Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Indizes » DAX - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 1858, 1859, 1860 ... 1915, 1916, 1917  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86013
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2517
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1750/57490, 12.07.18, 18:32:15 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/Erholung im DAX - Anleger positionieren sich defensiv
FRANKFURT (Dow Jones)--Für den deutschen Aktienmarkt ist es nach dem Rücksetzer des Vortages am Donnerstag nach oben gegangen. Dabei war einmal mehr zu erkennen, dass sich die Investoren im Vorfeld der Berichtssaison und im Hinblick auf mögliche weitere US-Handelsschranken defensiv aufstellen. Aber es gab auch ein paar kursbewegende Nachrichten. Am Ende des Tages schloss der
DAX (846900) 846900 846900
0,6 Prozent höher bei 12.493 Punkten. Die Bundesanleihen schlossen kaum verändert, die Rendite der Saatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren lag bei rund 0,30 Prozent.

Den Gewinner im DAX stellte FMC
FME (578580) 578580 71,12-71,50 578580
mit einem Plus von 2,1 Prozent. Positiv werteten die Analysten von Berenberg, dass in den USA für 2019 höhere Erstattungsbeträge für Dialysebehandlungen angeboten würden als erwartet. Aber auch andere defensive Werte wie Fresenius
FRE (578560) 578560 53,36-53,58 578560
(plus 1,9 Prozent) und Beiersdorf
BEI (520000) 520000 91,72-92,08 520000
(plus 1,5 Prozent) schlossen im Plus. Verkauft wurden einmal mehr die Aktien der Banken, so schlossen Commerzbank
CBK (CBK100) CBK100 8,37-8,41 CBK100
1,2 Prozent leichter.

Jede Menge Nachrichten aus dem MDAX

Für Gerresheimer
GXI (A0LD6E) A0LD6E 64,00-64,25 A0LD6E
ging es um 9,2 Prozent nach oben. Die Analysten von Berenberg erwarten, dass die Akquisition von Sensile Medical langfristig eine Verbesserung bei Ertragskraft und Cashflow bringe. Der Kauf von für 175 Millionen Euro dürfte zunächst zu einem Margenrückgang, höheren Investitionen und höherer Verschuldung führen, doch das organische Wachstum des Unternehmens langfristig stärken.

Rheinmetall
RHM (703000) 703000 703000
(plus 5,2 Prozent) gelten als einer der Gewinner, sollten die NATO-Alliierten die Militärausgaben nun deutlich schneller steigern. Zalando
ZAL (ZAL111) ZAL111 31,00-31,18
schlossen 2,1 Prozent im Minus, nachdem der britische Wettbewerber Asos beim Umsatzausblick vorsichtiger geworden war.

Nach einer vermeintlichen Kaufempfehlung durch HSBC mit Kursziel 170 Euro ging es für Pfeiffer Vacuum
PFV (691660) 691660 691660
um 2,7 Prozent nach oben. Deutz
DEZ (630500) 630500 630500
stiegen nach einer Kaufempfehlung durch Berenberg um 3 Prozent. Steinhoff
SNH (A14XB9) A14XB9 0,119-0,121
setzten die Aufwärtsbewegung des Vortages fort und zogen um weitere 22 Prozent an - Anleger hofften auf eine Einigung mit den Gläubigern.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 74,2 (Vortag: 86,6) Millionen Aktien im Wert von rund 2,72 (Vortag: 3,34) Milliarden Euro. Es gab 23 Kursgewinner, sechs -verlierer und eine unveränderte Aktie. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoop
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 998
Gefällt mir erhalten: 398
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1749/57490, 13.07.18, 07:06:01 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION +0,48% AUF 12552 (XETRA-SCHLUSS: 12492,97) PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 39826
Trades: 650
Gefällt mir erhalten: 6417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1748/57490, 13.07.18, 07:35:47 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
DAX-FLASH: Dax mit positivem Start erwartet

Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Freitag ein freundlicher Wochenausklang ab. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 12 552 Punkte und damit knapp ein halbes Prozent über seinem Vortagesschluss. Er steuert so auf ein positives Wochenergebnis zu.

Rückenwind geben dem Markt zu Wochenschluss die zuvor erzielten Kursgewinne an der Wall Street und aktuelle Wirtschaftsdaten aus China. Ungeachtet der Handelsspannungen war Chinas Warenaustausch mit den USA im ersten Halbjahr stark angestiegen. In New York hatte der Leitindex Dow Jones Industrial am Vorabend seine Gewinne ausgebaut und in der Nähe des Tageshochs geschlossen. Börsianer hatten dies damit begründet, dass China im zugespitzten Handelsstreit mit den USA bisher auf eine ähnlich aggressive Wortwahl wie die US-Führung verzichte.

