Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Devisen » EUR/TRY - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2
Breite
              Autor                     Nachricht
Spekulant
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hessen
Beiträge: 17832
Trades: 22
Gefällt mir erhalten: 156
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/54, 10.04.18, 15:13:42 
Antworten mit Zitat


Wohin geht hier die Reise? Shocked
No risk,No fun!!!
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 16224
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2156
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/54, 11.04.18, 08:39:32 
Antworten mit Zitat
*TÜRKISCHE LIRA SETZT TALFAHRT FORT - NEUES REKORDTIEF BEI 4,14 JE US-DOLLAR
DCWorld
Member
Member

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 1293
Gefällt mir erhalten: 667
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag22/54, 11.04.18, 08:49:53 
Antworten mit Zitat
Ein Elend, wie der Wert der Türkischen Lira dahinschmilzt. Ausbruchsbewegung über 4,72 TRY hat sich voll entfaltet. Anstieg sollte sich bei 5,12/5,14 TRY nun beruhigen. Sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Warten wir es ab.



armani schrieb am 11.04.2018, 08:39 Uhr
*TÜRKISCHE LIRA SETZT TALFAHRT FORT - NEUES REKORDTIEF BEI 4,14 JE US-DOLLAR
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 84409
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2364
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/54, 16.04.18, 14:24:34 
Antworten mit Zitat
MARKET TALK/Moody's: Lira-Schwäche sehr problematisch für Türkei
Die Ratingagentur Moody's hält die ausgeprägte Lira-Schwäche für sehr problematisch für die türkische Wirtschaft, weil das Land ein hohes Maß an externer Verwundbarkeit und niedrige Devisenreserven habe. Für die Kreditwürdigkeit sei das negativ. Hochrangige Regierungsbeamte hatte in der vorigen Woche erklärt, sie seien zu Maßnahmen bereit, um den Niedergang der Lira zu bekämpfen.

"Wir glauben jedoch, dass die Lira für erneuten Druck anfällig ist, sollten die Behörden mit Zinserhöhungen zögern. Zudem ist die nächste reguläre Sitzung der Notenbank noch fast zwei Wochen entfernt", erklärte Moody's. "Diese angespannte Situation ist ein wichtiger Test für das empfindliche Gleichgewicht zwischen der fundamentalen Stärke der Türkei durch ihre dynamische Wirtschaft und ihrer hohen und steigenden externen Verwundbarkeit."

Im März hatte Moody's das Türkei-Rating weiter in den Junk-Bereich gesenkt und den Ausblick von negativ auf stabil geändert und dabei auf den anhaltenden Verlust an institutioneller Stärke und das erhöhte Risiko eines externen Schocks hingewiesen. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 24927
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6206
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/54, 03.05.18, 09:55:33 
Antworten mit Zitat
Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief - Hohe Inflation belastet
Die türkische Lira ist wieder auf Talfahrt und hat am Donnerstag im Handel mit dem US-Dollar ein neues Rekordtief erreicht. Nach der Veröffentlichung einer überraschend starken Inflation in der mussten für einen Dollar am Morgen fast 4,23 Lira gezahlt werden und damit so viel wie noch nie. Auch zum Euro verlor die türkische Währung an Wert. Hier mussten wieder mehr als fünf Lira für einen Euro gezahlt werde, wobei allerdings zur europäischen Währung kein neues Rekordtief erreicht wurde.

