Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Mittelstandsanleihen
Breite
Autor Nachricht
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

2

Beitrag25/25, 23.02.17, 09:51:45  | Mittelstandsanleihen
Antworten mit Zitat
In der Hoffnung noch ein paar Interessierte anlocken zu können, eröffne ich einen Extra-Thread für die viel gepriesenen und verfluchten Mittelstandsanleihen. Kleines Schmankerl für die Algo-Genervten: Dort herrscht noch die reine Oderbuch-Anarchie!


Ein paar wenige Newsseiten zu dem Thema gibts auch im Internetz:

http://www.bondguide.de/
http://www.fixed-income.org/
https://www.anleihen-finder.de/

Und es gibt einen Fond:
http://www.deutscher-mittelstandsan....nvestments-des-fonds.html
J.J.1
DayTrader
DayTrader

Wohnort: XXX
Beiträge: 4568
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 1416
PN schreiben

 

Beitrag24/25, 23.02.17, 10:31:31 
Antworten mit Zitat
Smile

Mir gefällt der neue Hybrid von
ABS2 (850185) 850185
, ist aber leider jetzt schon nicht mehr wirklich günstig.
Wir hätten schon letzte Woche anfangen sollen.

http://www.bondboard.de/51-Details?wkn=A19CTJ
J.J.1
DayTrader
DayTrader

Wohnort: XXX
Beiträge: 4568
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 1416
PN schreiben

 

Beitrag23/25, 23.02.17, 11:21:11  | Re: Mittelstandsanleihen
Antworten mit Zitat
gibt auch noch nen etf:

http://www.finanzen.net/fonds/Bayer....andsanleihen_UCITS_ETF_AL

nixdaacher schrieb am 23.02.2017, 09:51 Uhr
In der Hoffnung noch ein paar Interessierte anlocken zu können, eröffne ich einen Extra-Thread für die viel gepriesenen und verfluchten Mittelstandsanleihen. Kleines Schmankerl für die Algo-Genervten: Dort herrscht noch die reine Oderbuch-Anarchie!


Ein paar wenige Newsseiten zu dem Thema gibts auch im Internetz:

http://www.bondguide.de/
http://www.fixed-income.org/
https://www.anleihen-finder.de/

Und es gibt einen Fond:
http://www.deutscher-mittelstandsan....nvestments-des-fonds.html
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag22/25, 23.02.17, 13:32:18 
Antworten mit Zitat
Zum Zocken aktuell interessant finde ich:

Rickmers Maritime
RC1H

Stehen eigentlich kurz vor der Pleite, über den Zinstermin im Juni würde ich die nicht halten wollen, aber der Verkaufsdruck ist erstmal weg

Bei Alno
ANOA
bin ich mir noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Einerseits ist die Bude so gut wie pleite, andererseits will der Jugoslawe den Laden übernehmen - un dann? Insolvenz um die Bondhalter zu enteignen?

Sanha
SN5A
haben letztes Jahr 256.000 Euro Nominale zu im Schnitt 40% zurückgekauft.

Travel24
TVDA
wird im Herbst fällig. Rückzahlung ist scheinbar nur möglich, wenn das Hotelprojekt in Leipzig (das sich schon mehrmals verzögert hat) rechtzeitig zum Abschluss kommt. Ist m. E. mit 75% viel zu teuer.

Gewa Tower
GW0A
bleibt interessant zu beobachten wie es mit der Ruine weitergehen soll. Offensichtlich ist der Generalunternehmer Willens das in Kooperation mit Investierten zu einem Ende zu bringen.
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag21/25, 23.02.17, 16:07:01 
Antworten mit Zitat
7LUA



Laurèl GmbH: Sanierung durch Insolvenzplan beschlossen

DGAP-Ad-hoc: Laurèl GmbH / Schlagwort(e): Insolvenz Laurèl GmbH: Sanierung durch Insolvenzplan beschlossen

23.02.2017 / 15:15 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Laurèl GmbH: Sanierung durch Insolvenzplan beschlossen

Aschheim bei München, 23. Februar 2017 - Auf Vorschlag des Geschäftsführers der Gesellschaft hat der Gläubigerausschuss einstimmig beschlossen, die Laurèl GmbH mittels eines Insolvenzplans zu sanieren. Dem hat der Sachwalter zugestimmt.

