Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » China - Daytraderkommentare
 Zur Seite: 1, 2, 3 ... 45, 46, 47  Weiter 
Breite
Traderkommentare zu "China"

Hier werden alle Beiträge zum Thema aus dem » Daytradingbereich gespiegelt.

Diese Beiträge kannst du zitieren oder einen Neuen verfassen. Diese erscheinen dann im aktuellen » Daytrading-Wochenthread.


              Autor                     Nachricht
peketec
Admin
Admin

Beiträge: 22761
Gefällt mir erhalten: 124
PN schreiben

 

Beitrag1407/1407, 01.01.15, 01:00:00  | China - Daytraderkommentare
Antworten mit Zitat
China - Daytraderkommentare
Alle Infos zur Branche "China"
AmazonShop - unterstütze bei jedem Kauf peketec.de | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8093
Trades: 33
Gefällt mir erhalten: 985
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1406/1407, 18.06.15, 10:52:44 
Antworten mit Zitat
letzten 2 h in Shanghai noch heftiger Kurseinbruch:

Zitat:
An Chinas Börsen ziehen dunkle Wolken auf. Immer mehr Anleger seien der Ansicht, dass die Aktienbewertungen das Ergebniswachstum der entsprechenden Unternehmen weit übertroffen hätten. "Wir befinden uns in der größten Blase seit der Internet-Blase im Jahr 2000", sagte ein Marktkenner. Sollte sie platzen, drohe ein Kurseinbruch von 30 Prozent. Zudem ziehe die Masse an Börsengängen immer mehr Liquidität von den "alten Aktien" ab. Allein in dieser Woche seien 25 Unternehmen an die heimischen Börsen gegangen, davon mit Guotai Junan Securities das größte IPO seit 2010.

Der CSI-300-Index mit den 300 größten Werten vom chinesischen Festland schloss 4,05 Prozent tiefer bei 4930,55 Punkten. Er baute damit seinen bisherigen Wochenverlust auf mehr als 7,5 Prozent aus. An der Hongkonger Börse fiel der Hang-Seng-Index um 0,22 Prozent auf 26 693,88 Punkte.


http://finance.yahoo.com/echarts?s=....lowChartStacking%22:true}
Besser Atheist als scheinheilig. Franziskus
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8093
Trades: 33
Gefällt mir erhalten: 985
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag1405/1407, 19.06.15, 13:04:18 
Antworten mit Zitat
Nochmal 6% down

Chinas Kurse stürzen ab
http://www.faz.net/aktuell/finanzen....site-faellt-13656110.html
Elfman schrieb am 18.06.2015, 10:52 Uhr
letzten 2 h in Shanghai noch heftiger Kurseinbruch:

Zitat:
An Chinas Börsen ziehen dunkle Wolken auf. Immer mehr Anleger seien der Ansicht, dass die Aktienbewertungen das Ergebniswachstum der entsprechenden Unternehmen weit übertroffen hätten. "Wir befinden uns in der größten Blase seit der Internet-Blase im Jahr 2000", sagte ein Marktkenner. Sollte sie platzen, drohe ein Kurseinbruch von 30 Prozent. Zudem ziehe die Masse an Börsengängen immer mehr Liquidität von den "alten Aktien" ab. Allein in dieser Woche seien 25 Unternehmen an die heimischen Börsen gegangen, davon mit Guotai Junan Securities das größte IPO seit 2010.

Der CSI-300-Index mit den 300 größten Werten vom chinesischen Festland schloss 4,05 Prozent tiefer bei 4930,55 Punkten. Er baute damit seinen bisherigen Wochenverlust auf mehr als 7,5 Prozent aus. An der Hongkonger Börse fiel der Hang-Seng-Index um 0,22 Prozent auf 26 693,88 Punkte.


