Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » IPO - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 22, 23, 24  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18629
Trades: 152
Gefällt mir erhalten: 3091
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag35/695, 28.05.19, 17:05:27 
Antworten mit Zitat
/Traton-Börsengang fällt kleiner aus als geplant - Agentur
VOW3 (766403) 766403 141,72-141,74 766403
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Börsengang der Volkswagen-Lkw-Tochter Traton soll
einem Agenturbericht zufolge kleiner ausfallen als im Frühjahr geplant. Der
Wolfsburger Autokonzern wolle zunächst nur 10 bis 15 Prozent der Traton-Aktien
verkaufen, berichtet Reuters unter Berufung auf mehrere mit den Plänen
vertraute Personen. Bei einer Bewertung von ungefähr 15 Milliarden Euro für die
Muttergesellschaft der Lkw- und Bus-Hersteller MAN und Scania wäre die Emission
damit etwa 2 Milliarden Euro schwer.

Traton-Chef Andreas Renschler hatte ursprünglich einen Erlös von bis zu 6
Milliarden Euro vorgeschwebt - für einen Anteil von 25 Prozent. Der Startschuss
für den Börsengang wird laut Reuters in der kommenden Woche erwartet. Bis zur
Erstnotiz dauert es von diesem Zeitpunkt an noch etwa vier Wochen.

Ein VW-Sprecher wollte sich zu den Informationen nicht äußern.

VW hatte die im März überraschend auf Eis gelegten Börsenpläne erst vor
kurzem wieder belebt. Traton soll demnach noch vor der Sommerpause an der
Frankfurter Börse gelistet sein.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag34/695, 30.05.19, 07:41:53 
Antworten mit Zitat
/Abacus Medicine verschiebt abermals den geplanten Börsengang
FRANKFURT (Dow Jones)--Der dänische Pharmahändler Abacus Medicine A/S verschiebt erneut seinen geplanten Börsengang. Als Grund nannte die Gesellschaft am Mittwochabend in einer Mitteilung das "ungünstige Marktumfeld". Die Aktien sollten ursprünglich am Freitag erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Bereits im vergangenen Herbst hatte Abacus seine IPO-Pläne wegen der Unsicherheiten an den Finanzmärkten zunächst auf Eis gelegt. Abacus Medicine werde das Marktumfeld "weiterhin intensiv beobachten", erklärte das Unternehmen weiter.

Abacus Medicine hat sich auf den sogenannten Parallelhandel für mittel- bis hochpreisige verschreibungspflichtige Arzneien spezialisiert, der von den unterschiedlichen Preisniveaus für Medikamente in den verschiedenen EU-Ländern lebt. Das Unternehmen kauft Medikamente in Ländern mit niedrigen Preisen, packt sie um und verkauft sie anschließend in Ländern, wo die Preise üblicherweise hoch sind. Das trägt auch zur Entlastung der Gesundheitssysteme bei.

Mit 5,4 Milliarden Euro machte der Parallelhandel im Jahr 2017 rund 3 Prozent des gesamten europäischen Pharmamarktes aus. Der Markt wächst, nicht zuletzt wegen der altersbedingt zunehmenden Ausgaben: Bis 2020 dürfte er laut Schätzungen ein Volumen von 6,2 Milliarden Euro erreichen. Für die Branche und auch für Abacus Medicine ist Deutschland der größte Absatzmarkt. Etwa 57 Prozent des im Geschäftsjahr 2018 generierten Gesamtumsatzes des Unternehmens (konzernweit bei 332,3 Millionen Euro) wurden im deutschen Markt erzielt. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag33/695, 30.05.19, 08:35:01 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Erholungstag erwartet - Axel Springer springt an
FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem deutlichen Minus am Vortag werden die Börsen in Europa an Christi Himmelfahrt zunächst ein paar Punkte im Plus erwartet. So legt der XDAX
DAX (846900) 846900 846900
im frühen Geschäft um 0,4 Prozent zu, auch der Euro-Stoxx-50 wird im Plus erwartet. Die Nachrichtenlage an dem Feiertag, an dem an den Börsen in Europa, außer in der Schweiz, gehandelt wird, ist kaum verändert. Weiterhin ist der US-chinesische Handelskonflikt das entscheidende Pendel, das die Börse in die eine oder andere Richtung ausschlagen lässt. "Der Handelskonflikt zwischen den USA und China läuft Gefahr, über einen "Point of no return" hinaus zu eskalieren", heißt es von NN Investment Partners. Der Zollstreit gefährde das Ertragswachstum und die Gewinnmargen für die globalen Aktienmärkte. In der Folge hat NN Investment den IT-Sektor herabgestuft, da der Huawei-Boykott auf eine Konflikteskalation in dem Sektor hinweise. "Das Wachstum im globalen Industrie-Sektor verlangsamt sich immer noch beunruhigend", sagte Paul Zemsky, Chief Investment Officer bei Voya Investment Management. "Während ich denke, dass sich die USA behaupten werden, wird es für den Rest der Welt dagegen immer fragwürdiger."

