Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Indizes » DAX - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 2268, 2269, 2270  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag56/68096, 11.01.21, 15:01:22 
Antworten mit Zitat
*DJ
DAX (846900) 846900 846900
minus 1,3% - Wall Street vor Gewinnmitnahmen
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
elliottdax
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Wohnort: im rothaargebirge
Beiträge: 327
Gefällt mir erhalten: 74
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag55/68096, 11.01.21, 15:02:05 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
gruebel
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37378
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9372
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag54/68096, 11.01.21, 15:03:44 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- bärische Wolfe Wave / steigender Keil on Top

- Kurs i.M. um 13.870

Snoop
Member
Member

Beiträge: 1715
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 596
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag53/68096, 12.01.21, 07:12:01 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION WEITER LEICHT IM PLUS - ZULETZT +0,21% AUF 13966 PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 60293
Trades: 2491
Gefällt mir erhalten: 9412
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag52/68096, 12.01.21, 07:23:49 
Antworten mit Zitat
DAX-FLASH: Robuster Start nach schwachem Wochenauftakt
FRANKFURT (dpa- AFX) - Nach dem schwachen Wochenstart dürfte sich der Dax
<DE0008469008> am Dienstag stabilisieren. Indikationen deuten zwei Stunden vor
dem Start darauf hin, dass der Leitindex solide in den Handel startet und so die
14 000 Punkte in Sichtweite bleibt. Der Broker IG etwa taxierte den Leitindex
0,2 Prozent höher auf 13 966 Punkte. Das Vortagstief bei gut 13 800 Punkten
dürfte er damit auf Abstand halten.

Marktbeobachter sehen die Börse derzeit nach der jüngsten Rekordrally, die
den Dax in der ersten Handelswoche des Jahres bis über 14 100 Punkte geführt
hatte, im Konsolidierungsmodus. Dabei beschäftigten viele Dinge die Anleger: Die
Corona-Infektionszahlen vor allem in Großbritannien, die schon hohen Erwartungen
an eine wirtschaftliche Erholung in diesem Jahr, die politischen Unruhen in den
USA, geldpolitische Unsicherheit, steigende US-Zinsen und schließlich noch die
bald anlaufende Berichtssaison.

In den USA steigt der Druck auf den scheidenden Präsidenten Donald Trump -
mit einem drohenden Amtsenthebungsverfahren. "Das Verfahren an sich hat für die
Börsen keine all zu große Bedeutung. Denn in acht Tagen muss Trump das Weiße
Haus ohnehin verlassen", sagte Marktbeobachter Thomas Altmann von QC Partners.
Sollte es jedoch zu weiteren gewaltsamen Aufständen der Trump-Anhänger kommen,
sieht der Experte dies anders. "Denn neue Aufstände könnten die ohnehin zur Zeit
niedrige wirtschaftliche Dynamik zusätzlich bremsen", so Altmann./tih/jha/
Snoop schrieb am 12.01.2021, 07:12 Uhr
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION WEITER LEICHT IM PLUS - ZULETZT +0,21% AUF 13966 PUNKTE - IG

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag51/68096, 12.01.21, 08:34:10 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Schneller Zinsanstieg bremst Aktien
FRANKFURT (Dow Jones)--Mit einem eher vorsichtigen Start an Europas Börsen rechnen Händler am Dienstag. In Asien geht es wegen steigender Anleiherenditen nach unten. Zudem setzt sich die Schwäche der großen globalen Technologiewerte in den USA und Asien fort. Die Terminkontrakte auf den
DAX (846900) 846900 846900
zeigen sich am Morgen bei 13.950 Punkten.
Zudem ist mit dem Ende der Weihnachtsferien auch die Volatilität an die Börse zurückgekehrt. Dies könnte auch in den kommenden Tagen anhalten. "Alles läuft ein bisschen ruckeliger als wir vor einer Woche gedacht hatten", sagt Chef-Stratege Luca Paolini von Pictet Asset Management: "Es fühlt sich an, als wäre 2020 noch nicht vorbei. Wir sind in der Mitte einer Pandemie, wir sprechen sogar noch mehr über US-Politik als vorher. Die Stories sind nach wie vor so ziemlich dieselben".