Auslöser der jüngsten Talfahrt der türkischen Währung waren Daten zur Preisentwicklung. Nach Angaben der türkischen Statistikbehörde stieg die Inflation im April auf 10,85 Prozent, nach 10,23 Prozent im März. Analysten wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten für April nur eine Teuerung von 10,45 Prozent erwartet. Die Kernrate der Teuerung, ohne schwankungsanfällige Preise wie zum Beispiel Nahrungsmittel, lag laut Behörde über 12 Prozent......
https://www.finanznachrichten.de/na....nflation-belastet-016.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 24927
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6206
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/54, 15.05.18, 07:02:33 
Antworten mit Zitat
Erdogan will nach Wahlsieg Geldpolitik an sich reißen
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will die Notenbank im Falle eines Wahlsiegs im kommenden Monat stärker unter seine Fittiche nehmen. Er geht davon aus, dass die Währungshüter dann seinem Wunsch nach niedrigeren Zinsen folgen werden. Wenn die Bevölkerung wegen der Politik der Zentralbank Probleme habe, würde sie den Präsidenten dafür verantwortlich machen, sagte er in einem Interview mit Bloomberg TV am Montagabend in London. Daher müsse er eingreifen.

Die türkische Notenbank hatte zuletzt die Zinsen leicht erhöht, um gegen die hohe Inflation im Land und die schwache Währung anzukämpfen. Die türkische Währung geriet nach den Aussagen Erdogans unter Druck. Für einen Dollar musste im frühen Handel bis zu 4,3981 Lira bezahlt werden und damit so viel wie noch nie. Damit beschleunigt sich die Abwertung der Lira weiter. Anfang April kostete ein Dollar noch rund 4 Lira und Anfang des Jahres noch rund 3,8 Lira. ....
https://www.finanznachrichten.de/na....k-an-sich-reissen-016.htm


Zuletzt bearbeitet von SPQR__LEG.X am 15.05.2018, 07:03, insgesamt einmal bearbeitet
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 16224
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2156
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag18/54, 15.05.18, 14:03:19 
Antworten mit Zitat
Devisen: Euro unter 1,19 US-Dollar - Lira fällt auf Rekordtief
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EU0009652759> stand am Dienstag unter
Druck. Am Mittag fiel der Kurs der Gemeinschaftswährung unter 1,19 US-Dollar
auf sein Tagestief von 1,1886 Dollar. Die Europäische Zentralbank[...] © dpa-AFX RSS-Feed
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 16224
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2156
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/54, 23.05.18, 09:21:31 
Antworten mit Zitat
Türkische Lira stürzt weiter ab - Neue Rekordtiefs zur Euro und Dollar
FRANKFURT (dpa- AFX) - Der rasante Wertverfall der türkischen Währung hat sich
fortgesetzt. In der Nacht zu Mittwoch kam es zu einem heftigen Kurssturz. Für
einen Dollar mussten bis zu 4,82 Lira und für einen Euro bis zu 5,72 Lira
gezahlt werden, und damit jeweils so viel wie noch nie. Die Talfahrt der
vergangenen Woche hat sich bereits seit Montag stark beschleunigt. Seit Beginn
des Jahres hat die türkische Währung zum Euro etwa 25 Prozent an Wert verloren.

Marktbeobachter erklärten den jüngsten Kurssturz der Lira mit einem starken
Verkauf der Währung durch japanische Investoren in der vergangenen Nacht.
Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank verwies auf das geringe
Handelsvolumen in den Nachtstunden. Dies habe zu der heftige Reaktion am
Devisenmarkt geführt. Dennoch erkennt Leuchtmann in der jüngsten Kursreaktion
ein "deutliches Symptom einer Währungskrise".

Devisenexperte Manuel Andersch von der BayernLB verwies ebenfalls auf die
geringe Liquidität im asiatischen Handel als Begründung für den jüngsten
Kurssturz. Er erklärte die Verluste aber auch mit der jüngsten Kritik der
Ratingagentur Fitch an der Aushöhlung der Unabhängigkeit der türkischen
Zentralbank.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte im Wahlkampf der
türkischen Notenbank gedroht. Wenn die Bevölkerung wegen der Politik der
Zentralbank Probleme habe, würde sie den Präsidenten dafür verantwortlich
machen, sagte Erdogan. Daher müsse er eingreifen und werde im Falle eines
Wahlsiegs im Juni die Währungshüter stärker unter seine Kontrolle
nehmen./jkr/fba
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 16224
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2156
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/54, 24.05.18, 11:04:59 
Antworten mit Zitat
Devisen: Eurokurs legte zu - Türkische Lira wieder auf Talfahrt