Axel Springer mit möglicher KKR-Beteiligung im Plus
SPR (550135) 550135 62,85-62,90

Mit einem Sprung um 17 Prozent nach oben reagierte die Aktie von Axel Springer im Spezialistenhandel auf die Nachricht, dass die Verlagsgruppe mit der Beteiligungsgesellschaft Kohlberg Kravis Roberts (KKR) über einen möglichen Einstieg verhandelt. Demnach sieht der Verhandlungsstand vor, dass KKR ein öffentliches Angebot an die übrigen Aktionäre der Axel Springer SE unterbreiten wird. Friede Springer, die von ihr gehaltene Großaktionärin Axel Springer Gesellschaft für Publizistik GmbH & Co und Mathias Döpfner beabsichtigten nicht, Aktien der Axel Springer SE im Rahmen der Transaktion zu veräußern. "Nachdem Investoren den Medien-Sektor lange Zeit mieden, wurden interessante Einstiegsniveaus erreicht", so in Marktteilnehmer. Bis zum Vorabend verlor die Aktie von Axel Springer seit Jahresbeginn um knapp 8 Prozent, während es für den MDAX in dem Zeitfenster um 15 Prozent nach oben ging. Auf dem erreichten Niveau erwirtschaftet das Unternehmen einen steten Free Cashflow bei einer Dividendenrendite jenseits der 4 Prozent. Aber auch andere Unternehmen aus dem Sektor stehen im Fokus. Erst am Vortag wurde bekannt, dass der italienische Medienkonzern Mediaset neuer Großaktionär von Prosiebensat1 ist. Wie Mediaset mitteilte, erwarb der italienische Medienkonzern 9,6 Prozent der Anteile an dem MDAX-Unternehmen. Bei dieser Beteiligung innerhalb der Branche geht es laut Mediaset-CEO Pier Silvio Berlusconi um eine langfristige Entscheidung, die darauf abziele, Wertschöpfung mit einer zunehmend internationalen Ausrichtung zu schaffen.

Abacus Medicine verschiebt abermals den geplanten Börsengang
Der dänische Pharmahändler Abacus Medicine A/S verschiebt erneut seinen geplanten Börsengang. Als Grund nannte die Gesellschaft das "ungünstige Marktumfeld". Die Aktien sollten ursprünglich am Freitag erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Bereits im vergangenen Herbst hatte Abacus seine -Pläne wegen der Unsicherheiten an den Finanzmärkten zunächst auf Eis gelegt. Abacus Medicine hat sich auf den sogenannten Parallelhandel für mittel- bis hochpreisige verschreibungspflichtige Arzneien spezialisiert, der von den unterschiedlichen Preisniveaus für Medikamente in den verschiedenen EU-Ländern lebt. Das Unternehmen kauft Medikamente in Ländern mit niedrigen Preisen, packt sie um und verkauft sie anschließend in Ländern, wo die Preise üblicherweise hoch sind. Das trägt auch zur Entlastung der Gesundheitssysteme bei.

Dividendensegen an Christi Himmelfahrt
Viele Unternehmen hielten zur Wochenmitte ihre Hauptversammlungen ab, in Folge schütten sie in der Regel einen Tag später die Dividende aus. So können sich die Aktionäre bei Eckert & Ziegler nicht nur über die gute Performance in der Aktie freuen, zudem bekommen sie 1,20 Euro an Dividende überwiesen. Wer Mainova-Aktien im Depot hat, kann seine Stromrechnung damit sponsern. Der Frankfurter Energieversorger schüttet 10,48 Euro je Aktie aus. Aber auch Indus, KSB, LEG Immobilien, Leifheit und weitere lassen die Aktionäre an der guten Geschäftsentwicklung teilhaben. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag32/695, 03.06.19, 08:29:26 
Antworten mit Zitat


*DJ IPO/Global Fashion Group erwartet Brutto-Primärerlös von rund 300 Mio EUR
*DJ IPO/Global Fashion Group: Angebot soll ausschließlich aus neuen Aktien bestehen
*DJ IPO/Global Fashion Group bereitet Börsengang vor Dow Jones
*DJ IPO/Global Fashion Group plant Notierung am regulierten Markt (Prime Standard)
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag31/695, 03.06.19, 08:53:42 
Antworten mit Zitat
IPO/Global Fashion Group kündigt Börsengang in Frankfurt an
GFG (A2PLUG) A2PLUG 3,15-3,26

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Global Fashion Group plant den Gang an die Frankfurter Börse. Das aktuell letzte noch nicht börsennotierte Unternehmen im Portfolio von Rocket Internet will über den Börsengang rund 300 Millionen Euro brutto erlösen. Wie der Online-Modehändler in Schwellenländern mitteilte, soll das Geld für Investitionen, beispielsweise in die Technologieplattform, genutzt werden. Es sollen ausschließlich neue Stammaktien ausgegeben werden.

