Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Tradingstrategien
Breite
Autor Nachricht
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 74638
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1314
PN schreiben

 

Beitrag30/30, 19.10.07, 14:50:01  | Tradingstrategien
Antworten mit Zitat
Persönliche Tradingstrategien, Stops, Positionsgrössen / Erfahrungen in speziellen Tradingsituationen
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Erwerbsregel 45: "Profit hat Grenzen, Verlust keine"
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag29/30, 19.10.07, 14:55:10 
Antworten mit Zitat
Vlt könnte man ja auch die "verlässlichste" Kombination charttechnischer Signale anführen, das würde mich auch mal interessieren Smile
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag28/30, 19.10.07, 15:10:15 
Antworten mit Zitat
Auch wenn trader nicht gerne ihre Strategie veröffentlichen, denke ich, dass keine Strategie kopiert werden kann ohne das "gespür" für die wichtigste Entscheidung - die Kaufentscheidung - zu erlernen. Was nach einem Kauf passiert, bezeichne ich als Strategie. (Die Auswahlentscheidung wäre aber auch interessant)

Also ich trenne meine Strategie bzgl. Swing- und Daytrades. Die Intensität beider Tradingausrichtungen ist dabei abhängig von der Marktlage. Deshalb denke ich, dass es auch sehr wichtig ist, denn S&P+Dow zunächst zu analysieren (Wobei ich mich bei meinen Swingtrades immer wohler fühle). Allgemein denke ich, dass eine Tradingstrategie immer recht einfach gehalten werden sollte.

Bei Swingtrades teile ich meine beabsichtigte Positionsgrösse in 2-3 teile auf. Zukäufe definitiv nur in steigende Kurse rein (habe nur sehr schmerzhafte Erfahrungen beim verbilligen). Die besten Swingtrades waren immer diejenigen, wo man auch relativ schnell vorne ist. Stops für die erste Position setze ich deshalb auch sehr eng (ca. 5% vom ersten Investitionsbetrag). Neben den monetären Stops setze ich mir auch "zeitstops". D.h. wenn meine erste Position nach ca 2 tagen nicht vorne ist, fliegt sie raus. Bei meinen Zukäufen achte ich insbesondere auf das upvolumen und ziehe stops kontinuierlich nach. Ein Swingtrade hat bei mir einen Zeithorizont von 7-10 Tagen und einen subjektiven Zielbereich. Innerhalb dieses Zielbereichs verkaufe ich die erste Hälfte, und für den rest ziehe ich den stop nach und erhöhe den zeitstop nochmal um max 5tage.

(Fortsetzung folgt)
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 74638
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1314
PN schreiben

 

Beitrag27/30, 19.10.07, 15:33:16 
Antworten mit Zitat
Sehr interessant Tradesignal Danke
Ich hoffe, dass sich hier noch viele Trader ihre Strategie beschreiben!
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Erwerbsregel 45: "Profit hat Grenzen, Verlust keine"
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag26/30, 23.10.07, 12:46:18 
Antworten mit Zitat
Mich würde mal interessieren, welche Idikator/Oszillator/Candlestick Kombination die Techniker unter euch bei ihrer Tradingentscheidung Long-Short berücksichtigen? Smile
CRASH 2008...wir waren/sind dabei!!
Maack
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Berchtesgaden
Beiträge: 19651
Trades: 217
Gefällt mir erhalten: 367
PN schreiben

 

Beitrag25/30, 23.10.07, 17:47:57 
Antworten mit Zitat
TradeSignal schrieb am 23.10.2007, 12:46
Mich würde mal interessieren, welche Idikator/Oszillator/Candlestick Kombination die Techniker unter euch bei ihrer Tradingentscheidung Long-Short berücksichtigen? Smile


dazu müsste wir uns aber outen das wir nur das hirn eines kanarienvogels haben juchu
MfG Maack
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag24/30, 23.10.07, 17:59:07 
Antworten mit Zitat
gibt schlimmeres Evil or Very Mad

