Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » SDAX - Aktien » ADJ - Adler Group S.A.: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
Breite
              Autor                     Nachricht
doro
LadyTrader
LadyTrader

Wohnort: Ruhrgebiet
Beiträge: 11404
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 582
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/375, 29.06.22, 10:03:39 
Antworten mit Zitat
danke fürs Einstellen… alles unglaublich…
dann weiß man ja eigentlich, wohin die Reise geht gruebel
nixdaacher schrieb am 28.06.2022, 21:20 Uhr
ADJ (A14U78) A14U78


Falls jemand Langeweile hat

https://www.ardmediathek.de/video/d....C1hMTk1LTRhODJmNzliMDFlZg

Die "Story im Ersten: Immobilienpoker" ist eine investigative Recherche über das Geschäftsgebaren eines großen deutschen Immobilienkonzerns. Deutschland braucht dringend mehr Wohnraum und zwar günstigen. Warum aber bleiben in vielen Städten Grundstücke in bester Lage unbebaut? Warum wird der Bau von Wohnungen immer wieder angekündigt, aber nicht verwirklicht? Die preisgekrönten Autoren Michael Richter und Christoph Twickel gehen dieser Frage nach. Sie sprechen mit Handwerkern, die auf horrenden Rechnungen sitzen bleiben, treffen Käuferinnen und Käufer, die jahrelang auf ihre Wohnungen warten und Kommunalpolitikerinnen und -politiker, die scheinbar hilflos zuschauen. Der Verdacht: Hinter der schleppenden Bautätigkeit steckt ein System. Statt zu bauen, wird mit Grundstücken spekuliert. Doch wem nutzt das? Hat Deutschland nach Wirecard den nächsten Betrugsfall mit Summen in Milliardenhöhe, diesmal in der Immobilienbranche?

Get up again and again
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 64651
Trades: 2971
Gefällt mir erhalten: 13631
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/375, 01.07.22, 15:08:49 
Antworten mit Zitat
ADJ (A14U78) A14U78
Surprised gruebel
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106881
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5279
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/375, 30.08.22, 08:25:56 
Antworten mit Zitat
Adler Group macht wegen Abschreibungen im 2. Quartal Verlust
ADJ (A14U78) A14U78

FRANKFURT (Dow Jones)--Hohe Wertberichtungen haben der Adler Group im zweiten Quartal rote Zahlen beschert. Der skandalgeschüttelte Immobilienkonzern hat seine Kreditrisiken neu bewertet und Firmenwerte abgeschrieben. Gleichzeitig erhöhte das Unternehmen die Prognose für die Mieterträge und den operativen Gewinn, obwohl beide Kennziffern durch die Umstrukturierung des Portfolios im zweiten Quartal rückläufig waren. Die Aktionäre müssen unterdessen damit rechnen, auch für 2022 keine Dividende zu bekommen. Adler verbuchte in den drei Monaten bis Ende Juni einen Nettoverlust nach Anteilen Dritter von 579 Millionen Euro nach einem Gewinn von 211 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Verlust je Aktie betrug 4,55 Euro. Die marktbedingte Neubewertung der Kreditrisiken von Forderungen aus dem Verkauf von Immobilien sorgten für eine Wertberichtigung von 375,1 Millionen Euro, die Abschreibung auf den Firmenwert der Tochter Consus Real Estate schlug mit 91,4 Millionen Euro zu Buche. Zudem sank der beizulegende Zeitwert der Anlageimmobilien um 147,4 Millionen Euro.

