Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Heatmap nachbörslich|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Dax - Aktien » HEI - HeidelbergCement AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 38, 39, 40
Breite
              Autor                     Nachricht
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 9585
Trades: 989
Gefällt mir erhalten: 4008
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/1186, 13.03.20, 17:37:42 
Antworten mit Zitat
K
HEI (604700) 604700 604700
@ 38.68
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 9585
Trades: 989
Gefällt mir erhalten: 4008
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/1186, 14.03.20, 08:24:25 
Antworten mit Zitat
Morgen,

VK im Latehandel @ 40.62
Lucky75 schrieb am 13.03.2020, 17:37 Uhr
K
HEI (604700) 604700 604700
@ 38.68


Schönes WE allen Boardmitgliedern!
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 9585
Trades: 989
Gefällt mir erhalten: 4008
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/1186, 18.03.20, 13:11:08 
Antworten mit Zitat
K kleine
HEI (604700) 604700 604700
@ 32.40
fette Insiderkäufe..

DGAP-DD: HeidelbergCement AG deutsch
Name und Rechtsform: Spohn Cement Beteiligungen GmbH
2. Grund der Meldung
Person steht in enger Beziehung zu:
Vorname: Ludwig
Nachname(n): Merckle
Position: Aufsichtsrat
b) Erstmeldung
a) Name

HeidelbergCement AG
b) Art des Geschäfts
Kauf
c) Preis(e) und Volumen

Preis(e) Volumen
34,267294 EUR 14683535,48 EUR Shocked
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 35163
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 4297
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag13/1186, 18.03.20, 13:13:13 
Antworten mit Zitat
das is der sohn vom Adi Merckle ... der sich damals wegen seiner VW Zockerei das Leben genommen hat Evil or Very Mad

Lucky75 schrieb am 18.03.2020, 13:11 Uhr
K kleine
HEI (604700) 604700 604700
@ 32.40
fette Insiderkäufe..

DGAP-DD: HeidelbergCement AG deutsch
Name und Rechtsform: Spohn Cement Beteiligungen GmbH
2. Grund der Meldung
Person steht in enger Beziehung zu:
Vorname: Ludwig
Nachname(n): Merckle
Position: Aufsichtsrat
b) Erstmeldung
a) Name

HeidelbergCement AG
b) Art des Geschäfts
Kauf
c) Preis(e) und Volumen

Preis(e) Volumen
34,267294 EUR 14683535,48 EUR Shocked
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 9585
Trades: 989
Gefällt mir erhalten: 4008
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/1186, 18.03.20, 17:07:10 
Antworten mit Zitat
eine
HEI (604700) 604700 604700
finde ich persönlich bewertungstechnisch spottbillig, mal KGV, KUV und Divi. angucken...
meryll
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 4502
Trades: 143
Gefällt mir erhalten: 695
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/1186, 18.03.20, 17:10:53 
Antworten mit Zitat
dachte ich bei
HOT (607000) 607000 607000
auch , dazu noch fettes ARP und nur 30 % Streubesitz Crying or Very sad

21 schwarze Kerzen in den letzten 23 Handelstagen --- MKP 3,2 Mrd

Lucky75 schrieb am 18.03.2020, 17:07 Uhr
eine
HEI (604700) 604700 604700
finde ich persönlich bewertungstechnisch spottbillig, mal KGV, KUV und Divi. angucken...

Die Natur verleiht ihre Gaben gerecht: Die mit dem schwachen Verstand bekommen die lauteste Stimme. (Art van Rheyn)
meryll
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Berlin
Beiträge: 4502
Trades: 143
Gefällt mir erhalten: 695
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/1186, 18.03.20, 17:11:15 
Antworten mit Zitat
dachte ich bei
HOT (607000) 607000 607000
auch , dazu noch fettes ARP und nur 30 % Streubesitz Crying or Very sad

21 schwarze Kerzen in den letzten 23 Handelstagen --- MKP 3,2 Mrd

Lucky75 schrieb am 18.03.2020, 17:07 Uhr
eine
HEI (604700) 604700 604700
finde ich persönlich bewertungstechnisch spottbillig, mal KGV, KUV und Divi. angucken...

