Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Rohstoffe » Gold - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 107, 108, 109
Breite
              Autor                     Nachricht
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: krypto space
Beiträge: 8015
Trades: 46
Gefällt mir erhalten: 654
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag28/3268, 28.12.20, 11:04:39 
Antworten mit Zitat
Helikoptermoney ftw, immer her mit dem billigen Geld.. Märkte fluten bis dass die Schwarte kracht, sich dann aber wundern wieso Gold und Bitcoins teurer werden.. Laughing


Washington (GodmodeTrader.de) – Gold hat am frühen Montag infolge der Nachricht, dass US-Präsident Donald Trump seinen Widerstand gegen das rund 900 Milliarden US-Dollar schwere Corona-Hilfspaket aufgegeben hat, zunächst an seine gestrigen Gewinne angeknüpft. Im Hoch erreichten die Notierungen 1.899,93 US-Dollar je Feinunze. Im weiteren Handelsverlauf gab das Edelmetall jedoch einen Teil der jüngsten Zuwächse wieder ab.

Nachdem Trump zuvor noch mit einem Veto gedroht hatte, ist das in der vergangenen Woche vom US-Kongress beschlossene Konjunkturpaket mit Trumps gestriger Unterschrift nun in Kraft. Viele US-Amerikaner kommen durch das Maßnahmenpaket in den Genuss einer Einmalzahlung von 600 Dollar pro Person. Darüber, ob die Zahlung wie von Trump gefordert auf 2.000 US-Dollar aufgestockt wird, wird der US-Kongress im weiteren Tagesverlauf abstimmen. Auch ein Regierungsshutdown konnte mit einer 1,4 Billionen US-Dollar schweren Haushaltsfinanzierung verhindert werden.

Gold befindet sich damit im Dezember nun auf dem besten Wege, den ersten Monat seit Juli mit einem Gewinn abzuschließen. Insgesamt hat Gold 2020 rund 24 Prozent zugelegt. Dabei profitiert das Edelmetall von der kontinuierlichen Abwertung des US-Dollars, den Billionen schweren Corona-Hilfspaketen der Regierungen und der ultralockeren Geldpolitik der großen Notenbanken.

Gegen 10:30 Uhr MEZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Minus von 0,61 Prozent bei 1.882,85 US-Dollar je Feinunze.
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: krypto space
Beiträge: 8015
Trades: 46
Gefällt mir erhalten: 654
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag27/3268, 29.12.20, 17:40:22 
Antworten mit Zitat
und gruebel


Zuletzt bearbeitet von Muesli2k am 29.12.2020, 17:41, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag26/3268, 02.01.21, 09:44:50 
Antworten mit Zitat
AUSBLICK 2021: Goldpreis dank wachsender Geldflut auf Rekordkurs
FRANKFURT (dpa- AFX) - Seit zwei Jahren befindet sich der Goldpreis in einem Aufwärtstrend, der Anlegern satte Renditen beschert. In den Jahren 2019 und 2020 durften sich Investoren über Preisaufschläge von jeweils rund 20 Prozent freuen. Extrem niedrige Zinsen und eine beispiellose Geldflut führender Notenbanken im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sorgen auch zuletzt für Nachfrage. Die meisten Experten rechnen daher auch 2021 mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends. Für einige Analysten sind auch neue Rekordpreise im Handel mit dem gelben Edelmetall möglich. Zu den Experten mit einer besonders optimistischen Erwartung zählen Analysten der Commerzbank. Sie gehen davon aus, dass der Goldpreis bis Ende 2021 auf 2100 US-Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) steigen könnte. Damit würde das Rekordhoch übertroffen, dass der Goldpreis im vergangenen Sommer bei 2075 Dollar erreicht hatte. Nach dem beispiellosen Höhenflug im Zuge der Corona-Krise, musste der Goldpreis im Herbst allerdings einen Dämpfer einstecken und wurde kurz vor dem Jahresende an der Börse in London nur noch bei 1880 Dollar gehandelt.