Zinsanstieg wird Thema - Fed denkt über weniger Anleihekäufe nach
Zum zentralen Problem wird immer mehr der rasche Anstieg der Renditen bei den US-Anleihen. Während die US-Treasurys mit einer Laufzeit von 10 Jahren vor einem Monat noch bei 0,90 Prozent rentierten, sind die Renditen nun auf 1,15 Prozent nach oben geschossen. Dies ist der höchste Wert seit Ende Februar vergangenen Jahres. Zudem wird mit weiter steigenden Zinsen in den USA gerechnet, einige Banken erwarten hier Sätze von 1,5 Prozent am Ende des Jahres. Gestützt wird dies von Aussagen der US-Notenbank. So sagte Fed-Atlanta-Chef Raphael Bostic, die Fed könnte ihre Anleihekäufe schon dieses Jahr zurückfahren ("tapering"), falls sich die US-Wirtschaft schnell erhole. Derzeit kauft die Fed pro Monat für rund 120 Milliarden Dollar Anleihen. Damit bieten Anleihen zumindest in den USA wieder eine Alternative zu Aktien. Für Aktien ist das ein Problem: Die sehr hohen Bewertungen wie zum Beispiel das Kurs-Gewinn-Verhältnis lassen sich nur rechtfertigen durch die Zinsen bei nahezu Null.

Bei den Branchen könnten positive Analystenstimmen stützen. So hebt Jefferies den Minensektor hervor, der von rallierenden Rohstoffpreisen profitieren sollte. JP Morgan hebt die europäischen Versorger hervor, die vor einem weiteren guten Jahr stehen sollten. In Deutschland mag das Haus aufgrund vernünftiger Bewertung die Aktien von
RWE (703712) 703712 703712
. Zahlen zum vierten Quartal hat schon Sika
SIK (858573) 858573
aus der Schweiz vorgelegt. Nach Aussage aus dem Handel sind die Umsätze in lokaler Währung minimal unter der Erwartung ausgefallen. Die EBIT-Prognose für das kommende Jahr sei wie erwartet. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 11819
Trades: 166
Gefällt mir erhalten: 2785
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag50/68096, 12.01.21, 11:00:59 
Antworten mit Zitat
Na dann

Ich denke, das wird massive Folgen in der Wirtschaft hinterlassen und damit sollte der
DAX (846900) 846900 846900
weit oben sein.

https://www.bild.de/politik/inland/....nahmen-74850654.bild.html

12.01.2021 - 10:55 Uhr
Die britische Corona-Mutation bereitet Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) große Sorge!
„Wenn wir es nicht schaffen, dieses britische Virus abzuhalten, dann haben wir bis Ostern eine 10-fache Inzidenz“, sagte sie in einer internen Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Innen, wie Teilnehmer BILD berichten.
Dann die Hammer-Forderung: „Wir brauchen noch 8-10 Wochen harte Maßnahmen!“



► Hieße: kompletter Lockdown bis kurz vor Ostern. Bislang waren die Corona-Maßnahmen bis zum 31. Januar verlängert worden.
Mehr dazu gleich bei BILD.
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37378
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9372
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag49/68096, 12.01.21, 11:46:18 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900


- Daxxie heute leichte Schnappatmung kaffee Cool
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag48/68096, 12.01.21, 14:58:16 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
rutscht nun ein bissl.. war harter Kampf um die 13.910
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37378
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9372
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag47/68096, 12.01.21, 14:59:09 
Antworten mit Zitat
nosos schrieb am 12.01.2021, 14:27 Uhr
kichern
ich dachte die hätten wir so langsam mal.....Krypto,Wasserstoff Buden,Tesla und Co meilenweit ihrer Bewertungsgrundlagen voraus geeilt......
Der Großteil kann nie in diese Bewertungen fundamental reinwachsen.....

aber wie heißt es so schön "Der Markt hat immer recht" Wink

SPQR__LEG.X schrieb am 12.01.2021, 14:23 Uhr
nosos schrieb am 12.01.2021, 14:18 Uhr
so richtig will er noch nicht kippen......denke erst die US Eröffnung zeigt uns den Weg für heute...