"Ein Börsengang ermöglicht es uns, weiter in unser ganzheitliches Kundenangebot zu investieren und so unsere Position als führender Online-Einzelhändler für Mode und Lifestyle in den Wachstumsmärkten zu festigen", erklären die beiden Co-CEOs Christoph Barchewitz und Patrick Schmidt. Im laufenden Jahr plant das Unternehmen mit einem Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro. Beim bereinigten EBITDA sollen "weitere Fortschritte" in Richtung Gewinnschwelle erreicht werden. Per 15. Mai hielt Rocket Internet noch 21 Prozent an der Global Fashion Group. Der schwedische Investor Kinnevik hält 35 Prozent. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
µ schrieb am 03.06.2019, 08:29 Uhr


*DJ IPO/Global Fashion Group erwartet Brutto-Primärerlös von rund 300 Mio EUR
*DJ IPO/Global Fashion Group: Angebot soll ausschließlich aus neuen Aktien bestehen
*DJ IPO/Global Fashion Group bereitet Börsengang vor Dow Jones
*DJ IPO/Global Fashion Group plant Notierung am regulierten Markt (Prime Standard)

Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 02.07.2019, 08:24, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag30/695, 12.06.19, 08:36:14 
Antworten mit Zitat
Fintech Achiko Limited plant Notierung an SIX Swiss Exchange
Börsengang
2019-06-12 / 08:30

JAKARTA UND ZÜRICH, 12. Juni 2019 - Achiko Limited, ein führendes
Fintech-Unternehmen aus Indonesien, hat heute bekanntgegeben, dass es einen
Antrag für eine Notierungsaufnahme an der größten Schweizer Börse, der
SIX Swiss Exchange, einreichen wird.

Achikos Hauptgeschäftsbereich ist Mimopay. Mimopay wurde 2012 gegründet und
ist schnell zu einem führenden Zahlungsdienstleister in Indonesien für
Personen ohne eigenes Bankkonto oder Kreditkarte expandiert. Kunden können
für Online-Spiele und Dienstleistungen über mehrere Kanäle wie
Telefonrechnung, Spielgutscheine oder bei über 10.000 Läden und 100.000
Geldautomaten bezahlen.

"Wir sind gespannt auf die Zukunft und die Chancen, die die finanzielle und
digitale Integration der 1,7 Milliarden erwachsenen Menschen ohne Zugang zu
einem Bankkonto auf der ganzen Welt eröffnen kann", sagt Allen Wu,
Vorstandsvorsitzender von Achiko. "Der Erfolg von Plattformen wie WeChat und
Kakao, die Zahlungen mit einer breiten Palette von Dienstleistungen
kombinieren, hat uns inspiriert. Wir glauben, dass dieses Modell einen
Wegweiser für unsere eigenen globalen Ambitionen darstellt. Mit Indonesien
haben wir begonnen und erweitern den digitalen und physischen
Fußabdruck unseres Systems, indem wir Partnerschaften ausweiten und die
Einnahmequellen über den Zahlungsverkehr hinaus diversifizieren."

Das Unternehmen verfügt über ein erfahrenes Managementteam, das an Projekten
mit einem Budget von mehreren Milliarden US-Dollar für weltweit anerkannte
digitale Geschäftseinheiten
gearbeitet und diese umgesetzt hat, für Unternehmen wie Disney, TimeWarner
(heute WarnerMedia), Samsung, Kakao und Leon Entertainment. Mit
Unterstützung der MNC Corporation, Indonesiens größtem Medienkonzern,
und MOX, dem Mobile Only Accelerator, eine Tochtergesellschaft der in Asien
führenden Venture-Kapitalgesellschaft SOSV, definiert Achiko den mobilen
Social Commerce in einem der dynamischsten Verbrauchermärkte der Welt neu.

Auf Basis der zwei Millionen Endkunden von Mimopay in Indonesien
beabsichtigt Achiko, seine Zahlungsplattform durch strategische
Partnerschaften nach Myanmar, den Philippinen und Vietnam in den nächsten 18
Monaten auszuweiten. "Es gibt weltweit viele Entwicklungsländer wie
Indonesien, die eine hohe Internetabdeckung, aber auch einen hohen
Bevölkerungsanteil ohne Bankzugang haben. Diese Menschen sind nicht in der
Lage, Online-Dienste über traditionelle Zahlungskanäle abzuwickeln", sagte
Kenneth Ting, der CEO von Achiko. "Diese Länder bieten uns enorme
Wachstumschancen."

