Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading im Rohstoffsegment powered by CCG » E-Mobilität und Rohstoffe
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter 
Breite
16:00 US: Index des Verbrauchervertrauens September PROGNOSE: 89,9 zuvor: 84,8
22:30 US: Rohöllagerbestandsdaten (Woche) des privaten American Petroleum Institute (API)

Ohne Zeitangaben:
- DE: Stellenindex BA-X September
- UK: Unterhaus, Abstimmung über den finalen Entwurf des Binnenmarktgesetzes
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9468
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 1815
PN schreiben

 

Beitrag96/516, 07.02.20, 17:23:40 
Antworten mit Zitat
Hast von den gepufferten Ladesäulen gelesen, die VW in Wolfsburg aufgestellt hat? Die ham ne interne Batterie (z.B: 2nd life Autobatterie) und sind nur am Niederspannungsnetz angeschlossen und können trotzdem bei Bedarf mit 100kW laden (Für LKWs natürlich zu wenig- aber das ist ja skalierbar)
Kerberos schrieb am 07.02.2020, 16:12 Uhr
koft kener! brauchen ja nen gigacharger damit das ding wirtschaftlich betrieben werden kann.
wenn den einer entwickelt (hat)& auch aufstellt dann.... kichern
Elfman schrieb am 07.02.2020, 15:16 Uhr
D7G (A0B733) A0B733

Wird in Ulm gebaut bei Iveco
natürlich als reiner Batterie-LKW (wie vorausgesagt) und für H2 will man wieder erstmal Subventionen abgreifen
https://www.deraktionaer.de/artikel....rn-rollt-an-20196384.html
https://www.handelsblatt.com/techni....-nPnIJ0pCfTfb4FNq2ujn-ap1
Der_Dude schrieb am 19.11.2019, 15:18 Uhr
https://nikolamotor.com/press_relea....y-at-nikola-world-2020-67

https://www.forbes.com/sites/alanoh....-care-if-youre-skeptical/

Nikola CEO Trevor Milton: “This is the biggest advancement we have seen in the battery world."

daher die Wasserstoff / Batterie Action
( waren bisher wohl zugpferd für wasserstoff-einsatz und wichtiger kunde von NEL )

35
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 43179
Trades: 284
Gefällt mir erhalten: 2281
PN schreiben

 

Beitrag95/516, 07.02.20, 17:34:42 
Antworten mit Zitat
die Preise sind im Moment für meine Begriffe noch recht hoch,
aber es kommt sicher sehr auf den eigenen Bedarf und Verbrauch an
ich frage mich ob die heutigen Niedrigniedrigsextremsparsam Häuser überhaupt noch so na Sache brauchen kichern
Elfman schrieb am 07.02.2020, 17:17 Uhr
Muss günstiger/wirtschaftlicher als die Kombi Gas + Solaranlage sein (PV)- müsste man berechnen
greenhorn schrieb am 07.02.2020, 16:34 Uhr
was ich für Zukunftsfähig halte ist eine Brennstoffzellenheizung gruebel
liest sich spannend....

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag94/516, 07.02.20, 17:39:33 
Antworten mit Zitat
mit luft wärmepumpe &21cent/kwh 80ökken p.monat.
kannst ja mal ausrechnen wieviel öl dafür bekommst.
normal kfw70 haus; nat. fussbodenheizung; ca.200 m2 .
greenhorn schrieb am 07.02.2020, 17:34 Uhr
die Preise sind im Moment für meine Begriffe noch recht hoch,
aber es kommt sicher sehr auf den eigenen Bedarf und Verbrauch an
ich frage mich ob die heutigen Niedrigniedrigsextremsparsam Häuser überhaupt noch so na Sache brauchen kichern
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 43179
Trades: 284
Gefällt mir erhalten: 2281
PN schreiben

 

Beitrag93/516, 07.02.20, 17:44:17 
Antworten mit Zitat
wir haben ein Niedrigenergiehaus , also schon bissl älter kichern
Gasbrennwert
150 Euro für Strom und Gas im Monat..... gruebel
PV-Anlage auf dem Dach.
ich frage mich halt wieviel kann ich davon realistisch einsparen Kopf kratzen
Kerberos schrieb am 07.02.2020, 17:39 Uhr
mit luft wärmepumpe &21cent/kwh 80ökken p.monat.
kannst ja mal ausrechnen wieviel öl dafür bekommst.
normal kfw70 haus.
greenhorn schrieb am 07.02.2020, 17:34 Uhr
die Preise sind im Moment für meine Begriffe noch recht hoch,
aber es kommt sicher sehr auf den eigenen Bedarf und Verbrauch an
ich frage mich ob die heutigen Niedrigniedrigsextremsparsam Häuser überhaupt noch so na Sache brauchen kichern

