Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » Automobilzulieferer - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 44874
Trades: 27
Gefällt mir erhalten: 1006
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag41/131, 30.07.18, 07:52:25 
Antworten mit Zitat
Diesel-Verbote nur der Anfang?
Auch weniger Carsharing: Deutsche Umwelthilfe will Privatverkehr massiv beschränken


Samstag, 28.07.2018, 14:46
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wird von der Bundesregierung gefördert - und ist auch in Landesregierungen bestens vernetzt. DUH-Chef-Resch hat jetzt in einem Interview verraten, worum es dem Verein bei den Diesel-Verboten neben der Luftreinhaltung noch geht.

https://www.focus.de/auto/news/abga....ehrswende_id_9327743.html

https://www.tichyseinblick.de/wirts....autos-vorerst-reduzieren/
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89021
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2842
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag40/131, 28.08.18, 07:59:15 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/DAX nach Wall-Street-Rekorden noch etwas rauf
FRANKFURT (Dow Jones)--Noch etwas ausbauen dürften am Dienstag die europäischen Börsen die jüngsten Kursgewinne. Der
DAX (846900) 846900 846900
wird vorbörslich 0,2 Prozent höher erwartet bei 12.560 Punkten, auch der Euro-Stoxx-50 zieht voraussichtlich noch etwas an. Gestützt wird die Stimmung von den Vorlagen der Wall Street, die mit neuen Rekorden auf das Handelsabkommen zwischen den USA und Mexiko reagiert hatte. "Im Moment kommt die positive Stimmung der US-Börsen zumindest ein Stück weit in Europa an", sagt Thomas Altmann von QC Partners.

Altmann warnt allerdings auch vor zu viel Euphorie: Aus der Handels-Einigung mit Mexiko sollten Anleger lieber keine positiven Schlüsse für die Verhandlungen mit China ziehen, empfiehlt er. "Zwischen den USA und China ist und bleibt die Situation festgefahren", so der Marktstratege.

Gespannt warten technische Analysten nun darauf, ob die Umsätze nun auch bei steigenden Kursen endlich zunehmen. Zuletzt waren die Umsätze in die Erholung hinein deutlich zurückgegangen, was die Erholung anfällig für Gewinnmitnahmen macht. Als ersten technischen Widerstand nennen Marktteilnehmer den Bereich um 12.600 Punkte.

Rohstoff- und Auto-Aktien vorn - Tech-Werte im Rally-Modus

Besonders gut sind die Vorlagen für die Rohstoff-Aktien, die vom Rücksetzer des Dollar profitieren. Da viele von ihnen in London notieren und dort am Montag Feiertag war, dürfte es mit ihnen nun besonders stark nach oben geben, wie auch mit der Londoner Börse selbst.

Der Vertrag zwischen den USA und Mexiko ist laut Marktteilnehmern vor allem für und gut. Deutsche Hersteller produzieren in Mexiko, zum Teil für den späteren Export in die USA. Nach Kursgewinnen von 2 bis 3 Prozent am Vortag für die deutschen Autoaktien könnte es auch am Dienstag weiter nach oben gehen.

Auch Technologiewerte wie im TecDAX werden fester erwartet, nachdem der Nasdaq-Index erstmals über die Marke von 8.000 Punkte gesprungen ist. Der TecDAX stieg zuletzt auf den höchsten Stand seit knapp 18 Jahren.

Eon abgestuft - Abstieg aus Euro-Stoxx-50

Mit fallenden Kursen rechnen Händler bei
EOAN (ENAG99) ENAG99 9,64-9,69 ENAG99
. Jefferies hat die Aktie auf "Halten" abgestuft. Zunehmend auf den Kurs drücken dürfte auch der sich abzeichnende Abstieg des deutschen Energie-Versorgers aus dem Euro-Stoxx-50 im September. RWE ist von Jefferies dagegen auf die Kaufliste genommen worden. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 29208
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 7369
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag39/131, 05.09.18, 18:01:52 
Antworten mit Zitat
TINC (A2G8Y8) A2G8Y8 1,38-1,43

