. .

Login

Login merken

Kalender

November 2019

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • -- | -- | -- | -- | 01 | 02 | 03 |
  • 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 |
  • 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 |
  • 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 |
  • 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | -- |

Börsentermine

07:00 LEG Immobilien | Stabilus Quartalszahlen
08:00 A.P. Moeller-Maersk Quartalszahlen
10:00 Procredit Holding ao HV
10:00 EU: Zweites Treffen des Vermittlungsausschusses zum EU- Haushalt 2020 sowie Treffen der Haushaltsminister, Brüssel
10:00 FR: Internationale Energieagentur (IEA), Monatsbericht zum Ölmarkt
10:30 DE: FDP, Linke und Grüne, PK zur Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses; ab 11.30 Uhr PK von Union und SPD, Berlin
11:00 EU: Verbraucherpreise Oktober Eurozone PROGNOSE: +0,2% gg Vm/+0,7% gg Vj Vorabschätzung: +0,2% gg Vm/+0,7% gg Vj zuvor: +0,2% gg Vm/+0,8% gg Vj Kernrate PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+1,1% gg Vj Vorabschätzung: +0,1% gg Vm/+1,1% gg Vj zuvor: +0,4% gg Vm/+1,0% gg Vj
11:00 EU: Handelsbilanz September
12:30 DE: Regierungs-PK, Berlin
13:15 DE: Bundeskanzlerin Merkel und Kongos Präsident Tshisekedi, gemeinsame PK nach Treffen, Berlin
14:30 US: Empire State Manufacturing Index November PROGNOSE: 5,0 zuvor: 4,0
14:30 US: Einzelhandelsumsatz Oktober PROGNOSE: +0,2% gg Vm zuvor: -0,3% gg Vm Einzelhandelsumsatz ex Kfz PROGNOSE: +0,4% gg Vm zuvor: -0,1% gg Vm
14:30 US: Import- und Exportpreise Oktober Importpreise PROGNOSE: -0,2% gg Vm zuvor: +0,2% gg Vm
15:15 US: Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung Oktober Industrieproduktion PROGNOSE: -0,5% gg Vm zuvor: -0,4% gg Vm Kapazitätsauslastung PROGNOSE: 77,0% zuvor: 77,5%
16:00 US: Lagerbestände September PROGNOSE: +0,1% gg Vm zuvor: 0,0% gg Vm
16:00 DE: Bündnis 90/Die Grünen, Bundesdelegiertenkonferenz (bis 17.11.), Bielefeld
Ohne Zeitangabe: EU: Ratingüberprüfungen für Italien (DBRS), Spanien (Moody's), Finnland (DBRS), Irland (Fitch), Island (S&P), Niederlande (S&P), Zypern (DBRS)

Börsenseminare

  • Heute finden keine Seminare statt.

Kolumnen

User-Online

272
Beiträge(in 24h / 1892348 gesamt)
145
Trader online(6303 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Jahresrückblick für das Börsenjahr 2010


Die erfolgreichsten Trades der peketec Community vom 10. September 2010 (Start der Aufzeichnung) bis zum Jahresende des Jahres 2010.

Alle nachvollziehbaren Trades der Community peketec.de wurden hier erfasst und werden nach Datum sortiert dargestellt. Diese Tabelle kann nach Performance, Trader und Datum (voreingestellt) sortiert werden, das Datenfeld ist jeweils mit dem jeweiligen Foreneintrag verlinkt.

Zu jedem Trade sind der Einstiegskurs sowie Ausstiegskurs angegeben und natürlich die erreichte Perfomance des Traders mit dem veröffentlichten Trade.

Wir möchten uns herzlich bei unserer Community für die rege Mitarbeit und das Aufzeigen der vielen Tradingchancen des Jahres 2010 bedanken!


Welche marktrelevanten Ereignisse begegneten uns im Börsenjahr 2010?

Im Jahr 2010 ging es an den Märkten ordentlich zur Sache. Anfang Mai ging es für den Dax von 6150 Zählern runter auf fast 5700. Im Anschluss daran kletterte er aber wieder auf 6250 Punkte um kurz darauf dann doch die 5700 zu knacken. Ende Mai dann schloss der Dax bei 5.950 Zählern. Doch woher kam diese Schwäche? Die Stichworte lauten Griechenland und Rettungsschirm. Über 750 Milliarden Euro wurden für den Rettungsschirm bereitgestellt um das Schlimmste vorerst zu verhindern. Der Großteil dieser Geldmittel wird durch Deutschland abgesichert. Die Aktienmärkte konnten davon profitieren und erholten sich wieder ordentlich.

Natürlich bekam auch der Dow Jones in diesem Umfeld sein Fett weg. Am 6. Mai 2010 verlor der amerikanische Leitindex innerhalb weniger Minuten 998 Punkte. Doch warum dieser massive Sturz? Technische Abläufe oder eine Verkettung unglücklicher Umstände sollte die Antwort dann später sein.

Doch was gab es im Jahr 2010 denn noch? Irland schlüpfte ebenfalls unter den Rettungsschirm, in Deutschland tritt der Bundespräsident Horst Köhler zurück und Thilo Sarrazin muss als Mitglied des Bundesbankvorstands zurücktreten.

Doch nicht nur wirtschaftliche oder persönliche Schicksale ereilen die Welt. Mehrere Erdbeben in Haiti, China und Chile fordern etliche Leben, ein Monsun überflutet Pakistan und tausende Brände wüten in Russland. Nicht zu vergessen auch das Hochwasser im Osten Deutschlands. Während sich hier die Natur mit aller Macht meldete, schuf der BP-Konzern die schlimmste Ölkatastrophe der USA im Golf von Mexiko. Die Ölplattform Deepwater Horizon sank nach einer Explosion und es strömten pro Minute 500 Liter Öl aus den Bohrlöchern ins Meer. Sportlich dürfte die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika einer der Höhepunkte gewesen sein. Spanien dominierte diesen Wettkampf und Deutschland errang einen guten dritten Platz durch ein 3:2 gegen Uruguay. Ein weiteres sportliches Highlight war die Formel-1-Saison, die mit Sebastian Vettel den jüngsten Weltmeister aller Zeiten feierte. Somit blickt man auf ein spannendes aber auch sehr schwieriges Jahr 2010 zurück.