Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Dax - Aktien » 1COV - Covestro AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag99/459, 14.05.19, 09:08:52 
Antworten mit Zitat
43,25 50% raus

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:02 Uhr
1COV (606214) 606214
long 42,4

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag98/459, 14.05.19, 09:59:03 
Antworten mit Zitat
43,30 auch Rest erstmal raus
Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:08 Uhr
43,25 50% raus

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:02 Uhr
1COV (606214) 606214
long 42,4

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag97/459, 14.05.19, 10:40:22 
Antworten mit Zitat
42,99 wieder erste drin

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:59 Uhr
43,30 auch Rest erstmal raus
Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:08 Uhr
43,25 50% raus

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:02 Uhr
1COV (606214) 606214
long 42,4

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag96/459, 14.05.19, 16:18:05 
Antworten mit Zitat
42,59 2 kleine dazu
Chewi schrieb am 14.05.2019, 10:40 Uhr
42,99 wieder erste drin

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:59 Uhr
43,30 auch Rest erstmal raus
Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:08 Uhr
43,25 50% raus

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:02 Uhr
1COV (606214) 606214
long 42,4

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag95/459, 14.05.19, 18:00:58 
Antworten mit Zitat
am Ende schöne Stärke...bleibt über nacht drin Sk 43,30




Chewi schrieb am 14.05.2019, 16:18 Uhr
42,59 2 kleine dazu
Chewi schrieb am 14.05.2019, 10:40 Uhr
42,99 wieder erste drin

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:59 Uhr
43,30 auch Rest erstmal raus
Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:08 Uhr
43,25 50% raus

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:02 Uhr
1COV (606214) 606214
long 42,4

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag94/459, 15.05.19, 10:01:43 
Antworten mit Zitat
1COV (606214) 606214
stärker im Markt
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag93/459, 15.05.19, 10:25:23 
Antworten mit Zitat
über 43,50 Ziel 45



Chewi schrieb am 15.05.2019, 10:01 Uhr
1COV (606214) 606214
stärker im Markt

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag92/459, 15.05.19, 15:54:20 
Antworten mit Zitat
43,60 TH

Chewi schrieb am 15.05.2019, 10:25 Uhr
über 43,50 Ziel 45

» zur Grafik

Chewi schrieb am 15.05.2019, 10:01 Uhr
1COV (606214) 606214
stärker im Markt

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

7

verlinkter Beitrag91/459, 15.05.19, 16:35:25 
Antworten mit Zitat
44,40 raus erstmal

Chewi schrieb am 14.05.2019, 18:00 Uhr
am Ende schöne Stärke...bleibt über nacht drin Sk 43,30

» zur Grafik


Chewi schrieb am 14.05.2019, 16:18 Uhr
42,59 2 kleine dazu
Chewi schrieb am 14.05.2019, 10:40 Uhr
42,99 wieder erste drin

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:59 Uhr
43,30 auch Rest erstmal raus
Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:08 Uhr
43,25 50% raus

Chewi schrieb am 14.05.2019, 09:02 Uhr
1COV (606214) 606214
long 42,4

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag90/459, 20.05.19, 14:16:15 
Antworten mit Zitat
43,04 erste
1COV (606214) 606214
wieder long


Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag89/459, 20.05.19, 16:46:53 
Antworten mit Zitat
43,02 raus
Chewi schrieb am 20.05.2019, 14:16 Uhr
43,04 erste
1COV (606214) 606214
wieder long

» zur Grafik

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag88/459, 23.05.19, 09:15:27 
Antworten mit Zitat
1COV (606214) 606214
long 41,6

hat da jemand was?
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 10883
Trades: 151
Gefällt mir erhalten: 2419
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag87/459, 23.05.19, 09:37:36 
Antworten mit Zitat
viele Werte fühlen sich schon wieder wie 11.300 oder 11500 an.
auch Dickschiffe wie
HEN3 (604843) 604843 604843
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
1COV (606214) 606214


Chewi schrieb am 23.05.2019, 09:33 Uhr
mal sehen wann Trumpie merkt das er da in China nicht mehr weiterkommt....