FRANKFURT (dpa -AFX) - Der Euro <EU0009652759> ist am Donnerstag trotz des
Regierungsauftrags für populistische Parteien in Italien gestiegen. Am
Vormittag stand der Kurs der Gemeinschaftswährung bei 1,1735 US-Dollar, nachdem
sie am Morgen noch an der Marke von 1,17 Dollar gehandelt worden war. Die
Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am
Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern konnten neue Hinweise zur künftigen
Geldpolitik in den USA dem Euro Auftrieb geben. Nach der Veröffentlichung des
Protokolls der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed am Vorabend wird am
Markt damit gerechnet, dass die amerikanischen Währungshüter die Zinsen
weiterhin eher langsam erhöhen werden. Das hat den Dollar belastet und den Euro
im Gegenzug gestützt.

Zuvor hatte die Sorge vor einer italienischen Regierung aus
Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischer Lega den Euro kräftig
belastet. Zeitweise war der Kurs zur Wochenmitte knapp unter 1,17 Dollar
gerutscht und damit auf den tiefsten Stand seit vergangenen November. Auf dem
Weg zu einer neuen Regierung in Rom ist die Suche nach den passenden Ministern
in vollem Gange. Staatspräsident Sergio Mattarella hatte am Mittwoch dem
Juristen Giuseppe Conte den Regierungsauftrag gegeben.

Enttäuschende Konjunkturdaten aus Frankreich konnten den Euro nicht
belasten. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone hatte sich die
Unternehmensstimmung im Mai überraschend weiter eingetrübt. Nach Angaben des
Statistikamt Insee fiel das Geschäftsklima von 108 Punkten im Vormonat auf 106
Zähler. Dies ist der niedrigste Wert seit Juni 2017.

Eine überraschende Zinserhöhung der türkischen Notenbank zeiget am
Devisenmarkt derweil keine größere nachhaltige Wirkung. Am Donnerstag kam es
erneut zu deutlichen Kursverlusten der Landeswährung Lira. Zuletzt musste für
einen Euro 5,51 Lira gezahlt werden. Seit dem Morgen hat die Lira damit mehr
als drei Prozent an Wert verloren.

Am Mittwoch hatte die türkische Zentralbank in einer Krisensitzung
beschlossen, einen ihrer Leitzinsen - der Spätausleihungssatz - von 13,5
Prozent auf 16,5 Prozent anzuheben. Mit der Maßnahme versuchen die
Währungshüter den Wertverfall der Währung zu stoppen und die hohe Inflation
einzudämmen./jkr/jsl/mis
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 24927
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6206
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/54, 24.05.18, 17:36:20 
Antworten mit Zitat

Dollar steigt zur türkischen Lira auf ein neues Tageshoch und hat jetzt seine durch die türkische Notenbank ausgelöste Bewegung fast wieder vollkommen neutralisiert. USD/TRY +4,75 % bei 4,7875.
vor 38 Min

USD/TRY
4,73941 TL+4,32%



Zuletzt bearbeitet von SPQR__LEG.X am 24.05.2018, 17:39, insgesamt einmal bearbeitet
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 16224
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2156
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/54, 25.05.18, 08:55:25 
Antworten mit Zitat
DEVISEN/Coba: 5 Lira je Dollar nur eine Frage der Zeit
Die Commerzbank sieht sich in ihrer Befürchtung bestärkt, dass die
Zinserhöhung der türkischen Zentralbank nahezu wirkungslos verpuffen dürfte.
Nachdem die Lira am Donnerstag fast die kompletten Gewinne in Reaktion auf die
Zinserhöhung vom Mittwochabend wieder einbüßte, tendiert sie aktuell seitwärts.
Der Dollar kostet 4,7574 Lira.

