Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Rohstoffe » Gold - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 76, 77, 78
Breite
              Autor                     Nachricht
DCWorld
Member
Member

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 1624
Gefällt mir erhalten: 831
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/2332, 14.12.18, 09:30:33 
Antworten mit Zitat
könnte / müsste mal bald zu Potte kommen. Nach dem Ausbruch braucht es Anschlusskäufe gruebel
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/2332, 20.12.18, 10:56:02 
Antworten mit Zitat
der temporäre -abverkauf zur fed-sitzung gestern abend wird massiv von den -bullen gekontert. der feb-19-kontrakt handelt aktuell am th von 1259.90 $, der tageschart sieht gut aus.


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Tankist
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hannover
Beiträge: 2927
Trades: 269
Gefällt mir erhalten: 1564
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/2332, 20.12.18, 11:28:56 
Antworten mit Zitat
War ne schöne Kaufchance bei
FMV (A0LHKJ) A0LHKJ 4,53-4,57
Kurs nimmt jede Erholung des Goldpreises mit. Bin dort zu 4,60 Euro dabei.

wicki99 schrieb am 20.12.2018, 10:56 Uhr
der temporäre -abverkauf zur fed-sitzung gestern abend wird massiv von den -bullen gekontert. der feb-19-kontrakt handelt aktuell am th von 1259.90 $, der tageschart sieht gut aus.

» zur Grafik

Langfrist Depot: DTE 13,27; E.on 8,94; GE 9,61 €
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 40454
Trades: 662
Gefällt mir erhalten: 6672
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/2332, 20.12.18, 11:35:11 
Antworten mit Zitat
AOD (915102) 915102 10,73-10,88
Anglogold up, daumen



Tankist schrieb am 20.12.2018, 11:28 Uhr
War ne schöne Kaufchance bei
FMV (A0LHKJ) A0LHKJ 4,53-4,57
Kurs nimmt jede Erholung des Goldpreises mit. Bin dort zu 4,60 Euro dabei.

wicki99 schrieb am 20.12.2018, 10:56 Uhr
der temporäre -abverkauf zur fed-sitzung gestern abend wird massiv von den -bullen gekontert. der feb-19-kontrakt handelt aktuell am th von 1259.90 $, der tageschart sieht gut aus.

» zur Grafik

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag18/2332, 20.12.18, 15:28:41 
Antworten mit Zitat
mit neuem th bei 1265.10 $.

wicki99 schrieb am 20.12.2018, 10:56 Uhr
der temporäre -abverkauf zur fed-sitzung gestern abend wird massiv von den -bullen gekontert. der feb-19-kontrakt handelt aktuell am th von 1259.90 $, der tageschart sieht gut aus.

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/2332, 20.12.18, 18:51:06 
Antworten mit Zitat
entwickelt sich und erreicht bei 1267.30 $ in neues th.

wicki99 schrieb am 20.12.2018, 15:28 Uhr
mit neuem th bei 1265.10 $.

wicki99 schrieb am 20.12.2018, 10:56 Uhr
der temporäre -abverkauf zur fed-sitzung gestern abend wird massiv von den -bullen gekontert. der feb-19-kontrakt handelt aktuell am th von 1259.90 $, der tageschart sieht gut aus.

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86851
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2632
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/2332, 21.12.18, 08:33:18 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Schwache US-Vorgaben und großer Verfall im Fokus
FRANKFURT (Dow Jones)--Mit erneut schwachen Kursen rechnen Händler auch zum Wochenausklang an Europas Aktienmärkten. Die Hoffnungen auf eine Weihnachtsrally dürften nun am letzten liquiden Handelstag des Jahres endgültig begraben werden. Nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen wird der
DAX (846900) 846900 846900
auch den letzten Handelstag vor Weihnachten im Minus erwartet. IG stellt ihn 61 Punkte tiefer bei 10.550 Punkten.

Erneut sind es die schwachen Vorgaben von der Wall Street, die den deutschen Aktienmarkt auf ein neues Jahrestief drücken dürften. "Wir sehen alle Arten von Verkäufen, nicht unbedingt Panikverkäufe, aber einen beständigen Verkaufsdruck", sagt R.J.Grant vom Aktienhandel bei KBW. Vor allem die Politik aus den USA sorgt wieder für Entsetzen, besonders mit dem Rücktritt des US-Verteidigungsministers. Gleichzeitig droht weiter der "Government Shutdown".

Dagegen wird als "sicherer Hafen" von den Investoren wiederentdeckt. Die Feinunze kostet aktuell 1.261 Dollar und hat die 200-Tage-Linie bei 1.252,50 zurückerobert. Gold profitiert nach Einschätzung von Michael Armbruster, Managing Partner bei Altavest, davon, dass der Dollar-Index sein Hoch gesehen haben dürfte. Er rechnet damit, dass der Preis je Feinunze nun zügig in den Bereich von 1.360 Dollar zulegt.

