Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Dax - Aktien » FME - Fresenius Medical Care: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Breite
              Autor                     Nachricht
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93934
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3395
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/521, 29.10.19, 08:51:42 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert erwartet - Geschäftszahlen im Blick
FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen dürften am Dienstag wenig verändert in den Handel starten. Im Blick steht die Berichtssaison. Gute Vorgaben liefert die Wall Street, dort notierten S%P-500 sowie Nasdaq-100 auf Allzeithochs. Technologie- wie auch Telekomwerte zogen den Index nach oben. Am Mittwoch dürfte die US-Notenbank den Leitzins um 25 Basispunkte senken, was ebenfalls die positive Stimmung stützt. Der
DAX (846900) 846900 846900
dürfte 0,1 Prozent höher mit 12.953 Punkte starten, für den Euro-Stoxx-50 deutet sich ein Beginn bei 3.628 Zählern an, was einem Plus von knapp 0,1 Prozent entspräche.
Die Geschäftszahlen der Deutschen Börse werden in einer ersten Einschätzung im Handel als solide eingestuft. Während der Börsenbetreiber beim Umsatz überzeugt hat, lasteten höhere Kosten auf dem Ergebnis. Das EBITDA verfehlte daher die Erwartung um rund 6 Prozent, das bereinigte EBITDA traf jedoch den Konsens. Der Ausblick wurde bestätigt. Wer hier mit mehr gerechnet hatte, dürfte enttäuscht sein. Für Gewinnmitnahmen spricht auch die gute Entwicklung im Vorfeld. Im Spezialistenhandel verliert der Titel 1,1 Prozent.

Erleichterung bei FMC und Fresenius - bei Beiersdorf missfällt Tesa
FRE (578560) 578560 578560
FME (578580) 578580 578580

Als positiv wird an der Börse gewertet, dass FMC die Prognose bestätigt hat. Hier hatten im Vorfeld einige Analysten mit einer Senkung bei Vorlage der Drittquartalszahlen gerechnet. Stattdessen haben die Bad Homburger auf der Ertragsseite leicht positiv überrascht. Dies sollte nach Einschätzung eines Aktienhändlers für eine Kurserholung gut sein. Auch die Geschäftszahlen der Mutter Fresenius stoßen im Handel auf ein positives Echo. Im Spezialistenhandel ziehen die Papiere 2,3 bzw. 1,6 Prozent an.

Einen durchwachsenen Eindruck machen die Geschäftszahlen von Beiersdorf
BEI (520000) 520000 520000
. Diese bewegen sich zwar im Rahmen der Erwartungen. Als belastend für das Papier könnte sich allerdings der Ausblick für die Sparte Tesa erweisen. Hier rechnet Beiersdorf nun damit, unterhalb des angepeilten organischen Umsatzwachstums zu landen. Die Titel büßt im Spezialistenhandel 1,5 Prozent ein.

Varta glänzt
VAR1 (A0TGJ5) A0TGJ5

Varta setzt die hohe Wachstumsdynamik im dritten Quartal fort. Für das Geschäftsjahr wird das Unternehmen bei Umsatz und Ertrag optimistischer, das bereinigtes EBITDA soll nun zwischen 84 und 88 nach bisher 72 bis 76 Millionen Euro liegen. Die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien reißt nicht ab. Commerzbank-Analyst Stephan Klepp ist zuversichtlich, dass die neue Generation der AirPods Pro die Nachfrage durch Apple weiter befeuert. Im Spezialistenhandel zieht der Kurs um 3,8 Prozent an.

Als klar negativ wird für die Aktie von Morphosys
MOR (663200) 663200 663200
gewertet, dass die klinische Entwicklung von MOR106 bei atopischer Dermatitis gestoppt wurde. Die Entscheidung basiert auf mangelnder Wirksamkeit und nicht auf Sicherheitsbedenken. Der Kurs stürzt im Spezialistenhandel um 7 Prozent ab. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93934
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3395
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/521, 06.12.19, 17:50:59 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX mit Schlussspurt zum Wochenende
FRANKFURT (Dow Jones)--Besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten haben den deutschen Aktienmarkt am Freitag beflügelt. Die US-Wirtschaft hat im November 266.000 neue Stellen geschaffen und damit deutlich mehr als die erwarteten 187.000. Nach den schwachen ADP-Daten dürften die inoffiziellen Flüsterschätzungen noch unter den offiziellen Schätzungen gelegen haben, was die Qualität der nun berichteten Zahlen noch unterstrich. Der
DAX (846900) 846900 846900
gewann 0,9 Prozent auf 13.167 Punkte.