Nach Einschätzung der Gesellschaft, des Sachwalters und der Mitglieder des Gläubigerausschusses führt die Sanierung der Gesellschaft durch einen Insolvenzplan zur bestmöglichen Gläubigerbefriedigung.

Nach dem Term Sheet für den Insolvenzplan ist das Fortbestehen der Gesellschaft unter Erhalt der Laurèl GmbH geplant. Die Sanierung durch den Insolvenzplan ermöglicht eine bessere Gläubigerbefriedigung im Vergleich zu einer Liquidation des Unternehmens.

In dem Term Sheet für den Insolvenzplan ist vorgesehen, dass die Anleihegläubiger ihre Forderungen aus den Schuldverschreibungen der Laurèl- Anleihe (ISIN: DE000A1RE5T8) wirtschaftlich betrachtet in Eigenkapital umwandeln (Debt-Equity-Swap). Nach Umsetzung des Insolvenzplans sollen die Anleihegläubiger 40 % der Geschäftsanteile an der sanierten Laurèl GmbH mittels eines Treuhänders halten. Im Gegenzug ist beabsichtigt, dass die Anleihegläubiger - sofern steuerrechtlich sinnvoll - auf ihre Ansprüche aus der Laurèl-Anleihe verzichten; alternativ wird die Laurèl-Anleihe in eine nachrangige, von einem Treuhänder gehaltene Anleihe umgewandelt.

Um die Fortführung der Gesellschaft sicherzustellen, hat sich die Prime Capital Debt SCS SICAV FIS, Robus Recovery Sub-Fund ("Planinvestor") verpflichtet, als Planinvestor der Gesellschaft ein Massedarlehen in Höhe von ca. EUR 2,22 Mio. zur Verfügung zu stellen. Dieses soll nach Rechtskraft des Insolvenzplans durch eine vom Planinvestor zu gewährende Working-Capital-Linie refinanziert werden. Der Planinvestor soll zudem Optionsrechte (Warrants) erhalten, auf deren Grundlage er das Recht erhält, insgesamt Geschäftsanteile im Umfang von 60 % des Stammkapitals der Gesellschaft zu erwerben.

Der Sachwalter und der Gläubigerausschuss haben den im Term Sheet für einen Insolvenzplan enthaltenen Regelungen und der Aufnahme des Massedarlehens zugestimmt.

Die Gesellschaft und die One Square Advisory Services GmbH als gemeinsamer Vertreter aller Anleihegläubiger der Laurèl-Anleihe planen zudem, eine Anleihegläubigerversammlung einzuberufen, um die Zustimmung der Anleihegläubiger einzuholen und den gemeinsamen Vertreter anzuweisen, für den Insolvenzplan zu stimmen.

Die Umsetzung eines Insolvenzplans mit den vorgenannten Inhalten steht unter anderem noch unter dem Vorbehalt, dass das Insolvenzgericht den Insolvenzplan zulässt, der Insolvenzplan durch die Gläubiger angenommen wird und das Insolvenzgericht den angenommenen Insolvenzplan bestätigt.

