Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Indizes » DAX - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 2076, 2077, 2078  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30853
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 7802
PN schreiben

 

7

verlinkter Beitrag41/62321, 07.11.19, 12:22:36 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Future

- da hamma wieder ein Three Pushes Up

- soll nicht ein Top-Umkehrsignal darstellen , aber schwächt in der Regel die Aufwärtsbewegung ein wenig ab

- sollte es weiter kesseln und straight nach unten ziehen, umso besser

- zusätzlich enthalten - steigender Keil / bärische Wolfe Wave

- Divergenz im RSI > die Hochs machen die Hochs im Kurs nicht mehr mit

- ich haue beim 3. Kreis in der Form. immer drauf > mit Stopper abgesichert

- je nachdem wie es läuft, Stopper nachziehen oder Posi. rausziehen kaffee Cool


SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30853
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 7802
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag40/62321, 07.11.19, 12:39:00 
Antworten mit Zitat
Aktien Frankfurt:
DAX (846900) 846900 846900
steuert auf Rekord zu - US-chinesische Einigung beflügelt


Ein lang ersehnter Etappenerfolg im Handelskonflikt zwischen den USA und China hat dem Dax am Donnerstag neues Leben eingehaucht. Der deutsche Leitindex schüttelte die Lethargie der letzten Tage nach der vorangegangenen Rally ab und gewann bis zum Mittag 0,74 Prozent auf 13 277,45 Punkte.

Nun sei es nicht mehr weit zu neuen Bestmarken, schrieben die charttechnisch orientierten Experten von Index-Radar. Etwas Zeit sollten die Anleger bis dahin aber noch einkalkulieren. Bis zum Rekord von 13 596 Punkten aus dem Januar 2018 fehlen dem Dax weniger als zweieinhalb Prozent.

Auch andere Börsenindizes legten daraufhin zu: Der MDax der mittelgroßen Werte gewann am Donnerstag 0,34 Prozent auf 27 055,04 Punkte, womit er erstmals seit August 2018 wieder über 27 000 Punkten notierte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,34 Prozent auf 3701,43 Zähler.

Die USA und einigten sich nach Angaben der chinesischen Regierung auf eine schrittweise Reduzierung der gegenseitig erhobenen Strafzölle. Dies werde Bestandteil eines ersten Teilabkommens sein, sagte Regierungssprecher Gao Feng. Das Abkommen solle innerhalb der nächsten Wochen unterzeichnet werden. Das Ausmaß der Zollreduzierung hänge vom konkreten Inhalt des Abkommens ab. Allerdings hat die US-Regierung die Erklärung Chinas noch nicht bestätigt.

Derweil erreichte die hiesige Berichtssaison mit Geschäftszahlen von gleich fünf Dax-Konzernen sowie unzähligen Berichten aus der zweiten und dritten Reihe ihren wöchentlichen Höhepunkt. ...
https://www.finanznachrichten.de/na....nigung-befluegelt-016.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 30853
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 7802
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag39/62321, 07.11.19, 12:56:34 
Antworten mit Zitat
armani schrieb am 07.11.2019, 12:39 Uhr
"Jetzt ist die Zeit zu investieren", lol. Dieses Drecksblatt, das alle 14 Tage zwischen Super-Hausse und Weltuntergang hin und her springt (mit Schwerpunkt auf Weltuntergang).
down

» zur Grafik


- Dax 14.000 > Ende November

- Ende Dez. die
DAX (846900) 846900 846900
Wunschmarke vom Immo-Experten 10.800 kichern Friends beer

- dann haben alle Finanz-Zombies etwas davon Very Happy kichern :dog:
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag38/62321, 07.11.19, 14:27:07 
Antworten mit Zitat
: das ist der
DAX (846900) 846900 846900
-effekt. er/sie/es will nicht fallen. auch nicht, wenn in ein sack reis oder der potus umfällt. Evil or Very Mad
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Cardioaffin
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Wohnort: Am Niederrhein
Beiträge: 529
Trades: 43
Gefällt mir erhalten: 142
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag37/62321, 07.11.19, 16:20:44 
Antworten mit Zitat
Cardioaffin schrieb am 07.11.2019, 09:56 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
long 13273


raus zu 13284
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser dieses Beitrages kann Short- und/oder Long-Positionen im/in den behandelten Aktie(n) halten.
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag36/62321, 07.11.19, 17:40:39 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
-future im wochen-chart: "meine sicht der dinge"


der future hat das ath dicht vor der nase, es fehlen etwa 300 punkte nordwärts oder anders ausgedrückt, poplig-gute 2%. als long-ziel gut geeignet, um ein mögliches doppel-top-woche anzustreben oder auch nur, die 161.8er-fibo-extension des abschwungs vom alten verlaufhoch 12650 punkte zum verlauftief bei 11250 punkte zu knipsen.