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag92/516, 07.02.20, 18:03:35 
Antworten mit Zitat
150 ist doch sehr gut für beides. Kopf kratzen
mit brennstoffzelle? kommt da nicht sowieso die meisste energie aus dem gas&die eingebaute brennstoffzelle hat nur marginal leistung?
p.s. nicht mit beschäftigt; nur mal mal vor 2a technische daten einer viessmann durchgelesen.
ansonsten warten bis die 50kwh batterie für 10k gibt+ luft wp! Peitsche kichern
greenhorn schrieb am 07.02.2020, 17:44 Uhr
wir haben ein Niedrigenergiehaus , also schon bissl älter kichern
Gasbrennwert
150 Euro für Strom und Gas im Monat..... gruebel
PV-Anlage auf dem Dach.
ich frage mich halt wieviel kann ich davon realistisch einsparen Kopf kratzen
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag91/516, 07.02.20, 18:08:58 
Antworten mit Zitat
alles in 10a vielleicht. siehst ja, dass das andere... whistle
Elfman schrieb am 07.02.2020, 17:23 Uhr
Hast von den gepufferten Ladesäulen gelesen, die VW in Wolfsburg aufgestellt hat? Die ham ne interne Batterie (z.B: 2nd life Autobatterie) und sind nur am Niederspannungsnetz angeschlossen und können trotzdem bei Bedarf mit 100kW laden (Für LKWs natürlich zu wenig- aber das ist ja skalierbar)
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 43179
Trades: 284
Gefällt mir erhalten: 2281
PN schreiben

 

Beitrag90/516, 10.02.20, 10:06:47 
Antworten mit Zitat
nene, ohne Brennstoffzelle.....deshalb sehe ich für uns auch keinen echten Vorteil;
die PV-Anlage nach Auslaufen der Förderung mit einen Speicher aufrüsten um einen Teil als Selbstverbraucher zu nutzen und dann ist auch gefühlt alles ausgereizt
Kerberos schrieb am 07.02.2020, 18:03 Uhr
150 ist doch sehr gut für beides. Kopf kratzen
mit brennstoffzelle? kommt da nicht sowieso die meisste energie aus dem gas&die eingebaute brennstoffzelle hat nur marginal leistung?
p.s. nicht mit beschäftigt; nur mal mal vor 2a technische daten einer viessmann durchgelesen.
ansonsten warten bis die 50kwh batterie für 10k gibt+ luft wp! Peitsche kichern
greenhorn schrieb am 07.02.2020, 17:44 Uhr
wir haben ein Niedrigenergiehaus , also schon bissl älter kichern
Gasbrennwert
150 Euro für Strom und Gas im Monat..... gruebel
PV-Anlage auf dem Dach.
ich frage mich halt wieviel kann ich davon realistisch einsparen Kopf kratzen

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag89/516, 10.02.20, 15:35:11 
Antworten mit Zitat
na wenn das nicht! whistle

Tesla kommt – nur nicht als Dienstwagen

Tesla will in Brandenburg eine Fabrik für E-Autos bauen. In der Landesregierung gibt es bisher keine Pläne für solche E-Dienstwagen – anders als in Berlin.

[...]

Die Wirtschaftlichkeit entscheidet

Die Kriterien für die Beschaffung seien die gestellten Anforderungen und die Wirtschaftlichkeit, sagte Decker. Auf dieser Grundlage hole der BLB Angebote verschiedener Hersteller ein. Die Fahrzeuge würden dann jeweils für zwei Jahre geleast. In Berlin können Senatoren und Staatssekretäre seit Mitte Januar erstmals einen vollelektronischen Tesla als Dienstfahrzeug leasen.

[...]

https://www.tagesspiegel.de/berlin/....dienstwagen/25529086.html

Tesla patentiert langlebige und billige Batterien

[...]

Schon Anfang des Jahres hat Elon Musk bekannt gegeben, dass die die neuen Model 3 Fahrzeuge eine Lebensdauer von einer Million Meilen haben sollen.