- wie hat sich da jemand ausgedrückt : .....die Märkte müssen noch die Schmerzgrenze nach oben rausfinden..... kaffee Cool

- Abkipper muss ja nicht gleich heute kommen

DJIA (969420) 969420
DAX (846900) 846900 846900


- Zuckerbrot und Peitsche :eek: kaffee Cool
Snoop
Member
Member

Beiträge: 1715
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 596
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag46/68096, 13.01.21, 07:12:35 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION JETZT QUASI UNVERÄNDERT AUF 13926 PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 60293
Trades: 2491
Gefällt mir erhalten: 9412
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag45/68096, 13.01.21, 07:26:52 
Antworten mit Zitat
DAX-FLASH: Index tritt auf der Stelle - Berichtssaison startet zum Wochenende
FRANKFURT (dpa- AFX) - Die Anleger bleiben auch am Mittwoch in der Defensive.
Indikationen deuten zwei Stunden vor dem Start darauf hin, dass sich der Dax
<DE0008469008> wie schon am Vortag nicht groß von der Stelle bewegt. Der Broker
IG taxierte den Leitindex prozentual unverändert auf 13 926 Punkte. Damit
bleiben die 14 000 Punkte vorerst in Sichtweite und das Tief zum Wochenstart bei
gut 13 800 Punkten auf Abstand.

"Derzeit ist Konsolidierung an den Börsen das Hauptthema", schrieben die
Experten der Commerzbank in einem Kommentar. In Europa wägten die Anleger
derzeit Wachstumsbedenken wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen ab mit
der Aussicht auf weitere Hilfsmaßnahmen unter Führung von Joe Biden, der in
einer Woche das Amt des US-Präsidenten übernehmen soll. Außerdem blicken Anleger
gespannt auf die zum Wochenende hin anlaufende US-Berichtssaison.

Rund um die Amtsübernahme werden nach den jüngsten Krawallen von
Trump-Anhängern weitere Unruhen befürchtet. Derweil soll an diesem Mittwoch im
Repräsentantenhaus eine Abstimmung über ein zweites Amtsenthebungsverfahren
gegen den amtierenden Präsidenten Donald Trump stattfinden. Allerdings wird die
Zeit knapp, um dieses binnen weniger Tage noch durchzuführen. Eine sofortige
Absetzung über einen Zusatzartikel der Verfassung lehnte Vizepräsident Mike
Pence offiziell ab./tih/jha/
Snoop schrieb am 13.01.2021, 07:12 Uhr
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
*DAX-INDIKATION JETZT QUASI UNVERÄNDERT AUF 13926 PUNKTE - IG

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
FJ
Member
Member

Wohnort: Düsseldorf
Beiträge: 1834
Trades: 56
Gefällt mir erhalten: 599
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag44/68096, 13.01.21, 07:58:58 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900


Merkel bereitet schon den Lockdown bis Ostern vor. Denke dies wird in den nächsten Tagen mit den Ländern festgezogen. Erwartet dann einen Downer im Markt.
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag43/68096, 13.01.21, 08:31:57 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/DAX in Lauerstellung knapp unter 14.000er Marke
FRANKFURT (Dow Jones)--Auf eine wenig veränderte Eröffnung an den europäischen Aktienmärkten deutet der vorbörsliche Handel am Mittwoch hin. Der
DAX (846900) 846900 846900
wird eng am Schlussstand vom Dienstag von 13.925 Punkten erwartet, und im Euro-Stoxx-50 sieht es ähnlich aus. Marktteilnehmer setzen aber darauf, dass der DAX die Konsolidierung beendet und wieder den Weg nach oben einschlägt. "So lange die 14.000 zumindest in Sichtweite bleibt, bleibt auch die Grundstimmung an den Börsen positiv", sagt Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Altmann verweist auch darauf, dass der von den USA ausgehende Zinsanstieg erst einmal gestoppt ist. "Die verbale Intervention der Notenbanker hat Wirkung gezeigt", sagt er. Die Notenbanker halten Diskussionen über Kürzungen bei den Anleihekäufen für verfrüht. Das begrenzt laut Altmann nun erst einmal das weitere Aufwärtspotential der US-Renditen. Auch die Renditen der zehnjährigen deutschen Staatsanleihen kommen am Morgen wieder etwas zurück. Auf der Agenda stehen weitere Reden von US-Notenbankern, unter anderem von Vize-Präsident Richard Clarida. Zudem stellt die US-Notenbank Fed ihr so genanntes Beige Book vor, ihre Einschätzung zur Lage der US-Wirtschaft. Bereits am Nachmittag werden Zahlen zur Entwicklung der US-Verbraucherpreise veröffentlicht. In Europa wird auf die Daten zur Industrieproduktion geachtet. Am Donnerstag wird dann voraussichtlich der künftige US-Präsident Joe Biden weitere Staatshilfen für die Wirtschaft vorstellen, und dann beginnt auch die Berichtsaison der Unternehmen in den USA.