Großer Verfalltag an den Terminbörsen
Aber auch der Große Verfalltag an den internationalen Terminbörsen dürfte noch für Verwerfungen sorgen. Denn am Freitag verfallen die Optionen und Futures mit Dezember-Termin auf die weltweit größten Aktien-Indizes und Aktien. Dieser berüchtigte "Hexensabbatt" kann für erratische Kursausschläge sorgen. Nachdem die Volatilitäts-Indizes lange auf einem niedrigen Niveau verharrten, sprangen sie in den USA nun deutlich nach oben. Der VIX notierte zwischenzeitlich bei 30,2. Dies ist zum einen der höchste Wert seit Februar. Zum anderen verzeichnete er den höchsten prozentualen Anstieg innerhalb eines Tages.

Dies hat zwei Gründe: Zum einen wird das Risiko plötzlich doch deutlich höher eingeschätzt. Zum anderen addieren sich der nahende Verfall bei gleichzeitig stark fallender Liquidität während der Weihnachtszeit. Im Blick beim DAX steht die Marke von 10.600 Punkten, noch wichtiger dürfte aber die runde Marke von 3.000 Punkten im Euro-Stoxx-50-Index sein. Der Dezember-Verfalltag ist "der letzte wirklich liquide Handelstag dieses Börsenjahres", sagt Thomas Altmann von QC Partners. Dazu ist er aber auch der größte und wichtigste Optionsverfall des Jahres. "Große Ausschläge sind da jederzeit möglich", warnt der Stratege. Gerade im aktuell ohnehin volatilen Marktumfeld dürfte er ein klassischer "Hexensabbat" werden.

Technologiewerte mit Abgaben erwartet
Unter Druck werden die Technologie-Werte erwartet, nachdem es an der Wall Street mit den FAANG-Stocks weiter abwärts ging. Apple und Amazon verloren bis zu 2,5 Prozent. Sämtliche Branchen in den USA schlossen im Minus, bis auf die Versorger mit einem mageren Plus von 0,3 Prozent.

SLM Solutions
AM3D (A11133) A11133 9,34-9,38
werden sehr schwach erwartet, sie stürzten mit einer Umsatz- und Margenwarnung um 14 Prozent in der Nachbörse am Donnerstagabend ab. Das vierte Quartal hätte nach Aussage des Händlers extrem gut verlaufen müssen, um die Umsatz- wie Gewinnwarnung zu umgehen.

Delivery Hero
DHER (A2E4K4) A2E4K4 33,26-33,54
verkauft seine deutschen Dienste Lieferheld, Pizza.de und foodora an ein Konsortium um Takeway.com NV, steigt im Gegenzug bei dem niederländischen Konkurrenten ein und erhält insgesamt rund 930 Millionen Euro in bar und Aktien.

Auch die von einem Geldwäscheskandal erschütterte Danske Bank hat zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten die Gewinnziele für das Gesamtjahr gesenkt. Trotz der Gewinnwarnung gab es aber auch positive Aussagen: Die Entwicklungen des Kerngeschäfts in Dänemark sei stabil. Zudem nehme die Kreditvergabe zu, vor allem in Norwegen und Schweden, so die Danske Bank.

Adidas
ADS (A1EWWW) A1EWWW 205,10-205,60 A1EWWW
und Puma
PUM (696960) 696960 482,50-485,50 696960
werden dagegen fester erwartet, sie dürften von starken Zahlen des US-Wettbewerbers Nike profitieren. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/2332, 22.12.18, 11:08:55 
Antworten mit Zitat
Gold-Rallye: Die Favoriten für 2019

Paukenschlag – und kaum einer merkt es. Der Goldpreis ist auf dem Weg, das beste Quartal seit mehr als zwei Jahren auf das Parkett zu zaubern. Und die meisten Anleger nehmen keine Notiz davon. Während viele Anleger noch auf die Jahresendrallye bei DAX, Dow und Nasdaq warten, ist diese bei Gold bereits in vollem Gange. Der erste wichtige Widerstand bei 1.240 Dollar ist aus dem Weg geräumt, die 200-Tage-Linie bei 1.252 Dollar ebenfalls geknackt. ...

http://www.deraktionaer.de/aktie/go....iten-fuer-2019-426170.htm
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 27383
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6931
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/2332, 23.12.18, 16:30:17 
Antworten mit Zitat
: Starke Signale vom US-Terminmarkt
Erstmals seit Juni 2018 ist das „Managed Money“ im Handel mit Gold-Futures an der COMEX wieder netto-long positioniert. Der Open Interest zog bei steigendem Goldpreis wieder deutlich an.

