Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » SDAX - Aktien » ACX - Bet-at-home.com AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Breite
              Autor                     Nachricht
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 129917
Trades: 467
Gefällt mir erhalten: 6104
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/529, 19.10.21, 08:05:35 
Antworten mit Zitat
ACX (A0DNAY) A0DNAY
BAD NEWS gestern Abend ...

DGAP-Adhoc: bet-at-home.com AG: Gesellschaft beschließt die vorläufige Einstellung des Angebots von Online-Casino in Österreich und die Bildung weiterer Rückstellungen wegen Spielerklagen (deutsch)
Mo, 18.10.21 22:37· Quelle: dpa-AFX

https://www.comdirect.de/inf/aktien....&ID_NOTATION=14512808
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar.


Zuletzt bearbeitet von Paradiso am 19.10.2021, 07:07, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/529, 19.10.21, 08:16:45 
Antworten mit Zitat
Bet-at-home stellt Online-Casino-Angebot in Österreich ein und senkt Ausblick
ACX (A0DNAY) A0DNAY

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Sportwettenanbieter Bet-at-home hat beschlossen, sein Online-Casino-Angebot in Österreich vorübergehend einzustellen. Grund dafür ist, dass gegen eine maltesische Konzerngesellschaft der bet-at-home.com AG in Österreich Klagen von Kunden auf Erstattung von Spielverlusten im Online-Casino anhängig sind. Zwar betrachtet sich Bet-at-home nach eigener Darstellung nach wie vor als rechtmäßiger Online-Casino-Anbieter in Österreich und stuft das Online-Casino-Monopol der nationalen österreichischen Glücksspielregelung als europarechtswidrig ein, sieht sich aber womöglich nicht in der Lage, die eigene Rechtsauffassung in absehbarer Zeit vor österreichischen Gerichten durchzusetzen.

Eine Fortsetzung des Online-Casino-Angebots in Österreich vor abschließender rechtlicher Klärung würde zu einem unvertretbar erscheinendem Anstieg des Risikopotenzials führen, so das Unternehmen. Der Vorstand habe zudem beschlossen, weitere Rückstellungen für die bisher in Österreich anhängigen Kundenklagen auf Erstattung von Spielerverlusten zu bilden. Über eine etwaige Wiederaufnahme des Online-Casino-Angebots in Österreich soll in Abhängigkeit von der Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen entschieden werden. Seine Jahresprognose senkte der Wettanbieter erneut, und erwartet für 2021 nur noch einen Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 93 und 98 Millionen Euro nach zuletzt in Aussicht gestellten 100 bis 110 Millionen Euro. Das EBITDA sieht der Konzern mit minus 14 bis minus 10 Millionen Euro in den negativen Bereich abrutschen, nachdem er zuletzt noch ein positives EBITDA von 8 bis 10 Millionen Euro erwartet hatte. In der neuen EBITDA-Prognose sind Aufwendungen im Zusammenhang mit den österreichischen Kundenklagen in Höhe von 24,6 Millionen Euro enthalten.

Abhängig von der Entscheidung der österreichischen Finanzverwaltung rechnet Bet-at-home mit Erstattungen von Glücksspielabgaben in Höhe von 40 Prozent auf potenziell zu erstattende Spieler-Verluste. Diese Beträge würden aufgrund der rechtlichen Unsicherheiten nicht zur Minderung der genannten Aufwendungen herangezogen und auch nicht aktiviert, so das Unternehmen. Zur genaueren wirtschaftlichen und gesellschaftsrechtlichen Prüfung der Lage der betroffenen maltesischen Konzerngesellschaft wird die für den 8. November geplante Vorlage der Drittquartalszahlen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, wie die Bet-at-home.com AG ferner ankündigte. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3954
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 4977
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/529, 19.10.21, 10:13:40 
Antworten mit Zitat
ACX (A0DNAY) A0DNAY
-18%
Schlechte News werden gnadenlos abverkauft im Moment. Kann man auf der Shortseite mal wieder mehr versuchen demnächst bei solchen Ausgangslagen.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/529, 19.10.21, 10:20:38 
Antworten mit Zitat
was für ein Halbjahreschart.. bei 17,70 € war übrigens das Corona-Tief im Frühjahr 2020



nordlicht schrieb am 19.10.2021, 10:13 Uhr
ACX (A0DNAY) A0DNAY
-18%
Schlechte News werden gnadenlos abverkauft im Moment. Kann man auf der Shortseite mal wieder mehr versuchen demnächst bei solchen Ausgangslagen.

