. .

Login

Login merken

Kalender

April 2018

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 |
  • 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
  • 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 |
  • 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
  • 30 | -- | -- | -- | -- | -- | -- |

Börsentermine

01:50 JP: Industrieproduktion März
03:00 JP: BoJ, Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats und Veröffentlichung des vierteljährlichen Wirtschaftsberichts
06:00 Volvo Car Corp Quartalszahlen
07:00 Airbus | Fuchs Petrolub | Nemetschek | Kuka Quartalszahlen
07:15 Grenke | Banco Bilbao Quartalszahlen
07:30 Daimler | Dermapharm | Sanofi Quartalszahlen
07:30 FR: BIP 1Q (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: +0,4% gg Vq zuvor: +0,7% gg Vq
07:55 Eni SpA Quartalszahlen
08:00 DE: Import-/Exportpreise März
08:00 Sony | Royal Bank of Scotland Quartalszahlen
08:30 Continental Quartalszahlen
08:30 EU: Treffen der Eurogruppe (12 Uhr PK); anschließend Informeller Rat der Finanz- und Wirtschaftsminister (17.15 Uhr PK) - bis 28.4., Sofia
08:45 FR: Verbraucherpreise April (vorläufig) PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+1,6% gg Vj zuvor: +1,0% gg Vm/+1,6% gg Vj
08:45 FR: Privater Verbrauch März PROGNOSE: +0,3% gg Vm/+2,3% gg Vj zuvor: +2,4% gg Vm/+1,9% gg Vj
09:00 ES: BIP 1Q (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: +0,7% gg Vq/+3,0% gg Vj zuvor: +0,7% gg Vq/+3,1% gg Vj
09:00 ES: HVPI und Verbraucherpreise April (vorläufig) HVPI PROGNOSE: +1,2% gg Vj zuvor: +1,3% gg Vj
09:00 AT: BIP 1Q (1. Veröffentlichung)
09:55 DE: Arbeitsmarktdaten April Arbeitslosenzahl saisonbereinigt PROGNOSE: -15.000 gg Vm zuvor: -19.000 gg Vm Arbeitslosenquote saisonbereinigt PROGNOSE: 5,3% zuvor: 5,3%
10:00 EU: EZB, Ergebnis der Umfrage "Survey of Professional Forecasters" 2Q
10:00 Audi Quartalszahlen
10:00 Merck | Corestate Capital Holding HV
10:30 UK: BIP 1Q (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: +0,3% gg Vq/+1,4% gg Vj zuvor: +0,4% gg Vq/+1,4% gg Vj
10:30 BE: Nato, Treffen der Außenminister, Brüssel
11:00 EU: Index Wirtschaftsstimmung April Wirtschaftsstimmung Eurozone PROGNOSE: 112,0 zuvor: 112,6 Industrievertrauen Eurozone PROGNOSE: +5,8 zuvor: +6,4 Verbrauchervertrauen Eurozone PROGNOSE: +0,4 Vorabschätzung: +0,4 zuvor: +0,1
11:00 EU: Geschäftsklimaindex Eurozone April PROGNOSE: +1,28 zuvor: +1,34
11:30 DE: Regierungs-PK, Berlin
14:00 Exxon Mobil Quartalszahlen
14:30 Chevron Quartalszahlen
14:30 US: BIP 1Q (1. Veröffentlichung) annualisiert PROGNOSE: +1,8% gg Vq zuvor: +2,9% gg Vq BIP-Deflator PROGNOSE: +2,2% gg Vq zuvor: +2,3% gg Vq
14:30 US: Arbeitskostenindex 1Q PROGNOSE: +0,7% gg Vq zuvor: +0,6% gg Vq
16:00 US: Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan April (2. Umfrage) PROGNOSE: 97,8 1. Umfrage: 97,8 zuvor: 101,4
17:35 US: Präsident Trump, Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel, gg 19.35 Uhr PK, Washington
17:45 Renault Umsatz 1Q
18:00 Deutsche Euroshop ausführliches Jahresergebnis
Ohne Zeitangabe: EU: Ratingüberprüfung für Belgien (Moody's), Deutschland (S&P), EFSF (S&P), Finnland (Moody's), Großbritannien (S&P und Fitch), Italien (S&P), Lettland (Fitch), Niederlande (Fitch), Norwegen (DBRS), Ukraine (Fitch)

