Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Kryptowährungen / Blockchain » Info-Thread über Kryptowährungen (Bitcoin, Blockchain)
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 18186
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 213
PN schreiben

 

Beitrag31/331, 18.05.21, 16:16:42 
Antworten mit Zitat
wieso haben dem seine zimmerkraftwerke alle ne gtx vga?
kofen also immer noch den markt leer für bissl farmville zooocken. kichern
däumchen schrieb am 18.05.2021, 08:24 Uhr
Kleiner Einblick wie Chia "gefarmt" wird
https://m.youtube.com/watch?v=xChp7iSQ4Mg


erst zu ende gucken dann schreiben... whistle ...ergo jetzt bruzelt halt die cpu vor sich hin, anstatt der gpu. Laughing
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 8846
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 1063
PN schreiben

 

Beitrag30/331, 19.05.21, 10:44:01 
Antworten mit Zitat
neu definiert... Laughing


F*ck the System buy
https://www.cointracker.io/portfoli....22-4ded-9a06-c25f01841b9f
vinio
Member
Member

Beiträge: 1062
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 537
PN schreiben

 

Beitrag29/331, 19.05.21, 18:50:35 
Antworten mit Zitat
Um wieviel Uhr wird in den Kryptos eigentlich die Tageskerze abgeschlossen?

wicki99 schrieb am 19.05.2021, 18:37 Uhr
h4:

diese bewegungen im markt dürfte den bullen selbst in orthopädischen schuhen und stützstrümpfen schmerzen bereiten. wenn "the brothers of konso" gut drauf sind, wuchten sie den wert an das südausbruchniveau um 42.200$, zugleich etwa das 76.4er-fibo des abschwungs ab 45.750$. aber wie magna schon postete, unter 40 kilo-$$ sieht das teilchen down aus.

=> gute trades, schönen abend! beer up, daumen

» zur Grafik
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 47127
Gefällt mir erhalten: 6858
PN schreiben

 

1

Beitrag28/331, 19.05.21, 19:05:05 
Antworten mit Zitat
h4: der future an der cme schließt um 23.00 h unserer zeit. an anderen handelsplätzen geht es vermutlich "24/7" zu. da sollte besser der fachmann muesli2k antworten.

vinio schrieb am 19.05.2021, 18:50 Uhr
Um wieviel Uhr wird in den Kryptos eigentlich die Tageskerze abgeschlossen?

wicki99 schrieb am 19.05.2021, 18:37 Uhr
h4:

diese bewegungen im markt dürfte den bullen selbst in orthopädischen schuhen und stützstrümpfen schmerzen bereiten. wenn "the brothers of konso" gut drauf sind, wuchten sie den wert an das südausbruchniveau um 42.200$, zugleich etwa das 76.4er-fibo des abschwungs ab 45.750$. aber wie magna schon postete, unter 40 kilo-$$ sieht das teilchen down aus.

=> gute trades, schönen abend! beer up, daumen

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 8846
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 1063
PN schreiben

 

1

Beitrag27/331, 19.05.21, 20:56:59 
Antworten mit Zitat
Das ist eine wirklich Gute Frage! gruebel

Bei Coinbase und Binance ist es 2 Uhr Nachts unserer Zeit.. ich meine das kann auf anderen Börsen aber variieren, je nach Server Standort und Region...

lässt sich daher leider nicht pauschal beantworten...
wicki99 schrieb am 19.05.2021, 19:05 Uhr
h4: der future an der cme schließt um 23.00 h unserer zeit. an anderen handelsplätzen geht es vermutlich "24/7" zu. da sollte besser der fachmann muesli2k antworten.

vinio schrieb am 19.05.2021, 18:50 Uhr
Um wieviel Uhr wird in den Kryptos eigentlich die Tageskerze abgeschlossen?

wicki99 schrieb am 19.05.2021, 18:37 Uhr
h4:

diese bewegungen im markt dürfte den bullen selbst in orthopädischen schuhen und stützstrümpfen schmerzen bereiten. wenn "the brothers of konso" gut drauf sind, wuchten sie den wert an das südausbruchniveau um 42.200$, zugleich etwa das 76.4er-fibo des abschwungs ab 45.750$. aber wie magna schon postete, unter 40 kilo-$$ sieht das teilchen down aus.