http://finance.yahoo.com/echarts?s=....lowChartStacking%22:true}

Besser Atheist als scheinheilig. Franziskus
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17404
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2574
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1404/1407, 19.06.15, 13:16:29 
Antworten mit Zitat
Die Aktienkurse von Chinas einzigem börsennotiertem Flugzeug-Leasing-Unternehmen „China Aircraft Leasing Group Holdings“ stürzten gar um 22 Prozent. Der Vorstandschef Poon Ho Man hatte während seines Urlaubs seinen Posten geräumt und ist seitdem nicht erreichbar.
Rolling Eyes
Elfman schrieb am 19.06.2015, 13:04 Uhr
Nochmal 6% down
» zur Grafik
Chinas Kurse stürzen ab
http://www.faz.net/aktuell/finanzen....site-faellt-13656110.html
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86851
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2632
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1403/1407, 23.06.15, 07:00:24 
Antworten mit Zitat
In Chinas Industrie herrscht weiter Flaute
PEKING (Dow Jones)--Die chinesische Industrie kommt weiterhin nicht recht vom Fleck. Der von der Großbank HSBC und dem Datendienstleister Markit ermittelte Einkaufsmanagerindex stieg im Juni nach der vorläufigen Erhebung zwar auf 49,6 nach 49,2 im Mai. Damit liegt der Index aber weiterhin unter der Wachstumsschwelle von 50.

Die Daten zeigten ein gemischtes Bild, sagte Markit-Volkswirtin Annabel Fiddes. Einerseits zeige die Produktion Anzeichen von Erholung, andererseits halte der Trend zum Stellenabbau an. Dies deute auf relativ gedämpfte Wachstumserwartungen der Unternehmen hin. Ihrer Einschätzung nach muss die Regierung in der zweiten Jahreshälfte weitere Anstrengungen unternehmen, um das Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen anzukurbeln. Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 23.06.2015, 06:03, insgesamt einmal bearbeitet
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16933
Trades: 458
Gefällt mir erhalten: 3504
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1402/1407, 23.06.15, 09:53:58 
Antworten mit Zitat
Chinese Crash Continues After PBOC Cracks Down On Brokerage Liquidity


Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16933
Trades: 458
Gefällt mir erhalten: 3504
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1401/1407, 23.06.15, 12:01:05 
Antworten mit Zitat

Chinas Industriefirmen sind noch nicht überm Berg


Peking (Godmode-Trader.de) - Laut dem viel beachteten HSBC-Konjunkturindikator zur Lage in der chinesischen Industrie hat sich die dortige Geschäftsstimmung zwar spürbar entspannt, jedoch wird nach wie vor keine Expansion angezeigt. Der von der britischen Großbank ermittelte Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe im Reich der Mitte ist im Juni um 0,4 auf 49,6 Punkte gestiegen. Dies teilte das Institut am Dienstag in Peking mit. Der Index konnte sich damit weiter etwas von dem April-Tief erholen und fiel zudem etwas besser aus als Volkswirte erwartet hatten.

Beim Blick auf die Details offenbart sich insgesamt ein gemischtes Bild der Lage. Die „New Orders“ sind im Berichtsmonat Juni wieder in expansives Terrain oberhalb der 50-Punkte-Marke vorgerückt. Getragen wurde diese Bewegung vor allem durch einen sprunghaften Anstieg bei der Subkomponente „New Export Orders“. Auch wenn die Bestellungen aus dem Ausland noch unterhalb der Wachstumsschwelle von 50 Punkten verharren, hellt sich damit der Ausblick für die
Exportzahlen in den kommenden Monaten durchaus auf. Beim „Output“ zeichnet sich nach HSBC-Angaben eine Stabilisierung an. Allerdings deuten ein extrem schwacher Subindex zur Beschäftigung sowie der anhaltende Rückgang bei den Preisen weiterhin auf eine ernst zu nehmende Lage im chinesischen Produktionssektor hin.

Trotz des erneuten Anstiegs bleibt der HSBC-Gesamindikator den vierten Monat in Folge unter der Expansionschwelle von 50 Punkten. Werte unter 50 Punkten deuten auf ein Schrumpfen der Industrie hin. Liegt der Index darüber, gehen Experten von einer Expansion in den kommenden Monaten aus.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16933
Trades: 458
Gefällt mir erhalten: 3504
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1400/1407, 25.06.15, 09:26:42 
Antworten mit Zitat
Die chinesische Notenbank (PBoC) hat am Donnerstag umgerechnet $5,6 Mrd in den Geldmarkt gepumpt, um den Liquiditätsbedarf der Banken zu stillen und die Zinsen zu senken. Das war der erste Eingriff der PBoC dieser Art seit zehn Wochen.