Briten zerstören sich selbst...Trump den Rest

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 20384
Trades: 152
Gefällt mir erhalten: 3837
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag86/459, 23.05.19, 09:49:19 
Antworten mit Zitat
MARKT/Sehr schwache Covestro zurück am Dezembertief
Covestro fallen zurück an die Tiefs aus dem Dezember. Aus technischer Sicht
gibt es knapp oberhalb von 41 Euro eine Stabilisierungschance. "Fundamental
spricht derzeit nicht viel für den Titel", sagt ein Marktteilnehmer. Die Aktie
sei sehr zyklisch. Der Kurs fällt ohne neue Nachrichten um 3,6 Prozent auf
41,74 Euro deutlich zurück und ist das Schlusslicht im DAX. Das Minus von
Daimler von 6,9 Prozent ist derweil dem Dividendenabschlag geschuldet.
Chewi schrieb am 23.05.2019, 09:15 Uhr
1COV (606214) 606214
long 41,6

hat da jemand was?
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag85/459, 23.05.19, 13:35:15 
Antworten mit Zitat
41,80 raus...
Chewi schrieb am 23.05.2019, 09:15 Uhr
1COV (606214) 606214
long 41,6

hat da jemand was?

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
The Ord
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 19517
Trades: 93
Gefällt mir erhalten: 1006
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag84/459, 29.05.19, 16:10:53 
Antworten mit Zitat
1COV (606214) 606214
unter 40 einfach bekloppt.... wallbash
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag83/459, 29.05.19, 16:12:05 
Antworten mit Zitat
chemiewerte seit Tagen nur am verkloppen durch die Bank


The Ord schrieb am 29.05.2019, 16:10 Uhr
1COV (606214) 606214
unter 40 einfach bekloppt.... wallbash

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Yesterdaypaper
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 360
Trades: 5
Gefällt mir erhalten: 115
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag82/459, 29.05.19, 16:17:06 
Antworten mit Zitat
alles was mit Konjunktur und Wertschöpfung zu tun hat .... schwach. Stahl, Chemie,
Scheint so, dass alle Weltverbesser wieder früh 4 Uhr auftsehen und auf eignener Scholle einen Ochsen oder die eigene Frau anspannen. bzw werden die ambitionierten Kurse eben nicht bestätigt. keine Ahnung.


Chewi schrieb am 29.05.2019, 16:12 Uhr
chemiewerte seit Tagen nur am verkloppen durch die Bank


The Ord schrieb am 29.05.2019, 16:10 Uhr
1COV (606214) 606214
unter 40 einfach bekloppt.... wallbash
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19370
Trades: 957
Gefällt mir erhalten: 5501
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag81/459, 03.06.19, 09:32:19 
Antworten mit Zitat
1COV (606214) 606214
long 38,6
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag80/459, 04.06.19, 18:38:24 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/Zinsspekulation treibt DAX zurück an 12.000er Marke
FRANKFURT (Dow Jones)--Zinssenkungsspekulationen haben am Dienstag die Erholung am deutschen Aktienmarkt beschleunigt. Der
DAX (846900) 846900 846900
gewann 1,5 Prozent auf 11.971 Punkte. Angeheizt wurde die Stimmung von einer möglichen Leitzinssenkung in den USA: US-Notenbank-Chef Jerome Powell sagte, der Abwärtsdrift in den Inflationserwartungen müsse ernst genommen werden. Bereits vorher hatte James Bullard, Fed-Präsident von Saint Louis, gesagt, eine Zinssenkung könnte bald angebracht sein. "Aktien werden gegenüber Anleihen wieder attraktiver", sagte Robert Rethfeld von Wellenreiter-Invest. Und auch aus technischer Sicht hat sich die Lage aufgehellt: Nach dem erfolgreichen Test der 200-Tagelinie am Montagmorgen und dem dynamischen Anstieg um 350 Punkte danach stünden die Ampeln erst einmal auf Grün, so Marktanalyst Holger Struck von hs-livetrading.

Umsturz der Verhältnisse - gefallene Engel statt defensives Wachstum
Gefragt waren vor allem so genannte gefallene Engel - also Aktien, die zuletzt besonders stark unter Druck gestanden hatten. Im DAX gewannen Covestro
1COV (606214) 606214
4,8 Prozent, Thyssenkrupp
TKA (750000) 750000 750000
4,5 Prozent, Deutsche Bank
DBK (514000) 514000 514000
4,4 Prozent und BASF
BAS (BASF11) BASF11 BASF11
3,7 Prozent.

Auf der Verliererseite standen Aktien, die zuletzt gegen den Trend gesucht waren. Beiersdorf gaben 1 Prozent ab und Adidas 0,5 Prozent. Technologietitel konnten sich dagegen schnell von den Tiefs lösen: SAP schlossen wenig verändert, Infineon 0,6 Prozent fester.