=> gute trades, schönen abend! beer up, daumen

» zur Grafik

F*ck the System buy
https://www.cointracker.io/portfoli....22-4ded-9a06-c25f01841b9f
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 18186
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 213
PN schreiben

 

Beitrag26/331, 19.05.21, 22:26:24 
Antworten mit Zitat

Baseball Crying or Very sad
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 16666
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 329
PN schreiben

 

Beitrag25/331, 20.05.21, 22:03:58 
Antworten mit Zitat
also die krypto-gemeinde wünscht sich genau das. eine regulierung wie bei jeder anderen assetklasse. wäre quasi der ritterschlag bzw. die anerkennung. damit sollte auch mehr ruhe einkehren
Paradiso schrieb am 20.05.2021, 18:09 Uhr
Kommt Stück für Stück die Regulierung ... Schwarzgeld, Geldwäsche, Kriminalität ... die finden schon einen Grund um den Handel mit privaten Kryptos einzuschränken ... whistle

Finanzhai schrieb am 20.05.2021, 18:08 Uhr
Biden will Crypto Transfers >10k$ reporten
bardriver
Member
Member

Beiträge: 1058
Trades: 101
Gefällt mir erhalten: 669
PN schreiben

 

Beitrag24/331, 20.05.21, 22:41:22 
Antworten mit Zitat
Wie schon so oft erwähnt, die Mächte dieser Welt werden kein zweites Geldsystem zulassen...
Daher begegnet man dem Problem mit Regulierung.
Wenn ich mich recht erinnere, ist dass nichts neues um "Ersatzwährungen" zu verhindern. Gab es nicht mal ein Verbot Gold zu besitzen.... Evil or Very Mad


Data schrieb am 20.05.2021, 22:03 Uhr
also die krypto-gemeinde wünscht sich genau das. eine regulierung wie bei jeder anderen assetklasse. wäre quasi der ritterschlag bzw. die anerkennung. damit sollte auch mehr ruhe einkehren
Paradiso schrieb am 20.05.2021, 18:09 Uhr
Kommt Stück für Stück die Regulierung ... Schwarzgeld, Geldwäsche, Kriminalität ... die finden schon einen Grund um den Handel mit privaten Kryptos einzuschränken ... whistle

Finanzhai schrieb am 20.05.2021, 18:08 Uhr
Biden will Crypto Transfers >10k$ reporten
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 18186
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 213
PN schreiben

 

1

Beitrag23/331, 20.05.21, 22:53:19 
Antworten mit Zitat
kichern
bardriver schrieb am 20.05.2021, 22:41 Uhr
Wie schon so oft erwähnt, die Mächte dieser Welt werden kein zweites Geldsystem zulassen...
Daher begegnet man dem Problem mit Regulierung.
Wenn ich mich recht erinnere, ist dass nichts neues um "Ersatzwährungen" zu verhindern. Gab es nicht mal ein Verbot Gold zu besitzen.... Evil or Very Mad
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 16666
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 329
PN schreiben

 

Beitrag22/331, 20.05.21, 23:25:05 
Antworten mit Zitat
gab es. der versuch ist gescheitert und bitcoins/internet/mathe sind noch schwerer zu verbieten. und bitcoin ist kein geld. nur ein wertspeicher wie andere assetklassen. wenn aktien nur steigen wird man die ja auch nicht verbieten.
bardriver schrieb am 20.05.2021, 22:41 Uhr
Wie schon so oft erwähnt, die Mächte dieser Welt werden kein zweites Geldsystem zulassen...
Daher begegnet man dem Problem mit Regulierung.
Wenn ich mich recht erinnere, ist dass nichts neues um "Ersatzwährungen" zu verhindern. Gab es nicht mal ein Verbot Gold zu besitzen.... Evil or Very Mad
tbr90
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Wohnort: Freiburg
Beiträge: 651
Trades: 136
Gefällt mir erhalten: 811
PN schreiben

 

Beitrag21/331, 20.05.21, 23:35:01 
Antworten mit Zitat
Genau das ist das schöne an Blockchain. Die Nachverfolgung ist nicht möglich und die Lagerung dezentral in love

Data schrieb am 20.05.2021, 23:25 Uhr
gab es. der versuch ist gescheitert und bitcoins/internet/mathe sind noch schwerer zu verbieten. und bitcoin ist kein geld. nur ein wertspeicher wie andere assetklassen. wenn aktien nur steigen wird man die ja auch nicht verbieten.

