Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Kryptowährungen / Blockchain » Blockchain - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Breite
              Autor                     Nachricht
tgler
OTC-Trader
OTC-Trader

Beiträge: 32205
Trades: 450
Gefällt mir erhalten: 1685
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag28/328, 12.04.18, 14:10:02 
Antworten mit Zitat
Nicht zu vergessen
FNG (507090) 507090
Laughing
Lucky75 schrieb am 12.04.2018, 14:07 Uhr
Big Blockchain
7111 (A2JSKG) A2JSKG

360 Blockchain
C5B (A2JSTL) A2JSTL

Hive Blockchain
HBF (A2DYRG) A2DYRG 0,368-0,388

Riot Blockchain
AP4N (A2H51D) A2H51D 2,14-2,16

Global Blockchain
BWSP (A2JST8) A2JST8 0,072-0,076


LÖCK schrieb am 12.04.2018, 14:05 Uhr
hat hier jemand nochmal bitte die gefallenen -krypto-angels? Crying or Very sad habe die namen schon wieder vergessen... kichern

http://twitter.com/tgler
http://peketec.de/trading/prozentja....2-bis-2015-t8513desc.html
Der Benutzername tgler wird auch in anderen boards verwendet. Aufgrund der Vielzahl der pn's weise ich darauf hin, dass diese zumeist nicht mit mir identisch sind.
PerseusLtd
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Reutlingen
Beiträge: 8946
Trades: 209
Gefällt mir erhalten: 1348
PN schreiben

 

6

verlinkter Beitrag27/328, 12.04.18, 14:10:09 
Antworten mit Zitat
LÖCK schrieb am 12.04.2018, 14:05 Uhr
hat hier jemand nochmal bitte die gefallenen -krypto-angels? Crying or Very sad habe die namen schon wieder vergessen... kichern




Kurse und Veränderungen bitte wegdenken, ist vom 23.3 !!!
Cloud-Mining ( Bitcoin ) unter https://hashflare.io/r/C70557AA


Zuletzt bearbeitet von PerseusLtd am 12.04.2018, 14:11, insgesamt einmal bearbeitet
trader-bai
HeavyTrader
HeavyTrader

Wohnort: NRW
Beiträge: 969
Trades: 162
Gefällt mir erhalten: 1015
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag26/328, 12.04.18, 14:10:43 
Antworten mit Zitat
6F6 (A2DS94) A2DS94

MO0 (A14WWN) A14WWN 2,26-2,38

ES3 (A2H66R) A2H66R 0,156-0,182

GJT (A2ARHD) A2ARHD
milo5686 schrieb am 12.04.2018, 14:08 Uhr
Zertifikat A18KCN

Lucky75 schrieb am 12.04.2018, 14:07 Uhr
Big Blockchain
7111 (A2JSKG) A2JSKG

360 Blockchain
C5B (A2JSTL) A2JSTL

Hive Blockchain
HBF (A2DYRG) A2DYRG 0,368-0,388

Riot Blockchain
AP4N (A2H51D) A2H51D 2,14-2,16

Global Blockchain
BWSP (A2JST8) A2JST8 0,072-0,076


LÖCK schrieb am 12.04.2018, 14:05 Uhr
hat hier jemand nochmal bitte die gefallenen -krypto-angels? Crying or Very sad habe die namen schon wieder vergessen... kichern

Risikohinweis / Disclaimer: Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Ergänzend weise ich daraufhin, dass ich persönlich Positionen in den jeweiligen Gattungen halten und auch jederzeit auflösen kann.
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37484
Gefällt mir erhalten: 3997
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag25/328, 03.05.18, 16:04:43 
Antworten mit Zitat
kryptos mit hummeln im hintern ...


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Finanzhai
Member
Member

Beiträge: 1230
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 350
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/328, 03.05.18, 16:11:16 
Antworten mit Zitat
In der Tat, unbemerkt haben sich aber auch einige schon wieder verdoppelt seit der großen Depression Anfang des Jahres. Iota, Cardano, Stellar, Bitcoin Cash, etc.

wicki99 schrieb am 03.05.2018, 16:04 Uhr
kryptos mit hummeln im hintern ...