Carrefour mit Kaufinteresse von ATD fest erwartet
CAR (852362) 852362

Daneben könnte Übernahmefantasie die Kurse stützen, und zwar besonders im Einzelhandel. Mit kräftigen Kursgewinnen bei Carrefour rechnen Händler angesichts des Interesses der kanadischen Alimentation Couche-Tard (ATD) an der französischen Hypermarche-Kette. Beide Seiten bestätigten am Vorabend, sich in "freundlichen Gesprächen" zu befinden. Synergien zwischen beiden Unternehmen gebe es nicht, der Grund für das Interesse von ATD dürfte die geographische Diversifikation sein, meint ein Händler. Selbst wenn es mit ATD nicht klappe, könnte auch die Diskussion über ein Merger mit Casino wieder aufkommen. Angesichts steigender Zinsen dürften viele Unternehmen versuchen, genau jetzt noch ihre M&A-Pläne durchzubringen. Auf der anderen Seite stehen aber auch Verkäufe, so trennt sich KKR von 11 Millionen Pro-Sieben-Aktien
PSM (PSM777) PSM777 PSM777
. Das dürfte den Kurs des Medienunternehmens zunächst belasten, heißt es im Handel. Der spanische Telefonica-Konzern verkauft einen Teil seiner Infrastruktur an den US-Konzern American Tower Corporation. Mit dem Erlös will er die Nettoverschuldung um etwa 4,6 Milliarden Euro senken.

Weitere Kurszielerhöhung für Siemens
SIE (723610) 723610 723610

Immer positiver äußern sich Analysten derzeit zu Siemens. Nun hat auch Jefferies das Kursziel nach oben genommen, und zwar auf 145 von bisher 135 Euro. Erst am Dienstag hatten die Deutsche Bank und das Bankhaus Metzler ähnlich hohe Ziele für den Industriekonzern aufgestellt. Und Berenberg hat am Morgen das Kursziel für Fuchs Petrolub auf 58 von 50 Euro erhöht. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
elliottdax
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Wohnort: im rothaargebirge
Beiträge: 327
Gefällt mir erhalten: 74
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag42/68096, 13.01.21, 12:33:25 
Antworten mit Zitat
das c im süden steht diese reise noch aus! Danke
elliottdax schrieb am 11.01.2021, 15:02 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
gruebel
» zur Grafik
Snoop
Member
Member

Beiträge: 1715
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 596
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag41/68096, 14.01.21, 07:18:15 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
DAX-INDIKATION JETZT MIT +0,46% KNAPP ÜBER 14000 PUNKTEN - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 60293
Trades: 2491
Gefällt mir erhalten: 9412
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag40/68096, 14.01.21, 07:27:30 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: DAX-FLASH: Dax vor neuem Test der 14 000 Punkte
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger könnten am Donnerstag bei deutschen Aktien
wieder vorsichtig zugreifen. Der Broker IG taxierte den Dax <DE0008469008> zwei
Stunden vor dem Auftakt knapp ein halbes Prozent höher auf 14 005 Punkte. Damit
könnte er einen neuen Angriff auf die 14 000 Punkte starten - der M[...] © dpa-AFX RSS-Feed
Snoop schrieb am 14.01.2021, 07:18 Uhr
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
DAX-INDIKATION JETZT MIT +0,46% KNAPP ÜBER 14000 PUNKTEN - IG