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 16666
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 329
PN schreiben

 

1

Beitrag20/331, 20.05.21, 23:53:05 
Antworten mit Zitat
dezentral ja aber bargeld ist schwer nachzuverfolgen. bitcoin kann immer nachverfolgt werden. steht alles in der chain. das war auch ein glied in der kette silk road auffliegen zu lassen. einmal in die reale welt ausgebucht und da den klarnamen herausbekommen, sind alle seine aktionen rückwärts auslesbar. darum wird das auch sehr unglaubwürdig, da etwas zu verbieten mit dem vorwand der geldwäsche, kriminalität etc.
tbr90 schrieb am 20.05.2021, 23:35 Uhr
Genau das ist das schöne an Blockchain. Die Nachverfolgung ist nicht möglich und die Lagerung dezentral in love
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 16666
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 329
PN schreiben

 

Beitrag19/331, 21.05.21, 16:33:01 
Antworten mit Zitat
besteuerungsansätze? man zahlt doch steuern egal ob binance und co oder über broker. alles andere wäre steuerhinterziehung und das ist bei bitcoin wie bei aktien so. Kopf kratzen
goal schrieb am 21.05.2021, 16:29 Uhr
kurz vor dem Wochenende, könnte wieder größere Bewegungen nach sich ziehen. Dann von mehreren Seiten Gegenwind: China, die es generell wahrscheinlich nicht wollen; USA mit Regulierungs-und Besteuerungsansätzen; EU auch Regulierungsansätze w/ Geldwäsche
könnte auch ggf. Auswirkungen auf den Absatz von Grafiikkarten haben
kareca
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18234
Trades: 293
Gefällt mir erhalten: 3557
PN schreiben

 

Beitrag18/331, 21.05.21, 16:34:35 
Antworten mit Zitat
die Telegram-Krypto Kiddies rühmen sich immer damit, dass sie keine Steuern bezahlen....
Data schrieb am 21.05.2021, 16:33 Uhr
besteuerungsansätze? man zahlt doch steuern egal ob binance und co oder über broker. alles andere wäre steuerhinterziehung und das ist bei bitcoin wie bei aktien so. Kopf kratzen

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 16666
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 329
PN schreiben

 

Beitrag17/331, 21.05.21, 16:36:22 
Antworten mit Zitat
das können sie ja gerne tun. ich kenne auch menschen mit aktiendepots die keine steuern zahlen weil sie es eben nicht angeben... wenn es aber raus kommt....
kareca schrieb am 21.05.2021, 16:34 Uhr
die Telegram-Krypto Kiddies rühmen sich immer damit, dass sie keine Steuern bezahlen....
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 16666
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 329
PN schreiben

 

Beitrag16/331, 21.05.21, 16:39:32 
Antworten mit Zitat
die mussten hier was vor dem wochenende tun. wenn es sich bis sonntag erholt hätte, gäbe es rückenwind von der charttechnik. manipulation vom feinsten. in der beziehung wäre es wirklich gut es wäre mehr reguliert wie der aktienmarkt.
Paradiso schrieb am 21.05.2021, 16:37 Uhr
*BITCOIN FÄLLT WIEDER DEUTLICH UNTER 40000 US-DOLLAR
goal
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 384
Trades: 15
Gefällt mir erhalten: 124
PN schreiben

 

Beitrag15/331, 21.05.21, 16:43:54 
Antworten mit Zitat
Ich gehe davon aus, große Teile der Bitcoinfans für sich Steuerfreiheit in Anspruch nehmen und auch solche Leute, wie die Colonial-Pipeline Erpresser werden kaum eine Steuererklärung machen. Unter welcher Einkunftsart sollte man dies auch verbuchen Confused
Die Geldwäscherichtlinien werden mit jeder Version immer enger und die meisten können sich gar nicht vorstellen, wie die herkömmlichen Kontenbewegunen durchleuchtet werden automatisch gescannt auf alle möglichen Kriterien. Das kann man mit Bitcoinbewegungen noch nicht, möchte es aber auch gern.

Data schrieb am 21.05.2021, 16:33 Uhr
besteuerungsansätze? man zahlt doch steuern egal ob binance und co oder über broker. alles andere wäre steuerhinterziehung und das ist bei bitcoin wie bei aktien so. Kopf kratzen
goal schrieb am 21.05.2021, 16:29 Uhr
kurz vor dem Wochenende, könnte wieder größere Bewegungen nach sich ziehen. Dann von mehreren Seiten Gegenwind: China, die es generell wahrscheinlich nicht wollen; USA mit Regulierungs-und Besteuerungsansätzen; EU auch Regulierungsansätze w/ Geldwäsche
könnte auch ggf. Auswirkungen auf den Absatz von Grafiikkarten haben

Hinweis gem. §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten bzw. beabsichtigen, dieses in der Zukunft zu tun.
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 16666
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 329
PN schreiben

 