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
marcovich
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Deutschland
Beiträge: 8251
Trades: 361
Gefällt mir erhalten: 4952
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/529, 19.10.21, 10:23:21 
Antworten mit Zitat
Die Sportwetten Zocker sind jetzt in Aktien und Krypto Cool und pushen die Kurse von RobinHood und Co...

Moin kaffee

µ schrieb am 19.10.2021, 10:20 Uhr
was für ein Halbjahreschart.. bei 17,70 € war übrigens das Corona-Tief im Frühjahr 2020

» zur Grafik

nordlicht schrieb am 19.10.2021, 10:13 Uhr
ACX (A0DNAY) A0DNAY
-18%
Schlechte News werden gnadenlos abverkauft im Moment. Kann man auf der Shortseite mal wieder mehr versuchen demnächst bei solchen Ausgangslagen.

Generell Swing - Long Trades bevorzugt.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/529, 09.02.22, 19:32:42 
Antworten mit Zitat
bet-at-home.com AG: Prognose für das Geschäftsjahr 2022
ACX (A0DNAY) A0DNAY

Schlagwort(e): Prognose
2022-02-09 / 19:22

Düsseldorf, 9. Februar 2022. Die bet-at-home.com AG hatte bereits die Einstellung des Angebots von Online-Casino in Österreich, die Verabschiedung eines Restrukturierungsplans sowie die Abwicklung der maltesischen bet-at-home.com Entertainment Ltd. bekannt gegeben (siehe die Bekanntmachungen gem. Art. 17 MAR vom 18.10., 10.12. und 22.12.2021). Unter Berücksichtigung der hieraus resultierenden Auswirkungen rechnet der Vorstand im Geschäftsjahr 2022 im bet-at-home.com AG Konzern mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 50 Mio. EUR und 60 Mio. EUR. Für das Geschäftsjahr 2022 wird im bet-at-home.com AG Konzern ein ausgeglichenes EBITDA zwischen -2 Mio. EUR und 2 Mio. EUR erwartet. Etwaige Entkonsolidierungseffekte der maltesischen bet-at-home.com Entertainment Ltd. sind dabei noch nicht berücksichtigt.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/529, 09.02.22, 19:55:56 
Antworten mit Zitat
Bet-at-home sieht Brutto-Wett- und Gamingertrag 2022 unter Vorjahr
FRANKFURT (Dow Jones)--Der Sportwettenanbieter Bet-at-home.com rechnet nach der Einstellung des Angebots von Online-Casino in Österreich, der Verabschiedung eines Restrukturierungsplans sowie der Abwicklung seiner maltesische Tochter im laufenden Jahr mit einem Rückgang der Einnahmen. Den für 2022 erwarteten Brutto-Wett- und Gamingertrag bezifferte das Unternehmen aus Düsseldorf auf 50 und 60 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird in etwa ausgeglichen bei minus 2 bis plus 2 Millionen Euro prognostiziert. Etwaige Entkonsolidierungseffekte der maltesischen bet-at-home.com Entertainment Ltd sind dabei noch nicht berücksichtigt.

Für das vergangenen Jahr hatte Bet-at-home zuletzt einen Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 93 und 98 Millionen Euro sowie ein EBITDA zwischen minus 14 und minus 10 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Bet-at-home hatte mit der maltesischen Lizenz das Online-Casino-Geschäft in Österreich betrieben und erklärte Mitte Oktober, dieses Geschäft nach einem Gerichtsentscheid in dem Land einzustellen. Der Oberste Gerichtshof stufte Bet-at-home als Glücksspielanbieter ohne Lizenz in Österreich ein. Als Folge sieht sich die Gesellschaft nun mit Kundenforderungen auf Erstattung von Spielverlusten im Online-Casino konfrontiert. Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.
µ schrieb am 09.02.2022, 19:32 Uhr
bet-at-home.com AG: Prognose für das Geschäftsjahr 2022
ACX (A0DNAY) A0DNAY

