Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » China - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 79, 80, 81  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag42/2412, 25.02.20, 20:07:11 
Antworten mit Zitat
US-Wirtschaftsberater: Werden sehen ob seine Phase-1-Verpflichtungen einhalten kann. So wie es jetzt aussieht, hat die Wirtschaft nur im ersten Quartal Probleme.
vor 1 Min
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag41/2412, 26.02.20, 09:21:37 
Antworten mit Zitat
ROUNDUP: Studie: und USA bremsen Wachstum bei aus
STUTTGART (dpa- AFX) - Schwächelnde Neuzulassungen in den USA und China haben den weltweiten Aufschwung der Elektromobilität beinahe zum Erliegen gebracht. 2,3 Millionen Neuzulassungen von Elektroautos mit Batterie oder Brennstoffzelle sowie Plug-in-Hybriden 2019 sind nur 4 Prozent mehr als im Jahr davor, wie das Stuttgarter Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) am Mittwoch mitteilte. 2018 waren die Neuzulassungen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen mit diesen Antriebstechnologien noch um satte 74 Prozent gewachsen.

Entscheidender Faktor für die Vollbremsung ist laut ZSW, dass die beiden wichtigsten Märkte China und USA die Förderung für batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge zurückfuhren. In China, das für gut die Hälfte der Neuzulassungen bei Elektroautos und Plug-in-Hybriden verantwortlich ist, ging es daraufhin um 4 Prozent abwärts. In den USA, die ein weiteres Siebtel des Weltmarkts darstellen, sanken die Neuzulassungen mit diesen Antrieben sogar um 9 Prozent. ...
https://www.finanznachrichten.de/na....tromobilitaet-aus-016.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag40/2412, 27.02.20, 18:04:00 
Antworten mit Zitat
Global Times: Coronavirus könnte den Trend der Produktionsverlagerung von weg zu anderen asiatischen Ländern beschleunigen.
vor 3 Min
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 114611
Trades: 89
Gefällt mir erhalten: 1637
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag39/2412, 27.02.20, 20:00:11 
Antworten mit Zitat
dpa- AFX: *'FOX'/APPLE-CHEF TIM COOK: CHINA BEKOMMT CORONAVIRUS UNTER KONTROLLE
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Hier klicken zu meinem WikiFolio "Decisions"
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 114611
Trades: 89
Gefällt mir erhalten: 1637
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag38/2412, 28.02.20, 10:21:38 
Antworten mit Zitat
... das was in weniger wird ist jetzt hier angekommen ... also vielleicht ca. 4-6 Wochen bis der Höhepunkt der Welle in Europa erreicht ist! gruebel Wenn die Börse weiter fällt preisen die ja eine rabenschwarze Zukunft für die kommenden Monate ein ...

09.52 Uhr
Neuinfektionen in China auf niedrigstem Stand seit einem Monat
Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in China ist auf den niedrigsten Stand seit gut einem Monat gefallen. Am Donnerstag seien 327 neue Krankheitsfälle bestätigt worden, so wenige wie seit dem 23. Januar nicht mehr, teilte die Nationale Gesundheitskommission am Freitag mit.
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Hier klicken zu meinem WikiFolio "Decisions"


Zuletzt bearbeitet von Paradiso am 28.02.2020, 11:22, insgesamt einmal bearbeitet
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 46194
Trades: 862
Gefällt mir erhalten: 9754
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag37/2412, 02.03.20, 07:17:27 
Antworten mit Zitat
 China: Caixin Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe im Februar bei 40,3 Punkten. Erwartet wurden 46,1 Punkte nach 51,1 Punkten im Vormonat.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 8927
Trades: 902
Gefällt mir erhalten: 3718
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag36/2412, 02.03.20, 07:20:19 
Antworten mit Zitat
2.03. 07:19 Reuters: Umfrage - Coronavirus lässt Chinas Industrie so stark wie nie zuvor einbrechen
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 92802
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3246
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag35/2412, 03.03.20, 07:17:14 
Antworten mit Zitat
Guten Morgen peketec Smile
kaffee

PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
WASSERSTOFF - Die Bundesregierung kann sich nicht auf eine Wasserstoffstrategie verständigen. Nach ursprünglicher Planung hätte das Projekt bereits Ende 2019 verabschiedet sein sollen. Nun sieht es danach aus, dass der von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erarbeitete Entwurf erst am 18. März ins Kabinett gebracht wird. Im Mittelpunkt des Streits zwischen den Ressorts steht die Frage, wie ambitioniert die Strategie sein soll. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) warnte vor einem zu zaghaften Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft: "Wir brauchen eine Strategie, die sich nicht im Klein-Klein verheddert." Ihre Vorstellungen vom Aufbau von Produktionskapazitäten gehen über die Pläne Altmaiers hinaus. Der BDI warnt davor, das Thema innerhalb der Regierung zu zerreden. In einem Positionspapier fordert der Verband, rasch konkrete Maßnahmen anzugehen. Nur so könne die Bundesregierung ihre EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr nutzen, um auf EU-Ebene das Fundament für eine europäische Wasserstoffwirtschaft zu legen. (Handelsblatt S. 9/Börsen-Zeitung S. 13)

EZB - EZB- Ratsmitglied Pierre Wunsch mahnt angesichts der zunehmende Ausbreitung des Coronavirus höchste Wachsamkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) an. Die Epidemie sei "eine neue Gefahr", die die bestehende Risikoliste verlängere, sagt Belgiens Zentralbankchef. Die sich weltweit ausbreitende Lungenkrankheit könnte ein koordiniertes Vorgehen von Geld- und Fiskalpolitik notwendig machen. (Börsen-Zeitung S. 1)

ARBEITSZEITERFASSUNG - Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will angesichts des EuGH-Urteils zur Arbeitszeiterfassung eine neue Belastung für Unternehmen verhindern. Ein Gutachten zeigt aber: Dieser Vorsatz wird sich trotz Gestaltungsspielraums nicht einhalten lassen. (Handelsblatt S. 9)

- Technologiefirmen aus der Volksrepublik entdecken Europa, insbesondere Deutschland, als Wachstumsmarkt. Xiaomi, der Weltmarktführer für smarte Haushaltsgeräte, will bald in Düsseldorf eine Deutschlandzentrale eröffnen und Dutzende Mitarbeiter einstellen. Auch Vivo, Oppo und TCL wollen sich stärker auf Europa fokussieren. (Handelsblatt S. 20)
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 03.03.2020, 08:19, insgesamt einmal bearbeitet
napfkontrolle
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Wohnort: Berlin
Beiträge: 232
Trades: 11
Gefällt mir erhalten: 155
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag34/2412, 04.03.20, 09:15:10 
Antworten mit Zitat
*CHINA AUTOABSATZ FEB. -80% GG VJ; STÄRKSTER RUTSCH BISLANG
Disclaimer: Gemäß § 34 WpHG darf / kann der Autor "napfkontrolle" zu jeder Zeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelten bzw erwähnten Wertpapieren halten.
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 114611
Trades: 89
Gefällt mir erhalten: 1637
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag33/2412, 05.03.20, 22:24:50 
Antworten mit Zitat
BUSINESS WIRE: Tradeshift beobachtet Rückgang des chinesischen Handels um 56 % pro Woche aufgrund der Beeinträchtigung der globalen Lieferketten durch das Coron
avirus


Laut den Daten von Tradeshift waren die Lieferketten im Inland mit einem
Rückgang um 60 % am stärksten betroffen

SAN FRANCISCO, Kalifornien --(BUSINESS WIRE)--05.03.2020--

Laut den neuesten Daten von Tradeshift, dem Marktführer im Bereich
Lieferkettenzahlungen und Marktplätze, sank der grenzüberschreitende und
inländische Handel in China im Verlauf einer einzigen Woche im Februar um mehr
als die Hälfte.

Analyse der Daten zum Zahlungsverkehr zwischen Unternehmen in der Region, die
das Analyseteam von Tradeshift durchgeführt hat, zeigt, dass das Volumen des
über das Netzwerk des Unternehmens abgewickelten in- und ausländischen
Zahlungsverkehrs zwischen Januar und Februar um 17 % gesunken ist, da die zur
Unterbindung der Verbreitung des Coronavirus erfolgten Werksschließungen die
traditionell langsamen Handelsbedingungen um das chinesische Neujahrsfest herum
verstärkten.