Beitrag14/331, 21.05.21, 16:50:10 
Antworten mit Zitat
wie schonmal geschrieben, ist die chain völlig transparent. die können die coins ohne probleme verfolgen. selbst wenn erst später herauskommt wer die coins ausgebucht hat, kann man über den rückverfolgen. wann in der geschichte haben denn erpresser und andere verbrecher das erbeutete geld versteuert? oder gab es das vor bitcoin nicht wie es vorher auch keine geldwäsche gab. die größten umsätze werden da in den fiat-währungen gemacht.
goal schrieb am 21.05.2021, 16:43 Uhr
Ich gehe davon aus, große Teile der Bitcoinfans für sich Steuerfreiheit in Anspruch nehmen und auch solche Leute, wie die Colonial-Pipeline Erpresser werden kaum eine Steuererklärung machen. Unter welcher Einkunftsart sollte man dies auch verbuchen Confused
Die Geldwäscherichtlinien werden mit jeder Version immer enger und die meisten können sich gar nicht vorstellen, wie die herkömmlichen Kontenbewegunen durchleuchtet werden automatisch gescannt auf alle möglichen Kriterien. Das kann man mit Bitcoinbewegungen noch nicht, möchte es aber auch gern.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 39601
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10020
PN schreiben

 

Beitrag13/331, 24.05.21, 18:00:09 
Antworten mit Zitat
Achterbahnfahrt am Kryptowährungsmarkt geht weiter - Nun deutlich nach oben

FRANKFURT (dpa- AFX) - Nach der Talfahrt am Wochenende haben die Kryptowährungen am Montag wieder deutlich zugelegt. So kostete ein
, die bekannteste und nach Marktanteilen größte Digitalwährung, am frühen Nachmittag auf dem Handelsplatz Bitstamp knapp 38 400 Dollar und damit fast 11 Prozent mehr als am Vortag. Auch andere Digitalwährungen wie sprangen am Montag wieder nach oben - zum Teil noch viel stärker als der Bitcoin. ....
https://www.finanznachrichten.de/na....eutlich-nach-oben-016.htm
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 8846
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 1063
PN schreiben

 

Beitrag12/331, 25.05.21, 10:59:29 
Antworten mit Zitat
steigt um 6 Prozent: Bollinger-Bands-Schöpfer sieht bullisches BTC-Muster

Der Trend könnte sich nun zugunsten der Bullen wenden, wie John Bollinger glaubt.

Bitcoin (BTC) könnte noch weiter steigen, wenn er einen W-förmigen Boden vervollständigt, so der erfahrene Analyst John Bollinger.
In einem Tweet am 24. Mai sagte der Schöpfer der Bollinger Bands, dass Händler die Augen offen halten sollten, um ein möglicherweise lukratives Fortsetzungssignal für das BTC/USD-Paar nicht zu verpassen.
Letzte Woche bezeichnete Bollinger die Erholung von Bitcoin von 30.000 auf 42.000 US-Dollar angesichts der Bedeutung dieses Kursniveaus als "logisch".

Jetzt, so sagte er, könnte diese obere Grenze die mittlere Spitze einer W-förmigen Kursformation bilden. Ein doppelter Boden, gefolgt von einem Ausbruch nach oben.
In diesem Fall waren 30.000 US-Dollar der erste Tiefpunkt und die 31.000 US-Dollar vom 23. Mai der zweite Tiefpunkt.
"$BTCUSD arbeitet an einem kurzfristigen W-Boden an einer logischen Stelle", bekräftigte er.

"Das Chance/Risiko-Verhältnis sieht dort dann gut aus. Halten Sie die Augen offen nach Handelsgelegenheiten... (nein, nicht für mich, für die Märkte)."

Bitcoin hat bis Redaktionsschluss um rund 6 Prozent zugelegt und kam auf mehr als 38.000 US-Dollar. Dann schwankte er wieder kurzfristig.
In einem Kommentar erwähnte der beliebte Händler Crypto Ed ebenfalls das "W"-Szenario als Möglichkeit. Die anderen Szenarien waren weniger bullisch. Es war auch die Rede von einer Konsolidierung auf 37.000 US-Dollar oder ein erneutes Absinken auf 34.000 US-Dollar.
Auf den sozialen Netzwerken hofften Händler unterdessen auf einen Bitcoin-Short-Squeeze für Long-Trader.
Quellen sind sich einige, dass das Schlimmste des Kurseinbruchs überstanden ist. Die negativen Finanzierungsraten an Börsen und das Dreimonatstief beim Open Interest werden als gute Vorzeichen eines bullischen Comebacks gedeutet.
Vor allem ein Ausbruch über die Marke von 42.000 US-Dollar würde Leuten mit Short-Positionen schaden.

Scott Melker sieht auch einen "überverkauften" RSI als Grund für Optimismus. Wie Cointelegraph berichtete, ist der RSI ein wichtiger Indikator für die Marktstimmung.
"Möglicherweise weist der RSI eine überverkaufte tägliche Divergenz auf, auf die ich gewartet habe", so Melker er auf Twitter.