Die Einreichung des Insolvenzplans beim Insolvenzgericht soll voraussichtlich Mitte März 2017 erfolgen.

http://www.finanznachrichten.de/nac....schlossen-deutsch-016.htm
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30781
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 889
PN schreiben

 

Beitrag20/25, 23.02.17, 17:10:44 
Antworten mit Zitat
d.h. die wollen schnell fertigstellen bis dahin und dann im eilverfahren das hotel gleich wieder verkaufen um die anleihe zu tilgen ?


nixdaacher schrieb am 23.02.2017, 13:32 Uhr


Travel24
TVDA
wird im Herbst fällig. Rückzahlung ist scheinbar nur möglich, wenn das Hotelprojekt in Leipzig (das sich schon mehrmals verzögert hat) rechtzeitig zum Abschluss kommt. Ist m. E. mit 75% viel zu teuer.
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag19/25, 24.02.17, 07:15:32 
Antworten mit Zitat
So habe ich es verstanden.

http://www.dgap.de/dgap/News/corpor....rzustellen/?newsID=984467

One Square Advisory Services GmbH: Travel 24.com AG - One Square Advisory Services empfiehlt frühzeitige Bündelung der Anleihegläubiger um Handlungsfähigkeit darzustellen

- Fälligkeit der Anleihe im September 2017

- Rückzahlung nur bei erfolgreichem Verkauf des noch unfertigen Budget Design Hotels Leipzig

- Angespannte Liquiditätslage

- One Square empfiehlt frühzeitige Bündelung von Anleihegläubigerinteressen

München, 01. Februar 2017 - Im September 2017 ist die von der Travel24.com AG emittierte Anleihe (ISIN DE000A1PGRG2) in Höhe von EUR25 Mio. zur Rückzahlung fällig. Die Rückzahlung der Anleihe soll durch den Verkauf eines bislang noch nicht fertiggestellten Hotels in Leipzig erfolgen. Derzeit ist nicht absehbar, ob das Hotel rechtzeitig fertiggestellt und verkauft werden kann. Anlass zur Besorgnis gibt ferner die hohe Abhängigkeit der Gesellschaft von der insolventen Konzernmutter Unister sowie die Ankündigung der Gesellschaft, sich aus dem Entry Standard an der Frankfurter Börse, der ein strengeres Informationsregime als der Freiverkehr vorsieht, zurückzuziehen. Die One Square Advisory Services GmbH empfiehlt Anleihegläubigern deshalb ihre Interessen frühzeitig zu bündeln. Interessierte Anleihegläubiger werden gebeten sich unter travel24@onesquareadvisors.com zu registrieren. Die One Square Advisory Services GmbH wird registrierte Anleihegläubiger über die weiteren Entwicklungen informieren.

Der_Dude schrieb am 23.02.2017, 17:10 Uhr
d.h. die wollen schnell fertigstellen bis dahin und dann im eilverfahren das hotel gleich wieder verkaufen um die anleihe zu tilgen ?


nixdaacher schrieb am 23.02.2017, 13:32 Uhr


Travel24
TVDA
wird im Herbst fällig. Rückzahlung ist scheinbar nur möglich, wenn das Hotelprojekt in Leipzig (das sich schon mehrmals verzögert hat) rechtzeitig zum Abschluss kommt. Ist m. E. mit 75% viel zu teuer.
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30781
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 889
PN schreiben

 

1

Beitrag18/25, 28.02.17, 07:47:34 
Antworten mit Zitat
Handelsblatt von heute

Handelsblatt MBonds
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag17/25, 28.02.17, 14:09:16 
Antworten mit Zitat
ET0A
Eterna Mode Holding

Befinden sich aktuell in der Refinanzierung. Die erste und einzige Anleihe über 55 Mio. Euro läuft im Oktober aus. Refinanzierung soll über eine Folgeanleihe mit 25 Mio. Euro und 5 Jahren Laufzeit erfolgen, der Rest über ein bereits gesichertes Schuldscheindarlehen über 33 Mio. Euro. Anleiheinhaber können bis heute in die neue Anleihe switchen, versüßt wird das Ganze mit 2,5% Extra-Rückzahlung. Anscheinend läuft es im Rahmen der Erwartungen, denn die Erstanleihe steht inzwischen bei 102%
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag16/25, 13.03.17, 17:16:18 
Antworten mit Zitat
GW0A


Kommt etwas Umsatz rein: aktuell um die 40%, Geldseiten ziehen auch an.

