Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » China - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93
Breite
              Autor                     Nachricht
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag28/2788, 02.09.21, 15:06:07 
Antworten mit Zitat
Das quasi-staatliche Organ South China Morning Post fordert mit Bezug auf einen hochrangigen Wirtschaftsberater rasches Handeln, um demographischen und inflationäre Risiken zu begegnen. Wenn es Peking nicht gelinge das Problem der "rapide alternden" Bevölkerung in den Griff zu bekommen, drohen schwierige Zeiten und "große Überraschungen", so das Blatt.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag27/2788, 02.09.21, 15:41:17 
Antworten mit Zitat
bitte hier auch juchu

.. Spaß beiseite.. schon eine krasse Entwicklung / Bevormundung der chinesischen Bevölkerung. Ob das auf Dauer gut geht, wage ich zu bezweifeln Confused

China verbietet Reality-Talentshows
PEKING (AFP)--China hat am Donnerstag Reality-Talentshows verboten und Medien dazu angehalten, eine maskulinere Repräsentation von Männern zu fördern. "Sendeanstalten dürfen keine Formate mit der Schaffung mutmaßlicher Heldenfiguren sowie keine Varieté- und Reality-Shows zeigen", erklärte die staatliche Regulierungsbehörde. Sie wies die Sender an, sich gegen "abnormale Ästhetik" wie "verweichlichte" Männer sowie gegen "vulgäre Influencer", aufgeblasene Gagen und "verkommene Moral" von Künstlern zu wehren. China geht seit geraumer Zeit weiträumig gegen eine "unmoralische" Pop-Kultur vor, die Peking zufolge junge Menschen auf Abwege führt. Talentshows, bei denen hunderte aufstrebende Jugendliche und Erwachsene harte Bootcamps durchlaufen und sich öffentlichen Abstimmungen stellen, sind in der Volksrepublik sehr populär. Angesichts der Entwicklung wurde Kritik an obsessiven Fans und angeblich schlechten Vorbildern laut. Zudem versuchen chinesische Behörden auch angesichts sinkender Geburtsraten, Jugendlichen traditionellere Männlichkeitsvorstellungen mitzugeben. Zuletzt hatte eine Reihe an Skandalen einige von Chinas größten Entertainern zu Fall gebracht. Darunter Sänger Kris Wu, der wegen des Verdachts auf Vergewaltigung festgenommen wurde, sowie die Schauspielerin Zheng Shuang, die mit einem Steuerbußgeld von umgerechnet etwa 39 Millionen Euro belegt wurde.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 128388
Trades: 425
Gefällt mir erhalten: 5688
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag26/2788, 02.09.21, 15:44:15 
Antworten mit Zitat
... passend dazu die Meldung der Taliban über eine Intensivierung der Zusammenarbeit! Passen gut zusammen mit den Vorstellungen ...

µ schrieb am 02.09.2021, 15:41 Uhr
bitte hier auch juchu

.. Spaß beiseite.. schon eine krasse Entwicklung / Bevormundung der chinesischen Bevölkerung. Ob das auf Dauer gut geht, wage ich zu bezweifeln Confused

China verbietet Reality-Talentshows

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar. ---> https://t.me/paradiso_trading
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag25/2788, 03.09.21, 07:41:58 
Antworten mit Zitat
Alibaba steckt 13 Mrd Euro in Pekings Wohlstandsinitiative
AHLA (A117ME) A117ME