Die Natur verleiht ihre Gaben gerecht: Die mit dem schwachen Verstand bekommen die lauteste Stimme. (Art van Rheyn)
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 9585
Trades: 989
Gefällt mir erhalten: 4008
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/1186, 19.03.20, 06:59:35 
Antworten mit Zitat
VK late @ 32.84

K kleine
HEI (604700) 604700 604700
@ 32.40
fette Insiderkäufe..


Zuletzt bearbeitet von Lucky75 am 19.03.2020, 08:04, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/1186, 20.03.20, 17:55:27 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX erholt am Großen Verfallstag
FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat sich mit Gewinnen ins Wochenende verabschiedet. Die Panikstimmung sei erst einmal aus dem Markt dank der Eingriffe von Staaten und Notenbanken als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie, hieß es. Vor allem das Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) der EZB, ein Wertpapierkaufprogramm mit einem Volumen von zunächst 750 Milliarden Euro, habe zur Beruhigung beigetragen. Der
DAX (846900) 846900 846900
gewann 3,7 Prozent auf 8.929 Punkte. Im Tageshoch hatte der Index allerdings schon bei 9.201 Punkten notiert. Als insgesamt recht ruhig wurde der Verfall von Futures und Optionen auf Indizes am Mittag im Handel beschrieben. Viele Teilnehmer dürften ihre Positionen bereits in den vergangenen Tagen abgewickelt haben, hieß es. Von Entwarnung an den Märkten könne aber keine Rede sein. "Wir reden von einer Stabilisierung auf niedrigstem Niveau", sagte ein Händler. Der Teilnehmer sieht den DAX in den kommenden Wochen in einer Spanne zwischen 8.000 und 10.000 Punkten.

Fresenius befürchtet keine Verstaatlichung von Quironsalud
Siemens
SIE (723610) 723610 723610
kletterten 10 Prozent nach oben. Die internen Querelen könnten ein Thema werden, sobald sich die Virus-Situation wieder beruhigt haben wird, hieß es im Handel. Kurzfristig werde die Aktie jedoch nur als Konjunkturwert ohne Rücksicht auf Unternehmensinterna gehandelt. Dass Kaeser-Stellvertreter Busch nächster Chef wird, sei erwartet worden.

Fresenius
FRE (578560) 578560 578560
sprangen um 10,8 Prozent, während FMC 3,7 Prozent tiefer schlossen. "Der Spread zwischen beiden war in den letzten zwei Wochen deutlich auseinandergelaufen, weil man bei Fresenius Angst vor Klinikverstaatlichungen in Spanien hatte", sagte ein Händler. Da Fresenius dies nun dementiert habe, hole die Aktie relativ zu FMC wieder auf. Fresenius ist über die Tochter Helios Eigner von Quironsalud, der größten privaten Krankenhausgruppe in Spanien.

Allianz
ALV (840400) 840400 840400
erholten sich um 10,4 Prozent. Das Papier war im jüngsten Abverkauf massiv unter die Räder gekommen. Der Versicherer gilt als vergleichsweise gering direkt exponiert wegen der Coronakrise, leidet aber indirekt unter den Verwerfungen an den Finanzmärkten. Heidelbergcement
HEI (604700) 604700 604700
erholten sich von dem jüngsten Ausverkauf und gewannen 10,4 Prozent. Osram
OSR (LED400) LED400
machten gleich einen Satz von fast 40 Prozent auf 31,00 Euro. Hier trieb die Hoffnung, dass nach der zuversichtlichen Mitteilung von AMS die Übernahme doch noch zustande kommt. Im Handel bleibt die Skepsis indes groß. Die Aktie schloss weiter klar unter dem Gebotspreis von 41 Euro. Rheinmetall stiegen rund 21 Prozent. Hier trieb auch eine Kaufempfehlung der Deutschen Bank.