[...]

https://efahrer.chip.de/news/tesla-....illige-batterien-1_101716

https://www.youtube.com/watch?v=MiNhYkCnDTU Punk
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 43179
Trades: 284
Gefällt mir erhalten: 2281
PN schreiben

 

Beitrag88/516, 10.02.20, 15:42:50 
Antworten mit Zitat
Embarassed Volkstesla voraus! kichern
Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag87/516, 10.02.20, 15:52:38 
Antworten mit Zitat
&wenn sämtliche spaltmasse auf 1cm gewachsen sind&der rest nach cortenstahl aussieht...
....das chassis rollt. #panzerlied kichern Laughing
greenhorn schrieb am 10.02.2020, 15:42 Uhr
Embarassed Volkstesla voraus! kichern
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag86/516, 12.02.20, 13:28:19 
Antworten mit Zitat
Schwarzheide erhält Zuschlag für millionenschwere Batteriefabrik

Mehrere Standorte hatte um den lukrativen Auftrag gebuhlt, nun hat Brandenburg den Zuschlag bekommen: Der Chemiekonzern BASF wird in Schwarzheide eine Batteriefabrik aufbauen. Es wird eine Millioneninvestition. Die Zellen sollen Elektroautos antreiben.

[...]

Förderung durch die EU

Die Pläne für die Fabrik zur Herstellung von Kathoden für Batteriezellen, die etwa für Elektroautos benötigt werden, waren Ende vergangenen Jahres bekanntgeworden. Hintergrund für die Ansiedlung ist demnach eine Entscheidung der EU-Kommission, wonach die Batteriezellenfertigung in der Europäischen Union mit bis zu 3,2 Milliarden Euro bezuschusst werden kann. Dabei geht es um die sogenannte Batterieallianz, an der sieben Staaten beteiligt sind. Für Deutschland gilt eine Förderobergrenze von 1,25 Milliarden Euro, die als staatliche Beihilfen beigesteuert werden können.

Die EU hatte im Dezember die Genehmigung für das Vorhaben in Deutschland erteilt. Die Entscheidung der Konzernspitze stand zu diesem Zeitpunkt allerdings noch aus. Medienberichten zufolge geht es bei der Fabrik um Investitionen von rund 500 Millionen Euro.

[...]

https://www.maz-online.de/Brandenbu....nenschwere-Batteriefabrik

#danke eu Twisted Evil kichern
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag85/516, 13.02.20, 12:32:14 
Antworten mit Zitat
eigentlich ziemlich gut mittl. die serie. kichern
klimawandel "live" miterleben.
permafrost schmiltzt; schlammarama; parker kämpft auch mit lizenzen;
riker säuft der damm ab... whistle
haben noch glück in alaska, dass sie glazialen permafrost haben.
sonst würden schon städte versinken, wie in sibirien. bissig
https://www.reddit.com/r/UrbanHell/...._coastal_locality_with_a/
Kerberos schrieb am 31.01.2020, 21:09 Uhr
jo! auch in alaska wird trotz d. hardy hard! kichern
https://www.deutschlandfunk.de/just....ml?dram:article_id=395757
Elfman schrieb am 30.01.2020, 22:17 Uhr
hab mal reingeschaut letzte Woche, die bekommen keine Wasserlizenzen mehr- alle Investitionen für die Tonne- Schwarzer Schwan auch da
https://www.youtube.com/watch?v=OPkyxIcikww

Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag84/516, 13.02.20, 15:00:01 
Antworten mit Zitat
#wegedessamurai kichern

Fünfte Gigafactory: Tesla-Chef Musk lässt auf Twitter über Standort Texas abstimmen

[...]

Warum ausgerechnet Texas zum neuesten Tesla-Großstandort werden soll, verriet Musk zunächst nicht. Immerhin tritt der Bundesstaat nicht gerade zuvorkommend gegenüber neuartigen Ideen in der Automobilindustrie auf. Zum Beispiel verhindert dort ein altes Gesetz, dass Hersteller mit eigenen Marken-Händlern konkurrieren. Die lokale Autohändler-Lobby nutzt dieses Gesetz erfolgreich, um Tesla daran zu hindern, seine Autos in Texas direkt an Verbraucher zu verkaufen. Und kürzlich versuchte die Regierung des Bundesstaates sogar, Tesla die Wartung von Fahrzeugen innerhalb der Landesgrenzen zu untersagen.

[...]