Die Nettomieterträge sanken im Quartal auf 59,7 Millionen Euro von 89,7 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der FFO 1 - eine in der Immobilienwirtschaft gängige Kennziffer für die operative Ertragskraft - ging auf 20,2 von 35,4 Millionen Euro zurück. Der Konzern hatte sich von mehreren Wohnungen getrennt, das Portfolio umfasst nurmehr 26.243 Einheiten. Im laufenden Jahr rechnet Adler nun mit Nettomieterträgen von 233 bis 242 Millionen Euro und einem FFO 1 von 84 bis 88 Millionen Euro. Die bisherige Prognose hatte auf Erträge von 203 bis 212 Millionen Euro und einen FFO 1 von 73 bis 76 Millionen Euro gelautet. Der Grund für die Erhöhung besteht darin, dass Adler seine niederländische Tochter Brack Capital Properties N.V. (BCP) in den Ausblick einbeziehen muss, nachdem LEG Immobilien es abgelehnt hat, ein Kaufangebot für die restlichen BCP-Anteile zu unterbreiten.

Eine Aussage zur Dividende könne man nicht treffen, so Adler. Es solle kein Dividendenvorschlag unterbreitet werden, so lange kein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk des Wirtschaftsprüfers vorliege. Adler ist nach wie vor auf der Suche nach einem Wirtschaftsprüfer. KPMG hatte im Mai eine weitere Zusammenarbeit abgelehnt. Nach der Ausschreibung seien bisher keine Angebote eingegangen, so Adler. Deshalb würden nun direkt Wirtschaftsprüfer angesprochen. Adler sieht sich seit Oktober 2021 Vorwürfen der Bilanzmanipulation von der Investmentfirma Viceroy des Leerkäufers Fraser Perring ausgesetzt. Nach einer Sonderprüfung durch KPMG, die dem Konzern das Testat für den Abschluss 2021 verweigerte, musste Adler Schwachstellen in der Corporate Governance einräumen. Die Manipulationsvorwürfe wies Adler jedoch als nicht haltbar zurück. Die Bafin hatte Anfang August erklärt, dass sie den Konzernabschluss der Tochter Adler Real Estate AG zum Abschlussstichtag 31. Dezember 2019 für fehlerhaft hält, wogegen Adler gerichtlich vorgehen will.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3951
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 4967
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag12/375, 28.10.22, 16:04:37 
Antworten mit Zitat
old Recht gehabt, kann keiner sagen hätte hier nicht mehrfach gewarnt Cool

Und nicht missverstehen: Ich freue mich nicht, wenn eine Firma pleite geht, hab die auch nicht geshortet und nichts daran verdient oder verloren, aber vielleicht ja jemand davor bewahren können etwas zu verlieren.

nordlicht schrieb am 28.06.2022, 09:11 Uhr
Rund 1,5 Monate später...
WDL1 (WNDL30) WNDL30
verlängert die Frist für die KE zu 1,04 Euro je neuer Aktie immer weiter. Warten auf die Chinesen, die wegen Corona nicht zahlen, ist klar Rolling Eyes Wer soll die kaufen, wenn sie an der Börse nur noch bei 0,70 stehen? Inso ne Frage der Zeit denke ich.

ADJ (A14U78) A14U78
Konstrukt wackelt immer mehr, alles ist möglich. Interessant die Squeezeout Ankündigung für
ADL (500800) 500800
Ich zocke sonst sowas gerne, hier würde ich die Finger von lassen, weil ich unsicher wäre, ob sie die Zahlung des noch nicht genannten Betrages erleben.

Spannend, auch wenn man nicht investiert ist in den Buden whistle
nordlicht schrieb am 12.05.2022, 09:37 Uhr
Ich denke das kann noch Insolvenzen an allen möglichen Ecken geben. Die schlechten Firmen kriegen sich über den Kapitalmarkt auf Grund der gestiegenen Zinsen nicht mehr so locker refinanziert...
WDL1 (WNDL30) WNDL30
mein Top Favorit für Inso im Moment.

Es erinnert gerade viel an den neuen Markt.