Generell rechnen Fachleute 2021 mit einem weiteren Anstieg des Goldpreises. Die meisten der von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten erwarten, dass der Goldpreis in zwölf Monaten über dem aktuellen Niveau gehandelt wird. Allerdings rechnen sie Ende 2021 im Mittel nur mit einem Goldpreis von 1900 Dollar je Feinunze. Einer der stärksten Preistreiber wird nach wie vor in der extrem lockeren Geldpolitik führender Notenbanken gesehen. Selbst wenn die Corona-Krise dank wirksamer Impfstoffe im Verlauf des Jahres 2021 eingedämmt werden kann, bleibt die Geldpolitik der Notenbanken noch auf lange Sicht extrem locker und die Schuldenberge führender Industriestaaten hoch. "Eine Änderung der ultra-expansiven Geld- und Fiskalpolitik erwarten wir trotz der bevorstehenden Impfungen nicht", sagte Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank.

Darüber hinaus müssen Anleger noch viele Jahre mit einer Fortsetzung der Nullzinspolitik der Zentralbanken rechnen. Damit bleibt Gold, welches keine Zinsen für die Investoren abwirft, weiterhin eine vergleichsweise lukrative Alternative für künftige Anlageentscheidungen. Zumal eine Reihe von Ökonomen für 2021 eine Rückkehr der Inflation erwarten. Unmittelbar nach dem Abflauen der Corona-Krise wird mit Nachholeffekten gerechnet, beispielsweise bei Urlaubsreisen. Die starke Nachfrage dürfte allerdings auf ein zu geringes Angebot in vielen Bereichen des Dienstleistungssektors treffen. Als Resultat wird eine deutlich stärkere Preisentwicklung erwartet. Gold könnte dann wieder verstärkt als Inflationsschutz genutzt werden.

Aber auch die Notenbanken selbst dürften nach Einschätzung von Experten wieder stärker als Käufer auf dem Weltmarkt in Erscheinung treten und ihre nationalen Goldreserven aufstocken. Nach zwei Jahren mit extrem hohen Goldkäufen hatte sich das Interesse der Zentralbanken 2020 merklich abgekühlt. Als starker Preistreiber am Goldmarkt gilt aber vor allem die Nachfrage durch Finanzinvestoren. Laut einer jüngsten Umfragen des Branchenverbandes World Gold Council (WGC) habe es in den ersten drei Quartalen 2020 einen Rekord-Zufluss bei den mit physischem Gold hinterlegte Wertpapieren (Gold ETFs) gegeben. Der Verband bezifferte das Kaufvolumen auf rund 1000 Tonnen.

Dagegen leidet die Schmucknachfrage nach wie vor unter den Folgen der Corona-Krise. Nach einem herben Einbruch im Frühjahr meldete der WGC zwar eine Erholung in den Sommermonaten, allerdings habe die Nachfrage im Zeitraum Juli bis September immer noch ein Drittel unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums gelegen. Allgemein wird mit einer Fortsetzung der Erholung bei der Schmucknachfrage gerechnet. Experte Fritsch erwartet vor allem in China und in Indien einen deutlichen Anstieg der Verkaufsmenge. In beiden Ländern war die Nachfrage zuletzt durch die Folgen der Corona-Pandemie und rekordhoher Preise in den Schmuckgeschäften ausgebremst worden. "Angesichts unzähliger wegen der Corona-Pandemie verschobener Hochzeiten hat sich zudem ein beträchtliches Nachholpotenzial aufgebaut, sollte sich das öffentliche Leben mit einem Impfstoff wieder halbwegs normalisieren", sagte Fritsch./jkr/jsl/jha/
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: krypto space
Beiträge: 8015
Trades: 46
Gefällt mir erhalten: 654
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag25/3268, 04.01.21, 12:11:50  | Gold
Antworten mit Zitat
dachte da geht mehr im Schein, TH bei knapp 1,90€

immerhin läuft Gold in die gewünschte Richtung...



Muesli2k schrieb am 21.12.2020, 10:21 Uhr
1950$ sollten drin sein, bis Jahresende...

TT4QTH vernünftiges Scheinchen wenn man nicht direkt rein will...