PEKING (Dow Jones)--Der chinesische Online-Händler Alibaba unterstützt Pekings Kampagne für die Steigerung des allgemeinen Wohlstands mit Milliardenaufwand. Der Konzern kündigte an, der Initiative 100 Milliarden Yuan bis 2025 bereitzustellen, umgerechnet 13 Milliarden Euro. Viele Firmen und Unternehmer haben sich schon bereit erklärt, teils Milliarden für gute Zwecke bereitzustellen. Der neue Slogan der Regierung des "allgemeinen Wohlstands" wurde schnell angenommen. Das Geld von Alibaba soll in technologische Innovationen, wirtschaftliche Entwicklung, die Schaffung von hochqualitativen Jobs und die Fürsorge fließen, wie der Konzern mitteilte. Es gehe etwa darum, die Digitalisierung in unterentwickelten Regionen voranzutreiben, damit kleinere Unternehmen bessere Wachstumsmöglichkeiten haben und ins Ausland expandieren können. Ein Fünftel des Geldes soll in Alibabas Heimatprovinz Zhejiang fließen.

Selbst für ein Unternehmen der Größe Alibabas ist die Summe beträchtlich. Der Konzern hat laut Factset einen Marktwert von rund 461 Milliarden Dollar. Der Umsatz wird im laufenden Geschäftsjahr, das bis März 2022 läuft, laut Analystenkonsens etwa 143 Milliarden Dollar betragen. "Allgemeiner Wohlstand" ist kein neuer Begriff Pekings, hat aber jüngst an Bedeutung gewonnen. Präsident Xi Jinping hatte ihn vergangenen Monat in einer Rede gebraucht, um damit den verstärkten Fokus der Regierung auf soziale Gleichheit deutlich zu machen. Diese Fokussierung könnte auch zum Teil erklären, warum die Regierung zuletzt verstärkt gegen mächtige Technologiekonzerne wie Alibaba und Tencent und andere Unternehmen, die nach Lesart Pekings zur sozialen Spaltung beitragen, durchgegriffen hat. Bereits einen Tag nach Xis Rede kündigte Tencent an, umgerechnet 7,7 Milliarden Dollar für die Initiative der Regierung bereitzustellen. Eine ganze Reihe weiterer Konzerne sind auf den Zug aufgesprungen. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
J.J.1
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 5009
Trades: 239
Gefällt mir erhalten: 1672
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/2788, 03.09.21, 10:56:16 
Antworten mit Zitat
Beijing Stock Exchange introduces flexible issuing mechanisms such as authorized issuing and shelf offering and sets no limits on the rise and fall of new shares. From the listing date, the rise and fall of new shares can not exceed 30%
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/2788, 04.09.21, 11:59:07 
Antworten mit Zitat
ALIBABA, BAIDU, TENCENT:Chinesische Regierung wendet sich gegen Tech-Konzerne
In China werden die großen Tech-Konzerne nervös: Immer neue Maßnahmen der Zentralregierung sorgen für Spannungen.
[...] https://www.golem.de/news/alibaba-b....konzerne-2109-159335.html
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/2788, 08.09.21, 15:03:12 
Antworten mit Zitat
Die chinesische Regierung zitiert Reuters zufolge Gaming-Firmen inklusive Tencent und Netease zu sich.
NetEase Inc.78,400 -2,24%
Tencent Holdings Ltd. 56,270 +0,25%
NNND (A1138D) A1138D

Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/2788, 08.09.21, 18:29:42 
Antworten mit Zitat
Nachdem George Soros das Engagement von
BLQA (928193) 928193
Blackrock in gestern in einem Meinungsbeitrag im Wall Street Journal als "tragischen Fehler" bezeichnete, der das Xi-Regime legitimieren würde, nahm Blackrock-Chef Larry Fink heute dazu auf CNBC Stellung, allerdings ohne auf die Vorwürfe direkt einzugehen, oder sie zu widerlegen. Die USA hätten eine "komplexe" Wirtschaftsbeziehung, die Blackrock mit seinen Investitionen unterstützen würde, so Fink. Blackrock würde im Auftrag seiner Kunden agieren die ihren Ruhestand absichern wollen.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/2788, 09.09.21, 06:48:38 
Antworten mit Zitat
Chinas Produzentenpreise mit höchstem Anstieg seit 13 Jahren
PEKING (Dow Jones)--Die chinesischen Verbraucherpreise haben im August den höchsten Anstieg seit 13 Jahren verzeichnet. Zudem sind sie stärker gestiegen als erwartet. Wie das Nationale Statistikamt mitteilte, kletterten die Produzentenpreise vergangenen Monat um 9,5 Prozent. Ökonomen hatten ein Plus von 9,0 Prozent erwartet. Im Juli hatten die Erzeugerpreise um 9,0 Prozent zugelegt. Auf Monatsbasis nahmen die Erzeugerpreise im August um 0,7 Prozent zu. Unterdessen hat sich die Verbraucherinflation in China im vergangenen Monat dank der nachlassenden Lebensmittelpreise abgeschwächt: Der Verbraucherpreisindex stieg um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, nach einem Anstieg von 1 Prozent im Juli, so das Statistikamt. Ökonomen hatten für August einen Anstieg des Verbraucherpreisindex um 1 Prozent erwartet. Die Lebensmittelpreise fielen im August um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, während die Preise für Nicht-Lebensmittel um 1,9 Prozent stiegen, so das Amt. Chinas Verbraucherpreisindex stieg im August um 0,1 Prozent gegenüber Juli. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/2788, 09.09.21, 07:43:47 
Antworten mit Zitat
China Evergrande wankt: Chinas Immobilien-Giganten droht Schulden-Gau
Chinas zweitgrößter Immobilienentwickler steckt in erheblichen Schwierigkeiten und muss alleine im nächsten Jahr 37 Milliarden Dollar Schulden zurückzahlen. Sollte Evergrande unter dem Schuldenberg zusammenbrechen, könnte das Schockwellen durch das chinesische Bankensystem jagen. [...] https://www.n-tv.de/wirtschaft/Chin....-Gau-article22791197.html
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 128388
Trades: 425
Gefällt mir erhalten: 5688
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag18/2788, 09.09.21, 14:44:30 
Antworten mit Zitat
User napfkontrolle hatte vor einiger Zeit genau dieses Thema/Szenario hier angesprochen.

https://amp2.handelsblatt.com/finan....-vor-pleite/27596162.html
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar. ---> https://t.me/paradiso_trading
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/2788, 09.09.21, 14:56:23 
Antworten mit Zitat
Paradiso schrieb am 09.09.2021, 14:44 Uhr
User napfkontrolle hatte vor einiger Zeit genau dieses Thema/Szenario hier angesprochen.

https://amp2.handelsblatt.com/finan....-vor-pleite/27596162.html

- Uuiiiii.... der Crash kommt wie so häufig über die Anleihen // mächtiges Schuldenpaket kichern whistle kaffee

Im Juni war Evergrande mit Bond-Zinszahlungen in Verzug geraten, was die Talfahrt an den Börsen beschleunigt hatte. In den vergangenen Tagen hatte die Senkung der Bonitätsnoten durch die Ratingagenturen Moody's, Fitch und China Chengxin International (CCXI) dann für einen Ausverkauf gesorgt. Investoren fürchten bei einem Zusammenbruch von Evergrande Schockwellen für das chinesische Bankensystem.

Insgesamt soll der Immobilienkonzern auf einem Schuldenberg in Höhe von umgerechnet mehr als 300 Milliarden Dollar sitzen – das entspricht in etwas der Wirtschaftsleistung von Finnland. Vor rund einer Woche hatte der zweitgrößte Immobilienentwickler des Landes selbst vor Liquiditäts- und Ausfallrisiken gewarnt, falls es ihm nicht gelingen sollte, die Bautätigkeit wieder aufzunehmen, Beteiligungen zu verkaufen und Kredite zu erneuern.

