerns vom Dienstagabend um 78% auf 3,25 Mrd USD und das Ergebnis je Aktie lag bei 3,51 (Vorjahr: 2,01) USD.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Früher war alles besser - sogar die Zukunft!
chinchilla
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Freiburg
Beiträge: 18052
Trades: 147
Gefällt mir erhalten: 26
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1590/1605, 11.08.10, 10:34:26 
Antworten mit Zitat
Apple sichert sich Nutzungsrechte an neuen Werkstoffen
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

http://www.heise.de/newsticker/meld....-Werkstoffen-1053617.html
Wieviel? -> Gehhhhht!
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Wohnort: ... auf´m Schuldenberg !
Beiträge: 107630
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 8
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1589/1605, 30.08.10, 15:56:24 
Antworten mit Zitat
... vor paar Monaten angeblich Pleite und jetzt 1.4 Mrd. erlöst !!!! Laughing Die Sparte haben die damals auch gehabt da sieht man mal wie bekloppt und sinnlos Börse ist ...


dpa-AFX: HINTERGRUND: Infineon macht das Handy aus - Intel wächst
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Es ist ein spektakulärer Milliarden-Deal. Der
Halbleiterkonzern Infineon <
IFX[/wp:e[...] © dpa-AFX RSS-Feed
Das Leben ist wie ein Kartenspiel - rote Karten GLÜCK, schwarze Karten KAMPF - bei dem einen sind die Karten gemischt bei dem anderen ... ! DENKE NIEMALS ohne Joker durch´s Leben zu kommen. JK :- )
µ
Admin
Admin

Beiträge: 76014
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1588/1605, 10.09.10, 07:40:44 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Unternehmen
Bank prüft Kapitalerhöhung über 9 Mrd EUR - Kreise
DBK (514000) 514000 18,48-18,48 514000

Die Deutsche Bank AG prüft laut Kreisen eine Kapitalerhöhung im Volumen von rund 9 Mrd EUR. Damit wolle das Institut seine Beteiligung an der Deutschen Postbank erhöhen und die Eigenkapitalquoten stärken, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen dem "Wall Street Journal" (WSJ). Der Aktienverkauf solle bereits am Montag gestartet werden. Allerdings seien die Pläne noch nicht endgültig festgelegt, und die Bank könne sich immer noch gegen sie entscheiden.

Daimler Trucks optimistisch für Nutzfahrzeugbranche - BöZ
DAI (710000) 710000 69,22-69,23 710000

Die Nutzfahrzeugbranche kann nach Aussage des Lkw-Vorstands des Automobilherstellers Daimler dank der aktuellen Wachstumsraten wieder positiv in die Zukunft blicken. "Wenn die Konjunktur nach oben geht, verkaufen wir mehr Lkw. Und genau das sehen wir jetzt", sagte Andreas Renschler im Interview mit der "Börsen-Zeitung" (BöZ).

Celesio beruft Michael Lonsert als neues Vorstandsmitglied
CLS1 (CLS100) CLS100 25,75-25,78 CLS100

Der Pharmahändler Celesio erweitert seine Führungsebene. Michael Lonsert werde als neues Mitglied in den Vorstand berufen, teilte die Celesio AG mit. Lonsert übernehme zum 1. Oktober die Gesamtverantwortung für den Geschäftsbereich Manufacturer Solutions und für das Joint Venture Medco Celesio.

TUI-Aufsichtsrat entwickelt Ideen für Ausbau der Touristik - Kreise
TUI1 (TUAG00) TUAG00 13,32-13,33 TUAG00

Der TUI-Aufsichtsrat debattiert zur Stunde über den Umbau zu einem reinen Touristikunternehmen. Entscheidungen seien auf der traditionell zweitägigen Sommersitzung auf Mallorca aber nicht zu erwarten, erfuhr Dow Jones Newswires von einer dem Unternehmen nahestehenden Person. In der Presse war gemutmaßt worden, der Aufsichtsrat könnte den Rückkauf von TUI-Travel-Aktien beschließen, sobald der Komplettverkauf von Hapag-Lloyd vollzogen ist.