Das Unternehmen plant, 100 Millionen Aktien listen zu lassen. Die letzte
Finanzierungsrunde bei Achiko wurde zu 0,70 US-Dollar je Aktie durchgeführt.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18629
Trades: 152
Gefällt mir erhalten: 3091
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag29/695, 14.06.19, 07:37:14 
Antworten mit Zitat
/VW bringt Lkw-Tochter Traton Ende Juni an die Börse
VOW3 (766403) 766403 141,72-141,74 766403

WOLFSBURG (Dow Jones)--Volkswagen macht beim Börsengang der Lkw-Tochter
dieses Mal Nägel mit Köpfen: Das Geschäft um die Traditionshersteller MAN und
Scania, das unter dem Namen Traton firmiert, soll in zwei Wochen an die Börse
kommen. Der Wolfsburger DAX-Konzern will bei dem IPO selbst bis zu 1,9
Milliarden Euro erlösen, wie aus einer Mitteilung in der Nacht zum Freitag
hervorgeht. Insgesamt will VW bis zu 57,5 Millionen Aktien in einer Preisspanne
von 27 bis 33 Euro anbieten.

"Wir sind jetzt für die entscheidende Phase gerüstet", wird VW-Finanzvorstand
Frank Witter in der Mitteilung zitiert. "Der Börsengang hat das klare Ziel,
Mehrwert für unsere Stakeholder zu schaffen."

Die Traton SE werde in der Summe mit 13,5 Milliarden bis 16,5 Milliarden Euro
bewertet. Der Streubesitz betrage zwischen 10 und 11,50 Prozent. Im März hatte
VW den Börsengang von Traton wegen des schwachen Börsenumfeldes
zwischenzeitlich überraschend auf Eis gelegt.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag28/695, 14.06.19, 07:41:21 
Antworten mit Zitat
MARKT/Abwarten bei Traton - BASF mahnt zur Vorsicht
Ein Selbstläufer dürfte der Börsengang von Traton laut Marktteilnehmern nicht werden. "Die Nutzfahrzeugsparte ist extrem zyklisch", so ein Händler. Derzeit stünden an der Börse aber vor allem Aktien im Blick, die defensives Wachstum versprächen, also stabile Wachstumsraten und stabile Dividenden auch in konjunkturell schwierigen Zeiten. Ein Grund zur Vorsicht sei auch die Entwicklung bei BASF. Wegen der schwächelnden Autokonjunktur baut BASF im Geschäft mit Lacken in Münster 200 Stellen ab. VW will zwischen 10 und 11,5 Prozent von Traton an die Börse bringen. Die Aktien werden in einer Bookbuilding-Spanne zwischen 27 und 33 Euro angeboten, erster Handelstag soll der 28. Juni sein. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
armani schrieb am 14.06.2019, 07:37 Uhr
/VW bringt Lkw-Tochter Traton Ende Juni an die Börse
VOW3 (766403) 766403 141,72-141,74 766403
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64

WOLFSBURG (Dow Jones)--Volkswagen macht beim Börsengang der Lkw-Tochter
dieses Mal Nägel mit Köpfen: Das Geschäft um die Traditionshersteller MAN und
Scania, das unter dem Namen Traton firmiert, soll in zwei Wochen an die Börse
kommen. Der Wolfsburger DAX-Konzern will bei dem IPO selbst bis zu 1,9
Milliarden Euro erlösen, wie aus einer Mitteilung in der Nacht zum Freitag
hervorgeht. Insgesamt will VW bis zu 57,5 Millionen Aktien in einer Preisspanne
von 27 bis 33 Euro anbieten.

"Wir sind jetzt für die entscheidende Phase gerüstet", wird VW-Finanzvorstand
Frank Witter in der Mitteilung zitiert. "Der Börsengang hat das klare Ziel,
Mehrwert für unsere Stakeholder zu schaffen."

Die Traton SE werde in der Summe mit 13,5 Milliarden bis 16,5 Milliarden Euro
bewertet. Der Streubesitz betrage zwischen 10 und 11,50 Prozent. Im März hatte
VW den Börsengang von Traton wegen des schwachen Börsenumfeldes
zwischenzeitlich überraschend auf Eis gelegt.

Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 28.06.2019, 09:04, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag27/695, 14.06.19, 19:18:29 
Antworten mit Zitat
IPO/Traton gewinnt Ankerinvestor für Börsengang
VOW3 (766403) 766403 141,72-141,74 766403
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Volkswagen-Nutzfahrzeugesparte Traton hat einen Investor für den in zwei Wochen angekündigten Börsengang gefunden. Der schwedische Pensionsfonds AMF Pensionsförsäkring AB (AMF) habe sich dazu bereit erklärt, als Ankerinvestor Aktien im Wert von 200 Millionen Euro zu zeichnen, teilte Traton mit. Die Investition sei über die gesamte Preisspanne hinweg gültig. Die finale Anzahl der von AMF gezeichneten Aktien sei vom Platzierungspreis abhängig.

