Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Gesellschaft, Politik und so ....
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 23, 24, 25  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag35/725, 28.10.18, 18:10:59 
Antworten mit Zitat
Kriegsentschädigungen
Polen will weiterhin Reparationen von Deutschland


Polens Präsident Andrzej Duda hält die Frage deutscher Reparationen für den Zweiten Weltkrieg offen. Für ihn ist es eine „Frage von Wahrheit und Verantwortung".

BerlinWenige Tage vor den deutsch-polnischen Regierungskonsultationen spricht sich der polnische Präsident Andrzej Duda für weitere Kriegsentschädigungen von Deutschland an sein Land aus. Duda sagte der "Bild am Sonntag" (BamS): "Nach meiner Auffassung sind die Reparationszahlungen kein erledigtes Thema." .....
https://www.wiwo.de/politik/ausland....deutschland/23238490.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag34/725, 28.10.18, 18:18:19 
Antworten mit Zitat
Mayers Weltwirtschaft : Wie der Euro kollabieren kann
Italien bringt mit seiner Politik die Währungsunion ins Wanken. Der Euro kann viel schneller zusammenbrechen, als wir alle ahnen.

Nach der deutschen Wiedervereinigung stiegen die Zinsen Anfang der 1990er Jahre auf mehr als neun Prozent. Andere Länder, deren Zinsen über den Wechselkursverbund des Europäischen Währungssystems an die D-Mark gekoppelt waren, konnten nicht mithalten. Währungsspekulanten erzwangen Abwertungen und schließlich die weitgehende Entkoppelung der am System teilnehmenden Währungen. Nicht zuletzt diese Erfahrung motivierte viele Politiker, auf die schnelle Einführung einer einheitlichen europäischen Währung zu drängen. Aus der Währungsunion sollte kein Land mehr durch schiere Marktkräfte herausgebrochen werden können. .....
http://www.faz.net/aktuell/wirtscha....sammenbruch-15859803.html
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 6633
Gefällt mir erhalten: 350
PN schreiben

 

Beitrag33/725, 30.10.18, 12:42:43 
Antworten mit Zitat
Wo arbeitet Friedrich Merz?
Der frühere CDU-Politiker Friedrich Merz könnte nach der Hessenwahl den Weg wieder zurück in die Politik finden. Als Nachfolger Angela Merkels auf dem Chefsessel der CDU. Im Moment ist er Aufsichtsratsvorsitzender beim deutschen Ableger des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock. ..Ende vergangenen Jahres lag die Summe des von Blackrock verwalteten Vermögens bei rund 6,3 Billionen US-Dollar.

..Natürlich hält Blackrock auch Anteile an großen Börsenkonzernen hierzulande, und das nicht zu knapp: Fast neun Prozent am Immobilienkonzern und Dax Mitglied Vonovia, Bayer, Deutsche Post, Allianz, Münchner Rück, Eon, BASF, Deutsche Börse, Deutsche Bank: die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. An den eben genannten Dax-Werten aber hält Blackrock Anteile von jeweils über sechs Prozent. Blackrock hat erhebliche Anteile an allen Dax-Konzernen, bei einem Drittel der deutschen Börsenschwergewichte ist der Investor der größte Einzelaktionär.
https://www.deutschlandfunk.de/verm....ml?dram:article_id=431813

Azul Real schrieb am 28.12.2017, 18:54 Uhr
28. Dezember 2017 | 16.25 Uhr
Im Falle einer Neuwahl
Viele Mittelständler wünschen sich Friedrich Merz als Kanzler


Berlin. Bei einer repräsentativen Umfrage des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) haben sich viele Unternehmer im Falle einer Neuwahl für Friedrich Merz (CDU) als Bundeskanzler ausgesprochen. Eine Neuauflage der großen Koalition lehnen viele ab.
Zitat:
Gefragt nach ihren Wünschen für die politische Zukunft sagten 70 Prozent der Mittelständler, sie lehnten eine Wiederauflage der großen Koalition ab. Bei einer Neuwahl würden diese Unternehmer eine schwarz-gelbe Bundesregierung unter einem Bundeskanzler Friedrich Merz (CDU) bevorzugen, wie die Umfrage ergab.