If you don't like the vaccine, try the disease
DAD
Boarder
Boarder

Beiträge: 134
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 76
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/2788, 09.09.21, 14:58:52 
Antworten mit Zitat
Alle Aktiencharts machen den deutlichen Eindruck der Insolvenz

- China Evergrande Group

- Evergrande Health Industry Group Limited

- Evergrande Property Services Group Limited

Paradiso schrieb am 09.09.2021, 14:44 Uhr
User napfkontrolle hatte vor einiger Zeit genau dieses Thema/Szenario hier angesprochen.

https://amp2.handelsblatt.com/finan....-vor-pleite/27596162.html

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/2788, 09.09.21, 15:37:13 
Antworten mit Zitat
US-Anleger heute wieder pessimistischer bezüglich . Golden Dragon ETF -2,35 % bei $46,56.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/2788, 10.09.21, 17:06:57 
Antworten mit Zitat
Kreise: US-Präsident Joe Biden erwägt neue Untersuchung chinesischer Subventionen und will Schäden der Subventionen auf die US-Wirtschaft prüfen; damit soll Druck auf im Handel ausgeübt werden.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/2788, 13.09.21, 07:02:27 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Furcht vor Regulierer drückt HSI um 2%
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Zum Start in die neue Woche treten die meisten Börsen in Ostasien und Australien mehr oder weniger auf der Stelle. Die Vorgaben der Wall Street seien negativ, und in den kommenden Tagen stehe eine Fülle wichtiger Konjunkturdaten aus China und den USA zur Veröffentlichung an, weshalb sich die Anleger nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollten, heißt es. In dem eher ruhigen Umfeld fällt die Börse in Hongkong mit einem kräftigen Minus des Leitindex HSI von 2 Prozent aus dem Rahmen. Wieder einmal werden dort Technologiewerte abverkauft. Grund sind Befürchtungen weiterer regulatorischer Eingriffe Pekings. Die chinesische Regierung plane die Zerschlagung von Alipay, schreibt die Financial Times. Das zur Alibaba-Tochter Ant Group gehörende Fintech soll demnach künftig Nutzerdaten an ein neues Joint Venture übertragen, das teilweise im Staatsbesitz sei. Alibaba
AHLA (A117ME) A117ME
verlieren 4,1 Prozent. Für Tencent
NNND (A1138D) A1138D
geht es um 3,7 Prozent abwärts und für Meituan um 6,3 Prozent. An der Börse in Schanghai liegen die Kurse dagegen im Schnitt um 0,1 Prozent im Plus. Etwas Unterstützung kommt von der Hoffnung auf bessere Beziehungen Chinas mit den USA, nachdem US-Präsident Joe Biden Ende vergangener Woche mit dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping telefoniert hat.

Gesenkte Produktionsprognose belastet Toyota
Um 0,2 Prozent abwärts geht es mit dem Nikkei-225-Index in Tokio. Allerdings war der Index in der vergangenen Woche auf den höchsten Stand seit 30 Jahren gestiegen, getrieben von der Hoffnung auf weitere Wirtschaftsstimuli unter einem neuen Premierminister. Unter den Einzelwerten verlieren Toyota Motor 2,3 Prozent, nachdem der Autohersteller wegen Chipmangels seine Produktionsprognose gesenkt hat. Der Kurs des Zulieferers Aisin fällt um 3,1 Prozent. Im Chipsektor gewinnen dagegen Renesas 3,5 Prozent und Advantest 1,2 Prozent. Knapp behauptet zeigen sich auch die Kurse in Seoul. Angst vor strengerer Regulierung lastet auch hier auf den Technologiewerten. Kakao verlieren 5 Prozent. Medien zufolge stellt die Tochter Kakaopay ein Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen ein, nachdem sie nicht genehmigte Broker-Dienste angeboten hatte.
Code:
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.415,10      +0,1%     +12,6%      08:00
Nikkei-225 (Tokio)     30.310,78      -0,2%     +10,7%      08:00
Kospi (Seoul)           3.120,05      -0,2%      +8,6%      08:00
Schanghai-Comp.         3.706,73      +0,1%      +6,7%      09:00
Hang-Seng (Hongk.)     25.686,91      -2,0%      -3,8%      10:00
Straits-Times (Sing.)   3.069,18      -1,0%      +9,0%      11:00
KLCI (Malaysia)         1.565,14      -0,7%      -3,1%      11:00