... läuft nicht wie gewollt ... gruebel
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 42108
Trades: 263
Gefällt mir erhalten: 1934
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1399/1407, 25.06.15, 09:52:29 
Antworten mit Zitat
die werden noch ganz andere Summen reinpumpen müssen.........hab jetzt aus dem Bekanntenkreis einige Berichte von Dienstreisen gehört.....die Immoblase ist real exisitierend und die Produktionskosten steigen......die Umweltprobleme sind exorbitant
viele viele Baustellen
und mal ehrlich - was sind 5,6 Mrd im Vergleich zum ganzen Ball

solche News wie sie Grohe nicht vergessen wird, werden sich häufen

duncan schrieb am 25.06.2015, 09:26 Uhr
Die chinesische Notenbank (PBoC) hat am Donnerstag umgerechnet $5,6 Mrd in den Geldmarkt gepumpt, um den Liquiditätsbedarf der Banken zu stillen und die Zinsen zu senken. Das war der erste Eingriff der PBoC dieser Art seit zehn Wochen.

... läuft nicht wie gewollt ... gruebel

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.


Zuletzt bearbeitet von greenhorn am 25.06.2015, 08:54, insgesamt 2-mal bearbeitet
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16933
Trades: 458
Gefällt mir erhalten: 3504
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1398/1407, 25.06.15, 09:57:29 
Antworten mit Zitat
Jup, war als Hinweis gedacht -> es geht langsam los ... meine Invests habe ich aus China abgezogen, nur die Frage ob längerfristig ein Short sinn macht ...
greenhorn schrieb am 25.06.2015, 09:52 Uhr
die werden noch ganz andere Summen reinpumpen müssen.........hab jetzt aus dem Bekanntenkreis einige Berichte von Dienstreisen gehört.....die Immoblase ist real exisitierend und die Produktionskosten steigen......die Umweltprobleme sind exorbitant
viele viele Baustellen
und mal ehrlich - was sind 5,6 Mrd im Vergleich zum ganzen Ball

solche News wie sie Grohe nicht vergessen wird, werden sich häufen

duncan schrieb am 25.06.2015, 09:26 Uhr
Die chinesische Notenbank (PBoC) hat am Donnerstag umgerechnet $5,6 Mrd in den Geldmarkt gepumpt, um den Liquiditätsbedarf der Banken zu stillen und die Zinsen zu senken. Das war der erste Eingriff der PBoC dieser Art seit zehn Wochen.

... läuft nicht wie gewollt ... gruebel

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 42108
Trades: 263
Gefällt mir erhalten: 1934
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag1397/1407, 25.06.15, 10:10:18 
Antworten mit Zitat
nunja - sicher wird es fette Korrekturen geben müssen, die Massen sind drüben am Aktienmarkt spekulieren wie die "Besengten"
allerdings verfügt die BOC über gewaltige Devisenreserven und die werden notfalls pumpen was das Zeug hält damit der Abriss nicht zu gewaltig wird
lieber wird weiter nicht rein nach ökonomischen Gesichtspunkten gepowert als auf die Bremse zu treten
Ich denke das den Verantwortlichen an der Landesspitze das Höschen gewaltig flattert weil sie nicht wissen wie sie den Riesentanker bremsen können (woher auch) ohne das die Bremsspur gewaltige Wellen rausschiebt gruebel
will nicht schwarz malen - aber mit der Dynamik wie China auch unsere Wirtschaft beflügelt hat, kann sie die auch ausbremsen

duncan schrieb am 25.06.2015, 09:57 Uhr
Jup, war als Hinweis gedacht -> es geht langsam los ... meine Invests habe ich aus China abgezogen, nur die Frage ob längerfristig ein Short sinn macht ...
greenhorn schrieb am 25.06.2015, 09:52 Uhr
die werden noch ganz andere Summen reinpumpen müssen.........hab jetzt aus dem Bekanntenkreis einige Berichte von Dienstreisen gehört.....die Immoblase ist real exisitierend und die Produktionskosten steigen......die Umweltprobleme sind exorbitant
viele viele Baustellen
und mal ehrlich - was sind 5,6 Mrd im Vergleich zum ganzen Ball

solche News wie sie Grohe nicht vergessen wird, werden sich häufen

duncan schrieb am 25.06.2015, 09:26 Uhr
Die chinesische Notenbank (PBoC) hat am Donnerstag umgerechnet $5,6 Mrd in den Geldmarkt gepumpt, um den Liquiditätsbedarf der Banken zu stillen und die Zinsen zu senken. Das war der erste Eingriff der PBoC dieser Art seit zehn Wochen.