Bei der insolventen GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG kann der vorläufige Insolvenzverwalter Ilkin Bananyarli von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH Fortschritte bei der Investorenlösung bekanntgeben. Ein interessierter Investor hat eine unverbindliche Absichtserklärung zum Erwerb des Wohnturms abgegeben. Ziel des Investors ist der Weiterbau des GEWA-Towers in Fellbach bei Stuttgart.

Bananyarli erklärt: „Wir haben eine unverbindliche Absichtserklärung, aber noch keinen unterschriebenen Kaufvertrag. Es müssen noch einige Fragen im Zusammenhang mit der Vertragsgestaltung geklärt werden.“ Details zu den Verhandlungen darf der Verwalter nicht bekanntgeben, da die Parteien Vertraulichkeitserklärungen unterzeichnet haben.

http://www.deal-magazin.com/news/62....t-Interesse-an-Uebernahme
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

1

Beitrag15/25, 21.03.17, 10:17:58 
Antworten mit Zitat
GW0A

vorerst wieder tot knapp unter 40%

RC1H

gestern sehr schwach gewesen, in Stuttgart bis auf knapp über 9%, in Frankfurt 10% runter. Creditreform hat schon vor ein paar Tagen auf C abgestuft, interessierte damals aber keinen.

SN5A

Von 70% auf 60% runter, aktuell mit 8 Punkten Spread 60/68

Meldung zu KTG Energie:
KB7A

Auswirkungen kann ich nicht beurteilen, den Markt interessierts eher weniger

http://www.finanznachrichten.de/nac....zulaessig-deutsch-016.htm

KTG Energie AG: Sanierung erfolgreich beendet - Landgericht Neuruppin verwirft Beschwerde gegen den Insolvenzplan als unzulässig

DGAP-News: KTG Energie AG / Schlagwort(e): Insolvenz KTG Energie AG: Sanierung erfolgreich beendet - Landgericht Neuruppin verwirft Beschwerde gegen den Insolvenzplan als unzulässig 20.03.2017 / 15:20 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

KTG Energie AG: Sanierung erfolgreich beendet - Landgericht Neuruppin verwirft Beschwerde gegen den Insolvenzplan als unzulässig
J.J.1
DayTrader
DayTrader

Wohnort: XXX
Beiträge: 4568
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 1416
PN schreiben

 

1

Beitrag14/25, 23.03.17, 17:46:24 
Antworten mit Zitat
stell das hier nochmal rein

J.J.1 schrieb am 23.03.2017, 17:27 Uhr
Falls jemand das risiko-avers spielen moechte, gibts mit A19BUJ nen ganz netten 7,5% von der EIB

SPQR__LEG.X schrieb am 23.03.2017, 17:08 Uhr
Zentralbank Mexiko: Der Peso ist 10 % unterbewertet, selbst angesichts der Unsicherheiten in den zukünftigen Beziehungen mit den USA
vor 1 Min
J.J.1
DayTrader
DayTrader

Wohnort: XXX
Beiträge: 4568
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 1416
PN schreiben

 

Beitrag13/25, 23.03.17, 17:54:30 
Antworten mit Zitat
zockst du die eigentlich? oder andersherum gefragt, gibts hier Interesse an IG-Bonds?

nixdaacher schrieb am 21.03.2017, 10:17 Uhr
GW0A

vorerst wieder tot knapp unter 40%

RC1H

gestern sehr schwach gewesen, in Stuttgart bis auf knapp über 9%, in Frankfurt 10% runter. Creditreform hat schon vor ein paar Tagen auf C abgestuft, interessierte damals aber keinen.