» zur Grafik

Muesli2k schrieb am 17.12.2020, 14:56 Uhr
Ob in diesem Jahr nochmal bis zur 2.000$ läuft? Ich hab da so ein Gefühl whistle
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46147
Gefällt mir erhalten: 6599
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/3268, 04.01.21, 14:29:30 
Antworten mit Zitat
und auch mit neuen th. wohin man blickt, überall das selbe ...
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: krypto space
Beiträge: 8015
Trades: 46
Gefällt mir erhalten: 654
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/3268, 06.01.21, 14:09:21  | Re: Gold
Antworten mit Zitat
bin raus vk 1,87 nachdem Gold gerade einen Schwächeanfall erlitten hat kk war 1,17
Muesli2k schrieb am 04.01.2021, 12:11 Uhr
dachte da geht mehr im Schein, TH bei knapp 1,90€

immerhin läuft Gold in die gewünschte Richtung...

» zur Grafik

Muesli2k schrieb am 21.12.2020, 10:21 Uhr
1950$ sollten drin sein, bis Jahresende...

TT4QTH vernünftiges Scheinchen wenn man nicht direkt rein will...

» zur Grafik

Muesli2k schrieb am 17.12.2020, 14:56 Uhr
Ob in diesem Jahr nochmal bis zur 2.000$ läuft? Ich hab da so ein Gefühl whistle
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46147
Gefällt mir erhalten: 6599
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/3268, 06.01.21, 16:42:16 
Antworten mit Zitat
intraday in freien fall ...
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Wheelspin
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Brandenburg/Sachsen
Beiträge: 3173
Trades: 57
Gefällt mir erhalten: 309
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag21/3268, 06.01.21, 17:14:13 
Antworten mit Zitat
Test des seit August bestehenden Abwärtstrends von oben Evil or Very Mad
wicki99 schrieb am 06.01.2021, 16:42 Uhr
intraday in freien fall ...
habanerooo
DayTrader
DayTrader

Wohnort: niederbayerische Toskana
Beiträge: 7958
Trades: 139
Gefällt mir erhalten: 1024
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/3268, 06.01.21, 17:18:40 
Antworten mit Zitat
Feiertagsgap schließen und dann up Wink
Wheelspin schrieb am 06.01.2021, 17:14 Uhr
Test des seit August bestehenden Abwärtstrends von oben Evil or Very Mad
wicki99 schrieb am 06.01.2021, 16:42 Uhr
intraday in freien fall ...

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Wheelspin
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Brandenburg/Sachsen
Beiträge: 3173
Trades: 57
Gefällt mir erhalten: 309
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag19/3268, 06.01.21, 17:21:04 
Antworten mit Zitat
Kreuzunterstützung und vom CRV jetzt eine schöne Longchance, für die die den Anstieg verpasst haben

Wheelspin schrieb am 06.01.2021, 17:14 Uhr
Test des seit August bestehenden Abwärtstrends von oben Evil or Very Mad
wicki99 schrieb am 06.01.2021, 16:42 Uhr
intraday in freien fall ...
Wheelspin
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Brandenburg/Sachsen
Beiträge: 3173
Trades: 57
Gefällt mir erhalten: 309
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/3268, 06.01.21, 17:54:57 
Antworten mit Zitat
über 1910 wäre ein Intraday ein Boden gebildet, könnte dann zügig Richtung 1925/30 ziehen
Wheelspin schrieb am 06.01.2021, 17:21 Uhr
Kreuzunterstützung und vom CRV jetzt eine schöne Longchance, für die die den Anstieg verpasst haben

Wheelspin schrieb am 06.01.2021, 17:14 Uhr
Test des seit August bestehenden Abwärtstrends von oben Evil or Very Mad
wicki99 schrieb am 06.01.2021, 16:42 Uhr
intraday in freien fall ...
» zur Grafik
FJ
Member
Member

Wohnort: Düsseldorf
Beiträge: 1834
Trades: 56
Gefällt mir erhalten: 599
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/3268, 08.01.21, 09:08:34 
Antworten mit Zitat
im freien Fall bis runter auf 1875 USD
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 122120
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 3779
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/3268, 08.01.21, 15:45:44 
Antworten mit Zitat
... :eek: down geht es wieder los wie 2020 whistle
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
krautkopf
Member
Member