Börsenseminare

Kolumnen

User-Online

310
Beiträge(in 24h / 1801549 gesamt)
230
Trader online(6126 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Messetermine / Börsentage / Verfallstage 2018

Börsentage / Börsenmessen

Als Börsentage bezeichnet man in der Regel kleinere regionale Finanzmessen - vornehmlich für Privatanleger. Zu den größten Vertretern zählen dabei der Börsentag Hamburg und der Börsentag Dresden. Auch Berlin darf sich seit 2012 wieder mit einem sehenswerten Börsentag schmücken. Zu den größten überregionalen Finanzmessen im deutschsprachigen Raum zählt die Invest in Stuttgart. Diese gilt seit Jahren als größte und wichtigste Fachmesse und zieht immer wieder viele Privatanleger an. Die Messe präsentiert sich mit vielen namhaften Ausstellern mit großen Messeständen.

Oft werden zahlreiche Fachvorträge angeboten. Diese gibt es zum Teil kostenlos, zum Teil aber auch kostenpflichtig. Besuchenswert sind diese allemal. Die Themenpalette reicht dabei von verschiedenen Anlageklassen wie Aktien, ETFs, Zertifikate und CFDs über Einblicke in Kapitalprognosen bis hin zur Technischen Analyse.

2018/2019
DatumVeranstaltungWebsite
20.01.2018 Börsentag Dresden www.boersentag-dresden.de
03.02.2018 Börsentag Frankfurt http://www.boersentag-frankfurt.de/
10.03.2018 Anlegertag Düsseldorf www.anlegertag.de/
17.03.2018 Börsentag München www.boersentag-muenchen.de
noch keine Daten Anlegermesse Frankfurt www.deutsche-anlegermesse.de
13.04. — 14.04.2018 Invest Messe Stuttgart www.messe-stuttgart.de/invest/
noch keine Daten Börsentag Düsseldorf www.duesseldorfer-boersentag.de/
06.10.2018 Börsentag Berlin www.boersentag-berlin.de
09.11 — 10.11.2018 Internationale Edelmetall- & Rohstoffmesse www.edelmetallmesse.com
noch keine Daten Börsentag Hamburg http://www.boersentag.de/
23.11. — 24.11.2018 World of Trading WOT Frankfurt www.wot-messe.de/
19.01.2019 Börsentag Dresden www.boersentag-dresden.de
23.03.2019 Börsentag Frankfurt http://www.boersentag-frankfurt.de/
09.03.2019 Anlegertag Düsseldorf www.anlegertag.de/

Verfallstage / dreifacher Hexensabbat

Viermal jährlich kommt es an den Finanzmärkten zum so genannten dreifachen Hexensabbat. Der korrekte Ausdruck lautet großer Verfallstag. An diesen Tagen laufen an der Terminbörse Eurex die folgenden Terminkontrakte aus, d.h. sie verfallen:

  • 11:55 bis 12:00 Uhr: die Futures und Optionen aus der STOXX-Familie
  • 13:00 Uhr: in der XETRA-Mittagsauktion die Futures und Optionen auf DAX, TecDAX und MDAX
  • 17:30 Uhr: in der XETRA-Schlußauktion die Optionen und Futures auf Aktien

Professionelle Marktteilnehmer versuchen an Verfallstagen die Kurse durch geschickte Wertpapierkäufe und -verkäufe so zu „manipulieren“, dass sie mit ihren Terminkontrakten Gewinn machen. Ergo kommt es an diesen Tagen zu einem hohen Handelsvolumen und stark schwankenden Kursen.

Da der Hexensabbat an allen Finanzmärkten weltweit auf demselben Tag fällt, laufen auch Kontrakte auf andere Indizes, internationale Aktien, Rohstoffe und Währungen aus. Der Hexensabbat findet immer am 3. Freitag des 3. Monats eines Quartals statt. Ist dieser Freitag ein Feiertag, so gelten besondere Regelungen, meist ist dann der davor liegende Börsentag der Verfallstag.

JahrTagTagTagTag
201618.3.17.6.16.9.16.12.
201717.3.16.6.15.9.15.12.
201816.3.15.6.15.9.21.12.