👇Kanal beitreten👇
https://t.me/KryptoKompassDE
F*ck the System buy
https://www.cointracker.io/portfoli....22-4ded-9a06-c25f01841b9f
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 8846
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 1063
PN schreiben

 

Beitrag11/331, 25.05.21, 11:17:15 
Antworten mit Zitat


Goldman Sachs Leak: Ethereum wird Bitcoin mit “hoher Chance” als Wertspeicher überholen

Der Bitcoin-Kurs robbt sich erneut an die 40.000 USD heran, während Ethereum Rückenwind von Goldman Sachs erhält. Das Marktupdate.

Nach der starken Korrektur von vergangener Woche zeigt der Krypto-Markt weitere Anzeichen einer Erholung. Die Krypto-Leitwährung Bitcoin zeigt zu Redaktionsschluss ein Tagesplus von rund 8,5 Prozent auf und nähert sich wieder der Marke von 40.000 USD an. Noch positiver fällt die 24-Stunden-Bilanz indes für die Altcoins rund um Ethereum aus, von denen ein Gros mit Zuwächsen im zweistelligen Prozentbereich aufwarten können.

Goldman Sachs: Ethereum ist der bessere Wertspeicher
Freilich müssen die Altcoins im Durchschnitt auch mehr Boden gut machen, als Bitcoin. Denn während Bitcoin im 7-Tage-Vergleich rund 13 Prozent abgeben musste, sind die Top-10 Altcoins (Stablecoins ausgenommen) durch die Bank nicht weniger als 22 Prozent vom Vorwochen-Niveau entfernt. Zur Zeit des Schreibens kam Ethereum (ETH) auf Wochensicht noch recht glimpflich weg. Die Smart-Contract-Plattform Nr.1 druckt ein 7-Tage-Minus von 22,7 Prozent. Rückenwind hat ETH zuletzt unter anderem aus dem Hause Goldman Sachs bekommen. Ein geleakter Report der US-Großbank kursiert derzeit in Auszügen durch die sozialen Netzwerke. Darin zeigt sich Goldman Sachs äußert bullish bezüglich der Zukunft von Ethereum. Im Mittelpunkt steht Ethereums dominante Rolle im Bereich der dezentralen Finanzwirtschaft (DeFi). Ethereum habe aufgrund seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten sogar das Potenzial, Bitcoin als Wertspeicher zu übertreffen:

In Anbetracht der Bedeutung von realen Verwendungszwecken bei der Bestimmung des Wertaufbewahrungsmittels hat Ether eine hohe Chance, Bitcoin als dominierendes Wertaufbewahrungsmittel zu überholen,

heißt es in dem Goldman Sachs Report zu Ethereum, der seit 23. Mai durch die sozialen Netzwerke geistert. Die Argumentation, dass Bitcoin vor allem aufgrund seines auf 21 Millionen Einheiten gedeckelten Supplies ein hervorragender Wertspeicher sei, greift für die Verfasser des Reports zu kurz.

Ein Hauptargument für Bitcoin als [Wertspeicher] ist sein begrenztes Angebot. Aber die Nachfrage, nicht die Knappheit, treibt den Erfolg von Wertaufbewahrungsmitteln an.

Selbst der First-Mover-Vorteil, über den Bitcoin als erste Kryptowährung zweifelsfrei verfügt, sei keine Garantie für den künftigen Erfolg von BTC. Goldman Sachs zieht an dieser Stelle Vergleiche zum Wettbewerb unter Internetplattformen:

Wenn [eine Plattform] es versäumt, sich an wandelnde Nutzerbedürfnisse oder technologische Fortschritte der Konkurrenz anzupassen, könnte sie ihre dominante Position verlieren. Man denke an Myspace und Facebook, Netscape und den Internet Explorer oder Yahoo und Google,

heißt es in dem Report weiter.

Ether-Kurs im Aufwind
Es erscheint naheliegend, dass der jüngste Kursanstieg von Ether mit dem geleakten Ritterschlag von Goldman Sachs in Verbindung steht. Zumindest lässt sich eine zeitliche Korrelation zwischen der Verbreitung des geleakten Dokuments und der Ethereum-Rallye feststellen.



