. .

Login

Login merken

Kalender

Dezember 2018

  • Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So |
  • -- | -- | -- | -- | -- | 01 | 02 |
  • 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 |
  • 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
  • 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |
  • 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
  • 31 | -- | -- | -- | -- | -- | -- |

Börsentermine

07:00 Inditex Ergebnis 9 Monate
07:00 Credit Suisse Group Investor Day in London
08:00 British American Tobacco plc (BAT), Pre-close Trading Update
09:30 DE: Deutsche Umwelthilfe (DUH), Präsentation neuer Werte zur Stickoxidbelastung, Berlin
09:30 DE: Kabinett, Sitzung, Berlin
10:00 Linde plc HV
10:30 DE: Allianz Economic Research, PG zum "Konjunktur- und Kapitalmarktausblick 2019", Frankfurt
10:45 DE: Bundesfinanzminister Scholz, nicht-öffentliche Unterrichtung des Bundestags-Finanzausschusses über finanz- und steuerpolitische Themen, Berlin
10:50 EU: EZB, Zuteilung eines Dollar-Swap-Repogeschäfts
11:00 EU: Industrieproduktion Oktober Eurozone PROGNOSE: +0,3% gg Vm/+0,8% gg Vj zuvor: -0,3% gg Vm/+0,9% gg Vj
11:00 DE: Konjunkturprognose des IfW - Institut für Weltwirtschaft
11:00 Axel Springer Capital Markets Day in London
12:00 DE: Regierungs-PK, Berlin
13:00 DE: Bundeskanzlerin Merkel, Regierungsbefragung im Bundestag, Berlin
14:30 US: Realeinkommen November
14:30 US: Verbraucherpreise November PROGNOSE: 0,0% gg Vm zuvor: +0,3% gg Vm Verbraucherpreise Kernrate PROGNOSE: +0,2% gg Vm zuvor: +0,2% gg Vm
16:30 US: Rohöllagerbestände (Woche)
16:30 DE: Bundeswirtschaftsminister Altmaier, Rede zur Vertragsunterzeichnung der Gründung eines deutsch- bolivianischen Joint Ventures zur Lithium-Gewinnung, Berlin

Ohne Zeitangaben:
- DE: Konjunkturprognose des DIW - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
- AT: Opec, Ölmarkt-Monatsbericht

Börsenseminare

  • Heute finden keine Seminare statt.

Kolumnen

User-Online

222
Beiträge(in 24h / 1839961 gesamt)
291
Trader online(6190 reg. Benutzer)

Soziale Netzwerke

  • Werde Fan von peketec.de auf Facebook!
    229 Fans
  • Werde Fan der peketec CCG auf Facebook!
    CCG peketec
  • Verfolge peketec.de auf twitter!
    609 Follower
  • Werde Fan von peketec.de bei Google+!
    70 Follower

Version: 3.5.02

Wochenausblick von LynxBroker

Wochenausblick LYNX Broker KW 41/2018 Siemens Healthineers

Montag, 08.10.2018, 10:00 Uhr

In der neuen Börsenwoche blickt man auf die kommende Berichtssaison, die am Freitag durch die US-Großbanken Citigroup, JPMorgan und Wells Fargo eröffnet wird. Als Aktie der Woche wird der im MDAX- und TecDAX-gelistete Konzern Siemens Healthineers näher vorgestellt.

Jetzt online lesen unter: https://www.lynxbroker.de/analysen/wochenausblick


Unser Ausblick auf die Fundamentaldaten

Land unter an den US-Börsen – Zehnjährige US-Staatsanleihen mit Siebenjahreshoch

Die Rendite der US-Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit sprang am Donnerstag mit 3,232 Prozent auf ein Siebenjahreshoch. Fed-Chef Jerome Powell signalisierte am Mittwoch nach dem US-Börsenschluss das Ende der versorgenden Geldpolitik. Zudem sprach er von einem erhöhten Tempo bei weiteren Zinserhöhungen. An den US-Börsen vermieste dies die Kauflaune dramatisch und so litten die drei US-Leitindizes, allen voran der NASDAQ 100, unter Abgaben. Der Deutsche Aktienindex (DAX) konnte sich am Donnerstag dem starken Abverkauf überraschenderweise entziehen und korrigierte nur wenig.