http://www.rp-online.de/politik/deu....ner-neuwahl-aid-1.7289872
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 44346
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 878
PN schreiben

 

Beitrag32/725, 31.10.18, 16:37:58 
Antworten mit Zitat



däumchen schrieb am 30.10.2018, 12:42 Uhr
Wo arbeitet Friedrich Merz?
Der frühere CDU-Politiker Friedrich Merz könnte nach der Hessenwahl den Weg wieder zurück in die Politik finden. Als Nachfolger Angela Merkels auf dem Chefsessel der CDU. Im Moment ist er Aufsichtsratsvorsitzender beim deutschen Ableger des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock. ..Ende vergangenen Jahres lag die Summe des von Blackrock verwalteten Vermögens bei rund 6,3 Billionen US-Dollar.

..Natürlich hält Blackrock auch Anteile an großen Börsenkonzernen hierzulande, und das nicht zu knapp: Fast neun Prozent am Immobilienkonzern und Dax Mitglied Vonovia, Bayer, Deutsche Post, Allianz, Münchner Rück, Eon, BASF, Deutsche Börse, Deutsche Bank: die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. An den eben genannten Dax-Werten aber hält Blackrock Anteile von jeweils über sechs Prozent. Blackrock hat erhebliche Anteile an allen Dax-Konzernen, bei einem Drittel der deutschen Börsenschwergewichte ist der Investor der größte Einzelaktionär.
https://www.deutschlandfunk.de/verm....ml?dram:article_id=431813

Azul Real schrieb am 28.12.2017, 18:54 Uhr
28. Dezember 2017 | 16.25 Uhr
Im Falle einer Neuwahl
Viele Mittelständler wünschen sich Friedrich Merz als Kanzler


Berlin. Bei einer repräsentativen Umfrage des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) haben sich viele Unternehmer im Falle einer Neuwahl für Friedrich Merz (CDU) als Bundeskanzler ausgesprochen. Eine Neuauflage der großen Koalition lehnen viele ab.
Zitat:
Gefragt nach ihren Wünschen für die politische Zukunft sagten 70 Prozent der Mittelständler, sie lehnten eine Wiederauflage der großen Koalition ab. Bei einer Neuwahl würden diese Unternehmer eine schwarz-gelbe Bundesregierung unter einem Bundeskanzler Friedrich Merz (CDU) bevorzugen, wie die Umfrage ergab.

http://www.rp-online.de/politik/deu....ner-neuwahl-aid-1.7289872

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 44346
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 878
PN schreiben

 

Beitrag31/725, 31.10.18, 16:42:17 
Antworten mit Zitat
Da bin ich ja mal gespannt, ob die CDU auf dem Parteitag die 180 Grad Drehung macht.
Nach der Kauder-Abwahl als Fraktionsvorsitzender gegen Brinkhaus, ist auf einmal alles im Rahmen des Möglichen kichern

Azul Real schrieb am 31.10.2018, 16:37 Uhr



däumchen schrieb am 30.10.2018, 12:42 Uhr
Wo arbeitet Friedrich Merz?
Der frühere CDU-Politiker Friedrich Merz könnte nach der Hessenwahl den Weg wieder zurück in die Politik finden. Als Nachfolger Angela Merkels auf dem Chefsessel der CDU. Im Moment ist er Aufsichtsratsvorsitzender beim deutschen Ableger des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock. ..Ende vergangenen Jahres lag die Summe des von Blackrock verwalteten Vermögens bei rund 6,3 Billionen US-Dollar.

..Natürlich hält Blackrock auch Anteile an großen Börsenkonzernen hierzulande, und das nicht zu knapp: Fast neun Prozent am Immobilienkonzern und Dax Mitglied Vonovia, Bayer, Deutsche Post, Allianz, Münchner Rück, Eon, BASF, Deutsche Börse, Deutsche Bank: die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. An den eben genannten Dax-Werten aber hält Blackrock Anteile von jeweils über sechs Prozent. Blackrock hat erhebliche Anteile an allen Dax-Konzernen, bei einem Drittel der deutschen Börsenschwergewichte ist der Investor der größte Einzelaktionär.
https://www.deutschlandfunk.de/verm....ml?dram:article_id=431813