CCAP (A141J3) A141J3
wie gestern geschrieben wird auch irgendwas passieren, Inso wäre möglich... Adler Gruppe
ADJ (A14U78) A14U78
ADL (500800) 500800
auch nicht ohne, würde ich langsam nicht mehr ausschließen, hat schon Gemeinsamkeiten mit Wirecard

und
NN6 (657710) 657710
warte ich zum Leidwesen einiger hier auch noch auf die Inso... Würde mich zumindest nicht wundern


Zuletzt bearbeitet von nordlicht am 28.10.2022, 15:10, insgesamt 2-mal bearbeitet
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3951
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 4967
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag11/375, 28.10.22, 16:23:03 
Antworten mit Zitat
Die anderen genannten Werte musste ich jetzt auch nochmal ansehen:
ADJ (A14U78) A14U78
von Mitte Mai (siehe Posting) bei rund 5,50 Euro auf 1,48 Euro runter Shocked
CCAP (A141J3) A141J3
von über 3,00 auf 0,81 runter Shocked
NN6 (657710) 657710
von 3,80 auf 2,60 Shocked ... seit dem Post am 12. Mai... Hatte ich aber vorher (letztes Jahr) auch schon mal als Inso-Kandidat aufgeführt und denke ich noch.

nordlicht schrieb am 28.06.2022, 09:11 Uhr
Rund 1,5 Monate später...
WDL1 (WNDL30) WNDL30
verlängert die Frist für die KE zu 1,04 Euro je neuer Aktie immer weiter. Warten auf die Chinesen, die wegen Corona nicht zahlen, ist klar Rolling Eyes Wer soll die kaufen, wenn sie an der Börse nur noch bei 0,70 stehen? Inso ne Frage der Zeit denke ich.

ADJ (A14U78) A14U78
Konstrukt wackelt immer mehr, alles ist möglich. Interessant die Squeezeout Ankündigung für
ADL (500800) 500800
Ich zocke sonst sowas gerne, hier würde ich die Finger von lassen, weil ich unsicher wäre, ob sie die Zahlung des noch nicht genannten Betrages erleben.

Spannend, auch wenn man nicht investiert ist in den Buden whistle
nordlicht schrieb am 12.05.2022, 09:37 Uhr
Ich denke das kann noch Insolvenzen an allen möglichen Ecken geben. Die schlechten Firmen kriegen sich über den Kapitalmarkt auf Grund der gestiegenen Zinsen nicht mehr so locker refinanziert...
WDL1 (WNDL30) WNDL30
mein Top Favorit für Inso im Moment.

Es erinnert gerade viel an den neuen Markt.

CCAP (A141J3) A141J3
wie gestern geschrieben wird auch irgendwas passieren, Inso wäre möglich... Adler Gruppe
ADJ (A14U78) A14U78
ADL (500800) 500800
auch nicht ohne, würde ich langsam nicht mehr ausschließen, hat schon Gemeinsamkeiten mit Wirecard

und
NN6 (657710) 657710
warte ich zum Leidwesen einiger hier auch noch auf die Inso... Würde mich zumindest nicht wundern
nixdaacher
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 4282
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 1319
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/375, 28.10.22, 17:36:15 
Antworten mit Zitat
Glaube nicht, dass hier jemand investiert war. War eigentlich jedem klar und wurde hier auch des öfteren angesprochen.

Der nächste heiße Kandidat auf der Liste dürfte
CT4 (A2NB55) A2NB55
sein.

nordlicht schrieb am 28.10.2022, 16:04 Uhr
old Recht gehabt, kann keiner sagen hätte hier nicht mehrfach gewarnt Cool

Und nicht missverstehen: Ich freue mich nicht, wenn eine Firma pleite geht, hab die auch nicht geshortet und nichts daran verdient oder verloren, aber vielleicht ja jemand davor bewahren können etwas zu verlieren.

nordlicht schrieb am 28.06.2022, 09:11 Uhr
Rund 1,5 Monate später...
WDL1 (WNDL30) WNDL30
verlängert die Frist für die KE zu 1,04 Euro je neuer Aktie immer weiter. Warten auf die Chinesen, die wegen Corona nicht zahlen, ist klar Rolling Eyes Wer soll die kaufen, wenn sie an der Börse nur noch bei 0,70 stehen? Inso ne Frage der Zeit denke ich.