Die Analyse im Wochenvergleich zeigt, dass der Handel in der Region insgesamt
in der Woche ab dem 16. Februar um bemerkenswerte 56 % gesunken ist, nachdem
der Januar bereits ein Zeitraum des ständigen Rückgangs war. Auf die
Lieferketten im Inland wirkte sich dies besonders negativ aus; die zwischen
lokalen Unternehmen vergebenen Aufträge sanken um 60 %. Die Anzahl der
Transaktionen zwischen chinesischen Unternehmen und internationalen Firmen
fielen im gleichen Zeitraum um 50 %.

Tradeshift ist eines der wenigen westlichen Technologieunternehmen mit einer
Betriebslizenz in China. Als weltweit größtes Netzwerk für den Geschäftsverkehr
vernetzt die Plattform von Tradeshift über 1,5 Millionen Unternehmen, die auf
190 Länder verteilt sind. 150 der Kunden von Tradeshift gehören zur Gruppe der
500 weltweit größten Unternehmen, und Transaktionen im Wert von rund 500 Mrd.
USD laufen jedes Jahr über ihre Plattform.

Die schiere Geschwindigkeit, mit der sich das Coronavirus in China festgesetzt
hat, hat eine Schockwelle durch das empfindliche Ökosystem komplexer
Lieferketten weltweit ausgelöst
, gruebel sagte Christian Lanng, CEO von Tradeshift.
Mangelnde Flexibilität ist in ungewissen Situationen nicht angebracht.
Angesichts der Befürchtung, dass die Virussituation sich zu einer Pandemie
ausweiten könnte, müssen viele Unternehmen feststellen, dass ihre fehlende
Fähigkeit, schnell genug alternative Händler zu finden und sich mit diesen in
Verbindung zu setzen, greifbare Auswirkungen auf die Produktion hat. Wir
arbeiten aktiv mit einer Reihe von Kunden zusammen und unterstützen sie beim
Aufbau von Reserven in ihren Lieferketten über unser Netzwerk.
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Hier klicken zu meinem WikiFolio "Decisions"
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34714
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 3926
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag32/2412, 06.03.20, 21:57:37 
Antworten mit Zitat
mal sehen ob die chinesen bisl die zinsen senken am mo. früh whistle kichern
( oder zumindest den einlagesatz ... )

Paradiso schrieb am 06.03.2020, 21:52 Uhr
dpa- AFX: *DOW JONES INDUSTRIAL VERRINGERT VERLUSTE: -1%
DJIA (969420) 969420


Zuletzt bearbeitet von Der_Dude am 06.03.2020, 22:59, insgesamt einmal bearbeitet
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 46194
Trades: 862
Gefällt mir erhalten: 9754
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag31/2412, 07.03.20, 19:24:35 
Antworten mit Zitat




DAX (846900) 846900 846900




...
Der Verlauf der Infiziertenzahlen zeigt in China seit Ende Februar ein Peak, die Lage beruhigt sich. Auswertungen der UBS zeigen, dass der Verkehr in Millionenmetropolen (außer Wuhan) wieder steigt, Inlandsflüge nehmen wir zu, der Kohleverbrauch nimmt zu und Immobilienverkäufe. Apple berichtet, dass das Unternehmen in China wieder alle Stores geöffnet hat. Es könnte sein, dass China das Gröbste überstanden hat
...
Interessante Info von Nordea. Wenn die Coronafälle außerhalb von China so wie in China verlaufen, müßte Mitte März das Peak kommen. In der Provinz Hubei müssen anfangs eine ganze Weile Coronavirusinfizierte unentdeckt herumgelaufen sein. Mediziner mußten dort erst einmal darauf kommen, dass es sich nicht um bekannte grippale Infekte und Grippen handelte, sondern um eine neue Erkrankung. Die Anfangsphase haben wir hier nicht. Wir wußten hier von Anfang an, was auf uns zukommen könnte. Auf der anderen Seite haben die Chinesen brachiale Charantänemaßnahmen durchgesetzt. Ganze Städte oder Regionen werden bei uns nicht vom Militär abgeriegelt. Insofern also fraglich, ob die Ausbreitung des Virus ähnlich wie in China verläuft. Stand jetzt: 700 offiziell bestätigte Virusinfizierte in Deutschland, bis jetzt noch kein Verstorbener.