=> schau ma ma, dann seh' ma scho' ! allen einen schönen abend und bis morgähn. beer


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag35/62321, 07.11.19, 18:02:37 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
: wos'n los? wurde mal wieder getrumpelt??? Evil or Very Mad
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
GoldenSnuff
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 2422
Trades: 43
Gefällt mir erhalten: 1705
PN schreiben

 

5

verlinkter Beitrag34/62321, 07.11.19, 18:03:54 
Antworten mit Zitat
*U.S. SAYS 1ST CHINA TRADE DEAL WOULD INCLUDE TARIFF ROLLBACK
wicki99 schrieb am 07.11.2019, 18:02 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
: wos'n los? wurde mal wieder getrumpelt??? Evil or Very Mad

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Wertpapier(n) halten.
napfkontrolle
Boarder
Boarder

Wohnort: Berlin
Beiträge: 132
Trades: 6
Gefällt mir erhalten: 88
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag33/62321, 07.11.19, 18:04:06 
Antworten mit Zitat
*U.S. SAYS 1ST CHINA TRADE DEAL WOULD INCLUDE TARIFF ROLLBACK

wicki99 schrieb am 07.11.2019, 18:02 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
: wos'n los? wurde mal wieder getrumpelt??? Evil or Very Mad

Disclaimer: Gemäß § 34 WpHG darf / kann der Autor "napfkontrolle" zu jeder Zeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelten bzw erwähnten Wertpapieren halten.
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag32/62321, 07.11.19, 18:08:08 
Antworten mit Zitat
sehr nachhaltig ist dieser upthrust im
DAX (846900) 846900 846900
-future nicht wirklich. er bestätigte zwar das th (13298.00 punkte), aber da lagen wohl eher short-entry-trader ....
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
DCWorld
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 2110
Gefällt mir erhalten: 1025
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag31/62321, 07.11.19, 18:12:36 
Antworten mit Zitat
Für solch eine billige Meldung gibts einen 30 Punkte Sprung im DAX. Hab eine saubere Shortposition verloren, nur wegen sowas. Zum sick
Danke fürs Reinstellen.

GoldenSnuff schrieb am 07.11.2019, 18:03 Uhr
*U.S. SAYS 1ST CHINA TRADE DEAL WOULD INCLUDE TARIFF ROLLBACK
wicki99 schrieb am 07.11.2019, 18:02 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
: wos'n los? wurde mal wieder getrumpelt??? Evil or Very Mad
Snoop
Member
Member

Beiträge: 1233
Gefällt mir erhalten: 433
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag30/62321, 08.11.19, 07:00:15 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION -0,40% AUF 13236 (XETRA-SCHLUSS: 13289,46) PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 57286
Trades: 2178
Gefällt mir erhalten: 6828
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag29/62321, 08.11.19, 07:34:42 
Antworten mit Zitat
DAX-FLASH: Leitindex nach starkem Lauf etwas leichter erwartet
FRANKFURT (dpa -AFX) - Nach dem zuletzt starken Lauf auf ein Hoch seit Anfang
2018 dürfte es der
DAX (846900) 846900 846900
am Freitag langsamer angehen lassen. Der
Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt mit
0,37 Prozent im Minus bei 13 241 Punkten. Zuletzt war er weiter beflügelt worden
von einer sich abzeichnenden Einigung der USA und China auf eine schrittweise
Reduzierung der Strafzölle.

Seit dem Zwischentief von Anfang Oktober hat der Dax dank der Hoffnungen auf
einen Etappenerfolg im Handelsstreit mittlerweile schon einen fast 12 Prozent
gewonnen, in dieser Woche sind bislang nochmals 2,5 Prozent dazu gekommen.
Experten zufolge machen einige Anleger nun zu Wochenschluss erst einmal Kasse.
Auch die Wall Street konnte am Vorabend nach Handelsschluss in Frankfurt nichts
mehr drauf satteln.