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/2788, 13.09.21, 07:14:13 
Antworten mit Zitat
Peking will Alipay zerschlagen - Zeitung
LONDON (Dow Jones)--Peking geht immer strikter gegen die eigene Technologiebranche vor. Die Regierung will einem Zeitungsbericht zufolge die Zahlungsplattform Alipay der Ant Group von Jack Ma zerschlagen. Wie die Financial Times berichtet, soll Alipay eine getrennte Plattform für das Kreditgeschäft schaffen. Zudem sollen dann die Nutzerdaten dieser Geschäfte an ein neues Gemeinschaftsunternehmen zur Überwachung der Kreditwürdigkeit übergeben werden, an der der Staat einen signifikanten Anteil halten soll.
Zuerst hatte Reuters über den Sachverhalt berichtet. Im Rahmen des Plans wäre Alipay - das mehr als 1 Milliarde Nutzer hat - nicht mehr in der Lage, die Kreditwürdigkeit seiner Kunden intern zu prüfen, sondern müsste sich auf externe Kreditwürdigkeitsprüfungen verlassen. Unter Berufung auf Quellen berichtet die FT auch, dass Alipay nicht der einzige chinesische Online-Kreditgeber sein werde, der von den Änderungen betroffen sei. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Hutch
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: München Landkreis
Beiträge: 2531
Trades: 112
Gefällt mir erhalten: 689
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/2788, 13.09.21, 07:35:03 
Antworten mit Zitat

Chinesische Hersteller von Elektroautos werden im asiatischen Handel verkauft, nachdem der chinesische Industrieminister erklärt hat, es gebe zu viele Hersteller. Er fordert eine Konsolidierung der Branche.Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
Die Börse geht immer dorthin, wo der Schmerz am größten ist.
DAD
Boarder
Boarder

Beiträge: 134
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 76
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/2788, 13.09.21, 09:58:08 
Antworten mit Zitat


Cathie Wood’s Ark cuts China positions ‘dramatically’ (09th Sep)

https://www.ft.com/content/4ddf4b5b-3267-41b2-ad04-8f4e77783a5c
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.


Zuletzt bearbeitet von DAD am 13.09.2021, 09:59, insgesamt einmal bearbeitet
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/2788, 13.09.21, 11:21:53 
Antworten mit Zitat
Chinesischer Bezahldienst Alipay droht die Zerschlagung

s Machthaber gehen immer rigoroser gegen die Tech-Industrie des Landes vor. Die weitverbreitete Zahlungs-App AliPay soll nun offenbar dazu gezwungen werden, Nutzerdaten an ein teilstaatliches Unternehmen abzugeben. ...
https://www.tagesschau.de/wirtschaf....nt-china-jack-ma-101.html
If you don't like the vaccine, try the disease
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 128388
Trades: 425
Gefällt mir erhalten: 5688
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag8/2788, 13.09.21, 11:29:35 
Antworten mit Zitat
Also da sehe ich nicht mehr durch ... was machen die Chinesen nur? Kopf kratzen

SPQR__LEG.X schrieb am 13.09.2021, 11:21 Uhr
Chinesischer Bezahldienst Alipay droht die Zerschlagung

s Machthaber gehen immer rigoroser gegen die Tech-Industrie des Landes vor. Die weitverbreitete Zahlungs-App AliPay soll nun offenbar dazu gezwungen werden, Nutzerdaten an ein teilstaatliches Unternehmen abzugeben. ...
https://www.tagesschau.de/wirtschaf....nt-china-jack-ma-101.html

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar. ---> https://t.me/paradiso_trading
DAD
Boarder
Boarder

Beiträge: 134
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 76
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/2788, 14.09.21, 08:37:36 
Antworten mit Zitat


– Chinese blue-chips fell on Monday, dragged by real estate and financials after the country's most-indebted developer warned of a risk of a cross-default.