ADJ (A14U78) A14U78
Konstrukt wackelt immer mehr, alles ist möglich. Interessant die Squeezeout Ankündigung für
ADL (500800) 500800
Ich zocke sonst sowas gerne, hier würde ich die Finger von lassen, weil ich unsicher wäre, ob sie die Zahlung des noch nicht genannten Betrages erleben.

Spannend, auch wenn man nicht investiert ist in den Buden whistle
nordlicht schrieb am 12.05.2022, 09:37 Uhr
Ich denke das kann noch Insolvenzen an allen möglichen Ecken geben. Die schlechten Firmen kriegen sich über den Kapitalmarkt auf Grund der gestiegenen Zinsen nicht mehr so locker refinanziert...
WDL1 (WNDL30) WNDL30
mein Top Favorit für Inso im Moment.

Es erinnert gerade viel an den neuen Markt.

CCAP (A141J3) A141J3
wie gestern geschrieben wird auch irgendwas passieren, Inso wäre möglich... Adler Gruppe
ADJ (A14U78) A14U78
ADL (500800) 500800
auch nicht ohne, würde ich langsam nicht mehr ausschließen, hat schon Gemeinsamkeiten mit Wirecard

und
NN6 (657710) 657710
warte ich zum Leidwesen einiger hier auch noch auf die Inso... Würde mich zumindest nicht wundern
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106881
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5279
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/375, 04.11.22, 07:12:20 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Unternehmen
ADLER GROUP
ADJ (A14U78) A14U78
- Der angeschlagene Immobilienkonzern strebt zur Verbesserung seiner Liquiditätslage einen Verkauf von Wohnungen seiner Konzerngesellschaft Brack Capital Properties an. Finanzkreisen zufolge führt Adler Gespräche über die Veräußerung der BCP-Immobilien im Raum Leipzig mit einem Wert von rund 400 Millionen Euro. Adler hoffe auf einen Vertragsabschluss mit einem Finanzinvestor in den nächsten Wochen, wie mehrere mit der Transaktion vertraute Personen sagten. Die Verhandlungen könnten aber auch noch scheitern. (Handelsblatt)

DEUTSCHE BAHN - Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat einem ehemals geplanten Börsengang der Bahn auf unbestimmte Zeit eine Absage erteilt. Wissing sagte der Rheinischen Post und dem General-Anzeiger: "So etwas steht überhaupt nicht zur Debatte. Wir haben ganz andere Ziele. Wir wollen zum 1. Januar 2024 eine Infrastrukturgesellschaft für das Schienennetz der Bahn schaffen, die gemeinwohlorientiert ist. Das Netz ist Teil der Daseinsvorsorge. Damit kann man nicht an die Börse." (Rheinische Post, General-Anzeiger)

COMMERZBANK
CBK (CBK100) CBK100
- Die Frankfurter Bank bereitet sich auf Rezession und Transformation bei Energie und Lieferketten vor. "Wir sind mit einem Marktanteil von 30 Prozent Deutschlands führende Außenhandelsbank und passen unsere Strategie an die unserer Kunden an", sagte Firmenkundenvorstand Michael Kotzbauer. Da die deutsche Wirtschaft Abhängigkeiten verringere, indem sie mittel- und langfristig erneuerbare Energien ausbaue, und die Region des Nahen Ostens und Nordafrikas für den Handel wichtiger werde, plane die Commerzbank, neue Repräsentanzen in Jordanien und Marokko zu eröffnen und ihre Mannschaft für erneuerbare Energien in Singapur zu erweitern. (FAZ)