Vapiano stellt Insolvenzantrag
Encavis
CAP (609500) 609500
sprangen um 15 Prozent nach oben. "Man hört gerade sehr gerne jede Art von Unternehmensaussagen, die explizit sagen, dass Corona kaum belastet", sagte ein Händler. Encavis bezeichnete sich als von der Krise unbelastet und bestätigte die mittelfristigen Wachstumsziele. Keine Überraschung war nach Händlerangaben der Insolvenzantrag von Vapiano
VAO (A0WMNK) A0WMNK
. Die Restaurantkette hatte bereits am Dienstag gewarnt, dass bald die Hälfte des Grundkapitals aufgezehrt sein werde. "Das hatte sich schon lange mit dem unter Erwarten laufenden Geschäftsmodell abgezeichnet, das Coronaproblem jetzt ist aber ein guter Vorwand, um mit Staatshilfen weiterzuleben", sagte ein Händler. Vapiano brachen um fast 45 Prozent ein.

Im SDAX stürzten Takkt
TTK (744600) 744600
um fast 16 Prozent ab, nachdem der Büroausstatter die Dividende für 2019 gestrichen hatte. Aufgrund der Corona-Krise wagt Takkt überdies keine Prognose für das laufende Geschäftsjahr.Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 286,5 (Vortag: 205,5) Millionen Aktien im Wert von rund 9,56 (Vortag: 6,43) Milliarden Euro. Es gab 23 Kursgewinner, sechs -verlierer und eine unveränderte Aktie.Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Lucky75
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Bayern/Hallertau
Beiträge: 9585
Trades: 989
Gefällt mir erhalten: 4008
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/1186, 07.04.20, 10:18:11 
Antworten mit Zitat
wie erwartet der TopPick unter den BlueChips gewesen, gleich 50% hoch vom Tief Crying or Very sad

Lucky75 schrieb am 18.03.2020, 18:07 Uhr
eine
HEI (604700) 604700 604700
finde ich persönlich bewertungstechnisch spottbillig, mal KGV, KUV und Divi. angucken...
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/1186, 15.04.20, 18:03:36 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/Schlechte Nachrichten schicken Aktien in den Keller
FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Mittwoch wieder deutlich nach unten. Anleger nutzten die jüngst gestiegenen Kurse, um Positionen glatt zu stellen und so ihr Risiko zu minimieren. Der Start in die Berichtssaison macht deutlich, dass das erste Quartal bereits nicht überzeugen wird und auch für die kommenden Monate die jüngst noch gesteckten Ziele kaum zu erreichen sind. Auch aus den USA gab es schlechte Nachrichten. Dass die Stimmung im Bundesstaat New York schlecht ist, wie es der Empire-State-Index mit einem historischen Einbruch belegte, überraschte allenfalls in der Höhe. Die US-Konsumenten zeigen sich sparsam und halten das Geld lieber im Portemonnaie, was die US-Wirtschaft weiter belasten dürfte. Aber auch die Industrieproduktion bricht bereits ein, sie lieferte im März den stärksten Rückgang seit 1946. Die heute veröffentlichten Märzdaten sind jedoch erst der Anfang der Katastrophe, konstatiert die NordLB. Für den
DAX (846900) 846900 846900
ging es im Einklang mit der Wall Street nach unten, der Index schloss 3,9 Prozent tiefer bei 10.280 Punkten.

Depots wurden sturmsicher getrimmt
Ein Blick auf die Kurstafel zeigt, dass sich die Anleger wieder einmal von den Zyklikern getrennt haben, um in der erwarteten Abwärtsbewegung defensiver aufgestellt zu sein. Als einziger Wert schloss die Aktie des Immobilienunternehmens Vonovia knapp Im Plus. Die Aktie der Deutschen Bank
DBK (514000) 514000 514000
ging 9,3 Prozent tiefer aus dem Handel. Nachdem die Quartalszahlen der US-Wettbewerber zeigten, dass diese im Hinblick auf mögliche Forderungsausfälle hohe Rückstellungen bildeten, wurde der Sektor verkauft. Aber auch Werte wie Infineon und HeidelCement
HEI (604700) 604700 604700
gehörten zu den größten Verlierern. Die Aktie von Covestro
1COV (606214) 606214
(minus 4,2 Prozent) reagierte kaum noch darauf, dass das Unternehmen den Ausblick für 2020 senkte. "Das erste Quartal überzeugt noch beim EBITDA, doch langfristig kann sich das Unternehmen nicht gegen den Trend stemmen", so ein Marktteilnehmer. Die DZ-Bank hatte jüngst bereits die Gewinnschätzungen für 2020 und 2021 gesenkt.