Am Freitagmorgen hatte die Volkswagen-Tochter bereits angekündigt, insgesamt bis zu 57,5 Millionen Aktien in einer Preisspanne von 27 bis 33 Euro anzubieten. Traton wird somit in der Summe mit 13,5 Milliarden bis 16,5 Milliarden Euro bewertet. Der Streubesitz soll zwischen 10 und 11,50 Prozent liegen. Unterdessen habe die Finanzdienstleistungsaufsicht Bafin den Börsenprospekt genehmigt, teilte Traton weiter mit. Die Angebotsfrist für das IPO soll vom 17. bis zum 27. Juni 2019 laufen.

Traton-Chef Andreas Renschler sagte, jetzt beginne die Roadshow und das Bookbuilding. "Wir werden uns jetzt mit Investoren rund um den Globus treffen, um unsere Traton-Story und das zukünftige Potenzial der Gruppe zu präsentieren. Wir sind zuversichtlich, dass wir dann noch vor Ende Juni die Börsenglocke läuten können, vorausgesetzt das Marktumfeld bleibt günstig", sagte der Manager. Die Erstnotiz erfolgt voraussichtlich am 28. Juni. Als Joint Global Coordinators agieren im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion die Citigroup, Deutsche Bank, Goldman Sachs International und J.P. Morgan. Als Joint Bookrunners sind BofA Merrill Lynch, Barclays, BNP PARIBAS, SEB sowie die UniCredit Bank AG beteiligt. Die Commerzbank, HSBC, Société Générale und die Landesbank Baden-Württemberg wurden zu Co-Lead Managers ernannt. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 28.06.2019, 09:04, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag26/695, 17.06.19, 08:34:49 
Antworten mit Zitat
*DJ IPO/Global Fashion Group: Erster Handelstag am oder um den 27. Juni
GFG (A2PLUG) A2PLUG 3,15-3,26

*DJ IPO/Global Fashion Group: Angebotszeitraum vom 18. bis 25. Juni
*DJ IPO/Global Fashion Group legt Preisspanne auf 6,00 bis 8,00 EUR fest
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 02.07.2019, 08:24, insgesamt einmal bearbeitet
mbk
Boarder
Boarder

Beiträge: 72
Trades: 2
Gefällt mir erhalten: 56
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag25/695, 20.06.19, 06:22:40 
Antworten mit Zitat
IPO: Bürochat-App Slack startet an der New Yorker Börse
8S0 (A2PGZL) A2PGZL 27,20-28,10

NEW YORK (dpa- AFX) - Der Bürokommunikations-Dienst Slack wird am Donnerstag
sein mit Spannung erwartetes Debüt an der New York Stock Exchange geben. Der
Börsenbetreiber setzte den Referenzkurs für die Aktien am Mittwochabend
(Ortszeit) auf 26 US-Dollar fest. Die Papiere sollen unter dem Tickerkürzel
"WORK" in den Handel starten.

Slack wählt beim Börsengang den Weg einer Direktplatzierung, bei der die
Papiere ohne Begleitung durch Investmentbanken gelistet werden. Das spart
Gebühren, gilt aber als riskanter, da die Banken als Zwischenhändler und
Kursstabilisator ausfallen. 2018 hatte bereits der Musikdienst Spotify
<LU1778762911> auf das ungewöhnliche Verfahren gesetzt.

Bei der letzten Finanzierungsrunde im August wurde Slack laut US-Medien mit
gut 7 Milliarden Dollar bewertet. Zuletzt sollen es schon fast 16 Milliarden
Dollar gewesen sein. Im ersten Quartal stieg Slacks Umsatz im Jahresvergleich um
67 Prozent auf 134,8 Millionen Dollar, es fiel aber ein operativer Verlust von
38,4 Millionen an.

Slack wird täglich von rund zehn Millionen Mitarbeitern verschiedener Firmen
benutzt. Mehr als 85 000 Unternehmen sind zahlende Kunden. Zugleich bieten unter
anderem Microsoft <US5949181045>, Google <US02079K1079> und Facebook
<US30303M1027> Konkurrenzprodukte an. Seit dem Start 2013 besorgte sich Slack
laut Medienberichten rund eine Milliarde Dollar bei Geldgebern./hbr/DP/jha
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18629
Trades: 152
Gefällt mir erhalten: 3091
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag24/695, 21.06.19, 10:30:35 
Antworten mit Zitat
/AKTIEN-FLASH: Trainline starten an der Börse durch
LONDON (dpa- AFX Broker) - Der Eisenbahn- und Bus-App-Anbieter Trainline hat am
Freitag beim Börsengang in London ordentlich Gas gegeben. Bereits der erste
Kurs der Aktie lag mit 400 Pence deutlich über dem Ausgabepreis von 350 Pence,
der das Unternehmen mit insgesamt knapp 1,7 Milliarden Pfund (rund 1,9 Mrd
Euro) bewertet - es ist der bislang zweitgrößte Börsengang des Jahres an der
London Stock Exchange. Zuletzt notierte das Trainline-Papier bei fast 421
Pence./gl/jha/
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/695, 25.06.19, 16:48:59 
Antworten mit Zitat
IPO/Global Fashion Group muss Angebotsfrist verlängern
GFG (A2PLUG) A2PLUG 3,15-3,26

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Börsengang des Modehändlers Global Fashion Group kommt offenbar nicht richtig in Schwung. Die Angebotsfrist für den IPO werde verlängert und die Anpassung der Angebotsbedingungen geprüft, teilte das Unternehmen in Abstimmung mit seinen Banken Goldman Sachs, Morgan Stanley und Berenberg mit. Es wurde keine Entscheidung betreffend einer solchen Anpassung getroffen.