SN5A

Von 70% auf 60% runter, aktuell mit 8 Punkten Spread 60/68

Meldung zu KTG Energie:
KB7A

Auswirkungen kann ich nicht beurteilen, den Markt interessierts eher weniger

http://www.finanznachrichten.de/nac....zulaessig-deutsch-016.htm

KTG Energie AG: Sanierung erfolgreich beendet - Landgericht Neuruppin verwirft Beschwerde gegen den Insolvenzplan als unzulässig

DGAP-News: KTG Energie AG / Schlagwort(e): Insolvenz KTG Energie AG: Sanierung erfolgreich beendet - Landgericht Neuruppin verwirft Beschwerde gegen den Insolvenzplan als unzulässig 20.03.2017 / 15:20 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

KTG Energie AG: Sanierung erfolgreich beendet - Landgericht Neuruppin verwirft Beschwerde gegen den Insolvenzplan als unzulässig
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag12/25, 28.03.17, 09:14:37 
Antworten mit Zitat
Ja, teilweise.
Ich habe immer mal ein Auge drauf und falls ein Abverkauf kommt versuche ich die Hand aufzuhalten.

J.J.1 schrieb am 23.03.2017, 18:54 Uhr
zockst du die eigentlich? oder andersherum gefragt, gibts hier Interesse an IG-Bonds?
[...]
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag11/25, 30.03.17, 09:53:25 
Antworten mit Zitat
Nachtrag an J.J.1:

Auf IG-Bonds liegt nicht mein Fokus, weil es mir eher um die Kursentwicklung geht, aber um mal was auf die Seite zu legen, wäre ich da auch interessiert. Nur könnte ich da wenig Informatives zu beitragen.
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag10/25, 30.03.17, 10:19:27 
Antworten mit Zitat
RC1H


Jetzt mit 8% auf Insolvenzniveau, im Tief waren es heute morgen 7%.
Habe mal zu 8% was gekauft.

RW6A

Mit auffälligen Umsätzen in den letzten Tagen. Vorgestern schon ohne Meldung und mit mehreren dickeren Umsätzen von 10 auf 12,50%, gestern nix und heute 14 bezahlt und weitere 100.000 gesucht. Am 3. April steht hier Gläubigerversammlung an.
J.J.1
DayTrader
DayTrader

Wohnort: XXX
Beiträge: 4568
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 1416
PN schreiben

 

Beitrag9/25, 31.03.17, 17:48:25 
Antworten mit Zitat
Für die Diversifikation find ich den A19CWN ganz attraktiv, wenn man bisschen was im $Bereich machen will.
Kein reger Handel leider, dafür anlegerfreundlich in 2k Einheiten.

https://www.theregister.co.uk/2017/....ighters/?mt=1490971091333
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag8/25, 04.04.17, 07:06:41 
Antworten mit Zitat
Jetzt sieht die Welt schon anders aus:


http://www.finanznachrichten.de/nac....n-leipzig-deutsch-016.htm

TVDA

TVD6 (A0L1NQ) A0L1NQ




DGAP-Adhoc: Travel24.com AG: Einleitung einer 'Sale-and-Rent-Back'-Transaktion hinsichtlich der im Bau befindlichen Hotelimmobilie in Leipzig (deutsch)

DGAP-Ad-hoc: Travel24.com AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung Travel24.com AG: Einleitung einer 'Sale-and-Rent-Back'-Transaktion hinsichtlich der im Bau befindlichen Hotelimmobilie in Leipzig 03.04.2017 / 22:31 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Leipzig, den 3. April 2017 - Die Travel24.com AG hat heute die Veräußerung der Hotel Leipzig Ringmessehaus GmbH & Co. KG an die VICUS GROUP AG mit Sitz in Leipzig eingeleitet. Die dazu erforderlichen Verträge wurden heute von beiden Seiten unterzeichnet.

Die Hotel Leipzig Ringmessehaus GmbH & Co. KG ist Eigentümerin des Grundstückes Tröndlinring 9 in Leipzig, auf dem diese das erste Hotel im Rahmen des geplanten Hotelbetriebs des Travel24-Konzerns errichtet. Die Veräußerung erfolgt im Wege eines Share Deals, bei dem die Travel24 Hotel Grundbesitz Holding GmbH, eine mittelbare 100%-ige Tochtergesellschaft der Travel24.com AG, ihre Kommanditanteile mehrheitlich an eine Beteiligungsgesellschaft der VICUS GROUP AG und an die GSC Immobilienbeteiligungsgesellschaft mbH veräußert.