Azul Real schrieb am 28.12.2017, 18:54 Uhr
28. Dezember 2017 | 16.25 Uhr
Im Falle einer Neuwahl
Viele Mittelständler wünschen sich Friedrich Merz als Kanzler


Berlin. Bei einer repräsentativen Umfrage des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) haben sich viele Unternehmer im Falle einer Neuwahl für Friedrich Merz (CDU) als Bundeskanzler ausgesprochen. Eine Neuauflage der großen Koalition lehnen viele ab.
Zitat:
Gefragt nach ihren Wünschen für die politische Zukunft sagten 70 Prozent der Mittelständler, sie lehnten eine Wiederauflage der großen Koalition ab. Bei einer Neuwahl würden diese Unternehmer eine schwarz-gelbe Bundesregierung unter einem Bundeskanzler Friedrich Merz (CDU) bevorzugen, wie die Umfrage ergab.

http://www.rp-online.de/politik/deu....ner-neuwahl-aid-1.7289872

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag30/725, 01.11.18, 08:15:23 
Antworten mit Zitat
Kubicki begrüßt Merz-Kandidatur
Die FDP hat den Wiedereinstieg von Friedrich Merz in die Politik begrüßt. "Ich finde bereits die Kandidatur von Friedrich Merz eine Bereicherung der politischen Landschaft", sagte FDP-Vize Wolfgang Kubicki der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

Sollte Merz zum CDU-Vorsitzenden gewählt werden, werde das nicht nur die CDU durchschütteln. "Es wird die Partei aufwecken und schlagkräftiger machen, als dies unter Angela Merkel und den ihren überhaupt möglich wäre", sagte Kubicki. Merz werde darüber hinaus "inspirierend für das ganze Land sein", so der FDP-Politiker.
https://www.finanznachrichten.de/na....t-merz-kandidatur-003.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag29/725, 01.11.18, 08:17:38 
Antworten mit Zitat
Widmann-Mauz will Sexualaufklärung für Asylbewerber
Als Konsequenz aus der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau in Freiburg durch mehrere Asylbewerber fordert die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), eine umfassende Sexualaufklärung von Asylbewerbern in Deutschland. "Alle Asylsuchenden müssen unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland, noch in der Erstaufnahmeeinrichtung, Wegweiserkurse über das Zusammenleben in Deutschland erhalten - und dazu gehört auch, dass es für sexuellen Missbrauch und andere Gewalttaten null Toleranz gibt", sagte die CDU-Politikerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). .....
https://www.finanznachrichten.de/na....fuer-asylbewerber-003.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag28/725, 02.11.18, 18:52:54 
Antworten mit Zitat
'Spiegel': Schäuble förderte Kandidatur von Merz für CDU-Vorsitz
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat nach einem Medien-Bericht die Kandidatur von Friedrich Merz für den CDU-Vorsitz von langer Hand mit vorbereitet und unterstützt. Der Christdemokrat soll dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" zufolge Merz schon seit einiger Zeit geraten haben, sich auf die Nachfolge von Angela Merkel vorzubereiten. Spätestens bis zum Nachmittag am Tag der Hessenwahl müsse Merz für sich geklärt haben, ob er antreten wolle, soll Schäuble seinem Freund geraten haben. Zudem soll er Merz Termine verschafft haben, um seine Kandidatur in christdemokratischen Kreisen in Deutschland und Europa vorzubereiten und seine Chancen auszuloten.

Dem "Spiegel"-Bericht zufolge unterstützte Schäuble ein Treffen von Merz mit dem Vorsitzenden des europäischen konservativen Parteienbündnisses EVP, Joseph Daul, Mitte Oktober in Brüssel. Daul habe wiederum im Anschluss an das Treffen mit Merz Merkel über dessen Pläne in Kenntnis gesetzt.

