. .

Login

Login merken

Kalender

April 2018

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 |
  • 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
  • 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 |
  • 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
  • 30 | -- | -- | -- | -- | -- | -- |

Börsentermine

06:45 UBS AG Quartalszahlen
07:00 Royal Philips Electronics NV Quartalszahlen
09:00 DE: Institute for Law and Finance (ILF), Konferenz zu "Resolution in Europe: The Unresolved Questions", u.a. Teilnahme von König (SRB), Farkas (EBA), Hufeld (Bafin) und Coeure (EZB), Frankfurt
09:00 FR: Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 56,5 zuvor: 56,9
09:00 FR: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 53,5 zuvor: 53,7
09:30 DE: Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 53,7 zuvor: 53,9
09:30 DE: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 57,5 zuvor: 58,2
10:00 EU: Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe Eurozone April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 54,6 zuvor: 54,9
10:00 EU: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Eurozone April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 56,1 zuvor: 56,6 Einkaufsmanagerindex gesamt PROGNOSE: 54,8 zuvor: 55,2
11:00 EU: Öffentliche Finanzen 2017 (1. Veröffentlichung)
11:00 DE: Hannover Messe (bis 27.4.), Statements von Bundeskanzlerin Merkel und Mexikos Präsident Nieto nach Messe-Rundgang
11:30 DE: Regierungs-PK, Berlin
12:00 DE: Bundesbank, Monatsbericht April
14:30 US: Chicago Fed National Activity Index (CFNAI) März
15:45 US: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Markit April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 55,0 zuvor: 55,6
15:45 EU: EZB, Wöchentliche Veränderung der Bestände der Eurosystem-Zentralbanken an Staatsanleihen, Covered Bonds, Unternehmensanleihen und ABS
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Service Markit April (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: k.A. zuvor: 54,0
16:00 US: Verkauf bestehender Häuser März PROGNOSE: k.A. zuvor: +3,0% gg Vm
17:45 Unibail-Rodamco SE | Michelin Umsatz 1Q
18:45 DE: Bundeskanzlerin Merkel, Statements vor Gespräch mit dem australischen Premierminister Turnbull, Berlin
22:02 Alphabet Quartalszahlen

Börsenseminare

Kolumnen

User-Online

189
Beiträge(in 24h / 1800627 gesamt)
171
Trader online(6125 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Kolumnen von Formationstrader

Konzentration Sie sich auf kurzfristige Trades innerhalb der übergeordneten Korrektur

Samstag, 03.03.2018, 14:13 Uhr

1137te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Konzentration Sie sich auf kurzfristige Trades innerhalb der übergeordneten Korrektur

Wochenchart (mittelfristig): Auf Wochenbasis befindet sich der S&P 500 innerhalb der Spanne von 2.530 und 2.873 Punkten in einer größeren Korrektur des übergeordneten Aufwärtstrends. In den letzten 3 Wochen zeigten die Bullen Stärke, die für eine Erholung bis knapp an die 2.800er Marke reichte. Für eine Erholung bis zum Allzeithoch reichte die Kraft der Bullen jedoch nicht aus. Nach einer positiven Wocheneröffnung folgte ein Abverkauf, der auf der gestrichelten grünen Trendlinie im Wochenchart endete. Die seit 29. Januar laufende Korrektur innerhalb des mittelfristigen Aufwärtstrends setzt sich damit wie erwartet fort. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich diese zeitlich über weitere Wochen ausdehnt ist hoch. Eine preisliche Ausdehnung der Korrektur bis zum Tief vom 09. Februar ist erst unterhalb der 2.630er Marke zu erwarten.