» zur Grafik » zur Grafik
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26121
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6582
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/328, 06.05.18, 07:38:04 
Antworten mit Zitat
Coin & Co. – Die Krypto-Kolumne
Das -Manifest – und seine Abgründe
Um zu verstehen, was Bitcoin und Co. so erfolgreich gemacht haben, muss man die Glaubenssätze der Blockchain-Vision kennen – und ihre Abgründe.

Düsseldorf
Wohin steuert der Bitcoin, und mit ihm die vielen anderen Kryptowährungen? Einschätzungen, Hintergründe und Anekdoten gibt es immer freitags von den Handelsblatt-Redakteuren Astrid Dörner, Felix Holtermann und Frank Wiebe in unserer neuen Krypto-Kolumne „Coin & Co.“. Heute Teil 14: Die Hintergründe der Blockchain-Vision. ...
http://www.handelsblatt.com/finanze....e-abgruende/21245486.html
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 6621
Trades: 600
Gefällt mir erhalten: 2333
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/328, 07.05.18, 07:16:43 
Antworten mit Zitat
Cryptos im Rückwärtsgang...kurzfristig heissgelaufen
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 85648
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2466
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/328, 11.05.18, 07:20:48 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
US-BOTSCHAFTER - Der neue US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hat seine viel kritisierte Twitter-Botschaft verteidigt, in der er den Rückzug deutscher Unternehmen aus dem Iran gefordert hatte. Er habe "einen anderen Stil", sagte Grenell den Zeitungen der Funke Mediegruppe. "Da will ich ganz ehrlich sein." Er sei gegen Gruppendenken in der Diplomatie. "Wenn man Krieg vermeiden will, verfügt man besser über Diplomaten, die bereit sind, hart zu sein", fügte er hinzu. "Das ist meine Aufgabe. Ich möchte nicht scheitern. Diplomat zu sein, bedeutet für mich, Klartext zu sprechen - gerade gegenüber Freunden." (Funke Mediengruppe)

HANDEL EU/USA - Im Handelsstreit zwischen den USA und der EU liegt ein neuer Kompromissvorschlag auf dem Tisch. Wenn US-Präsident Donald Trump die Europäer dauerhaft von den geplanten Schutzzöllen auf Stahl ausnehme und stattdessen Einfuhrquoten erlasse, könnte die EU auf ihre angedrohten Gegenzölle auf US-Produkte wie Bourbon verzichten, heißt es in Brüssel. Grundsätzlich liege diese Lösungsvariante auf dem Tisch, heißt es. Es könne aber im Moment nicht davon die Rede sein, dass dies die sich abzeichnende Lösung sein werde. (Handelsblatt S. 17)

- Das chinesische Jahrhundert. Amerika stößt an seine Grenzen, die aufsteigende Macht Peking testet sie gerade aus. Das Riesenreich will wohl nicht die Welt beherrschen, dafür reichen die Kräfte nicht aus - vorerst jedenfalls. (Welt, S. 6)

STEUERN - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) lehnt das Ziel der "schwarzen Null" von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), wonach der Bund bis 2022 keine neuen Schulden machen soll, ab. Zugleich stemmt er sich gegen Steuererleichterungen. "Die große Koalition macht einen schweren Fehler, wenn sie das, was im Koalitionsvertrag an Investitionen vereinbart wurde, nicht einhält", sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann (Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten)

TARIFEINIGUNG/IG BAU - Vor der zweiten Schlichtungsrunde im Tarifkonflikt des Baugewerbes an diesem Freitag sieht die Gewerkschaft Bauen, Agrar, Umwalt (IG Bau) offenbar die Chance einer Lösung. Zwar bereite sich seine Gewerkschaft "natürlich auch organisatorisch auf Streiks vor", so IG-Bau-chef Robert Feiger. Einen Arbeitskampf bevorzuge man derzeit aber nicht. (FAZ S. 19)

