. .

Login

Login merken

Kalender

November 2018

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • -- | -- | -- | 01 | 02 | 03 | 04 |
  • 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 |
  • 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |
  • 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 |
  • 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | -- | -- |

Börsentermine

07:00 Tom Tailor | Innogy | Aareal Bank | United Internet | 1&1 Drillisch Quartalszahlen
07:00 Cewe Stiftung | Grammer | Evotec | Bauer | Ströer SE Quartalszahlen
07:00 Fraport Verkehrszahlen Oktober
07:15 Hellofresh Quartalszahlen
07:30 Bayer | Uniper | Nordex | VTG | Bilfinger | Medigene | Hamburger Hafen | Jenoptik Quartalszahlen
08:00 DE: Verbraucherpreise Oktober (endgültig) PROGNOSE: +0,2% gg Vm/+2,5% gg Vj vorläufig: +0,2% gg Vm/+2,5% gg Vj zuvor: +0,4% gg Vm/+2,3% gg Vj HVPI PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+2,4% gg Vj vorläufig: +0,1% gg Vm/+2,4% gg Vj zuvor: +0,4% gg Vm/+2,2% gg Vj
08:00 OHB | Voltabox | Vodafone Quartalszahlen
08:00 DE: Erwerbstätigkeit 3Q
08:50 Wüstenrot & Württembergische Ergebnis 9 Monate
09:00 DE: Euro Finance Week, u.a. mit SRB-Chefin König und EZB-Direktorin Lautenschläger (09.45 Uhr) sowie Deutsche-Bank-CFO von Moltke (15.45 Uhr)
09:00 DE: Süddeutsche Zeitung, Fortsetzung Wirtschaftsgipfel (bis 14.11.), u.a. mit Staatssekretärin Bär, Bundesfinanzminister Scholz (14 Uhr), Bundesverkehrsminister Scheuer (16.15 Uhr), Kanzleramtschef Braun (17.15 Uhr) und Bundeskanzlerin Merkel (20 Uhr)
09:00 UK: EZB-Direktor Praet, Rede bei der UBS- Kapitalmarktkonferenz, London
10:00 DE: DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, PG zum Marktausblick 2019, Frankfurt
10:30 DE: LBBW Landesbank Baden-Württemberg, PG zum Kapitalmarktausblick 2019, Stuttgart
10:30 UK: Arbeitsmarktdaten Oktober Arbeitslosengeldbezieher PROGNOSE: k.A. zuvor: +18.500 Personen Arbeitslosenquote 3 Monate (ILO) PROGNOSE: 4,0% zuvor: 4,0%
11:00 DE: ZEW-Index Konjunkturerwartungen November PROGNOSE: -25,0 Punkte zuvor: -24,7 Punkte Konjunkturlage PROGNOSE: +65,0 Punkte zuvor: +70,1 Punkte
11:00 DE: Bundesrechnungshof (BRH), PK mit Präsident Scheller zu "Bemerkungen 2018", Berlin
11:30 EU: EZB, Zuteilung Haupt-Refi-Tender
12:00 Home Depot Quartalszahlen
12:00 DE: Bundeswirtschaftsminister Altmaier, Pressestatement mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission Sefcovic zur Batteriezellfertigung, Berlin
15:00 EU: Bundeskanzlerin Merkel, Rede im Europäischen Parlament zur Zukunft Europas, Straßburg
16:00 US: Fed, Rede von Minneapolis-Fed-Präsident Kashkari (2018 nicht stimmberechtigt im FOMC) bei der Regional Economics Conference on Immigration, Minneapolis
16:00 US: Fed, Rede von Fed-Gouverneurin Brainard (2018 stimmberechtigt im FOMC) bei einer Konferenz der Federal Reserve Bank of Philadelphia
17:50 Pirelli Quartalszahlen
18:00 Electricite de France Umsatz 9 Monate
18:40 Patrizia Immobilien Ergebnis 9 Monate
23:00 US: Fed, Rede von San-Francisco-Fed-Präsidentin Daly (2018 stimmberechtigt im FOMC) an der Boise State University

