. .

Login

Login merken

Kalender

Juni 2018

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • -- | -- | -- | -- | 01 | 02 | 03 |
  • 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 |
  • 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 |
  • 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 |
  • 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | -- |

Börsentermine

08:00 DE: Reallöhne 1Q
08:45 FR: Geschäftsklimaindex Juni PROGNOSE: 109 zuvor: 109
09:20 Capsensixx AG, Erstnotiz im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
09:30 CH: Schweizerische Nationalbank (SNB), Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats
10:00 NO: Norges Bank, Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats
10:00 Wirecard | Scout24 | Sixt SE | PBB Deutsche Pfandbriefbank | GFT Technologies HV
11:00 DE: Konjunkturprognose des IfW - Institut für Weltwirtschaft
11:00 DE: FDP-Fraktionschef Lindner, PK zu 100-Tage-Bilanz der großen Koalition, Berlin
11:45 FR: Bundesbank-Präsident Weidmann, Rede bei einer gemeinsamen Konferenz von Banque de France und Bundesbank, Paris
13:00 UK: BoE, Ergebnis und Protokoll der Sitzung des geldpolitischen Rats Bank Rate PROGNOSE: 0,50% zuvor: 0,50%
14:00 Fußball-WM Gruppe C: Dänemark - Australien, Samara
14:30 US: Philadelphia-Fed-Index Juni PROGNOSE: +28,5 zuvor: +34,4
14:30 US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) PROGNOSE: 220.000 zuvor: 218.000
15:00 EU: Treffen der Eurogruppe, danach ab 18:30 Treffen der Wirtschafts- und Finanzminister von 27 Mitgliedstaaten, Luxemburg
15:00 US: Fed, Rede von Minneapolis-Fed-Präsident Kashkari (2018 nicht stimmberechtigt im FOMC) beim African Development Center, Minneapolis
16:00 US: Index der Frühindikatoren Mai PROGNOSE: +0,3% gg Vm zuvor: +0,4% gg Vm
16:00 EU: Index Verbrauchervertrauen Eurozone Juni (Vorabschätzung) PROGNOSE: 0,0 zuvor: +0,2
17:00 Fußball-WM Gruppe C: Frankreich - Peru, Jekaterinburg
20:00 Fußball-WM Gruppe D: Argentinien - Kroatien, Nischni Nowgorod
22:30 US: Federal Reserve Board, Ergebnisse der Banken-Stresstests, Washington

Börsenseminare

Kolumnen

User-Online

176
Beiträge(in 24h / 1809862 gesamt)
193
Trader online(6139 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Kolumnen von Formationstrader

Die Art der Aufwärtsbeschleunigung ist ein warnendes Zeichen!

Sonntag, 28.01.2018, 23:11 Uhr

1127te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Die Art der Aufwärtsbeschleunigung ist ein warnendes Zeichen!

Wochenchart (mittelfristig): In der letzten Handelswoche gelang es den Bullen erneut mit dem Wochenschlusskurs bei 2.873 Punkten ein neues Allzeithoch zu erreichen. Mit einem höheren Hoch und einem höheren Tief zur Vorwoche ist der Trend ganz klar intakt und als bullisch zu bezeichnen.

Auffällig ist weiterhin die massive Beschleunigung in den letzten 4 Wochen. Bereits die 4. Woche in Folge steigt der US-Aktienmarkt seit Beginn des neuen Jahres sehr dynamisch an. Er befindet sich damit bereits mit 7,45% im Plus. Dies ist ein außergewöhnlich guter Start ins neue Jahr! Während der Volatilitätsindex VIX noch im Dezember ein Allzeittief erreichte, steigt dieser nun seit 4 Wochen parallel zum Kursanstieg des S&P an. Dies stellt ein wichtiges Warnsignal dar, da der VIX in der Regel nur bei fallen Kursen in diesem Ausmaß ansteigt. Auch die Art der Kursbeschleunigung besitzt den Charakter einer finalen Aufwärtswelle, wie sie erfahrungsgemäß am Ende einer Blasenbewegung stattfindet. Eine solche Situation konnte man sowohl bei Gold im Jahr 2011 auf dem Weg zur 1.900er Marke, sowie bei BitCoin im Dezember letzten Jahres bei knapp 20.000 Punkte und im Nasdaq100 im ersten Quartal 2000 vor dem Platzen der Dotcom Blase beobachten.