... läuft nicht wie gewollt ... gruebel

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 6676
Gefällt mir erhalten: 361
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1396/1407, 25.06.15, 20:22:24 
Antworten mit Zitat
Börsengänge in China erleben einen Boom
In den ersten sechs Monaten des aktuellen Jahres wagten in China und Hongkong insgesamt 239 Firmen den Börsengang. Dabei sammelten die Firmen insgesamt 40 Milliarden Dollar ein.
China steht damit für 38 Prozent des weltweiten Emissions-Volumens von 104 Milliarden Dollar. Dort deckten sich auch Kleinanleger ein, die in Europa bei Börsengängen praktisch keine Rolle mehr spielen, erklärte EY-Experte Martin Steinbach.
..
http://deutsche-wirtschafts-nachric....china-erleben-einen-boom/
däumchen schrieb am 02.05.2015, 14:36 Uhr
Aktien-Hausse - Alle zocken mit am chinesischen Aktienmarkt.
Um sagenhafte 120 Prozent stieg der Kurs des marktbreiten Hauptindex namens Shanghai Composite an Chinas größter Festlandbörse in den vergangenen zwölf Monaten - während gleichzeitig die Wirtschaft des Landes immer langsamer wächst, die Exportunternehmen im Süden gewaltige Einbrüche verzeichnen.
[...]
http://www.faz.net/aktuell/finanzen....dArticle=true#pageIndex_2
däumchen schrieb am 19.04.2015, 18:02 Uhr
^^
Zitat:
China pumpt den Aktienmarkt durch eine massive Geldschwemme auf. Das Kreditvolumen der Banken ist seit 2009 um mehr als 200% gestiegen. Wie das abflauende Wachstum zeigt, landet das billige Geld vor allem am Aktienmarkt.

China hat die Begrenzung von Tradingkonten Anfang April von 1 auf 20 pro Privatperson angehoben. Allein in den ersten 2 Tagen des Aprils gingen 1 Mio neue Depots an den Start. Im Vormonat waren es 4,8 Mio neue Depots. Jede Hausfrau zockt!
https://www.facebook.com/markus.koc....ork/posts/837291979669888
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17404
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2574
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1395/1407, 26.06.15, 08:36:16 
Antworten mit Zitat

*CHINESISCHER AKTIENMARKT RUTSCHT WEITER AB - CSI 300 NUN -7,2%
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17404
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2574
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1394/1407, 26.06.15, 08:43:57 
Antworten mit Zitat
Börse Schanghai baut Verluste im späten Handel auf fast 8% aus
armani schrieb am 26.06.2015, 08:36 Uhr

*CHINESISCHER AKTIENMARKT RUTSCHT WEITER AB - CSI 300 NUN -7,2%
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17404
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2574
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1393/1407, 26.06.15, 09:14:13 
Antworten mit Zitat
Börse Schanghai schließt mit Verlust von 7,4%
armani schrieb am 26.06.2015, 08:43 Uhr
Börse Schanghai baut Verluste im späten Handel auf fast 8% aus
armani schrieb am 26.06.2015, 08:36 Uhr

*CHINESISCHER AKTIENMARKT RUTSCHT WEITER AB - CSI 300 NUN -7,2%
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8093
Trades: 33
Gefällt mir erhalten: 985
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1392/1407, 26.06.15, 09:20:51 
Antworten mit Zitat
hat mal jemand nen vernünftigen Chart, der auch dauerhaft ist?
armani schrieb am 26.06.2015, 09:14 Uhr
Börse Schanghai schließt mit Verlust von 7,4%
armani schrieb am 26.06.2015, 08:43 Uhr
Börse Schanghai baut Verluste im späten Handel auf fast 8% aus
armani schrieb am 26.06.2015, 08:36 Uhr

*CHINESISCHER AKTIENMARKT RUTSCHT WEITER AB - CSI 300 NUN -7,2%

Besser Atheist als scheinheilig. Franziskus
LÖCK
HeavyTrader
HeavyTrader

Wohnort: Dresden
Beiträge: 26642
Trades: 641
Gefällt mir erhalten: 4228
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1391/1407, 26.06.15, 09:21:47 
Antworten mit Zitat




ich habe immer den hier. aber so ganz sehe ich beim chinamann nicht durch...