Die Augen dürften nun auch am Freitag über den großen Teich gerichtet werden, wo die nächste Berichtssaison vor dem Auftakt steht. Zu Wochenschluss berichten in den USA gleich drei große Finanzhäuser von ihrem zweiten Quartal, darunter JPMorgan und die Citigroup . Auch hierzulande könnten Bankentitel deshalb einen Blick wert sein./tih/fba

2018-07-13/07:26
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 39826
Trades: 650
Gefällt mir erhalten: 6417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1747/57490, 13.07.18, 08:03:24 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
long 12545..sl um 12530 gruebel
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86013
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2517
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1746/57490, 13.07.18, 08:24:40 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Kursgewinne dank guter Vorgaben erwartet
FRANKFURT (Dow Jones)--An den Börsen in Europa dürfte es zum Wochenschluss nach oben gehen. Gute Vorlagen von der Wall Street und den asiatischen Börsen dürften die Risikobereitschaft der Investoren steigen lassen. Die US-Technologiebörse Nasdaq notierte zudem auf Allzeithoch, dabei erklommen die Aktien von Facebook, Amazon, Microsoft und Google Rekordhochs. Dies liefert eine Steilvorlage für die europäischen Technologiewerte ohne die Chiphersteller. Auffallend dabei: Unternehmen wie Facebook oder Amazon leiden kaum unter dem neuen Protektionismus, der den globalen Warenverkehr künftig erschweren dürfte.

In diesem Umfeld legt der XDAX
DAX (846900) 846900 846900
um 0,5 Prozent auf 12.555 Punkte zu, auch der Euro-Stoxx-50 wird im Plus erwartet. Weiterhin belastet der Handelsstreit zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt übergeordnet die Stimmung der Investoren. Einerseits urteilt Marktanalyst Naeem Aslam von Think Markets: "Die Hoffnung besteht darin, dass China und die USA in der Lage sein werden, die Probleme über ein bilaterales Abkommen zu lösen." Auf der anderen Seite hat sich der Handelsüberschuss Chinas im Juni ungeachtet des Handelskonflikts mit den USA unerwartet stark ausgeweitet, was zum Teil an den schwächelnden Importen lag. Dies dürfte auch US-Präsident Donald Trump nicht entgehen.

Warten auf die Berichtssaison

Die Teilnehmer hegen indes die Hoffnung, dass sich die Aufmerksamkeit gegen Mittag von den Handelskonflikten weg und hin zur Berichtssaison wendet. Denn dann werden gleich drei US-Bankengiganten ihre Quartalsberichte vorlegen: JP Morgen, Citigroup und Wells Fargo. Die Erwartungen sind hoch: Experten rechnen bei allen Instituten mit steigenden Gewinnen.

Die Aktie von Fresenius
FRE (578560) 578560 53,36-53,58 578560
notiert gegen den Trend 1,6 Prozent im Minus. Als belastend wird im Handel eingestuft, dass Fresenius vor dem Court of Chancery im US-Bundesstaat Delaware eingeräumt haben soll, dass Fresenius in der Vergangenheit mit ähnlichen Testproblemen wie Akorn zu kämpfen gehabt habe. Dies sei um so wichtiger, da Fresenius von der geplanten Übernahme des US-Konzerns zurücktreten wollte. Grund waren die nach Einschätzung von Fresenius schwer wiegenden Verstöße des US-Unternehmens gegen Vorgaben der US-Gesundheitsbehörde FDA zur Datenintegrität in der Produktentwicklung. An der Wall Street schloss die Aktie von Akorn 8 Prozent im Plus.