sp500-wochentlich.png

Eine solche Beschleunigung kann sich jedoch eine längere Zeit ausdehnen. Schaut man sich den Nasdaq100 zu Beginn des Jahres 2000 an, so war dieser bereits Ende 1999 stark überhitzt und konnte bis Ende März 2000 nochmals um rund 30% zulegen, bevor eine panische Verkaufswelle startete. Genau das Hoch zu prognostizieren ist demnach sehr schwer und der Erfolg wenig wahrscheinlich. Vielmehr macht es Sinn, nach Trendwendeformationen in untergeordneten Zeitebenen Ausschau zu halten, die uns ein mögliches Ende der Aufwärtsbewegung signalisieren, so dass wir dann rechtzeitig Risiken bei offenen Positionen abbauen und Stopps enger nachziehen können. Wie wir Trendwendeformationen erkennen und unsere Positionen effizient und mit geringem überschaubarem Risiko handhaben, erlernen Sie ausführlich in unserem 6 monatigen Ausbildungsprogramm.

Doch bitten beachten Sie: Selbst mit dem Ende dieser Aufwärtsbewegung wäre der langfristige Aufwärtstrend intakt und es muss lediglich von einer größeren Korrektur ausgegangen werden. Auch mit einem Kursrückgang bis 2.500 Punkten, wäre der mittelfristige Aufwärtstrend nicht gefährdet.

Tageschart (kurzfristig): Im Tageschart konnte der S&P 500 den Freitagshandel direkt am Tages und Wochenhoch beenden. Die Wahrscheinlichkeit, dass der S&P 500 daher zum Beginn der kommenden Woche erneut ein neues Allzeithoch erreicht, ist sehr hoch. Die nächste Zielmarke befindet sich bei 2.900 Punkten. Das mittelfristige Ziel bei 3.000 Punkten ist als psychologischer und nächster stärkerer Widerstand genau im Auge zu behalten. Sowohl bei 2.900 und erst recht bei 3.000 Punkten ist mit einer Konsolidierung oder gar größeren Korrektur zu rechnen.

sp500-taglich.png

Die Indikatoren unterstützen einheitlich weiter steigende Kurse, auch wenn sich alle in Extrembereichen befinden und sehr stark überhitzt sind. Der Trend ist aufwärtsgerichtet.

Fazit: Der kurzfristige und mittelfristige Trend sind stark aufwärtsgerichtet.  Für einen Neueinstieg bietet sich auf aktuellem Niveau kein gutes Chance/Risiko-Verhältnis. Offene Positionen sind weiter zu halten und der Stopp kontinuierlich nachzuziehen. Für Einstiege auf der Shortseite gibt es derzeit keinen Grund! Achten Sie auf Trendwendeformationen in untergeordneten Zeitebenen. Diese könnten ein ernst zu nehmendes Zeichen für den Beginn einer größeren Korrektur sein. Derzeit ist davon aber nichts zu sehen!

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

WST1: 2.875;

WST2: 2.900;

WST3: 3.000

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

UNST1: 2850;

UNST2: 2.823:

UNST3: 2.800;

UNST4: 2.750;

UNST5: 2.700;

UNST6: 2.670;

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Dax: Bullen arbeiten am Ausbruch - hier.

Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Silber Prognose: Ausbruch! - hier.

Aktuelle Devisen-Ausgabe: Prognose Bitcoin: Geht der Absturz weiter? - hier.

Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de

Silvio Graß

Disclaimer

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.


Über den Autor:

Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit dem Jahre 1999 im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig.

Als Strategieentwickler, Trader und ­Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und war zuletzt viele Jahres als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment­entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer und ist Geschäftsführer der Nemeios Capital GmbH.

Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der ­Formationstrader GbR und Nemeios Capital GmbH war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen und zuletzt in einer renommierten Berliner Vermögensverwaltung tätig.

Silvio Grass


Über das Unternehmen:

Formationstrader - der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm - das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader - an.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de

Formationstrader

Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit dem Jahre 1999 im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig. Als Strategieentwickler, Trader und Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und war zuletzt viele Jahres als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment¬entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer und ist Geschäftsführer der Nemeios Capital GmbH. Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der Formationstrader GbR und Nemeios Capital GmbH war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen und zuletzt in einer renommierten Berliner Vermögensverwaltung tätig.

weitere Kolumnen des Autors

Juni 2018

Mai 2018

April 2018

März 2018

Februar 2018

Januar 2018

Alle auf peketec.de veröffentlichten Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider, stellen aber weder eine Kauf- noch eine Verkaufsempfehlung dar. Für die veröffentlichten Artikel und deren Richtigkeit übernimmt peketec.de keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.