Autos geben Gas
Stark im Markt lagen auch die Autoaktien. Händler verwiesen auf die günstigen Auto-Absätze im Mai in den USA. Mit 17,3 Millionen Autos liegt die hochgerechnete Jahresrate deutlich über der Schätzung von 16,9 Millionen. "Auch im langfristigen Durchschnitt ist die Entwicklung gut", sagte ein Händler. Daimler
DAI (710000) 710000 710000
gewannen 4,1 und
BMW (519000) 519000 519000
knapp 3 Prozent.

VOW3 (766403) 766403 766403
stiegen um 3,3 Prozent. VW will den Börsengang von Traton noch vor der Sommerpause abschließen und die Aktie in Frankfurt und wegen Scania in Stockholm notieren lassen. Verkaufen will VW offenbar 10 bis 15 Prozent seiner Traton-Aktien.

Kräftig nach oben ging es auch für Lufthansa
LHA (823212) 823212 823212
. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte sich positiv zu den Sommerbuchungen geäußert. Lufthansa zogen um 2,2 Prozent an. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 107,7 (Vortag: 104,4 ) Millionen Aktien im Wert von rund 4,18 (Vortag: 3,53) Milliarden Euro. Es gab 26 Kursgewinner und vier -verlierer. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 47247
Trades: 925
Gefällt mir erhalten: 10503
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag79/459, 05.07.19, 07:23:20 
Antworten mit Zitat
WCH (WCH888) WCH888 WCH888
JPMorgan senkt Kursziel für Wacker Chemie von €78 auf €70. Neutral.

1COV (606214) 606214
JPMorgan senkt Kursziel für Covestro von €62 auf €55. Overweight.

BAS (BASF11) BASF11 BASF11
JPMorgan senkt Kursziel für BASF von €78 auf €72. Overweight.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 47247
Trades: 925
Gefällt mir erhalten: 10503
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag78/459, 08.07.19, 07:53:56 
Antworten mit Zitat
BAS (BASF11) BASF11 BASF11

1COV (606214) 606214

EVK (EVNK01) EVNK01


Goldman Sachs zum Chemiesektor: Größte Enttäuschungsrisiken bei BASF, Covestro und Arkema. Evonik könnte im 2. Quartal überraschen.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag77/459, 09.07.19, 08:47:50 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/BASF nach Gewinnwarnung rund 7% schwächer erwartet
FRANKFURT (Dow Jones)--Für die Börsen in Europa zeichnet sich für Dienstag eine leichtere Handelseröffnung ab. Die Vorgaben von der Wall Street und aus Asien geben diese Richtung vor. Tagesthema Nummer eins ist eine Gewinnwarnung des Chemieriesen BASF. "Im Vorfeld der Berichtssaison werden wir noch einige Gewinnmitnahmen sehen", sagt ein Aktienhändler. Diese nimmt in der kommenden Woche in den USA mit den Geschäftszahlen der Banken Fahrt auf. Der XDAX
DAX (846900) 846900 846900
liegt 0,6 Prozent zurück bei 12.461 Punkten, der Euro-Stoxx-50 wird mit 3.511 Zählern erwartet, 12 weniger als am Montag. Der Euro tendiert ebenso seitwärts wie der Goldpreis. Am Anleihemarkt ziehen die Kurse ganz leicht an.

Dass viele Anleger wie Analysten noch zu optimistisch gestimmt sind, zeigt der gesenkte Ausblick von BASF. "Die ambitionierte Bewertung an den Börsen ist der Geldpolitik der großen Notenbanken geschuldet", so der Händler weiter. Nach dem starken US-Arbeitsmarktbericht am Freitag wird daher mit besonderer Spannung auf Mittwoch gewartet, wenn Fed-Präsident Jerome Powell dem Kongress seinen halbjährlichen Bericht übergibt. Zudem steht am Mittwochabend die Veröffentlichung des jüngsten Sitzungeprotokolls der US-Notenbank an, in dem ebenfalls nach Hinweisen auf die zukünftige Zinspolitik der US-Notenbank gesucht wird.

BASF zieht Chemiesektor nach unten
BAS (BASF11) BASF11 BASF11

Nach der Deutschen Bank am Montag ist am Dienstag BASF das Thema Nummer eins - nicht nur deutschen Aktienmarkt: "Über eine mögliche Gewinnwarnung wurde bereits spekuliert", meint ein Marktteilnehmer zu der schwachen Geschäftsentwicklung. Darauf hätten die Aussagen der Wettbewerber bereits hingedeutet. Doch das Ausmaß sei schon erschreckend. Die Analysten von Jefferies haben schnell reagiert und ihre Gewinnschätzungen gesenkt. Im Spezialistenhandel bricht die Aktie um 7 Prozent ein. Die Gewinnwarnung hat auch für andere deutsche Unternehmen Signalwirkung. Covestro
1COV (606214) 606214
und Wacker Chemie
WCH (WCH888) WCH888 WCH888
verlieren 4,4 bzw. 2,0 Prozent.