Beiträge: 1351
Gefällt mir erhalten: 157
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/3268, 08.01.21, 16:19:36 
Antworten mit Zitat
Was passiert gerade beim ?
formerly known as "kohlkopf"
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2221
Trades: 263
Gefällt mir erhalten: 1669
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/3268, 08.01.21, 16:22:05 
Antworten mit Zitat
Sollte an den steigenden Renditen im Bond Bereich liegen
krautkopf schrieb am 08.01.2021, 16:19 Uhr
Was passiert gerade beim ?
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46147
Gefällt mir erhalten: 6599
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/3268, 08.01.21, 16:23:26 
Antworten mit Zitat
: hier wird auch das handelsvolk veralbert. erreicht aktuell einen unterstützungsbereich um 1850 $. ich habe mich letzte woche auf short linken lassen, der trade wäre heute fett im plus. Evil or Very Mad
krautkopf schrieb am 08.01.2021, 16:19 Uhr
Was passiert gerade beim ?

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 122120
Trades: 229
Gefällt mir erhalten: 3779
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/3268, 08.01.21, 16:24:23 
Antworten mit Zitat
down ... also da kommt was ... wäre vorsichtig mit LONGS im Markt! gruebel
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: krypto space
Beiträge: 8015
Trades: 46
Gefällt mir erhalten: 654
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/3268, 08.01.21, 16:33:31 
Antworten mit Zitat


vor dem Wochenende wird Kasse gemacht...
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46147
Gefällt mir erhalten: 6599
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/3268, 08.01.21, 18:32:36 
Antworten mit Zitat
-future tag:

kurs erreicht support-zone 1850 $ / 1840 $. derber vk-druck, inverse sks-formation steht zur disposition (tt: 1840.60 $).


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
WUJU1
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: KC
Beiträge: 2342
Trades: 17
Gefällt mir erhalten: 308
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/3268, 08.01.21, 19:07:06 
Antworten mit Zitat
hat jemand paar gute oder -explorer auf der wl..mit gutem vol? beer
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 96329
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3691
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/3268, 11.01.21, 06:50:03 
Antworten mit Zitat
MARKT/Goldpreis weiter unter Druck
Der Goldpreis gibt am Montag weiter nach. Im asiatischen Handel fällt er zeitweise bis auf 1.817 Dollar. Da hatte die Feinunze verglichen mit dem Hoch vom vergangenen Mittwoch etwa 150 Dollar verloren. Aktuell kann sie sich wieder etwas erholen auf knapp 1.834 Dollar. "Der Goldpreis leidet unter der Dollar-Erholung und den steigenden Renditen der US-Treasurys", so ein Marktteilnehmer. Daneben schaue der Markt auch auf die Pläne des neuen US-Präsidenten Joe Biden für ein weiteres Konjunkturpaket und die Auswirkungen auf Dollar und Renditen. Als technisch unterstützt gilt der Goldpreis beim Tagestief sowie bei 1.800 und 1.755 Dollar je Unze. Erste Widerstände werden im Bereich 1.860 bis 1.870 Dollar erwartet. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
verdi09
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 841
Trades: 2
Gefällt mir erhalten: 324
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag7/3268, 13.01.21, 01:08:07 
Antworten mit Zitat


kam gestern Abend bei Frontal 21:

Die Goldhändler von Degussa
AfD-Geschäfte und rechte Gesinnung

https://www.zdf.de/politik/frontal-....d-afd-geschaefte-100.html
Alaska
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 678
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 68
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/3268, 14.01.21, 12:55:00 
Antworten mit Zitat
World Gold Council erwartet Anstieg der Goldnachfrage

https://www.handelsblatt.com/finanz....-a1rhdZUjo19dHbD1Pjbu-ap5


Zuletzt bearbeitet von Alaska am 14.01.2021, 12:56, insgesamt einmal bearbeitet
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46147
Gefällt mir erhalten: 6599
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag5/3268, 16.01.21, 11:29:10 
Antworten mit Zitat
im tages-chart: ein rück- und ausblick