Der stationäre Einzelhandel hat momentan einen schweren Stand, wandern doch immer mehr Umsätze in das Internet ab. Nun soll auch noch die Supermarktkette Real am Freitag und Samstag von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bundesweit bestreikt werden. Dies könnte nach Einschätzung eines Analysten zu höheren Personalkosten führen. Der Mutterkonzern Metro
B4B (BFB001) BFB001 14,33-14,42
hatte Real in eine andere Gesellschaft übertragen und einen Tarifvertrag mit der Konkurrenzgewerkschaft DHV geschlossen, die allgemein als arbeitgeberfreundlich eingestuft werde. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26547
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6701
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1745/57490, 13.07.18, 08:59:34 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- gestern Inside Day > mögliche schnelle Bewegung mit BO > möglicher Rücklauf in die in die Range

HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 39826
Trades: 650
Gefällt mir erhalten: 6417
PN schreiben

 

7

verlinkter Beitrag1744/57490, 13.07.18, 09:27:05 
Antworten mit Zitat
Hälfte raus 12575
HK12 schrieb am 13.07.2018, 08:03 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
long 12545..sl um 12530 gruebel

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
milo5686
Member
Member

Beiträge: 1852
Trades: 85
Gefällt mir erhalten: 659
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1743/57490, 13.07.18, 11:27:04 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
bald beim Gap Close 12492
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86013
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2517
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1742/57490, 13.07.18, 17:55:46 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX schließt mit leichten Aufschlägen
FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat sich mit leichten Gewinnen ins Wochenende verabschiedet. Die Aufschläge kamen indes ohne Begeisterung zustande. Zu stark drückte der schwelende Handelskonflikt weiter auf die Stimmung. Die mit Spannung erwarteten Zahlen von JP Morgan, Citigroup und Wells Fargo setzten keine größeren Akzente. In der kommenden Woche nimmt dann auch die Berichtssaison in Europa langsam Fahrt auf. Der
DAX (846900) 846900 846900
stieg um 0,4 Prozent auf 12.541 Punkte.

Fresenius
FRE (578560) 578560 53,36-53,58 578560
schlossen 3,1 Prozent im Minus und stellten damit den Hauptverlierer im DAX. Fresenius soll vor dem Court of Chancery im US-Bundesstaat Delaware eingeräumt haben, in der Vergangenheit selbst mit ähnlichen Testproblemen wie Akorn zu kämpfen gehabt zu haben. Dies sei um so wichtiger, da Fresenius von der geplanten Übernahme des US-Konzerns zurücktreten wollte, hieß es im Handel. Fresenius begründet dies mit schwer wiegenden Verstößen von Akorn gegen Vorgaben der US-Gesundheitsbehörde FDA zur Datenintegrität.

Teilweise kam es zu Gegenbewegungen auf zuletzt zum Teil heftige Abgaben: So stiegen etwa Deutsche Post
DPW (555200) 555200 28,57-28,70 555200
um 1,5 Prozent oder Lufthansa
LHA (823212) 823212 20,61-20,69 823212
um 1,3 Prozent. Die Ernennung von Guido Kerkhoff zum Interims-Chef bei Thyssenkrupp
TKA (750000) 750000 16,72-16,82 750000
löste derweil keine Begeisterung bei den Anlegern aus - die Aktie fiel um 1,3 Prozent.

Vor der am Montag beginnenden Airshow in Farnborough ging es für das Airbus-Papier
AIR (938914) 938914 938914
um 2,1 Prozent nach oben. Dort trifft sich die internationale Luftfahrt-Industrie mit der Hoffnung auf entsprechend lukrative Geschäftsabschlüsse.

Für Steinhoff
SNH (A14XB9) A14XB9 0,119-0,121
ging es mit Aufschlägen von 9,3 Prozent weiter nach oben. Im Handel hieß es, die Aktie sei für Zocker wegen ihres asymmetrischen Chance/Risiko-Verhältnisses durchaus interessant. Sollte es zu einer Einigung mit den Gläubigern kommen, sei das Aufwärtspotenzial der Papiere deutlich höher als das Abwärtspotenzial. Die Steinhoff-Aktie hat sich in den vergangenen Tagen bereits verdoppelt.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 82,5 (Vortag: 74,2) Millionen Aktien im Wert von rund 2,89 (Vortag: 2,72) Es gab 24 Kursgewinner und 6 -verlierer. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37705
Gefällt mir erhalten: 4107
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1741/57490, 15.07.18, 11:23:40 
Antworten mit Zitat
Video: Trading-Treff-Ausblick für KW29 2018

Der
DAX (846900) 846900 846900
kann sich zuletzt nicht wirklich entscheiden, ob die Bullen oder die Bären regieren sollen. Allerdings könnte eine Entscheidung ins Haus stehen. Willkommen zur Weekend Edition des Trading-Treff-Ausblick. In diesem Video gebe ich Ihnen eine charttechnische Orientierung für die 29. Handelswoche. Besprochen werden unter anderem der DAX, der Dow Jones und Euro.