Da die Ether-Rallye sich jedoch vor dem Hintergrund eines insgesamt wiedererstarkenden Altcoin-Sektor abspielt, lässt sich eine eindeutige Kausalbeziehung zum Goldman-Sachs-Leak nicht zweifelsfrei attestieren. Die mit 35 beziehungsweise 25 Prozent vergleichsweise starken Tageszuwächse bei Uniswap und Matic deuten indes darauf hin, dass vor allem das Ethereum-Ökoystem weiter hoch gefragt ist.
F*ck the System buy
https://www.cointracker.io/portfoli....22-4ded-9a06-c25f01841b9f
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 39601
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10020
PN schreiben

 

Beitrag10/331, 31.05.21, 09:51:48 
Antworten mit Zitat
https://www.finanznachrichten.de/na....lution-cc-code-de-016.htm
vinio
Member
Member

Beiträge: 1062
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 537
PN schreiben

 

Beitrag9/331, 07.06.21, 09:45:24 
Antworten mit Zitat
El Salvador will Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel machen
https://www.faz.net/aktuell/finanze....ttel-machen-17375290.html
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 44675
Trades: 354
Gefällt mir erhalten: 3162
PN schreiben

 

Beitrag8/331, 10.06.21, 15:23:57 
Antworten mit Zitat
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bank....jekt-article22609694.html

Sie starten ein europaweit einzigartiges Projekt: Die Banque de France und die Schweizerische Nationalbank wollen ihre Kreditgeschäfte nun in einer Digitalwährung abwickeln. Sie sind davon überzeugt, dass diese ein "Höchstmaß an Sicherheit und Effizienz" bietet.
Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 8846
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 1063
PN schreiben

 

Beitrag7/331, 11.06.21, 16:32:32 
Antworten mit Zitat
Vulkanbetriebenes Bitcoin-Mining in El Salvador

Der Präsident von El Salvador fordert derzeit ein geothermisches Energieunternehmen auf, bestimmte Anlagen für Bitcoin-Miner zur Verfügung zu stellen.

El Salvador ist das erste Land, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführt, aber Präsident Nayib Bukele will noch einen Schritt weiter gehen und plant, Kryptowährungs-Mining-Anlagen zu bauen, die Vulkane nutzen.
Der Präsident Nayib Bukele sagte am Mittwoch, dass er die staatliche geothermische Elektrofirma LaGeo angewiesen hat, einen Plan zu entwickeln, um Bitcoin-Mining-Einrichtungen mit erneuerbarer Energie aus den Vulkanen des Landes anzubieten.
Bukele änderte auch sein Twitter-Profilfoto zu einem bearbeiteten Bild von sich selbst mit blauen Laseraugen, einer beliebten Internetmode unter Befürwortern von Kryptowährungen.

Sein vorheriges Foto, das aktualisiert wurde, als er seine Absicht ankündigte, einen Gesetzesentwurf zu senden, um Bitcoin legal zu machen, zeigte ihn mit roten Laseraugen.
Der Großteil der Energie von El Salvador stammt aus erneuerbaren Energien. Mit einer installierten Geothermiekapazität beherbergt das Land 23 aktive Vulkane mit mehr als 200 Megawatt (MW). Berichten zufolge liegt das geothermische Energiepotenzial von El Salvador jedoch näher bei 644 MW, was bedeutet, dass LaGeo nur etwa 31 % der möglichen Stromerzeugung nutzt. Laut Daten des Cambridge Bitcoin Electricity Consumption Index verbraucht Bitcoin mehr als 116,7 Terawattstunden Strom pro Jahr.

Elon Musk, CEO von Tesla, schlug Alarm wegen der Umweltbedenken im Zusammenhang mit dem Bitcoin-Mining und akzeptierte BTC nicht mehr als Zahlungsmittel.

Nachdem Michael Saylor, CEO von MicroStrategy, zusammen mit Elon Musk und anderen Bitcoin-Miners in der westlichen Hemisphäre der Vereinigten Staaten einen Mining-Council gebildet hatte, der sich verpflichtet hat, sicherzustellen, dass der CO2-Fußabdruck von Bitcoin vollständig reduziert wird, haben Miners nach anderen Wegen gesucht und El Salvador schafft diese Gelegenheit.

👇Kanal beitreten👇
https://t.me/KryptoKompassDE
F*ck the System buy
https://www.cointracker.io/portfoli....22-4ded-9a06-c25f01841b9f
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 47127
Gefällt mir erhalten: 6858
PN schreiben

 

1

Beitrag6/331, 13.06.21, 10:47:18 
Antworten mit Zitat
F.A.Z. Podcast für Deutschland:
Bitcoin verhundertfacht, jetzt halbiert: Die Gier nach dem schnellem Geld


Wer in den letzten Monaten auf den „Kryptozug“ aufgesprungen ist, hat sein blaues Wunder erlebt. Wir klären heute im „Podcast für Deutschland“ mit einem Börsenpsychologen, warum Anleger immer wieder die gleichen Fehler machen und wann Sucht ins Spiel kommt.

https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-....nellem-geld-17385605.html
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 8846
Trades: 51
Gefällt mir erhalten: 1063
PN schreiben

 

1

Beitrag5/331, 14.06.21, 09:02:02 
Antworten mit Zitat
⁠Texas erlaubt Banken auf Landesebene die Verwahrung von Bitcoin

Zumindest innerhalb von Texas ist den Banken des Bundesstaates bald die Verwahrung von Kryptowährungen erlaubt.