Maack schrieb am 23.10.2007, 17:47
TradeSignal schrieb am 23.10.2007, 12:46
Mich würde mal interessieren, welche Idikator/Oszillator/Candlestick Kombination die Techniker unter euch bei ihrer Tradingentscheidung Long-Short berücksichtigen? Smile


dazu müsste wir uns aber outen das wir nur das hirn eines kanarienvogels haben juchu

CRASH 2008...wir waren/sind dabei!!
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag23/30, 31.10.07, 19:00:32 
Antworten mit Zitat
Crying or Very sad nich mal die mods machen mit
CRASH 2008...wir waren/sind dabei!!
Maack
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Berchtesgaden
Beiträge: 19651
Trades: 217
Gefällt mir erhalten: 367
PN schreiben

 

Beitrag22/30, 05.11.07, 16:53:28 
Antworten mit Zitat
ok überzeugt was ich handle dann mach ich mal den anfang

Long oder short ist MMA cross


Chart öffnen
MfG Maack
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Maack
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Berchtesgaden
Beiträge: 19651
Trades: 217
Gefällt mir erhalten: 367
PN schreiben

 

Beitrag21/30, 05.11.07, 16:54:38 
Antworten mit Zitat

Chart öffnen

oder hier CCI>200/-200 für rebound
MfG Maack
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag20/30, 06.11.07, 13:30:52 
Antworten mit Zitat
Hätte aber fehlsignale geliefert oder? hast du nicht eine kombination an indikatoren?

Maack schrieb am 05.11.2007, 16:54
[url=http://www.tradesignalonline.com/cmy/forum/image.aspx?f=1&id=2415012]» zur Grafik[/URL]
Chart öffnen

oder hier CCI>200/-200 für rebound

CRASH 2008...wir waren/sind dabei!!
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 74638
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1314
PN schreiben

 

Beitrag19/30, 06.11.07, 14:29:18 
Antworten mit Zitat
nochmal nach oben geschoben... Smile

Welche Indikatoren nutzt ihr speziell fürs Daytrading?
Bei mir sind es momentan:
- Bauchgefühl kichern
- Wiederstands- / Unterstüzungslinien
- Bollinger Band

TradeSignal schrieb am 23.10.2007, 11:46
Mich würde mal interessieren, welche Idikator/Oszillator/Candlestick Kombination die Techniker unter euch bei ihrer Tradingentscheidung Long-Short berücksichtigen? Smile

Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Erwerbsregel 45: "Profit hat Grenzen, Verlust keine"
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag18/30, 06.11.07, 16:33:00 
Antworten mit Zitat
Na also geht doch Smile

also ich denke auch, dass man das ganze nicht überladen sollte. Je prominenter ein indikator, desto grösser die Herde die danach tradet..für mich gilt:

- bauchgefühl
- bollinger bänder
- slow stoc
- rsi
und alle damit verbundenen bullishen/bearishen divergenzen...hab mit divergenzen die besten erfahrungen bzw. die eindeutigsten signale erhalten.
CRASH 2008...wir waren/sind dabei!!
Kesso
Admin
Admin

Wohnort: Berlin
Beiträge: 22711
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 63
PN schreiben

 

Beitrag17/30, 07.11.07, 17:40:32 
Antworten mit Zitat
Der Chart steht bei mir ganz oben, danach ist es reine Bauchentscheidung.

Ganz selten Intuition Laughing die verlässt mich an manchen Tagen. Wenn es dann aber doch kribbelt im Bauch, dann, ja dann ...

... sollte man erst schnell uffs Klo und dann den Trade machen (egal wie der Markt aussieht) Smile

Aber in erster Linie suche ich mir die Ansätze Anhand der Charts raus.
AmazonShop - unterstütze bei jedem Kauf peketec.de | Trading-Signale
vendetta
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schweiz
Beiträge: 34605
Trades: 44
Gefällt mir erhalten: 10
PN schreiben

 

Beitrag16/30, 08.11.07, 12:54:02 
Antworten mit Zitat
- Widerstands-/Unterstützungspunkte
- Ticker
-Bauchgefühl

Smile
http://swintrading.blogspot.com
Nichts wirkt so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist - Victor Hugo
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30396
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 630
PN schreiben

 