Die jüngsten CoT-Zahlen vom Handel mit Gold-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX zeigen per 18. Dezember 2018 folgende Veränderungen in den Positionen der größten Händlergruppen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche um weitere 19 Prozent gestiegen auf 92.675 Kontrakte. Es ist der höchste Wert seit dem 10. Juli 2018. Dabei hat sich die Netto-Verkaufsposition der „Swap Dealers“ auf 32.237 Kontrakte noch einmal mehr als verdoppelt.

Auf der Gegenseite weist das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investment-gesellschaften) erstmals seit 19. Juni 2018 wieder netto-long positioniert – und zwar mit 11.198 Kontrakten. ....
https://www.goldreporter.de/gold-st....s-terminmarkt/gold/79929/
Tankist
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hannover
Beiträge: 2927
Trades: 269
Gefällt mir erhalten: 1564
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/2332, 25.12.18, 09:26:25 
Antworten mit Zitat
Moinsen, immerhin sind die und -werte alle schön im Plus .... eek
Langfrist Depot: DTE 13,27; E.on 8,94; GE 9,61 €
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 27383
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6931
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag12/2332, 25.12.18, 09:55:19 
Antworten mit Zitat
Tankist schrieb am 25.12.2018, 09:26 Uhr
Moinsen, immerhin sind die Gold und Silberwerte alle schön im Plus .... eek


https://www.goldreporter.de/gold-st....s-terminmarkt/gold/79929/
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/2332, 26.12.18, 15:09:07 
Antworten mit Zitat
der -future (feb-19) erreichte mit dem th bei 1280 $ ausläufer einer widerstandszone. die 1300$-zone ist durchaus greifbar.


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/2332, 27.12.18, 17:47:53 
Antworten mit Zitat
GOLD - Der Ausbruch läuft!

Weihnachten tat dem Edelmetall gut und Gold konnte nun über das Hoch vom 9. Juli 2018 ausbrechen und notiert demnach über 1.266 US-Dollar.

https://www.godmode-trader.de/analy....r-ausbruch-laeuft,6731598
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/2332, 28.12.18, 16:25:56 
Antworten mit Zitat
der chartverlauf des -futures entwickelt sich zum "super bowl". th bei 1284.70 $.

wicki99 schrieb am 26.12.2018, 15:09 Uhr
der -future (feb-19) erreichte mit dem th bei 1280 $ ausläufer einer widerstandszone. die 1300$-zone ist durchaus greifbar.

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 40454
Trades: 662
Gefällt mir erhalten: 6672
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/2332, 02.01.19, 09:19:10 
Antworten mit Zitat
 


Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/2332, 05.01.19, 12:41:03 
Antworten mit Zitat
der -future (feb-19) erreichte gestern mit th bei 1300.40 $ das anvisierte, "runde" kursziel, welches in verbindung mit der fed-erklärung als top-short-entry-level genutzt wurde.

wicki99 schrieb am 28.12.2018, 16:25 Uhr
der chartverlauf des -futures entwickelt sich zum "super bowl". th bei 1284.70 $.

wicki99 schrieb am 26.12.2018, 15:09 Uhr
der -future (feb-19) erreichte mit dem th bei 1280 $ ausläufer einer widerstandszone. die 1300$-zone ist durchaus greifbar.

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 27383
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6931
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/2332, 05.01.19, 12:48:51 
Antworten mit Zitat
Goldpreis-Entwicklung: Was die Experten für 2019 erwarten, Teil 2
Gold hat ein schwaches Jahr hinter sich und notiert Ende 2018 rund fünf Prozent niedriger als zum Jahresbeginn. Nun fragen sich viele Anleger: Wie geht es mit Gold 2019 weiter? Im zweiten Teil der großen BO-Experten-Umfrage erklären Robert Halver (Baader Bank), Alexander Zumpfe (Heraeus) und Roland-Peter Stöferle (Incrementum), wie viel Gold ins Depot gehört, wo sie die größten Risiken sehen und was sie dem Edelmetall im nächsten Jahr zutrauen. Von Thomas Schmidtutz