Verwaltungsgericht Wiesbaden: Frankfurt muss Dieselfahrverbot umsetzen.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89021
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2842
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag38/131, 30.09.18, 12:24:39 
Antworten mit Zitat
30.09.2018 10:02:00
Deutsche Industrie macht Milliardenumsatz mit neuer Automarke in Vietnam
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die neue vietnamesische Automarke Vinfast hat Aufträge in Milliardenhöhe an deutsche Unternehmen vergeben. Insgesamt investierte der Mutterkonzern Vingroup rund 3,5 Milliarden US-Dollar. Der Großteil davon fließe an deutsche Unternehmen, sagte der Vize-Chef der Vingroup, Vo Quang Hue, dem Handelsblatt. "Die Fertigung ist fast zu 100 Prozent deutsch." Unter anderem sind die Anlagenbauer Schuler AG, Dürr AG, Eisenmann SE und Siemens AG beteiligt.

Wie Vinfast-Chef James Deluca sagte, stammen bis zu 45 Prozent der Teile der Autos von deutschen Zulieferern. ZF Friedrichshafen baut für das Projekt sein erstes Werk in Vietnam und investiert dafür rund 18 Millionen Euro, wie das Unternehmen der Zeitung mitteilte.

Vinfast will die neuen Fahrzeuge, die auf alten Plattformen von BMW basieren, am 2. Oktober vorstellen. Im Sommer 2019 sollen die ersten Fahrzeuge vom Band rollen. Das Werk hat eine Kapazität von 250.000 Einheiten pro Jahr. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 33041
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2549
PN schreiben

 

5

verlinkter Beitrag37/131, 18.10.18, 07:54:17 
Antworten mit Zitat
freund von mir leitet eine grosse restrukturierungsbude.
zulieferer das grosse thema seit vielen monaten - quasi wöchentlich anfragen zur restrukt. bzw. insovermeidung aus der branche . er rechnet mit flächenbrand.
sowas wie SAM läuft ja oft unter dem "börsenradar"
https://www.wiwo.de/unternehmen/aut....ulieferer/22934568-2.html

Snoopy schrieb am 18.10.2018, 07:50 Uhr
da sollte praktisch jeder Zulieferer warnen in den kommenden Wochen.


kareca schrieb am 17.10.2018, 19:52 Uhr
die nächste GW
SW1 (A1JBPV) A1JBPV 19,25-19,65



SHW AG: Aussichten für das Geschäftsjahr 2019 durch verlangsamten Anlauf der
Chinaaktivitäten und Umstellung auf WLTP bestimmt

.
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8585
Trades: 106
Gefällt mir erhalten: 1353
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag36/131, 18.10.18, 07:56:11 
Antworten mit Zitat
kann ich aus dem Freundeskreis bestätigen aus dem mittleren bis oberen Management.
Alle dauernd unterwegs auf Dienstreise und am rumjetten um zu löschen..
China ist sehr schwach und hat eben Volumen..

Der_Dude schrieb am 18.10.2018, 07:54 Uhr
freund von mir leitet eine grosse restrukturierungsbude.
zulieferer das grosse thema seit vielen monaten - quasi wöchentlich anfragen zur restrukt. bzw. insovermeidung aus der branche . er rechnet mit flächenbrand.
sowas wie SAM läuft ja oft unter dem "börsenradar"
https://www.wiwo.de/unternehmen/aut....ulieferer/22934568-2.html
[...]

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
vinio
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 342
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 229
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag35/131, 19.10.18, 14:37:01 
Antworten mit Zitat
Ich habe eine Watchlist "". Man könnte sie problemlos in "Shortlist" umbenennen. Da geht es seit Wochen tiefer. Derzeit sind mE Automobilzulieferer einfach nicht gefragt, mögliche Gründe:

- Zykliker
- Unsicherheiten bezüglich E-Mobilität
- Autobauer haben Probleme wegen WLTP

Lucky75 schrieb am 19.10.2018, 08:43 Uhr
nein, ich glaube es gab keine Gewinnwarnung, letzte Zahlen waren ok wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe Kopf kratzen

sehe ich nicht als Reboundtrading sondern Hochstufungstrade...

spiderwilli schrieb am 19.10.2018, 08:41 Uhr
warum sind die so abgestürzt, gewinnwarnung ?
reboundtrading schwierig momentan. siehe auch hei gestern, kaum erholung
Lucky75 schrieb am 19.10.2018, 08:39 Uhr
» zur Grafik