Beitrag15/30, 08.11.07, 13:11:27 
Antworten mit Zitat
Also ich handle grundsätzlich Xetrawerte meist nur nach dem Orderbuch ( Markttiefe beoachten, Kaufverhalten studieren ).
Charts laufen zwar mit, aber eher als Bestätigung des gesehenen ..
Wichtig sind für mich Punkte wie Tageshoch, Tagestief , Tageshoch- tief des Vortags etc....
Für Marktscreening nutze ich einfache Sachen wie Widerstand/Unterstützung, SKS, Doppeltops bla bla ...
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag14/30, 08.11.07, 13:47:45 
Antworten mit Zitat
interessant, merkt man an deinen Postings. Kannst mal ein genaues beispiel geben? Danke

Der_Dude schrieb am 08.11.2007, 13:11
Also ich handle grundsätzlich Xetrawerte meist nur nach dem Orderbuch ( Markttiefe beoachten, Kaufverhalten studieren ).
Charts laufen zwar mit, aber eher als Bestätigung des gesehenen ..
Wichtig sind für mich Punkte wie Tageshoch, Tagestief , Tageshoch- tief des Vortags etc....
Für Marktscreening nutze ich einfache Sachen wie Widerstand/Unterstützung, SKS, Doppeltops bla bla ...

CRASH 2008...wir waren/sind dabei!!
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30396
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 630
PN schreiben

 

Beitrag13/30, 08.11.07, 13:52:03 
Antworten mit Zitat
hmm schwer ein Beispiel zu geben.

Erfahrungwerte, weil man sich zwangsläufig auf eine Handvoll Werte spezialisiert hat und weiss wie man grössere Blöcke im Geld/Brief einzuschätzen hat, welche Blöcke Fakes sein könnte und welche nicht etc... - also viel Erfahrung und beobachten..

manchmal auch ganz simple CRV-Überlegungen bei vergleichsweise stärker besetzten Geldseiten und engem BID-ASK Spread.

TradeSignal schrieb am 08.11.2007, 13:47
interessant, merkt man an deinen Postings. Kannst mal ein genaues beispiel geben? Danke

Der_Dude schrieb am 08.11.2007, 13:11
Also ich handle grundsätzlich Xetrawerte meist nur nach dem Orderbuch ( Markttiefe beoachten, Kaufverhalten studieren ).
Charts laufen zwar mit, aber eher als Bestätigung des gesehenen ..
Wichtig sind für mich Punkte wie Tageshoch, Tagestief , Tageshoch- tief des Vortags etc....
Für Marktscreening nutze ich einfache Sachen wie Widerstand/Unterstützung, SKS, Doppeltops bla bla ...
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30396
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 630
PN schreiben

 

Beitrag12/30, 12.11.07, 08:40:26 
Antworten mit Zitat
Hier mal zusammengefasst ein paar Lektionen aus den Tradingbüchern von Jack D. Schwager:

1. All successful traders use methods that suit their personality; You are neither Waren Buffett nor George Soros nor Jesse Livermore; Don't assume you can trade like them.

2. What the market does is beyond your control; Your reaction to the market, however, is not beyond your control. Indeed, its the ONLY thing you can control.

3. To be a winner, you have to be willing to take a loss;
(The Stop-Loss Breakdown)

4. HOPE is not a word in the winning Trader's vocabulary;

5. When you are on a losing streak -- and you will eventually find yourself on one -- reduce your position size;

6. Don't underestimate the time it takes to succeed as a trader -- it takes 10 years to become very good at anything; (There Are No Shortcuts)

7. Trading is a vocation -- not a hobby

8. Have a business/trading plan;
(Write This Down)

9. Identify your greatest weakness, Be honest -- and DEAL with it

10. There are times when the best thing to do is nothing; Learn to recognize these times (Nothing Doing)

11. Being a great trader is a process. It's a race with no finish line.

12. Other people's opinions are meaningless to you; Make your own trading decisions (The Wrong Crowd)

13. Analyze your past trades. Study what happened to the stocks after you closed the position. Consider your P&L game tapes and go over them the way Vince Lombardi Bill Parcells reviewed past Superbowls