BAUBRANCHE - Der Nettoüberschuss der Baufirmen ist so hoch wie seit Jahrzehnten nicht. Das zeigt eine neue Studie des Pestel Instituts im Auftrag der IG BAU. "Wir erleben einen Bauboom in allen Bereichen", sagte der IG BAU-Vorsitzende Robert Feiger dem Tagesspiegel. Die Erwartungen der Bauarbeiter an die Tarifpartner seien deshalb "so hoch wie lange nicht. Mit Almosen lassen sie sich nicht mehr abspeisen." An diesem Freitag findet die zweite und vermutlich entscheidende Schlichtungsrunde in der Baubranche unter Leitung des früheren SPD-Wirtschaftsministers Wolfgang Clement statt. (Tagesspiegel)

NACHHALTIGKEIT
- Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) hat ein Umdenken bezüglich der Nachhaltigkeitsberichterstattung ausgemacht. Eine Befragung von 100 Unternehmen, davon 52 Banken und neun Versicherer, habe ergeben, dass etwa 80 Prozent die Berichtspflicht positiv bewerten. 57 Prozent würden sich zudem systematischer als zuvor mit Nachhaltigkeitsrisiken auseinandersetzen. (Börsen-Zeitung S. 5)

ERDGAS - Deuschlands Erdgasreserven sind in den vergangenen zehn Jahren kräftig gesunken. Seit Januar 2008 gingen die heimischen Reserven um 71 Prozent auf 63,1 Milliarden Kubikmeter zurück, wie das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) mitteilte. (Welt S. 9)

- Der Fintech-Experte Peter Barkow betrachtet die Entwicklung der deutschen Fintech-Branche mit Ausbau der Ökosysteme grundsätzlich optimistisch, wünscht sich aber bei der Fintech-Förderung eine Überwindung des regionalen Klein-Klein und fordert den Aufbau einer Dachmarke "Fintech made in Germany". Von einem Brexit-Effekt für Fintech sei nichts zu spüren, so Barkow im Interview mit der Börsen-Zeitung. (Börsen-Zeitung S. 5)

TECHNOLOGIE-KONZERNE - Der früherer Telekom Personalvorstand, Thomas Sattelberger, erläutert im Interview mit dem Handelsblatt, warum Deutschland nicht mehr Tech-Konzerne vom Kaliber SAP hervorbringt. "Deutschland zeigt in der Digitalökonomie eine Mittelmäßigkeit, die wir uns nicht Leisten dürfen", so der Bundestagsabgeordnete der FDP. (Handelsblatt S. 57)

BARGELDLOSE ZAHLUNGEN - Japan dringt auf eine schnellere Verbreitung von bargeldlosen Zahlungsdiensten. Laut der neuen "Cashless Vision" soll der bargeldlose Anteil im Zahlungsverkehr von 18,4 Prozent im Jahr 2015 auf 40 Prozent im Jahr 2025 steigen. (Börsen-Zeitung S. 5)

KRYPTOWÄHRUNGSINDEX - Bloomberg hat sich mit dem bekannten Bitcoin-Investor Mike Novogratz verbündet, um einen Kryptowährungsindex aufzulegen. Der Bloomberg Galaxy Crypto Index (BGCI) bildet seit Mittwoch gewichtet nach Marktkapitalisierung die Wertentwicklung von liquiden Kryptowährungen ab. (Börsen-Zeitung S. 5)

MUSTERFESTSTELLUNGSKLAGE - Mit einer Musterfeststellungsklage soll es künftig für Verbraucher einfacher werden, ihre Rechte gebündelt durchzusetzen. Bislang haben Verbraucher gerichtliche Auseinandersetzungen gemieden, wenn mögliche Klagekosten höher einzuschätzen waren als der eingeklagte Betrag. Diese Hürden werden nun deutlich gesenkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten. (Handelsblatt S. 42, FAZ S. 19, SZ S. 21)

WERKSWOHNUNGEN
- Werkswohnungen galten in Deutschland lange als Auslaufmodell. Viele Unternehmen verkauften solche Immobilen - zu gering war der Ertrag, zu groß erschien ihnen der Aufwand, zu wenig zu tun hatten die Wohnungen mit dem Kerngeschäft. Doch nun wird die Werkswohnung neu entdeckt. Das geht aus einer Untersuchung des Berliner Forschungs- und Beratungsinstituts Regiokontext hervor. (SZ, S. 17)

