. .

Login

Login merken

Kalender

November 2018

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • -- | -- | -- | 01 | 02 | 03 | 04 |
  • 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 |
  • 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |
  • 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 |
  • 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | -- | -- |

Börsentermine

07:00 K+S Quartalszahlen
07:15 Demire Deutsche Mittelstand Real Estate Quartalszahlen
07:30 Henkel | Sixt SE | Ferratum Quartalszahlen
08:00 EU: Acea, Pkw-Neuzulassungen Oktober
08:00 LPKF Laser ausführliches Ergebnis 9 Monate
08:15 Singulus Technologies ausführliches Ergebnis 9 Monate
09:00 DE: Euro Finance Week, Frankfurt
09:30 DE: Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Mündliche Verhandlung im Fall Deutsche Umwelthilfe bezüglich Diesel-Fahrverbote in Gelsenkirchen und Essen
11:00 EU: Handelsbilanz September
12:30 DE: Bundeskanzlerin Merkel und Bundesfinanzminister Scholz, PK zum Abschluss der Kabinettsklausur, Potsdam
13:00 Walmart Quartalszahlen
13:30 DE: Bundesarbeitsminister Heil, Rede beim Deutschen Handelskongress, Berlin
14:10 BE: EZB-Direktor Praet, Rede beim Credendo Trade Forum, Brüssel
14:30 US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) PROGNOSE: 215.000 zuvor: 214.000
14:30 US: Empire State Manufacturing Index November PROGNOSE: +20,0 zuvor: +21,1
14:30 US: Import- und Exportpreise Oktober Importpreise PROGNOSE: +0,2% gg Vm zuvor: +0,5% gg Vm
14:30 US: Einzelhandelsumsatz Oktober PROGNOSE: +0,5% gg Vm zuvor: +0,1% gg Vm Einzelhandelsumsatz ex Kfz PROGNOSE: +0,5% gg Vm zuvor: -0,1% gg Vm
14:30 US: Philadelphia-Fed-Index November PROGNOSE: +20,0 zuvor: +22,2
15:35 NL: EZB-Vizepräsident De Guindos, Rede auf der Generalversammlung der Vereinigung ausländischer Banken, Amsterdam
16:00 US: Lagerbestände September PROGNOSE: +0,3% gg Vm zuvor: +0,5% gg Vm
16:00 US: Fed, Anhörung von Fed-Gouverneur Quarles (2018 stimmberechtigt im FOMC) vor dem Bankenausschuss des Senats, Washington
17:00 US: Rohöllagerbestände (Woche)
18:00 Vivendi Umsatz 3Q
19:00 ES: Fed, Rede von Atlanta-Fed-Präsident Bostic (2018 stimmberechtigt im FOMC) bei einer Konferenz des Global Interdependence Center, Madrid
21:00 US: Fed, Rede von Minneapolis-Fed-Präsident Kashkari (2018 nicht stimmberechtigt im FOMC) beim Minnesota AgriGrowth Council, Minneapolis

Börsenseminare

Kolumnen

User-Online

302
Beiträge(in 24h / 1834675 gesamt)
310
Trader online(6186 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Emittenten

Definition

Ein(e) Emittent/Emittentin ist ein Herausgeber von Wertpapieren. Das können Aktien, Anleihen, Genussscheine, Zertifikate oder auch Optionsscheine sein. Mit der Herausgabe des Wertpapiers verpflichtet sich der Emittent gegenüber dem Käufer, die in dem Papier verbrieften Rechte und Leistungen zu erbringen. Wichtig ist deren Funktion insbesondere bei der Neuemission von Aktien, bzw. Optionsscheinen, da hier der Emittent über den Preis, zu dem z.B. die Aktie zugeteilt wird, entscheidet.

Der Emittent eines Optionsscheins entspricht dem Verkäufer einer Option und wird auch als Stillhalter bezeichnet.




Emittent - Antragsteller der Wertpapiere

Die Bezeichnung Emittent kommt aus dem Lateinischen (lat. „emittere“ – herauslassen, loslassen, entlassen). Damit wird auch deutlich, dass der Emittent die Platzierung der Papiere am Markt üblicherweise nicht selbst vornimmt, sondern eine von ihm beauftragte Bank.

Allgemein ist ein Emittent eine juristische Person des Privatrechts (meist Aktiengesellschaft) oder eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, die Wertpapiere ausgibt. Der Emittent ist der Antragsteller der Wertpapiere.

Emittentenrisiko

Das Emittentenrisiko besteht aus der Gefahr, dass der Emittent den eingegangenen finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen kann. Dies kann bei Schuldverschreibungen oder Zertifikaten in einer Stundung, einer nur teilweisen Zinsleistung oder nur teilweisen Rückzahlung zum Laufzeitende bestehen. Schlimmstenfalls droht sogar der Totalausfall für den Gläubiger.

Was ein Emittentenrisiko bedeutet, zeigte sich in der Finanzkrise ab 2007, wo nach der Insolvenz von Lehman Brothers im September 2008 die von dieser Bank ausgegebenen Zertifikate zunächst vom Börsenhandel ausgesetzt worden.