Gleichzeitig wird ein langfristiger Mietvertrag zwischen der Hotel Leipzig Ringmessehaus GmbH & Co. KG und der Travel24 Hotel Leipzig Betriebsgesellschaft mbH, an der die Travel24.com AG mittelbar zu 49% beteiligt ist, geschlossen. Die Travel24 Hotel Leipzig Betriebsgesellschaft mbH wird Betreiberin des ersten Travel24 Hotels.

nixdaacher schrieb am 24.02.2017, 08:15 Uhr
So habe ich es verstanden.

http://www.dgap.de/dgap/News/corpor....rzustellen/?newsID=984467

One Square Advisory Services GmbH: Travel 24.com AG - One Square Advisory Services empfiehlt frühzeitige Bündelung der Anleihegläubiger um Handlungsfähigkeit darzustellen

- Fälligkeit der Anleihe im September 2017

- Rückzahlung nur bei erfolgreichem Verkauf des noch unfertigen Budget Design Hotels Leipzig

- Angespannte Liquiditätslage

- One Square empfiehlt frühzeitige Bündelung von Anleihegläubigerinteressen

München, 01. Februar 2017 - Im September 2017 ist die von der Travel24.com AG emittierte Anleihe (ISIN DE000A1PGRG2) in Höhe von EUR25 Mio. zur Rückzahlung fällig. Die Rückzahlung der Anleihe soll durch den Verkauf eines bislang noch nicht fertiggestellten Hotels in Leipzig erfolgen. Derzeit ist nicht absehbar, ob das Hotel rechtzeitig fertiggestellt und verkauft werden kann. Anlass zur Besorgnis gibt ferner die hohe Abhängigkeit der Gesellschaft von der insolventen Konzernmutter Unister sowie die Ankündigung der Gesellschaft, sich aus dem Entry Standard an der Frankfurter Börse, der ein strengeres Informationsregime als der Freiverkehr vorsieht, zurückzuziehen. Die One Square Advisory Services GmbH empfiehlt Anleihegläubigern deshalb ihre Interessen frühzeitig zu bündeln. Interessierte Anleihegläubiger werden gebeten sich unter travel24@onesquareadvisors.com zu registrieren. Die One Square Advisory Services GmbH wird registrierte Anleihegläubiger über die weiteren Entwicklungen informieren.

Der_Dude schrieb am 23.02.2017, 17:10 Uhr
d.h. die wollen schnell fertigstellen bis dahin und dann im eilverfahren das hotel gleich wieder verkaufen um die anleihe zu tilgen ?


nixdaacher schrieb am 23.02.2017, 13:32 Uhr


Travel24
TVDA
wird im Herbst fällig. Rückzahlung ist scheinbar nur möglich, wenn das Hotelprojekt in Leipzig (das sich schon mehrmals verzögert hat) rechtzeitig zum Abschluss kommt. Ist m. E. mit 75% viel zu teuer.
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag7/25, 06.04.17, 08:21:58 
Antworten mit Zitat
Bisher war das eher eine Schnapsidee. Aktuell 6%, das ist schon ein richtig mieser Kurs. Zinszahlung steht am 11.06. an, bis dahin ist noch etwas Zeit. Allerdings ist der Stückzins inzwischen höher als der Kurs der Anleihe und der wäre bei einer Insolvenz weg.

nixdaacher schrieb am 30.03.2017, 10:19 Uhr
RC1H


Jetzt mit 8% auf Insolvenzniveau, im Tief waren es heute morgen 7%.
Habe mal zu 8% was gekauft.
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

2

Beitrag6/25, 11.04.17, 09:25:19 
Antworten mit Zitat
TVDA

Steigen langsam mit dünnen Umsätzen. Zum Zeitpunkt der Vermeldung 80/85 taxiert, aktuel 87/91; 90 soeben bezahlt.