Sollte sich das Risikoumfeld nicht rapide ändern, scheine es nur noch eine
Frage der Zeit sein, bis der Dollar die 5-Lira-Marke nachhaltig überschreite,
glaubt Commerzbank-Analystin Esther Reichelt. Niemand rechne nämlich damit,
dass die Notenbank auf eine erneute Lira-Abwertung unmittelbar mit einer
deutlichen Zinserhöhung reagieren würde. Wegen Präsident Recep Tayyip Erdogans
"verhängnisvollem Interview" in der Vorwoche müsse auch dem letzten Optimisten
klar sein, dass auf der Zentralbank ein enormer politischer Druck laste, die
Zinsen niedrig zu halten.

Angesichts dessen komme es nicht darauf an, dass die Zentralbank ihren
Leitzins trotzdem um 300 Basispunkte angehoben habe, sondern darauf, dass sie
das erst getan habe, nachdem ihre Währung um über 15 Prozent abgewertet habe.
Damit hat sie laut Reichelt klar signalisiert, dass sie sich dem politischen
Druck erst widersetzt, wenn der Druck von den Finanzmärkten schier unerträglich
wird.

Dieser Druck werde wieder zunehmen, denn weil der Lira-Absturz nicht
korrigiert worden sei, müssten die Marktteilnehmer in den nächsten Monaten mit
einem deutlichen Anstieg der Inflationsrate rechnen. Dieser dürfte den höheren
Zins schnell "auffressen". Ohne Rückenwind vom globalen Marktumfeld spreche das
für eine weitere Lira-Abwertung.
DCWorld
Member
Member

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 1293
Gefällt mir erhalten: 667
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/54, 25.05.18, 09:15:24 
Antworten mit Zitat
Irgendwie hoffe ich ja, dass die TRY Abwertung den Erdogan zu Fall bringen könnte. Es ist nämlich so, dass in der Türkei die Medien zwar pro Regierung sind, die Preise im Laden aber nicht manipuliert werden können. Vieles ist in den Regalen sehr teuer und das lässt sich nicht wegdiskutieren. Durch den starken Werteverfall der Währung ist es die Regel geworden, türkische Lira schnell in Devisen zu wechseln (feuert den Absturz an) oder als Wertaufbewahrung Gold zu kaufen. Der Goldpreis in TL ist auf Allzeithoch. Will sagen, die Menschen erkennen schon, dass die Zeit der wirtschaftlichen Blüte zu Ende geht und das eine schwierige Zeit bevorstehen könnte. Ich bin gespannt.

armani schrieb am 25.05.2018, 08:55 Uhr
DEVISEN/Coba: 5 Lira je Dollar nur eine Frage der Zeit
Die Commerzbank sieht sich in ihrer Befürchtung bestärkt, dass die
Zinserhöhung der türkischen Zentralbank nahezu wirkungslos verpuffen dürfte.
Nachdem die Lira am Donnerstag fast die kompletten Gewinne in Reaktion auf die
Zinserhöhung vom Mittwochabend wieder einbüßte, tendiert sie aktuell seitwärts.
Der Dollar kostet 4,7574 Lira.
.....
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32360
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 1877
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/54, 25.05.18, 09:18:29 
Antworten mit Zitat
erstmal ist in 4 Wochen Wahl.
man hört ja erstmals dass es evtl. doch enger als gedacht werden könnte für Erdü

http://www.taz.de/!5504443/ ( TAZ nat. keine unbefangene Quelle kichern )

DCWorld schrieb am 25.05.2018, 09:15 Uhr
Irgendwie hoffe ich ja, dass die TRY Abwertung den Erdogan zu Fall bringen könnte. Es ist nämlich so, dass in der die Medien zwar pro Regierung sind, die Preise im Laden aber nicht manipuliert werden können. Vieles ist in den Regalen sehr teuer und das lässt sich nicht wegdiskutieren. Durch den starken Werteverfall der Währung ist es die Regel geworden, türkische Lira schnell in Devisen zu wechseln (feuert den Absturz an) oder als Wertaufbewahrung Gold zu kaufen. Der Goldpreis in TL ist auf Allzeithoch. Will sagen, die Menschen erkennen schon, dass die Zeit der wirtschaftlichen Blüte zu Ende geht und das eine schwierige Zeit bevorstehen könnte. Ich bin gespannt.