The Ord schrieb am 19.10.2018, 08:24 Uhr
HLE (A13SX2) A13SX2 41,44-41,72
mega platz das teil
19.10. 08:18 dpa- AFX: *KEPLER CHEUVREUX HEBT HELLA AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 53 (55) EUR
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 33041
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2549
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag34/131, 19.10.18, 15:56:28 
Antworten mit Zitat
PWO (696800) 696800 28,40-29,00
die nächsten grad

-22% auf TDG Surprised

Der_Dude schrieb am 18.10.2018, 07:54 Uhr
freund von mir leitet eine grosse restrukturierungsbude.
zulieferer das grosse thema seit vielen monaten - quasi wöchentlich anfragen zur restrukt. bzw. insovermeidung aus der branche . er rechnet mit flächenbrand.
sowas wie SAM läuft ja oft unter dem "börsenradar"
https://www.wiwo.de/unternehmen/aut....ulieferer/22934568-2.html

Snoopy schrieb am 18.10.2018, 07:50 Uhr
da sollte praktisch jeder Zulieferer warnen in den kommenden Wochen.


kareca schrieb am 17.10.2018, 19:52 Uhr
die nächste GW
SW1 (A1JBPV) A1JBPV 19,25-19,65



SHW AG: Aussichten für das Geschäftsjahr 2019 durch verlangsamten Anlauf der
Chinaaktivitäten und Umstellung auf WLTP bestimmt

.
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 33041
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2549
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag33/131, 19.10.18, 16:05:38 
Antworten mit Zitat

welcher zulieferer hat noch nicht gewarnt ? jemand das im blick ?
Maack
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Berchtesgaden
Beiträge: 19966
Trades: 220
Gefällt mir erhalten: 402
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag32/131, 19.10.18, 16:16:14 
Antworten mit Zitat
Der_Dude schrieb am 19.10.2018, 16:05 Uhr

welcher zulieferer hat noch nicht gewarnt ? jemand das im blick ?


Hella
HLE (A13SX2) A13SX2 41,44-41,72

Leoni
LEO (540888) 540888 13,60-13,79 540888

MfG Maack
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
BHeine
JuniorBoarder
JuniorBoarder

Wohnort: Hofheim am Taunus
Beiträge: 10
Gefällt mir erhalten: 5
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag31/131, 19.10.18, 16:20:39 
Antworten mit Zitat
SF3 (A1TNU6) A1TNU6 7,22-7,34
bzw. die STS-Group, oder sind die nicht betroffen, weil die viel Geschäft in Übersee machen?

Maack schrieb am 19.10.2018, 16:16 Uhr
Der_Dude schrieb am 19.10.2018, 16:05 Uhr

welcher zulieferer hat noch nicht gewarnt ? jemand das im blick ?


Hella
HLE (A13SX2) A13SX2 41,44-41,72

Leoni
LEO (540888) 540888 13,60-13,79 540888
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 29208
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 7369
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag30/131, 22.10.18, 11:06:53 
Antworten mit Zitat
Maack schrieb am 19.10.2018, 16:16 Uhr
Der_Dude schrieb am 19.10.2018, 16:05 Uhr

welcher zulieferer hat noch nicht gewarnt ? jemand das im blick ?


Hella
HLE (A13SX2) A13SX2 41,44-41,72

Leoni
LEO (540888) 540888 13,60-13,79 540888


kichern kichern kaffee
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18339
Trades: 151
Gefällt mir erhalten: 2974
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag29/131, 29.10.18, 11:03:44 
Antworten mit Zitat

*KREISE: CHINAS REGULIERUNGSBEHÖRDEN WOLLEN STEUER BEI AUTOKAUF HALBIEREN
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 110032
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 778
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag28/131, 29.10.18, 11:26:49 
Antworten mit Zitat
Kreise: China will Autosteuer halbieren
PEKING (dpa -AFX) - Chinas Regierung will Kreisen zufolge der schwächelnden
Nachfrage auf dem Automarkt mit Steuersenkungen entgegenwirken. Wie die
Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf informierte Personen
berichtet, will die Reform- und Entwicklungskommission (NDRC) die Steuer, die
beim Autokauf anfällt, von 10 auf 5 Prozent halbieren. Die Steuerkürzung gelte
für Kleinwagen mit weniger als 1,6 Liter Hubraum, die den Großteil der Autokäufe
ausmachen.