https://www.godmode-trader.de/analy....-neue-beobachtung,8175686
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 19116
Trades: 935
Gefällt mir erhalten: 5192
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag30/2412, 10.03.20, 07:10:04 
Antworten mit Zitat
Moin... nur 20 Neuinfektionen up, daumen

und nur noch 17k Gesamtinfiziert....fast 60k sind wieder geheilt
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).


Zuletzt bearbeitet von Chewi am 10.03.2020, 08:11, insgesamt einmal bearbeitet
Trash
Member
Member

Beiträge: 1975
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 388
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag29/2412, 10.03.20, 07:13:52 
Antworten mit Zitat
Chewi schrieb am 10.03.2020, 07:10 Uhr
Moin... nur 20 Neuinfektionen up, daumen

und nur noch 17k Gesamtinfiziert....fast 60k sind wieder geheilt


alles wieder gut. juchu fehlt nur noch der neue Impfstoff. whistle
vinio
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 828
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 474
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag28/2412, 10.03.20, 07:15:44 
Antworten mit Zitat
Abwarten. Die haben ja die Quarantäne vor kurzem erst wieder aufgehoben. Ich meine mich zu erinnern, dass Drosten deshalb einen erneuten deutlichen Anstieg erwartet.

Trash schrieb am 10.03.2020, 07:13 Uhr
Chewi schrieb am 10.03.2020, 07:10 Uhr
Moin... nur 20 Neuinfektionen up, daumen

und nur noch 17k Gesamtinfiziert....fast 60k sind wieder geheilt

alles wieder gut. juchu fehlt nur noch der neue Impfstoff. whistle
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 20021
Trades: 152
Gefällt mir erhalten: 3669
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag27/2412, 10.03.20, 07:30:29 
Antworten mit Zitat
VIRUS: Absatz von Smartphones in halbiert
PEKING (dpa- AFX) - Der Ausbruch des neuen Coronavirus hat den Absatz von
Smartphones in China seit Jahresanfang fast halbiert. Im Januar und Februar
wurden 42,1 Prozent weniger verkauft, wie am Dienstag aus einem Bericht auf der
Webseite der China Academy of Information and Communications Technology (CAICT)
hervorging. In Februar, als viele Geschäfte wegen der Epidemie geschlossen
waren, war der Rückgang mit 54,7 Prozent besonders stark. Es wurden 6,3
Millionen Stück verkauft./lw/DP/zb
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag26/2412, 11.03.20, 13:08:42 
Antworten mit Zitat
: Autoabsatz fällt im Zeitraum vom 1.-8. März laut Branchenverband PCA (China Passenger Car Association) um 51 %. y/y
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 8927
Trades: 902
Gefällt mir erhalten: 3718
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag25/2412, 12.03.20, 17:45:28 
Antworten mit Zitat
Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums bringt per Twitter einen schweren Vorwurf ins Spiel und deutet an, dass die US-Armee für die Ausbreitung des Coronavirus in China verantwortlich sein könnte. Die USA würden eine Erklärung schulden.Quelle: Guidants News https://news.guidants.com eek
sudoer
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 4289
Trades: 70
Gefällt mir erhalten: 1044
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/2412, 13.03.20, 07:08:44 
Antworten mit Zitat
5min-Chart

http://www.aastocks.com/en/stocks/q....lchart.aspx?symbol=110000
(edit: für armani: To Da Moon Laughing Friends )


Zuletzt bearbeitet von sudoer am 13.03.2020, 08:10, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 92802
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3246
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/2412, 16.03.20, 07:17:31 
Antworten mit Zitat
Guten Morgen peketec kaffee kaffee

PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
- Der Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt, Thomas Jarzombek hat die Entscheidung der US-Regierung scharf kritisiert, einen Einreisestopp gegen Europäer zu verhängen. "Es hilft nicht, die Schuld bei anderen Regierungen zu suchen", sagte Jarzombek. "Was wir jetzt brauchen ist Solidarität, keine Abschottung." Am Montag wird der CDU-Politiker Manager und Gewerkschafter aus dem Luftfahrtsektor im Wirtschaftsministerium empfangen. Dabei wird es auch um mögliche Staatshilfen für Fluggesellschaften gehen. "Beim Branchendialog Luftfahrt möchte ich aus erster Hand hören, wie die Situation eingeschätzt wird", betonte Jarzombek. (Handelsblatt S. 18)

SCHULDENBREMSE - Der Ökonom Hans-Werner Sinn hat angesichts des Kampfs gegen die Coronavirus-Krise eine Aussetzung der Schuldenbremse gefordert. "Nun schlägt die Stunde einer radikalen Gesundheitspolitik, da darf uns kein Geld zu schade sein", sagte der frühere Präsident des Münchner Ifo-Instituts. Die Schuldenbremse dürfen den geplanten Milliardenausgaben der Bundesregierung nicht im Wege stehen "Eine Seuche ist ein Ausnahmetatbestand des Grundgesetzes", betonte Sinn. "Wir befinden uns im Krieg gegen das Coronavirus. Drakonische Eingriffe in die Wirtschaft sind erforderlich, um den Krieg nicht zu verlieren." (Augsburger Allgemeine)

GELDWÄSCHE - Auf die Skandale folgt die Verschärfung: Die EU-Kommission will den Kampf gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung verstärken. Sie plant, Mitgliedstaaten weniger Spielraum bei der Umsetzung der entsprechenden Regeln zu geben, und schlägt den Aufbau einer eigenen Anti-Geldwäschebehörde auf EU-Ebene vor. Die Ankündigungen finden sich im Aktionsplan gegen Geldwäsche, den die Kommission in anderthalb Wochen präsentieren wird. Der Süddeutschen Zeitung liegt der 14-seitige Entwurf vor. (SZ S. 15)

- Chinas Lokalregierungen legen derzeit zahlreiche große und kleine Unterstützungsprogramme für heimische Unternehmen auf. Steuererleichterungen und reduzierte Sozialabgaben gehören zu den häufigsten Hilfen. Die chinesische Wirtschaft leidet seit Wochen unter den Folgen der Coronakrise. Der Internationale Währungsfonds (IWF) vermutet, dass das Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt im Jahr 2020 auf unter 5,6 Prozent fallen wird. Doch die chinesische Regierung will einen heftigen Einbruch verhindern, besonders um größere Verluste von Arbeitsplätzen zu stoppen. Die bisherigen Konjunkturstützen dürften daher erst der Anfang sein. "Der Großteil der Ausgaben wird im zweiten und dritten Quartal getätigt werden", sagt Wang Tao, China-Chefvolkswirtin bei der Schweizer Großbank UBS. (Handelsblatt S. Cool

- Lässt das Coronavirus am Immobilienmarkt eine Blase platzen? Bis jetzt jedenfalls wurden Wohnungen hierzulande weiter teurer. Immobilienaktien haben an Wert verloren, aber deutlich weniger als der DAX. Aber gibt es jetzt womöglich auch einen strukturellen Preisverfall bei Immobilien, wenn Deutschlands Wirtschaft insgesamt für einige Zeit darniederliegt und auch auf Jahressicht nicht mehr so wachsen dürfte wie bislang erwartet? Unklar sei, ob die Bauarbeiten, die für eine Ausweitung des Wohnungsangebots wichtig seien, wie geplant fortgesetzt werden können. (FAZ S. 17)
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 16.03.2020, 08:25, insgesamt einmal bearbeitet
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/2412, 16.03.20, 09:45:44 
Antworten mit Zitat
Der frühere Chef des chinesischen konzerns Huayuan Real Estate Group, Ren Zhiqiang, ist verschwunden. Er hatte den chinesischen Präsidenten Xi Jinping vor einem Monat öffentlich kritisiert und einen Clown genannt. Er hatte zudem eine Krise in der Kommunistischen Partei Chinas thematisiert.
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 114611
Trades: 89
Gefällt mir erhalten: 1637
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/2412, 18.03.20, 11:11:06 
Antworten mit Zitat
dpa -AFX: *VIRUS/BMW-VERTRIEBSCHEF NOTA: 95% UNSERER HÄNDLER IN CHINA HABEN GEÖFFNET
BMW (519000) 519000 519000