https://www.trading-treff.de/tradin....f-ausblick-fuer-kw29-2018
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86013
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2517
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1740/57490, 15.07.18, 16:05:31 
Antworten mit Zitat
MARKT-AUSBLICK/Die Berichtssaison wird es nicht richten
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Börsianer sehnen sich nach guten Nachrichten. Denn der eskalierende Handelskonflikt geht an die Substanz. Da kommt die gerade beginnende Berichtssaison gerade recht. Diese dürfte zwar besser als die für das erste Quartal gelaufen sein, da der Gegenwind durch den Euro geringer geworden ist. Allerdings ist davon auszugehen, dass in dem mit hohen politischen Unsicherheiten geprägten Umfeld die Unternehmen nur sehr vorsichtige Ausblicke liefern werden. Das wird den
DAX (846900) 846900 846900
deckeln.

Eigentlich sind die Voraussetzungen für eine gute Berichtssaison nicht schlecht. Nachdem der starke Euro den Unternehmen im ersten Quartal das Leben schwer gemacht hat, sieht es für das zweite Quartal besser aus. Nicht nur haben die Analysten ihre Gewinnerwartungen für die Unternehmen nach unten revidiert. Wie die Commerzbank anmerkt, lag der Euro/Dollar-Kurs zwischen April und Juni im Schnitt nur 7 Prozent über Vorjahresniveau - der Gegenwind von der Währungsseite hat also nachgelassen.

Trump hat im Handelskonflikt die besseren Karten

Dennoch ist nicht davon auszugehen, dass die Berichtssaison den erhofften Befreiungsschlag liefern wird, der den DAX aus seiner Lethargie reißen könnte. Denn selbst wenn die Unternehmen bessere Zahlen vorlegen, so ist davon auszugehen, dass sie sehr vorsichtig in die Zukunft blicken werden. Angesichts eines Handelskonflikts, der immer mehr die Züge eines Handelskrieges annimmt, ist dies auch durchaus verständlich.

Dieser Zustand der Unsicherheit wird aller Voraussicht nach noch lange anhalten. US-Präsident Donald Trump agiert aus einer Position der Stärke heraus. Ein Handelskrieg würde die USA deutlich weniger belasten als China oder Europa, deren Wirtschaften sehr viel exportorienter ausgerichtet sind. Hinzu kommt, dass es in der US-Wirtschaft gegenwärtig rund läuft. Das dürften die in der kommenden Woche anstehenden US-Einzelhandelsumsätze sowie die Zahlen der Industrieproduktion unterstreichen. Die US-Steuerreform stützt zudem weiter.

Breite Seitwärtsbewegung im DAX dürfte anhalten

Anders sieht es in China aus. Die Commerzbank geht von enttäuschenden BIP-Zahlen für das zweite Quartal aus, die am Montag veröffentlicht werden. Die jüngsten harten Daten vermittelten ein recht gedämpftes Bild der Wirtschaftslage. Die Investitionen seien sehr niedrig ausgefallen, und das Einzelhandelsgeschäft verlaufe nur schleppend, heißt es. Die Analysten gehen davon aus, dass sich das Wachstum auf 6,6 von 6,8 Prozent verlangsamt hat. Das sind keine gute Voraussetzungen für einen langwährenden Handelskonflikt mit den USA.

Übersetzt man die Gemengelage für die Börsen heißt dies, dass sich der lethargische Handel fortsetzen wird. Strategisch ist der DAX derzeit kein Kauf trotz seiner moderaten Bewertung. Taktisch werden sich in Abhängigkeit der Nachrichtenlage immer wieder Chancen auf der Short- bzw Longseite ergeben. Übergeordnet dürfte die breite Seitwärtsspanne zwischen 11.800 und der 200-Tagelinie bei 12.778 Punkten weiter Bestand haben. Dabei überwiegen die Abwärtsrisiken bei einer Verschärfung der Lage hin zum einem Handelskrieg - dann droht dem DAX der Absturz. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoop
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 998
Gefällt mir erhalten: 398
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1739/57490, 16.07.18, 07:11:32 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION +0,16% AUF 12561 (XETRA-SCHLUSS: 12540,73) PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 55241
Trades: 2084
Gefällt mir erhalten: 5800
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1738/57490, 16.07.18, 07:28:21 
Antworten mit Zitat
DAX-FLASH: Dax zu Wochenbeginn zögerlich erwartet
FRANKFURT (dpa -AFX) - Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Montag ein
verhaltener Handelsauftakt ab. Der Broker IG taxierte den Dax <DE0008469008>
rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 12 561 Punkte und damit 0,16 Prozent über
seinem Vortagesschluss.