STIFTUNGEN - Für viele Stiftungen wird es immer schwieriger, ihren Kapitalstock zu erhalten und ausreichend Erträge für ihre Projekte zu erwirtschaften. Eine Studie der European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin zeigt jetzt, dass bei einem geschätzten Stiftungsvermögen von 100 Milliarden Euro in Deutschland zusätzlich mindestens 2 Milliarden Euro jährlich für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stehen könnten, wenn das Stiftungskapital etwas breiter und risikobereiter angelegt werden würde. Das zeige ein Vergleich mit US-amerikanischen Universitätsstiftungen. (Handelsblatt S. 15)
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 6621
Trades: 600
Gefällt mir erhalten: 2333
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/328, 16.05.18, 07:25:06 
Antworten mit Zitat

Cryptos drehen wieder nach unten...
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 85648
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2466
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/328, 16.05.18, 14:13:19 
Antworten mit Zitat
Bewertung von Krypto-Startup Circle Internet steigt auf 3 Mrd Dollar
NEW YORK (Dow Jones)--Das von Goldman Sachs gestütztes Startup zu digitaler Währung namens Circle Internet wird in einer neuen Finanzierungsrunde mit 3 Milliarden US-Dollar bewertet. Damit ist Circle Internet Financial eines der teuersten Fintech-Startups in den USA. Der Zuwachs in der Bewertung des Unternehmens aus Boston beträgt rund das Siebenfache gegenüber einer vorherigen Finanzierungsrunde im Jahr 2016. Diese Wertexplosion verdankt das Unternehmen dem ungebremsten Interesse an Bitcoins und anderen Digital-Assets.

Trotz eines Wertrückgangs um 40 Prozent in diesem Jahr bringen die diesen Firmen einen wahren Geldregen. Insbesondere zeigt sich, dass Dienstleister rund um Handel und Investment bei Kryptowährungen besonders profitieren. Dazu zählt etwa Coinbase, eine Bitcoin-Börse, oder auch Bitmain als chinesischer Hersteller von Chips für Transaktionen mit Digitalgeld.

Bei der besagten Finanzierungsrunde - eine der bisher größten für Krypto-Startups - machten auch die Wagniskapitalgeber Blockchain Capital und Tusk Ventures mit. Zudem steuerten bestehende Investoren wie IDG, Breyer, General Catalyst, Accel und Digital Currency Gelder bei. Goldman nahmn an der aktuellen Finanzierungsrunde nicht teil. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 85648
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2466
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/328, 18.05.18, 14:37:50 
Antworten mit Zitat
Kryptowährungs-Plattformen prüfen Antrag auf Banklizenz - Kreise
NEW YORK (Dow Jones)--Die Bitcoin-Börse Coinbase bemüht sich offenbar bei den amerikanischen Behörden um eine Banklizenz. Das würde dem Startup ermöglichen, seine Produktpalette zu erweitern. Vertreter der Coinbase Inc, die die größte US-Handelsplattform für Kryptowährungen betreibt, trafen sich schon Anfang 2018 mit Beamten der Bankenaufsicht US Office of the Comptroller of the Currency (OCC), wie eine informierte Person sagte. In den vergangenen Wochen habe sich auch Mitarbeiter der Zahlungsplattform Ivykoin mit Vertretern der Einlagensicherung Federal Deposit Insurance Corp (FDIC) getroffen. Ivykoin-President Gary Fan bestätigte das Treffen.
[...] https://www.consorsbank.de/News/CNIDis27652073
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
GoldenSnuff
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 2065
Trades: 43
Gefällt mir erhalten: 1403
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/328, 06.06.18, 16:22:21 
Antworten mit Zitat

*FIDELITY IS SAID TO PLOT MOVE INTO CRYPTO TRADING: BUS. INSIDER
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Wertpapier(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 85648
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2466
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/328, 07.06.18, 07:15:00 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
HANDELSSTREIT - Ab Juli sollen Vergeltungszölle auf US-Produkte gelten. Bei den neuen Iran-Sanktionen fordert Europa Ausnahmen. Die deutsche Wirtschaft begrüßte die geschlossene und wehrhafte Haltung der EU. "Die Stärke des Rechts muss wieder die Oberhand gewinnen - nicht das Recht des Stärkeren", sagte Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, dem Handelsblatt. "Es ist an der Zeit, dass aus Washington wieder Konstruktives kommt." (Handelsblatt S. 12)