An der Börse zogen die Autowerte infolge der Nachricht spürbar an./she/fba
Paradiso schrieb am 29.10.2018, 11:12 Uhr
2B5 (A12GNY) A12GNY 0,535-0,545
gruebel

BAIC Motor Corporation Limited ist ein chinesischer Automobilhersteller mit Sitz in Peking, China.
» zur Grafik
armani schrieb am 29.10.2018, 11:03 Uhr

*KREISE: CHINAS REGULIERUNGSBEHÖRDEN WOLLEN STEUER BEI AUTOKAUF HALBIEREN

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club https://peketec.de/portal/club/
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8343
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1145
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag27/131, 29.10.18, 11:29:29 
Antworten mit Zitat
Paradiso schrieb am 29.10.2018, 11:26 Uhr

Kreise: China will Autosteuer halbieren
PEKING (dpa- AFX) - Chinas Regierung will Kreisen zufolge der schwächelnden
Nachfrage auf dem Automarkt mit Steuersenkungen entgegenwirken. Wie die
Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf informierte Personen
berichtet, will die Reform- und Entwicklungskommission (NDRC) die Steuer, die
beim Autokauf anfällt, von 10 auf 5 Prozent halbieren. Die Steuerkürzung gelte
für Kleinwagen mit weniger als 1,6 Liter Hubraum, die den Großteil der Autokäufe
ausmachen.


An der Börse zogen die Autowerte infolge der Nachricht spürbar an./she/fba

Katastrophe!
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 56621
Trades: 2152
Gefällt mir erhalten: 6477
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag26/131, 29.10.18, 11:30:58 
Antworten mit Zitat


AKTIEN-FLASH: Autowerte spielen nach China-Meldung Erholungspotenzial aus
FRANKFURT (dpa- AFX) - Die zuletzt von Gewinnwarnungen in der Branche
gebeutelten Autowerte haben am Montagvormittag kräftig zugelegt.
Besonders deutlich stiegen VW
VOW3 (766403) 766403 145,72-146,12 766403
mit über 5 Prozent Plus und Hella
HLE (A13SX2) A13SX2 41,44-41,72
mit 6,5 Prozent.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen erfuhr, planen
die Chinesen Steuersenkungen beim Autokauf, um der vom Handelsstreit und einer
abgekühlten Konjunktur belastete Nachfrage am Automarkt wieder auf die Sprünge
zu helfen. Geplant sei eine Halbierung der Steuern, hieß es.

VW-Papiere kommen vom Tief seit September 2017, Hella sogar März
2017./ag/stk
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8585
Trades: 106
Gefällt mir erhalten: 1353
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag25/131, 09.11.18, 07:29:44 
Antworten mit Zitat
damit sollten die Prognosen der Zulieferer für q4 zunehmend heiß gestrickt sein.

HK12 schrieb am 09.11.2018, 07:06 Uhr
 PCA-Daten: Chinas Automarkt schrumpft weiter stark

[...]

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 110032
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 778
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag24/131, 06.12.18, 10:19:49 
Antworten mit Zitat
Also fallen auch 50% der Zulieferbetriebe weg gruebel

VOW3 (766403) 766403 145,72-146,12 766403

*VOLKSWAGEN-MARKEN-COO: 25% DER MOTOR-GETRIEBE-VARIANTEN IN EUROPA FALLEN WEG
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club https://peketec.de/portal/club/
DingsBums
DayTrader
DayTrader

Wohnort: An de Waterkant
Beiträge: 10755
Trades: 88
Gefällt mir erhalten: 594
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/131, 06.12.18, 10:27:39 
Antworten mit Zitat
Viel wichtiger ist,wer profitiert davon?