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag39/68096, 14.01.21, 08:02:43 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/DAX vor Test der 14.000er Marke
FRANKFURT (Dow Jones)--Auf steigende Kurse an den europäischen Börsen stellen sich Marktteilnehmer am Donnerstagmorgen ein. Der
DAX (846900) 846900 846900
wird vorbörslich nur ganz knapp unter der 14.000er Marke erwartet und damit gut 0,4 Prozent über dem Schlussstand vom Mittwoch. Im Euro-Stoxx-50 sieht es ähnlich aus. "Die Börsen freuen sich auf neue Billionen-Hilfen in den USA", sagt Thomas Altmann von QC Partners. Der zukünftige US-Präsident Joe Biden will schon heute seinen Pläne für das nächste US-Hilfspaket präsentieren. Im Raum steht ein Volumen von etwa 2 Billionen US-Dollar, unter anderem über Direktzahlungen an US-Bürger. Das dürfte dann direkt den weltwirtschaftlich wichtigen US-Konsum stützen. Auch aus technischer Sicht sind die Voraussetzung für steigende Kurse gut. Nachdem die überkaufte Lage in der jüngsten Konsoliderung abgebaut wurde, könnte sich der DAX nun auch über der 14.000er Marke festsetzen, zeigt sich ein Marktanalyst am Morgen zuversichtlich. Das Platzen der Regierungskoalition in Rom dürfte keinen echten Belastungsfaktor für die Märkte darstellen. Analysten halten Neuwahlen, die die europafeindliche Lega unter Matteo Salvini an die Macht bringen könnten, für unwahrscheinlich. Am Nachmittag veröffentlicht die EZB das Protokoll der Sitzung vom 10. Dezember. Am Abend spricht Fed-Präsident Jerome Powell. An Konjunkturdaten stehen die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe im Fokus.

Starke Vorlage für Tech-Sektor von Taiwan Semiconductor
Als starke Vorlage für den Tech-Sektor werden die Zahlen von Taiwan Semiconductor
TSFA (909800) 909800
zum vierten Quartal bezeichnet. Sie seien durchweg sehr gut, Umsatz und Nettogewinn sprangen auf Rekordwerte. Besonders auffallend sei die Stärke des Smartphone-Geschäfts, was auch die anderen Zulieferer der Branche treiben sollte, kommentiert ein Händler in einer ersten Einschätzung. Dort sprang der Umsatz um 13 Prozent an. Chip-Hersteller wie Infineon könnten nun auch den europäischen Markt weiter outperformen, heißt es in ersten Einschätzungen. Daneben dürften ausgewählte Bauwerte ihre Outperformance fortsetzen. Berenberg hat sich am Morgen zuversichtlich zu Heidelbergcement
HEI (604700) 604700 604700
und auch zum irischen Baustoffkonzern CRH geäußert, CRH haben erst kürzlich neue Allzeit-Hochs markiert.

Rücksetzer in Carrefour erwartet - Paris skeptisch
CAR (852362) 852362

Nachgelassen hat die Euphorie in Carrefour. Nachbörslich hat der Kurs einen großen Teil der Gewinne aus der Mittwoch-Sitzung schon wieder abgeben. Die Regierung in Paris hat sich bezüglich eines Zusammenschlusses mit dem kanadischen Konzen Couche-Tard skeptisch geäußert. Finanzminister Bruno Le Maire hat sich gegen einen Verkauf ausgesprochen und dabei auf die Wichtigkeit der Unabhängigkeit der Lebensmittelversorgung des Landes sowie mögliche Arbeitsplatzverluste verwiesen. Der kanadische Konzern will 20 Euro je Carrefour-Aktie bieten, geschlossen haben diese in Paris mit 17,54 Euro. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 122123
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 3780
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag38/68096, 14.01.21, 09:21:19 
Antworten mit Zitat
... bei 2 Billionen bleibt bestimmt was für den DAX übrig! juchu

