Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading im Rohstoffsegment powered by CCG » E-Mobilität und Rohstoffe
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Breite
Heute stehen keine weiteren Termine an. » zu den Börsenterminen von Montag
Das Team von peketec.de wünscht allen Tradern und Investoren ein erholsames Wochenende :-)
dukezero
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Düsseldorf, Salzburg
Beiträge: 39880
Trades: 345
Gefällt mir erhalten: 1892
PN schreiben

 

Beitrag11/131, 11.06.19, 09:05:32 
Antworten mit Zitat
https://www.cbsnews.com/news/rare-m....26v9BHRYtpfwCWC0APOuV8pgs


Rare metals used in most tech products could be cut off from U.S. by trade war with China
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag10/131, 11.06.19, 11:04:17 
Antworten mit Zitat
Ich hab oft gelesen, dass die Zellen erstmal noch dort verwendet werden können, wo die Leistung nicht mehr so kritisch ist. Bspw. in Hausspeichern. Recycling kommt dann erst ganz zum Schluss.
däumchen schrieb am 01.06.2019, 17:11 Uhr
wird auch mal interessant
Zitat:
Li-ion Batterierecycling: Viel zu wertvoll zum Wegwerfen
.."Wir stellen unseren Container da auf, wo alte Batterien auflaufen", sagt der 36-Jährige. Dort wird geschreddert [Das geschieht luftdicht und unter Stickstoff, so dass sich nichts entzündet.] und sortiert. Lediglich das Granulat nach Wendeburg zu bringen, ist günstiger, ungefährlich und umweltschonender. Wobei auch der zweite Schritt in einen Container passt und ebenfalls an Sammelstellen oder bei Autoherstellern erfolgen könnte. Das Granulat wird mit Hilfe von Wirbelstromabscheidern, Sieben und Magneten sortiert. Hierbei werden Kupfer und Aluminium entnommen. Übrig bleibt ein graues Pulver, in dem sowohl Wertstoffe wie Lithium, Nickel, Kobalt, Mangan als auch Graphit stecken.

Jetzt beginnt der hydrometallurgische Prozess. "Wir trennen die Stoffe in einem Säurebad", lautet Hanischs vereinfachende Erklärung. Am Ende des Prozesses stehen Nickel-, Mangan- und Kobaltsulfat, Lithiumcarbonat und Graphit in einer Reinheit, die eine direkte Verwendung in der Zellproduktion ermöglicht. In den ansonsten üblichen Schmelzverfahren werden geringere Metallanteile zurückgewonnen und der flüssige Elektrolyt verdampft. "Wir können 96 Prozent einer Batterie stofflich verwerten", sagt Hanisch. Lediglich der Kunststoff der Separatorfolie bleibt übrig und geht ins externe Kunststoffrecycling.
..

https://www.golem.de/news/batterier....egwerfen-1905-140943.html
https://www.duesenfeld.com/

Katastrophe!
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag9/131, 11.06.19, 11:09:37 
Antworten mit Zitat
TOM (853510) 853510 55,25-55,55

Toyota ändert nun innerhalb paar Monaten die Elektrostrategie, bisher haben die ja Hybrid/Wasserstoff forciert.


Zitat:
Nun kündigte Forschungs- und Entwicklungschef Shigeki Terashi an, dass man noch vor den Olympischen Spielen im Sommer 2020 eine erste Feststoffbatterie für elektrische Fahrzeuge vorstellen möchte.


Zitat:
Die eigene Akku-Technik sowie eine „plötzliche Zunahme“ von Elektroautos haben den Toyota-Entwicklungschef dazu ermutigt, das bisherige Elektrifizierungsziel um fünf Jahre vorzuziehen.


https://japanmarkt.de/2019/06/10/un....ezogene-elektrifizierung/
Katastrophe!
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag8/131, 11.06.19, 14:51:16 
Antworten mit Zitat
VOW3 (766403) 766403 140,80-141,20 766403