Kerberos schrieb am 13.02.2020, 14:54 Uhr
Hell yeah durchfinanziert... Laughing whistle
https://teslamag.de/news/musk-absti....tandort-gigafactory-26814
Elfman schrieb am 13.02.2020, 14:51 Uhr
TL0 (A1CX3T) A1CX3T

Als ob die meisten die Aussage ohne den Hinweis überhaupt mitbekommen hätten... Embarassed
Aber ist natürlich shice, wenn man es vorher ausschließt, keine Frage.
Allerdings sieht man daran auch was so eine Marktkapitalisierung an Macht bedeutet. 2,3 Mrd $ sind ein Witz bei 130 Mrd. Marktkapitalisierung. Wenn die wollten könnten sie morgen Schuldenfrei sein.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9468
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 1815
PN schreiben

 

Beitrag83/516, 15.02.20, 13:42:58 
Antworten mit Zitat
Zum Thema Arbeitgeber, Laden, Incentives- wie vorausgesagt:

Zitat:
Der Kosmetikkonzern L’Oréal tauscht in Deutschland sukzessive alle Dienstwagen gegen Elektro- und Hybridautos aus. Die Bestellung von reinen Verbrennern ist nicht mehr möglich. Bis Ende 2023 will L’Oréal Deutschland keine Diesel- und Benzin-Autos mehr in seiner Flotte haben.

Damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Auto problemlos laden können, stellt L’Oréal zudem im Laufe des Jahres an seinem Standort in Düsseldorf 30 statt wie bisher vier Ladesäulen zur Verfügung.

Ein weiterer Pluspunkt für die Mitarbeiter: Sobald sie ein von außen aufladbares Fahrzeug von L’Oréal bekommen, haben sie die Möglichkeit, eine Ladesäule zuhause anbringen zu lassen (sofern der Wohnort dies zulässt). Die Kosten hierfür werden von L’Oréal Deutschland übernommen.


https://www.electrive.net/2020/02/1....ne-flotte-in-deutschland/

Wenn die leute, die für die Arbeit auf ein Auto angewiesen sind, dort laden können, kann man auch weiter Laternenparken
35
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9468
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 1815
PN schreiben

 

Beitrag82/516, 18.02.20, 15:57:44 
Antworten mit Zitat
Tesla
TL0 (A1CX3T) A1CX3T
spricht offenbar mit CATL über kobaltfreie Akkus für E-Autos

https://www.handelsblatt.com/untern....uer-e-autos/25558030.html

µ schrieb am 18.02.2020, 10:48 Uhr
Überblick über Akkutechnik
https://www.golem.de/news/akkutechn....cher-aus-2002-146190.html

ein schöner Artikel, gut zusammengefasst Smile

35
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag81/516, 18.02.20, 17:39:31 
Antworten mit Zitat
old
https://electrek.co/2020/02/11/tesl....nufacturing-line-fremont/ Wink whistle
Elfman schrieb am 18.02.2020, 15:57 Uhr
Tesla
TL0 (A1CX3T) A1CX3T
spricht offenbar mit CATL über kobaltfreie Akkus für E-Autos

https://www.handelsblatt.com/untern....uer-e-autos/25558030.html

µ schrieb am 18.02.2020, 10:48 Uhr
Überblick über Akkutechnik
https://www.golem.de/news/akkutechn....cher-aus-2002-146190.html

ein schöner Artikel, gut zusammengefasst Smile
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag80/516, 18.02.20, 20:01:20 
Antworten mit Zitat
#weaponofmassdistraction kichern

Die Zukunft zerlegt

Ist Tesla anderen Autobauern wirklich weit voraus? Eine japanische Zeitung ließ ein Model 3 zerlegen. Ein Bauteil offenbarte, wie clever der Konzern operiert.

[...]

Dabei fiel vor allem ein Teil auf: Die integrierte, zentrale Steuereinheit des Wagens, der "full self-driving computer". Das auch als Hardware 3 bekannte Bauteil gilt als eine der Geheimwaffen des Herstellers. Das Modul, das im letzten Frühjahr auf den Markt kam und in allen neuen Model 3, S und X steckt, enthält zwei maßgefertigte, 260-Quadratmillimeter-Chips für künstliche Intelligenz.

Sechs Jahre Vorsprung auf die etablierten Hersteller

Tesla entwickelte das Teil, das neben den Fahrassistenten des Wagens auch das Infotainment-System steuert, "Nikkei" zufolge inklusive der nötigen Software selbst. Ein Ingenieur eines japanischen Autoherstellers erklärte nach der Untersuchung des Computers gegenüber der Zeitung erstaunt: "Wir würden das nicht hinbekommen."