Für die Aktie von Bayer
BAYN (BAY001) BAY001 BAY001
geht es um 2,1 Prozent nach unten. Der Kurs wird zusätzlich von einer Bonitätsabstufung durch die Ratingagentur Fitch belastet. Die Kreditanalysten verweisen auf die anhängigen Schadensersatzklagen wegen des Unkrautvernichters Glyphosat.

TLG Immobilien
TLG (A12B8Z) A12B8Z
steigen gegen den Markttrend um 4 Prozent. Als klar positiv für TLG wird gewertet, dass das Immobilienportfolio eine Höherbewertung erfahren hat. Von dieser profitiert zudem der Verschuldungsgrad, der in der Folge unter 30 Prozent fällt. Die Berliner Gewerbeimmobilien sind ein potenzieller Nutznießer der Mietstopppläne für Wohnimmobilien, heißt es von Jefferies. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag76/459, 15.07.19, 17:55:35 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/China sorgt für gute Stimmung
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Hoffnung auf eine konjunkturelle Erholung in China hat zum Wochenauftakt für freundliche Kurse am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Der
DAX (846900) 846900 846900
gewann 0,5 Prozent auf 12.387 Punkte. Zwar ist die chinesische Wirtschaft im zweiten Quartal so langsam gewachsen ist wie seit 27 Jahren nicht mehr. Die chinesische Industrieproduktion ist im Juni aber viel schneller gestiegen als erwartet. Außerdem scheint die Inlandsnachfrage immer noch solide zu sein. Das stützte unter anderem die konjunkturabhängigen Autotitel und Chemiewerte.

"In den Autoaktien stecken die Gewinnwarnungen nun erst einmal in den Kursen drin, wie bereits am Freitag Daimler gezeigt hat", so ein Händler.
BMW (519000) 519000 519000
stiegen um 1,2 Prozent, Conti um 0,3 Prozent und VW um 0,4 Prozent. BASF
BAS (BASF11) BASF11 BASF11
zogen um 1,3 Prozent an, Covestro
1COV (606214) 606214
um 3 Prozent. Noch stärker nach oben ging es im DAX nur mit Wirecard
WDI (747206) 747206 747206
, die um 3,6 Prozent stiegen. Alllerdings hatten sie am Freitag auch sehr schwach im Markt gelegen.

Auf der anderen Seite verloren Deutsche Telekom
DTE (555750) 555750 555750
1,2 Prozent auf 15,06 Euro. Berenberg hatte die Verkaufsempfehlung bekräftigt und das Kursziel auf 12,70 von 13,30 Euro gesenkt. Das Broker-Haus befürchtet negative Effekte wegen der geplanten Sprint-Übernahme, die wenn überhaupt vermutlich nur unter Auflagen zustande kommen werde.

Airbus auf Rekordkurs - Carl Zeiss Meditec sehr fest
AIR (938914) 938914 938914

Für die Aktie des europäischen Flugzeug- und Rüstungskonzerns Airbus ging es um 1,2 Prozent auf 129,20 Euro nach oben und damit auf ein Rekordhoch. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Aktie verzehnfacht und gehört damit zu den Top-Performern in Europa. Im Handel wurde darauf verwiesen, dass JP Morgan am Morgen das Kursziel auf 163 Euro nach oben genommen haben soll. Der JPM-Analyst geht von einem starken ersten Halbjahr des Unternehmens aus und ist deutlich optimistischer als seine Kollegen.

"Endlich mal ein Unternehmen, das einen optimistischen Ausblick abgibt", so ein Marktteilnehmer zu Carl Zeiss Meditec
AFX (531370) 531370 531370
. Sowohl für den Umsatz wie auch die EBIT-Marge wird das Medizintechnikunternehmen zuversichtlicher. Die Aktie schloss 10,2 Prozent höher bei 93,60 Euro.

In der dritten Reihe verloren Rhön-Klinikum
RHK (704230) 704230 704230
4,1 Prozent. Nach Aussage von Händlern litt der Klinik-Betreiber unter einer Bertelsmann-Studie. Laut dieser kann die Gesundheitsversorgung verbessert werden, wenn die Zahl der Krankenhäuser mehr als halbiert wird auf 600.