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Hier klicken zu meinem WikiFolio "Decisions"
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/2412, 21.03.20, 10:17:19 
Antworten mit Zitat
Hoffnung für Chinas Wirtschaft
IWF sieht Anzeichen von Normalisierung

ist auf einem guten Weg, das Coronavirus zu besiegen. Zuletzt gab es keine Neuinfektionen mehr in dem Land. Und auch bei der Wirtschaft wird ein Silberstreifen am Horizont erkennbar.....
https://www.n-tv.de/wirtschaft/IWF-....rung-article21658738.html
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 92802
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3246
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/2412, 24.03.20, 06:59:02 
Antworten mit Zitat
hebt Abriegelung von Provinz Hubei weitgehend auf
PEKING (AFP)--In China wird die nach Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verhängte Abriegelung der Provinz Hubei weitgehend aufgehoben. Gesunden Bürgern ist es ab Dienstag um Mitternacht (Ortszeit) erlaubt, die Provinz zu verlassen, wie die örtlichen Behörden ankündigten. Hubei gilt als Ausgangspunkt der Pandemie, die Provinz war zwei Monate lang von der Außenwelt abgeschottet.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/2412, 25.03.20, 19:42:57 
Antworten mit Zitat
Strategische Reserve
deckt sich in mit Rekordmenge an Öl ein

China nutzt die einbrechende Nachfrage aus Europa und deckt sich mit einer Rekordmenge an russischem Öl ein. ..

https://www.cash.ch/news/politik/st....kordmenge-oel-ein-1510284
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/2412, 25.03.20, 19:43:18 
Antworten mit Zitat
Strategische Reserve
deckt sich in mit Rekordmenge an Öl ein

China nutzt die einbrechende Nachfrage aus Europa und deckt sich mit einer Rekordmenge an russischem Öl ein. ..

https://www.cash.ch/news/politik/st....kordmenge-oel-ein-1510284
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag16/2412, 26.03.20, 14:59:50 
Antworten mit Zitat
Laut einem Sprecher des Duisburger Hafen, kommen derzeit etwa 35-40 Güterzüge aus an, was fast wieder dem Vorkrisenniveau entspreche.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 34062
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 8435
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag15/2412, 26.03.20, 16:05:37 
Antworten mit Zitat
will ein fiskalisches Paket über 340 Milliarden Dollar schnüren, um die wirtschaftlichen Folgen der Virus-Pandemie abzufangen.
vor 2 Min

µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 92802
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3246
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/2412, 27.03.20, 12:25:29 
Antworten mit Zitat
12:19:00 *DJ Chinas Politbüro will Binnennachfrage anschieben
12:18:00 *DJ Chinas Politbüro will Emission von Staatsanleihen erhöhen
12:17:00 *DJ Chinas Politbüro kündigt Erhöhung des Staatsdefizits an
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 43412
Gefällt mir erhalten: 5750
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/2412, 28.03.20, 19:24:37 
Antworten mit Zitat
Droht Deutschland eine Übernahme durch ?

Die Bundesregierung befürchtet, dass im Zuge der Coronakrise viele deutsche Unternehmen zu Übernahmekandidaten mutieren und von ausländischen Investoren reihenweise aufgekauft werden. In diesem Zusammenhang steht insbesondere China im Fokus, also das Land welches in der Vergangenheit ein besonders starkes Interesse an deutschen und europäischen Unternehmen gezeigt hatte. DER AKTIONÄR analysiert.

https://www.deraktionaer.de/artikel....durch-china-20199044.html
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill

Seite 80 von 81
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 79, 80, 81  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » China - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!