[...]

https://www.spiegel.de/auto/tesla-z....9a-427c-bd0e-374140f23939
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9468
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 1815
PN schreiben

 

1

Beitrag79/516, 18.02.20, 22:12:52 
Antworten mit Zitat
Die bei der NZZ saufen auch. Der Typ aus dem Technikbereich muss verwandt sein mit dem Berlin-Korrespondenten für Politik.

Das muss irgendwie Religion sein, wenn man alle Nachteile im Text aufzählt das zusammen mit Fake-Fakten mischt und dann zum Schluss kommt, dass das funktionieren wird:

Endlich brennen die Zellen ( Laughing )
https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-....?utm_source=pocket-newtab

Mal alles rot markiert, was falsch ist, nur aus einem einzigen Absatz:
Zitat:
Gegenüber der Antriebsbatterie eines BEV verfügt das FCEV mit seinem Brennstoffzellensystem über eine ganze Reihe an Vorteilen. Der eigentliche Tankvorgang vollzieht sich ähnlich wie bei der Betankung eines Fahrzeuges mit Erdgas-/Naturgasantrieb (CNG). Der Zapfhahn wird an der Tanköffnung des Wagens angebracht und arretiert, bis ein gewisser Druckaufbau stattgefunden hat. Der Tankvorgang dauert rund 3 bis 5 Minuten. Ein Elektroauto benötigt für eine Vollladung des Akkus deutlich länger. Das Gewicht der Hochdrucktanks ist klar geringer als das der Antriebsbatterien von BEV, hinzu kommen lediglich eine Brennstoffzelle und die erwähnte Pufferbatterie. Die Reichweite eines FCEV ist meist höher als die eines BEV, die Zuladekapazität aufgrund seines tieferen Fahrzeuggewichts und des geringeren Platzbedarfs von H2-Tanks gegenüber Antriebsbatterien deutlich höher.

35
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag78/516, 19.02.20, 00:38:19 
Antworten mit Zitat
Das wichtigste überhaupt, da Herr Braungart gestern bei Plasberg war. whistle
Hat schon mal jemand gefragt was die Lebensdauer so einer Brennstoffzelle ist. Cool



FCEV

Bei Brennstoffzellen kommt es abhängig von der Betriebszeit u.a. als Folge von Verunreinigungen der Katalysatorschichten der MEA (MembraneElectrodeAssembly) zu einem Abfall der Effizienz, das heißt zu einer Degradation. Mit neuen Luftfiltertechnologien und intelligenten Betriebsstrategien soll dieser Effektweiter reduziert werden. Aus heutiger Sicht ist von mindestens 4.000 Betriebsstunden für marktgängige Systeme auszugehen. Entwicklungsziel ist eine mit konventionellen Fahrzeugen vergleichbare Lebensdauer von etwa 7.000 Betriebsstunden. Im realen Fahrbetrieb konnten Brennstoffzellen-Busse bereits DOE-Ziele von 20.000 Fahrstunden[9] bzw. 25.000 Fahrstunden[10] erreichen. Die Leistung der Brennstoffzelle degradiert im Fahrzeugbetrieb mit steigender Betriebszeit. Dadurch verschlechtert sich der Verbrauch zum Ende der Lebensdauer. Eine aussagekräftige Datenbasis für eine quantitative Aussage zu dieser Verbrauchserhöhung ist aufgrund der geringen Flottengrößen (noch) nicht vorhanden. Hier besteht weiterer Forschungsbedarf.
S.26
https://www.vde.com/resource/blob/1....-brennstoffzelle-data.pdf
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 43179
Trades: 284
Gefällt mir erhalten: 2281
PN schreiben

 

Beitrag77/516, 19.02.20, 08:17:48 
Antworten mit Zitat
deshalb auch die Brandrede vom Herrn Diess bei VW gruebel Cool

Kerberos schrieb am 18.02.2020, 20:01 Uhr
#weaponofmassdistraction kichern

Die Zukunft zerlegt

Ist Tesla anderen Autobauern wirklich weit voraus? Eine japanische Zeitung ließ ein Model 3 zerlegen. Ein Bauteil offenbarte, wie clever der Konzern operiert.

[...]