ESMA - Die EU-Kommission möchte der Europäischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Esma) in Paris mehr Macht geben. Bei den nationalen Aufsichtsbehörden in Europa sorgt der Plan aber für Grausen, denn sie möchten ihre Befugnisse behalten. Amtschef Steven Maijoor weist diese Befürchtungen jetzt zurück. "Die Vorschläge zur Stärkung der Esma sehen vor, dass die nationalen Aufsichtsbehörden für die meisten Bereiche zuständig bleiben", sagte Maijoor. Gleichzeitig erhalte seine Behörde bessere Instrumente, um sicherzustellen, dass die Entscheidungen der nationalen Aufsichtsbehörden konsistent seien. "Wir hatten Fälle, in denen die nationalen Aufseher die Risiken einiger Produkte nicht ausreichend berücksichtigt haben." (SZ S. 19)

BANKEN - Die Europäische Zentralbank (EZB) wird den Umgang mit IT-Risiken der großen Banken in Europa einheitlich regeln. Wie die Börsen-Zeitung erfahren hat, werden die europäischen Bankenaufseher im Laufe dieses Jahres konkrete Vorgaben erlassen. Eine Sprecherin der Notenbank äußerte sich dazu auf Anfrage nicht. Die europäischen Bankenaufseher folgen mit ihrer Initiative dem Beispiel der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), die bereits im vergangenen Jahr bankaufsichtliche Anforderungen an die IT (BAIT) vorgelegt hatte. Die Regeln der EZB werden zunächst einmal die 118 Großbanken unter direkter Aufsicht der Notenbank betreffen, mittelbar dürften sie indes auch Folgen für die übrigen Institute, die sogenannten "Less Significant Institutions", haben. (Börsen-Zeitung S. 3)

EINLAGENSICHERUNG - Eine europäische Einlagensicherung wäre ein fataler Irrweg, meint Hans-Werner Sinn in einem Gastbeitrag. Gegen die Einlagensicherung spricht vor allem, dass sie die Banken zum Zocken veranlassen würde. Selbst die Zombiebanken der Eurozone würden durch die Einlagenversicherung in die Lage versetzt, sich nach Belieben Spargelder in Europa zu besorgen, um damit weltweit Ramschprojekte zu finanzieren. (Handelsblatt S. 48)

SOLIDARITÄTSBEITRAG - Angeblich gibt es eine Leitungsvorlage der Steuerabteilung im Bundesfinanzministerium an Finanzminister Olaf Scholz (SPD). Dem Vernehmen nach sieht das Papier vor, den Solidaritätsbeitrag für die oberen 10 Prozent der Steuerzahler dauerhaft in die Einkommensteuer zu integrieren. Der Grund: Die schwarz-rote Koalition plant die Abschaffung des Soli für die restlichen 90 Prozent der Steuerzahler zum Ende der Legislaturperiode. Das Bundesfinanzministerium allerdings dementiert Berichte von Bild und Handelsblatt, wonach der Minister darüber nachdenke. An der Sache sei "absolut nichts dran", sagte der Sprecher des Ministers. "Wir halten uns an den Koalitionsvertrag." (Welt S. 9)

- "Die Zentralbank wird unabhängig bleiben - Punkt", stellt Vizepremier Mehmet Simsek im Handelsblatt-Interview unmissverständlich klar. Die Türkei ist dringend auf ausländisches Kapital angewiesen: Das Leistungsbilanzdefizit steigt, ebenso wächst die Inflation, auf zuletzt 12 Prozent. Deshalb hatte die Notenbank den Leitzins auf 16,5 Prozent erhöht. Erdogan fürchtet, dass die hohen Zinsen das zuletzt starke Wirtschaftswachstum bremsen - und seinen Wahlsieg gefährden könnten. Denn nicht nur die Investoren, sondern auch die Bevölkerung zeigt sich zunehmend verunsichert. (Handelsblatt S. 6)