Schlagwort(e): Prognose
2022-02-09 / 19:22

Düsseldorf, 9. Februar 2022. Die bet-at-home.com AG hatte bereits die Einstellung des Angebots von Online-Casino in Österreich, die Verabschiedung eines Restrukturierungsplans sowie die Abwicklung der maltesischen bet-at-home.com Entertainment Ltd. bekannt gegeben (siehe die Bekanntmachungen gem. Art. 17 MAR vom 18.10., 10.12. und 22.12.2021). Unter Berücksichtigung der hieraus resultierenden Auswirkungen rechnet der Vorstand im Geschäftsjahr 2022 im bet-at-home.com AG Konzern mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 50 Mio. EUR und 60 Mio. EUR. Für das Geschäftsjahr 2022 wird im bet-at-home.com AG Konzern ein ausgeglichenes EBITDA zwischen -2 Mio. EUR und 2 Mio. EUR erwartet. Etwaige Entkonsolidierungseffekte der maltesischen bet-at-home.com Entertainment Ltd. sind dabei noch nicht berücksichtigt.

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/529, 23.05.22, 11:12:13 
Antworten mit Zitat
Bet-at-home halbiert Einnahmen und schreibt operativen Verlust 
ACX (A0DNAY) A0DNAY

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Sportwettenanbieter Bet-at-home.com hat im ersten Quartal die Einnahmen im Jahresvergleich halbiert und operativ einen Verlust geschrieben. Der Brutto-Wett- und Gaming-Ertrag erreichte 14,0 Millionen Euro, nach 30,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Dies liege aber innerhalb der Erwartungen an das Gesamtjahr, teilte die Bet-at-home.com AG mit. Das Unternehmen rechnet nach der Einstellung des Angebots von Online-Casinos in Österreich, der Abwicklung seiner maltesischen Tochter und der Verabschiedung eines Restrukturierungsplans im laufenden Jahr mit einem Rückgang der Einnahmen. Die Prognose wurde bestätigt.

In den ersten drei Monaten gelang es, die Personalkosten wie im Dezember angekündigt zu senken, auch die Marketingaufwendungen lagen unter dem Vorjahr. Schwerpunktpunktmäßig will Bet-at-home in diesem Jahr die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im vierten Quartal bewerben. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in den ersten drei Monaten des Jahres belief sich auf minus 1,4 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 6,9 Millionen im Vorjahresquartal. Im laufenden Jahr rechnet der Vorstand weiterhin mit einem Brutto-Wett- und Gaming-Ertrag zwischen 50 und 60 Millionen Euro und einem in etwa ausgeglichenen EBITDA bei minus 2 bis plus 2 Millionen Euro.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Fahnenstange
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Unterfranken
Beiträge: 16632
Trades: 1068
Gefällt mir erhalten: 3974
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/529, 27.06.22, 21:00:37 
Antworten mit Zitat
ACX (A0DNAY) A0DNAY
Prognosesenkung

https://www.finanznachrichten.de/na....n-prognosesenkung-022.htm

DGAP-Adhoc: bet-at-home.com AG: bet-at-home.com Gruppe unterliegt in der Schweiz im Rechtsstreit um Netzsperren / Prognosesenkung
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser dieses Beitrages kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/529, 28.06.22, 08:39:32 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Impuls- und richtungslos - EZB-Treffen im Fokus
FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte werden zum Handelsstart am Dienstag kaum verändert erwartet. Der XDAX
DAX (846900) 846900 846900
liegt bei 13.186 Punkten und auch der Euro-Stoxx-50 dürfte zunächst auf der Stelle treten. Der DAX kann sich damit weiterhin nicht nachhaltig von der 13.000er-Marke absetzen. "In den letzten 12 Handelstagen ging es für den deutschen Leitindex jeweils 6 mal nach oben und nach unten. Bullen und Bären liefern sich weiterhin ein erbittertes Tauziehen", kommentiert QC Partners das derzeitige Geschehen. Dabei spiegele das Hin und Her das Umfeld wider. Die Bewertungen seien zwar günstig, die wirtschaftlichen Aussichten allerdings alles andere als rosig. Übergeordnet sind die Hauptthemen weiter Inflation, die Entwicklung an den Anleihemärkten, das Risiko eines russischen Gas-Lieferstopps und das Vorgehen der Zentralbanken zur Eindämmung der Inflation. Auf Unternehmensseite steht ein weiterer ruhiger Tag bevor, der Terminkalender ist weitgehend leer.