Eine texanische Landesbehörde erlaubt den Banken des amerikanischen Bundesstaates nun, Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) für ihre Kunden zu verwahren.
Das „Texas Derpartment of Banking“, also die texanische Aufsichtsbehörde für Banken und Finanzdienstleistungen, hat am Donnerstag in einem entsprechenden Erlass bekanntgegeben, dass die regionalen Banken ab sofort die Verwahrung von Kryptowährungen übernehmen dürfen.
So heißt es hier, dass Banken in Texas „ihren Kunden Verwahrungsdienstleistungen für virtuelle Währungen anbieten dürfen, sofern die Banken ausreichende Maßnahmen getroffen haben, um die damit einhergehenden Risiken abzufedern und die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten“.

In dem Erlass bemüht sich die Behörde auch um eine kurze Definition von Kryptowährungen, wobei sie darauf hinweist, dass Digitalwährungen nicht in physischer Form existieren, sondern lediglich auf einer Blockchain, wobei es spezielle private Schlüssel braucht, um auf diese zuzugreifen. Die Banken könnten deshalb auf zweierlei Art Kryptowährungen verwahren, einerseits indem sie Kopien der Privatschlüssel ihrer Kunden aufbewahren oder andererseits indem sie die Krypto-Gelder selbst verwahren und neue Privatschlüssel generieren.
„Ähnlich wie bei der Methode der Verwahrungsdienstleistung haben die Banken auch mehrere Auswahlmöglichkeiten bei der Methode der eigentlichen Verwahrung, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile bezüglich Sicherheit und Zugänglichkeit hat. Jede Bank muss selbst entscheiden, welche Verwahrungsmethode für sie am besten ist“, so die Behörde.
Zudem müssen die Banken auch bestätigen, dass die verwahrten Krypto-Gelder ausreichend versichert sind.

Der jüngste Erlass der texanischen Banken- und Finanzaufsicht kommt kurze Zeit nachdem der „Landtag“ von Texas einen Gesetzentwurf zu Kryptowährungen verabschiedet hat, durch den diese nach dem Handelsrecht des Bundesstaates anerkannt werden.

Wyoming und Nebraska erlauben die Krypto-Verwahrung für Banken schon länger, wobei Wyoming nun sogar der Kryptobörse Kraken eine entsprechende „Banklizenz“ erteilt hat. Im Juli 2020 hatten auch Banken mit einer bundesweiten Genehmigung schon grünes Licht für die Verwahrung von Kryptowährungen bekommen.

👇Kanal beitreten👇
https://t.me/KryptoKompassDE
F*ck the System buy
https://www.cointracker.io/portfoli....22-4ded-9a06-c25f01841b9f
CoolFire
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Wohnort: Berlin/Dresden
Beiträge: 477
Trades: 60
Gefällt mir erhalten: 410
PN schreiben

 

Beitrag4/331, 15.06.21, 20:13:08 
Antworten mit Zitat
Bitcoin Just Received Its First Upgrade In Four Years

https://www.nasdaq.com/articles/bit....-in-four-years-2021-06-15

he first bitcoin (BTC) upgrade in four years has just been approved by bitcoin miners and it’s called Taproot. Although it won’t take effect until November, it has supported the world’s most valuable cryptocurrency to breach $40,000 for the first time in two weeks. The long-awaited upgrade will change the current privacy signature “Elliptic Curve Digital Signature Algorithm,” used for protecting the ownership and privacy.

With Taproot, the coin holder will move to Schnorr signatures, which essentially makes multi-signature transactions unreadable. Schnorr signatures were invented by the German mathematician Claus Schnorr in the 1970s. Taproot will combine the public keys of the users participating in a smart contract and create a new public key. That key can then create a unique signature which is only possible for that specific combination of addresses.

Besides that, the upgrade has multiple advantages but two of them are crucial for bitcoin’s future fundamentals and competitive position. These two factors include greater transaction privacy, and unlocking the potential for smart contracts. The last time the bitcoin protocol was upgraded was in 2017 and that was referred to as segregated witness (SegWit). The latest upgrade event is different from the 2017 amid near universal support.

"Taproot adds important new functionality to the bitcoin protocol. But perhaps more important is that its adoption was nearly unanimous. In the wake of the block size war of 2017, the smooth taproot upgrade is a demonstration of strong consensus about the direction of base layer protocol development," says Cory Klippsten, the chief executive of bitcoin-buying app Swan Bitcoin, speaking via Telegram.