- Die Verbreitung von sogenannten Kryptowährungen und von Initial Coin Offerings (ICO) weckt nicht zuletzt wegen zahlreicher Betrugsfälle den Argwohn der Aufsichtsbehörden und Anlegerschützer. Die auf das Thema Blockchain spezialisierte Anwältin Nina-Luisa Siedler meint, dass die Voraussetzungen in Europa im Vergleich zu den USA gut sind, um im
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 6621
Trades: 600
Gefällt mir erhalten: 2333
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/328, 10.06.18, 21:08:02 
Antworten mit Zitat

warum rauchen die Cryptos so ab? jemand was..thx.
JenTom
Boarder
Boarder

Beiträge: 149
Gefällt mir erhalten: 36
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/328, 11.06.18, 07:03:22 
Antworten mit Zitat
Lucky75 schrieb am 10.06.2018, 21:08 Uhr

warum rauchen die Cryptos so ab? jemand was..thx.


Bitcoin rutscht unter 7000 Dollar - Hackerangriff in Südkorea belastet
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 39473
Trades: 639
Gefällt mir erhalten: 6251
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag13/328, 11.06.18, 07:06:47 
Antworten mit Zitat
Bitcoin rutscht unter 7000 Dollar - Hackerangriff in Südkorea belastet

Die Kurse von Kryptowährungen weltweit sind zum Wochenstart nach einem Hackerangriff auf einen Handelsplatz in Seoul stark unter Druck geraten. Der Kurs des Bitcoin - der weltweit bekannteste Vertreter der Digitalwährungen - verlor mehr als zehn Prozent und rutschte deutlich unter die Marke von 7000 Dollar. Damit weiteten sich die Verluste der vergangenen Wochen deutlich aus. Seit Jahresbeginn sackte der Bitcoin-Kurs um mehr als 50 Prozent ab.

Wie schon oft zuletzt waren Sicherheitsprobleme bei einem Handelsplatz für Kryptowährungen der Auslöser für die Kursverluste. Dieses Mal war mit dem südkoreanischen Anbieter Conrail ein vergleichsweise kleiner Handelsplatz betroffen. Die Probleme dort zeigen aber nach Einschätzung von Experten einmal mehr die grundsätzlichen Sicherheitsrisiken beim Handel mit Kryptowährungen.

Ein Bitcoin kostete zuletzt noch rund 6800 Dollar und damit rund elf Prozent weniger als noch am Freitagabend. Von Höchstkursen um die 20 000 Dollar aus dem Dezember 2017 ist der Bitcoin jetzt rund 200 Prozent entfernt. Ende des vergangenen Jahres waren viele Milliarden in den Markt für Kryptowährungen geflossen.

Zudem hatten einige etablierte und traditionelle Börsenbetreiber Produkte auf den Bitcoin eingeführt, die es auch erlauben, mit fallenden Kursen Geld zu verdienen. Der Bitcoin wurde damit leichter handelbar und ist ein Stück weit stärker an den Finanzmärkten angekommen. Am Anfang hatte dies die Rally noch befeuert - doch seit Mitte Dezember geht es bergab.

Am Montag kämpften nicht nur der Bitcoin, sondern auch zahlreiche andere virtuelle Währungen wie Ether, Ripple oder Bitcoin Cash mit Problemen. Der Gesamtwert der Kryptowährungen rutschte nach Berechnungen von Coinmarketcap.com auf ein Zwei-Monats-Tief von 294 Milliarden Dollar - zum Höhepunkt der Kryptowährung-Manie hatte der Markt ein Volumen von mehr als 800 Milliarden Dollar./zb/tav

2018-06-11/06:27

JenTom schrieb am 11.06.2018, 07:03 Uhr
Lucky75 schrieb am 10.06.2018, 21:08 Uhr

warum rauchen die Cryptos so ab? jemand was..thx.