Elfman schrieb am 26.06.2015, 09:20 Uhr
hat mal jemand nen vernünftigen Chart, der auch dauerhaft ist?
armani schrieb am 26.06.2015, 09:14 Uhr
Börse Schanghai schließt mit Verlust von 7,4%
armani schrieb am 26.06.2015, 08:43 Uhr
Börse Schanghai baut Verluste im späten Handel auf fast 8% aus
armani schrieb am 26.06.2015, 08:36 Uhr

*CHINESISCHER AKTIENMARKT RUTSCHT WEITER AB - CSI 300 NUN -7,2%

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n). Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8093
Trades: 33
Gefällt mir erhalten: 985
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1390/1407, 26.06.15, 09:24:56 
Antworten mit Zitat
Der ist leider nicht aktuell, hatte amerikanische, aber die konnte man nicht einstellen

LÖCK schrieb am 26.06.2015, 09:21 Uhr
» zur Grafik

» zur Grafik

ich habe immer den hier. aber so ganz sehe ich beim chinamann nicht durch...

Elfman schrieb am 26.06.2015, 09:20 Uhr
hat mal jemand nen vernünftigen Chart, der auch dauerhaft ist?
armani schrieb am 26.06.2015, 09:14 Uhr
Börse Schanghai schließt mit Verlust von 7,4%
armani schrieb am 26.06.2015, 08:43 Uhr
Börse Schanghai baut Verluste im späten Handel auf fast 8% aus
armani schrieb am 26.06.2015, 08:36 Uhr

*CHINESISCHER AKTIENMARKT RUTSCHT WEITER AB - CSI 300 NUN -7,2%

Besser Atheist als scheinheilig. Franziskus
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16933
Trades: 458
Gefällt mir erhalten: 3504
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1389/1407, 26.06.15, 09:29:12 
Antworten mit Zitat
Shanghai Composite
trotz Geld gepumpe von gestern schön runter ....
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
micba
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 968
Trades: 4
Gefällt mir erhalten: 63
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1388/1407, 26.06.15, 09:34:07 
Antworten mit Zitat
meldet mehr Industrie-4.0-Patente an als USA und Deutschland

http://www.heise.de/newsticker/meld....-Deutschland-2727799.html
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 42108
Trades: 263
Gefällt mir erhalten: 1934
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1387/1407, 26.06.15, 09:47:28 
Antworten mit Zitat
ist noch ordentlich Luft drinne.....wenn das die kleinen Anleger Panik bekommen gibt es ein kleines Erdbeben

duncan schrieb am 26.06.2015, 09:29 Uhr
Shanghai Composite
» zur Grafik trotz Geld gepumpe von gestern schön runter ....

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 17404
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2574
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1386/1407, 26.06.15, 10:07:56 
Antworten mit Zitat
Aktien China: Festland-Börsen brechen ein - Sorgen um Platzen einer Aktienblase

SCHANGHAI/SHENZHEN (dpa -AFX) - Chinas Aktienmärkte sind am Freitag massiv
abgerutscht. Damit wurden einmal mehr Sorgen vor dem Platzen einer Blase an den
wichtigen Börsen in Shenzhen und Shanghai geschürt. Schon in der Vorwoche waren
die Kurse deutlich gefallen. Der CSI-300 mit den 300 wichtigsten Werten vom
chinesischen Festland brach nun um 7,87 Prozent auf 4336,20 Punkte ein.

Skeptische Aussagen des Schwellenländer-Marktstrategen Jonathan Garner von
der US-Bank Morgan Stanley boten den Anlass für den starken Abverkauf. Garner
hatte geschrieben, dass sich selbst nach den deutlichen Rückschlägen der
letzten Tage wohl noch keine günstige Einsteiggelegenheit in den chinesischen
Aktienmarkt ergebe.

In Schanghai, wo viele große Konzerne gehandelt werden, sackte der
Composite Index um 7,40 Prozent ab. Für zwei Wochen summiert sich damit das
Minus auf rund 19 Prozent - das ist der größte Verlust seit Dezember 1996. An
der technologielastigen Börse in Shenzehn ging es um 7,87 Prozent nach unten.
Gerade die Aktien kleinerer Technologiefirmen waren zuvor sehr stark
angesprungen.