Die Anleger gingen vorsichtig in die neue Handelswoche, die voll gepackt ist
mit Unternehmenszahlen, sagte ein Marktbeobachter. Die Welle der
Quartalsberichte kommt ins Rollen - wie immer ausgehend von den USA. "Deutlich
vorsichtigere Töne als sonst" erwartet Analyst Uwe Streich von der Landesbank
Baden-Württemberg von den US-Unternehmen. Grund hierfür sei der eskalierende
Handelszwist - auch wenn die Sorgen davor zuletzt am Markt etwas nachließen.

Aktuelle Wirtschaftsdaten aus China scheinen dem Markt am Morgen keine
Orientierungshilfe sein. Die Wirtschaft war dort im zweiten Quartal mit 6,7
Prozent ein bisschen langsamer gewachsen. Angesichts der drohenden Eskalation im
Handelskonflikt mit den USA zeigt sich Chinas Wirtschaft damit aber
widerstandsfähig, wie Experten meinen. Nicht aus den Augen lassen sollten
Anleger derweil auch den Gipfel des russischen Staatschefs Wladimir Putin mit
dem US-Präsident Donald Trump, die am Montag in Helsinki zusammen
kommen./tih/fba


Snoop schrieb am 16.07.2018, 07:11 Uhr
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION +0,16% AUF 12561 (XETRA-SCHLUSS: 12540,73) PUNKTE - IG

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26547
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6701
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1737/57490, 16.07.18, 08:46:33 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- Freitags Tageskerze > Doji - erhält evtl. seine Bestätigung

- hatten am Freitag einen NR4 Day > Möglichkeit auf erhöhte Vola

- muss beobachtet werden > Reaktions Levels ins Auge fassen > Sup. und Resi.




µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86013
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2517
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1736/57490, 16.07.18, 08:51:06 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Verhaltener Start in die neue Woche erwartet
FRANKFURT (Dow Jones)--Am Montagmorgen zeichnet sich an den europäischen Börsen ein verhaltener Start in die neue Handelswoche ab. Die Börsen in Japan sind geschlossen und liefern somit keine Vorlagen. Wichtige Unternehmensdaten stehen erst am Abend mit den Geschäftszahlen von Netflix an. Der US-Internetfernsehsender zählt als "FANG-Aktie" zu den Kernmitgliedern der Technologieaktien. Schwache Daten vor allem beim Kundenwachstum könnten daher auch die anderen Branchenmitglieder nach unten ziehen und die US-Börsen auf ganzer Breite belasten. Zudem steht politisch das Treffen der Präsidenten von Russland und den USA im Blick.

Für den
DAX (846900) 846900 846900
zeichnet sich ein Start bei 12.530 Punkten, dies entspräche einem Minus von 0,1 Prozent. Der Euro-Stoxx-50 dürfte ebenfalls 0,1 Prozent niedriger bei 3.451 ins Rennen gehen. Am Morgen zieht der Euro gegen den Dollar leicht an auf fast 1,17. Auch am Devisenmarkt schaut man auf das Trump/Putin-Treffen in Helsinki. "Wichtig für den Devisenmarkt wird sein, ob es für ihn Anlass gibt, sich wieder risikoscheuer zu zeigen - sei es aus Gründen der Sicherheits- oder Handelspolitik", so die Commerzbank. Sollten sich die beiden Alphatiere nicht vertragen, könnte das die sicheren Häfen Dollar, Yen und Franken stützen.

Keine Impulse dürften die Wachstumszahlen aus China auslösen. Hier ging es im zweiten Quartal um 6,7 Prozent nach oben gegenüber dem Vorjahr, was einen leichten Rückgang des Zuwachses darstellt. Im Vorquartal waren noch 6,8 Prozent Wachstum erreicht worden. Auch der Ausstoß der Industrie ging zurück und legte im Juni nur noch 6 Prozent zu, nachdem im Mai noch 6,8 Prozent erzielt worden waren. Allerdings hatte der Markt all dies bereits genauso erwartet. Gut dürften aber die Einzelhandelsumsätze ankommen: Die Binnenkauflaune der Chinesen beschleunigte sich deutlich, die Erlöse kletterten auf 9,0 Prozent im Juni nach 8,5 Prozent im Mai.