Kurz vor Handelsschluss veröffentlichte Drägerwerk
DRW3 (555063) 555063 555063
vorläufige Zweitquartalszahlen, die zunächst nicht gut ankamen. Allerdings bekräftigte Dräger die EBIT-Prognose 2019. Beim Umsatz soll sogar das obere Ende der zuvor genannten Spanne erreicht werden. Die Aktie holte zwischenzeitliche Verluste von bis zu 7,5 Prozent fast vollständig auf und schloss mit einem Minus von 0,7 Prozent. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 70,8 (Vortag: 78,4) Millionen Aktien im Wert von rund 2,64 (Vortag: 3,17) Milliarden Euro. Es gab 24 Kursgewinner und sechs verlierer. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 47247
Trades: 925
Gefällt mir erhalten: 10503
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag75/459, 24.07.19, 07:25:40 
Antworten mit Zitat
1COV (606214) 606214
Autoflaute und Konkurrenzdruck belasten Covestro weiter

Eine schwächere Nachfrage der wichtigen Autobranche und harter Wettbewerb setzen dem Kunststoffspezialisten Covestro weiterhin zu. Im abgelaufenen zweiten Quartal brach das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um mehr als die Hälfte auf 459 Millionen Euro ein, wie der Spezialchemiekonzern am Mittwoch in Leverkusen mitteilte. Das war in etwa so viel wie von Covestro in Aussicht gestellt und etwas besser als Analysten im Durchschnitt erwartet hatten. Der Umsatz fiel um knapp 17 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro.

Den Jahresausblick bestätigte Konzern-Chef Markus Steilemann. Er sprach laut Mitteilung von einer unverändert herausfordernden Wirtschaftslage. Der Manager rechnet weiterhin mit einem Mengenwachstum im Kerngeschäft im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich - im zweiten Quartal lag es bei 1,1 Prozent - sowie einem operativen Ergebnis von 1,5 bis 2 Milliarden Euro. Im dritten Quartal dürfte das Ebitda laut Einschätzung des Managers auf ungefähr 410 Millionen Euro fallen.

Der operative Mittelzufluss dürfte 2019 auf 300 bis 700 Millionen Euro sinken, nachdem er im Vorjahr 1,67 Milliarden erreicht hatte. Bei der auch für die Dividende wichtigen Kenngröße fiel im zweiten Quartal abermals ein Minus an./mis/zb

2019-07-24/07:05
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag74/459, 24.07.19, 08:39:58 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Aufwärtstrend dürfte anhalten
FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem deutlichen Plus am Vortag werden die europäischen Aktienmärkte am Mittwoch nochmals ein paar Punkte höher erwartet. Die Stimmung der Investoren profitiert zum einen von der Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit und zum anderen von der Spekulation auf eine Lockerung der Geldpolitik. Die US-Unterhändler werden am Montag nach China reisen und dort nach einer Lösung im Zollstreit suchen. Das stützt die Stimmung für die Zykliker, denn ein Erfolg würde die Konjunkturerwartungen aufhellen. Daneben steigt die Risokofreude auch mit der Hoffnung, dass die EZB am Donnerstag Zinssenkungen oder gar Quantitative Easing ankündigen wird. Ansonsten liefert die Berichtssaison wieder Impulse für die Einzelwerte. Für den XDAX
DAX (846900) 846900 846900
geht es im frühen Handel um 0,1 Prozent auf 12.509 Punkte nach oben, der Euro-Stoxx-50 wird kaum verändert erwartet. Mit Blick auf die erwartete EZB-Geldpolitik geht der Euro bereits in die Knie und nähert sich mit 1,1142 Dollar dem Jahrestief an.

Konzernumbau beschert Deutscher Bank gut 3 Milliarden Euro Verlust
DBK (514000) 514000 514000

Ein schwaches Abschneiden der Unternehmens- und Investmentbank hat der Deutschen Bank im zweiten Quartal einen deutlichen Ertragsrückgang beschert. Vor allem im Aktienhandel, den die Deutsche Bank im Rahmen ihres angekündigten Konzernumbaus einstellen wird, verzeichnete das Institut einen Einbruch. "Der Verlust ist noch höher als erwartet", so ein Händler. Mit knapp 3,2 Milliarden Euro liege er etwa 10 Prozent über den Prognosen. Die Aktie tendiert gegen den Trend schwach. Der Vermögensverwalter
DWS (DWS100) DWS100
hat im zweiten Quartal weitere Kundengelder eingeworben. Die Tochter der Deutschen Bank steigerte das von ihr verwaltete Vermögen und verbuchte einen höheren Gewinn. Für das Gesamtjahr sieht sich die DWS auf Kurs, die eigenen Ziele zu erreichen. Die Entwicklung kommt an der Börse gut an, die Aktie wird im Plus erwartet.