SN5A

letzte Woche Zahlen fürs vergangene Jahr vorgelegt, eigentlich nichts wesentliches verkündet. Etwa im Rahmen der Erwartungen, keine besonderen Ausblicke, die Anleihe dennoch gesucht und aktuell mit 72/74 noch 10 Punkte über dem Niveau vor der Vorlage

GW0A

keine Neuigkeiten bzgl. des Verkaufs des Towers, aber gesten mit ordentlich Umsatz. die ganze Zeit 38/40 gestanden, auf Tradegate 100.000 Brief zu 39%. Die Order war gestern weg und plötzlich 100.000 Geld zu 45%, wurden auch gehandelt, anschl. wieder zurück auf Ausgangsniveau, jetzt 35/40

RC1H

leben noch, aktuell 4,85/5,75, gestern schon rückläufige Umsätze, scheinbar haben jetzt alle verkauft, die verkaufen wollten. Im Tief in Stuttgart 200.000 Nominale zu 4,6% gehandelt, ansonsten immer um die 5%. Bräuchten jetzt noch ein paar Optimisten, die die dünnen Briefseiten kaufen. In der Anleihe stecken aktuell schon 7,4% Stückzins.
Angeblich laufen im Hintergrund Vorbereitungen für eine Restrukturierung. Die HSH Nordbank erwartet wohl bis Ostern eine Vorlage, wie der Laden seine Kredite begleichen will.
https://www.ndr.de/nachrichten/hamb....Rickmers,rickmers148.html


7LUA

Aktuel ca. 10%, das enstpricht in etwa der angestrebten Recovery-Quote, die durch einen Debt-To-Equity-Swap erfolgen soll. Gab es vor zwei Wochen noch zu 7%.

ADL2

Anleihe (6% Coupon) wird vorzeitig Mitte Mai zu 101,50% zurückgezahlt, im Gegenzug wird die günstigere Anleihe (4,75% Coupon)
ADL3
aufgestockt.
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag5/25, 12.04.17, 14:12:00 
Antworten mit Zitat
RC1H


Ich muss meine Aussage von gestern korrigieren:
Bei dem Ultimatum ging es nicht um die Rickmers Holding, sondern um den Rickmers Maritime Trust, der im letzten Jahr schon seine fällige Kuponzahlung auffallen lies.
Die Rickmers Holding hat am Trust noch einen Anteil von ca. 35 %.
Per Meldung von heute wird der Trust abgewickelt.

http://www.hansa-online.de/rickmers....wird-abgewickelt/?p=61568

Die Holding Anleihe ist heute wieder etwas stabiler bei 7-8% mit bislang 600.000 Umsatz


GW0A


Nach dem auffälligen Umsatz am Montag gibt es jetzt auch neues zu vermelden:
Am 25. April findet eine Anleihegläubigerversammlung statt, auf der zwei Investorenkonzepte vorgestellt werden. Im Prinzip geht es um Zinsstundung, Laufzeitverlängerung und Nominalwertreduktion.
Die 100.000 Nominale im Kauf kurz zuvor waren bestimmt nur Zufall sick
Immerhin steht der Kurs nach einem kurzen Upmove unwesentlich verbessert bei 41/45


USE1

Die Bude hat nen neuen CEO. Die Anleihe ist etwas fester bei 17%.
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag4/25, 13.04.17, 14:54:40 
Antworten mit Zitat
RC1H

Umsatztechnisch heute tot.
Da ich Angst um meine Stückzinsen habe, habe ich mich wieder zu 8% verabschiedet.
J.J.1
DayTrader
DayTrader

Wohnort: XXX
Beiträge: 4568
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 1416
PN schreiben

 

Beitrag3/25, 18.04.17, 10:14:04 
Antworten mit Zitat
ANLEIHEN-Woche #KW15: EYEMAXX, SeniVita, Homann Holzwerkstoffe, GEWA, Stern Immobilien, ADLER Real Estate, Beate Uhse, ETERNA, SAF-HOLLAND, Wöhrl

https://www.anleihen-finder.de/anle....erna-woehrl-00032649.html
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag2/25, 18.04.17, 10:41:19 
Antworten mit Zitat
GW0A