N26 - Die Berliner Smartphonebank bereitet sich weiter auf einen möglichen künftigen Börsengang vor: Sie wandelt die bisherige GmbH in eine deutsche Aktiengesellschaft (AG) um - und benennt damit verbunden auch einen Aufsichtsrat. Die Umwandlung in eine AG sei die Voraussetzung für den künftigen Erfolg von N26, sagte Mitgründer und Co-CEO Valentin Stalf. (Handelsblatt, FAZ, Welt)
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Bobby19
Member
Member

Beiträge: 1334
Trades: 126
Gefällt mir erhalten: 1108
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/375, 16.11.22, 17:01:57 
Antworten mit Zitat
ADJ (A14U78) A14U78


Verbindungen zum Immobilienkonzern Adler sorgen für Unruhe
Die Aufsicht überprüft nach Angaben von informierten Kreisen mögliche Interessenkonflikte bei Transaktionen von Euram und die Qualität der Sicherheiten bei diesen Geschäften.

https://www.handelsblatt.com/finanz....nlayer=Newsticker_1985586

...langsam aber sicher wird es bei denen zu Ende gehen.
rudi334
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 10972
Trades: 1023
Gefällt mir erhalten: 6203
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/375, 25.11.22, 20:01:24 
Antworten mit Zitat
ADJ (A14U78) A14U78


EQS-Adhoc: ADLER Real Estate AG: Einigung mit Gruppe von Anleihegläubigern der Adler Group S.A. über Bereitstellung einer besicherten Fremdfinanzierung und Anpassung der Anleihebedingungen

https://www.tradegate.de/finanz-nac....ail.php?id=20221125003617
Fahnenstange
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Unterfranken
Beiträge: 16628
Trades: 1068
Gefällt mir erhalten: 3974
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/375, 25.11.22, 20:25:19 
Antworten mit Zitat
ADJ (A14U78) A14U78
long zu 2,35
Das schaue ich mir an. Sollte noch eine Etage höher gehen
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser dieses Beitrages kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
rudi334
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 10972
Trades: 1023
Gefällt mir erhalten: 6203
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag5/375, 25.11.22, 20:47:13 
Antworten mit Zitat
ADJ (A14U78) A14U78
erste long 2,16
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106881
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5279
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag4/375, 26.11.22, 09:46:26 
Antworten mit Zitat
Adler Group - "ist denn schon Weihnachten"? Lösung mit Anleihegläubigern scheint Überleben zu ermöglichen - von Consus, Adler Real Estate und Adler Group.
Adler Group Aktie liegt auf einem desaströsen Kursniveau und zumindest scheint es so. Als ob das Restmanagement erkannt hat, dass nur ein radikaler Umbruch, professionell von AUSSEN begleitet, möglicherweise die Adler Group in ihrer derzeitigen, bereits geschrumpften, Grösse retten könnte - demnächst sogar mit einem "Chief Restructuring Officer ". Und wenn die Gläubiger mitspielen - in Zeiten der Zinswende, sich abkühlender Immobilienkonjunktur und zerstörten Vertrauens in die Adler Group SE (ISIN: LU1250154413). Bis zum 29.11.2022 müssen die Anleger noch auf den Quartalsbericht der Adler Group ...
https://www.nebenwerte-magazin.com/....l-estate-und-adler-group/
rudi334 schrieb am 25.11.2022, 20:01 Uhr
ADJ (A14U78) A14U78


EQS-Adhoc: ADLER Real Estate AG: Einigung mit Gruppe von Anleihegläubigern der Adler Group S.A. über Bereitstellung einer besicherten Fremdfinanzierung und Anpassung der Anleihebedingungen

https://www.tradegate.de/finanz-nac....ail.php?id=20221125003617

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 57174
Trades: 1630
Gefällt mir erhalten: 21462
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/375, 28.11.22, 07:39:08 
Antworten mit Zitat
ADJ (A14U78) A14U78
fette Indikation
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Bobby19
Member
Member

Beiträge: 1334
Trades: 126
Gefällt mir erhalten: 1108
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag2/375, 28.11.22, 08:22:28 
Antworten mit Zitat
...sieht für mich eher nach dem letzten Luftholen aus. Aber jetzt gibt es erstmal einen fetten Short-Squeeze.