Die Agenda in der Berichtssaison wird am Freitag mit Zahlen von der Allianz
und Rhön-Klinikum <DE0007042301> merklich ruhiger. Ein Thema sind noch
chinesische Wirtschaftszahlen: Vor dem Hintergrund des Handelskriegs mit den USA
hat sich Chinas Außenhandel im Oktober erneut abgeschwächt, allerdings weniger
stark als von Experten erwartet./tih/jha/
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag28/62321, 08.11.19, 08:29:04 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
-future intraday:


der index befindet sich in einer schiebe-phase. oben gedeckelt um 13250 und 13300 punkte. unterstützungen finden sich bei 13220, 13200 (verstärkt durch den ema100-m30), 13160 und rund 13100 punkte. wie bereits erwähnt, ist auf der oberseite das ath um 13500 punkte quasi ebenfalss in griffweite. die aktuelle marktsituation bietet dem kurzfristig tradenden auf beiden seiten gute handelschancen. die reichlich vorhandenen tretminen aber, namentlich das -thema oder potus himself, sollten den handelnden den nötigen respekt vor den märkten abringen.

=> in diesem sinne einen schönen tag und gute tradingergebnisse! up, daumen beer


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 91084
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 3054
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag27/62321, 08.11.19, 08:34:10 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Konsolidierung - Allianz nach Quartalsbericht im Fokus
FRANKFURT (Dow Jones)--Zum Ausklang einer sehr gut gelaufenen Börsenwoche zeichnet sich am Freitag in Europa eine Konsolidierung ab. Im Vergleich zu seinem Schlussstand am vergangenen Freitag gewann der DAX bis zum Xetra-Schluss am Vorabend immerhin gut 2,5 Prozent oder rund 330 Punkte. Auslöser waren zunehmend positive Signale vom US-chinesischen Handelsstreit, aber auch Zeichen für eine konjunkturelle Stabilisierung. Auch weil mit Blick auf den Handelsstreit aktuell wieder Zweifel laut werden an den angeblich erzielten Fortschritten und im Handel von einer wohl zu optimistischen Überinterpretation die Rede ist, startet der XDAX
DAX (846900) 846900 846900
mit 13.242 Punkten, das sind 0,3 Prozent weniger als am Vortag. Der Euro-Stoxx-50 wird mit 3.693 Zählern rund 13 niedriger erwartet zum Start.

Tendenziell positiv werten Börsianer, dass der ehemalige Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, nun wohl doch gegen Präsident Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl antreten will. Dies könnte den Handelskonflikt kurzfristig als Hauptthema in den Hintergrund treten lassen, weil Bloomberg ein ernstzunehmender Gegner sei, der zudem als wirtschaftsfreundlich gelte. Stützend für die Stimmung könnten daneben die neuesten Ex- und Importdaten aus China sein. Beide waren zwar rückläufig, allerdings längst nicht so stark, wie Ökonomen geschätzt hatten.

Allianz-Zahlen klingen gut
ALV (840400) 840400 220,05-220,20 840400

Auf Seiten der Unternehmen verläuft die Berichtssaison am Freitag zunächst in etwas ruhigerer Bahn. Europas größer Versicherer Allianz hat im dritten Quartal überraschend mehr verdient und sich optimistischer geäußert. Im Gesamtjahr sieht die Allianz das operative Ergebnis nun zwischen 11,5 und 12 Milliarden Euro statt bei 11 bis 12 Milliarden Euro. Der operative Gewinn im dritten Quartal habe die Schätzungen um 1,4 Prozent übertroffen, kommentiert ein Händler die Quartalszahlen. Im Spezialistenhandel gibt der Kurs zunächst dennoch leicht nach. Deutsche Pfandbriefbank
PBB (801900) 801900 13,21-13,24
liegen im MDAX nach einer erhöhten Prognose rund 1,5 Prozent höher. Als besonders interessant heben Börsianer hervor, dass nicht nur die operative Einnahmeseite gut laufe, sondern die höhere Prognose auch das Risiko einer noch zu erhöhenden Risikovorsorge beinhalte. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag26/62321, 08.11.19, 09:25:27 
Antworten mit Zitat
so, das reicht nun für den
DAX (846900) 846900 846900
-future. runter mit dem rotz. resist-zone um 13250 punkte ausgiebig befuddelt. erwarte einen geschmeidigen "century-downer" ! danke für die zuarbeit! Danke
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Rico1040
Member
Member