Die am Freitag um 14:30 Uhr erwarteten US-Arbeitsmarktdaten für September werden möglicherweise für weitere Volatilität an den Anleihe-, Aktien-, Devisen- und Rohstoffmärkten sorgen. Der starke ADP-Arbeitsmarktbericht gab am Mittwoch bereits einen Vorgeschmack auf starke NFP-Daten und zeigte einmal mehr, dass die Wirtschaft in den USA unter Volllast läuft und der Arbeitsmarkt auf Vollbeschäftigung steht.

Der Deutsche Aktienindex beendete den Xetra-Handel am Donnerstag mit einem Minus von 0,35 Prozent bei 12.244,14 Punkten. Das Rekordhoch liegt bei 13.596,89 Punkten. Das Handelsvolumen betrug rund 4,631 Mrd. Euro. Der XDAX notierte um 22:15 Uhr mit 12.233,45 Punkten und der FDAX schloss an der EUREX mit 12.220,00 Punkten. Der Dow Jones beendete den Handel mit 26.627,48 Punkten und der NASDAQ 100 notierte zum Handelsschluss bei 7.490,00 Punkten. Der breit gefasste S&P 500 schloss mit 2.901,61 Punkten. Der Euro notierte nach US-Börsenschluss bei 1,1514 US-Dollar. Eine Feinunze Gold war am Spotmarkt für 1.199,81 US-Dollar zu haben und Rohöl der Nordseesorte Brent kostete zum US-Handelsschluss im Dezember-Kontrakt 84,90 US-Dollar das Fass. Der Euro-Bund-Future schloss am Donnerstag an der EUREX mit 158,05 Punkten. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen liegt aktuell bei 0,53 Prozent. Der Spread zwischen zehnjährigen deutschen Bundesanleihen und zehnjährigen US-Staatsanleihen (3,19 Prozent Rendite) liegt derzeit bei 266 Basispunkten.

Die Bundesfinanzagentur begibt am Montag im Rahmen einer Neuemission Geldmarktinstrumente (Bubill) mit einer sechsmonatigen Laufzeit und mit einem Volumen von 3,0 Mrd. EUR, sowie am Mittwoch im Rahmen einer Aufstockung Kapitalmarktinstrumente (Bund) mit einer zehnjährigen Laufzeit und einem Volumen von 3,0 Mrd. EUR.


Aktienmarkt gegen Bondmarkt

„Die Krux des Aktienmarktes ist der dahinschmelzende Zins- und Renditevorteil gegenüber festverzinslichen Wertpapieren“, so Dirk Friczewsky, Finanzanalyst für LYNX Broker. „Mittlerweile wird bereits mit 83-prozentiger Wahrscheinlichkeit im Dezember ein weiterer Zinsschritt der Fed eingepreist“, erläutert Friczewsky.


Siemens Healthineers – neu ausgegliederte Medizintechnik-Sparte der Siemens AG

Die Siemens Healthineers AG ist das separat geführte Healthcare-Geschäft der Siemens AG und seit dem 16. März 2018 börsennotiert. Der Konzern ist ein globaler Player im Gesundheitswesen. Den Angaben von Siemens Healthineers zufolge kommen jede Stunde rund 240.000 Patienten mit den Systemen und Geräten des Hauses in Kontakt. Rund 90 Prozent der hundert führenden Gesundheitseinrichtungen weltweit sind Partner des Healthcare-Spezialisten. Das Medizintechnikunternehmen verfügt über 18.000 Patente und ist 2018 mit mehr als 48.000 Mitarbeitern in über 70 Ländern vertreten. Das Produktportfolio des Konzerns zielt auf die Unterstützung von Gesundheitsversorgern weltweit, gestaltet die Gesundheitsversorgung, verbessert die Patientenerfahrung und fördert und gestaltet die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Das Geschäft untergliedert sich in vier Segmente: Bildgebung (Computertomographie, Magnetresonanztomographie, Röntgen, Ultraschall), Labordiagnostik (Analysesysteme, Laborautomation, IT-Lösungen), Advanced Therapies (Angiographie-Systeme, bildgestützte Therapiekonzepte) und Services (Wartung und Schulung). Die Siemens Healthineers AG hat ihre Konzernzentrale im fränkischen Erlangen und wird von CEO Bernd Montag geleitet.