14. Excessive leverage can knock you out of the game permanently

15. The Best traders continue to learn -- and adapt to changing conditions

16. Don't just stand there and let the truck roll over you

17. Being wrong is acceptable -- staying wrong is unforgivable

18. Contain your losses
(Protect Your Backside)

19. Good traders manage the downside; They don't worry about the upside

20. Wall street research reports are biased

21. Knowing when to get out of a position is as important as when to get in

22. To excel, you have to put in hard work

23. Discipline, Discipline, Discipline !
TradeSignal
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Stuttgart/Frankfurt
Beiträge: 7682
PN schreiben

 

Beitrag11/30, 12.11.07, 18:00:38 
Antworten mit Zitat
Ich fand manche Interviews ziemlich genial..das buch prägt auf subtile weise die zukünftigen handlungen. Ausserdem hat mir velez/capra auch ganz jut gefallen um meine strategie zu finden bzw. weiterzuentwickeln.

...danke für die zusammenfassung Wink
CRASH 2008...wir waren/sind dabei!!
Maack
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Berchtesgaden
Beiträge: 19651
Trades: 217
Gefällt mir erhalten: 367
PN schreiben

 

Beitrag10/30, 17.11.07, 18:41:08 
Antworten mit Zitat
TradeSignal schrieb am 06.11.2007, 13:30
Hätte aber fehlsignale geliefert oder? hast du nicht eine kombination an indikatoren?

Maack schrieb am 05.11.2007, 16:54
[url=http://www.tradesignalonline.com/cmy/forum/image.aspx?f=1&id=2415012]» zur Grafik[/URL]
Chart öffnen

oder hier CCI>200/-200 für rebound


das macht doch jeder indikator oder

wenn du einen kennst der keine liefert und das garantierst ich zahl dir jeden preis dafür Wink
MfG Maack
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
MDstyle
Moderator
Moderator

Wohnort: SAW, DBR
Beiträge: 25012
Trades: 140
PN schreiben

 

Beitrag9/30, 18.11.07, 13:43:03 
Antworten mit Zitat
:dog:
TradeSignal schrieb am 31.10.2007, 19:00
Crying or Very sad nich mal die mods machen mit

„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

J.W.v.Goethe
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 74638
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1314
PN schreiben

 

1

Beitrag8/30, 10.06.15, 11:23:55 
Antworten mit Zitat
SPQR__LEG.X schrieb am 10.06.2015, 10:38 Uhr
@slugger Als Short Beimischung ....check das für dich pers. mal übers WE als Backtest in ausgewählten Charts mal durch. Benutze es auch sehr häufig...sehr profitabel und sehr gute Treffer-Quote

Scroll den Link nach unten zum Thema Wenn auf dem Kopf Haare wachsen

http://www.wallstreet-online.de/dis....h-will-noch-besser-werden

Habe selbst immer im Dax 1er,5er, 10 er Minuten Time-Frame offen
Die Lunten bzw. Dochte stellen nach oben immer einen Form von Schwäche dar

Trade beir mir heute short ...der 3. obere Kreis.... meistens erfolgt starke Impulsbewegung nach unten......wenn es mal nicht ziehen sollte ...raus mit der Posi.

Zudem war beim 3. Kreis bei mir RSI,stoch,macd,cci im kleinen TF oben am Anschlag

Trade Exit musste schaun, wie stark die Bewegung nach unten durchzieht und wann evtl. Gegenbewegung einsetzt, gibt da keinen heiligen Gral.



Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Erwerbsregel 45: "Profit hat Grenzen, Verlust keine"
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17105
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 2639
PN schreiben

 

Beitrag7/30, 15.06.15, 18:23:43 
Antworten mit Zitat
Scalpen auf dem Tageschart?!

http://www.scalp-trading.com/chartt....alpen-auf-dem-tageschart/

----------------------------

Zeiteinheiten & Trendstufen

http://www.scalp-trading.com/chartt....i-video-09-zeiteinheiten/
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 74638
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1314
PN schreiben

 