Wohnort: Leipzig
Beiträge: 1006
Trades: 41
Gefällt mir erhalten: 37
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag25/62321, 08.11.19, 09:28:34 
Antworten mit Zitat
wicki99 schrieb am 08.11.2019, 09:25 Uhr
so, das reicht nun für den
DAX (846900) 846900 846900
-future. runter mit dem rotz. resist-zone um 13250 punkte ausgiebig befuddelt. erwarte einen geschmeidigen "century-downer" ! danke für die zuarbeit! Danke


Zur 268 will er bestimmt noch Wink Laughing
Alle Trades auf eigene Gefahr !
schmeisst man raus, läufts weiter, bleibt man drin kriegt man aufs Maul
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/62321, 08.11.19, 09:48:25 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
-future intraday:


der erste deckel um 13250 punkte angegangen, als widerstandszone getestet und intraday bestätigt. gut. dann warte ich mal auf eine dolle show aus dem zoo, speziell aus dem bärengehege. aktuell um 13235 punkte handelnd.

wicki99 schrieb am 08.11.2019, 08:29 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
-future intraday:


der index befindet sich in einer schiebe-phase. oben gedeckelt um 13250 und 13300 punkte. unterstützungen finden sich bei 13220, 13200 (verstärkt durch den ema100-m30), 13160 und rund 13100 punkte. wie bereits erwähnt, ist auf der oberseite das ath um 13500 punkte quasi ebenfalss in griffweite. die aktuelle marktsituation bietet dem kurzfristig tradenden auf beiden seiten gute handelschancen. die reichlich vorhandenen tretminen aber, namentlich das -thema oder potus himself, sollten den handelnden den nötigen respekt vor den märkten abringen.

=> in diesem sinne einen schönen tag und gute tradingergebnisse! up, daumen beer

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
DCWorld
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 2110
Gefällt mir erhalten: 1025
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag23/62321, 08.11.19, 10:03:30 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Gleich wird was passieren whistle
Im Normalfall fällt der Kurs unter die horizontale Linie. Aber was ist die Tage noch normal. Warten wir mal ab.
M5


Zuletzt bearbeitet von DCWorld am 08.11.2019, 10:04, insgesamt einmal bearbeitet
meyj
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Hannover
Beiträge: 2045
Trades: 20
Gefällt mir erhalten: 122
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/62321, 08.11.19, 10:10:31 
Antworten mit Zitat
jetzt Action
DCWorld schrieb am 08.11.2019, 10:03 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Gleich wird was passieren whistle
Im Normalfall fällt der Kurs unter die horizontale Linie. Aber was ist die Tage noch normal. Warten wir mal ab.
M5
» zur Grafik

Ein richtiger Trade und Du bist Millionär
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag21/62321, 08.11.19, 10:13:51 
Antworten mit Zitat
servus dc, der
DAX (846900) 846900 846900
-future handelt schon um die 13230er-zone. sind schon passable 20 punkte unter der resist-zone. aufwärtspotenzial begrenzt und wenig durchschlagkräftig. die amis werden wieder stimulieren, ansonsten dürfte schon bald die mittag-lethargie ansetzen. aber der initiierte short läuft.

DCWorld schrieb am 08.11.2019, 10:03 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Gleich wird was passieren whistle
Im Normalfall fällt der Kurs unter die horizontale Linie. Aber was ist die Tage noch normal. Warten wir mal ab.
M5
» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
DCWorld
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 2110
Gefällt mir erhalten: 1025
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag20/62321, 08.11.19, 10:28:15 
Antworten mit Zitat
Servus wicki, ist doch Zeit der Wünsche (Weihnachten steht vor der Tür). Mein Wunsch für den heutigen Freitag:
Notiert der
DAX (846900) 846900 846900
über 13.240 wackelt das Setup, über 13.260 Punkte hat sich der Wunsch erledigt.
M5-Chart


wicki99 schrieb am 08.11.2019, 10:13 Uhr
servus dc, der
DAX (846900) 846900 846900
-future handelt schon um die 13230er-zone. sind schon passable 20 punkte unter der resist-zone. aufwärtspotenzial begrenzt und wenig durchschlagkräftig. die amis werden wieder stimulieren, ansonsten dürfte schon bald die mittag-lethargie ansetzen. aber der initiierte short läuft.