VW will seine Autos zu Energiespeichern machen
Beim VW ID.3, der 2020 startet, soll also konsequenterweise das bidirektionale Laden möglich sein. In nicht allzu ferner Zukunft könnte der Stromer dann als Ersatz-Kraftwerk für den Haushalt dienen.
https://www.autobild.de/artikel/vw-....allbox-id.3-15013747.html
Katastrophe!
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag7/131, 12.06.19, 14:29:42 
Antworten mit Zitat
Unser Elon Musk (Prof. Schuh) hat ein Hybrid Flugzeug vorgestellt:

Silent Air Taxi: Forscher und Forscherinnen der RWTH Aachen University und FH Aachen zeigen den Weg zum leisen Fliegen
https://www.rwth-campus.com/aktuell....n-weg-zum-leisen-fliegen/
Katastrophe!
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag6/131, 12.06.19, 14:44:01 
Antworten mit Zitat
VOW3 (766403) 766403 140,80-141,20 766403

Volkswagen steigt bei Batteriezell-Partner Northvolt ein
https://www.handelsblatt.com/untern....-6AhjhDVQvH2VCxcMhOn7-ap5
Katastrophe!
Yesterdaypaper
Boarder
Boarder

Beiträge: 91
Trades: 4
Gefällt mir erhalten: 53
PN schreiben

 

Beitrag5/131, 12.06.19, 15:05:44 
Antworten mit Zitat
ich würde mich schämen ein E Auto zu kaufen. Nachdem ich diese Reportage gesehen habe, nur Stimulus für die Industrie. Klimanwandel das ich nicht lache. Um selber saubere Luft zu haben entzieht man anderen Menschen die Lebensgrundlage und die ist schon dürftig genug da vor Ort.

https://www.youtube.com/watch?v=aS_xTJmzdgA&t=2361s
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag4/131, 12.06.19, 18:07:10 
Antworten mit Zitat
däumchen schrieb am 12.06.2019, 17:20 Uhr
Das Tankstellennetz könnte bestimmt für Redox-Flow Batterien die Elektrolyte bereitstellen. Wohl eher für die fernere Zukunft, da sich die traditionellen nicht mit befassen ..?
Zitat:
Lithium-Ionen-Akkus haben eine relativ kurze Lebensdauer, Redox-Flow-Batterien waren bislang zu teuer. Neuartige Redox-Flow-Systeme liegen nun im selben Preisbereich wie Lithium-Ionen-Batterien, halten jedoch mehr als doppelt so lange. ..Redox-Flow-Batterien sind dagegen [LiIon] im Vorteil: Sie bieten eine große Zyklenfestigkeit und sind zudem nicht brennbar, recycelfähig und ihre Kapazität und Leistung lässt sich gut anpassen. Sie eignen sich daher insbesondere für Anwendungen, bei denen die Batterie stark gefordert wird.
.. Momentan sind die Batterien auf 100 bis 300 Kilowatt ausgelegt, künftig sollen sie auch im Megawattbereich nutzbar sein.
https://www.iwr.de/news.php?id=36094
https://www.pv-magazine.de/2019/06/....uer-redox-flow-batterien/

--
Zitat:
Wissenschaftler der Purdue-Universität aus dem US-Bundesstaat Indiana wollen den Nachteil der geringen Energiedichte von Durchflussbatterien für den Einsatz in Elektromobilen wettgemacht haben. Grund ist die Entwicklung von betankbaren Elektrolyten, die den Energiefluss in Redox-Flow-Batterien sicherstellen und Elektromotoren antreiben.
..Wie die Forscher weiter mitteilten, verwenden die Batterien eine Flüssigkeit, die alle 200 Kilometer durch einen Prozess ersetzt werden könne, der dem Betanken eines Autos an einer Tankstelle ähnelt. Alle 2.000 Kilometer werde das Anodenmaterial ausgetauscht, was weniger Zeit in Anspruch nehme, als für einen Ölwechsel benötigt werde. Die Kosten seien vergleichbar und lägen bei rund 50 Euro.
https://www.solarserver.de/solar-ma....r-2000-km-reichweite.html