armani schrieb am 25.05.2018, 08:55 Uhr
DEVISEN/Coba: 5 Lira je Dollar nur eine Frage der Zeit
Die Commerzbank sieht sich in ihrer Befürchtung bestärkt, dass die
Zinserhöhung der türkischen Zentralbank nahezu wirkungslos verpuffen dürfte.
Nachdem die Lira am Donnerstag fast die kompletten Gewinne in Reaktion auf die
Zinserhöhung vom Mittwochabend wieder einbüßte, tendiert sie aktuell seitwärts.
Der Dollar kostet 4,7574 Lira.
.....

Gut verdient dank Peketec ? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 24927
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6206
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/54, 25.05.18, 13:27:16 
Antworten mit Zitat
DCWorld schrieb am 25.05.2018, 09:15 Uhr
Irgendwie hoffe ich ja, dass die TRY Abwertung den Erdogan zu Fall bringen könnte. Es ist nämlich so, dass in der Türkei die Medien zwar pro Regierung sind, die Preise im Laden aber nicht manipuliert werden können. Vieles ist in den Regalen sehr teuer und das lässt sich nicht wegdiskutieren. Durch den starken Werteverfall der Währung ist es die Regel geworden, türkische Lira schnell in Devisen zu wechseln (feuert den Absturz an) oder als Wertaufbewahrung Gold zu kaufen. Der Goldpreis in TL ist auf Allzeithoch. Will sagen, die Menschen erkennen schon, dass die Zeit der wirtschaftlichen Blüte zu Ende geht und das eine schwierige Zeit bevorstehen könnte. Ich bin gespannt.

armani schrieb am 25.05.2018, 08:55 Uhr
DEVISEN/Coba: 5 Lira je Dollar nur eine Frage der Zeit
Die Commerzbank sieht sich in ihrer Befürchtung bestärkt, dass die



- m.E. wird Erdogan wiedergewählt.
- aus der Sicht eines Despoten hat Erdi bisher alles richtig gemacht > Feinbilder aufgebaut(um eigene Position zu stärken und zu festigen) EU, Kurden, Devisenhändler, Amis, Neider bezogen auf gutlaufende türkische Wirtschaft.Trommelt dieses städig dem Fußvolk ein, bis es geglaubt wird.
Gegner im Staatsapparat, Medien ,Militär ausgeschaltet, durch eigene Leute ersetzt, vorher gab es Trennung von Staat und Religion > Militär hat in der Vergangenheit einige Male dazwischen gehauen.
- wer gegen Erdogan ist, wird unter Terrorverdacht gestellt und macht einen Abflug in die ewigen Jagdgründe.
- in meinen Augen sitzt Erdogan noch weiterhin sattelfest im Sattel

- sollte Erdogan dann wieder Präsi. sein, versucht er natürlich die Wogen zu glätten und greift in die Türk. Notenbank ein. Hält sich natürlich für so schlau, dass er es kann und es ihm gelingen wird.

- Touri.-Branche läuft wieder an

- der größere Knall wird sich dann erst mit einer gewissen Zeitverzögerung bemerkbar machen.Schaden wird dann für die Türkei um so größer sein bzw. werden.

- Auslandsschulden im USD hat sich auch einiges angesammelt.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 24927
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6206
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag10/54, 26.05.18, 19:20:16 
Antworten mit Zitat
usd/try

Die türkische Lira wird schwach und schwächer. Jetzt ruft Präsident Erdogan seine Landsleute dazu auf, Euro und Dollar zu verkaufen.