DCWorld schrieb am 08.11.2019, 10:03 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Gleich wird was passieren whistle
Im Normalfall fällt der Kurs unter die horizontale Linie. Aber was ist die Tage noch normal. Warten wir mal ab.
M5
» zur Grafik
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/62321, 08.11.19, 14:26:12 
Antworten mit Zitat
die richtung des
DAX (846900) 846900 846900
-futures stimmt nun wieder. hatte erst die befürchtung, dass mit dem rückschwung bis 13270 das leichte short-szenario aufgelöst würde. das war haarscharf gelaufen, nun aber dort, wo er hingehört. zuletzt um 13225 punkte handelnd.

wicki99 schrieb am 08.11.2019, 10:13 Uhr
servus dc, der
DAX (846900) 846900 846900
-future handelt schon um die 13230er-zone. sind schon passable 20 punkte unter der resist-zone. aufwärtspotenzial begrenzt und wenig durchschlagkräftig. die amis werden wieder stimulieren, ansonsten dürfte schon bald die mittag-lethargie ansetzen. aber der initiierte short läuft.

DCWorld schrieb am 08.11.2019, 10:03 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Gleich wird was passieren whistle
Im Normalfall fällt der Kurs unter die horizontale Linie. Aber was ist die Tage noch normal. Warten wir mal ab.
M5
» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 91084
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 3054
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/62321, 08.11.19, 18:21:30 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX konsolidiert vor Wochenschluss
FRANKFURT (Dow Jones)--Am Freitag ist es am deutschen Aktienmarkt zu ersten kräftigeren Gewinnmitnahmen gekommen. Der
DAX (846900) 846900 846900
verlor 0,5 Prozent auf 13.229 Punkte. Das Umfeld bleibt zwar günstig mit Blick auf die Annäherung im US-chinesischen Handelsstreit. Allerdings warnen immer mehr Strategen, dass die Rally an den Börsen mit Blick auf die weiter fallenden Gewinnschätzungen zu weit gelaufen sei und Konsolidierungsbedarf bestehe. Die Berichtssaison verlief am Freitag in ruhigeren Bahnen. Europas größer Versicherer Allianz
ALV (840400) 840400 220,05-220,20 840400
hat im dritten Quartal überraschend mehr verdient und sich optimistischer geäußert. Im Gesamtjahr sieht die Allianz das operative Ergebnis nun zwischen 11,5 und 12 Milliarden Euro statt bei 11 bis 12 Milliarden Euro. Als Makel wurde die Schaden/Kostenquote gesehen, die die Erwartung leicht verfehlt hatte. Zudem wurde der Mittelzufluss beim Vermögensverwalter Pimco kritisiert. Die Aktie fiel um 2,7 Prozent.

Wirecard
WDI (747206) 747206 120,25-120,40 747206
verloren 3,5 Prozent. Fundamentale Gründe für die Kursschwäche waren im Handel nicht bekannt. Der Zahlungsabwickler hatte am Vortag ordentliche Zahlen vorgelegt, die Anleger bleiben dennoch vorsichtig. Daran dürfte sich nach Einschätzung aus dem Handel bis auf weiteres auch nichts ändern. Zumindest so lange, bis KPMG die Ergebnisse der unabhängigen Bilanzprüfung vorlegt. Diese werden aber erst Ende des ersten Quartals 2020 erwartet.

Rheinmetall werden bei hohen Umsätzen verkauft
Lufthansa
LHA (823212) 823212 17,68-17,73 823212
profitierten von Anschlusskäufen nach den guten Zahlen vom Vortag und legten 1 Prozent zu. Anders bei Rheinmetall
RHM (703000) 703000 104,10-104,75 703000
: Bei hohen Umsätzen wurde die Aktie verkauft und verlor 6,9 Prozent. Im Handel wurde auf die am Vortag vorgelegten Quartalszahlen verwiesen, die nur durchwachsen ausgefallen seien, belastend wirkten zum anderen zurückhaltende Analystenkommentare. So hat die Commerzbank die Einstufung für das Papier am Freitag auf "Hold" gesenkt.