Auch aus dem Sektor der Automobilzulieferer sind weitere enttäuschende Nachrichten nicht auszuschließen. Nachdem der Automobilzulieferer Grammer
GMM (589540) 589540
bereits Anfang März 2020 auf einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgang im ersten Quartal hingewiesen hatte, überraschte an der Börse die Nachricht kaum jemanden mehr. Die Aktie reagierte nicht mehr sehr stark auf die am Nachmittag veröffentlichten Zahlen und schloss 5,7 Prozent im Minus. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 133,1 (Vortag: 106,0) Millionen Aktien im Wert von rund 4,80 (Vortag: 3,99) Milliarden Euro. Es gab einen Kursgewinner und 29 -verlierer. Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/1186, 07.05.20, 08:18:25 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung erwartet trotz guter China-Daten
FRANKFURT (Dow Jones)--Trotz starker Exportdaten aus China zeichnen sich zur Eröffnung an Europas Börsen am Donnerstag nur wenig veränderte Kurse ab. Grund für die Zurückhaltung dürften die schärfer werdenden Töne zwischen Washington und Peking sein. Im Handel heißt es dazu, das Letzte, was die Wirtschaft und Börsen nun bräuchten wäre eine Wiederaufnahme des US-chinesischen Handelskonflikts.
Der
DAX (846900) 846900 846900
wird zur Eröffnung bei 10.580 Punkten erwartet nach einem Schluss von 10.606, für den Euro-Stoxx-50 zeichnet sich ein Beginn bei 2.828 nach 2.844 ab. Die chinesischen Exporte sind im April um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen - vor allem wegen verstärkter Lieferungen nach Südostasien. Im Konsens war ein Rückgang von 18,8 Prozent erwartet worden. Die Importe brachen dagegen um 14,2 Prozent ein.

Flut von Quartalszahlen
Neben dem Makroumfeld gilt es eine Flut von Quartalszahlen zu verarbeiten. Eine hohe Schadensbelastung vor allem wegen der Corona-Krise hat Munich Re
MUV2 (843002) 843002 843002
im ersten Quartal einen Gewinneinbruch beschert. Der Nettogewinn sank auf 221 Millionen Euro von 633 Millionen im Vorjahreszeitraum. Nach Anteilen Dritter lag er bei 222 Millionen. Der Konzern selbst hatte zuletzt einen Gewinn in Höhe eines niedrigen dreistelligen Millionen Euro-Betrags in Aussicht gestellt. Heidelbergcement
HEI (604700) 604700 604700
hat für das erste Quartal überraschend einen Gewinnanstieg um 4 Prozent auf vergleichbarer Basis bekanntgegeben. Nun will der Konzern wegen der Krise die Kosten senken, unter anderem durch eine auf 60 Cent gekürzte Dividende. Im Handel sieht man Aufwärtspotenzial.

Im Versorgersektor hat Enel
ENL (928624) 928624
ordentliche Erstquartalszahlen vorgelegt. Zwar wurde mit einem Umsatz von 20 Milliarden Euro die Equita-Schätzung von 20,9 Milliarden nicht ganz erreicht, dafür wurden die Schätzungen auf der Ergebnisseite übertroffen. Gut dürfte bei den Anlegern die Bestätigung der Mittelfristziele bis 2022 ankommen. Auch Uniper hat ordentliche Zahlen geliefert - die Aktie zieht vorbörslich deutlicher an. Mit festen Kursen rechnet ein Marktteilnehmer bei ArcelorMittal
ARRD (A2DRTZ) A2DRTZ A2DRTZ
. "Operativ ist die Lage deutlich besser als erwartet", sagt er. Das EBITDA von 967 Millionen Euro habe die Prognose um 100 Millionen übertroffen.