Dabei fiel vor allem ein Teil auf: Die integrierte, zentrale Steuereinheit des Wagens, der "full self-driving computer". Das auch als Hardware 3 bekannte Bauteil gilt als eine der Geheimwaffen des Herstellers. Das Modul, das im letzten Frühjahr auf den Markt kam und in allen neuen Model 3, S und X steckt, enthält zwei maßgefertigte, 260-Quadratmillimeter-Chips für künstliche Intelligenz.

Sechs Jahre Vorsprung auf die etablierten Hersteller

Tesla entwickelte das Teil, das neben den Fahrassistenten des Wagens auch das Infotainment-System steuert, "Nikkei" zufolge inklusive der nötigen Software selbst. Ein Ingenieur eines japanischen Autoherstellers erklärte nach der Untersuchung des Computers gegenüber der Zeitung erstaunt: "Wir würden das nicht hinbekommen."

[...]

https://www.spiegel.de/auto/tesla-z....9a-427c-bd0e-374140f23939

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
kareca
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 16992
Trades: 261
Gefällt mir erhalten: 2883
PN schreiben

 

Beitrag76/516, 25.02.20, 17:28:48 
Antworten mit Zitat
Kommentar zum zerlegten Model 3
Warum Tesla keine 6 Jahre Vorsprung hat


https://www.auto-motor-und-sport.de....amp;utm_campaign=manually
greenhorn schrieb am 19.02.2020, 08:17 Uhr
deshalb auch die Brandrede vom Herrn Diess bei VW gruebel Cool

Kerberos schrieb am 18.02.2020, 20:01 Uhr
#weaponofmassdistraction kichern

Die Zukunft zerlegt

Ist Tesla anderen Autobauern wirklich weit voraus? Eine japanische Zeitung ließ ein Model 3 zerlegen. Ein Bauteil offenbarte, wie clever der Konzern operiert.

[...]

Dabei fiel vor allem ein Teil auf: Die integrierte, zentrale Steuereinheit des Wagens, der "full self-driving computer". Das auch als Hardware 3 bekannte Bauteil gilt als eine der Geheimwaffen des Herstellers. Das Modul, das im letzten Frühjahr auf den Markt kam und in allen neuen Model 3, S und X steckt, enthält zwei maßgefertigte, 260-Quadratmillimeter-Chips für künstliche Intelligenz.

Sechs Jahre Vorsprung auf die etablierten Hersteller

Tesla entwickelte das Teil, das neben den Fahrassistenten des Wagens auch das Infotainment-System steuert, "Nikkei" zufolge inklusive der nötigen Software selbst. Ein Ingenieur eines japanischen Autoherstellers erklärte nach der Untersuchung des Computers gegenüber der Zeitung erstaunt: "Wir würden das nicht hinbekommen."

[...]

https://www.spiegel.de/auto/tesla-z....9a-427c-bd0e-374140f23939

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag75/516, 25.02.20, 20:55:38 
Antworten mit Zitat
Allein die Datenerhebung um die Alkos zu schreiben dauert Jahre . Ohne Hardware Vorsprung... whistle

Tesla’s AI Chips Are Rolling Out, But They Aren’t A Self-Driving Panacea

[...]

Hardware-Only Focus

It is crucial to realize that discussing these AI chips is only a small part of a bigger picture, since the chips are a hardware-only focused element.

You need software, really good software, in order to arrive at a true self-driving car.

As an analogy, suppose someone comes out with a new smartphone that is incompatible with the thousands upon thousands of apps in the marketplace. Even if the smartphone is super-fast, you have the rather more daunting issue that there aren’t any apps for the new hardware.

Media salivating over the Tesla AI chips is missing the boat on asking about the software needed to arrive at driverless capabilities.

I’m not saying that having good hardware is not important, it is, but I think we all now know that hardware is only part of the battle.

The software to do true AI self-driving is the 500-pound gorilla.

There has yet to be any publicly revealed indication that the software for achieving true self-driving by Tesla has been crafted.

As I previously reported, the AI team at Tesla has been restructured and revamped, presumably in an effort to gain added traction towards the goal of having a driverless car, but so far no new indication has demonstrated that the vaunted aim is imminent.

[...]

https://www.forbes.com/sites/lancee....ing-panacea/#38a4003d5902
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag74/516, 26.02.20, 12:11:05 
Antworten mit Zitat
Will software problems delay VW’s ID.3?