Analysten machen die Kurse
Vor allem Analystenkommentare sorgten bei Einzelaktien für größere Kursbewegungen. Im DAX fielen FMC
FME (578580) 578580 578580
um 1,6 Prozent, nachdem sie von Morgan Stanley auf "Untergewichten" abgestuft worden waren. Lufthansa
LHA (823212) 823212 823212
legten um 1,5 Prozent zu, Mainfirst erhöhte die Titel auf "Outperform". Infineon
IFX (623100) 623100 623100
gewannen 4 Prozent auf 20,04 Euro. Im Handel wurde darauf verwiesen, dass Metzler die Aktie mit "Kaufen" und einem Kursziel von 23 Euro bestätigt hat. Wacker Chemie
WCH (WCH888) WCH888 WCH888
erholten sich von den Vortagesverlusten nach der gekappten Gewinnprognose und gewannen 3,3 Prozent. Dem Unternehmen haben schwache Preise für Polysilizium in der Solarindustrie einen Strich durch die Jahresplanung gemacht.

Carl Zeiss Meditec
AFX (531370) 531370 531370
brachen um 6,4 Prozent ein. Der Medizintechnikkonzern hat im Rahmen endgültiger Geschäftszahlen Aussagen zu den Margen veröffentlicht, die dieser mittelfristig über 18 Prozent sieht. Dem Markt reichte das jedoch nicht, da nach Händlerangaben bereits Werte um über 20 Prozent erwartet wurden.

Patrizia kauft milliardenschweres Immobilienportfolio
PAT (PAT1AG) PAT1AG

Gut kam der Kauf eines Immobilienportfolios für 1,2 Milliarden Euro durch Patrizia bei den Anlegern an. Die Immobilien seien zu 90 Prozent an über 30 "namhafte" nationale und internationale Unternehmen vermietet, darunter Carrefour, Aldi, Dachser und DHL. Verkäufer ist der nordamerikanische Investmentmanager BentallGreenOak. Patrizia gewannen 5,2 Prozent. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 60,1 (Vortag: 54,2) Millionen Aktien im Wert von rund 2,92 (Vortag: 2,62) Milliarden Euro. Es gab 27 Kursgewinner und 3 -verlierer. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 47297
Trades: 930
Gefällt mir erhalten: 10579
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/521, 21.01.20, 07:04:58 
Antworten mit Zitat
FME (578580) 578580 578580
ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt FMC auf 'Buy' und Ziel auf 80 Euro

NEW YORK (dpa -AFX Broker) - Das Analysehaus Jefferies hat FMC von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 69 auf 80 Euro angehoben. Das mittelfristige Potenzial des Dialysedienstleisters durch an das Angebot der Heimtherapie von Patienten mit chronischen Nierenkrankheietn werde von vielen Investoren unterschätzt, schrieb Analyst James Vane-Tempest in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Ein zusätzlicher Kurstreiber könnten Details zu den Erwartungen des Konzerns hinsichtlich der Übernahme des US-Unternehmens NxStage werden. Mögliche stärkere Kursschwankungen - etwa im Zuge des Mitte Februar erwarteten Geschäftsausblicks - könnten gute Kaufgelegenheiten für langfristig orientierte Investoren eröffnen./mis/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 20.01.2020 / 18:40 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 20.01.2020 / 19:10 / ET
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
The Ord
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 19517
Trades: 93
Gefällt mir erhalten: 1006
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/521, 24.01.20, 19:11:35 
Antworten mit Zitat
FME (578580) 578580 578580


24.01. 19:07 dpa- AFX: *MAINFIRST HEBT FMC AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 84 (70) EUR
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Bid-Ask
Boarder
Boarder

Beiträge: 115
Gefällt mir erhalten: 31
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/521, 25.02.20, 10:11:21 
Antworten mit Zitat
FME (578580) 578580 578580
US-Arzneimittelbehörde FDA erteilt Fresenius Medical Care Zulassung für Novalung zur Behandlung von akutem Lungen- und Herz-Lungenversagen

grad eben


https://www.fresenius.de/8116
Niemand schwimmt in Geld oder trinkt Champagner, der noch keinen Tag was riskiert hat.
Rico1040
Member
Member

Wohnort: Leipzig
Beiträge: 1343
Trades: 56
Gefällt mir erhalten: 127
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/521, 06.03.20, 13:04:02 
Antworten mit Zitat
FME (578580) 578580 578580
und
FRE (578560) 578560 578560
haben mittlerweile auch den Trend nach unten verlassen. Jemand eine Idee was passieren können das sie einen Trend nach unten auslösen?