Gute Zahlen des Wettbewerbers Ingenico könnten laut Händlern auch Wirecard
WDI (747206) 747206 747206
stützen. Der Mitbewerber hat den Umsatz- und Gewinnausblick nach den Halbjahreszahlen erhöht. "Das sollte vor den Zahlen von Wirecard die Stimmung stützen", so der Händler.

Covestro steigert Mengen und hält die Prognose
1COV (606214) 606214

Anhaltender Preisdruck und die Schwäche der Autobranche haben Covestro im zweiten Quartal wie erwartet den Gewinn verhagelt. Ein leichtes Plus bei den Mengen im Kerngeschäft konnte dies aber nicht ausgleichen, der Umsatz sank um 17 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. "Sie sind besser ausgefallen als erwartet", sagt ein Händler zu den Gewinnkennziffern. Sowohl netto als auch operativ auf EBITDA-Basis liege der Gewinn über den Erwartungen.

Telefonica Deutschland
O2D (A1J5RX) A1J5RX
hat auch im zweiten Quartal das operative Ergebnis bei leicht steigenden Umsätzen deutlich gesteigert. Der Telekomdienstleister konnte sowohl im Mobilfunk- als auch im Festnetzgeschäft Neukunden gewinnen und profitierte zudem von steigenden Mobilfunkserviceumsätzen. Für die Aktie geht es im Spezialistenhandel um 3 Prozent nach oben. Hugo Boss
BOSS (A1PHFF) A1PHFF A1PHFF
tendieren vorbörslich 3 Prozent leichter, nachdem es nach Händleraussage eine Platzierung in der Aktie gegeben haben soll. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag73/459, 25.07.19, 06:58:06 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DEUTSCHE TELEKOM
DTE (555750) 555750 555750
- Der Telekom-Chef ist seinem großen Ziel, einer Megafusion in den USA, so nah wie nie zuvor. Am Mittwoch informierte Tim Höttges die Topentscheider des Konzerns, dass die 26 Milliarden Dollar schwere Fusion von T-Mobile US mit dem Rivalen Sprint voraussichtlich eine entscheidende Hürde nehmen werde: Die Genehmigung des Zusammenschlusses durch das Justizministerium stehe kurz bevor. Für die Telekom ist die Fusion der zentrale Baustein der US-Strategie. Ein Jahr lang haben sich die zähen Verhandlungen mit den strengen US-Wettbewerbshütern hingezogen. Aber selbst wenn das Ministerium nun grünes Licht signalisiert, gibt es noch eine weitere Hürde zu bewältigen: Die Generalstaatsanwälte von 14 demokratisch regierten Bundesstaaten hatten gegen den Zusammenschluss geklagt. Eine Entscheidung steht noch aus. (Handelsblatt S. 4/Börsen-Zeitung S. 9)

BOGNER - Das Modeunternehmen Bogner ist am Mittwoch von der Staatsanwaltschaft München I durchsucht worden - ermittelt wird wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. Konkret geht es um den Vorwurf, dass innerhalb des Unternehmens Rabatte und Geschenke für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht versteuert worden seien. Die Staatsanwaltschaft München I bestätigt die Durchsuchung, aufgrund des Steuergeheimnisses will man sich aber nicht weiter äußern. Bei Bogner heißt es auf Nachfrage, man habe sich in der Vergangenheit wegen der nicht versteuerten Rabatte selbst angezeigt und kooperiere mittlerweile "in vollem Umfang" mit den Behörden. Die Durchsuchungen am Mittwoch könne man sich deshalb "nicht erklären". (SZ S. 19/Handelsblatt S. 17)

COVESTRO
1COV (606214) 606214
- Auf China hat Markus Steilemann, der CEO von Covestro, stets einen besonderen Blick. Das Land ist für den Leverkusener Kunststoffproduzenten ein außergewöhnlicher Markt: Ein Fünftel des Umsatzes von jährlich 14 Milliarden Euro macht Covestro allein in dieser Region. Hier versorgt das Unternehmen die Autoindustrie, Baufirmen, Elektronikhersteller und Möbelproduzenten mit Kunststoffen. Die Konjunktur in dem Land macht Steilemann derzeit aber wenig Freude. "Wir sehen in China weiterhin Wachstum, allerdings deutlich verlangsamt", sagt er im Gespräch mit dem Handelsblatt. "Das wird sich auch im zweiten Halbjahr nicht verbessern." Die Hoffnung auf einen Aufschwung in der für die Chemiefirmen insgesamt sehr wichtigen Autoindustrie hat sich nicht erfüllt - im Gegenteil: Nach aktuellen Zahlen ist Chinas Autoproduktion im zweiten Quartal um 16 Prozent gesunken. (Handelsblatt S. 23/Börsen-Zeitung S. 8 )