Die Zeichnungsfrist soll nun nicht an diesem Dienstag, sondern erst am Freitag enden. Der erste Handelstag soll nun der 2. Juli sein. Die Rocket-Internet-Beteiligung hatte die Preisspanne auf 6 bis 8 Euro je Aktie festgelegt. Bei 49,3 Millionen angebotenen Aktien hätte das Volumen des Börsengangs damit bis zu 394 Millionen Euro erreichen können. Der Online-Modehändler wäre damit je nach Bezugspreis auf eine Bewertung von bis zu 1,6 Milliarden Euro gekommen.

Das Unternehmen, an dem der schwedische Investor Kinnevik AB 35 Prozent hält und Rocket Internet 21 Prozent, will den Erlös für Investitionen nutzen, beispielsweise in die Technologieplattform. Der Online-Händler für Mode und Lifestyle ist in 17 Ländern im asiatisch-pazifischen Raum, in Lateinamerika und in der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) aktiv und beschäftigt nach eigenen Angaben 10.000 Mitarbeiter. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 02.07.2019, 08:24, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/695, 26.06.19, 17:27:01 
Antworten mit Zitat
GLOBAL FASHION VERRINGERT ANGEBOTSPREIS
GFG (A2PLUG) A2PLUG 3,15-3,26

Börsengang
2019-06-26 / 17:15 CET/CEST

*Luxembourg, 26. Juni 2019* - Die Global Fashion Group S.A. ("*GFG*") hat,
in Abstimmung mit Goldman Sachs International, Morgan Stanley und Berenberg
als Joint Global Coordinators beschlossen, in ihrem Börsengang ("*IPO*") die
Aktien zu einem gegenüber der ursprünglichen Preisspanne verringerten Preis
von EUR 4,50 je Aktie anzubieten. Gleichzeitig wurde die Anzahl der
angebotenen neuen Aktien auf 44.400.000 Stammaktien erhöht. Zur Abdeckung
von Mehrzuteilungen stehen bis zu 6.660.000 Stammaktien aus einem
Wertpapierdarlehen zur Verfügung, das aus einer mit neuen Aktien unterlegten
Greenshoe-Option abgedeckt ist. GFG hat unwiderrufliche Zusagen zur Abgabe
von Kaufangeboten von ihren zwei größten Aktionären, Kinnevik Internet
Lux S.à r.l. und Rocket Internet SE, erhalten, die Kaufangebote für Aktien
in einer Höhe von EUR 60 Millionen bzw. EUR 40 Millionen umfassen. Der
Vorstand von GFG wird nach Absprache mit den Joint Global Coordinators
entscheiden, ob nach diesen unwiderruflichen Zusagen abgegebene Kaufangebote
vollumfänglich, teilweise oder nicht bedient werden. Alle Aktien, die unter
diesen Kaufangeboten zugeteilt werden, unterliegen einem 180-tägigen
Lock-up. Die Lock-up Verpflichtungen für vor dem IPO gehaltene Aktien gelten
unverändert weiter.

Die Änderung der Angebotsbedingungen steht unter dem Vorbehalt der
Billigung eines Prospektnachtrags durch die Commission de Surveillance du
Secteur Financier ("*CSSF*") und der Veröffentlichung des Prospektnachtrags
durch GFG. Der Prospektnachtrag wird nach Billigung durch die CSSF auf der
Webseite der GFG veröffentlicht. Alle anderen Bedingungen des IPO bleiben im
Vergleich zu dem von GFG am 17. Juni 2019 veröffentlichten und am 25. Juni
2019 per Prospektnachtrag abgeänderten Wertpapierprospekt unverändert.