Notenbanker treffen sich in Sintra
Im Blick steht das heute beginnende EZB-Forum im portugiesischen Sintra. Nach Einschätzung der Commerzbank wird EZB-Chefin Lagarde in ihrer Eröffnungsrede wahrscheinlich wiederholen, dass die Zinsen im Juli um 25 und im September um 50 Basispunkte steigen und dass man dem Problem der sogenannten Fragmentierung entschieden entgegentrete. Details zu dem dafür neu zu findenden Instrument dürften aber unwahrscheinlich sein. Interessant könnten die Ansichten der eher falkenhaften EZB-Direktoriumsmitglieder werden. Nach Ansicht der Zinsstrategen der Helaba dürften die EZB-Vertreter kaum auf eine Senkung der Zinserwartungen abzielen, zumal die Teuerung zum Ende der Woche auf ein neues Rekordhoch steigen dürfte. Die Marktteilnehmer könnten die Zinsspekulation daher eher wieder forcieren. Der Bund-Future legt aktuell leicht zu, nachdem er am Montag deutlich verloren hatte, die Marktzinsen also deutlich gestiegen waren.

Siemens-Kauf von Brightly kein Kurstreiber
Die Übernahme von Brightly Software in den USA durch Siemens
SIE (723610) 723610 723610
für knapp 1,6 Milliarden Dollar dürfte keine Akzente für den Kurs setzen. Siemens ergänzt mit dem Zukauf sein bestehendes Digitalisierungs- und Software-Know-how im Bereich Gebäudetechnik um cloudbasierte Lösungen. Die Analysten von RBC sprechen von einem logischen Schritt, um den Softwarebereich zu stärken, insbesondere das Software-as-a-Service (SaaS)-Geschäft. Der Einfluss auf den Gewinn je Aktie werde mit unter 1 Prozent aber sehr gering sein. Siemens liegen vorbörslich ein halbes Prozent höher.

Im MDAX steigen Hugo Boss
BOSS (A1PHFF) A1PHFF A1PHFF
um 1,9 Prozent, nachdem die Analysten von Jefferies die Aktie auf "Buy" hochgestuft haben. Nach dem deutlichen Kursabschlag am Vortag, wobei Spekulationen über verstärkte Konkurrenz als Belastungsfaktor genannt wurden, werden CTS Eventim 1,6 Prozent höher gesehen. Für bet-at-home
ACX (A0DNAY) A0DNAY
geht es um knapp 2 Prozent nach unten. Der Online-Sportwetten-Anbieter hat einen Rechtsstreit in der Schweiz verloren und zieht sich nun dort zurückzieht. Wegen verschiedener nachteiliger rechtlicher sowie regulatorischer Entwicklungen in jüngster Zeit senkte das Unternehmen den Ausblick. Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/529, 28.06.22, 18:00:02 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/Abgaben über 13.300 bremsen DAX aus
FRANKFURT--Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Dienstag etwas nach oben. Der
DAX (846900) 846900 846900
legte um gut 0,3 Prozent auf 13.232 Punkte zu. Gestützt wurde die Stimmung laut Händlern von der Lockerung der chinesischen Corona-Regeln: Die Regierung will Einreisende nun nur noch für zehn Tage statt für drei Wochen in Quarantäne schicken. "Der Markt setzt auf einen Aufschwung in China, der dann auch die deutsche Wirtschaft stützt", so ein Marktteilnehmer. Andererseits nahm wie bereits am Vortag die Abgabebereitschaft oberhalb von 13.300 Punkten deutlich zu. "Bullen und Bären liefern sich weiterhin ein erbittertes Tauziehen", so QC Partners zur Schaukelbörse der vergangenen Tage. Und bei der DZ Bank hieß es, die Talsohle sei noch nicht erreicht. Zwar seien die Aktienbewertungen seit Jahresbeginn stark gesunken. In Relation zu den stark gestiegenen Anleihenrenditen lägen die Aktienbewertungen aber auf einem Mehrjahreshoch. Zudem seien in der kommenden Berichtssaison zum zweiten Quartal negative Gewinnrevisionen wahrscheinlich. Die Rezessionssorgen seien noch nicht hinlänglich eingepreist.

Im DAX stiegen MTU
MTX (A0D9PT) A0D9PT A0D9PT
um 3,5 Prozent, Porsche
PAH3 (PAH003) PAH003
um 2,7 Prozent und Conti
CON (543900) 543900 543900
sowie Munich Re
MUV2 (843002) 843002 843002
um 2,5 Prozent. Auf der anderen Seite fielen Zalando um 1,9 Prozent. Adidas
ADS (A1EWWW) A1EWWW
und Puma
PUM (696960) 696960 696960
verloren bis zu 2,2 Prozent. Der Konkurrent Nike hatte am späten Montag Quartalszahlen vorgelegt, die von gestiegenen Lagerbeständen und Engpässe in der Lieferkette geprägt waren.