Deutsche Pfandbriefbank
PBB (801900) 801900 13,21-13,24
schlossen nach einer erhöhten Prognose 2,8 Prozent höher. Als besonders interessant hoben Börsianer hervor, dass nicht nur die operative Einnahmeseite gut laufe, sondern die höhere Prognose auch das Risiko einer noch zu erhöhenden Risikovorsorge beinhalte.

Jost Werke
JST (JST400) JST400 29,80-30,05
zeigten sich volatil und gingen nach teilweise hohen Abschlägen 5 Prozent fester aus dem Handel. Der Autozulieferer hatte seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr reduziert - das war aber keine große Überraschung. Warburg hat die Aktie zum Kauf empfohlen.

New Work
NWO (NWRK01) NWRK01 278,50-280,00
gaben 3,7 Prozent auf 270,00 Euro nach. Hier drückte eine Kurszielsenkung auf 260 von 280 Euro durch Warburg. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 95,6 (Vortag: 117,1) Millionen Aktien im Wert von rund 4,29 (Vortag: 4,77) Milliarden Euro. Es gab 13 Kursgewinner und 17 -verlierer. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag17/62321, 08.11.19, 18:44:19 
Antworten mit Zitat
Rico1040 schrieb am 08.11.2019, 09:28 Uhr
wicki99 schrieb am 08.11.2019, 09:25 Uhr
so, das reicht nun für den
DAX (846900) 846900 846900
-future. runter mit dem rotz. resist-zone um 13250 punkte ausgiebig befuddelt. erwarte einen geschmeidigen "century-downer" ! danke für die zuarbeit! Danke


Zur 268 will er bestimmt noch Wink Laughing


gut antizipiert. Laughing geht heute noch ein geschmeidiger
DAX (846900) 846900 846900
-short? future war im tt bei 13190.50 punkten, zwar kein "century-downer" aber dann doch ordentlicher dip. aktuell fuddlerei bei 13240 punkten. ich brauche umgehend das "s-team" (short-team). wo sind dc, premium, meyj und spqr??? kichern
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
DCWorld
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 2110
Gefällt mir erhalten: 1025
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag16/62321, 08.11.19, 19:22:42 
Antworten mit Zitat
wicki, altes Haus Friends
jeztzt muss ich mich ja outen, dass ich wieder am Rechner sitze (bin aber nicht mit der Börse beschäftigt).

Denke, da wird sich nichts mehr tun. Die letzten Wochen zeigen, dass am Abend gar nichts mehr geht. In einer Range von 10-20 Punkten dümpelt der
DAX (846900) 846900 846900
vor sich hin und es passiert einfach nichts, sofern keine Twitter-Meldung durch das Orbit gejagt wird. Der Markt ist am Ende, wäre meine knappe Schlussfolgerung. Nur noch Mitläufer (Handelssysteme, ETF's usw) an der Börse. Alle warten, dass der andere eine Bewegung in Gang setzt, um dann nachzutraden. Im Endeffekt rührt sich keiner mehr und der Markt trocknet aus. Schluss für heute. Danke