RWE (703712) 703712 703712
und
EOAN (ENAG99) ENAG99 ENAG99
sind weiter stehts im Aufwind. gruebel
Alle Trades auf eigene Gefahr !
schmeisst man raus, läufts weiter, bleibt man drin kriegt man aufs Maul
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 116748
Trades: 127
Gefällt mir erhalten: 2266
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/521, 23.03.20, 09:09:24 
Antworten mit Zitat
dpa -AFX: *RWE, EON UND FMC JEWEILS MIT KRISENTIEFS
RWE (703712) 703712 703712
EOAN (ENAG99) ENAG99 ENAG99
FME (578580) 578580 578580

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Hier klicken zu meinem WikiFolio "Decisions"
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 47297
Trades: 930
Gefällt mir erhalten: 10579
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/521, 06.05.20, 07:13:25 
Antworten mit Zitat
FME (578580) 578580 578580
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA bestätigt robustes Geschäftsmodell mit guten Ergebnissen im ersten Quartal
06.05.2020 / 07:01

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
- Umsatzwachstum von 9 %, getragen von allen Regionen
- Ergebniswachstum trotz negativer Auswirkungen der Covid-19-Pandemie
- Gute Cashflow-Entwicklung
- Finanzielle Ziele für Geschäftsjahr 2020 bestätigt
https://www.dgap.de/dgap/News/corpo....n-quartal/?newsID=1327223
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93934
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3395
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/521, 06.05.20, 08:35:56 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Aktienkurse dürften Verluste schnell wettmachen
FRANKFURT (Dow Jones) Mit einem etwas leichteren Handelsstart an den europäischen Aktienmärkten rechnen Händler am Mittwoch vor Börsenbeginn.
DAX (846900) 846900 846900
und Euro-Stoxx-50 dürften nach dem Erholungsschub vom Dienstag zunächst wieder etwas abbröckeln, auch weil die Kursgewinne in New York im späten Handel zunehmend zerbröselten. "Trotzdem bleibt die Stimmung angesichts der zunehmenden Lockerungen bei den Maßnahmen gegen die Pandemie gut", sagt ein Händler. Der DAX könnte frühe Abschläge schnell wieder wettmachen und sich in der Trading-Range zwischen 10.200 und 10.820 Punkten wieder nach oben orientieren. Positiv gesehen wird auch, dass der Yuan trotz der Spannungen zwischen den USA und China um die Herkunft des Virus nicht so schwach gefixt wurde wie befürchtet. Im Blick steht nun der Pandemie-Gipfel zwischen der Kanzlerin und den Länder-Chefs um die weitere Exit-Strategie aus dem Shutdown. Daneben stehen die Berichtssaison, der deutsche Auftragseingang, Einkaufsmanager-Indizes und der ADP-Bericht im Blick. Sollte der DAX die 10.820er Marke überwinden, würde er die Trading-Range erneut mit einem Kaufsignal überwinden. Auf der Unterseite würden Stände unter dem Montag-Tief von 10.426 die Konsolidierung ausweiten.

Autosektor könnte unter BMW und VW leiden
Negative Nachrichten von
BMW (519000) 519000 519000
und VW könnten am Mittwoch den Autosektor belasten. BMW hat das Ziel für die EBIT-Marge im Segment Automobile auf 0 bis 3 Prozent gesenkt. Im März wurde noch ein Ziel von 2 bis 4 Prozent genannt. Grund für die Senkung sind sich länger als erwartet hinziehende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in zahlreichen Märkten. Von dieser Problematik dürfte aber nicht nur BMW betroffen sein. Daneben könnten VW
VOW3 (766403) 766403 766403
auf dem Sektor lasten. Im VW-Dieselskandal hat der Bundesgerichtshof zum Verhandlungsauftakt Zweifel an der Position des Autoherstellers geäußert. Der Vorsitzende Richter Stephan Seiters stellte mehrere Argumente des Konzerns in Frage - vor allem die, dass den Kunden durch die Abschalteinrichtung kein Schaden entstanden sei.

Bessere Zahlen von Fresenius und FMC
FRE (578560) 578560 578560
FME (578580) 578580 578580

Als solide werden in einer ersten Einschätzung im Handel die Geschäftszahlen von FMC und Fresenius eingeschätzt. Im Falle von FMC liegen sowohl die Umsatz als auch die Ergebnisseite leicht über den Schätzungen. Positiv dürfte der bestätigte Jahresausblick aufgenommen werden - das Unternehmen schließt weiter Auswirkungen durch Covid-19 aus. Auch zu Fresenius heißt es im Handel, dass die Zahlen besser ausgefallen seien.

