Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » SDAX - Aktien » HHFA - Hamburger Hafen und Logistik AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
Breite
              Autor                     Nachricht
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/454, 03.11.22, 07:22:40 
Antworten mit Zitat
PRESSESPIEGEL/Unternehmen
COVESTRO
1COV (606214) 606214
- Der Chemiekonzern Covestro erwägt, die Gaspreis-Bremse auszuschlagen, wenn sie mit einem Dividenden-Verbot verbunden wird. "Wenn das Dividenden-Verbot kommt, werden viele Unternehmen die Gaspreisbremse voraussichtlich nicht in Anspruch nehmen, obwohl sie diese für einzelne Anlagen brauchen", sagte Covestro-Technologievorstand Klaus Schäfer im Interview. "Wir haben noch nicht entschieden, ob wir die Gaspreise-Bremse annehmen. Das kommt auf die Rahmenbedingungen an. Ein Dividenden-Verbot wäre auch für uns ein Problem." Covestro als Ganzes brauche die Preisbremse zwar nicht - "aber einzelne Anlagen brauchen sie, damit sie weiter wirtschaftlich laufen können." (Rheinische Post)

HAMBURGER HAFEN
HHFA (A0S848) A0S848 A0S848
- Die Chefin des Hamburger Hafenbetreibers HHLA, Angela Titzrath, hat das geplante Investment des chinesischen Staatskonzerns Cosco in der Wochenzeitung Die Zeit verteidigt. "Um im internationalen Wettbewerb zu bestehen, müssen wir Reedereien wie auch Cosco dauerhaft an uns binden." Sie habe weder eine "naive noch eine undifferenzierte, unkritische Haltung gegenüber China", sagt Titzrath, aber "Blockbildung und Abschottung hilft uns nicht weiter." Die Reederei Cosco wollte sich ursprünglich mit 35 Prozent am Terminal Tollerort beteiligen, nach einer Intervention der Bundesregierung ist diese Beteiligung nun auf weniger als 25 Prozent gedeckelt. (Die Zeit)

GALERIA KARSTADT - Der Onlinehändler buero.de prüft eine Übernahme von rund 40 Filialen der insolventen Kaufhauskette Galeria Kaufhof. Demnach hat Geschäftsführer Markus Schön ein entsprechendes Interesse angemeldet. "Wir wollen Galeria Kaufhof retten", sagte Schön der Bild-Zeitung. Besonders interessiert sei Schön dabei an Standorten in mittelgroßen Städten, schreibt die Zeitung weiter. Auf seiner Wunschliste stehen demnach Filialen etwa im hessischen Bad Homburg und Fulda, im niedersächsischen Goslar oder in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern. (Bild)

GALERIA KARSTADT - Handelsexperte Gerrit Heinemann geht davon aus, dass Warenhäuser wie Galeria Karstadt Kaufhaus sich auf Dauer nicht halten lassen. "Das Warenhaus stirbt aus. Das lässt sich nicht mehr verhindern", sagte der Professor an der Hochschule Niederrhein der Rheinischen Post. Die Betriebsform sei vor 170 Jahren entstanden und stehe nun am Ende ihres Lebenszyklus. Galeria Karstadt Kaufhof, der zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet hatte, bezeichnete er als "Auslaufmodell", das sich vor allem in Städten mit unter 500.000 Einwohnern nicht mehr lohne. (Rheinische Post)

N26 - Der Vorstandschef von N26, Valentin Stalf, sieht die Digitalbank auf dem Weg zur Gewinnschwelle. Damit werde das Unternehmen reif für die Börse. "Wir werden in etwa den nächsten zwei Jahren als Unternehmen profitabel werden. Generell gilt: Für einen Börsengang ist erst dann ein guter Zeitpunkt, wenn die Profitabilität in greifbarer Nähe ist", sagte er im Interview. "Allerdings braucht es - auch mit Blick auf das schwierige Börsenumfeld - sicher noch einige Jahre, bis wir eventuell an die Börse gehen." Schon jetzt werde das Unternehmen allerdings seine Rechtform von einer GmbH zu einer Aktiengesellschaft ändern. (Welt)