*
DAX (846900) 846900 846900
KURZ ÜBER 14 000 PUNKTEN - KAMPF UM DIE MARKE ERÖFFNET
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag37/68096, 14.01.21, 18:00:58 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX pausiert weiter unter 14.000er Marke
FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ist es am Donnerstag nach oben gegangen. Dabei pendelte das Kursbarometer
DAX (846900) 846900 846900
um die 14.000er Marke und schloss 0,4 Prozent höher bei 13.989 Punkten. Seit Tagen ist zu beobachten, dass Rücksetzer am Aktienmarkt bereits schnell Käufer an die Börse bringen, über der runden Marke zeigt sich jedoch Abgabebereitschaft. Bereits den vierten Tag in Folge schloss der Index knapp unter der runden Marke. Weiterhin lasten Corona-Pandemie und Lockdown auf dem Sentiment der Investoren, auf der anderen Seite will niemand den Moment verpassen, wenn wieder in Urlaub gefahren werden kann und der Konsum der vergangenen Monate nachgeholt wird. Diese Aussicht dürfte den Aktienmarkt beflügeln.

Nach mauem 2020 soll BIP 2021 kräftig wachsen
Der Blick zurück zeigte, dass das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland 2020 preis- und kalenderbereinigt um 5,3 Prozent geschrumpft war. Damit ist Deutschland nach Einschätzung von Martin Moryson, Chefvolkswirt der DWS für Europa, noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Bereits im dritten Quartal vergangenen Jahres wuchs die deutsche Wirtschaft wieder fulminant. Sollte es zu keinen wesentlichen Revisionen kommen, so dürfte auch das vierte Quartal ein positives Wachstum aufweisen. Auch wenn der Lockdown nun in die Verlängerung gehen dürfte, sollte die Wirtschaft in diesem Jahr wieder kräftig wachsen. Damit wäre Deutschlands "schnellste Rezession" schon im Sommer endgültig Geschichte.

Autowerte europaweit gesucht
Die Aktien der europäischen Automobilhersteller waren europaweit gesucht, davon profitierten auch die deutschen Werte wie
VOW3 (766403) 766403 766403
(plus 5 Prozent) und Continental
CON (543900) 543900 543900
(plus 1,4 Prozent). Nach den guten Geschäftszahlen von Dienstag häuften sich positive Analystenkommentare zu der Aktie der Deutschen Post
DPW (555200) 555200 555200
, für die ging es um 3,2 Prozent nach oben. Für weiteres Wachstum sammelte Shop Apotheke
SAE (A2AR94) A2AR94
Geld über eine Wandelanleihe am Kapitalmarkt ein, die Aktie ging 4,3 Prozent schwächer aus dem Handel. Der MDAX notierte in diesem Jahr einmal mehr auf Rekordhoch, hier legte die Aktie des Index-Schwergewichtes Airbus
AIR (938914) 938914 938914
um 4,7 Prozent zu. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 75,5 (Vortag: 70,6) Millionen Aktien im Wert von rund 3,68 (Vortag: 3,42) Milliarden Euro. Es gab 19 Kursgewinner und elf -verlierer. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoop
Member
Member

Beiträge: 1715
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 596
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag36/68096, 15.01.21, 07:07:32 
Antworten mit Zitat
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
DAX-INDIKATION -0,67% AUF 13895 PUNKTE (XETRA-SCHLUSS: 13988,70) PUNKTE - IG
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.

Mein Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00snoops
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 60293
Trades: 2491
Gefällt mir erhalten: 9412
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag35/68096, 15.01.21, 07:19:34 
Antworten mit Zitat
DAX-FLASH: Dax etwas schwächer - US-Hilfspaket überrascht nicht mehr
FRANKFURT (dpa -AFX) - Dem
DAX (846900) 846900 846900
scheint am Freitag unterhalb
der runden Marke von 14 000 Punkten erneut die Puste auszugehen. Der Broker IG
taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit minus
0,66 Prozent auf 13 896 Punkte. Am Vortag war er zeitweise über die 14
000er-Marke geklettert, letztlich aber mit moderatem Plus etwas darunter
geblieben.

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrise in den USA will
der künftige Präsident Joe Biden wie erwartet ein neues billionenschweres
Konjunkturpaket durchsetzen. Biden stellte am Donnerstagabend (Ortszeit) die
Pläne für die Hilfen im Umfang von 1,9 Billionen Dollar vor. Mit einer Summe in
dieser Größenordnung hatten die Anleger am Vortag bereits gerechnet.