Die Angebotsfrist wird voraussichtlich am 28. Juni 2019 enden. Es wird
erwartet, dass der Handel in Aktien der GFG im regulierten Markt (Prime
Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Handelssymbol GFG, der
Wertpapierkennummer (WKN) A2PLUG und der Internationalen
Wertpapier-Identifikationsnummer (ISIN) LU2010095458 am 2. Juli 2019
beginnt.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 02.07.2019, 08:23, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/695, 27.06.19, 08:33:27 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Handelsstreit gibt Richtung vor - Bayer sehr fest
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Entwicklung der Börsen in Europa hängt am Donnerstag an den Nachrichten zum US-chinesischen Handelsstreit. Ein Bericht der Zeitung "South China Morning Post", wonach es einen "Waffenstillstand im Handelskonflikt" geben dürfte, dürfte über die positiven Vorlagen aus Asien auch die Kurse in Europa erst einmal stützen. Gesucht dürften vor diesem Hintergrund Zykliker sein. "Davon sollten dann auch europäische Banken profitieren", sagt ein Händler am Morgen. "Für die Weltwirtschaft ist ein Handels-Deal zwischen den USA und China wichtig und absolut positiv", sagt Thomas Altmann von QC Partners. Im Handel heißt es allerdings auch, die Kurse könnten schnell wieder unter Druck geraten, falls im Tagesverlauf neue Aussagen den Optimismus wieder dämpfen sollten. Am Vortag hatte US-Präsident Donald Trump verbale Attacken in Richtung Europa abgefeuert. Der XDAX
DAX (846900) 846900 846900
zeigt sich vorbörslich 0,5 Prozent höher, der Euro-Stoxx-50 dürfte mit einem leichten Plus von 0,2 Prozent in den Handel starten. Impulse könnten im Tagesverlauf vom Geschäftsklima in der Eurozone, von der Verbraucherpreisentwicklung in Deutschland und den wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten ausgehen.

Bayer auf Erholungskurs - Elliott sorgt für Fantasie
BAYN (BAY001) BAY001 BAY001

Mit weiter steigenden Kursen rechnen Händler bei Bayer. "Die Aktie war zuletzt regelrecht ausgebombt", sagt ein Händler. Nun reichten auch schon kleinere Anlässe für Erholungsschübe, wie die Einrichtung eines Glyphosat-Ausschusses im Aufsichtsrat. Dazu kommt aber auch die Mitteilung, wonach vom Hedgefonds Elliott beratene Fonds Bayer-Aktien im Wert von 1,1 Milliarden Euro halten. Der Hedgefonds ist der Ansicht, dass der aktuell niedrige Aktienkurs den signifikanten Wert der einzelnen Geschäftseinheiten bzw. die bestehende Wertschaffungsmöglichkeit von mehr als 30 Milliarden Euro nicht widerspiegelt. Das sorgt für Kursfantasie. Der Bayer-Kurs war erst Anfang des Monats auf den tiefsten Stand seit fast sieben Jahren gefallen. Bayer ziehen im Spezialistenhandel um über 6 Prozent an.

Bei Adidas
ADS (A1EWWW) A1EWWW 259,15-259,20 A1EWWW
warten Marktteilnehmer auf die Nike-Zahlen am Abend. "Positive Aussagen könnten Adidas weiter nach oben treiben", sagt ein Händler. Adidas markierten am Mittwoch ein neues Allzeithoch, fielen dann aber wieder etwas zurück. Goldman Sachs und Berenberg hatten sich zuversichtlich über die Perspektiven geäußert. Adidas legen um über 3 Prozent zu.

Ebenfalls im Fokus steht Traton . Für die Lkw- und Bus-Sparte von VW
VOW3 (766403) 766403 141,72-141,74 766403
soll im Tagesverlauf der Ausgabepreis bekannt gegeben werden für den Börsengang am Freitag. Die Bookbuilding-Range wurde laut Medienberichten mittlerweile auf 27 zu 28 Euro und damit das untere Ende eingeengt. Ursprünglich lag sie zwischen 27 und 33 Euro. Insgesamt hänge die Aktie stark am Sentiment für die Autos und die Tansportwerte, sagen Börsianer. Im außerbörslichen Handel lag der Kurs zuletzt bei 28,20 Euro.

Eine Kapitalerhöhung dürfte TLG Immobilien
TLG (A12B8Z) A12B8Z 27,35-27,40
drücken. Das Unternehmen hat 8,5 Millionen neue Aktien für 26,13 Euro je Stück platziert. Der Kurs gibt um gut 5 Prozent auf 26,50 Euro nach. "Der Kurs sollte aber schnell einen Boden finden", sagt ein Händler. Mit schnellen Gewinnmitnahmen sei nicht zu rechnen. Die Aktie hatte am Vortag knapp unter Allzeithoch gelegen. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18629
Trades: 152
Gefällt mir erhalten: 3091
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/695, 27.06.19, 10:59:23 
Antworten mit Zitat
*: TRATON-AUSGABEPREIS BEI 27 EUR ERWARTET
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/695, 27.06.19, 17:58:34 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX leicht im Plus - Bayer stützen
FRANKFURT (Dow Jones)--Trotz der Zurückhaltung der Anleger vor dem am Freitag beginnenden G20-Treffen in Osaka hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag mit kleinen Gewinnen geschlossen, gestützt von Kursaufschlägen des Schwergewichts Bayer. Mit Blick auf den G20-Gipfel ist die Nachrichtenlage nicht eindeutig. Laut "South China Morning Post" dürfte es einen "Waffenstillstand im Handelskonflikt" geben. Aussagen des chinesischen Handelsministeriums lesen sich anders. China nennt ein Ende des Huawai-Boykotts, niedrigere US-Forderungen für chinesische Importe und ein Zurückziehen der Strafzölle als Bedingungen für eine Lösung des Handelsstreits. Der
DAX (846900) 846900 846900
gewann 0,2 Prozent auf 12.271 Punkte. Größter Indexgewinner waren Bayer mit einem Plus von 8,7 Prozent. Kurstreiber war die Mitteilung, wonach vom Hedgefonds Elliott beratene Fonds 2,1 Prozent der Bayer-Aktien halten. Der Hedgefonds ist der Ansicht, dass der aktuell niedrige Aktienkurs den signifikanten Wert der einzelnen Geschäftseinheiten bzw. die bestehende Wertschaffungsmöglichkeit von mehr als 30 Milliarden Euro nicht widerspiegelt. Das sorgte für Kursfantasie.