Siemens-Kauf von Brightly kein Kurstreiber
SIE (723610) 723610 723610

Nach der Übernahme von Brightly Software in den USA für knapp 1,6 Milliarden Dollar schlossen Siemens unverändert. Siemens ergänzt damit das Digitalisierungs- und Software-Know-how im Bereich Gebäudetechnik. Die Analysten von RBC sprachen von einem logischen Schritt, um den Softwarebereich zu stärken, insbesondere das Software-as-a-Service (SaaS)-Geschäft. Der Einfluss auf den Gewinn sei aber gering.
Im MDAX stiegen Hugo Boss
BOSS (A1PHFF) A1PHFF A1PHFF
um 1,6 Prozent, nachdem die Analysten von Jefferies die Aktie auf "Buy" hochgestuft haben. K+S profitierten mit einem Plus von 4,6 Prozent von einer positiven Einschätzung der DZ Bank. Dagegen brachen Delivery Hero
DHER (A2E4K4) A2E4K4
um 7 Prozent ein. Friedrich Vorwerk Group machten einen Satz um gut 7 Prozent nach oben. Das Unternehmen realisiert einen Teil der Anschlussleitung für das LNG-Terminal in Wilhelmshaven. Der Auftrag hat ein Volumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Bet-at-home
ACX (A0DNAY) A0DNAY
gewannen gut 6 Prozent, obwohl der Online-Wettenanbieter nach einem verlorenen Rechtsstreit in der Schweiz die Prognosen gesenkt hat. Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
riu
das-onlinedepot.de
das-onlinedepot.de

Beiträge: 13085
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1207
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/529, 21.11.22, 14:33:08 
Antworten mit Zitat
ACX (A0DNAY) A0DNAY
Der Ball rollt Smile


Hinweis nach § 34 des WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Meine Beiträge stellen weder Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0riu2013
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0riu2014
Mastermind
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 11017
Trades: 741
Gefällt mir erhalten: 6007
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/529, 21.11.22, 14:50:01 
Antworten mit Zitat
Das Vorgehen wird ja bekannt sein: erst Gutscheine verschenken (100 Euro) und wenn der Kunde die dann wettet, den gestiegenen Umsatz bejubeln. ***Sarkasmus aus** .. hab gerade gestern die Mail gelöscht.
riu schrieb am 21.11.2022, 14:33 Uhr
ACX (A0DNAY) A0DNAY
Der Ball rollt Smile

» zur Grafik

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
riu
das-onlinedepot.de
das-onlinedepot.de

Beiträge: 13085
Trades: 21
Gefällt mir erhalten: 1207
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag6/529, 22.11.22, 10:29:40 
Antworten mit Zitat
gestern + 25 % und heute auch nochmal +15 % Smile

riu schrieb am 21.11.2022, 14:33 Uhr
ACX (A0DNAY) A0DNAY
Der Ball rollt Smile

» zur Grafik

Hinweis nach § 34 des WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Meine Beiträge stellen weder Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0riu2013
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0riu2014
Bezugs_recht
JuniorBoarder
JuniorBoarder

Beiträge: 26
Gefällt mir erhalten: 5
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/529, 22.11.22, 12:39:11 
Antworten mit Zitat
riu schrieb am 22.11.2022, 10:29 Uhr
gestern + 25 % und heute auch nochmal +15 % Smile

riu schrieb am 21.11.2022, 14:33 Uhr
ACX (A0DNAY) A0DNAY
Der Ball rollt Smile

» zur Grafik


+40% heute Very Happy auch mal andere Sportwetten Stocks beachten Pferdewetten.de zuckt auch schon
EMH (A2YN77) A2YN77
Norman Bates
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Wohnort: Hessen
Beiträge: 220
Gefällt mir erhalten: 44
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/529, 22.11.22, 12:49:17 
Antworten mit Zitat
Bis jetzt zuckt es noch nicht. Ich warte darauf Cool
Man kann aber keine Fußballwetten dort machen!
Bezugs_recht schrieb am 22.11.2022, 12:39 Uhr
riu schrieb am 22.11.2022, 10:29 Uhr
gestern + 25 % und heute auch nochmal +15 % Smile
riu schrieb am 21.11.2022, 14:33 Uhr
ACX (A0DNAY) A0DNAY
Der Ball rollt Smile
» zur Grafik