Schon länger warnen Analysten vor einem Rückschlag. Insbesondere der
Aktienkauf auf Pump hatte für einen steilen Kursanstieg in den vergangenen
Monaten gesorgt. Schwellenland-Experte Mark Mobius vom Vermögensverwalter
Franklin Templeton hatte bereits im April gewarnt, dass den heiß gelaufenen
Märkten eine Korrektur um etwa 20 Prozent drohe./la/das


Zuletzt bearbeitet von armani am 26.06.2015, 09:09, insgesamt einmal bearbeitet
PaulZwei
GoldMember
GoldMember

Beiträge: 22197
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 457
PN schreiben

 

7

verlinkter Beitrag1385/1407, 26.06.15, 10:17:33 
Antworten mit Zitat
das findet zur Zeit viel zu wenig Beachtung. Ich glaub das ist Griechenland ein laues Lüftchen wenn es dort zu Turbulenzen kommt.

armani schrieb am 26.06.2015, 10:07 Uhr
Aktien China: Festland-Börsen brechen ein - Sorgen um Platzen einer Aktienblase
[...]
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 42108
Trades: 263
Gefällt mir erhalten: 1934
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1384/1407, 26.06.15, 10:19:26 
Antworten mit Zitat
Embarassed das ist das Problem der Masse da drüben, wenn dann Millionen Klein+Mittelanleger plötlich noch nen Haufen Schulden haben und die nicht zurückzahlen können.......die Banken werden viel Unterstützung brauchen
war nicht neulich hier ein Artikel über einen Firmenchef der seine Firma zugemacht hat um lieber am Aktienmarkt zu spekulieren?

"....Schon länger warnen Analysten vor einem Rückschlag. Insbesondere der
Aktienkauf auf Pump hatte für einen steilen Kursanstieg in den vergangenen
Monaten gesorgt......"

greenhorn schrieb am 26.06.2015, 09:47 Uhr
ist noch ordentlich Luft drinne.....wenn das die kleinen Anleger Panik bekommen gibt es ein kleines Erdbeben

duncan schrieb am 26.06.2015, 09:29 Uhr
Shanghai Composite
» zur Grafik trotz Geld gepumpe von gestern schön runter ....

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16933
Trades: 458
Gefällt mir erhalten: 3504
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1383/1407, 26.06.15, 10:29:43 
Antworten mit Zitat
Nach Einschätzung von Goldman Sachs würde eine Zinssenkung der chinesischen Notenbank (PBoC) die Aktienmärkte nur kurzfristig stützen.
greenhorn schrieb am 26.06.2015, 10:19 Uhr
Embarassed das ist das Problem der Masse da drüben, wenn dann Millionen Klein+Mittelanleger plötlich noch nen Haufen Schulden haben und die nicht zurückzahlen können.......die Banken werden viel Unterstützung brauchen
war nicht neulich hier ein Artikel über einen Firmenchef der seine Firma zugemacht hat um lieber am Aktienmarkt zu spekulieren?

"....Schon länger warnen Analysten vor einem Rückschlag. Insbesondere der
Aktienkauf auf Pump hatte für einen steilen Kursanstieg in den vergangenen
Monaten gesorgt......"

greenhorn schrieb am 26.06.2015, 09:47 Uhr
ist noch ordentlich Luft drinne.....wenn das die kleinen Anleger Panik bekommen gibt es ein kleines Erdbeben

duncan schrieb am 26.06.2015, 09:29 Uhr
Shanghai Composite
» zur Grafik trotz Geld gepumpe von gestern schön runter ....

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 42108
Trades: 263
Gefällt mir erhalten: 1934
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag1382/1407, 26.06.15, 10:50:44 
Antworten mit Zitat
das wäre ebenso pervers - um Aktienmärkte zu stützen sollen Leitzinsen gesenkt werden! wallbash kichern
das sind Instrumente für die Realwirtschaft und nicht für Spekulationsräume

duncan schrieb am 26.06.2015, 10:29 Uhr
Nach Einschätzung von Goldman Sachs würde eine Zinssenkung der chinesischen Notenbank (PBoC) die Aktienmärkte nur kurzfristig stützen.
greenhorn schrieb am 26.06.2015, 10:19 Uhr
Embarassed das ist das Problem der Masse da drüben, wenn dann Millionen Klein+Mittelanleger plötlich noch nen Haufen Schulden haben und die nicht zurückzahlen können.......die Banken werden viel Unterstützung brauchen
war nicht neulich hier ein Artikel über einen Firmenchef der seine Firma zugemacht hat um lieber am Aktienmarkt zu spekulieren?