Der mittelfristige Trend bleibt aufwärtsgerichtet und intakt. Auf aktuellem Niveau sind mittel- und langfristige Neupositionierungen in Aktien zurückzustellen. Kurzfristige Trades sind zu bevorzugen.   

sp500-index_w.png 

Tageschart (kurzfristig): Im Tageschart konsolidierte der S&P 500 seit letztem Dienstag die Erholung innerhalb der Korrektur. Die entscheidende Marke befindet sich nun bei 2.630 Punkten. Oberhalb der 2.630er Marke – dort verläuft auch der Halbjahres-gleitende-Durchschnitt (rot) – ist eine Fortsetzung der Erholung eher Wahrscheinlich. Unterhalb der 2.630er Marke ist weitere Schwäche bis zum 200 Tage gleitenden Durchschnitt (2.561 Punkte) zu erwarten.

sp500-taglich.png

Kurzfristig sind die Käufe vom Freitag und die damit verbundene Erholung positiv zu bewerten. Für den Beginn der kommenden Woche würden mit Überschreiten der 2.700er Marke weiter steigende Kurse bis 2.750 Punkte sehr wahrscheinlich. Zwischen 2.750 und 2.789 Punkten ist dann mit deutlichem Widerstand zu rechnen. Erst wenn dieser Überwunden ist, dürften weiter steigende Kurse bis zum Allzeithoch sehr wahrscheinlich sein.

Fazit: Der mittelfristige Trend ist aufwärtsgerichtet und nicht gefährdet. Kurzfristig befindet sich der Index in einer Korrektur, die sich zeitlich noch weiter ausdehnen dürfte. Für die kommende Woche ist die 2.630er Marke entscheidend. Solange diese nicht unterschritten wird, sind weiter steigende Kurse zu erwarten. Für die vor uns liegende Woche sind die 2.750er und 2789er Marke die nächsten Ziele. Wird wiedererwartend die 2.630 unterschritten, werden die Ziele auf der Unterseite bei 2.600 und 2.561 Punkten aktiviert. Innerhalb der Korrektur zwischen 2.873 und 2.532 Punkten konzentrieren wir uns auf kurzfristige Trades. Bei wichtigen Veränderungen begleiten wir für Sie den Handelsverlauf mit unseren Tagesausgaben und geben Ihnen eine Orientierung für Ihre Handelsentscheidungen.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

WST1: 2.700;

WST2: 2.754;

WST3: 2.789/2.800;

WST4: 2.840;

WST5: 2.872

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

UNST1: 2.670;

UNST2: 2.647;

UNST3: 2.630;

UNST4: 2.600;

UNST5: 2.561

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Dax: Der Kampf um die 12.000 hat begonnen - hier.

Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Gold: jetzt gilt es. WTI: größere Trendumkehr? - hier.

Aktuelle Devisen-Ausgabe: Bitcoin: Linerarer vs. logarithmischer Chart - hier.

Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de

Silvio Graß

Disclaimer

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.


Über den Autor:

Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit dem Jahre 1999 im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig.

Als Strategieentwickler, Trader und ­Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und war zuletzt viele Jahres als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment­entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer und ist Geschäftsführer der Nemeios Capital GmbH.

Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der ­Formationstrader GbR und Nemeios Capital GmbH war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen und zuletzt in einer renommierten Berliner Vermögensverwaltung tätig.

Silvio Grass


Über das Unternehmen:

Formationstrader - der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm - das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader - an.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de

Formationstrader

Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit dem Jahre 1999 im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig. Als Strategieentwickler, Trader und Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und war zuletzt viele Jahres als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment¬entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer und ist Geschäftsführer der Nemeios Capital GmbH. Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der Formationstrader GbR und Nemeios Capital GmbH war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen und zuletzt in einer renommierten Berliner Vermögensverwaltung tätig.

weitere Kolumnen des Autors

April 2018

März 2018

Februar 2018

Januar 2018

Dezember 2017

November 2017

Alle auf peketec.de veröffentlichten Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider, stellen aber weder eine Kauf- noch eine Verkaufsempfehlung dar. Für die veröffentlichten Artikel und deren Richtigkeit übernimmt peketec.de keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.