Historie und Produktportfolio

Der früher zum Siemens-Konzern gehörende Geschäftsbereich Healthcare kann insgesamt auf eine rund 120 Jahre währende Historie verweisen. Diese begann 1896 mit der ersten industriell gefertigten Röntgeneinrichtung. Über die Jahre wurden unter anderem trockenchemische Tests auf Glucose im Urin angeboten, vollautomatisierte Blutanalysesysteme für Vollblut und Serum, die weltweit ersten Echtzeitultraschallgeräte, CT-Geräte, MRT-Scanner und Labor-Automationssysteme. Ein Schritt in die Digitalmedizin erfolgte 1999 mit der ersten intuitiven medizinischen IT-Plattform Syngo. Fortan wurden PET- und CT-Systeme, sowie Dual-Source-CT-Scanner gefertigt. Im Jahr 2008 kamen das robotergestützte Angiographiesystem Artis zeego und mit Ysio ein neues digitales Röntgensystem auf den Markt. Im Jahr 2011 folgte dann das weltweit erste integrierte Ganzkörper-MRT-und-PET-Gerät, der Biograph mMR. Bereits im Jahr 2014 bot Siemens Healthcare das cloudbasierte Netzwerk teamply an. Im Jahr 2017 wurde schließlich Atellica Solution, die Labordiagnostik für klinische Chemie und immunchemische Tests angeboten. Einen Stillstand gab es in der Healthcare-Sparte also nie.

Prognose für 2018 bestätigt

Bereits am 30. Juli 2018 hat Siemens Healthineers die Prognose für das Geschäftsjahr 2018 bestätigt. Die Konzernleitung rechnet weiterhin mit einem Umsatzwachstum von 3–4 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017 und mit einer bereinigten Ergebnismarge zwischen 17 und 18 Prozent (bereinigt um Personalrestrukturierungen und die Kosten des Börsengangs).

Details zur Aktie

Der IPO von Siemens Healthineers fand am 16. März 2018 statt. Seitdem notieren die Aktien des Konzerns an der Frankfurter Wertpapierbörse und via Xetra. Die Wertpapiere sind dem Segment Prime Standard zuzuordnen. Es handelt sich um auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag, sogenannte Stückaktien. Das Grundkapital liegt bei 1 Mrd. EUR eingeteilt in 1 Mrd. Aktien. Die Wertpapiere der Aktiengesellschaft sind in zahlreichen Indizes vertreten, die wohl bekanntesten darunter sind der MDAX und der TecDAX. Der größte Aktionär der Siemens Healthineers ist die Siemens Beteiligungsgesellschaft GmbH & Co. OHG, die insgesamt 85 Prozent der Aktien hält. Nur 15 Prozent der Wertpapiere befinden sich im Streubesitz. Da die Aktie erst seit dem 16. März dieses Jahres gehandelt wird, sind nur unterjährige Performancevergleiche möglich. In den letzten drei Monaten konnte die Aktie rund 5 Prozent an Wert zulegen, während zum Beispiel der TecDAX im Vergleichszeitraum eine Performance von rund 7 Prozent aufwies. Die Wertpapiere sind somit ein Underperformer. Der Markt bewertet den Konzern zum Zeitpunkt dieser Analyse via Xetra mit 37,02 Mrd. EUR. Die Aktien kosteten via Xetra in den letzten 52 Wochen 39,95 EUR im Hoch und 28,95 EUR im Tief.

Aktuelle Analysen

Die Analysten von Berenberg, Bernstein, Citigroup, Commerzbank, Credit Suisse, Deutsche Bank, DZ Bank, Equinet, Exane BNP, Goldman Sachs, HSBC, Independent Research, Jefferies, JPMorgan, Kepler Cheuvreux, LBBW, Morgan Stanley, Oddo BHF, RBC und UBS haben im laufenden Jahr Analysen zur Aktie von Siemens Healthineers angefertigt. Insgesamt finden sich derzeit 20 Analysen mit einer Kurszielangabe. Das höchste Kursziel stammt von der Commerzbank vom 1. August 2018 in Höhe von 43,00 Euro. Das niedrigste Kursziel wies am 27. April 2018 die Credit Suisse mit 33,50 Euro aus. Das Durchschnittskursziel liegt bei 38,52 Euro. Die Aktie ging zum Zeitpunkt dieser Analyse mit einem Xetra-Schlusskurs von 37,015 Euro aus dem Handel.