Läuft nach aktuellem Stand auf ca. 35% raus, wenn denn etwas zu Stande kommt. Details im Artikel.
Gibt aber schon kritische Stimmen, die hinterfragen, ob die Einladung zur aGV rechtzeitig erfolgte und somit überhaupt wirksam stattfinden kann.

http://www.stuttgarter-nachrichten.....53-9c42-f15df2ab89f7.html

Den Anleihegläubigern liegen Briefe vor, in denen die beiden möglichen Investoren ihre Pläne und Voraussetzungen für den Weiterbau darstellen. Ihre Namen sind nicht genannt, aber ihre konkreten Vorstellungen: 15 Millionen Euro will er eine zahlen, um den im Rohbau stehenden, 107 Meter hohen Wohnturm zu übernehmen und fertig bauen zu können, 13,5 Millionen Euro bietet das zweite Schreiben an. Von den beiden Investoren verspricht der eine zehn Millionen Euro, der andere zwölf Millionen Euro über eine Zweckgesellschaft als Zwischenfinanzierungskredit zum Fertigbauen zu besorgen. Beide wollen möglichst schnell beginnen.

Die Bedingungen für die Anleihegläubiger sind hart: Schließlich sind für den Rohbau bereits etwa 35 Millionen Euro ausgegeben worden. Sie sollen also den insolventen Turm zum Schäppchenpreis von weniger als die Hälfte von dem, was er bisher gekostet hat, verwerten. Die gleiche Summe haben die Anleger, die die Projektanleihe der Gewa 5 to 1 GmbH und Co. KG gezeichnet hatten, auch zur Finanzierung eingebracht. Davon sollen sie nicht einmal die Hälfte zurückerhalten. Der nötige Schuldenschnitt ist im einen Angebot auf 20 Millionen Euro benannt, im zweiten auf 60 Prozent von 35 Millionen Euro. Beim einen Investor läge die Quote für die Anleger bei etwa 43 Prozent, beim anderen nahe bei 40 Prozent. Zudem soll der Kaufpreis noch gestundet werden. Auch auf die bisherigen, laut den Anleihebedingungen auf einem Treuhandkonto liegenden Zinszahlungen müssten die Anleger verzichten...
nixdaacher
Member
Member

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 1492
Gefällt mir erhalten: 200
PN schreiben

 

Beitrag1/25, 20.04.17, 07:21:06 
Antworten mit Zitat
RC1H


Es ist raus:

DGAP-Adhoc: Rickmers Holding AG: Verständigung über die Eckpunkte der finanziellen Restrukturierung der Rickmers Gruppe, unter Gremienvorbehalt der Gläubiger und der Bedingung der Restrukturierung der Rickmers-Anleihe (deutsch)

http://www.finanznachrichten.de/nac....nvorbehalt-der-gl-016.htm


Kurz zusammengefasst, der Alleinaktionär Bertram Rickmers stellt sofort 10 Mio. Euro zur Verfügung, zahlt eine Verbindlichkeit über 10 Mio. USD und hält 10 Mio. Euro in der Hinterhand, die im Notfall zur Verfügung gestellt werden.
Die Anleihe und ein Teil des HSH-Nordbank-Darlehens werden in eine neue Gesellschaft ausgelagert, die im Rahmen einer Kapitalerhöhung 75% der Aktien der Rickmers Holding erwirbt. Die gehaltenen Aktien werden anschließend an Investoren verramscht, sorry, verkauft und der Erlös unter den Gläubigern, also Anleihe-Gläubigern und HSH Nordbank (Es ist noch die Rede von einer evtl. dritten Bank) verteilt. Der Kupon über 25 Mio. Euro im Juni soll, sofern das Konzept durchgeführt werden kann, planmäßig gezahlt werden.

Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Mittelstandsanleihen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!