Beitrag6/30, 16.02.16, 21:03:49 
Antworten mit Zitat
SPQR__LEG.X schrieb am 16.02.2016, 20:33 Uhr
Fettebeute schrieb am 16.02.2016, 20:10 Uhr
So Schluss für Heute, außer Spesen nichts gewesen aber viel von euch mitgenommen. gruebel kaffee Und die Moral für Heute, Disziplin bis zum letzten Trade. Smile


Beschäftige Dich mal mit Umkehrcandles und Umkehrformationen an bestimmten Punkten. >> Können Aufschluss geben , mal aus einen Trade rauszugehen > Trend dreht sich, Gegenbewegung läuft evtl. an.
Zeiteinheiten an bestimmten Punkten dann mal von M5 bis H1 aufklappen

Man sollte nicht immer von einen Trade 60,80 oder 100 Punkte erwarten.

Auch wenn ich mal einen Chart poste > nach dem Motto der Dax kann da durchbrechen und Daxxie bricht dann auch mal durch und man steckt da mit einem Trade drinne, der Trade kann aber auch schnell wieder nach oben drehen.

Ich zum Beispiel bin auch schnell mal bereit , nach 15, 20, 25 Punkten, den Trade je nach Kursverhalten oder Candleformation wieder rauszuziehen, um einen evtl. Gegenlauf nicht gegen mich zu haben.

Kommt nach natürlich auch auf das jeweilige pers. Tradingverhalten an

Unten der gleiche Chart in verschiedenen Zeiteinheiten







Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Erwerbsregel 45: "Profit hat Grenzen, Verlust keine"
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17105
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 2639
PN schreiben

 

Beitrag5/30, 17.05.16, 16:58:25 
Antworten mit Zitat
Wolfe Welle bärisch

Zielzone > gestrichelte Trendlinie

SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17105
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 2639
PN schreiben

 

1

Beitrag4/30, 20.07.16, 20:40:56 
Antworten mit Zitat
SPQR__LEG.X schrieb am 20.07.2016, 20:37 Uhr
DAX (846900) 846900 846900


Mal was zum Thema Trendtag >>> Chart unten und Text stammen nicht von mir > trotzdem wichtiges und interessantes Thema



Chart Trendtag


Die Tage starten meist mit einem Gap über 15 Punkte und günstiger weise über dem gestrigen Tageshoch, danach folgt meist ein Rücklauf zum Vortageshoch oder schließen des gap´s. Das sind die sichersten Long Chancen für den Tag. Das Verlaufshoch bekommt von mir dann die Magicline (rot) da drüber shorte ich nicht mehr rein !!! So vermeidet Ihr das permanente "reindreschen" in einen steigenden Markt.
...
Diese Positionen könnt ihr dann den ganzen Tag behalten, da Trendtage meist auf Tageshoch schließen.

Sollte ich an so einem tag nicht in den markt gekommen sein schützt mich die Magicline um sinnlos gegen zu halten, d.h. ich meide den markt den ganzen Tag und suche mir was anderes.

prägt euch das Muster ein..es ist meist das selbe

Roundturn schreibt dazu:
Immer wenn die Kurse außerhalb der Value Area eröffnen sprechen wir von einen Gap aus der VA. Diese Eröffnung hat Trendpotential, da die ON Positionen einer Marktseite in der Falle sitzen, weil die Kurse durch einen möglichen Stopp der Position "durchgegapt" sind. Dieses Ungleichgewicht entlädt sich des öfteren durch einen Trendmove.
Bei einen Up gap hoffen die Shortpositionen, das es sich um eine morgendliche Übertreibung handelt und auf ein Gapclose. Steigen die Kurse aber weiter an, müssen die Shorts geschlossen werden und das bringt weiteren Druck auf der Käuferseite.
Die frühen Long Positionen müssen eingedeckt werden, wenn die Kurse anfangen zu rutschen und das Gap Up nicht gehalten werden kann, das wiederum verstärkt den Abwärtssog. Beides kann zu einer positiven Feedback Schleife führen, das die Trendbewegung auslöst.