According to an article in German media, Volkswagen is still having massive software problems with ID.3. There is apparently some risk that the market launch of the first MEB model will have to be postponed. The group’s subsidiaries Audi and Porsche are also having their own troubles, only with batteries.

[...]

https://www.electrive.com/2020/02/2....y-volkswagen-id-3-launch/

Bin auf den Verbrauch pro 100km beim id3 gespannt. whistle

Mal noch die Referenzklasse anhängen:
https://www.autozeitung.de/tesla-model-3-2017-test-193795.html Peitsche
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 43179
Trades: 284
Gefällt mir erhalten: 2281
PN schreiben

 

Beitrag73/516, 26.02.20, 12:20:15 
Antworten mit Zitat
total still geworden um den ID.......bin gespannt wann VW das in den Griff bekommt

Kerberos schrieb am 26.02.2020, 12:11 Uhr
Will software problems delay VW’s ID.3?

According to an article in German media, Volkswagen is still having massive software problems with ID.3. There is apparently some risk that the market launch of the first MEB model will have to be postponed. The group’s subsidiaries Audi and Porsche are also having their own troubles, only with batteries.

[...]

https://www.electrive.com/2020/02/2....y-volkswagen-id-3-launch/

Bin auf den Verbrauch pro 100km beim id3 gespannt. whistle

Mal noch die Referenzklasse anhängen:
https://www.autozeitung.de/tesla-model-3-2017-test-193795.html Peitsche

Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9468
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 1815
PN schreiben

 

Beitrag72/516, 26.02.20, 13:32:53 
Antworten mit Zitat
Der ID3 verzichtet gegenüber dem neuen Golf auf die ganzen Steuergeräte. Deswegen gibts ja die Softwareprobleme aktuell. Stand hier eigentlich alles schon. Tesla ist da nicht nur voraus, ein Tesla ist komplett hardwaremässig ausgerüstet für autonomes Fahren. Man schaltet nur die Software frei. Alle Sensoren/Kameras sind an Board. Es gibt kaum Ausstattungsvarianten. VW macht die Dinger eher schwächer als leistungsfähiger- dafür gibts allerdings gar keinen Grund ausser ihre wirre Modellvielfalt. Den ID3 haben sie in der Basisvariante leistungsmässig so gedrosselt, das ist schon lächerlich. Nen E-Auto kauftste weil es ne gute Beschleunigung hat, das kostet auch nichts. Andererseits gehen die mit voller Ausstattung schon ans Model 3 ran preislich, dann kannste gleich nen tesla kaufen. Die V2G (batterie auch zum entladen nutzen)Technologie haben sie auch zurückgestellt- ist bei den ersten Varianten nicht möglich etc. Auto wäre trotzdem das richtige für meinen Vater. Nun gehts ihm aber gesundheitlich schlechter und wahrscheinlich lassen wir die Reservierung verfallen, weil alles so lange gedauert hat.

greenhorn schrieb am 26.02.2020, 12:20 Uhr
total still geworden um den ID.......bin gespannt wann VW das in den Griff bekommt

Kerberos schrieb am 26.02.2020, 12:11 Uhr
Will software problems delay VW’s ID.3?

According to an article in German media, Volkswagen is still having massive software problems with ID.3. There is apparently some risk that the market launch of the first MEB model will have to be postponed. The group’s subsidiaries Audi and Porsche are also having their own troubles, only with batteries.

[...]

https://www.electrive.com/2020/02/2....y-volkswagen-id-3-launch/

Bin auf den Verbrauch pro 100km beim id3 gespannt. whistle

Mal noch die Referenzklasse anhängen:
https://www.autozeitung.de/tesla-model-3-2017-test-193795.html Peitsche

35
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 62987
Trades: 113
Gefällt mir erhalten: 2224
PN schreiben

 

Beitrag71/516, 03.03.20, 08:13:34 
Antworten mit Zitat
gestern abend auf mdr interessante runde zum thema e mobilität.
da wurden einige kritische punkte angesprochen Confused

https://www.ardmediathek.de/mdr/pla....e=pc&embedded=true%2F
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 17802
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 198
PN schreiben

 

Beitrag70/516, 03.03.20, 11:53:28 
Antworten mit Zitat
unflexible menschen! kofen gerade auch läden leer... whistle kichern
#nochangepeoples Very Happy
spiderwilli schrieb am 03.03.2020, 08:13 Uhr
gestern abend auf mdr interessante runde zum thema e mobilität.
da wurden einige kritische punkte angesprochen Confused

https://www.ardmediathek.de/mdr/pla....e=pc&embedded=true%2F
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9468
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 1815
PN schreiben