Morgan Stanley legt Gebot für VTG vor - Dialog wird optimistischer
VT9 (VTG999) VTG999 52,90-53,00

Der Schienenlogistiker VTG steht vor der Übernahme durch seinen Großaktionär. Morgan Stanley Infrastructure will den Anteil an dem im SDAX notierten Konzern weiter erhöhen und hat sich bereits 49 Prozent gesichert. Im Rahmen eines freiwilligen Übernahmeangebots bietet der Investor 53 Euro je VTG-Aktie in bar. Das ist ein Aufschlag von rund 10 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag, der im Handel als eher "mau" eingestuft wird. Morgan Stanley Infrastructure hielt bislang 29 Prozent der VTG-Aktien und hat sich nun mit Kühne auf die von weiteren rund 20 Prozent geeinigt. Eine Mindestannahmeschwelle für das Gebot gibt es nicht. Im Frankfurter Spezialistenhandel zieht der Kurs um 11,3 Prozent an.

Aufschläge zeichnen sich in der Aktie von Dialog Semiconductor
DLG (927200) 927200 22,51-22,65 927200
ab, im Spezialistenhandel geht es um 3,2 Prozent gen Norden. Der Chiphersteller geht nunmehr davon aus, im zweiten Quartal eine Bruttomarge von 48,0 Prozent zu erreichen. Im Mai hatte das Unternehmen eine Bruttomarge nur leicht über der des ersten Quartals von 46,3 Prozent prognostiziert. Nach unten könnte es dagegen für Drägerwerk gehen. Der Medizintechnikkonzern hat im zweiten Quartal trotz höherer Einnahmen operativ deutlich weniger verdient. Neben negativen Währungseffekten belasteten höhere Qualitätskosten und ein negativer Produktmix die Bruttomarge. Etwas beruhigen könnte die bestätigte Prognose. Im Spezialistenhandel verliert der Titel 1,9 Prozent.

Fusionsfantasien könnten Thyssenkrupp
TKA (750000) 750000 16,72-16,82 750000
am Montag stützen. Laut einem Artikel des Handelsblatts soll die Krupp-Stiftung mit Kone über eine Fusion der Aufzugssparten gesprochen haben. Seit dem Aus von Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger haben die Spekulationen über eine Restrukturierung des Konzern zugenommen. Die Hedgefonds Cevian und Elliott, die zusammen rund 20 Prozent der Anteile halten, haben in der Vergangenheit einen Verkauf des Aufzugsgeschäfts von Thyssenkrupp gefordert. Die Krupp-Stiftung hat sich in der vergangenen Woche indes gegen eine Zerschlagung von Thyssenkrupp ausgesprochen. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26547
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6701
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1735/57490, 16.07.18, 13:37:17 
Antworten mit Zitat
SPQR__LEG.X schrieb am 16.07.2018, 08:46 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- Freitags Tageskerze > Doji - erhält evtl. seine Bestätigung

- hatten am Freitag einen NR4 Day > Möglichkeit auf erhöhte Vola

- muss beobachtet werden > Reaktions Levels ins Auge fassen > Sup. und Resi.

» zur Grafik


» zur Grafik


DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- Widerstandszone um 12.600 abgewiesen



Future

- kleinen Abflug gemacht

Medusabombe
PlatinMember
PlatinMember

Beiträge: 31978
Trades: 60
Gefällt mir erhalten: 843
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1734/57490, 16.07.18, 16:42:06 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Freitag und heute mit mehreren Tops im Bereich 580-600 old
It's not thinking that makes the big money in markets, but sitting.
Mein Wikifolio
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86013
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2517
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1733/57490, 16.07.18, 17:59:43 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX im Plus - Deutsche Bank überrascht beim Gewinn
FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es zum Start in die Woche gemächlich ein paar Punkte nach oben. Die Nachricht des Tages kam aus dem Hause der Deutschen Bank, die mit guten Zahlen zum zweiten Quartal einige Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischte. Im SDAX gab es zudem eine Übernahme, die den Kurs der VTG-Aktie nach oben katapultierte. Ansonsten verlief der Handel eher in sommerlich ruhigen Bahnen. Der
DAX (846900) 846900 846900
schloss 0,2 Prozent höher bei 12.561 Punkten.

Aktie der Deutschen Bank nach guten Zahlen wieder zweistellig
DBK (514000) 514000 8,72-8,75 514000

Die Zahlen der Deutschen Bank (plus 7,3 Prozent) überraschten diesmal positiv. Auch wenn es an der Börse hieß, dass der neue CEO Christian Sewing nun die Früchte der von seinem Vorgänger John Cryan eingeleiteten Maßnahmen ernte, verschafft es Sewing nach einer Serie enttäuschender Quartalszahlen ein wenig Luft für die Umsetzung seiner eigenen Strategie. Die Ertragsseite überraschte positiv, aber auch das Kernkapital zeigte sich gestärkt.