SBERBANK
SBNC (A1JB8N) A1JB8N
- Die Staatsanwaltschaft Wien führt nach Informationen des Handelsblatts ein Verfahren gegen einen ehemaligen Manager sowie unbekannte Täter der Sberbank AG, dem europäischen Ableger des russischen Finanzriesen. Den Beschuldigten werden schwerer gewerbsmäßiger Betrug, gefährliche Drohung und Täuschung vorgeworfen. (Handelsblatt S. 30)
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag72/459, 22.08.19, 07:16:13 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DEUTSCHE TELEKOM
DTE (555750) 555750 555750
- Der Telekom-Chef ist seinem großen Ziel, einer Megafusion in den USA, so nah wie nie zuvor. Am Mittwoch informierte Tim Höttges die Topentscheider des Konzerns, dass die 26 Milliarden Dollar schwere Fusion von T-Mobile US mit dem Rivalen Sprint voraussichtlich eine entscheidende Hürde nehmen werde: Die Genehmigung des Zusammenschlusses durch das Justizministerium stehe kurz bevor. Für die Telekom ist die Fusion der zentrale Baustein der US-Strategie. Ein Jahr lang haben sich die zähen Verhandlungen mit den strengen US-Wettbewerbshütern hingezogen. Aber selbst wenn das Ministerium nun grünes Licht signalisiert, gibt es noch eine weitere Hürde zu bewältigen: Die Generalstaatsanwälte von 14 demokratisch regierten Bundesstaaten hatten gegen den Zusammenschluss geklagt. Eine Entscheidung steht noch aus. (Handelsblatt S. 4/Börsen-Zeitung S. 9)

DEUTSCHE BAHN - Die Monopolkommission fordert in ihrem neuen Gutachten für die Bundesregierung, dass die Bahn-Tochter DB Netz AG für Verspätungen zahlen soll, die durch ihre Infrastruktur verursacht werden. Das unabhängige Gremium Monopolkommission übergibt sein Gutachten an diesem Donnerstag der Bundesregierung, die fünf Experten werden vom Bundespräsidenten berufen. Die Expertise wird laut Gesetz alle zwei Jahre erstellt und analysiert die Entwicklung des Wettbewerbs im Bahnverkehr. (Tagesspiegel/Handelsblatt S. 19/FAZ S. 17)

BOGNER - Das Modeunternehmen Bogner ist am Mittwoch von der Staatsanwaltschaft München I durchsucht worden - ermittelt wird wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. Konkret geht es um den Vorwurf, dass innerhalb des Unternehmens Rabatte und Geschenke für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht versteuert worden seien. Die Staatsanwaltschaft München I bestätigt die Durchsuchung, aufgrund des Steuergeheimnisses will man sich aber nicht weiter äußern. Bei Bogner heißt es auf Nachfrage, man habe sich in der Vergangenheit wegen der nicht versteuerten Rabatte selbst angezeigt und kooperiere mittlerweile "in vollem Umfang" mit den Behörden. Die Durchsuchungen am Mittwoch könne man sich deshalb "nicht erklären". (SZ S. 19/Handelsblatt S. 17)

COVESTRO
1COV (606214) 606214
- Auf China hat Markus Steilemann, der CEO von Covestro, stets einen besonderen Blick. Das Land ist für den Leverkusener Kunststoffproduzenten ein außergewöhnlicher Markt: Ein Fünftel des Umsatzes von jährlich 14 Milliarden Euro macht Covestro allein in dieser Region. Hier versorgt das Unternehmen die Autoindustrie, Baufirmen, Elektronikhersteller und Möbelproduzenten mit Kunststoffen. Die Konjunktur in dem Land macht Steilemann derzeit aber wenig Freude. "Wir sehen in China weiterhin Wachstum, allerdings deutlich verlangsamt", sagt er im Gespräch mit dem Handelsblatt. "Das wird sich auch im zweiten Halbjahr nicht verbessern." Die Hoffnung auf einen Aufschwung in der für die Chemiefirmen insgesamt sehr wichtigen Autoindustrie hat sich nicht erfüllt - im Gegenteil: Nach aktuellen Zahlen ist Chinas Autoproduktion im zweiten Quartal um 16 Prozent gesunken. (Handelsblatt S. 23/Börsen-Zeitung S. 8 )