Axel Springer bietet 34 EUR in bar für jede Seloger-Aktie
SPR (550135) 550135 48,60-48,62

Die Axel Springer AG will den französischen Anbieter von Webseiten zur Aufgabe von Immobilienannoncen übernehmen. Wie der Medienkonzern mitteilte, will Axel Springer ein öffentliches Angebot zum Erwerb aller ausstehenden Aktien der Seloger.com SA vorlegen.

Fraport verzeichnet Augustrekord bei Passagieren in Frankfurt
FRA (577330) 577330 58,95-58,98 577330

Mit gut 5,2 Millionen Fluggästen im August hat der Frankfurter Flughafen einen neuen Höchststand für den Sommermonat verzeichnet. Der im Juli aufgestellte Rekord von knapp 5,3 Millionen Fluggästen wurde nur knapp verfehlt. Wie der Flughafenbetreiber Fraport AG mitteilte, nutzten im August 6,6% mehr Passagiere den Airport als vor Jahresfrist.

WestLB-AR entscheidet am 20. September über WestImmo - Kreise
Im Verkaufsprozess bei der WestLB-Tochter WestImmo will der Aufsichtsrat am 20. September eine Entscheidung herbeiführen. Zwei mit dem Vorgang vertraute Personen sagten Dow Jones Newswires, entweder werde der Verkauf dann ausgesetzt, oder es werde mit den verbliebenen Bieter weiterverhandelt, um bis zum Jahresende einen Abschluss zu erreichen.

Erste Gebote für Arriva-Deutschlandgeschäft Mitte Sept - Kreise
Erste Gebote für das Deutschland-Geschäft der neuen britischen Bahn-Tochter Arriva sollen bis Mitte September vorliegen. Der Verkaufsprozess sei damit auf den Weg gebracht worden, sagten mehrere Personen mit entsprechenden Informationen.

Gazprom senkt Umsatzprognose 2010 um 3,8 Mrd EUR
GAZ (903276) 903276 4,42-4,43

Der russische Gasproduzent Gazprom rechnet im laufenden Jahr nur noch mit einem Umsatz von 3,64 Bill RUB. Das Unternehmen senkte damit seine bisherige Erlösprognose um 148,9 Mrd RUB bzw umgerechnet 3,8 Mrd EUR. Eine Begründung dafür lieferte der Gasproduzent zunächst nicht.

Apple lockert Restriktionen und entschärft damit Flash-Streit
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

Der Computerhersteller Apple hat Beschränkungen bei der Entwicklung von Kleinprogrammen - sogenannten Apps - für sein Betriebssystem iOS gelockert und entschärft damit den Streit um den weit verbreiteten Internetstandard Flash. Bislang konnte die Software des Konzerns nicht für Apps auf dem Apple-Handy iPhone und dem Tablet-Computer iPad verwendet werden. Apple sah sich daraufhin einer breiten Welle der Kritik von Apps-Entwicklern und von Adobe selbst ausgesetzt.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Früher war alles besser - sogar die Zukunft!
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Wohnort: ... auf´m Schuldenberg !
Beiträge: 107630
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 8
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1587/1605, 01.10.10, 12:13:31 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: ROUNDUP: Ex-SAP-Chef Leo Apotheker wird Chef bei Hewlett-Packard
PALO ALTO (dpa-AFX) - Der weltgrößte PC-Hersteller Hewlett-Packard
<
HWP
.FSE> <HPQ.NYS> wird künftig von einem Deutschen geführt. Der ehemalige
SAP-Chef <
SAP (716460) 716460 89,06-89,09 716460
.ETR> Léo Apotheker wird Vorstandschef von HP. Apotheker werde auch
dem Verwaltungsrat des Unternehmens angehören, teilte HP am Donnerstag mit. Der
Manager aus Deutschland übernimmt die Geschäfte in Palo Alto am 1. November.
Erst vor knapp zwei Monaten war der Posten frei geworden: Der ehemalige CEO Mark
Hurd war nach einem internen Skandal und Vorwürfen wegen einer falsche
Spesenabrechnung zum Konkurrenten Oracle <
ORC (871460) 871460 40,28-40,33 871460
.FSE> <ORCL.NAS> gewechselt.