Volkswagen: Marke VW investiert bis 2023 über €11 Mrd in E-Mobilität/Digitalität/autonomes Fahren / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Paradiso schrieb am 06.12.2018, 10:19 Uhr
Also fallen auch 50% der Zulieferbetriebe weg gruebel

VOW3 (766403) 766403 145,72-146,12 766403

*VOLKSWAGEN-MARKEN-COO: 25% DER MOTOR-GETRIEBE-VARIANTEN IN EUROPA FALLEN WEG

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: linebacker at last line of conventional monetary policy defence
Beiträge: 16769
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 144
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag22/131, 06.12.18, 11:45:47 
Antworten mit Zitat
https://www.zf.com/products/de/cars/products_29296.html Rolling Eyes
Paradiso schrieb am 06.12.2018, 10:19 Uhr
Also fallen auch 50% der Zulieferbetriebe weg gruebel

VOW3 (766403) 766403 145,72-146,12 766403

*VOLKSWAGEN-MARKEN-COO: 25% DER MOTOR-GETRIEBE-VARIANTEN IN EUROPA FALLEN WEG
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 110032
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 778
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/131, 06.12.18, 11:49:36 
Antworten mit Zitat
SHA (SHA015) SHA015 6,31-6,36
... werden es mal schwer haben. whistle

https://www.comdirect.de/inf/aktien....tml?ID_NOTATION=144235341

Kerberos schrieb am 06.12.2018, 11:45 Uhr
https://www.zf.com/products/de/cars/products_29296.html Rolling Eyes
Paradiso schrieb am 06.12.2018, 10:19 Uhr
Also fallen auch 50% der Zulieferbetriebe weg gruebel

VOW3 (766403) 766403 145,72-146,12 766403

*VOLKSWAGEN-MARKEN-COO: 25% DER MOTOR-GETRIEBE-VARIANTEN IN EUROPA FALLEN WEG

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club https://peketec.de/portal/club/
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: linebacker at last line of conventional monetary policy defence
Beiträge: 16769
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 144
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/131, 06.12.18, 11:53:36 
Antworten mit Zitat
hab auch schon gehört elektrokarren benutzen wieder
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/....-MmDVJxXXJWS5dd9szFm7QFVQ
lager Rolling Eyes Rolling Eyes
Paradiso schrieb am 06.12.2018, 11:49 Uhr
SHA (SHA015) SHA015 6,31-6,36
... werden es mal schwer haben. whistle

https://www.comdirect.de/inf/aktien....tml?ID_NOTATION=144235341

Kerberos schrieb am 06.12.2018, 11:45 Uhr
https://www.zf.com/products/de/cars/products_29296.html Rolling Eyes
Paradiso schrieb am 06.12.2018, 10:19 Uhr
Also fallen auch 50% der Zulieferbetriebe weg gruebel

VOW3 (766403) 766403 145,72-146,12 766403

*VOLKSWAGEN-MARKEN-COO: 25% DER MOTOR-GETRIEBE-VARIANTEN IN EUROPA FALLEN WEG
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 110032
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 778
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/131, 06.12.18, 11:57:22 
Antworten mit Zitat
Ein Elektromotor braucht viel weniger Lager & Komponenten als ein Verbrennungsmotor! punish


Kerberos schrieb am 06.12.2018, 11:53 Uhr
hab auch schon gehört elektrokarren benutzen wieder
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/....-MmDVJxXXJWS5dd9szFm7QFVQ
lager Rolling Eyes Rolling Eyes
Paradiso schrieb am 06.12.2018, 11:49 Uhr
SHA (SHA015) SHA015 6,31-6,36
... werden es mal schwer haben. whistle

https://www.comdirect.de/inf/aktien....tml?ID_NOTATION=144235341

Kerberos schrieb am 06.12.2018, 11:45 Uhr
https://www.zf.com/products/de/cars/products_29296.html Rolling Eyes
Paradiso schrieb am 06.12.2018, 10:19 Uhr
Also fallen auch 50% der Zulieferbetriebe weg gruebel

VOW3 (766403) 766403 145,72-146,12 766403

*VOLKSWAGEN-MARKEN-COO: 25% DER MOTOR-GETRIEBE-VARIANTEN IN EUROPA FALLEN WEG

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club https://peketec.de/portal/club/
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 110032
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 778
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/131, 09.01.19, 09:29:50 
Antworten mit Zitat