Morgan Stanley greift nach Schienenlogistiker VTG
VT9 (VTG999) VTG999 52,90-53,00

Der Schienenlogistiker VTG steht vor der Übernahme durch seinen Großaktionär. Morgan Stanley Infrastructure will den Anteil an dem Konzern weiter erhöhen und hat sich bereits 49 Prozent gesichert. Im Rahmen des Gebots bietet der Investor 53 Euro je VTG-Aktie, das ist ein Aufschlag von rund 10 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag. VTG gewannen 12,1 Prozent auf 54 Euro und schlossen damit über dem Gebot. Hier setzten einige Marktteilnehmer darauf, einen höheren Preis zu erzielen.

Dialog Semiconductor
DLG (927200) 927200 22,51-22,65 927200
stiegen um 4,9 Prozent. Der Chiphersteller geht nunmehr davon aus, im zweiten Quartal eine Bruttomarge von 48,0 Prozent zu erreichen. Drägerwerk
DRW3 (555063) 555063 50,75-51,05 555063
schlossen 0,6 Prozent im Plus, der Medizintechnikkonzern hat im zweiten Quartal trotz höherer Einnahmen operativ weniger verdient. SAF Holland
SFQ (A0MU70) A0MU70
notierten nach angepasster Jahresprognose 1,3 Prozent im Plus.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 99,8 (Vortag: 82,5) Millionen Aktien im Wert von rund 2,61 (Vortag: 2,89) Milliarden Euro. Es gab 13 Kursgewinner, 16 -verlierer und eine unveränderte Aktie. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoop
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 998
Gefällt mir erhalten: 398
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1732/57490, 17.07.18, 07:15:06 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION +0,09% AUF 12572 (XETRA-SCHLUSS: 12561,02) PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 39826
Trades: 650
Gefällt mir erhalten: 6417
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1731/57490, 17.07.18, 07:32:58 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
DAX-FLASH: Dax tritt weiter auf der Stelle

Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Dienstag erneut ein träger Handel ab. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 12 572 Punkte, 0,09 Prozent über seinem Vortagesschluss.

Marktbeobachter verwiesen am Morgen darauf, dass den Anlegern derzeit die richtige Idee fehlt, in welche Richtung es für die Märkte in nächster Zeit gehen wird. Schlechte Nachrichten wie etwa die Warnung des Internationalen Währungsfonds (IWF), dass sich die Lage der Weltwirtschaft wegen politischer Unsicherheiten leicht eintrübe, sorgten derzeit für Zurückhaltung unter den Anlegern.

Schlechte Stimmung kommt auch aus der laufenden Berichtssaison. Maue Quartalszahlen sorgten bei der Videoplattform Netflix im nachbörslichen US-Handel für einen Kurssturz. "Sollten mehrere Überraschungen dieser Art kommen, könnten die Börsianer schnell nervös werden", kommentiert dies Thomas Altmann von QC Partners./tih/fba

2018-07-17/07:29
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
DCWorld
Member
Member

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 1491
Gefällt mir erhalten: 777
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1730/57490, 17.07.18, 09:23:50 
Antworten mit Zitat
Guten Morgen. So könnte es mit dem
DAX (846900) 846900 846900
weitergehen.

DAX: Bahnt sich ein Kursrutsch an?
https://www.start-trading.de/2018/0....t-sich-ein-kursrutsch-an/
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26547
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6701
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1729/57490, 17.07.18, 09:59:46 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Future

- up and down kaffee Cool

Medusabombe
PlatinMember
PlatinMember

Beiträge: 31978
Trades: 60
Gefällt mir erhalten: 843
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1728/57490, 17.07.18, 10:14:49 
Antworten mit Zitat
Medusabombe schrieb am 16.07.2018, 16:42 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Freitag und heute mit mehreren Tops im Bereich 580-600 old

schon wieder abgeprallt
It's not thinking that makes the big money in markets, but sitting.
Mein Wikifolio
DCWorld
Member
Member

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 1491
Gefällt mir erhalten: 777
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag1727/57490, 17.07.18, 10:50:32 
Antworten mit Zitat
Der flotte Ausbruchsversuch des
DAX (846900) 846900 846900
auf der Oberseite wurde mit vehementen Verkäufen gekontert. Damit ist der schnelle Anstieg fast schon wieder egalisiert. Vermutlich werden nun vermehrt Anleger die Segel streichen, da ihnen der Widerstandsbereich bei 12.600 Punkten als zu schwer erscheinen könnte.