Merkel hatte am Montag nach den großen Stimmverlusten ihrer Partei bei der hessischen Landtagswahl erklärt, auf dem CDU-Parteitag im Dezember nicht wieder für den Parteivorsitz zu kandidieren. Sie wolle aber bis 2021 Kanzlerin bleiben. Umgehend kündigten CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Jens Spahn ihre Kandidaturen für den CDU-Vorsitz an. Am Dienstag meldete dann auch Merz, dem eine angespannte Beziehung zu Merkel nachgesagt wird, seinen Anspruch an. Er versicherte, als CDU-Chef werde er mit einer Kanzlerin Merkel auskommen. 2002 hatte er gegen Merkel das Amt des Unionsfraktionsvorsitzenden verloren. Im Jahr 2009 war er aus dem Bundestag ausgeschieden./kat/DP/mis......
https://www.finanznachrichten.de/na....-fuer-cdu-vorsitz-016.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag27/725, 02.11.18, 19:06:47 
Antworten mit Zitat
Saarland will Lärmbelastung durch PS-starke Pkw reduzieren
Das Saarland unternimmt laut eines Berichts einen Vorstoß, um die Geräuschbelästigung von Pkw und Motorrädern deutlich zu reduzieren. Der saarländische Umwelt- und Verbraucherschutzminister Reinhold Jost (SPD) will auf der Konferenz der Umweltminister der Länder ab dem 7. November einen Vier-Punkte-Plan zum "Schutz vor Motorenlärm" präsentieren, berichtet die "Welt" (Freitagsausgabe).

Ziel sei es, dass Systeme, mit denen man insbesondere bei PS-starken Fahrzeugen und Sportwagen das Motorengeräusch verstärkt, verboten werden. Demnach sollen "Fahrzeuge mit sogenannten Klappenauspuffanlagen als Verursacher für unnötigen Straßenverkehrslärm anerkannt werden", heißt es in Josts Konzept. Mit diesen Systemen lassen sich Klappen im Auspuff öffnen, wodurch mehr Lärm nach außen dringt. Das klingt harmlos, wäre aber das Aus für die fraglichen Systeme. ......
https://www.finanznachrichten.de/na....ke-pkw-reduzieren-003.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag26/725, 02.11.18, 20:42:13 
Antworten mit Zitat
Das sind die teuersten Städte der Welt
Hier wird das Leben zum Luxus. Essen, Miete, Mobilität: Vor allem europäische Metropolen holen bei den Lebenshaltungskosten auf. Das sind die teuersten Städte der Welt. ....
https://www.capital.de/leben/die-teuersten-staedte-der-welt
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag25/725, 02.11.18, 20:48:11 
Antworten mit Zitat
Der und die Banken: Die Nerven liegen blank
Falschmeldungen über eine Einigung mit der EU für Finanzdienstleister, voreilige Aussagen des Brexit-Ministers: In Grossbritannien herrscht die grosse Konfusion.

Die Erleichterung dürfte gross gewesen sein in der Londoner City – dem Bankendistrikt der britischen Hauptstadt. Es gebe eine Einigung in Sachen Finanzdienstleistungen. Die britischen Banken sollten nach dem Brexit weiterhin Zugang zu den EU-Märkten erhalten. Das berichtete die Londoner «Times» und berief sich auf Regierungskreise. Bislang hatte Brüssel den Sonderzugang abgelehnt. Dies schürte Hoffnungen auf einen baldigen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen. Medien berichteten über die Einigung, der Wechselkurs des britischen Pfunds schoss in die Höhe. ....
https://www.tagesanzeiger.ch/wirtsc....egen-blank/story/15098527
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag24/725, 02.11.18, 21:17:50 
Antworten mit Zitat
Blackrock, WestLB & Co.
Die vielen Jobs des Friedrich Merz

Es könnte das größte politische Comeback seit langem werden: Friedrich Merz will CDU-Chef werden. In der Privatwirtschaft hat er in den vergangenen Jahren eine beachtenswerte Karriere hingelegt. Das wirft Fragen auf. ....
https://www.wiwo.de/politik/deutsch....edrich-merz/23272338.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag23/725, 02.11.18, 21:26:51 
Antworten mit Zitat
Autohändlern drohen Insolvenzen
Kaum Käufer für Diesel-Gebrauchtwagen in Sicht