HP hat im Service- und Hardware-Geschäft mit
Unternehmenskunden bereits seit langem eng mit SAP zusammen gearbeitet. Mit der
Ernennung des neuen Chefs dürfte HP vor allem dieses Geschäft mit
Unternehmenskunden stärken und damit noch deutlicher in Konkurrenz zu Oracle
rücken. Die deutsche SAP aus Walldorf ist auf dem Gebiet der Business-Software
der härteste Rivale von Oracle. HP berief auch noch Ray Lane in den
Aufsichtsrat, der einst als Kronprinz von Oracle- Gründer Larry Ellison galt,
bevor er zur Investorenfirma Kleiner Perkins Caulfield & Byers wechselte.

HP habe sowohl intern als auch außerhalb des Unternehmens nach
einem Nachfolger für Hurd gesucht, hieß es. 'Léo ist ein strategischer Denker
mit einer Leidenschaft für Technologie, weitreichender globale Erfahrung und
bewährter Betriebs-Disziplin - exakt das, was wir für unseren CEO gesucht
haben', sagte Robert Ryan vom HP-Aufsichtsrat. Apotheker tritt die Nachfolge von
Cathie Lesjak an, die im August dieses Jahres zur Interims-Chefin ernannt worden
war. Lesjak, die seit 2007 Finanzchefin bei HP ist, wird diesen Posten auch
weiterhin bekleiden.

Der 57-jährige Apotheker war SAP über 20 Jahre eng verbunden.
Zuletzt rückte er im April 2008 zum Vorstandschef des inzwischen größten
europäischen Software-Konzerns auf. Erst agierte er gleichberechtigt neben dem
Physiker Henning Kagermann, von Mai 2009 bis Februar 2010 führte er das
Unternehmen dann allein. In die Zeit des durchaus umstrittenen Managers fielen
Verzögerungen bei der neuen SAP-Mittelstandssoftware sowie eine Revolte von
Kunden gegen geplante Preiserhöhungen. Mitarbeiter sagten ihm einen zu schroffen
Führungsstil nach. Nach strategischen Differenzen mit SAP- Gründer Hasso
Plattner nahm Apotheker schließlich seinen Hut.

Der Posten bei HP war freigeworden, nachdem Hurd im August dieses
Jahres über eine Liaison mit einer externen Mitarbeiterin und damit verbundenen
Vorwürfen über falsche Spesenabrechnungen gestolpert war. Hurd wechselte Anfang
September überraschend zum HP-Konkurrenten Oracle, was einen heftigen Streit
zwischen beiden Konzernen entfachte, da HP sich um Firmengeheimnisse sorgt.

Oracle-Chef Larry Ellison hatte Hurd kurzerhand zum Präsidenten
seines Unternehmens ernannt. Ihren heftigen Streit vor Gericht legten die beiden
Unternehmen aber kurz darauf wieder bei. Ellison ist seit Jahren mit Hurd
befreundet. Dessen Rauswurf kommentierte er gewohnt schrill mit den Worten: 'Das
war die dümmste Personalentscheidung, seit die Idioten im Apple-Verwaltungsrat
<AAPL.NAS> <
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
.ETR> vor vielen Jahren Steve Jobs gefeuert haben'./ck/rg/zb
Das Leben ist wie ein Kartenspiel - rote Karten GLÜCK, schwarze Karten KAMPF - bei dem einen sind die Karten gemischt bei dem anderen ... ! DENKE NIEMALS ohne Joker durch´s Leben zu kommen. JK :- )
µ
Admin
Admin

Beiträge: 76014
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1586/1605, 05.10.10, 07:45:36 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Unternehmen
Dt Bank erwartet spätestens Ende Oktober verbindliche BHF-Gebote - Kreise
DBK (514000) 514000 18,48-18,48 514000

Die Deutsche Bank erwartet spätestens Ende Oktober verbindliche Gebote für die zum Verkauf stehende BHF Bank. Das sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Dow Jones Newswires am Montag. Den Interessenten will die Deutsche Bank bis dahin die nötige Zeit einräumen, sich ein Bild zu machen. Zwar ist ein Abschluss bis Mitte Oktober anvisiert, aber wenn ein Kaufkandidat etwas länger brauche, soll kein Zeitdruck aufgebaut werden, sagte eine der beiden Personen. Der Verkaufsprozess könne sich durchaus bis Ende Oktober noch hinziehen, fügte die Person hinzu. Die Deutsche Bank hat ohnehin mit der laufenden Kapitalerhöhung im Volumen von 10,2 Mrd EUR und der geplanten Übernahme der Postbank alle Hände voll zu tun. Das sollte aber nicht zu einer Verzögerung des BHF-Verkaufsprozess führen, sagte die Person.