+40% heute Very Happy auch mal andere Sportwetten Stocks beachten Pferdewetten.de zuckt auch schon
EMH (A2YN77) A2YN77
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14847
Trades: 196
Gefällt mir erhalten: 3903
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/529, 23.11.22, 09:23:29 
Antworten mit Zitat
Wer ist eigentlichn in
ACX (A0DNAY) A0DNAY
unterwegs welche Publikation, Vehicle oder so?
Schnell mal verdoppelt
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/529, 23.11.22, 17:55:12 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX tritt auf der Stelle - Corestate-Rally geht weiter
FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch kaum verändert geschlossen. Überwiegend etwas besser als gedacht ausgefallene Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone setzten keine nachhaltige Akzente, genausowenig wie deutlicher unter den Prognosen ausgefallene Einkaufsmanagerindizes aus den USA. "Die Lage ist besser als von vielen gefürchtet", kommentierte die DWS die europäischen Konjunkturzahlen. Der
DAX (846900) 846900 846900
gewann 5 Punkte auf 14.428.

Für die VW-Aktie
VOW3 (766403) 766403
ging es nach dem eher hoch ausgefallene VW-Tarifabschluss um 1,9 Prozent nach unten. "Der Tarifabschluss darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir weiterhin unsere Kosten strikt im Griff behalten müssen", kommentierte VW-Verhandlungsführer Arne Meiswinkel das Ergebnis. Porsche SE gaben um 0,4 und Porsche AG
P911 (PAG911) PAG911
um 2,5 Prozent nach. BMW verloren dagegen nur 0,4 und Mercedes-Benz 0,1 Prozent.

Siemens Healthineers
SHL (SHL100) SHL100
gaben um 2,3 Prozent nach. Jefferies hat die Aktie von der Kaufliste gestrichen. In der zweiten deutschen Reihe stiegen PNE Wind um 8,7 Prozent, nachdem Warburg die Aktie des Windanlagenherstellers auf die Kaufliste genommen hatte. Nemetschek legten um 8,1 Prozent zu. Hier trieb eine Kaufempfehlung von Alsterresearch. Die schwer gebeutelte Aktie von Bet-at-home
ACX (A0DNAY) A0DNAY
(+13,4%) war weiter gesucht. Auslöser der Rally am Vortag war ein positiver Kommentar von Hauck & Aufhäuser zu den Neunmonatszahlen. Außerdem sei das vierte Quartal traditionell das stärkste im Jahr und mit der Fußballweltmeisterschaft komme ein positiver Sonderfaktor hinzu, so die Analysten.

Corestate verschafft sich Atempause
CCAP (A141J3) A141J3

Corestate setzten die dramatische Erholung auf niedrigem Niveau fort und haussierten um weitere 104 Prozent auf 0,90 Euro. Der von einer Insolvenz bedrohte Immobilieninvestor unterstützt den Restrukturierungsvorschlag wichtiger Gläubiger und verschafft sich dadurch eine Atempause, wie er am Vortag bereits mitgeteilt hatte, worauf der Kurs schon um rund 40 Prozent angesprungen war.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 64661
Trades: 2973
Gefällt mir erhalten: 13634
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/529, 25.11.22, 10:48:48 
Antworten mit Zitat
ACX (A0DNAY) A0DNAY
C0M (A2QDNX) A2QDNX
war es aber nicht so Crying or Very sad
riu schrieb am 25.11.2022, 10:46 Uhr
Fast jede Aktie aktuell so, 1 tag stark und danach verpufft alles

MAGNA schrieb am 25.11.2022, 10:26 Uhr
VK Schnitt 8,27 ( wieder Brief die Bude )
down
MAGNA schrieb am 25.11.2022, 09:16 Uhr
bis jetzt sieht es gut aus gruebel
MAGNA schrieb am 25.11.2022, 07:21 Uhr
könnte klappen -> Chart und Volumen gestern stimmt up, daumen
MAGNA schrieb am 24.11.2022, 15:34 Uhr
Smartbroker
SB1
kleine rein 8,06

-> SK > 8,00 würde ich aufstocken

» zur Grafik

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar.

Seite 18 von 18
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » SDAX - Aktien » ACX - Bet-at-home.com AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!