SCHUFA - Die Schufa steigt in das Geschäft mit Nachhaltigkeitsdaten ein: Die Wirtschaftsauskunftei will eine Datenbank für Umweltrisiken von Unternehmen aufbauen. Dafür geht sie eine strategische Partnerschaft mit dem belgischen Finanz-Startup Greenomy ein. Mit dem neuen Angebot bietet die Schufa Banken und Unternehmen laut Firmenchefin Tanja Birkholz die Möglichkeit, "einen klaren Überblick über die Nachhaltigkeit ihres Geschäfts" zu geben und die Offenlegungspflichten aus der EU-Taxonomieverordnung für Nachhaltigkeit zu erfüllen. (Handelsblatt)

FORD
FMC1 (502391) 502391
- Von 2030 an will Ford in Europa ausschließlich rein batteriegetriebene Autos verkaufen und wird dabei die Modellpalette verkleinern. "Wir werden nicht mehr zu den Stückzahlen aus den Vorkrisenjahren von 2016 oder 2017 zurückkehren", sagte der neue europäische Ford-Pkw-Chef Martin Sander im Gespräch. Der Fokus liege dabei "auf weniger, aber dafür volumenstarken, profitablen Segmenten". (Handelsblatt)
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/454, 14.11.22, 07:48:52 
Antworten mit Zitat
HHLA
HHFA (A0S848) A0S848 A0S848
erzielt im 1. bis 3. Quartal einen Umsatz von €1,172 Mrd (VJ: €1,078 Mrd), ein EBITDA von €292,7 Mio (VJ: €290,1 Mio), ein EBIT von €160,1 Mio (VJ: €162,1 Mio) und ein Ergebnis nach Steuern und nach Anteilen anderer Gesellschafter von €69,8 Mio (VJ: €79,4 Mio). Im Ausblick auf 2022 erwartet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg auf Jahresbasis (bisher: moderater Anstieg) und weiterhin ein EBIT in der Bandbreite von €175 bis €210 Mio.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/454, 14.11.22, 08:39:07 
Antworten mit Zitat
Abschwung nimmt Hafenkonzern HHLA Wind aus den Segeln
HHFA (A0S848) A0S848 A0S848

Hamburg (Reuters) - Die hohen Energiekosten und der heraufziehende Konjunkturabschwung bremsen den Hafenlogistik-Konzern HHLA. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) schrumpfte im dritten Quartal im Hafengeschäft um gut ein Fünftel auf rund knapp 54 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag in Hamburg mitteilte. Gedämpft wurde der Rückgang dadurch, dass die HHLA von weiter steigenden Lagergeldern für Container profitierte, da die Reedereien wegen der stockenden Lieferketten Stahlboxen im Hafen länger stehenlassen. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte der Vorstand. Im Konzern, zu dem neben der börsennotierten Hafenlogistik und dem Intermodalgeschäft mit Transporten über die Schiene und Lastwagen auch die kleinere Immobiliensparte zählt, sank der Betriebsgewinn um rund 18 Prozent auf knapp 59 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um gut sechs Prozent auf 393 Millionen Euro. "Der Krieg in der Ukraine, die hohen Energiepreise, steigende Personal- und Beschaffungskosten, die Störungen in den globalen Lieferketten sowie die zunehmenden Tendenzen einer Rezession wirken sich auch auf unser Geschäft aus", erklärte Konzernchefin Angela Titzrath. Auf den Streit um die Beteiligung der chinesischen Großreederei Cosco an der Betreibergesellschaft eines HHLA-Terminals ging sie nicht ein. Die Bundesregierung hatte nach längerem Tauziehen beschlossen, Cosco einen Anteil am Terminal von höchstens 24,9 Prozent zu erlauben anstatt der ursprünglich angestrebten 35 Prozent. Damit bleibt dem chinesischen Konzern ein Einfluss auf die Führung der Betreibergesellschaft des Terminals verwehrt.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/454, 28.11.22, 14:22:12 
Antworten mit Zitat
Hamburger Hafen Das Fiasko mit der Elbvertiefung
HHFA (A0S848) A0S848 A0S848

Lange wurde im Hamburger Hafen die Elbvertiefung herbeigesehnt. Doch nun verhindern große Schlickmengen den Erfolg der Fahrinnenanpassung. Während andere Häfen hohe Wachstumszahlen hinlegen, stagniert der Containerumschlag in Hamburg.
[...] https://www.manager-magazin.de/poli....ocket-newtab-global-de-DE
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club

Seite 16 von 16
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » SDAX - Aktien » HHFA - Hamburger Hafen und Logistik AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!