WSJ: LBBW verklagt Goldman Sachs und TCW wegen CDO-Verlusten
Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat bei einem Bundesgericht in New York Klage gegen die US-Investmentbank Goldman Sachs und TCW Asset Management Co, einer Tochter der Societe Generale, eingereicht. Durch die Collateralized Debt Obligation (CDO) namens "Davis Square Funding VI" hat die LBBW laut Klageschrift einen Verlust von 37 Mio USD erlitten, weil die beiden Banken irreführende Angaben über die Risiken dieses Finanzprodukts gemacht haben sollen. Diese Summe fordert die LBBW nun zurück. Die Stuttgarter Landesbank wirft Goldman Sachs und TCW Asset Management im Zusammenhang mit dem CDO eine Sorgfaltspflichtverletzung bei Marketing, Management und Verkauf sowie Betrug vor. Goldman Sachs war für die Platzierung und TCW Asset Management Co als Berater bei dem verbrieften Schuldtitel verantwortlich.

Software AG: Haben partnerschaftliche Verbindungen mit SAP - FAZ
SOW (330400) 330400 34,63-34,64 330400

Die Software AG hält sich zu den immer wieder am Markt aufkommenden Gerüchten über eine Übernahme durch SAP bedeckt. "Zwischen der SAP und der Software AG bestehen partnerschaftliche Verbindungen", sagte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Streibich in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Dienstagausgabe). Gefragt, ob eine noch engere Verbindung auf der Tagesordnung stehe, sagte Streibich: "Die Beantwortung einer solchen Frage stellt einen insiderrelevanten Tatbestand dar". In der Vergangenheit waren wiederholt Gerüchte aufgekommen, SAP könne an einer Beteiligung an der Software AG interessiert sein. SAP habe in diese Richtung derzeit keine Pläne, hatte SAP-Co-CEO Jim Hagemann Snabe jedoch im August in einem Interview mit Dow Jones Newswires gesagt.

Hochtief-Tochter Leighton erhält 285-Mio-USD-Auftrag in Abu Dhabi
HOT (607000) 607000 142,65-142,75 607000

Die Hochtief-Tochter Leighton hat sich einen Auftrag über 285 Mio USD von der Abu Dhabi Ports Co gesichert. Wie die Leighton Holdings Ltd mitteilte, handelt es sich dabei um ein Teilprojekt der Khalifa Port & Industrial Zone in Abu Dhabi. Dies ist bereits das zweite Projekt, das die Al Habtoor Leighton Group im Auftrag von Abu Dhabi Ports ausführt. Der CEO von Habtoor Leighton, Laurie Voyer, zeigte sich zuversichtlich, künftig weitere Aufträge in Abu Dhabi zu erhalten.

WSJ: US-Justizministerium verklagt American Express
AEC1 (850226) 850226 75,72-75,88

Das US-Justizministerium hat eine Kartellklage gegen den Kreditkartendienstleister American Express eingereicht. Der New Yorker Konzern lege Händlern, die die seine Kreditkarten akzeptieren, wettbewerbswidrige Regeln auf, hieß es zur Begründung. Gleichzeitig haben die beiden Wettbewerber Visa und MasterCard ihre Kartellstreitigkeiten, über die sie bereits 2008 informiert haben, mit dem Justizministerium beigelegt. Weder Visa noch MasterCard gestanden ein Fehlverhalten ein. Die American Express Co teilte mit, sie beabsichtige nicht, die Klage außergerichtlich beizulegen. Das Unternehmen habe gar nicht die Marktmacht, Handelsunternehmen seine Produkte und Preise aufzuzwingen. "Was auch immer die Absicht ist, der neuerliche Vorstoß der Regierung liefert Visa und MasterCard einen unfairen Vorteil", sagte CEO Kenneth Chenault.