Die Türkei tut, was sie kann – doch gegen den Absturz ihrer Währung kommt sie nicht an. Jetzt greift Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Mittel der Verzweiflung: Er ruft seine Landsleute auf, ihre Dollar- und Euro-Guthaben in die heimische Währung umzutauschen. „Meine Brüder, die Dollars oder Euros unter ihren Kissen haben“, wandte sich Erdogan am Samstag auf einer Wahlkampfveranstaltung in Erzurum im Osten an die Bevölkerung. „Geht und tauscht euer Geld in Lira um.“....
http://www.faz.net/aktuell/finanzen....-und-dollar-15608950.html


Türkei
Eine Frage der Glaubwürdigkeit

Die türkische Notenbank setzte mit der Zinserhöhung ein Zeichen gegen Präsident Erdogan. Ihre Unabhängigkeit wird jedoch von Analysten angezweifelt. ...
https://www.wienerzeitung.at/nachri....der-Glaubwuerdigkeit.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 24927
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6206
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/54, 29.05.18, 16:03:07 
Antworten mit Zitat
- paar interessante Worte zum Thema

Rettung der Türkischen Lira
usd/try
: Politik trifft auf Marktwirtschaft

Vielleicht kennen Sie schon das Video, welches den Landwirt Abdulkadir Cekic in der Türkei zeigt. Sinnbildlich für einen Großteil der Bevölkerung sieht er sich einem finanziellen Abstieg gegenüber. Denn die Währung der Türkei fällt und fällt. Gelingt es, eine Rettung der Türkischen Lira mit politischer Macht zu erzwingen oder ist die Marktwirtschaft dafür da, eine solche Situation zu bereinigen? Auf diese sehr schwierige Frage versuche ich hier eine Antwort zu finden. ...
https://www.trading-treff.de/wirtsc....rifft-auf-marktwirtschaft
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 16224
Trades: 149
Gefällt mir erhalten: 2156
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/54, 07.06.18, 13:02:42 
Antworten mit Zitat
*TÜRKISCHE NOTENBANK HEBT EINWÖCHIGEN LEITZINS UM 1,25 PUNKTE AUF 17,75 PROZENT
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 7058
Trades: 85
Gefällt mir erhalten: 841
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/54, 25.06.18, 07:33:43 
Antworten mit Zitat
Moin Zusammen,

Jogi und Angie vorläufig weiter im Amt kaffee

und Recep natürlich auch, nicht zu vergessen kichern

Lira 1% ca vorne stärker lese ich grad
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.


Zuletzt bearbeitet von Snoopy am 25.06.2018, 07:37, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 84409
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2364
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/54, 25.06.18, 07:59:27 
Antworten mit Zitat
DEVISEN/Lira zieht nach Erdogan-Sieg stark an
Nach den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei und dem Sieg von Präsident Recep Tayyip Erdogan wertet die Lira deutlich auf. Der Dollar kostet aktuell 4,6018 Lira, nach 4,653 Lira am Freitag. Viele Analysten gehen allerdings davon aus, dass die Rally der türkischen Währung nicht von Dauer sein wird, da die Anleger sich schnell wieder der Sorgen bewusst werden dürften, zu denen die Lira langfristig Anlass gebe.

Die Analysten von Goldman Sachs hatten vor den Wahlen geschrieben, dass Anlagen in der Türkei in der Vergangenheit positiv auf politische Ereignisse angesprochen hätten, die als der politischen Stabilität förderlich wahrgenommen wurden. Präsident Erdogans Kommentare zur Währungspolitik während des Wahlkampfes jedoch gäben Anlass zur Sorge. So hatte er für niedrigere Zinsen plädiert und angedeutet, dass er im Falle seiner Wiederwahl mehr Einfluss auf die Währungspolitik zu nehmen gedenke. Erdogan bezeichnete hohe Zinsen als die Quelle allen Übels. Investoren befürchten, dass das Plädoyer für niedrigere Zinsen die türkische Notenbank davon abhalten könnte, die Lira zu stützen und inflationären Druck abzuschwächen.

