Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading im Rohstoffsegment powered by CCG » der etwas andere Rohstoffthreat
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
Breite
Autor
13:00 DE: Konjunkturprognose des IWH - Institut für Wirtschaftsforschung Halle
13:00 UK: BoE, Ergebnis und Protokoll der Sitzung des geldpolitischen Rats Bank Rate PROGNOSE: 0,50% zuvor: 0,50%
13:00 TR: Türkische Zentralbank, Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats
13:45 EU: EZB, Ergebnis der Ratssitzung Hauptrefinanzierungssatz PROGNOSE: 0,00% zuvor: 0,00%
14:00 EU: Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs, gg 18.45 Uhr PK, Brüssel
14:00 DE: IG Metall Baden-Württemberg und Südwestmetall, Fortsetzung der Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie, Ludwigsburg
14:30 US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) PROGNOSE: 235.000 zuvor: 236.000
14:30 US: Einzelhandelsumsatz November PROGNOSE: +0,3% gg Vm zuvor: +0,2% gg Vm Einzelhandelsumsatz ex Kfz PROGNOSE: +0,7% gg Vm zuvor: +0,1% gg Vm
14:30 US: Import- und Exportpreise November Importpreise PROGNOSE: +0,7% gg Vm zuvor: +0,2% gg Vm
14:30 EU: EZB, PK nach Ratssitzung und Stabsprojektion für Wachstum und Inflation in der Eurozone, Frankfurt
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Service Markit Dezember (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 54,4 zuvor: 54,5
15:45 US: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Markit Dezember (1. Veröffentlichung) PROGNOSE: 53,8 zuvor: 53,9
16:00 US: Lagerbestände Oktober PROGNOSE: -0,1% gg Vm zuvor: 0,0% gg Vm
22:00 Oracle Quartalszahlen
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16334
Trades: 454
Gefällt mir erhalten: 3005
PN schreiben

 

1

Beitrag6/456, 12.01.17, 13:03:02 
Antworten mit Zitat
Thomas Bopp:

Sonderanalyse Feinunze Gold
Es ist schon einige Wochen her, dass ich Ihnen hier eine Gold-Analyse präsentierte. Damals war das gelbe Metall auf 1130 Zählern abgerutscht und ich verwies auf die Wichtigkeit dieses Bereiches. Dieser sollte verteidigt werden, ansonsten wären Kurse unter 1100 Punkte möglich gewesen. Zum aktuellen Zeitpunkt (Bild 1) hat sich Gold aufgemacht in Richtung 1200 US-Dollar und damit für jeden ersichtlich im Chart einen Boden ausgebildet. In der Grafik sehen Sie die Erreichung der 52-Tage-Linie sowie des gelb markierten Widerstandsbereiches.
Gold muss nun schnell weiter steigen, was von der Saisonalität unterstützt wird, dann dürften wir bei einer zu starken Trendfortsetzung Kurse um 1300 US-Dollar pro Feinunze sehen.
Bild 2 zeigt den Hurst-Zyklus. Gold steht an der FLD-Linie. Eine Kreuzung nach oben lässt eine Kurszielprognose zu, die auf 1266 Zählern als Mindestziel verweist. Selbst wenn das Metall der Götter die nächsten vier bis fünf Tage nur auf gleichem Kursniveau bleibt, kommt es zur Kreuzung, weil unschwer zu erkennen ist, dass die FLD-Linie weiter fällt. Die Chance besteht also, dass weitere Kursgewinne anstehen.
Einzig die COT-Daten verweisen noch nicht auf den idealen Zeitraum, denn die kommerziellen Marktteilnehmer haben immer noch sehr viele Short-Positionen, was aber vielleicht auch diesmal falsch sein könnte.

In Bild 3 sehen Sie das immer noch eingefügte Fragezeichen. Was aber hier in diesem Bild wichtig ist: Die beiden gleitenden Linien verlaufen im Bereich von 1259 US-Dollar. Kombiniert ergeben diese einen Kreuzwiderstand und damit eine Bestätigung des Ziels im Hurst-Chart, der ja auch auf 1166 verweist.

Zu guter Letzt möchte ich Ihnen noch meinen Sentiment-Indikator zu den Goldminen präsentieren. Bild 6 zeigt nicht nur einen Trendbruch im Goldbugs-Index, sondern auch einen BNB-Indikator der endlich ein erstes positives Lebenszeichen aufweist. Seit Oktober liegt der Indikator am Boden und gestern war der erste Tag, an dem er sich davon nach oben gelöst hat.

Die Zeit scheint reif zu sein, sich wieder einige Goldminen anzuschauen, dazumal der Index wie auch einige Minen schon den seit Juli letzten Jahres ausgebildeten Abwärtstrend gebrochen hat. Im Zuge dieses Anstiegs wurde auch die 52-Tage-Linie gekreuzt und damit ist der Arca Goldbugs-Index möglicherweise ein Vorläufer für weitere Goldnotierungen.







Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
duncan
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 16334
Trades: 454
Gefällt mir erhalten: 3005
PN schreiben

 

Beitrag5/456, 22.01.17, 21:41:22 
Antworten mit Zitat

The Last Time Oil Speculators Were This 'Long', Crude Collapsed
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. | Trading-Signale | Heatmap
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 6544
Gefällt mir erhalten: 314
PN schreiben

 

Beitrag4/456, 18.09.17, 16:10:23  | mal den Thread wiederbeleben
Antworten mit Zitat
kaffee
nochmal nie interessante Zusammenfassung unter
Zitat:
Die derzeitige Lithiumproduktion – 2016 waren das 40.000 Tonnen – reicht ungefähr für Batterien von einer Million Pkw. Analysten rechnen mit einem Anstieg der Nachfrage auf bis zu 600.000 Tonnen bis 2025. Mit 15.000 Dollar je Tonne Lithiumkarbonat hat sich der Preis der gängigsten Verbindung des Leichtmetalls innerhalb eines Jahres in etwa verdoppelt. Nun wird mit weiteren Sprüngen gerechnet. Um den Bedarf an Elektroautos zu decken – gerechnet wird mit einer Verdreißigfachung bis 2030 – müssten laut Analystenhaus Sanford C. Bernstein & Co. bis zu 750 Milliarden Dollar in Minen investiert werden, berichtete die Finanzagentur Bloomberg kürzlich.
http://derstandard.at/2000064146040....reis-in-die-Hoehe?ref=rss

--
http://www.sueddeutsche.de/wirtscha....-batterie-bauen-1.3669877

SPQR__LEG.X schrieb am 17.09.2017, 13:12 Uhr

Elektromobilität
2026: Physiker errechnet Aus für Verbrennungsmotor
kaffee
https://futurezone.at/digital-life/....rennungsmotor/286.748.441
J.J.1 schrieb am 15.09.2017, 13:44 Uhr


greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 40736
Trades: 212
Gefällt mir erhalten: 1396
PN schreiben

 

1

Beitrag3/456, 18.09.17, 16:20:48  | Re: mal den Thread wiederbeleben
Antworten mit Zitat
wenn dann aber Lithium dermassen teuer wird, dann lohnt auch weiterhin kein Elektroauto..... gruebel
dazu die ganzen Akkus für Fahrräder etc.

däumchen schrieb am 18.09.2017, 16:10 Uhr
kaffee
nochmal nie interessante Zusammenfassung unter
Zitat:
Die derzeitige Lithiumproduktion – 2016 waren das 40.000 Tonnen – reicht ungefähr für Batterien von einer Million Pkw. Analysten rechnen mit einem Anstieg der Nachfrage auf bis zu 600.000 Tonnen bis 2025. Mit 15.000 Dollar je Tonne Lithiumkarbonat hat sich der Preis der gängigsten Verbindung des Leichtmetalls innerhalb eines Jahres in etwa verdoppelt. Nun wird mit weiteren Sprüngen gerechnet. Um den Bedarf an Elektroautos zu decken – gerechnet wird mit einer Verdreißigfachung bis 2030 – müssten laut Analystenhaus Sanford C. Bernstein & Co. bis zu 750 Milliarden Dollar in Minen investiert werden, berichtete die Finanzagentur Bloomberg kürzlich.
http://derstandard.at/2000064146040....reis-in-die-Hoehe?ref=rss

--
http://www.sueddeutsche.de/wirtscha....-batterie-bauen-1.3669877

SPQR__LEG.X schrieb am 17.09.2017, 13:12 Uhr

Elektromobilität
2026: Physiker errechnet Aus für Verbrennungsmotor
kaffee
https://futurezone.at/digital-life/....rennungsmotor/286.748.441
J.J.1 schrieb am 15.09.2017, 13:44 Uhr



Wikifolio: WFBMGF2216 - Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 6544
Gefällt mir erhalten: 314
PN schreiben

 

Beitrag2/456, 26.11.17, 15:39:51 
Antworten mit Zitat
-Abbau zwischen Zinnwald und Altenberg kann [2019] beginnen
https://www.freiepresse.de/LOKALES/....innen-artikel10047099.php

21.11.
Das für viele Elektroauto-Batterien oder Smartphone-Akkus unerlässliche Leichtmetall dürfte bis 2025 ohne größere Probleme verfügbar sein – jedenfalls bei Annahme eines optimistischen Szenarios, wie die Deutsche Rohstoffagentur (Dera) mitteilte. Die Förderländer weiteten ihr Angebot an Lithium aus, was zu einem Überschuss des Elements führen könne. „Es wird langfristig genug Lithium für den Ausbau der Elektromobilität geben.“
https://www.heise.de/autos/artikel/....ass-bis-2025-3895137.html
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 6544
Gefällt mir erhalten: 314
PN schreiben

 

Beitrag1/456, 26.11.17, 15:40:01 
Antworten mit Zitat
26.11.
Deutsche Rohstoffagentur: Besonders kritisch sind Kobalt und Graphit
Der Bedarf an Metallen für die Batterien von Elektroautos wird schon in wenigen Jahren deutlich ansteigen. In der Batterie beispielsweise eines BMW i3 befinden sich unter anderem 35 Kilogramm Grafit, zwölf Kilo Nickel, zwölf Kilo Kobalt, zwölf Kilo Mangan und weitere Metalle.

Fast überall drohen Beschaffungsrisiken
Denn die Zahl der Förderkonzerne ist überschaubar – „hohe Angebotskonzentration“ nennt das die Dera. „60 Prozent des global benötigten Kobalts kommen aus dem Kongo, 70 Prozent des Grafits aus China“, sagt Brandenburg. wird überwiegend in drei Ländern Südamerikas gefördert – und zwar von vier Anbietern.
https://www.welt.de/wirtschaft/arti....ung-des-E-Auto-Booms.html

dukezero schrieb am 08.11.2017, 16:41 Uhr

https://deutsche-wirtschafts-nachri....ektroauto-platzen-lassen/
http://www.technik-einkauf.de/ratge....alt-blauer-shooting-star/
http://www.miningweekly.com/article....-cobalt-demand-2017-03-01
https://seekingalpha.com/article/41....ity-250000-units-per-year

In Deutschland gibt es auch andere Entwicklungen!
https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator

Kobalt + Co, kleine Zusammenstellung


Seite 16 von 16
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading im Rohstoffsegment powered by CCG » der etwas andere Rohstoffthreat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!