Das ist der mentale Hintergrund dieses häufigen Phänomens.
http://roundturn50m.blogspot.de/p/glossar-how-to-use.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17105
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 2639
PN schreiben

 

1

Beitrag3/30, 01.09.16, 11:10:50 
Antworten mit Zitat
Erklärung NR7 + ID(Inside Day)/NR4 - Price Pattern



NR7 + Inside Day > mal drauf schauen wie die Nachfolgekerze/Nachfolgetag inkl. Move aussehen können. > wie der Kurs aus dem Kerzenkörper des Vortages rausspringen kann beim Inside Day.

NR7 + ID/NR4 - Price Pattern
http://investmentsrebellion.blogspo....-idnr4-price-pattern.html

Inside Days
http://www.tradesignalonline.com/lexicon/view.aspx?id=Inside+Days

Dax Tageschart


Man kann es gut mit in seine Tageskalkulation mit einfließen lassen, Aufgabe ist halt, die Bewegung versuchen zu finden. kaffee Cool
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17105
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 2639
PN schreiben

 

4

Beitrag2/30, 14.10.16, 10:49:07 
Antworten mit Zitat
Tippie an Dax Trader zum Thema Trendtag > Tage kommen selten vor, kann das Depot durch eingehen falscher Positionen a bisserl schonen. Vielleicht mal kopieren oder Notizen machen, in Klarsichtfolie rein und zur Erinnerung neben PC legen.

Kann mich da auch ab und an nicht ganz von frei machen , über die Zeit aber besser geworden. Cool kaffee

Heute hatten wir auch wieder einen Trendtag.Dax fast über Vortageshoch eröffnet.
Man kann sich da mit den falschen Jungs anlegen((eingehen Position gegen Trendrichtung) und geht da häufig mit einem Messer zu einer Schießerei. kichern kaffee

Text unten Chart,Erklärung und Setupidee stammen nicht von mir
Chart Trendtag


Die Tage starten meist mit einem Gap über 15 Punkte und günstiger weise über dem gestrigen Tageshoch, danach folgt meist ein Rücklauf zum Vortageshoch oder schließen des gap´s. Das sind die sichersten Long Chancen für den Tag. Das Verlaufshoch bekommt von mir dann die Magicline (rot) da drüber shorte ich nicht mehr rein !!! So vermeidet Ihr das permanente "reindreschen" in einen steigenden Markt.
...
Diese Positionen könnt ihr dann den ganzen Tag behalten, da Trendtage meist auf Tageshoch schließen.

Sollte ich an so einem tag nicht in den markt gekommen sein schützt mich die Magicline um sinnlos gegen zu halten, d.h. ich meide den markt den ganzen Tag und suche mir was anderes.

prägt euch das Muster ein..es ist meist das selbe

Roundturn schreibt dazu:
Immer wenn die Kurse außerhalb der Value Area eröffnen sprechen wir von einen Gap aus der VA. Diese Eröffnung hat Trendpotential, da die ON Positionen einer Marktseite in der Falle sitzen, weil die Kurse durch einen möglichen Stopp der Position "durchgegapt" sind. Dieses Ungleichgewicht entlädt sich des öfteren durch einen Trendmove.
Bei einen Up gap hoffen die Shortpositionen, das es sich um eine morgendliche Übertreibung handelt und auf ein Gapclose. Steigen die Kurse aber weiter an, müssen die Shorts geschlossen werden und das bringt weiteren Druck auf der Käuferseite.
Die frühen Long Positionen müssen eingedeckt werden, wenn die Kurse anfangen zu rutschen und das Gap Up nicht gehalten werden kann, das wiederum verstärkt den Abwärtssog. Beides kann zu einer positiven Feedback Schleife führen, das die Trendbewegung auslöst.

Das ist der mentale Hintergrund dieses häufigen Phänomens.
http://roundturn50m.blogspot.de/p/glossar-how-to-use.html

Dax heute
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17105
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 2639
PN schreiben

 

1

Beitrag1/30, 19.10.16, 18:31:15 
Antworten mit Zitat
Wolfe Welle



http://vtadwiki.vtad.de/index.php/Wolfe_Wave

http://www.wolfewave.com/

https://www.google.de/search?q=wolf....a0MCnsQ_AUIBigB&dpr=1

Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Tradingstrategien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!