. .

Login

Login merken

Kalender

Januar 2021

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • -- | -- | -- | -- | 01 | 02 | 03 |
  • 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 |
  • 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 |
  • 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 |
  • 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |

Börsentermine

Keine relevanten Börsentermine
am heutigen Tag.

Börsenseminare

  • Heute finden keine Seminare statt.

Kolumnen

User-Online

2678
Beiträge(in 7 T / 2007646 gesamt)
64
Trader online(6744 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Artikel

Tipps für den erfolgreichen Handel mit Bitcoin – das sollten Einsteiger wissen

Dienstag, 04.08.2020, 13:25 Uhr

Es ist kein Geheimnis, dass sich mit dem Bitcoin Geld verdienen lässt. Einige Menschen haben es dank der digitalen Währung sogar geschafft, Millionäre zu werden. Das Potential ist jedoch noch keineswegs ausgeschöpft und es gibt zahlreiche Experten, die dem Bitcoin eine glorreiche Zukunft voraussagen. Doch wer mit Bitcoin Trading langfristig Geld verdienen möchte, sollte einige Dinge wissen. Ein Kinderspiel ist das Ganze nämlich keineswegs und wie beim Spielen im Betway Online Casino gibt es gewisse Risiken. Das Potential lässt sich jedoch nicht bestreiten. Schauen wir uns daher am besten an, was Einsteiger wissen sollten, um mit Bitcoin Trading Erfolg zu haben.



Nicht alle Krypto-Plattformen sind seriös

Digitale Währungen genießen inzwischen eine größere Akzeptanz und es ist daher wenig verwunderlich, dass sich viele Unternehmen in dem Bereich etwas aufbauen. Diesbezüglich gilt es vor allem die Krypto-Plattformen zu nennen. Auf sogenannten Krypto-Plattformen können Nutzer mit dem Bitcoin und Altcoins handeln. Was das für Altcoins sind, hängt dabei primär von der jeweiligen Plattform ab. Fakt ist, dass Sie eine seriöse Krypto-Plattform brauchen, um langfristig mit Erfolg handeln zu können. Schließlich gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Skandale. Es ist leider gar nicht mal so selten, dass eine Krypto-Plattform plötzlich verschwindet und die gesamten Einnahmen ihrer Nutzer stiehlt. Die Wahl einer passenden Plattform hat daher oberste Priorität. Zudem sollten Sie, sofern Sie nicht nur am Bitcoin interessiert sind, sich immer über die jeweilige Kryptocurrency informieren. Das ist wichtig, da nicht jede digitale Währung wirklich als solche klassifiziert werden kann. Manche sind einfach schlichtweg wertlos.


Kurse unterliegen starken Schwankungen

Wer mit Bitcoin Trading Erfolg haben möchte, muss die Kurse immer genau beobachten. Einer der größten Risiken bei digitalen Währungen allgemein ist schließlich, dass diese starken Kursschwankungen unterliegen. Es ist daher unabdingbar, die Kurse immer im Blick zu behalten und gegebenenfalls entsprechend zu reagieren. Dadurch lassen sich Verluste zumindest minimieren. Des Weiteren erhöht das Beobachten der Kurse die Chance auf einen hohen Gewinn. Allerdings ist das Ganze nicht so einfach und es braucht sowohl Erfahrung als auch Fachwissen, um richtig auf Kursentwicklungen reagieren zu können. Des Weiteren sollten Sie immer aktuelle News zu Kryptowährungen lesen. Solche können nämlich ein hilfreicher Indikator für die zukünftige Kursentwicklung sein.


Eine sichere Wallet ist unabdingbar

Am besten ist es, wenn Sie den Großteil Ihrer Bitcoin nicht auf einer Krypto-Plattform, sondern auf der eigenen Wallet verwahren. Doch auch die digitalen Portemonnaies sind nicht zu 100% sicher. Sie sollten daher alle erforderlichen Vorkehrungen treffen, um die Sicherheit zu erhöhen und dadurch die Wahrscheinlichkeit eines Diebstahls zu reduzieren. Neben einem guten Passwort sollten Sie beispielsweise unbedingt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen.


Einnahmen müssen versteuert werden

Fälschlicherweise wird gerne angenommen, dass es nicht notwendig ist, digitale Währungen zu versteuern. Das ist jedoch falsch und wer diesen Fehler macht, bekommt im schlimmsten Fall ernste Probleme mit dem Finanzamt. Beim Kauf von Bitcoin fallen zwar keine Steuern an, werden jedoch Gewinne erzielt, müssen diese versteuert werden. Die einzige Ausnahme hierbei sind Bitcoin, die länger als ein Jahr auf der Wallet bleiben. Selbst wenn es sich dabei um einen Gewinn handeln sollte, müssen diese Bitcoin nicht versteuert werden. Das könnte sich in Zukunft jedoch ändern, weswegen Sie die rechtliche Situation immer im Blick behalten sollten.

artikel

In unserem Artikel-Bereich veröffentlichen wir eigene und externe Artikel, mit Inhalten aus verschiedenen Themengebieten. In erster Linie versuchen wir natürlich Wirtschafts- und Börsenthemen anzusprechen, doch auch der ein oder andere themenfremde Gedankengang von uns, befreundeten Autoren oder unseren Usern wird hier zu finden sein.

Alle auf peketec.de veröffentlichten Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider, stellen aber weder eine Kauf- noch eine Verkaufsempfehlung dar. Für die veröffentlichten Artikel und deren Richtigkeit übernimmt peketec.de keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.