seit anfang august letzten jahres vollzog der kurs einen recht volatilen kurs. von über 2000 $ ging es am 11.08.2020 in einem rutsch bis 1860 $, einem kursbereich, der sich später als eine "action-zone" herausstellen sollte. im weiteren verlauf sollten sich außerdem zwei kursbereiche als orientierungszonen erweisen: eine unterstützungszone um 1850 $ sowie um 1960 $ ein inzwischen getesteter widerstandsbereich. die bärische tageskerze vom 09.11.2020 hat beide action-zonen in einem schwung abgemessen (start bei 1965 $, tt bei 1850 $). mitte november 2020 konnte die unterstützung um 1850 $ dem vk-druck nicht mehr standhalten und erreichte bis ende november die nächste support-zone bei 1765 $ / 1750 $. von dort starteten die bullen einen fulminanten konter, der sich über den gesamten dezember hinzog und zunächst den alten widerstand bei 1850 $ durchbrach, aber letztlich am darüberliegenden resist um 1960 $ erneut scheiterte. anfang januar wurde diese zone nunmehr als starker widerstand getestet und bestätigt. verstärkt wurde der effekt auch dadurch, dass sich die akteure des "freundeskreis der fibo-trader" am 61.8er-fibo des abschwungs seit august vergangenen jahres mit gutem crv antizyklisch den short-trades hingegeben haben, den abverkauf zügig aufnahmen und durchzogen. in der abgelaufenen handelswoche entbrannte erneut der kampf um die unterstützung bei 1850 $. zum jetzigen zeitpunkt ist zu konstatieren, dass die bären den kampf gewonnen haben könnten. solange der kurs unter der nunmehr wieder zum widerstand gewordenen marke von 1850 $ bleibt, sind die short-ziele bei 1765 $ und 1750 $ im auge zu behalten.
erst nachhaltige kurse oberhalb von 1850 $ ergäben eine leichte entspannung der nun bärischen gold-großlage. zwischen 1900 $ und 1960 $ bezeichne ich die lage als neutralisiert, bevor oberhalb von 1960 $ die bullen wieder deutlich aufatmen dürften.

=> ich wünsche allen ein schönes wochenende und eine gute zeit! up, daumen beer


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
DCWorld
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Hochheim
Beiträge: 2683
Gefällt mir erhalten: 1308
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag4/3268, 17.01.21, 18:53:16 
Antworten mit Zitat
Servus marcovich, sehe ich auch so. Die viele Gelddruckerei drückt und nach oben. Die EZB Bilanz ist in 2020 um unglaubliche 49% angestiegen, auf jetzt 7 Billionen Euro. Das ist pure Verzweiflungstat, hat mir Geldpolitik nichts mehr zu tun. Und das ist nur eine Zentralbank. Die anderen drucken auch wie verrückt.

marcovich schrieb am 17.01.2021, 18:39 Uhr
Danke Wicki für den Chart, gedanklich bin ich auch kurzfristig bearish, aber das ganze Umfeld, die Trillionen die gerade rausgehauen werden für Corona Hilfspakete weltweit etc. Das einfache kaufen von BTC im Vergleich zu Gold oder andere "Deposits" verlagern in Richtung sicherer Hafen.. stimmt mich daher eher für einen Ausbruch nach oben Smile Schönen Abend. vino
IRISH
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2703
Trades: 15
Gefällt mir erhalten: 277
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/3268, 20.01.21, 14:04:50 
Antworten mit Zitat
Ausverkauf bei gruebel
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
rondo
SilverMember
SilverMember

Wohnort: Traumstadt
Beiträge: 5277
Gefällt mir erhalten: 100
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag2/3268, 20.01.21, 14:09:26  | Ausverkauf?
Antworten mit Zitat
Kann noch 100$ runterlaufen.
Ausverkauf schaut bei mir anders aus.. Sorry.
Ich warte gemütlich auf ca.! 1700 - auch wenn es dauert....
IRISH schrieb am 20.01.2021, 14:04 Uhr
Ausverkauf bei gruebel

good trading!
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46147
Gefällt mir erhalten: 6599
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag1/3268, 20.01.21, 15:46:26 
Antworten mit Zitat
-future: kichern


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill

Seite 109 von 109
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 107, 108, 109
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Rohstoffe » Gold - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!