Fundamentaldaten 2017

Bei der Siemens Healthineers AG wird jeweils zum 30.09. gemäß IFRS in Euro (EUR) bilanziert. Der Umsatz lag bei 13,677 Mrd. EUR und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit bei 2,044 Mrd. EUR. Das Unternehmen wies ein Beteiligungsergebnis in Höhe von 9,0 Mio. EUR aus. Das Zinsergebnis wurde mit einem Minus von 255,0 Mio. EUR testiert. Der Jahresüberschuss summierte sich auf 1,444 Mrd. EUR. Das Ergebnis je Aktie lag bei 1,52 EUR. Eine Dividende wurde bis dato noch nicht ausgezahlt. Die Gesellschaft wies für 2017 liquide Mittel in Höhe von 184,0 Mio. EUR aus. Das wirtschaftliche Eigenkapital lag bei 3,242 Mrd. EUR und die Verbindlichkeiten wurden mit 17,198 Mrd. EUR angegeben. Die Eigenkapitalquote wurde mit 15,9 Prozent ausgewiesen. Die Bilanzsumme lag bei 20,440 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigte im Geschäftsjahr 2017 48.400 Mitarbeiter.

Bilanzprognosen für 2018 und 2019

Die Umsätze könnten 2018 13,5 Mrd. EUR und 2019 14,08 Mrd. EUR betragen. Das EBITDA könnte 2018 bei 2,73 Mrd. EUR und 2019 bei 3 Mrd. EUR eintreffen und das EBIT bei 2,24 Mrd. EUR beziehungsweise 2,5 Mrd. EUR liegen. Der Gewinn je Aktie käme gemäß Schätzung 2018 auf 1,54 EUR und 2019 auf 1,71 EUR. Für 2018 wäre somit eine Dividende in Höhe von 0,70 EUR möglich, für 2019 0,89 EUR. Der Cashflow je Aktie könnte sich 2018 bei 1,69 EUR und 2019 bei 2,02 EUR einpendeln. Das Nettovermögen je Aktie könnte 2018 bei 7,76 EUR und 2019 bei 8,72 EUR liegen. Die Nettoverschuldung könnte sich 2018 auf 3,08 Mrd. EUR belaufen und sich 2019 auf 2,47 Mrd. EUR abmildern.

Termine

Die Siemens Healthineers AG wird am 5. November 2018 den Bericht für das vierte Quartal 2018 und am 22. November 2018 den Geschäftsbericht 2018 veröffentlichen. Am 5. Februar 2019 findet dann die Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018 in München statt.

Daten: ISIN: DE000SHL1006 – Symbol: SHL (IBIS) – Währung: Euro (EUR)


Unser charttechnischer Ausblick – DAX und S&P merklich angeschlagen

DAX-Future (Kontrakt 12-18)

Bis zum Mittwoch konnte sich der DAX-Future (FDAX) für keine klare Richtung entscheiden und pendelte unter der wichtigen Marke von 12.300 auf und ab. Am Montag und am Donnerstag ging es dann zwar kurzzeitig über diese richtungsentscheidende Marke, die Stärke hielt jedoch nicht lange halten. Am Donnerstagabend und am Freitag trat die angedachte Abwärtsbewegung ein und der Markt konnte das Ziel von 12.100 sauber erreichen. Der Kursbereich 12.200/12.225 sollte in den kommenden Handelstagen im Auge behalten werden. Kurse darunter wären aus charttechnischer Sicht weiterhin interessant für Verkäufe, wobei die Unterstützungen 12.000 und folgend auch 11.850 erneut erreicht werden könnten. Sollten die US Märkte jedoch wieder stärkere Abwärtstendenzen zeigen, wäre auch ein Rutsch unter die Jahrestiefs im FDAX denkbar.