*STOXX EUROPE 600 AUTOMOBILES & PARTS +2,27% - BESTER SEKTOR IN EUROPA

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club https://peketec.de/portal/club/
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 29208
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 7369
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/131, 29.01.19, 13:10:55 
Antworten mit Zitat
AKTIEN IM FOKUS: Unsicherheiten in der Branche belasten Autozulieferer
Auf die Verkaufslisten haben Anleger am Dienstag wieder Papiere etlicher Autozulieferer genommen. Vor dem Beginn der Handelsgespräche zwischen den USA und China am Mittwoch sei die Unsicherheit für die Branche unverändert groß, sagten Händler. Die Analysten des Investmenthauses Bernstein verwiesen zudem auf enttäuschende staatliche Pläne Chinas, um den Autoabsatz anzukurbeln.

Den größten Kursverlust mussten Aktien von Leoni hinnehmen, die um fast 7 Prozent fielen. Papiere des Herstellers von Verbindungstechnik Norma büßten 4,7 Prozent und Stabilus 3,2 Prozent ein. Continental verbilligten sich um 1 Prozent. In Paris gaben die Kurse der großen Zulieferer Faurecia und Valeo ebenfalls kräftig nach. .....
https://www.finanznachrichten.de/na....en-autozulieferer-016.htm
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18339
Trades: 151
Gefällt mir erhalten: 2974
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/131, 08.03.19, 09:21:33 
Antworten mit Zitat
MARKT/Nein der EU zu Agrarverhandlung mit USA drückt Autobranche
Autowerte sind wie befürchtet die schwächste Branche in Europa. Zu den
gesenkten Konjunkturperspektiven der EZB, dem Einbruch der Exporte in China und
den schwachen Auftragseingängen aus Deutschland geselle sich eine weitere
Hiobsbotschaft, heißt es. Denn auch beim Thema "Strafzölle" gebe es nicht die
erhofften Fortschritte. Speziell Europa könne nun in den Fokus von US-Strafen
geraten, nachdem EU-Handelskommisarin Malmström am Vorabend unterstrichen habe,
es gebe keine Spielräume, auch Agrarprodukte in die Verhandlungen mit den USA
aufzunehmen.

Dies könne den harten Kurs von US-Präsident Trump gegen deutsche Autowerte
unterstützen, so die Befürchtung. Denn das Agrarthema sei ein Kernanliegen von
Trump. Der Stoxx-Auto-Index fällt um 1,7 Prozent. Vor allem die Zulieferer
werden zermalmt: Knorr-Bremse fallen 5,6 Prozent, Conti um 3,3 Prozent,
Schaeffler um 3 Prozent. Valeo und Faurecia notieren bis zu 2,7 Prozent tiefer.
Die Autohersteller um BMW, Fiat, Daimler und VW fallen bis zu 1,5 Prozent.
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 56621
Trades: 2152
Gefällt mir erhalten: 6477
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/131, 08.04.19, 08:52:09 
Antworten mit Zitat

AKTIEN-FLASH: Im Autosektor könnten Anleger Gewinne einstreichen
FRANKFURT (dpa -AFX Broker) - Bei den zuletzt gut gelaufenen Automobilaktien
und denen der Zulieferer könnten Anleger am Montag Kursgewinne mitnehmen. Der
Dax <DE0008469008> zeigte sich vorbörslich schwächer als der EuroStoxx 50
<EU0009658145> und der "Footsie", was nicht zuletzt schwachen Automobilaktien
geschuldet sein dürfte.

Auf Tradegate reichten die vorbörslichen Verluste von 1,4 Prozent bei
Volkswagen bis zu 2,8 Prozent für BMW. Bei den Anteilsscheinen von BMW
<DE0005190003> könnte laut Börsianern die Rückstellung von rund einer Milliarde
Euro für mögliche Strafen in einem Kartellverfahren den Kurs zusätzlich
belasten.