Im Verkaufsraum der Schwabengarage in Stuttgart prangen rote Prozentzeichen an den Autoscheiben. Wie überall in der Republik geben die Händler dieser Tage die Rabatte der Hersteller für neue Diesel an ihre Kunden weiter. Doch fast nirgends liegen Ursache und Wirkung der Diesel-Krise und Abgasskandal so nah beieinander wie hier. Wenige hundert Meter entfernt befindet sich das Stuttgarter Neckartor. Dort schieben sich Tag für Tag tausende Autos über die B14, dort werden seit Jahren hohe Feinstaub- und Stickoxidwerte gemessen, und deswegen drohen vom 1. Januar an Fahrverbote für ältere Diesel in Stuttgart. .....
http://www.manager-magazin.de/unter....nsolvenzen-a-1236402.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag22/725, 02.11.18, 21:36:22 
Antworten mit Zitat
Der Kandidat Friedrich Merz
Nun also einer, der mit seinem exzellenten Adressbuch aus der Wirtschaft die deutsche Politik umkrempeln soll? Aber um was zu tun? Um Deutschland als Wirtschaftsstandort attraktiver zu machen? Um Arbeitslosigkeit abzubauen? Sind das wirklich die Probleme unserer Zeit? Nein, Friedrich Merz brennt nicht für Deutschland. Aber ohne diese Glut wird es leider nicht funktionieren. ......
https://www.tichyseinblick.de/kolum....-kandidat-friedrich-merz/
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag21/725, 04.11.18, 07:01:07 
Antworten mit Zitat
Grüne wie Netflix, CSU wie Tesla
Die SPD ist wie die Deutsche Bank

Während sich die Deutsche Bank ehemals kleiner Widersacher erwehren muss, stehen die Sozialdemokraten vor dem gleichen Problem. Die CDU hat derweil eine Herausforderung wie Bayer zu bewältigen.

Mit Parteien verhält es sich wie mit Aktien. Sowohl Wähler als auch Investoren hoffen, bangen und setzen aus verschiedenen Gründen auf ihr Pferd – manchmal entscheiden sie rational, manchmal nach Bauchgefühl. Analogien einzelner Aktien zur deutschen Parteienlandschaft sind dabei offenkundig. Ein Beispiel gefällig? .....
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-....Bank-article20696663.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag20/725, 04.11.18, 07:12:54 
Antworten mit Zitat
Friedrich Merz - der Lohengrin der CDU?
Jens Spahn hat sich bereits ins Abseits profiliert. Friedrich Merz versucht sich als Erlöser und Versöhner. Annegret Kramp-Karrenbauer überlässt dem Testosteron vorerst die Bühne. Wer macht das Rennen in der CDU?

Es war eine turbulente Woche in Berlin, da lohnt es sich, das Wichtigste vorweg kurz festzuhalten.
Erstens: Die CDU wird es vorläufig schaffen, sich als „Volkspartei“ zurückzumelden und zu etablieren, vor allem in der westdeutschen Provinz, unter den Älteren: Angela Merkel hat der Partei mit ihrem Rückzug von der CDU-Spitze riesige Spielräume eröffnet und damit den Grundstein für Wahlergebnisse von 35 Prozent und mehr gelegt. Die Union bleibt damit der politische Hegemon in der deutschen Parteienlandschaft. Sie allein, niemand anders, stellt auch in den nächsten Jahren die Kanzlerin oder den Kanzler. ....
https://www.wiwo.de/politik/deutsch....rin-der-cdu/23340762.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag19/725, 04.11.18, 07:35:48 
Antworten mit Zitat
Die Ära Merkel und der Streit um Zuwanderung
Unsere politische Kultur funktioniert besser als gedacht

Der Dauerstreit um die Zuwanderung ist geprägt von Entgleisungen und Tabubrüchen. Doch bei Licht betrachtet war die Debatte ziemlich produktiv. Unsere politische Kultur funktioniert besser als sie aussieht.

Demokratie ist eine anstrengende Regierungsform. Und sie ist häufig auch nicht schön anzusehen. Wir haben es in den vergangenen drei Jahren erlebt. Die Flüchtlingskrise von 2015 hat die Politik dominiert, wie kein anderes Thema in den vergangenen Jahrzehnten. Sie hat dazu beigetragen, das deutsche Parteiensystem durcheinanderzuwirbeln, Angela Merkel in Teilen des politischen Spektrums zur Hassfigur zu machen und schließlich das Ende ihrer Ära einzuläuten. ....
http://www.manager-magazin.de/polit....eutschland-a-1236610.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag18/725, 04.11.18, 08:57:12 
Antworten mit Zitat
Kretschmer rechnet nicht mit Konsolidierung der SPD
Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) rechnet nicht mit einer Konsolidierung der SPD. Die Partei stabilisiere sich "vielleicht kurz mal", weil die Aufmerksamkeit gerade bei der Union liege, sagte Kretschmer dem "Tagesspiegel am Sonntag" vor der Klausurtagung der SPD-Spitze am Sonntag und Montag.