Apple verliert Patentstreit und geht in Berufung
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

Der US-Computerhersteller Apple hat einen Rechtsstreit um Patente mit der Mirror Worlds Technologies Inc verloren und könnte gezwungen sein, bis zu 625,5 Mio USD Schadenersatz zu zahlen. Ein Gericht im texanischen Tyler kam zu dem Schluss, dass die Apple Inc in drei Fällen gegen die Patentrechte des Unternehmens verstößt, das einem Professor der Computerwissenschaft an der Yale Universität gehört. Apple stellte jedoch einen Schnellantrag, um die Aussetzung des Urteils zu erwirken. Der Hersteller des iPod und des iPhone sieht noch offene Fragen bei mindestens zwei der drei umstrittenen Patenrechte. Damit hofft Apple auf eine Reduzierung der zu zahlenden Summe.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Früher war alles besser - sogar die Zukunft!
peketec
Admin
Admin

Beiträge: 20861
Gefällt mir erhalten: 99
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1585/1605, 11.10.10, 08:56:20 
Antworten mit Zitat
"Apple – stoppen Patentstreitigkeiten den Höhenflug?"
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985


X-Markets-Kolumne auf peketec.de bigboss

Mit freundlicher Unterstützung von Deutsche Bank X-Markets Danke
lincsix
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Beiträge: 11916
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 111
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1584/1605, 18.10.10, 22:30:43 
Antworten mit Zitat
future weiter schwach - hat wer
IBM (851399) 851399 171,72-171,88 851399
und apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
zahlen ?
wir handeln nicht die Zukunft, sondern Wahrscheinlichkeiten
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 54936
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 516
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1583/1605, 18.10.10, 22:31:47 
Antworten mit Zitat
lincsix schrieb am 18.10.2010, 22:30 Uhr
future weiter schwach - hat wer
IBM (851399) 851399 171,72-171,88 851399
und apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
zahlen ?

bei den nachbarn geklaut

IBM schlägt Prognosen - nachbörslich setzen Gewinnmitnahmen ein
von Christian Hoyer
Montag 18.10.2010, 22:23 Uhr

Armonk (BoerseGo.de) – Der weltgrößte IT-Dienstleister IBM berichtet für das dritte Quartal einen Gewinn von 2,82 Dollar pro Aktie und übertrifft damit die Erwartungen von Wall Street um 7 Cent. Der Umsatz klettert gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,0 Prozent auf 24,27 Milliarden Dollar, was ebenfalls über den Konsensschätzungen der Analysten von 24,13 Milliarden Dollar liegt. Die Bruttogewinnmarge fiel mit 45,3 Prozent unter den Erwartungen von Wall Street von 46,0 Prozent aus.

Für das Geschäftsjahr 2010 erhöht der IT-Konzern seine Gewinnprognose von „mindestens“ 11,25 Dollar auf 11,40 Dollar pro Aktie, was gleichzeitig über den aktuellen Konsensschätzungen der Analysten von 11,30 Dollar pro Aktie liegt. „Im dritten Quartal generierten wir ein Umsatzwachstum in unserer Hardware-, Software- und Dienstleistungssparte und erzielten ein zweistelliges Gewinnwachstum“, so das Management. IBM gilt wegen seiner breiten Angebotspalette als wichtiger Gradmesser für die gesamte IT-Branche.

Die Aktie verliert nachbörslich aktuell 4,0 Prozent auf 138,70 Dollar.
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
ratschi
SilverMember
SilverMember

Wohnort: Schwaben
Beiträge: 5110
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1582/1605, 18.10.10, 22:46:08 
Antworten mit Zitat
lincsix schrieb am 18.10.2010, 22:39 Uhr
dow future rbs nun 11055 - apple wohl doch net so gayl ausgefallen
Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $4,64 die Analystenschätzungen von $4,08. Umsatz mit $20,34 Mrd. über den Erwartungen von $18,9 Mrd.
http://www.youtube.com/watch?v=u20vVbhpM50
Reel
JuniorBoarder
JuniorBoarder

Beiträge: 19
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1581/1605, 18.10.10, 22:47:30 
Antworten mit Zitat
Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
ist im Moment noch ausgesetzt, aber anscheinend sell good news

lincsix schrieb am 18.10.2010, 22:39 Uhr
dow future rbs nun 11055 - apple wohl doch net so gayl ausgefallen
Reel
JuniorBoarder
JuniorBoarder

Beiträge: 19
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1580/1605, 18.10.10, 22:51:59 
Antworten mit Zitat
Oh Apple letzter Kurs after Hour 300,21 -5,6%
Reel schrieb am 18.10.2010, 22:47 Uhr
Apple
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
ist im Moment noch ausgesetzt, aber anscheinend sell good news

lincsix schrieb am 18.10.2010, 22:39 Uhr
dow future rbs nun 11055 - apple wohl doch net so gayl ausgefallen
µ
Admin
Admin

