. .

Login

Login merken

Kalender

Januar 2018

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 |
  • 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 |
  • 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |
  • 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
  • 29 | 30 | 31 | -- | -- | -- | -- |

Börsentermine

03:00 CN: BIP 4Q | Industrieproduktion Dezember
08:30 DE: Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), Klimakonferenz mit Beiträgen von RWE, BASF, IG BCE und IG Metall, Berlin
09:00 DE: Bundesbank und IWF, Konferenz "Germany - Current Economic Policy Debates" u.a. mit Rede von Bundesbank- Präsident Weidmann und Teilnahme von EZB-Direktor Coeure sowie IWF-Chefin Lagarde, Frankfurt
11:00 DE: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), Jahresauftakt-PK, Berlin
12:55 Morgan Stanley Quartalszahlen
14:30 US: Philadelphia-Fed-Index Januar PROGNOSE: +25,0 zuvor: revidiert +27,9; vorläufig +26,2
14:30 US: Baubeginne/-genehmigungen Dezember Baubeginne PROGNOSE: -1,5% gg Vm zuvor: +3,3% gg Vm Baugenehmigungen PROGNOSE: -0,8% gg Vm zuvor: -1,4% gg Vm
14:30 US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) PROGNOSE: 246.000 zuvor: 261.000
17:00 US: Rohöllagerbestände (Woche)
18:00 DE: Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt, Eröffnungsrede zur Internationalen Grünen Woche, Berlin
22:03 American Express Quartalszahlen
22:11 IBM Quartalszahlen
Ohne Zeitangabe: AT: Opec, Ölmarkt-Monatsbericht

Börsenseminare

  • Heute finden keine Seminare statt.

Kolumnen

User-Online

414
Beiträge(in 24h / 1779530 gesamt)
213
Trader online(6076 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    217 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    575 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    67 Follower

Version: 3.5.02

Nicolai Tietze (Deutsche Bank, X-markets) - Kolumnen

Nordex will wieder Aufbruchstimmung verbreiten

Mittwoch, 17.05.2017, 09:18 Uhr

Nordex sorgte zuletzt für einige Enttäuschungen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse für das erste Quartal 2017 gehörte dazu. Dass die Ziele für das Gesamtjahr bestätigt wurden, schien für Anleger kein Trost zu sein. Zumal sie vor gar nicht allzu langer Zeit gesenkt wurden. Trotzdem gab sich der neue Chef kämpferisch. Warum auch nicht? Schließlich soll den Erneuerbaren Energien die Zukunft gehören. Und Nordex will ein Teil davon sein.



Gerade erst hat José Luis Blanco, ehemaliger Chef von Acciona Windpower, Lars Bondo Krogsgaard als Vorstandsvorsitzenden des Hamburger Windturbinenherstellers abgelöst, schon muss er verlorengegangenes Anlegervertrauen zurückgewinnen. Diese Aufgabe wird nicht einfach. 2016 verlor die Nordex-Aktie knapp 38 Prozent an Wert. Und auch im bisherigen Jahresverlauf ist das Papier der mit großem Abstand schwächste TecDAX-Wert. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass das Papier derzeit relativ günstig zu haben ist. Vor allem Anleger, die der Ansicht sind, dass die Ökostromrevolution immer weiter voranschreiten und Windenergie dabei eine entscheidende Rolle einnehmen wird, dürften zuschlagen. Zudem will der neue Nordex-Chef das TecDAX-Unternehmen mithilfe verschiedener Maßnahmen fit für die Zukunft machen.

Bei der Vorlage der neuesten Quartalsergebnisse am 11. Mai gab José Luis Blanco das mittelfristiges Ziel aus, den Marktanteil auszubauen und die Profitabilität zu erhöhen. Aus diesem Grund sollen die Herstellungskosten gesenkt und die Investitionen erhöht werden. Bereits im ersten Quartal 2017 wurden die Investitionen von 15,1 Mio. Euro im Vorjahr auf 35,7 Mio. Euro angehoben. Allerdings sind immer noch einige Anstrengungen vonnöten.