Im kurzfristigen Chartbild stellt jetzt der Bereich bei 12.560 Punkten bereits eine Hürde da. Warten wir es mal ab.

Tankist
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hannover
Beiträge: 2829
Trades: 257
Gefällt mir erhalten: 1465
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1726/57490, 17.07.18, 10:57:52 
Antworten mit Zitat
Hallo, hat jemand einen
DAX (846900) 846900 846900
Put zur hand, sitze hier mit meinem Handy, suche gestaltet sich schwierig
Langfrist Depot: DTE 13,27; E.on 8,94; GE 11,91 €
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 44339
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 874
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag1725/57490, 17.07.18, 11:15:43 
Antworten mit Zitat
https://www.onvista.de/derivate/kno....IKAT-AUF-DAX-DE000CV7Q1D3

Achtung: ist ein KO - Schein

Tankist schrieb am 17.07.2018, 10:57 Uhr
Hallo, hat jemand einen
DAX (846900) 846900 846900
Put zur hand, sitze hier mit meinem Handy, suche gestaltet sich schwierig

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Tankist
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hannover
Beiträge: 2829
Trades: 257
Gefällt mir erhalten: 1465
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1724/57490, 17.07.18, 12:19:21 
Antworten mit Zitat
Bevor ich es vergesse, Kauf zu 5,98 euro

Tankist schrieb am 17.07.2018, 11:20 Uhr
Der ist genau richtig, supi danke Friends
Azul Real schrieb am 17.07.2018, 11:15 Uhr
https://www.onvista.de/derivate/kno....IKAT-AUF-DAX-DE000CV7Q1D3

Achtung: ist ein KO - Schein

Tankist schrieb am 17.07.2018, 10:57 Uhr
Hallo, hat jemand einen
DAX (846900) 846900 846900
Put zur hand, sitze hier mit meinem Handy, suche gestaltet sich schwierig

Langfrist Depot: DTE 13,27; E.on 8,94; GE 11,91 €
Onkel Dagobert
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 4662
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 124
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1723/57490, 17.07.18, 12:43:21 
Antworten mit Zitat
okay, hier ein link, ansonsten bei allen anderen großen banken auf deren Homepage:

https://www.boerse.de/optionsscheine/puts/DAX/DE0008469008

Tankist schrieb am 17.07.2018, 10:57 Uhr
Hallo, hat jemand einen
DAX (846900) 846900 846900
Put zur hand, sitze hier mit meinem Handy, suche gestaltet sich schwierig
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37705
Gefällt mir erhalten: 4107
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag1722/57490, 17.07.18, 15:08:42 
Antworten mit Zitat
es wird zeit, dass im
DAX (846900) 846900 846900
-handel wieder bewegung aufkommt. der deckel um 12600 punkte wird immer gewichtiger, je länger sich die longs dort nicht durchsetzen können. unten bremst noch die 12400er-zone. dazwischen seitwärtsgedödel in der bbq-soße. also, heya safari. stoßen wir auf und brechen ins horn (oder war's andersrum ?? Kopf kratzen ).


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Tankist
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hannover
Beiträge: 2829
Trades: 257
Gefällt mir erhalten: 1465
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1721/57490, 17.07.18, 15:42:55 
Antworten mit Zitat
Per Stopp Löss zu 6,10 euro verloren, bleibt auf watchlist

Tankist schrieb am 17.07.2018, 12:19 Uhr
Bevor ich es vergesse, Kauf zu 5,98 euro

Tankist schrieb am 17.07.2018, 11:20 Uhr
Der ist genau richtig, supi danke Friends
Azul Real schrieb am 17.07.2018, 11:15 Uhr
https://www.onvista.de/derivate/kno....IKAT-AUF-DAX-DE000CV7Q1D3

Achtung: ist ein KO - Schein

Tankist schrieb am 17.07.2018, 10:57 Uhr
Hallo, hat jemand einen
DAX (846900) 846900 846900
Put zur hand, sitze hier mit meinem Handy, suche gestaltet sich schwierig

Langfrist Depot: DTE 13,27; E.on 8,94; GE 11,91 €

Seite 1859 von 1917
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 1858, 1859, 1860 ... 1915, 1916, 1917  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Indizes » DAX - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!