– The Hang Seng index .HSI dropped 0.1% to 25,789.55. The Hong Kong China Enterprises Index lost 0.4% to 9,202.87.

– The real estate sub-index dropped 1.9%, after cash-strapped China Evergrande Group warned on Tuesday of a risk of cross-default as property sales continued to plunge.
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/2788, 14.09.21, 11:26:07 
Antworten mit Zitat
Löst die nächste Weltfinanzkrise aus?
Ähnlich wie bei der Finanzkrise 2008 könnte erneut eine blase für Verwerfungen auf den Finanzmärkten sorgen. Allerdings ist die chinesische Immobilienblase weitaus größer, als es die US-Blase jemals war.

Akut droht in China der Zusammenbruch des zweitgrößten Immobilienentwicklers Evergrande, der einen gigantischen Schuldenberg von 300 Milliarden US-Dollar angehäuft hat und kurz davor steht, seine Zahlungen an Gläubigerbanken sowie für Vermögensverwaltungsprodukte, mit denen auch Kleinanleger am Immobilienboom in China partizipieren konnten, einzustellen. ....
https://www.godmode-trader.de/artik....ltfinanzkrise-aus,9768309
If you don't like the vaccine, try the disease
Snoop
Member
Member

Beiträge: 1941
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 639
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/2788, 15.09.21, 07:30:39 
Antworten mit Zitat
Schwache Zahlen aus nicht überbewerten
Neue vergleichsweise schwache Konjunkturdaten aus China werden am Morgen an
den Märkten diskutiert und geben sowohl den Bullen als auch den Bären Futter.
"Was das Reich der Mitte angeht, werden die Sorgenfalten nicht weniger", sagt
Thomas Altmann von QC Partners. Vor allem im Einzelhandel hat sich das Wachstum
deutlich abgeschwächt, im August lag es im Jahresvergleich lediglich bei 2,5
Prozent nach noch 8,5 Prozent im Juli. Ökonomen hatten für August mit 6,3
Prozent gerechnet.

"Angesichts der neuen lokalen Lockdowns ist das aber wirklich keine
Überraschung", so ein anderer Marktteilnehmer. Zudem nehme damit zugleich die
Spekulation um geld- oder fiskalpolitische Stützungsmaßnahmen für die
chinesische Wirtschaft zu.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/2788, 15.09.21, 10:46:35 
Antworten mit Zitat
.... dem Land wird gerade der Teufel ausgetrieben kichern whistle kaffee

MÄRKTE ASIEN/Leichter - In Hongkong brechen Casinoaktien ein
....An der Börse in Hongkong setzte der Hang-Seng-Index seine Talfahrt fort und lag im späten Handel 1,6 Prozent im Minus. Damit war er klar das Schlusslicht in der Region. Pläne der Regierung von Macau, die dort ansässigen Spielcasinos einer strengeren Kontrolle zu unterwerfen, ließen deren Aktien einbrechen, denn gemessen am Umsatz ist Macau der größte Glücksspielmarkt weltweit. Wynn Macau stürzten um fast 28 Prozent ab, Sands China um 31 und Galaxy Entertainment um 18 Prozent.......
https://news.guidants.com/#!Artikel?id=9770982
If you don't like the vaccine, try the disease
DAD
Boarder
Boarder

Beiträge: 134
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 76
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/2788, 15.09.21, 11:58:10 
Antworten mit Zitat


China tells banks Evergrande won't be able to pay interest due Sept 20

https://www.reuters.com/business/fi....l5WfDxW4D2xBZW9AxLvp5BNB8
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40434
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10213
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/2788, 15.09.21, 14:52:53 
Antworten mit Zitat
 
EV1 (A0Q7P8) A0Q7P8

Die Uhr tickt Wie gefährlich ist China Evergrande?
Dem chinesischen -Giganten Evergrande droht angesichts seiner riesigen Schulden der Zusammenbruch. Das hätte weitreichende Folgen. "Capital" beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wer ist eigentlich Evergrande?