Ohne Zeitangaben:
- UK: Internationale Energieagentur (IEA), Veröffentlichung des World Energy Outlook 2018, London
- AT: Opec, Ölmarkt-Monatsbericht

Börsenseminare

Kolumnen

User-Online

248
Beiträge(in 24h / 1834084 gesamt)
185
Trader online(6185 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Kolumnen von Formationstrader

Die Konsolidierung im Leitindex ist bisher als bullisches Pullback zu bewerten

Mittwoch, 12.09.2018, 11:02 Uhr

1181te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes“

Die Konsolidierung im Leitindex ist bisher als bullisches Pullback zu bewerten

S&P 500 Tageschart (kurzfristig): In der Wochenausgabe vom Montag schrieb ich: Gelingt es den Bullen aber die Unterstützung zu verteidigen, bestünde eine gute Basis für die nächste Aufwärtsbewegung an die 3.000er Marke. Ich sehe die Chance dafür derzeit bei knapp über 50%.

An den vergangenen vier Handelstagen konnten die Bullen den wichtigen Unterstützungsbereich zwischen 2.872 und 2862 Punkten verteidigen. Der gestrige Handelstag ist zudem als sehr konstruktiv zu bewerten. Folgen am heutigen Handelstag Anschlusskäufe, steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Richtung 3.000 Punkte deutlich an. Zuvor muss der Bereich um die 2.917 bis 2.922 überschritten werden. Dort verläuft ein Clusterwiderstand aus zwei trendbegrenzenden Linien und dem Allzeithoch. Dieser Bereich ist daher als erstes Zwischenziel zu beachten.

Fazit: Der mittelfristige und kurzfristige Trend sind intakt. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse ist mit dem gestrigen Handelstag gestiegen. Die Konsolidierung im S&P 500 ist bisher als bullisches Pullback zu bewerten und wird durch ähnliche Chartmuster im Nadaq100 und Russel2000 bestätigt.

sp500-taglich.png

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

WST1: 2.900;

WST2: 2.917-22;

WST3: 2.950;

WST4: 3.000

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

UNST1: 2.872/62;

UNST2: 2.840;

UNST3: 2.800/2.790;

UNST4: 2.742/50;

UNST5: 2.712/2.700;

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: VW - Droht der Ausverkauf? Teil II - hier.

Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Brent - Fliegt der Deckel? - hier.

Aktuelle Devisen-Ausgabe: EUR/USD - Konsolidierung auf hohem Niveau - hier.

Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de

Silvio Graß

Disclaimer

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.


Über den Autor:

Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit dem Jahre 1999 im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig.

Als Strategieentwickler, Trader und ­Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und war zuletzt viele Jahres als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment­entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer und ist Geschäftsführer der Nemeios Capital GmbH.

Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der ­Formationstrader GbR und Nemeios Capital GmbH war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen und zuletzt in einer renommierten Berliner Vermögensverwaltung tätig.

Silvio Grass


Über das Unternehmen:

Formationstrader - der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm - das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader - an.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de

Formationstrader

Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit dem Jahre 1999 im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig. Als Strategieentwickler, Trader und Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und war zuletzt viele Jahres als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment¬entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer und ist Geschäftsführer der Nemeios Capital GmbH. Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der Formationstrader GbR und Nemeios Capital GmbH war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen und zuletzt in einer renommierten Berliner Vermögensverwaltung tätig.

weitere Kolumnen des Autors

November 2018

Oktober 2018

September 2018

August 2018

Juli 2018

Juni 2018

Alle auf peketec.de veröffentlichten Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider, stellen aber weder eine Kauf- noch eine Verkaufsempfehlung dar. Für die veröffentlichten Artikel und deren Richtigkeit übernimmt peketec.de keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.