 

2

Beitrag69/516, 04.03.20, 10:29:20 
Antworten mit Zitat
Ich hab mir das mal angetan, war sogar etwas besser als befürchtet. Der von nextmove ist top. Der hätte in der Runde mitdiskutieren müssen. AFD Type wie immer mit falschen Fakten, den Kessler mag ich, hier auf RAdio 1 immer die Schrauber show gehabt- aber auch da sieht man den Hang zur Brennstoffzelle bei den Schraubern - erschütternd war der Professor ebenfalls Brennstoffzellenbefürworter, der einfach so über die Effizienz und Infrastruktur hinweggeht, als wäre das überhaupt kein Thema.
Die sensationelle Idee in ein Batteriauto eine Brennstoffzelle einzubauen zur Reichweitenverlängerung- das ist ungefähr der Diskussionsstand von vor 10 Jahren. Mal gucken wie die gleiche Diskussion nächstes Jahr aussieht.
Kerberos schrieb am 03.03.2020, 11:53 Uhr
unflexible menschen! kofen gerade auch läden leer... whistle kichern
#nochangepeoples Very Happy
spiderwilli schrieb am 03.03.2020, 08:13 Uhr
gestern abend auf mdr interessante runde zum thema e mobilität.
da wurden einige kritische punkte angesprochen Confused

https://www.ardmediathek.de/mdr/pla....e=pc&embedded=true%2F

35
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 94990
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3490
PN schreiben

 

Beitrag68/516, 04.03.20, 12:28:57 
Antworten mit Zitat
Nikola Motor Company fusioniert und geht an die Börse
An die Börse ohne eigenen Börsengang will Nikola Motor Company. Dazu fusioniert das US-Unternehmen mit einem bereits gelisteten Unternehmen. Das Geld, das Nikola dabei bekommt, soll in die Entwicklung der Elektro- und Brennstoffzellen-Trucks fließen.
[...] https://www.golem.de/news/elektromo....e-boerse-2003-147024.html
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
dukezero
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Düsseldorf, Salzburg
Beiträge: 40362
Trades: 392
Gefällt mir erhalten: 2151
PN schreiben

 

Beitrag67/516, 04.03.20, 14:51:30 
Antworten mit Zitat
µ schrieb am 04.03.2020, 12:28 Uhr
Nikola Motor Company fusioniert und geht an die Börse
An die Börse ohne eigenen Börsengang will Nikola Motor Company. Dazu fusioniert das US-Unternehmen mit einem bereits gelisteten Unternehmen. Das Geld, das Nikola dabei bekommt, soll in die Entwicklung der Elektro- und Brennstoffzellen-Trucks fließen.
[...] https://www.golem.de/news/elektromo....e-boerse-2003-147024.html


https://www.bosch-mobility-solution....lit%C3%A4t/nikola-motors/

Bosch und Nikola haben das Herz des Trucks entwickelt
Vehicle Control Unit (VCU)
Vehicle Control Unit (VCU) - Der Powertrain Domain Controller als zentrale E/E-Architektur Komponente für alle Powertrain Topologien

Das Herz des Trucks ist der Brennstoffzellenantrieb, der neue Maßstäbe bei der Fahrzeugreichweite setzt. Bosch und Nikola haben den Antrieb ebenso wie das Fahrzeug-Chassis, in das er integriert ist, gemeinsam entwickelt. Dazu gehört auch die weltweit erste elektrifizierte Achse für schwere Nutzfahrzeuge mit Doppelantrieb, die Motor, Antriebselektronik und Getriebe in einem Gehäuse vereint.

Der Nikola Truck ist aber mehr als ein Brennstoffzellen-Fahrzeug. Er ist ein rollender Supercomputer. Dessen Gehirn konstruiert Nikola – Systeme, Software und Ingenieurwissen kommen von Bosch. Das Fahrzeug ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, die eine enorme Rechenpower erfordern. Diese liefert das zentrale Steuergerät, die Vehicle Control Unit (VCU) von Bosch. Sie ermöglicht beispielsweise Over-the-Air-Updates oder Echtzeit-Monitoring. Mithilfe der VCU können Fahrzeuge ohne Ausfallzeiten betrieben werden.
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.

Seite 15 von 18
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter 
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading im Rohstoffsegment powered by CCG » E-Mobilität und Rohstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!