Evergrande ist zunächst ein Immobilienentwickler, man könnte auch Bauträger sagen. Die Evergrande Real Estate Group, die einmal Hengda Group hieß, hat ihren Ursprung in der südchinesischen Provinz Guangdong und sitzt offiziell in der Wirtschaftsmetropole Shenzen in der Nachbarschaft zu Hongkong. Die Holding, ein großer Emittent von Anleihen, ist im Steuerparadies Cayman Islands beheimatet. Einige Tochterunternehmen wie Marvel First, Solution Key Holdings oder Action Boom sind auf den British Virgin Island angesiedelt, das ebenfalls ein sogenannter Offshore-Finanzplatz ist. Die Refinitiv-Datenbank enthält 248 Firmen, die mit Evergrande Group verflochten oder Tochterunternehmen des Konzerns sind.

Evergrande gilt als zweitgrößtes Immobilienunternehmen Chinas nach Dalian Wanda und entwickelt vor allem Wohnungen für Menschen mit mittlerem und höherem Einkommen. ......
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Wie-....ocket-newtab-global-de-DE
If you don't like the vaccine, try the disease


Zuletzt bearbeitet von SPQR__LEG.X am 15.09.2021, 14:56, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 99629
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/2788, 16.09.21, 07:27:26 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DAIMLER
DAI (710000) 710000 710000
- Daimler wirtschaftet so profitabel wie nie zuvor - und sieht sich an der Börse zu niedrig bewertet. Dort wird Daimler derzeit mit dem zweitniedrigsten Kurs-Gewinn-Verhältnis im DAX gehandelt. "Ein niedriger Multiple heißt ja letztlich, in drei Jahren geht das Licht aus", sagt Daimler-Finanzvorstand Harald Wilhelm dem Handelsblatt. "Das ist aber keineswegs unsere Perspektive." Der Finanzverantwortliche stellt den Anlegern zweistellige Renditen in Aussicht. Im Zuge der Abspaltung der Lkw-Sparte im Dezember rechnet Wilhelm zudem mit einem "Re-Rating" seines Konzerns. (Handelsblatt)

VOLKSWAGEN
VOW3 (766403) 766403 766403
- Volkswagen beginnt mit der Umstellung seines Hamburger Shuttle-Experiments Moia auf autonomes Fahren: Ab dem Jahresende vermisst ein Vorserienmodell des Elektro-Bullis ID.Buzz 50 Kilometer Straßenzüge östlich der Alster. Darauf folgen drei Jahre automatisierter Testbetrieb mit Sicherheitsfahrern, und ab 2025 sollen die Bullis die Fahrgäste allein abholen. Die detaillierten Pläne dazu stellte VW am Mittwoch vor. Mit Moia entwickelt der Konzern bereits seit 2019 in Hamburg ein System für geteilte elektrische Shuttle-Fahrten.(Handelsblatt)

COMMERZBANK
CBK (CBK100) CBK100 CBK100
- Nach der gescheiterten Auslagerung der Wertpapierabwicklung an HSBC sucht der Aufsichtsrat der Commerzbank nach den Verantwortlichen. Wie am Mittwoch im Anschluss an die Sitzung des Kontrollgremiums zu erfahren war, wird die Kanzlei Gleiss Lutz beauftragt, der Frage einer möglichen Haftung nachzugehen. Wie die Commerzbank bereits im Juli mitgeteilt hatte, macht der Projektstopp Sonderabschreibungen von rund 200 Millionen Euro erforderlich. Auch wenn die Untersuchung sich nicht gezielt auf die Rolle einzelner Personen bezieht, dürfte die von Jörg Hessenmüller verantwortete IT-Abteilung im Zentrum stehen. (Börsen-Zeitung)