Bitcoin rutscht unter 7000 Dollar - Hackerangriff in Südkorea belastet

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26121
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6582
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/328, 13.06.18, 10:59:14 
Antworten mit Zitat
Neue Kryptobörse SCX startet in der Schweiz
In der Schweiz startet ein weiteres Projekt im Bereich Kryptowährungen. Unter dem Namen SCX (Swiss Crypto Exchange) hat am Mittwoch eine Kryptobörse den Handel aufgenommen, die sich als "erste regulierte Schweizer Handelsplattform" für Blockchain-Produkte und Kryptowährungen versteht. Die neue Börse richtet sich an private und institutionelle Anleger. ...
https://www.finanznachrichten.de/na....et-in-der-schweiz-016.htm
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 6621
Trades: 600
Gefällt mir erhalten: 2333
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/328, 22.06.18, 15:57:20 
Antworten mit Zitat

Cryptos schon wieder im freien Fall...
milo5686
Member
Member

Beiträge: 1840
Trades: 85
Gefällt mir erhalten: 659
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/328, 06.07.18, 08:03:57 
Antworten mit Zitat
Breaking: Europas größter ETF-Händler startet mit Bitcoin und Ethereum ETNs

Der größte börsengehandelte Fondshändler in Europa, der im vergangenen Jahr rund 700 Milliarden Dollar im ETF-Handel abwickelte, kauft und verkauft Ethereum und Bitcoin ETNs, welche im schwedischen Nasdaq durch XBT Provider gelistet sind.
Die erste traditionelle Institution on Board

Flow Traders NV, der in Amsterdam ansässige Hochfrequenzhändler (HFT), ist die weltweit erste traditionelle Institution, die öffentlich bekannt gibt, dass er Krypto-ETNs handelt. COINXBT:SS und COINETH:SS wurden von XBT Provider im Jahr 2015 für Bitcoin und im Jahr 2017 für Ethereum eingeführt und sind die einzigen Produkte ihrer Art, welche tatsächlich eine Aktie sind, die jeder kaufen kann, sogar von Pensionsfonds, welche den Preis von Bitcoin und Ethereum tracken. XBT Provider kündigte erst kürzlich ein 36-faches Wachstum im Jahr 2017 an, wobei das verwaltete Vermögen 1,06 Milliarden Dollar und Mitte Dezember mit 1,53 Milliarden Dollar seinen Höhepunkt erreichte.


https://coincierge.de/2018/big-news....thereum-und-bitcoin-etns/
milo5686
Member
Member

Beiträge: 1840
Trades: 85
Gefällt mir erhalten: 659
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag9/328, 08.08.18, 07:50:00 
Antworten mit Zitat
Krypto-Märkte brechen nach Aufschub für Bitcoin-ETFs durch die SEC ein

Nachdem ein solider Wachstumsschub Bitcoin (BTC) gestern Morgen über die 6.000 Euro-Marke (7.000 US-Dollar) beförderte, verlor die Währung kurz darauf rund 430 Euro (500 US-Dollar) innerhalb von 6 Stunden. Bei Redaktionsschluss befinden sich alle führenden 10 Kryptowährungen - mit Ausnahme von Tether (USDT) -laut Coin360 im roten Bereich.

BTC wird bei Redaktionsschluss für 5.686 Euro (6.598 US-Dollar) gehandelt und fällt so 5,29 Prozent innerhalb des letzten Tages auf ein neues Wochentief. Der Abfall folgt den Nachrichten, dass die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) ihre Entscheidung für ein Listing und den Handel von börsengehandelten Bitcoin-Fonds (Bitcoin-ETF) auf Ende September verschoben hat.

https://de.cointelegraph.com/news/c....ing-sec-bitcoin-etf-delay
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 6621
Trades: 600
Gefällt mir erhalten: 2333
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/328, 14.08.18, 06:35:19 
Antworten mit Zitat
Morgen,
Cryptos im Crashmodus... mit Ziel bei 200$
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32552
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2068
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag7/328, 05.09.18, 13:37:16 
Antworten mit Zitat
Cryptoschrott wieder schöner Diver

GOLDMAN IS SAID TO PUT CRYPTO DESK PLANS ON HOLD: BUS. INSIDER
Gut verdient dank Peketec ? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 39473
Trades: 639
Gefällt mir erhalten: 6251
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/328, 05.09.18, 13:48:36 
Antworten mit Zitat