SBERBANK - Die Staatsanwaltschaft Wien führt nach Informationen des Handelsblatts ein Verfahren gegen einen ehemaligen Manager sowie unbekannte Täter der Sberbank AG, dem europäischen Ableger des russischen Finanzriesen. Den Beschuldigten werden schwerer gewerbsmäßiger Betrug, gefährliche Drohung und Täuschung vorgeworfen. (Handelsblatt S. 30)
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag71/459, 29.08.19, 18:02:55 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/Italien und China stützen
FRANKFURT (Dow Jones)--Die politische Entspannung in Italien und positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag gestützt. Die 5-Sterne-Bewegung und die sozialdemokratische PD haben sich auf eine Regierungskoalition geeinigt. An der Spitze soll der bisherige Ministerpräsident Giuseppe Conte stehen. Damit werden Neuwahlen und ein möglicher Konfrontationskurs zum Haushalt mit Brüssel wohl vermieden. Beim Handelsstreit USA-China wird wieder auf eine Annäherung gesetzt, im September könnte es Gespräche geben. Der
DAX (846900) 846900 846900
gewann in diesem Umfeld 1,2 Prozent auf 11.839 Punkte. Im späten Handel verbuchten die Kursen einen kurzen Rücksetzer. Die Europäische Zentralbank sollte nicht unbegrenzt Mittel einsetzen, um Wachstum zu erzeugen, hatte die künftige EZB-Präsidentin Christine Lagarde gesagt. EZB-Ratsmitglied Klaas Knot sah laut Händlern indes keine Notwendigkeit, den Ankauf von Staatsanleihen wieder aufzunehmen. Allerdings erholte sich der Markt schnell wieder, denn Lagarde sagte auch, dass die EZB noch Lockerungsspielräume besitze.

Zykliker treiben den DAX
Gesucht waren vor allem die zuletzt stark gebeutelten Konjunkturaktien aller Branchen. Im DAX stiegen Thyssenkrupp
TKA (750000) 750000 750000
, Covestro
1COV (606214) 606214
und Infineon
IFX (623100) 623100 623100
um bis zu 3,4 Prozent. Unter den Autoaktien legten VW, Daimler und BMW um bis zu 1,2 Prozent zu. Selbst die Aktien des Zulieferers Continental stiegen um 0,6 Prozent, obwohl ein negativer Ausblick auf die Kreditwürdigkeit durch die Ratingagentur Moody's belastete.

Die endgültigen Fielmann-Zahlen
FIE (577220) 577220 577220
bewegten die Aktie mit plus 0,2 Prozent kaum. Diese fielen etwas besser als die vorläufigen aus. Der Ausblick wurde wie erwartet bestätigt. Kräftiger ging es mit Aufschlägen von 5 Prozent für die Aktie von MPC
MPCK (A1TNWJ) A1TNWJ
nach oben. Nach den Geschäftszahlen sah Baader Helvea das Unternehmen auf Kurs, die bestätigte Unternehmensprognose für 2019 zu erreichen.

Erfolgreiches MDAX-Debüt für Cancom
COK (541910) 541910

Cancom gewannen am ersten Tag der MDAX-Zugehörigkeit 3,1 Prozent. Die Aktie ersetzt das Papier von Axel Springer, das wegen eines zu geringen Streubesitzes den Index verlassen musste. Für Cancom sind in den SDAX Instone Real Estate
INS (A2NBX8) A2NBX8
(minus 3,1 Prozent) aufgestiegen. Axel Springer gingen unverändert aus dem Handel.

Schlechte Nachrichten lieferte Delignit
DLX (A0MZ4B) A0MZ4B
. Der Hersteller ökologischer Werkstoffe und Systemlösungen hatte im ersten Halbjahr bei höheren Umsätzen operativ weniger verdient. Aus diesem Grund reduzierte das Unternehmen den Ausblick. Die Titel stürzten um 20,9 Prozent ab. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 73,0 (Vortag: 60,0) Millionen Aktien im Wert von rund 2,74 (Vortag: 2,31) Milliarden Euro. Es gab 29 Kursgewinner und einen -verlierer. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 10883
Trades: 151
Gefällt mir erhalten: 2419
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag70/459, 10.09.19, 08:10:23 
Antworten mit Zitat
Sektorstudie Chemie unterwegs @
LXS (547040) 547040 547040
1COV (606214) 606214
gruebel
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.

Seite 13 von 16
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Dax - Aktien » 1COV - Covestro AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!