BÖRSE ONLINE: Das Jahr 2018 stand im Zeichen des Brexit, wachsender Spannungen zwischen der EU und Italien, sowie dem eskalierenden Handelsstreit zwischen den USA und China. Zuletzt ist zudem die Ukraine-Krise wieder aufgeflammt. Trotzdem hat die Krisenwährung Gold im abgelaufenen Jahr rund fünf Prozent verloren. Wie erklären Sie sich diese Schwäche?
Robert Halver: Insbesondere die Fed sorgte mit ihrem Zinserhöhungsprogramm und einem damit festeren US-Dollar für Gegenwind. Grundsätzlich bewegt sich der Goldpreis gegensätzlich zur US-Währung. Und ich mache aus meinem Herzen keine Mördergrube: Die Notenbanken haben kein Interesse an einem nachhaltig steigenden Goldpreis, der die Dominanz ihrer Währung "Geld" konterkarieren würde. Denn nur mit dieser beliebig vermehrbaren Droge ist die anhaltend überbordende weltweite Verschuldung noch zu finanzieren. ....
https://www.boerse-online.de/nachri....rwarten-teil-2-1027838485
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/2332, 09.01.19, 16:10:27 
Antworten mit Zitat
US-Notenbanker bringt Zinssenkung ins Spiel: EUR/USD explodiert!

Steigen die Zinsen in den USA weiter? Nein, sie könnten sogar gesenkt werden, sagt jetzt ein erster Vertreter der US-Notenbank.

https://www.godmode-trader.de/artik....ur-usd-explodiert,6778515
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 27383
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6931
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/2332, 09.01.19, 16:52:55 
Antworten mit Zitat
wicki99 schrieb am 09.01.2019, 16:10 Uhr
US-Notenbanker bringt Zinssenkung ins Spiel: EUR/USD explodiert!

Steigen die Zinsen in den USA weiter? Nein, sie könnten sogar gesenkt werden, sagt jetzt ein erster Vertreter der US-Notenbank.

https://www.godmode-trader.de/artik....ur-usd-explodiert,6778515


- einige Smarties, sind sich anscheinend über die Marschrichtung noch nicht so ganz einig kaffee kichern
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 27383
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 6931
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/2332, 10.01.19, 12:16:56 
Antworten mit Zitat
GOLDPREIS IM FOKUS: Zahlreiche Krisen lassen Gold stärker glänzen
An den Finanzmärkten haben die Sorgen vor den Folgen jüngster Krisen die Nachfrage nach vermeintlich sicheren Anlagen wie Gold spürbar verstärkt. Gebannt verfolgen Anleger einen wachsenden Protektionismus der US-Regierung und die weitere Entwicklung im Handelsstreit zwischen den USA und China. Gleichzeitig wird in Großbritannien heftig über ein Abkommen für einen geregelten Austritt des Landes aus der Europäischen Union gerungen, während der 29. März und damit der Termin für den Brexit immer näher rückt. Vor diesem Hintergrund gehen viele Anleger auf Nummer sicher und haben sich verstärkt mit Gold eingedeckt. Steht das Gold also 2019 vor einem glänzenden Comeback?

SO HAT SICH DER GOLDPREIS ENTWICKELT:

Das Jahr 2018 war kein gutes Jahr für alle, die bei der Geldanlage auf Gold gesetzt haben. Mitte August war der Goldpreis bis auf 1160 US-Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit Anfang 2017. Aber seit Mitte November zeigte sich wieder ein völlig anderes Bild. Seitdem kannte der Goldpreis nur eine Richtung: nach oben. ....
https://www.finanznachrichten.de/na....staerker-glaenzen-016.htm
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38402
Gefällt mir erhalten: 4348
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/2332, 13.01.19, 17:53:14 
Antworten mit Zitat
Goldpreis im Wochenverlauf wenig verändert

Trend des Wochencharts: Aufwärts

https://www.goldseiten.de/artikel/4....auf-wenig-veraendert.html
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86851
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2632
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/2332, 14.01.19, 07:26:58 
Antworten mit Zitat
MARKT/Julius Bär: Gold weiter in Lauerstellung
Gold bleibt für Julius Bär auf Erholungskurs. Das Haus rechnet auf Sicht von drei Monaten mit einem Goldpreis von 1.300 Dollar je Feinunze und auf Sicht von zwölf Monaten mit 1.350 Dollar. Darüber hinaus rechnet das Haus mit über 1.400 Dollar. "Nachdem Gold die letzten Jahre zumeist im 'Währungsmodus' verbracht hat, sollte es nun wieder in den 'Rohstoffmodus' wechseln, so die Analysten. Die "enge Beziehung" zum US-Dollar sollte sich abschwächen. Die Anlegernachfrage dürfte weiter zunehmen, sobald sich die Anzeichen einer Rezession verstärkten.

Am Morgen legt die Feinunze etwas zu und wird mit 1.291,60 Dollar gehandelt. Damit liegt sie weiterhin in der Widerstandszone knapp unter 1.300 Dollar, die den Weg nach oben in den vergangenen Tagen immer wieder versperrt hat. Technische Analysten sehen darüber hinaus Wiederstände bei 1.301, 1.310 und 1.350 Dollar. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club

Seite 78 von 78
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 76, 77, 78
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Rohstoffe » Gold - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!