Die Umsatzerlöse wurden im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf 648,4 Mio. Euro gesteigert. Aufgrund des Zusammenschlusses mit der Acciona Windpower trägt das Amerika-Geschäft mittlerweile einen wesentlich größeren Teil zu den Gesamterlösen bei. Auf diese Weise wird das Geschäft auf eine breitere Basis gestellt. Schwankungen in einzelnen Märkten lassen zukünftig auf Konzernebene besser abfedern. Zudem wurden die Jahresziele trotz eines eher mauen Jahresauftakts bestätigt. Offenbar geht das Management davon aus, dass die Geschäfte im weiteren Jahresverlauf anziehen sollten. Für 2017 stellt das Management Umsatzerlöse in einer Bandbreite von 3,1 bis 3,3 Mrd. Euro in Aussicht. Die EBITDA-Marge soll in 2017 wiederum zwischen 7,8 und 8,2 Prozent (Vorjahr: 8,4 Prozent) liegen.

Im vergangenen Jahr reagierte der Kurs der Nordex-Aktie negativ auf die Wahl des Immobilienmoguls Donald Trump zum US-Präsidenten. Im Wahlkampf hatte er sich nicht gerade als Freund Erneuerbarer Energien geoutet. Bisher hat er jedoch von radikalen Schritten wie der Aufkündigung des im vergangenen Jahr in Kraft getretenen Klimaschutzabkommens von Paris abgesehen. Sollte er dies weiterhin tun, könnte dies Unternehmen wie Nordex, die sich mit dem Thema Ökostrom beschäftigen, helfen.

Spekulative Anleger, die steigende Kurse der Nordex-Aktie erwarten, könnten mit einem Wave XXL-Call der Deutschen Bank (WKN DM147T) auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Open-End-Papiers liegt derzeit bei 5,13, die Knock-Out-Schwelle bei 12,20 Euro. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert ist, könnte mit einem Wave XXL-Put der Deutschen Bank (WKN DM13K3, aktueller Hebel 3,76; Knock-Out-Schwelle bei 15,20 Euro) auf fallende Kurse der Nordex-Aktie setzen.

Stand: 17.05.2017

von Nicolai Tietze


© Deutsche Bank AG 2017
Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.
Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen.

Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

nicolai-tietze

Nicolai Tietze vom X-markets-Team der Deutschen Bank, ist mitverantwortlich für die Produktpalette und den Vertrieb von Hebelprodukten und Zertifikaten. Außerdem schreibt er Kolumnen für verschiedene Finanzportale und ist ein begehrter Interviewpartner der Fernsehsender. Nach einer Banklehre und einem Betriebswirtschaftsstudium an der ESB Business School in Reutlingen und London startete Nicolai Tietze seine berufliche Laufbahn 2002 bei der Deutschen Bank als Aktienhändler.

Die regelmäßigen Kolumnen von Nicolai Tietze bieten einen weiten Überblick zu verschiedenen Märkten weltweit. Dabei werden sowohl Werte aus der Dax – Familie, Indizes wie der Dow Jones oder der Dax selbst, aber auch Rohstoffe wie Gold, Silber, Platin und Öl betrachtet. Zu jedem dieser Werte werden dann auch entsprechende Derivate (Zertifikate, Optionsscheine) vorgestellt.
Diese Betrachtungen werden mit weltwirtschaftlichen Themen oder Unter- nehmensdaten verknüpft. So spielen Quartalszahlen und Konjunkturdaten eine große Rolle, aber auch weitreichende politische Entscheidungen in Europa oder den USA.

weitere Kolumnen des Autors

Januar 2018

Dezember 2017

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017

Alle auf peketec.de veröffentlichten Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider, stellen aber weder eine Kauf- noch eine Verkaufsempfehlung dar. Für die veröffentlichten Artikel und deren Richtigkeit übernimmt peketec.de keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.