dax-800-08-10-2018.jpg


EUR.USD

Die in der vergangenen Analyse angenommene richtungsentscheidende Marke von 1,1675 wurde in den letzten fünf Handelstagen nicht überschritten. So konnten Shorttrades mit dem Ziel 1,1525 ideal umgesetzt werden. Kontinuierlich sackte das Währungspaar ab und erreichte das Wochenziel bereits am Dienstag. Im Laufe der folgenden Tage konnte ein Wochenziel knapp unter 1,1475 ausgebaut werden, wobei der Wochenschlusskurs zum Freitagabend nahe des Zielbereichs von 1,1525 abzulesen war. Unterhalb von 1,1600 wäre es auch in den kommenden Tagen denkbar, dass sich weitere Abwärtstage anschließen und die Unterstützung von 1,1425 angelaufen werden könnte. Käufe wären aus aktueller Sicht vorerst wenig vorteilhaft. Erst nach einem nachhaltigen Überschreiten der 1,1600-Punkte-Marke könnten Käufe gegebenenfalls erneut an Bedeutung gewinnen.

euro-800-08-10-2018.jpg


Bund-Future (Kontrakt 12-18)

Zu Beginn der Handelswoche bewegte sich der Bund-Future vorerst in die angedachte Longrichtung und erreichte die Ziele von 159,25 und 159,60. Von dort ging es jedoch bereits am Dienstag merklich abwärts. Die richtungsentscheidende Marke von 158,40 wurde getestet, was am Donnerstag und am Freitag zu weiteren Abgaben führte. Somit konnten auch die Abwärtsziele von 157,75 und 157,40 sauber angelaufen werden. Der Schlusskurs am Freitagabend lag im Bereich 157,60 und somit gute 100 Ticks tiefer als in der Vorwoche. Durch das dauerhafte Unterschreiten der Tiefs von Ende September und durch die erhöhte Volatilität sind weitere Abwärtstendenzen denkbar, wobei die 157,00 eine sehr gute Unterstützung darstellen sollte. Dieses Ziel ist somit vorerst favorisiert, könnte jedoch auch zu einer erneuten Gegenbewegung nach oben führen. Grundlegend sollte jedoch unterhalb von 158,40 die Shortseite weiterhin interessant sein und oberhalb dieser Marke - wenn auch nicht ganz so eindeutig - die Longseite.

bund-800-08-10-2018.jpg


S&P-Future (Kontrakt 12-18)

Zu Beginn der vergangenen Handelswoche konnte sich der S&P Future mehrheitlich oberhalb der wichtigen Marke von 2.925,00 halten und Käufe konnten mit kleinen Gewinnen aus dem Markt genommen werden. Am Donnerstag und Freitag sackte der S&P Future jedoch deutlich ab und testete das Unterstützungsniveau von 2.875,00. Der Freitagsschlusskurs lag knapp unterhalb von 2.900,00 Punkten. Der Unterstützungsbereich von 2.875,00 sollte in den kommenden Handelstagen im Auge behalten werden. Fällt der Markt darunter, könnte dies zu weiteren volatileren Abwärtstagen führen, wobei die Unterstützungen 2.850,00 und auch 2.835,00 als Ziele interessant wären. Grundsätzlich sind somit Verkäufe unterhalb von 2.900,00 gegebenenfalls interessant, Käufe könnten oberhalb der Marke von 2.905,00 Punkten von Interesse sein. Für Käufe wäre aus aktueller Sicht der Bereich um die 2.937,50 Punkte als realistisches Ziel denkbar.

es-800-08-10-2018.jpg


Aktie: Siemens Healthineers AG (EUR)

Die Aktie von Siemens Healthineers konnte in den vergangenen sieben Monaten etwas Performance aufbauen, wobei der Wert in den letzten vier Handelswochen in einen etwas stärkeren Abwärtsmodus verfiel. Grundlegend ging es aus dem Bereich um 31,50 Euro auf knapp 40,00 Euro hinauf, wobei zwischenzeitlich mehrfach etwas stärkere und vor allem volatilere Rücksetzer verkraftet werden mussten. Auffallend waren mehrere unvolatilere Seitwärtphasen, die teilweise Schwankungen von weniger als einem Euro aufwiesen. Alles in allem eine positive Entwicklung, jedoch mit einem eher unkomfortabel zu handelndem Chartbild. Der Schlusskurs zum letzten Freitag lag bei rund 35,80 Euro. Aus rein charttechnischer Sicht wirkt die Aktie durch die Bewegungen der vergangenen Wochen etwas angeschlagen und auch der volatile Bruch der starken Unterstützung von rund 37,50 Euro wirkt nicht gerade vertrauenserweckend für Käufe. Betrachtet man jedoch die Verläufe der vergangenen Monate, so boten solch starke Abgaben mehrfach ideale Einstiegssetups. Im Normalfall sollten Käufe erst nach einem erneuten Anstieg über 37,50 Euro wieder eine Trendvorteilsunterstützung gewinnen und Ziele wie 39,00 Euro und auch 40,00 Euro wären durchaus als realistisch einzustufen. Sehr aggressiv, aber dennoch eine denkbare Option wären Käufe im aktuellen Kursniveau, wobei wenigstens ein entsprechender Kauftrigger auf kleineren Zeitebenen abgewartet werden sollte.