DEUTSCHE LUFTHANSA
LHA (823212) 823212 823212
- Nadia Thiele, die Witwe des Milliardärs Heinz Hermann Thiele, hat weitere Anteile an der Lufthansa verkauft. Thiele rutschte dadurch unter die Schwelle von 3  Prozent, zuvor waren es noch 4,52 Prozent gewesen, wie die Lufthansa am Mittwoch mitteilte. Als das Aktienpaket im Frühjahr an Nadia Thiele übergegangen war, hatte es noch gut 10 Prozent der Papiere umfasst. Heinz Hermann Thiele war Anfang 2020 in größerem Stil bei der Lufthansa eingestiegen und hielt zeitweise rund 15 Prozent an der Fluggesellschaft. Im Februar war der ehemalige Knorr-Bremse-Chef kurz vor seinem 80. Geburtstag gestorben. (Börsen-Zeitung)

COMPLEO
C0M (A2QDNX) A2QDNX
- Der Ladesäulenanbieter Compleo Charging Solutions verhandelt exklusiv über den Kauf der Innogy eMobility Solutions, in der Innogy vor der Integration in Eon die gesamten Elektromobilitätsaktivitäten gebündelt hatte. Bei einem erfolgreichen Abschluss der laufenden Ankaufsprüfung solle die Transaktion noch im laufenden Geschäftsjahr realisiert werden, teilte Compleo mit der Vorlage des Halbjahresberichts mit. Innogy eMobility entwickelt und produziert eigene Hard- und Software für das Laden von E-Autos und erzielte im ersten Halbjahr 2021 einen Umsatz von grob 20 Millionen Euro. Attraktivität gewinnt die Eon-Tochter auch dadurch, dass sie über eine Tochter in Großbritannien gebietet. (Börsen-Zeitung)

TENGELMANN - Beim Familienunternehmen Tengelmann soll nach dem Streit wieder Ruhe einkehren: Christian und Georg Haub haben eine gemeinsame Erklärung über die Zukunft des Unternehmens abgegeben, die dem Handelsblatt vorliegt. Danach planen die beiden Brüder eine enge Zusammenarbeit und wollen den Generationswechsel einleiten. (Handelsblatt)

VALNEVA
AYJ (A0MVJZ) A0MVJZ
- Der britische Gesundheitsminister Sajid Javid hat im Unterhaus erklärt, die Regierung habe ihren Auftrag für den französisch-österreichischen Impfstoffhersteller Valneva storniert, weil dessen Sars-CoV-2-Vakzin in Großbritannien vom britischen Regulierer wohl nicht zugelassen werde. Erst im Februar hatte sie ihre Order von 60 Millionen auf 100 Millionen Dosen aufgestockt. Sie sollten im schottischen Livingston hergestellt werden. Premierminister Boris Johnson besuchte das Werk. Die Produktionsfläche wurde ausgeweitet und 200 neue Mitarbeiter wurden eingestellt. (Börsen-Zeitung)

EVERGRANDE - Der zweitgrößte chinesische Immobilienentwickler kann seine Probleme ohne fremde Hilfe nicht mehr lösen. In einer Börsenmitteilung gab der hochverschuldete Konzern bekannt, die zwei Restrukturierungsberater Admiralty Harbour Capital aus Hongkong und Houlihan Lokey aus den USA zu engagieren. Letzterer half auch, die insolvente US-Investmentbank Lehman Brothers abzuwickeln. Dass China ausländischen Experten Einblick in die Bücher - und damit in Risiken für die chinesische Wirtschaft - gewährt, macht das Ausmaß der Bedrohung deutlich. Die Spezialisten sollen helfen, die gigantischen Verbindlichkeiten von Evergrande von mehr als 300 Milliarden Dollar umzuschulden. (Handelsblatt)
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club

Seite 93 von 93
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » China - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!