Beiträge: 76014
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1579/1605, 19.10.10, 07:40:11 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Unternehmen
Wucherer will nicht an AR-Vorsitz von Infineon festhalten - Kreise
IFX (623100) 623100 17,34-17,34 623100

Klaus Wucherer will als amtierender Aufsichtsratsvorsitzender von Infineon nicht länger als zugesagt an seiner Position festhalten. "Wucherer wird sich an sein Wort halten und nicht weitermachen, sondern einen Nachfolger präsentieren", sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person zu Dow Jones Newswires. Zuvor hatte es Mutmaßungen gegeben, der Ex-Siemens-Manager könnte auch nach der Hauptversammlung am 17. Februar 2011 noch an der Spitze des Kontrollgremiums stehen.

BayernLB-Verwaltungsrat prüft Klagen gegen Ex-Vorstände - dapd
Die Affären bei Bayerns Landesbank sollen für frühere Vorstandsmitglieder und Kontrolleure, darunter prominente CSU-Politiker, erstmals einschneidende Konsequenzen haben. Der Verwaltungsrat, der die Bank beaufsichtigt, hat am Montag über Schadenersatzklagen beraten. "Für mich als Vorsitzender des Verwaltungsrats steht außer Frage, dass der damalige Vorstand Schadenersatz leisten muss!", sagte Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) im Anschluss an die Verwaltungsratssitzung laut Nachrichtenagentur dapd.

Moody's erwartet für Eurohypo 2011 wieder einen Gewinn
Die Ratingagentur Moody's sieht bei der Verluste schreibenden Eurohypo wieder Licht am Ende des Tunnels und blickt zuversichtlicher in die Zukunft als die Commerzbank-Tochter selbst. "Ich erwarte, dass die Eurohypo im nächsten Jahr zur Profitabilität zurückkehren wird", sagte Senior Credit Officer Katharina Barten zu Dow Jones Newswires. Der Staats- und Immobilienfinanzierer selbst hat sich bislang nicht so weit vorgetraut und lediglich eine Prognose für dieses Jahr abgegeben. Diese ist eher trübe: Vor Steuern erwartet die Eurohypo wieder einen Verlust - auch wenn dieser nicht so hoch ausfallen dürfte wie 2009, als die Eurohypo noch ein Minus von rund 0,5 Mrd EUR in den Büchern stehen hatte.

Alliance Boots übernimmt Mehrheit an Pharmahändler Anzag
Der britische Chemie- und Gesundheitskonzern Alliance Boots übernimmt die Mehrheit am Pharmagroßhändler Andreae-Noris-Zahn AG (Anzag). Den bisherigen Miteigentümern Celesio, Phoenix und Sanacorp kaufte Alliance Boots den Angaben zufolge insgesamt 51,65% zu einem Preis von 26,00 EUR je Aktie ab. Damit hält Alliance Boots, hinter der die US-Beteiligungsgesellschaft KKR steht, nun 81,64% an dem Pharmagroßhändler. Das Kartellamt muss der Transaktion noch zustimmen.

BMW und PSA wollen zusammen Hybrid-Komponenten entwickeln
BMW (519000) 519000 86,49-86,52 519000

Die beiden Autohersteller BMW und PSA Peugeot Citroën wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen und gemeinsam Hybrid-Komponenten entwickeln. Durch die gemeinsame Entwicklung und Produktion der Komponenten, die in Hybrid-Fahrzeugen mit Frontantrieb zum Einsatz kommen sollen, sowie durch einen gemeinsamen Einkauf würden beide Partner signifikante Skaleneffekte erzielen, teilte der DAX-Konzern mit.

freenet wird iPhone auch in Vodafone- und O2-Netzen vermarkten - Magazin
FNTN (A0Z2ZZ) A0Z2ZZ 28,23-28,24 A0Z2ZZ

Nach dem Fall des Vermarktungsmonopols der Deutschen Telekom wird der Mobilfunk-Reseller freenet das iPhone in Deutschland künftig auch in den Netzen von Vodafone und O2 vermarkten. "Ich persönlich habe die Zusage beider Netzbetreiber, dass wir auch deren iPhone-Tarife vermarkten dürfen", sagte Freenet-Chef Christoph Vilanek dem Wirtschaftsmagazin "Focus-Money". Derzeit ist die freenet AG der einzige Serviceprovider, der das iPhone 4 in Deutschland vermarkten darf, bisher beschränkt auf das Telekom-Netz. Ende Oktober läuft das Vermarktungsmonopol der Telekom in Deutschland jedoch aus.