"....Schon länger warnen Analysten vor einem Rückschlag. Insbesondere der
Aktienkauf auf Pump hatte für einen steilen Kursanstieg in den vergangenen
Monaten gesorgt......"

greenhorn schrieb am 26.06.2015, 09:47 Uhr
ist noch ordentlich Luft drinne.....wenn das die kleinen Anleger Panik bekommen gibt es ein kleines Erdbeben

duncan schrieb am 26.06.2015, 09:29 Uhr
Shanghai Composite
» zur Grafik trotz Geld gepumpe von gestern schön runter ....

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16933
Trades: 458
Gefällt mir erhalten: 3504
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1381/1407, 26.06.15, 19:02:25 
Antworten mit Zitat
South China Morning Post: Das Platzen der Aktienblase wird von der Regierung als Risiko für Aufstände eingestuft. Millionen von Rentnern könnten ihre Ersparnisse verlieren, und den Protest auf die Strasse tragen. Surprised
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
geckert
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Zell am See
Beiträge: 4157
Trades: 100
Gefällt mir erhalten: 111
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1380/1407, 27.06.15, 09:15:10 
Antworten mit Zitat
ETF024 oder DBX1FX

Medusabombe schrieb am 27.06.2015, 07:58 Uhr
Volle Aufmerksamkeit auf China
Wellenreiter-Kolumne vom 27. Juni 2015

Tom Zhang aus Peking wollte sich einem Buick oder einen VW Passat gönnen, bevor er beschloss, seine 300.000 Yuan (ca. 48.000 Dollar) doch lieber am Aktienmarkt anzulegen. Der Anstieg von 300.000 auf 800.000 Yuan in etwas mehr als einem Jahr gab ihm Recht. „Ich glaube, ich bin gut in diesen Dingen, ich kann noch mehr Geld machen“, sagte Zhang, 26. „Warum sollte ich die Henne töten, die goldene Eier legt? Mein Auto kann ich später immer noch kaufen.“ Konsumenten wie Tom Zhang schieben den Erwerb größerer Anschaffungen auf, um die Rally zu jagen.
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1379/1407, 27.06.15, 11:30:31 
Antworten mit Zitat
Shanghai und Shenzen brechen ein
Platzt gerade die China-Blase?


In China explodieren die Aktienkurse seit Jahresbeginn. Nun hagelt es Einbrüche. Erste Marktbeobachter ziehen Vergleiche mit dem Platzen der Tech-Blase nach der Jahrtausendwende. Für China käme ein solches Szenario einer Katastrophe gleich.

http://www.teleboerse.de/analysen/P....lase-article15385756.html
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8093
Trades: 33
Gefällt mir erhalten: 985
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1378/1407, 27.06.15, 14:16:16 
Antworten mit Zitat
Ist so wie befürchtet. Hier ist noch nix gelöst, die Zinsen sind unten und nun braut sich weltwirtschaftlich was zusammen. Zuerst würde es Länder treffen, die stark mit China wirtschaftlich verbunden sind, z.B. Australien und wenn die Chinesen ihre Devisenreserven zur Krisenbekämpfung abziehen, wirds auch hier ungemütlich.
Die Aussagen aktuell
Zitat:
Wir haben kein aktuelles Haushaltsrisiko, das uns irgendwie von unserer 'Schwarzen Null' abbringt",

http://www.n-tv.de/politik/Griechen....siko-article15387476.html
erinnern schon ein bisschen an die Aussagen zu Anfang der Finanzkrise. Mal gucken ob die schwarze Null steht oder doch eher rollt kichern

wicki99 schrieb am 27.06.2015, 11:30 Uhr
Shanghai und Shenzen brechen ein
Platzt gerade die China-Blase?


In China explodieren die Aktienkurse seit Jahresbeginn. Nun hagelt es Einbrüche. Erste Marktbeobachter ziehen Vergleiche mit dem Platzen der Tech-Blase nach der Jahrtausendwende. Für China käme ein solches Szenario einer Katastrophe gleich.

http://www.teleboerse.de/analysen/P....lase-article15385756.html

Besser Atheist als scheinheilig. Franziskus

Seite 1 von 47
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite: 1, 2, 3 ... 45, 46, 47  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » China - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!