siemens-healthineers-800-08-10-2018.jpg


Webinare:

  • 11.10.2018 um 18:30 Uhr Mit ETFs in Megatrends investieren
  • 16.10.2018 um 15:30 Uhr Der Marktüberblick für Deutschland und die US-Märkte + Live Trading
  • 16.10.2018 um 19:45 Uhr Primetime Setups – Welche Aktien sind aktuell besonders spannend
  • 17.10.2018 um 17:30 Uhr ValuePlus – Die besten Aktien aus Fundamental- und Chartanalyse
  • 18.10.2018 um 18:30 Uhr So setzen Sie die Halloween-Strategie mit Optionen um!



Kontakt:

  • E-Mail: service@lynxbroker.de
  • Telefon: 0800-5969-000 (kostenfrei)

Kundensupport:

  • Montag bis Donnerstag: 08:00 - 20:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr

LYNX – Anlegen mit Vorsprung

Nutzen Sie ab jetzt den technischen Vorsprung des Handelsblatt Testsiegers gegenüber anderen Brokern! Eröffnen Sie Ihr Depot und handeln Sie in Zukunft professionell und günstig über LYNX: https://www.lynxbroker.de

Disclaimer

iese Publikation ist eine Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemäß § 34b WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfüllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. Für die LYNX B.V. Germany Branch (im Folgenden LYNX genannt) oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Veröffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln.

Die in dieser Werbemitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschließlich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist LYNX insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgesprächs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den persönlichen Bankberater erfolgen.

LYNX hat die Informationen in dieser Werbemitteilung aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu überprüfen. Dementsprechend gibt LYNX keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

LYNX stellt die Informationen trotz sorgfältiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gewähr für die Richtigkeit/Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einschätzungen sowie der sonstigen zugänglichen Inhalte zur Verfügung. Dies gilt auch für Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen über zukünftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abhängig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Publikation geändert wurde.

LYNX ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Werbemitteilung zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Schätzung oder Prognose ändert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten über vorausgegangene Zeiträume erlaubt keine verlässliche Aussage über deren zukünftigen Verlauf. Eine Gewähr für den zukünftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht übernommen werden.

Diese Publikation kann nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen Ländern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich über die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschließlich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enthält diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritannien und Australien.

LYNX übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein, die ggf. auch zurückwirken können.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

LYNX unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Impressum

LYNX B.V. Germany Branch

Hausvogteiplatz 3 -4

10117 Berlin

Deutschland

Zuständige Aufsichtsbehörde

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Graurheindorfer Straße 108

D – 53117 Bonn

und

Marie-Curie-Str. 24-28

D – 60439 Frankfurt am Main

Telefon: +4930303286690

E-Mail: service@lynxbroker.de

Web: www.lynxbroker.de

HRB: 115523 B, Amtsgericht Berlin-Charlottenburg

Geschäftsführer: Rogier Groen, Jeroen Kramer

Ständige Vertreter der Zweigniederlassung und V.i.S.D.P.: Christoph Schoeneberg, Klaus Schulz

kolumenteam-LynxBroker

Seit dem 03.12.2012 bietet Lynx seinen Kunden und Interessenten einen umfassenden und ausführlichen Wochenausblick an.

In dem wöchentlichen Marktbericht werden aktuelle Informationen zu den Märkten, der Börse und ausgewählten Aktien aufbereitet.

Der Wochenausblick erscheint immer Montags und betrachtet die anstehende Woche auch mit all seinen anstehenden Konjunkturdaten und deren möglichen Auswirkungen auf den Gesamtmarkt.

Alle auf peketec.de veröffentlichten Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider, stellen aber weder eine Kauf- noch eine Verkaufsempfehlung dar. Für die veröffentlichten Artikel und deren Richtigkeit übernimmt peketec.de keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.