IBM profitiert im 3Q von der Nachfrage in aufstrebenden Märkten
IBM (851399) 851399 171,72-171,88 851399

Der IT-Konzern IBM hat mit seinen Drittquartalszahlen die Erwartungen des Marktes übertroffen und erneut seine Prognose für das Gesamtjahr erhöht. Profitiert hat der Konzern dabei unter anderem von einer hohen Nachfrage in aufstrebenden Märkten. Wie die International Business Machines Corp (IBM) mitteilte, kletterte der Gewinn auf 3,59 Mrd USD bzw 2,82 USD je Aktie, verglichen mit 3,21 Mrd USD bzw 2,40 USD je Anteil im Vorjahr. Analysten hatten mit einem Ergebnis je Anteilsschein von 2,75 USD gerechnet. Für 2010 rechnet IBM nun damit, je Aktie "mindestens" 11,40 USD verdienen zu können. Im Juli hatte die Prognose noch auf mindestens 11,25 USD je Anteil gelautet.

Apple enttäuscht trotz Gewinnanstieg im 4Q mit iPad-Absatz
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

Der US-Computerkonzern Apple hat in seinem vierten Geschäftsquartal dank der starken Nachfrage nach dem iPhone und nach Mac-Computern deutlich mehr verdient und erstmals die Umsatzmarke von 20 Mrd USD übertroffen. Die Bruttomarge und die iPad-Verkäufe enttäuschten allerdings die Investoren. Für das am 25. September beendete Quartal verbuchte Apple einen Gewinn von 4,31 Mrd USD bzw 4,64 USD je Aktie nach 2,53 Mrd USD bzw 2,77 USD je Anteilsschein im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 67% auf 20,34 Mrd USD.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Früher war alles besser - sogar die Zukunft!
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 54936
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 516
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1578/1605, 19.10.10, 07:53:53 
Antworten mit Zitat
19.10.2010 07:34
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985

Apple enttäuscht trotz Gewinnanstieg im 4Q mit iPad-Absatz

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Computerkonzern Apple hat in seinem vierten Geschäftsquartal dank der starken Nachfrage nach dem iPhone und Mac-Computern deutlich mehr verdient und erstmals die Umsatzmarke von 20 Mrd USD übertroffen. Die Bruttomarge und die iPad-Absätze enttäuschten allerdings die Investoren und schickten die Aktie im nachbörslichen US-Handel ins Minus.

Für das am 25. September beendete Quartal verbuchte Apple am Montag einen Gewinn von 4,31 Mrd USD bzw 4,64 USD je Aktie nach 2,53 Mrd USD bzw 2,77 USD je Anteilsschein im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 67% auf 20,34 Mrd USD. Die Ergebnisse übertrafen sowohl die eigenen Erwartungen des Konzerns als auch die der Wall Street: Apple hatte im Juli einen Ertrag je Aktie von 3,44 USD bei Umsätzen von 18 Mrd USD in Aussicht gestellt. Analysten hatten zuletzt 4,08 USD je Aktie und Einnahmen von 18,93 Mrd USD prognostiziert.

Verkaufsschlager des Quartals war nach wie vor das iPhone, von dem 14,1 Mio Stück verkauft wurden, ein Plus von 91%. Von dem Tablet-Computer iPad gingen 4,2 Mio Stück über die Ladentheken. Dies war weniger, als von Marktbeobachtern erwartet worden war.

Die Bruttomarge war bereits im vorangegangenen Quartal rückläufig und sank nun auf 36,9% von 41,8%. Apple hatte bereits angedeutet, dass die Marge erneut schrumpfen werde, Analysten hatten aber im Durchschnitt einen niedrigeren Rückgang auf 38,1% erwartet.