Biden wird am kommenden Mittwoch als Präsident der Vereinigten Staaten
vereidigt. Die Sorge ist groß, dass es rund um die Amtseinführung zu
gewalttätigen Auseinandersetzungen in Washington und anderen Städten der USA
kommen könnte.

Derweil geht die scheidende US-Regierung im Handelsstreit gegen weitere
chinesische Unternehmen vor und setzte nun unter anderem den
Smartphone-Hersteller Xiaomi auf ein schwarze Liste.

Die Berichtssaison startet an diesem Freitag im US-Bankensektor und könnte
somit neue Impulse auch für den deutschen Markt bringen. Aber auch hierzulande
gab es bereits Zahlen, und zwar vom Softwarekonzern SAP <DE0007164600>./ajx/mis

Snoop schrieb am 15.01.2021, 07:07 Uhr
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
DAX-INDIKATION -0,67% AUF 13895 PUNKTE (XETRA-SCHLUSS: 13988,70) PUNKTE - IG

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag34/68096, 15.01.21, 08:15:35 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Abgaben zur Eröffnung zeichnen sich ab - SAP im Blick
FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen dürften mit Abgaben in den Handel am Freitag starten. Die grassierende aggressive Covid-19-Mutation in Europa belastet genauso wie die sich ausweitenden Lockdowns. Angeblich plant die Bundesregierung nicht nur eine Verlängerung bis Ende März, sondern darüber hinaus weitere Verschärfungen. Im Blick stehen auf Unternehmensseite die Zahlen von SAP. Der
DAX (846900) 846900 846900
dürfte bei 13.902 Punkten starten nach 13.989, für den Euro-Stoxx-50 zeichnet sich ein Beginn bei 3.615 ab nach 3.641.

Biden plant massive Aufstockung des Konjunkturprogramms
Mit Blick auf geplante Stimulusprogramm des künftigen US-Präsidenten Biden dürften die Börsen zunächst die Reaktion an Wall Street abwarten. Vieles dürfte aber bereits eingepreist sein. Die im Dezember beschlossenen 900 Milliarden Dollar sollen um weitere 1,9 Billionen Dollar aufgestockt werden. Das seien noch einmal knapp 9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes, so QC Partners. Den Kern bildeten weitere Schecks an die US-Bürger. Statt der im Dezember beschlossenen 600 Dollar sollen die US-Bürgerinnen und -Bürger nun 2.000 Dollar erhalten.Grundsätzlich für Erleichterung an den Aktienmärkten dürfte das klare Bekenntnis von Fed-Chef Jerome Powell zur lockeren Geldpolitik sorgen. Er dämpfte am Vorabend die Befürchtung, ein Zurückfahren der Anleihekäufe könnte angesichts der massiven Neuverschuldung der USA durch Stimuluspakete demnächst anstehen. Damit ist auch weiter eine sehr hohe Aktienkursbewertung möglich, Druck auf die Kurse durch fallende "Multiples" dürfte es nicht geben. Powell sagte unter anderem, jetzt sei noch nicht die Zeit, um über solche Maßnahmen zu reden. Der kleine Verfall von Optionen dürfte derweil keine all zu großen Auswirkungen auf die Märkte haben. "Im Januar werden traditionell nur kleinere Positionen fällig. Im DAX ist die größte heute fällige Position der Call mit einem Basispreis bei 13.800 Punkten. Beim Euro-Stoxx-50 liegen die Volumens-Schwerpunkte im 3.600er-Call sowie im 3.500er-Put", so QC Partners.

SAP-Zahlen kommen insgesamt gut an
SAP (716460) 716460 716460

Gemischt fallen im Handel die ersten Kommentare zu den Geschäftszahlen von SAP aus. Sie seien angesichts der Pandemie im vierten Quartal ordentlich, würden aber nicht in allen Teilbereichen begeistern. So habe der Umsatzanstieg in der Cloud kaum ausgereicht, den Rückgang bei den Software-Lizenzen aufzufangen. Bei Analysten kommen die Zahlen derweil gut an. Berenberg spricht von Quartalszahlen, die über den Marktschätzungen ausgefallen seien. Der Ausblick auf das laufende Jahr entspreche den Erwartungen. Die Experten der Citgroup rechnen mit einer "moderaten Erleichterungsrally". Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37378
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9372
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag33/68096, 15.01.21, 13:11:38 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- unter Pivot S3 in der Ausdehnung gerasselt > mal schauen watt kömmt gruebel kaffee