...Der stark angeschlagene Immobilienkonzern Adler Group hat sich mit einer Kerngruppe von Gläubigern über eine Anpassung der Bedingungen der von Adler ausgegeben Anleihen geeinigt. Ausnahme bildeten Wandelanleihen, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Dazu habe der Immobilienkonzern eine Bereitstellung einer besicherten Fremdfinanzierung im Volumen von 937,5 Millionen Euro vereinbart. Das Darlehen habe eine endfällige Verzinsung von 12,5 Prozent, mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2025. Damit sollen Finanzverbindlichkeiten der Gruppe sowie ihrer Tochtergesellschaften, einschließlich Adler Real Estate und Consus Real Estate, refinanziert werden. Der Kurs der Adler-Group-Aktie legte nachbörslich deutlich zu.

Das Darlehen werde durch die Adler-Gruppe besichert, hieß es. Die Bereitstellung der Fremdfinanzierung stehe dabei allerdings unter dem Vorbehalt eines positiven Sanierungsgutachtens, einer Anpassung der Anleihebedingungen, der Bereitstellung der vereinbarten Sicherheiten sowie weiterer marktüblicher Vollzugsbedingungen. Zudem ist das Darlehen den Angaben zufolge mit einem Eigenkapitalinstrument verbunden, welches die Inhaber zum Bezug von 25 Prozent der Aktien der Gesellschaft zum Ausübungspreis von 0 Euro berechtigt. Falls das Bezugsrecht innerhalb von sechs Jahren nach Ziehung der Mittel unter der Fremdfinanzierung nicht durch Lieferung von Aktien der Gesellschaft bedient wurde, erfolge ein Ausgleich in bar.

µ schrieb am 26.11.2022, 09:46 Uhr
Adler Group - "ist denn schon Weihnachten"? Lösung mit Anleihegläubigern scheint Überleben zu ermöglichen - von Consus, Adler Real Estate und Adler Group.
Adler Group Aktie liegt auf einem desaströsen Kursniveau und zumindest scheint es so. Als ob das Restmanagement erkannt hat, dass nur ein radikaler Umbruch, professionell von AUSSEN begleitet, möglicherweise die Adler Group in ihrer derzeitigen, bereits geschrumpften, Grösse retten könnte - demnächst sogar mit einem "Chief Restructuring Officer ". Und wenn die Gläubiger mitspielen - in Zeiten der Zinswende, sich abkühlender Immobilienkonjunktur und zerstörten Vertrauens in die Adler Group SE (ISIN: LU1250154413). Bis zum 29.11.2022 müssen die Anleger noch auf den Quartalsbericht der Adler Group ...
https://www.nebenwerte-magazin.com/....l-estate-und-adler-group/
rudi334 schrieb am 25.11.2022, 20:01 Uhr
ADJ (A14U78) A14U78


EQS-Adhoc: ADLER Real Estate AG: Einigung mit Gruppe von Anleihegläubigern der Adler Group S.A. über Bereitstellung einer besicherten Fremdfinanzierung und Anpassung der Anleihebedingungen

https://www.tradegate.de/finanz-nac....ail.php?id=20221125003617
rudi334
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 10972
Trades: 1023
Gefällt mir erhalten: 6203
PN schreiben

 

15

verlinkter Beitrag1/375, 28.11.22, 08:49:34 
Antworten mit Zitat
Moin, Hälfte raus 2,802

rudi334 schrieb am 25.11.2022, 20:47 Uhr
ADJ (A14U78) A14U78
erste long 2,16

Seite 13 von 13
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » SDAX - Aktien » ADJ - Adler Group S.A.: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!