Gute Berichte von Jenoptik und Qiagen
JEN (A2NB60) A2NB60 A2NB60
QIA (A2DKCH) A2DKCH A2DKCH

Mit steigenden Kursen rechnen Händler auch bei Jenoptik und Qiagen. Qiagen hat den Umsatz im ersten Quartal um mindestens 12 Prozent gesteigert, Aufträge wegen der Pandemie haben die Schwäche anderer Bereiche ausgeglichen. Bei Jenoptik lastet aktuell zwar die Schwäche der Autoindustrie auf der Entwicklung, das TecDAX-Unternehmen ist aber trotzdem optimistisch, dass es im Gesamtjahr die Erwartungen erfüllen kann.

RIB Software
RIB (A0Z2XN) A0Z2XN
verlassen am Donnerstag zum Schlusskurs den TecDAX und den SDAX, weil der Streubesitz aufgrund der Übernahme nicht mehr ausreicht. Dafür kommen Eckert & Ziegler
EUZ (565970) 565970
in den TecDAX und Zeal Network in den SDAX. Bei beiden Aktien wird nun mit steigenden Kursen gerechnet. Etwas besser als befürchtet sind die Zahlen von Fraport ausgefallen. Dass das Unternehmen keinen Ausblick geliefert hat, überrascht laut Händlern nicht mehr. Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93934
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3395
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/521, 06.05.20, 18:00:05 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX schließt nach nervösem Handel im Minus
FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Mittwoch nach unten. Gründe zum Verkaufen gab es zuhauf. So wird für die EU in diesem Jahr eine schwere Rezession erwartet. Auch der US-Arbeitsmarkt signalisiert, dass der Lockdown dort Millionen von Menschen ihren Job kostet. Ansonsten sorgte die Berichtssaison noch für Impulse, der
DAX (846900) 846900 846900
schloss 1,1 Prozent tiefer bei 10.606 Punkten.

Marge bremst BMW aus
BMW (519000) 519000 519000
hat das Ziel für die EBIT-Marge im Segment Automobile gesenkt. Grund dafür sind sich länger als erwartet hinziehende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in zahlreichen Märkten. Mit dem EBIT im ersten Quartal 2020 hat BMW die Erwartungen übertroffen. Die Analysten der UBS bemängeln aber die Qualität des Ergebnisses. Der Kurs brach um 5,4 Prozent ein.

Am Nachmittag kam nochmals Druck in Wirecard
WDI (747206) 747206 747206
auf, die Aktie verlor 6 Prozent. Nun fordert auch die Deka die Ablösung von Markus Braun als Chef des DAX-Konzerns. "So wie es momentan aussieht, wird der Druck weiter zunehmen, bis er geht", erwartet ein Marktteilnehmer. Zuvor habe schon der aktivistische Investor Chris Hohn diesen Schritt gefordert.

Als solide wurden im Handel die Geschäftszahlen von FMC
FME (578580) 578580 578580
(plus 1,5 Prozent) und Fresenius
FRE (578560) 578560 578560
(plus 1 Prozent) eingeschätzt. Im Falle von FMC liegen sowohl Umsatz als auch Ergebnis leicht über den Schätzungen. Bei Fresenius hat sich das Geschäft im ersten Quartal deutlich besser entwickelt als von den Analysten der DZ Bank erwartet. Dazu beigetragen hätten FMC und Helios.

Für die Aktie von Dialog Semiconductor
DLG (927200) 927200 927200
ging es um 13,6 Prozent nach oben. Die Zahlen für das erste Quartal lagen nach Aussagen von Analysten über der Markterwartung, aber auch der Ausblick kann sich sehen lassen. Bei Jenoptik
JEN (A2NB60) A2NB60 A2NB60
(plus 11,7 Prozent) lastet zwar die Schwäche der Autoindustrie auf der Entwicklung, das TecDAX-Unternehmen ist aber optimistisch, dass es im Gesamtjahr die Erwartungen erfüllen kann. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 94,9 (Vortag: 103,8) Millionen Aktien im Wert von rund 4,11 (Vortag: 4,19) Milliarden Euro. Es gab acht Kursgewinner und 22 -verlierer. Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 47297
Trades: 930
Gefällt mir erhalten: 10579
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag1/521, 20.05.20, 07:10:48 
Antworten mit Zitat
SAE (A2AR94) A2AR94
Jefferies startet Shop Apotheke mit Buy und einem Kursziel von €120.

G1A (660200) 660200 660200
HSBC stuft GEA Group von Buy auf Hold ab und erhöht das Kursziel von €21 auf €24.

FME (578580) 578580 578580
Morgan Stanley stuft FMC von Underweight auf Equal-Weight hoch und erhöht das Kursziel von €61 auf €70.

FRE (578560) 578560 578560
Morgan Stanley stuft Fresenius SE von Equal-Weight auf Overweight hoch und senkt das Kursziel von €51 auf €48.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.

Seite 18 von 18
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Dax - Aktien » FME - Fresenius Medical Care: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!