Aber die Sozialdemokratie leide an einer ganzen Reihe ungeklärter Fragen. "Die Programmatik passt immer weniger in das 21. Jahrhundert", so Kretschmer weiter. Die Angst vor den Grünen lähme sie. "Und wenn die Zahl der Ichlinge zu groß wird, ist ein vernünftiges gemeinschaftliches Agieren nicht mehr möglich", sagte der sächsische Ministerpräsident.

Zum Glück sei die CDU "da etwas anders aufgestellt", so der CDU-Politiker.....
https://www.finanznachrichten.de/na....lidierung-der-spd-003.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag17/725, 04.11.18, 09:02:40 
Antworten mit Zitat
Zombie-Firmen könnten weltweit für Chaos auf den Arbeitsmärkten sorgen
In einem aktuellen Bericht warnen Experten der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) vor dem Aufstieg sogenannter Zombie-Firmen. Das sind Unternehmen, die nicht in der Lage sind, ihre Ausgaben mit eigenen Einnahmen zu decken. Stattdessen finanzieren sie sich durch Kredite. Ausgenommen sind Unternehmen, die jünger als zehn Jahre sind. Startups, die in den ersten Jahren für gewöhnlich eine hohe Verschuldung aufweisen, gehören also nicht dazu.

Besonders niedrige Zinsraten erleichtern den Zombie-Firmen den Zugang zu hohen Krediten, die die finanzielle Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben der Unternehmen schließen und deren Überleben auf Dauer sichern. Wie die BIZ-Ökonomen in ihrem Bericht erklären, könnten solche Firmen die Wirtschaft eines Landes langfristig schädigen sowie für Chaos auf dem Arbeitsmarkt sorgen. ....
https://www.businessinsider.de/zomb....tsmaerkten-sorgen-2018-11
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag16/725, 04.11.18, 09:19:39 
Antworten mit Zitat
Weber: Als Kommissionspräsident kein EU-Beitritt der Türkei
Der EVP-Vorsitzende Manfred Weber, der nächste Woche Spitzenkandidat seiner Partei für die Europawahl werden will, würde als Präsident der EU-Kommission die Gespräche über einen Beitritt der zur EU beenden. "Ich möchte eine enge Partnerschaft zwischen der Türkei und Europa. Aber wir müssen klar machen, dass eine Vollmitgliedschaft der Türkei nicht funktionieren kann", sagte Weber der "Bild am Sonntag".

"Als zukünftiger Kommissionspräsident würde ich anstoßen, die Gespräche für einen möglichen Beitritt der Türkei in die EU zu beenden." Trotz des angekündigten Rückzugs Angela Merkels als CDU-Vorsitzende sieht Weber keine instabilen Verhältnisse in Europa: "Europa ist und bleibt wirtschaftlich und politisch stark. Deshalb habe ich keine Sorge." ...
https://www.finanznachrichten.de/na....tritt-der-tuerkei-003.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag15/725, 04.11.18, 11:09:06 
Antworten mit Zitat
Spahn will Migrationspakt prüfen und lehnt EU-Bundesstaat ab
FRANKFURT (Dow Jones)--Gesundheitsminister Jens Spahn, der sich für den Parteivorsitz in der CDU bewirbt, hat sich für eine ausführliche Diskussion und genaue Prüfung des UN-Migrationspakts ausgesprochen. Im Interview mit der "Welt am Sonntag" sagte der CDU-Politiker: "Die Debatte über den Migrationspakt steht in der Bundestagsfraktion noch aus. Wichtig ist, dass Deutschland seine Souveränität behält, Migration zu kontrollieren, zu steuern und zu begrenzen." ....
https://www.finanznachrichten.de/na....eu-bundesstaat-ab-015.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag14/725, 04.11.18, 11:15:39 
Antworten mit Zitat
Wirtschaft
Stickoxid-Posse in Oldenburg

Schlechte Luft ohne Diesel – hier zeigt sich der Messstellen-Wahnsinn

Eine Messstelle in Oldenburg meldete Höchstwerte an Stickoxiden, ohne dass an diesen Tagen überhaupt Fahrzeuge unterwegs waren. Die Behörden halten die Werte trotzdem für plausibel und führen damit die Diesel-Debatte ad absurdum.