Der_Dude schrieb am 05.09.2018, 13:37 Uhr
Cryptoschrott wieder schöner Diver

GOLDMAN IS SAID TO PUT CRYPTO DESK PLANS ON HOLD: BUS. INSIDER

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Snoop
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 978
Gefällt mir erhalten: 392
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag5/328, 06.09.18, 07:51:00 
Antworten mit Zitat


https://t3n.de/news/goldman-sachs-l....ehrungen-crashen-1108290/

das erklärt wohl warum die crashen
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
Finanzhai
Member
Member

Beiträge: 1230
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 350
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/328, 06.09.18, 08:15:04 
Antworten mit Zitat
oder das hier
https://www.btc-echo.de/dread-pirat....lbricht-der-bitcoin-kurs/

kommen wohl 1 Mrd US Dollar auf den Markt


Snoop schrieb am 06.09.2018, 07:51 Uhr


https://t3n.de/news/goldman-sachs-l....ehrungen-crashen-1108290/

das erklärt wohl warum die crashen
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26121
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6582
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag3/328, 08.09.18, 20:46:36 
Antworten mit Zitat

Goldman Sachs
GOS (920332) 920332 196,84-197,43 920332
: Fake News lassen Kryptos abstürzen!

Nachdem sich die Kryptowährungen, allen voran die Leit-Kryptowährung Bitcoin, zuletzt deutlich erholen konnten, kam nun wieder der Mann mit dem Hammer. Innerhalb weniger Stunden verlor allein der Bitcoin mehr als -10% an Wert, etliche Altcoins wie Ether(eum) standen sogar noch deutlicher unter Abgabedruck. Als Grund für den Mini-Flash-Crash nannten Marktbeobachter einen Bericht des „Business Insider“ über die Krypto-Pläne von Goldman Sachs.

Angeblich doch kein Bitcoin Trading Desk bei Goldman Sachs

So schrieb „Business Insider“ unter Berufung auf mit der Materie vertraute Kreise, dass Goldman Sachs den geplanten Bitcoin Trading Desk vorerst doch nicht mehr eröffnen wolle. So sei die wichtigste Investmentbank der Welt – angesichts des Krypto-Crashs der letzten Monate – nicht mehr davon überzeugt, dass dies noch sinnvoll sei. Nachdem zuletzt gleich reihenweise geplante ETFs von der SEC abgelehnt wurden, wäre das natürlich eine weitere Hiobsbotschaft. ....
https://www.finanztrends.info/goldm....assen-kryptos-abstuerzen/
----------

Bitcoin-Kurs : Kryptoanlagen im freien Fall
Zuletzt mussten Bitcoin und andere Digitalwährungen große Kursverluste hinnehmen – eine Trendumkehr oder doch nur ganz normale Schwankungserscheinungen? .....
http://www.faz.net/aktuell/finanzen....unter-druck-15776828.html
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32552
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2068
PN schreiben

 

9

verlinkter Beitrag2/328, 10.09.18, 07:55:17 
Antworten mit Zitat
SEC hat die XBT Crypto Zerties aus dem Handel genommen ...

"protection of investors."

Announced on Sunday, the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) has issued an order seeking to suspend the trading of the Bitcoin Tracker One and Ether Tracker One exchange-traded notes, issued by XBT Provider AB, a Swedish-based subsidiary of the U.K. firm CoinShares Holdings.


möglich dass sowas hier auch passieren könnte ...
also eher vorsicht mit den teilen ....

0LNA , 0LNB , 0LNC , 0LND


https://www.coindesk.com/us-regulat....ther-investment-vehicles/
Gut verdient dank Peketec ? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37484
Gefällt mir erhalten: 3997
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/328, 23.09.18, 18:18:19 
Antworten mit Zitat
Der erste Blockchain-Aktienfonds ist da

Immer mehr Anbieter erschließen das riskante Krypto-Reich. Jetzt können Anleger auch in Deutschland per Sparplan in die Zukunftstechnik investieren.

https://www.handelsblatt.com/finanz....onds-ist-da/23099152.html
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill

Seite 11 von 11
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Kryptowährungen / Blockchain » Blockchain - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!