Für Continental <DE0005439004> ging es um 2,3 Prozent abwärts. Sie wurden
auch von einer Abstufung von "Buy" auf "Hold" durch Kepler Cheuvreux gedrückt.
Infineon <DE0006231004> verloren 1,5 Prozent. Die Papiere des Chip-Herstellers
hatten in der vergangenen Woche um fast 14 Prozent zugelegt. Ein Händler warnte,
hier könne sich der jüngste Anstieg über die vergangenen Hochs nun als
"Fehlausbruch" erweisen./bek/jha/
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89021
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2842
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/131, 11.04.19, 13:00:28 
Antworten mit Zitat
UPDATE/Hella warnt vor zusätzlichem Gegenwind in Autobranche
HLE (A13SX2) A13SX2 41,44-41,72

--Hella koppelt sich im 3. Quartal von schwachem Marktumfeld ab
--Hella erzielt Umsatz- und Gewinnzuwachs, Dynamik schwächt sich aber ab
--Ausblick für 2019 bestätigt, Umfeld aber zunehmend schwieriger

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Autozulieferer Hella hat sich im dritten Quartal erneut mit einem Umsatz- und Gewinnzuwachs vom schwachen Gesamtmarkt abgekoppelt. Die Dynamik hat sich allerdings teils spürbar abgeschwächt, vor allem wegen der Eintrübung in China. Kurzfristig erwartet der MDAX-Konzern keine Aufhellung des Branchenumfelds, weder in Deutschland noch im weltgrößten Automarkt. "Der Gegenwind vom Markt hat für uns im dritten Quartal wie erwartet weiter zugenommen. Dennoch sind wir insgesamt auf Kurs", erklärte Hella-Chef Rolf Breidenbach. Das Unternehmen liefert neben Lichttechnik auch Elektronikkomponenten, etwa für das Energiemanagement bei elektrifizierten Fahrzeugen, und will so vom steigenden Angebot an Hybridfahrzeugen profitieren.

Markteinbruch in China belastet
Doch der weltweite Marktabschwung am Automarkt trifft auch Hella. Der währungs- und portfoliobereinigte Umsatz kletterte in den drei Monaten per Ende Februar um 4 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Für die ersten neun Monate berichtete Hella über einen Zuwachs von 6,2 Prozent auf knapp 5,2 Milliarden Euro. Besonders in der Region Asien hat sich die Dynamik verlangsamt: Die Erlöse stiegen in einem rückläufigen Gesamtmarkt um 1 Prozent nach noch gut 12 Prozent im Jahr zuvor. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) der Hella GmbH & Co KGaA stieg im Quartal um 6 Prozent auf 115 Millionen Euro. Die operative Marge erreichte mit 7,1 Prozent das Vorjahresniveau, in den neun Monaten sank die Rendite aber leicht auf 8,1 von 8,2 Prozent.

Schlussquartal sehr anspruchsvoll
"Wir sehen derzeit keine nachhaltige Erholung am chinesischen Automarkt", sagte Breidenbach. Auch weltweit betrachtet gebe es aktuell keine Anzeichen für wieder bessere Geschäfte. "Das vierte Geschäftsquartal wird sehr anspruchsvoll", so der Manager des im nordrhein-westfälischen Lippstadt ansässigen Unternehmens. Zudem rechnet Hella mit weiter steigenden Material- und Personalkosten. Am Ausblick für das Geschäftsjahr 2018/19 per Ende Mai hält Hella aber fest. Soll rechnet das Unternehmen weiter mit einem Umsatzplus von gut 5 Prozent. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird in der unteren Hälfte der Bandbreite von 5 bis 10 Prozent erwartet. Die bereinigte EBIT-Marge soll auf dem Niveau des Vorjahres liegen, als Hella 8,1 Prozent erreichte. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 17887
Trades: 878
Gefällt mir erhalten: 4319
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/131, 10.05.19, 13:32:57 
Antworten mit Zitat

Autos und Zulieferer schwach.....wenn Trumpie sich nun Autozölle vornimmt dann wird's wieder lustig
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
marcplace
Boarder
Boarder

Beiträge: 71
Gefällt mir erhalten: 36
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag12/131, 15.05.19, 16:14:59 
Antworten mit Zitat
Bloomberg TV: Trump plans to delay autotarriffs


Zuletzt bearbeitet von marcplace am 15.05.2019, 16:16, insgesamt einmal bearbeitet

Seite 4 von 5
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » Automobilzulieferer - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!