Autofahrer in Oldenburg müssen sich darauf einstellen, dass dort ab 2019 Fahrverbote für ältere Diesel gelten. „Die Deutsche Umwelthilfe hat jetzt auch gegen unsere Stadt Klage wegen zu hoher Stickoxidwerte eingereicht“, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Das hat die Deutsche Umwelthilfe bereits bei mehr als 30 Städten in Deutschland getan. Doch der Fall Oldenburg ist speziell – und er zeigt, dass die Verfahren zur Messung der Stickoxidbelastung und die von der EU vorgegebenen Grenzwerte mit einiger Skepsis betrachtet werden sollten. ....
https://www.welt.de/wirtschaft/arti....ftwerten-in-Staedten.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag13/725, 04.11.18, 12:04:20 
Antworten mit Zitat
Migration
Die Fluchtindustrie - Porträt eines Milliardenmarktes

Eine Flüchtlingswelle bewegt sich Richtung US-Grenze. Präsident Donald Trump droht ihnen mit dem Einsatz von Schusswaffen. Was er verschweigt: Ein Heer aus Grenzschützern, Polizisten, Anwälten und Drogenkartellen verdient an der illegalen Einwanderung in die USA

Ein Vater aus Honduras schickt seine fünf Söhne in die USA – und führt Buch über alle Kosten. Schleuser, Drogenkartelle, Polizisten, Grenzbeamte, Anwälte, Banken und Rüstungsunternehmen verdienen mit. Porträt eines heimlichen Milliardenmarkts, aus dem nicht zuletzt die US-Politik Profit schlägt.

Wie jeden Abend sitzt der Busunternehmer Alex Díaz am Esstisch seines Hauses in der Kleinstadt Potrerillos und zählt die Tageseinnahmen. Er kommt auf 12.000 Lempira, rund 500 Dollar, die er mit seinen fünf Kleinbussen auf der Strecke nach San Pedro Sula verdient hat. Díaz, 50, sortiert die Banknoten in drei Stapel. Einer ist für seine laufenden Kosten: Benzin, Gehälter, Reparaturen, umgerechnet gut 250 Dollar. Der zweite, rund 100 Dollar, 20 Prozent der Einnahmen, ist für die „Renta“: Schutzgelder, die Díaz an die Straßengangs MS-13 und Barrio 18 zahlen muss, das Fünffache der staatlichen Steuern. Weitere 100 Dollar legt Díaz auf einen dritten Stapel: Rücklagen für den nächsten Fluchtversuch seiner vier Söhne in die USA. Sie werden von den Gangs mit dem Tod bedroht. Einer, der fünfte, wurde von der MS-13 bereits ermordet, ein anderer entführt und gefoltert. ...
https://www.capital.de/wirtschaft-p....t-eines-milliardenmarktes
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag12/725, 04.11.18, 12:28:19 
Antworten mit Zitat
Deutschland Forsa-Umfrage
SPD sinkt auf 13 Prozent – Grüne steigen auf 24

Laut einer neuen Forsa-Umfrage rutscht die SPD in der Wählergunst noch weiter ab. Die Grünen legen weiter zu. Und welche Auswirkungen hat die Ankündigung von Angela Merkel den CDU-Vorsitz abzulegen?