In den vergangenen zehn Jahren hat die Lira zum Dollar fast drei Viertel an Wert verloren. Die Aufwertung der Lira am Montag könnte zum Teil auch Folge sinkender Ölpreise sein. Die Türkei importiert große Mengen an Rohöl. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Trash
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 307
Trades: 6
Gefällt mir erhalten: 79
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/54, 26.06.18, 10:42:05 
Antworten mit Zitat
Trash schrieb am 26.06.2018, 09:18 Uhr
Trash schrieb am 26.06.2018, 08:44 Uhr
short stop siehe rote linie.

» zur Grafik


2 posi oben geladen.verkauf siehe rote linie unten.so gott will. Laughing

» zur Grafik



komm baby und jetzt mal der durchbruch nach unten. Cool




meine teile jetzt erst mal raus.oben wird wieder neu geladen.wenns jetzt runter bricht egal. Laughing


Zuletzt bearbeitet von Trash am 26.06.2018, 10:48, insgesamt einmal bearbeitet
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 24927
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6206
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/54, 12.07.18, 13:56:42 
Antworten mit Zitat
Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief
Die rasante Talfahrt der türkischen Währung geht weiter. In der Nacht zum Donnerstag erreichte der Kurs der Lira neue Tiefstände im Handel mit dem US-Dollar und mit dem Euro. Zeitweise mussten für einen Dollar 4,97 Lira und für einen Euro 5,82 Lira gezahlt werden. Das war jeweils so viel wie noch nie.

Als Gründe für den starken Wertverfall der türkischen Währung gelten ein starker Anstieg der Inflation sowie die Sorge der Finanzmärkte vor einer wachsenden Kontrolle des Staatspräsidenten über die Notenbank des Landes. Seit dem frühen Morgen konnte sich der Kurs der Lira wieder ein Stück weit erholen.

Am Vormittag hat der türkische Finanzminister Berat Albayrak einen Versuch unternommen, die Märkte zu beruhigen. In einem von der Nachrichtenagentur Anadolu zitierten Interview bezeichnete der Minister die Spekulationen über ein Ende der Unabhängigkeit der türkischen Notenbank als "unakzeptabel". ...
https://www.finanznachrichten.de/na....-neues-rekordtief-016.htm
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 36774
Gefällt mir erhalten: 3729
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/54, 12.07.18, 14:07:38 
Antworten mit Zitat
: da muss dann der könig erd(u)al alias präsidial-demokrat dann endlich mal alle seine kräfte aufbieten, damit aus der währung wieder was wird ... Evil or Very Mad



SPQR__LEG.X schrieb am 12.07.2018, 13:56 Uhr
Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief
.....

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
kareca
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14099
Trades: 188
Gefällt mir erhalten: 1611
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/54, 12.07.18, 14:31:06 
Antworten mit Zitat
vielleicht verbietet er bald fallende Kurse Cool
wicki99 schrieb am 12.07.2018, 14:07 Uhr
: da muss dann der könig erd(u)al alias präsidial-demokrat dann endlich mal alle seine kräfte aufbieten, damit aus der währung wieder was wird ... Evil or Very Mad

» zur Grafik

SPQR__LEG.X schrieb am 12.07.2018, 13:56 Uhr
Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief
.....

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 38298
Trades: 603
Gefällt mir erhalten: 5714
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/54, 12.07.18, 14:32:55 
Antworten mit Zitat
jetzt wo sein Schwiegersohn Finanzminister wurde Evil or Very Mad
kareca schrieb am 12.07.2018, 14:31 Uhr
vielleicht verbietet er bald fallende Kurse Cool
wicki99 schrieb am 12.07.2018, 14:07 Uhr
: da muss dann der könig erd(u)al alias präsidial-demokrat dann endlich mal alle seine kräfte aufbieten, damit aus der währung wieder was wird ... Evil or Very Mad

» zur Grafik

SPQR__LEG.X schrieb am 12.07.2018, 13:56 Uhr
Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief
.....

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.

Seite 2 von 2
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Devisen » EUR/TRY - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!