Ein schönes Wochenende
dc vom s-team
wicki99 schrieb am 08.11.2019, 18:44 Uhr
gut antizipiert. Laughing geht heute noch ein geschmeidiger
DAX (846900) 846900 846900
-short? future war im tt bei 13190.50 punkten, zwar kein "century-downer" aber dann doch ordentlicher dip. aktuell fuddlerei bei 13240 punkten. ich brauche umgehend das "s-team" (short-team). wo sind dc, premium, meyj und spqr??? kichern
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41736
Gefällt mir erhalten: 5262
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/62321, 08.11.19, 19:57:43 
Antworten mit Zitat
servus dc, habe mir extra meine lesebrille aufgesetzt, um zu prüfen, ob der
DAX (846900) 846900 846900
-future sich noch bewegt oder zu den "flat-linern" übergelaufen ist. seit 2 stunden nur 2 bis max. 5 punkte in den m5-kerzen. hatte noch einen short lanciert (bei 13240), den ich bei 13238 glattgestellt habe (per stopp). ich weiß, speziell freitag abends sollte ich auf diese "verlegenheits-trades" verzichten, aber so war es dann doch. besser, als den rotz im minus verramschen zu müssen.
=> ich sag an der stelle schon mal "hoch die hände, wochenende", werde aber noch ein wenig lesen ... beer
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 91084
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 3054
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/62321, 09.11.19, 11:12:29 
Antworten mit Zitat
MARKT-AUSBLICK/Eine Konsolidierung täte dem DAX gut
FRANKFURT (Dow Jones)--An den Börsen scheint es kein Halten nach oben mehr zu geben. Schon machen Kursziele von 15.000 Punkten im
DAX (846900) 846900 846900
die Runde. Keine Frage, die fundamentale Lage hat sich in den vergangenen Wochen deutlich verbessert: Ein "harter" Brexit ist von den Finanzmärkten mehr oder weniger zu den Akten gelegt worden. Daneben setzen die Anleger auf eine längere Waffenruhe im US-chinesischen Handelsstreit, möglicherweise garniert mit der Rücknahme von Strafzöllen. Hauptproblem ist die hohe Bewertung des DAX.Man mag es Außenstehenden nachsehen, dass die Börse für sie auf den ersten Blick wenig Sinn hat. Am kommenden Donnerstag werden wir erfahren, ob die deutsche Wirtschaft auch im dritten Quartal geschrumpft ist. Ist dies der Fall, wäre dies der zweite Rückgang in Folge. Damit wäre die Definition einer Rezession erfüllt. Dennoch handelt der DAX am Freitagvormittag mit über 13.200 Punkten nur wenige Zähler unter seinem Allzeithoch bei 13.560. Wie ist das möglich?

An der Börse wird die Zukunft gehandelt
An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Und die Anleger setzen darauf, dass sich das wirtschaftliche Klima in Deutschland in den kommenden Monaten wieder verbessern wird. Gut möglich, dass genau aus diesem Grund die bereits am Dienstag zur Veröffentlichung anstehenden ZEW-Konjunkturerwartungen bei den Börsianer größere Beachtung finden als die BIP-Zahlen. Beim ZEW rechnet die Commerzbank für November mit einer starken Verbesserung auf plus 5 von zuvor minus 22,8.

Hintergrund für den um sich greifenden Wachstumsoptimismus sind die in den vergangenen Wochen deutlich gefallenen Makrorisiken für die Märkte. Noch ist weiter vollkommen unklar, ob Großbritannien letztlich aus der EU ausscheiden wird oder nicht, allerdings glauben die Anleger nicht mehr an einen ungeregelten Austritt - und das ist aus Sicht der Unternehmen, die sich mit ihren Investitionen zurückgehalten haben, wie auch aus Marktsicht entscheidend.

Börsianer auf dem falschem Fuß erwischt
Daneben gibt es deutliche Fortschritte im US-chinesischen Handelsstreit. Zwar ist nicht davon auszugehen, dass ein Phase-1-Abkommen grundlegende Streitpunkte, wie etwa den Schutz geistigen Eigentums oder forcierte Technologietransfers, lösen wird. Das Abkommen wird vielmehr auf eine Waffenruhe vermutlich bis zu den US-Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr in Kombination mit der Rücknahme einzelner Strafzölle hinauslaufen. Aber auch dies wäre auch Marktsicht zunächst vollkommen ausreichend.

Der politische Klimawandel hat die Anleger auf dem falschen Fuß erwischt und hat Folgen. "Das Tempo der Aufwärtsbewegung setzt jetzt viele Investoren unter Druck. Jene, die leerverkauft haben, müssen im Verlust eindecken. Andere, die noch nicht investiert sind, müssen den Kursen nachlaufen", beschreibt CMC Markets das Dilemma der Anleger. Kein Wunder, dass im Handel die Einstellung des Allzeithochs im DAX nur noch als Formsache gilt. Bereits jetzt machen Kursziele von 15.000 Punkten in den kommenden Monaten die Runde.

Steigende Anleiherenditen könnten zum Problem werden
Aber auch an den Börsen wachsen die Bäume nicht ewig ohne fundamentale Untermauerung in den Himmel. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 16 ist der DAX weit über dem langfristigen Schnitt von rund 12 bewertet. Zwar sind höhere DAX-Bewertungen angezeigt angesichts einer historisch einmalig lockeren Geldpolitik der großen Notenbanken. Das in der Zwischenzeit erreichte Bewertungsniveau erscheint allerdings zu hoch.