Furthermore, the market analysts have applauded the upgrade, citing it as a major opportunity for bitcoin’s utility expansion.

"Taproot is a very important upgrade that allows new levels of development hitherto impossible on bitcoin's blockchain and further cements bitcoin's position as the most relevant of all cryptocurrencies," says Quantum Economics' bitcoin analyst Jason Deane, speaking via Telegram. "In our view, the potential impact is probably not yet fully understood by the wider community, but this is likely to become clearer over time."

The Taproot Upgrade Means Greater Privacy and Efficiency

The upgrade and new signature means greater privacy. This is because the keys won’t have significant exposure on the chain when compared to the previous one. This doesn't mean you are going to enjoy greater anonymity. However, it will help in making transactions indistinguishable from complex and multiple signature transactions.

“You can kind of hide who you are a little bit better, which is good,” said Brandon Arvanaghi, previously a security engineer at crypto exchange Gemini.

A Game Changer for Smart Contracts and DeFi Demand

Smart contracts, the most important feature of blockchain, will become smaller and cheaper following the upgrade. Smart contracts are generally deemed as self-executing agreements living on blockchain.

In the Bitcoin network today, smart contracts require an incredible amount of space to be stored on the blockchain. Because transaction fees are a function of the amount of space a transaction wants to occupy in a block, creating smart contracts on Bitcoin is very expensive.

At present, smart contracts that run on Ethereum blockchain - the second most valuable cryptocurrency, are most loved by developers for building other applications and products. The stunning rise in Ethereum price is also attributed to increasing demand for its blockchain technology. Ethereum network is also mostly used in building DeFi applications, thanks to its smart contracts that helps in automatically executing transactions without intervention of any third party.


“The most important thing for Taproot is...smart contracts,” said Fred Thiel, CEO of cryptocurrency mining specialist Marathon Digital Holdings. “It’s already the primary driver of innovation on the ethereum network. Smart contracts essentially give you the opportunity to really build applications and businesses on the blockchain.”

Following the upgrade in November, there is potential that developers will start using bitcoin’s blockchain and smart contracts for applications supported by DeFi technology.

The views and opinions expressed herein are the views and opinions of the author and do not necessarily reflect those of Nasdaq, Inc.
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 98413
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3982
PN schreiben

 

Beitrag3/331, 21.06.21, 17:23:07 
Antworten mit Zitat
Peking drängt auf Einstellung von Aktivitäten mit Kryptowährungen
HONGKONG (Dow Jones)--Chinas Zentralbank hat die größten Banken und Zahlungsabwickler des Landes angewiesen, eine aktivere Rolle bei der Eindämmung des Handels mit Kryptowährungen und damit verbundenen Aktivitäten zu übernehmen. Dies sind die jüngsten Anzeichen dafür, dass Peking sein Vorgehen gegen unregulierte virtuelle Währungen intensiviert. Die People's Bank of China hat am Montag mitgeteilt, dass sie Vertretern mehrerer Institutionen - einschließlich staatlicher Geschäftsbanken und Alipay, der Zahlungsabwickler-Tochter der Ant Group - vorgeladen und ihnen gesagt, dass sie die jüngsten Mitteilungen und Richtlinien der Behörden zur Eindämmung von Risiken im Zusammenhang mit Bitcoin und Kryptowährungs-Fundraising-Aktivitäten "strikt umsetzen" sollen. Die Finanzunternehmen seien angewiesen worden, ihre Systeme zu überprüfen und Kunden zu identifizieren, die Konten bei Kryptobörsen unterhalten oder Kryptowährungen im OTC-Markt handeln. In solchen Fällen sollen sie die Möglichkeit Geldtransaktionen durchzuführen unterbinden, so die Zentralbank. Die chinesischen Aufsichtsbehörden hatten in den vergangenen Wochen ihre landesweite Kampagne gegen virtuelle Währungen verstärkt, nachdem Peking angekündigt hatte, gegen den Handel und das Mining von Kryptowährungen im Land vorzugehen. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 39601
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10020
PN schreiben

 

Beitrag2/331, 21.06.21, 18:59:00 
Antworten mit Zitat
Erstmals Kryptowährungen bei Diamanten-Auktion von Sotheby's erlaubt
https://www.finanznachrichten.de/na....sotheby-s-erlaubt-016.htm
If you don't like the vaccine, try the disease

Seite 11 von 12
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter 
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Kryptowährungen / Blockchain » Info-Thread über Kryptowährungen (Bitcoin, Blockchain) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!