Zuletzt bearbeitet von SPQR__LEG.X am 15.01.2021, 13:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag32/68096, 15.01.21, 13:16:41 
Antworten mit Zitat
*DJ DAX minus 1,1% - Risikoreduzierung vor dem Wochenende

so kann man es auch nennen kichern

SPQR__LEG.X schrieb am 15.01.2021, 13:11 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- Pivot S3 gerasselt > mal schauen watt kömmt gruebel kaffee

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 122123
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 3780
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag31/68096, 15.01.21, 13:40:09 
Antworten mit Zitat
DAX-FLASH: Dax gibt deutlich nach - Furcht vor Abriegelung der Wirtschaft
FRANKFURT (dpa -AFX) - Der
DAX (846900) 846900 846900
hat am Freitagnachmittag
deutlicher nachgegeben. Er büßte zuletzt gut ein Prozent ein auf 13 842,88
Punkte und verlor damit die runde Marke von 14000 Punkten weiter aus den Augen,
die er am Vortag noch mehrmals überklettert hatte, wieder aus den Augen.

Die Furcht vor einer größeren Abriegelung der Wirtschaft angesichts der
immer größeren Sorgen um die Ausbreitung des Coronavirus lässt die Anleger vor
dem Wochenende in Deckung gehen. Wegen der kritischen Infektionslage wollen
Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten bereits am kommenden
Dienstag über schärfere Corona-Beschränkungen beraten.

Auch besser als erwartet ausgefallene Quartalszahlen der Wall-Street-Bank
JPMorgan <US46625H1005>, die in den USA die dortige Berichtssaison einläuteten,
gaben dem deutschen Leitindex keinen neuen Schwung mehr. Die vom designierten
US-Präsidenten Joe Biden geplante erhebliche Aufstockung des US-Konjunkturpakets
hatten die Investoren bereits auf dem Schirm und fällt als Treiber nun aus.

Charttechnisch sehen Experten den Dax zunehmend unter Druck, je mehr er sich
der 13 800er-Marke nähert. Auch der Eurozonen-LeitindexEuroStoxx 50 weitete am
Freitagnachmittag sein Minus aus auf zuletzt 0,9 Prozent./ajx/mis
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37378
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9372
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag30/68096, 15.01.21, 14:06:07 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
Xetra


- gestern NR7 Day / Pfeil > Nachfolgetag häufig höhere Vola

- seit Tagen wabert bereits diese bärische Wolfe Wave im Raum umher

- weiterer Knackpunkt könnte die 13.800 werden > sollte hier ein Break erfolgen



Zuletzt bearbeitet von SPQR__LEG.X am 15.01.2021, 14:09, insgesamt einmal bearbeitet
elliottdax
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Wohnort: im rothaargebirge
Beiträge: 327
Gefällt mir erhalten: 74
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag29/68096, 15.01.21, 15:25:17 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900
ein hundertstel punkt drunter würde weiterhelfen! down Wink
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37378
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9372
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag28/68096, 15.01.21, 15:29:27 
Antworten mit Zitat
DAX (846900) 846900 846900


- Daxxie , wie wäre es mal mit der 13.800 ? kaffee Cool gruebel
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37378
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9372
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag27/68096, 15.01.21, 16:09:52 
Antworten mit Zitat
SPQR__LEG.X schrieb am 15.01.2021, 14:06 Uhr
DAX (846900) 846900 846900
Xetra


- gestern NR7 Day / Pfeil > Nachfolgetag häufig höhere Vola

- seit Tagen wabert bereits diese bärische Wolfe Wave im Raum umher

- weiterer Knackpunkt könnte die 13.800 werden > sollte hier ein Break erfolgen

» zur Grafik

DAX (846900) 846900 846900
Xetra

- RUMMS

Seite 2269 von 2270
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 2268, 2269, 2270  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Indizes » DAX - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!