CEO Steve Jobs nutze eine Telefonkonferenz zum Angriff gegen Wettbewerber Google und dessen Hardware-Partner. Geräte, die Googles Android-Mobilfunkbetriebssystem nutzten, würden irgendwann scheitern. Dies gelte insbesondere für Tablet-Computer, die mit Apples iPad konkurrierten. Noch genießt das iPad den Vorteil, der einzige richtige Tablet-Computer auf dem Markt zu sein. Das wird sich schon in den kommenden Wochen ändern, wenn Samsung, Dell und andere Wettbewerber ihre Geräte anbieten. Die in der Pipeline befindlichen Geräte seien nach Einschätzung von Apple aber allesamt "Todgeburten", da sie zu klein seien, so Jobs.

Analysten zeigten sich über die Aggressivität überrascht. Möglicherweise fürchte Jobs um die weitere Führungsposition von Apple. Ungeachtet der Kritik von Apple ist die Google-Software sehr beliebt. Vor Kurzem überholte Android das iPhone beim Marktanteil und Google erklärte in der vergangenen Woche, der Konzern verzeichne deutliche Umsätze von Mobilfunkanzeigen in Verbindung mit der Softwarenutzung.

Anleger legten im Vorfeld große Hoffnungen in die Zahlen. Die Apple-Aktie hat in diesem Jahr bereits 51% zugelegt und erreichte am Montag ein neues Allzeithoch von 319 USD. Nach Vorlage der Ergebnisse gaben die Papiere im nachbörslichen Handel 5,7% auf 299,83 USD ab. Apple ist mit einem Marktwert von rund 295 Mrd USD das am zweithöchsten bewertete Unternehmen der USA nach dem Ölkonzern ExxonMobil.

Der Computerkonzern, der für seinen notorisch konservativen Ausblick bekannt ist, rechnet für das erste Geschäftsquartal 2010/11 mit einem Gewinn von 4,80 USD je Aktie bei Umsätzen von rund 23 Mrd USD. Dies ist weniger, als von Analysten zuletzt prognostiziert wurde.

Am Mittwoch will Apple eine neue Version seiner Computer-Betriebssoftware präsentieren und damit speziell Geschäftskunden gewinnen.

denke auch, dass der zenit erreicht ist. die konkurrenz schläft nicht. kein trend hält ewig.
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 50651
Trades: 1740
Gefällt mir erhalten: 2955
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1577/1605, 19.10.10, 08:07:47 
Antworten mit Zitat
19.10.2010 07:17:03 - DJ: MARKT/Apple und IBM können hohe Erwartungen nicht erfüllen
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
IBM (851399) 851399 171,72-171,88 851399

Apple und IBM haben mit kräftigen Abschlägen auf die Bekanntgabe ihrer Quartalsberichte reagiert. Und das, obgleich Apple Rekordergebnisse vorlegen konnte und IBM die Prognosen für das Gesamtjahr angehoben hat. "Das Problem an den Zahlen ist die extrem hohe Erwartungshaltung der Anleger", sagt ein Händler. So hätten sich die Investoren bei Apple an einer unter den Erwartungen liegenden Marge gestört.

Bei IBM hätten dagegen die Neuaufträge im Servicegeschäft die Erwartungen nicht erfüllt. Wirklich problematisch sei das nicht. Die nachbörsliche Reaktion mache allerdings deutlich, was in der Zwischenzeit in den Kursen eingepreist sei. Der Technologiesektor sei in den vergangenen Quartalen einer der wichtigsten Treiber für die Gesamtmärkte gewesen. Wenn nun die Erwartungshaltung ein wenig nach unten korrigiert werde, sei das sicherlich positiv.

DJG/mpt/flf
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
zerberus
HeavyTrader
HeavyTrader

Beiträge: 21617
Trades: 23
Gefällt mir erhalten: 20
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1576/1605, 27.10.10, 16:18:33 
Antworten mit Zitat
Weiss einer das 10 er KGV von
APC (865985) 865985 129,81-129,93 865985
Apple?
Hinweis nach WPHG: Zerberus u./o. verbundene Unternehmen, Kumpels, Geliebte u./o. Sklaven halten derzeit oder zukünftig Long bzw. Shortposition in den in den hier geposteten Wertpapieren bzw. Derivaten. Damit kann es einen Interessenskonflikt geben.

Seite 1 von 54
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite: 1, 2, 3 ... 52, 53, 54  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Nebenwerte » APC - APPLE INC.: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!