Für die SPD geht es nach einer neuen Umfrage noch weiter in den Keller – und für die Grünen noch weiter hinauf. ....
https://www.welt.de/politik/deutsch....ruene-steigen-auf-24.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/....allzeittief-15873125.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag11/725, 07.11.18, 08:11:17 
Antworten mit Zitat
Altkanzler Schröder rät SPD zu wirtschaftspolitischem Profil
Der frühere SPD-Vorsitzende und Bundeskanzler Gerhard Schröder hat seine Partei zu einem Kurswechsel und einem stärkeren wirtschaftspolitischen Profil aufgefordert. "Mit einer Politik, die Linkspartei noch links zu überholen, gewinnen wir keinen Blumenstrauß", sagte er der "Rheinischen Post" (Mittwoch). "Die SPD war immer dann erfolgreich, wenn sie nicht nur soziale, sondern auch wirtschaftliche Kompetenz hatte." Nur wenn die SPD in der Wirtschaftspolitik wieder das Vertrauen der Bürger gewinne, werde sie wieder Erfolg haben. "Wenn nicht, wird es auch für die Vorsitzende schwierig."/sk/DP/zb
https://www.finanznachrichten.de/na....olitischem-profil-016.htm
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag10/725, 11.11.18, 09:11:05 
Antworten mit Zitat
SPD in der Krise :
Mit Sabbatjahren und Alexis Tsipras zu neuem Erfolg

Die SPD will aus ihren Niederlagen lernen. Ein Ausstieg aus Hartz IV ist schon verabredet. Was sie stattdessen will, soll ein „Debattencamp“ klären. ....
http://www.faz.net/aktuell/wirtscha....euem-erfolg-15882986.html
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag9/725, 11.11.18, 09:17:13 
Antworten mit Zitat
US-PräsidentTrump:
Macron-Forderung nach Europa-Armee ist «sehr beleidigend»

Kurz nach seiner Ankunft in Paris hat US-Präsident Donald Trump die jüngsten Forderungen des französischen Staatschefs Emmanuel Macron nach der Gründung einer europäischen Armee kritisiert. ....
https://www.cash.ch/news/politik/us....-sehr-beleidigend-1230560
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag8/725, 11.11.18, 09:45:19 
Antworten mit Zitat
Politik USA
Trotz Verlusts der Kongresskammer: Trump bleibt Trump

Die Republikaner haben bei der Kongresswahl die Kontrolle über das Repräsentantenhaus verloren. Dennoch dürfte Präsident Donald Trump mit mehr Rückhalt aus der eigenen Partei in den Kampf um seine Wiederwahl 2020 ziehen. ......
https://www.cash.ch/news/politik/po....rump-bleibt-trump-1227942
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 26641
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6729
PN schreiben

 

Beitrag7/725, 11.11.18, 10:19:05 
Antworten mit Zitat
SPD-Linke für Merz
Während Teile der SPD in Sorge sind, dass ein CDU-Vorsitzender Friedrich Merz die Große Koalition beenden könnte, sieht die SPD-Linke das ganz anders. "Der Politik würde es guttun, wenn die CDU wieder ein konservativeres Gesicht bekommt", sagte der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Matthias Miersch, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

"Die Volksparteien SPD und CDU könnten sich wieder aneinander reiben, statt in einer Großen Koalition gefesselt zu sein", sagte Miersch zur Begründung. Die SPD müsse sich um Mehrheiten links der Mitte bemühen. Miersch forderte seine Partei auf, ihr inhaltliches Profil zu schärfen. "Der Kanzlerkandidat Martin Schulz hatte deshalb so große Probleme, weil inhaltlich nichts vorbereitet war", so Miersch.

Wer im nächsten Bundestagswahlkampf der richtige Spitzenkandidat sei, "sollte von unseren Inhalten abhängen, nicht umgekehrt". Es bestehe kein Grund zur Hetze, schließlich werde sich auch die CDU jetzt genauer überlegen müssen, wofür sie in der Ära nach Merkel stehe, so der Sprecher der Parlamentarischen Linken. ....
https://www.finanznachrichten.de/na....d-linke-fuer-merz-003.htm
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 44346
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 878
PN schreiben

 

Beitrag6/725, 12.11.18, 10:27:52 
Antworten mit Zitat
China überholt alle – und Europa schaut zu
Die Schere zwischen kompetenten und inkompetenten Menschen klafft weltweit immer weiter auseinander. In Ostasien werden die Länder insgesamt wettbewerbsfähiger. Im Westen hingegen teilen sich die Staaten zunehmend in Kompetenzfestungen und Einwanderungsländer – mit nachhaltigen Folgen.
Gunnar Heinsohn
9.11.2018, 05:30 Uhr

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-s....e-die-gewichte-ld.1434525
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"

Seite 24 von 25
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 23, 24, 25  Weiter 
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Gesellschaft, Politik und so .... Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!