DSM überrascht positiv
Von einer positiven Überraschung sprechen Marktteilnehmer derweil mit Blick auf DSM. Der Chemiekonzern hat den bereinigten Nettogewinn um 8 Prozent gesteigert. "DSM hat sich frühzeitig auf die Krise eingestellt", sagt ein Händler. Der Kurs sollte auf die Entwicklung positiv reagieren", sagt er. Besser als erwartet hat im ersten Quartal Brenntag
BNR (A1DAHH) A1DAHH A1DAHH
abgeschnitten. "Die Zahlen lesen sich überraschend gut", sagt ein Marktteilnehmer. "Allerdings kommt der Tiefpunkt wohl erst im zweiten Quartal", sagt er. Mit Blick auf Metro spricht Baader von soliden Zweitquartalszahlen. Allerdings dürfte das dritte Quartal sehr viel schlechter verlaufen. Mit festen Kursen rechnen Marktteilnehmer bei Zalando
ZAL (ZAL111) ZAL111
. "Der Ausblick ist stark", sagt ein Händler. Der Internet-Händler rechnet für das Gesamtjahr mit einem zweistelligen Wachstum und einem bereinigten EBIT zwischen 100 und 200 Millionen Euro. "Zalando ist einer der Krisengewinner", sagt der Händler.

Morphosys mit besseren Zahlen
MOR (663200) 663200 663200

Gut sind auch die Zahlen von Morphosys ausgefallen. Unter dem Strich fiel im ersten Quartal ein Gewinn von 195,5 Millionen Euro an nach einem Verlust von 22,7 Millionen Euro. Analysten hatten mit 115,7 Millionen Euro deutlich weniger Gewinn vorhergesagt.
Weiterhin als Krisenverlierer sieht ein Marktteilnehmer CTS Eventim
EVD (547030) 547030
. "Großveranstaltungen wird es weiterhin erst einmal nicht geben", so der Marktteilnehmer. Damit sei eine Trendwende im Kurs von CTS Eventim nicht in Sicht. CTS Eventim streicht nun die Dividende. Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 47247
Trades: 925
Gefällt mir erhalten: 10503
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/1186, 16.06.20, 10:01:33 
Antworten mit Zitat
HEI (604700) 604700 604700
: AKTIEN IM FOKUS: Trump-Infrastrukturpläne schieben Baustoffwerte an

FRANKFURT/LONDON/ZÜRICH (dpa- AFX) - Europäische Baustoffwerte haben am Dienstag sehr positiv auf angebliche Pläne der US-Regierung für ein billionenschweres Infrastrukturprogramm zur Bekämpfung der Corona-Krise reagiert. Der entsprechende Sektor war mit plus 3,8 Prozent im frühen Handel der stärkste der europäischen Stoxx-600-Branchenübersicht.
Im Dax eroberten HeidelbergCement mit einem Plus von mehr als sechs Prozent die Spitze. Die USA sind für die Heidelberger ein wichtiger Markt. Der Konzern hatte dort im vergangenen Jahr gut ein Viertel seines Umsatzes erwirtschaftet.
Die Papiere des irischen Baustoffherstellers CRH verteuerten sich um fast acht Prozent. Für die Anteile des schweizerischen LafargeHolcim-Konzerns ging es um fast fünf Prozent hoch./ajx/mis
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93885
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3384
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/1186, 16.06.20, 18:24:02 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/Aufwärts - "V-förmige" Erholung wird wahrscheinlicher
FRANKFURT (Dow Jones)--Neue Konjunkturhoffnungen haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstag weiter nach oben getrieben. Der
DAX (846900) 846900 846900
stieg um 3,4 Prozent auf 12.316 Punkte, und in der zweiten Reihe zogen MDAX sowie TecDAX ebenfalls deutlich an. Die ZEW-Konjunkturerwartungen sind zuletzt deutlich stärker gestiegen als erhofft. Dazu gesellte sich am Nachmittag ein rekordverdächtiger Anstieg der US-Einzelhandelsumsätze. "Eine 'V-förmige' Wirtschaftserholung wird immer wahrscheinlicher", sagte ein Marktanalyst. "Die Pandemie hat zwar die Lichter ausgeschaltet, nun werden sie aber wieder angeknipst", sagte er. Vor dem ZEW hatte schon eine noch weiter gelockerte Geldpolitik der US-Notenbank für gute Laune gesorgt. Sie hatte am Vorabend angekündigt, ihr kürzlich beschlossenes Programm zum Kauf von US-Unternehmensanleihen auszuweiten. Daneben plant die US-Regierung nun ein Infrastrukturprogramm, das 1 Billion Dollar umfassen könnte. Aus charttechnischer Sicht stützte der erneute Anstieg über die 200-Tage-Linie bei 12.144 Punkten die Stimmung. Am Morgen hatte das der Kospi in Korea dem
DAX (846900) 846900 846900
schon vorgemacht, und die Aktienmärkte in Deutschland und Korea gelten wegen der Exportabhängigkeit ihrer Volkswirtschaften als besonders gute Indikatoren für die Weltkonjunktur.