Einer der Gründe, der immer wieder zur Rechtfertigung der hohen Multiples genannt wird, ist eine DAX-Dividendenrendite von 3,2 Prozent, der eine Rendite von minus 0,25 Prozent bei zehnjährigen Bundesanleihen gegenübersteht. Blickt man aber in die USA - und noch immer werden an der Wall Street die weltweiten Börsenkurse gemacht - ist das Argument aber nicht mehr so stichhaltig, rentieren zehnjährige US-Anleihen mittlerweile doch wieder bei fast plus 2 Prozent. Und die Anleiherenditen dürften weiter steigen bei besseren Wirtschaftsdaten.

Abwärtsrevisionen der Gewinnschätzungen dauern an
Auch sind die Unternehmensanalysten trotz der Hoffnung auf bessere Zeiten weiter eifrig dabei, ihre Gewinnschätzungen nach unten zu revidieren. Das für 2019 erwartete Gewinnwachstum ist laut der Commerzbank gerade auf minus 5 Prozent gefallen, und das für 2020 (noch) erwartete Gewinnwachstum von 14 Prozent dürfte viel zu hoch sein: "Denn das weiter enttäuschende Wachstum der Geldmenge M1 spricht gegen ein baldiges spürbares Anziehen der Nachfrage in China", warnen die Analysten.

Die Commerzbank rechnet denn auch mit einem baldigen Auslaufen der jüngsten Rally. Auf welchem Niveau der DAX nun genau fair bewertet ist, erscheint eine akademische Frage, die ohnehin niemand mit Sicherheit wird beantworten können angesichts der historisch einmaligen Liquiditätsflutung der Märkte durch die Zentralbanken. Fest steht: Sollten die Gewinnerwartungen tatsächlich weiter fallen, wäre der DAX bei gleichen Kursen sogar noch teuerer. Um den DAX auf ein solideres Fundament zu stellen, täte eine Konsolidierung gut.Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoop
Member
Member

Beiträge: 1233
Gefällt mir erhalten: 433
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/62321, 11.11.19, 07:04:12 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION -0,12% AUF 13212 (XETRA-SCHLUSS: 13228,56) PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 57286
Trades: 2178
Gefällt mir erhalten: 6828
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/62321, 11.11.19, 07:58:05 
Antworten mit Zitat
DAX-FLASH: Kurse verharren auf hohem Niveau
FRANKFURT (dpa -AFX) - Anleger dürften zum Wochenbeginn zunächst die weitere
Entwicklung in puncto Handelsstreit abwarten. Der Broker IG taxierte den
deutschen Leitindex Dax <DE0008469008> rund zwei Stunden vor dem Auftakt mit
0,12 Prozent moderat im Minus bei 13 212 Punkten. Damit würde der Dax - nach dem
Hoch am Donnerstag bei rund 13 300 Punkten - die Konsolidierung auf hohem Niveau
fortsetzen.

US-Präsident Donald Trump hat sich über die Geschwindigkeit der
Handelsgespräche mit China beklagt. Die Gespräche gingen voran, aber langsam,
"viel zu langsam für mich", sagte Trump am Samstag. Er betonte erneut, dass vor
allem China Interesse an einem Abkommen habe. "Wenn es kein großartiger Deal
ist, werde ich ihn nicht machen", sagte Trump.

In Asien standen die Börsenampeln daraufhin auf rot, vor allem in Schanghai
und Hongkong gerieten die Aktienkurse unter Druck. Zudem hat sich die Inflation
in China im Oktober überraschend beschleunigt. Die Verbraucherpreise legten im
Oktober deutlich stärker zu als Analysten erwartet hatten. Größere Impulsgeber
von der Konjunktur und der Saison der Quartalsberichte stehen zu Wochenbeginn
nicht auf der Agenda./bek/fba
Snoop schrieb am 11.11.2019, 07:04 Uhr
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION -0,12% AUF 13212 (XETRA-SCHLUSS: 13228,56) PUNKTE - IG

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar

Seite 2077 von 2078
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 2076, 2077, 2078  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Indizes » DAX - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!