--Elektrofahrzeug:
Zitat:
1000 Kilometer Reichweite und extrem sichere Batterietechnik - die Flusszellen-Batterie soll der Elektromobilität einen ordentlichen Schub geben. Die Firma NanoFlowcell behauptet nun, dass man einen Milliarden-Auftrag an Land gezogen habe. Das Forschungs- und Entwicklungsunternehmen NanoFlowcell Holdings aus der Schweiz hat nach eigenen Angaben eine Bestellung im Wert von 3,1 Milliarden Euro für die Bereitstellung von Testfahrzeugen erhalten. 500 Fahrzeuge vom Typ Quant 48 Volt- und 25.000 Quantino 48 Volt-Testfahrzeuge sollen demnach geliefert werden. ..Den Beweis für die Großserien-Tauglichkeit des Konzepts muss das Unternehmen nun freilich erst liefern.
https://www.focus.de/auto/elektroau....rden-euro_id_9090446.html
https://emagazine.nanoflowcell.com/....ilometer-quantino-48volt/

https://www.elektroauto-news.net/20....stechnische-stromspeicher


vini schrieb am 12.06.2019, 14:54 Uhr
Und dafür bauen Audi und Co den Wasserstoff Partl aus.

Mich würde es arg wundern, wenn die ganzen Tankstellenbetreiber sich ihr Business so aus den Fingern ziehen lassen....Shell steuert schon dagegen https://www.shell.de/energie-und-in....bilitaet/wasserstoff.html


Katastrophe!
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag3/131, 12.06.19, 18:24:50 
Antworten mit Zitat
Netze von E.ON werden für 100 Prozent E-Mobility vorbereitet
Die Studie betrachtet verschiedene Szenarien bis hin zu 100 Prozent Marktanteil von Elektro-Pkw. Sie basiert darauf, dass heute in allen E.ON-Netzgebieten rund 6,5 Mio. konventionelle Pkw gemeldet sind. Die Netze von E.ON in Deutschland sind dafür gut gerüstet – sogar für eine komplette Elektrifizierung der PKW bis 2045. Dies gilt uneingeschränkt für das E.DIS-Netzgebiet in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.
https://www.e-dis-netz.de/de/edis-n....obility-vorbereitet0.html
Katastrophe!


Zuletzt bearbeitet von Elfman am 12.06.2019, 18:39, insgesamt einmal bearbeitet
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 8339
Trades: 35
Gefällt mir erhalten: 1142
PN schreiben

 

Beitrag2/131, 12.06.19, 18:27:49 
Antworten mit Zitat
RNL (893113) 893113 55,71-55,82 893113

Nissan: Leaf-Batterien halten 22 Jahre
Die Batterien von Nissans Elektroautos haben dem Hersteller zufolge eine deutlich längere Lebensdauer, als die Fahrzeuge, die sie mit Energie versorgen. Während ein E-Auto durchschnittlich nach 10 Jahren in den Ruhestand gehe, könnten ihre Akkus bis zu 22 Jahre Leistung abrufen, so Francisco Carranza, Leiter der Energiesparte von Renault-Nissan.
https://emobilitaet.online/news/pro....batterien-halten-22-jahre
Katastrophe!
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 88903
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2826
PN schreiben

 

Beitrag1/131, 13.06.19, 07:38:25 
Antworten mit Zitat
Geely gründet Joint Venture mit LG Chem für Autobatterien
SINGAPUR (Dow Jones)--Der chinesische Autokonzern Geely und der südkoreanische Chemiekonzern LG Chem haben ein Joint Venture zur Fertigung von Batterien für Elektroautos gegründet. Die Geely-Tochter Shanghai Maple Guorun und LG Chem werden jeweils die Hälfte der Anteile an dem neuen Unternehmen halten, dessen Grundkapital sich auf 188 Millionen US-Dollar belaufen wird, wie die Geely Automobile Holdings Ltd mitteilte.
Das Gemeinschaftsunternehmen werde die Expertise beider Unternehmen nutzen, um Batterien für mit neuen Energien betriebene Fahrzeuge in China zu bauen und eine stabile Versorgung in der Zukunft zu gewährleisten, da die Regierung großen Wert auf die Reduzierung von Emissionen lege. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club

Seite 5 von 5
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading im Rohstoffsegment powered by CCG » E-Mobilität und Rohstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!