Aufschwung extrem marktbreit
"Die Marktbreite ist sensationell gut", sagte ein Marktteilnehmer. Im gesamten Universum von DAX, MDAX und TecDAX gab es mit Zalando nur einen einzigen Verlierer.
Im DAX trieben die Aussichten auf Infrastrukturprogramme Heidelbergcement
HEI (604700) 604700 604700
um 6,9 Prozent nach oben. Bayer
BAYN (BAY001) BAY001 BAY001
profitierten mit einem Plus von 5,5 Prozent von einer Kaufempfehlung der Commerzbank. Adidas und Fresenius Medical Care zogen um 4,2 bzw. 3,6 Prozent an. Schwächster DAX-Wert waren VW mit einem Plus von lediglich 0,2 Prozent. Die Bank of America hat die VW-Aktien auf "Neutral" heruntergestuft. Im MDAX gewannen Hochtief
HOT (607000) 607000 607000
5,3 Prozent und Prosieben
PSM (PSM777) PSM777 PSM777
5,1 Prozent. Auch Deutsche Pfandbriefbank
PBB (801900) 801900
notierten mit einem Plus von 5,3 Prozent sehr fest.

Zalando
ZAL (ZAL111) ZAL111
fielen um 4,2 Prozent. Hier hat Großaktionär Kinnevik seine Beteiligung auf 21,3 Prozent von 25,8 Prozent reduziert. Nach der Verdoppelung des Kurses sei der Verkaufszeitpunkt gut gewählt, hieß es im Handel. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 122,8 (Vortag: 99,9) Millionen Aktien im Wert von rund 5,55 (Vortag: 4,04) Milliarden Euro. Alle DAX-Werte legten zu. Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
The Ord
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 19517
Trades: 93
Gefällt mir erhalten: 1006
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/1186, 23.06.20, 08:02:15 
Antworten mit Zitat
HEI (604700) 604700 604700


23.06. 05:50 dpa -AFX: *WDH/SOCGEN HEBT HEIDELBERGCEMENT AUF 'BUY' (HOLD)

(Wiederholung vom Vorabend)
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
The Ord
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 19517
Trades: 93
Gefällt mir erhalten: 1006
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/1186, 23.06.20, 09:40:23 
Antworten mit Zitat
die sieht über 50 jetzt gut aus
The Ord schrieb am 23.06.2020, 08:02 Uhr
HEI (604700) 604700 604700


23.06. 05:50 dpa -AFX: *WDH/SOCGEN HEBT HEIDELBERGCEMENT AUF 'BUY' (HOLD)

(Wiederholung vom Vorabend)

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.

Seite 40 von 40
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 38, 39, 40
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Dax - Aktien » HEI - HeidelbergCement AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!