Chipwerte erholen sich weiter
Die Erholung bei Chipwerten setzte sich am Donnerstag fort. Diese begann am Vortag mit Aussagen des größten US-Herstellers von Speicherchips Micron: Dieser sieht erste Anzeichen einer Nachfrageerholung. Infineon
IFX (623100) 623100 15,52-15,52 623100
gewannen 1,7 Prozent, Siltronic
WAF (WAF300) WAF300 60,70-60,78
4,9 Prozent und Dialog
DLG (927200) 927200 42,00-42,04 927200
4,9 Prozent.

Ebenfalls im Fokus standen Traton. Der Ausgabepreis für den Börsengang
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64
am Freitag liegt nach Angaben aus dem Handel bei 27 Euro und damit am unteren Ende der eingeengten Spanne zwischen 27 und 33 Euro. Insgesamt hänge die Aktie stark am Sentiment für die Autos und die Transportwerte, sagten Börsianer. Das Papier notierte zum Börsenschluss am Graumarkt bei 28 Euro.

Für Norma
NOEJ (A1H8BV) A1H8BV 28,54-28,56
ging es nach dem Erhalt eines Auftrags für Leitungssysteme für das Batterie-Thermomanagement in Hybridfahrzeugen kräftig um 6,1 Prozent nach oben. Von 2020 bis 2024 sollen insgesamt rund 300.000 Fahrzeuge mit dem Leitungssystem ausgestattet werden. Nach Einschätzung eines Händlers gefiel den Anlegern bei dem Auftrag vor allem, dass dieser im zukunftsträchtigen Bereich Elektromobilität angesiedelt sei.

TLG fallen nach Kapitalerhöhung
Ceconomy
CEC (725750) 725750 4,59-4,59 725750
zogen weiter an und schlossen 3,5 Prozent höher. Die Aktie bewegt sich nach oben seit der Kaufofferte von EP Global Commerce für Metro. Ceconomy hat ihren 9-prozentigen Metro-Anteil angedient. Mit der Veräußerung der Beteiligung stärkt Ceconomy die eigene Bilanz.

Knapp unter dem Allzeithoch seiner Aktien hat TLG Immobilien
TLG (A12B8Z) A12B8Z 27,35-27,40
eine Kapitalerhöhung im Schnellverfahren durchgedrückt. Das Unternehmen beschaffte sich 222 Millionen Euro über die Ausgabe von 8,5 Millionen Aktien zu je 26,13 Euro. Der Kurs gab um 6,7 Prozent auf 25,65 Euro nach. Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 85,0 (Vortag: 87,5) Millionen Aktien im Wert von rund 3,55 (Vortag:3,25) Milliarden Euro. Es gab 13 Kursgewinner und 17 -verlierer. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 28.06.2019, 09:03, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/695, 27.06.19, 21:11:13 
Antworten mit Zitat
IPO/Traton-Aktien kommen mit 27 EUR am unter Ende der Preisspanne
VOW3 (766403) 766403 141,72-141,74 766403
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64

FRANKFURT (Dow Jones)--Volkswagen wird beim Börsengang der Lkw-Tochter Traton mit geringeren Einnahmen begnügen müssen als zunächst erhofft. Wie die Traton SE mitteilte, werden die Aktie zu je 27 Euro und damit am unteren Ende der Preisspanne von 27 bis 33 Euro ausgegeben. VW wollte mit dem Börsengang bis zu 1,9 Milliarden Euro erlösen, geworden sind es am Ende aber nur rund 1,5 Milliarden. Basierend auf dem Platzierungspreis beträgt die Marktkapitalisierung von Traton 13,5 Milliarden Euro. Platziert werden sollen bis zu 11,5 Prozent des Geschäfts um die Traditionshersteller MAN und Scania - in einem ersten Schritt 50 Millionen Aktien und via Mehrzuteilungsoption dann nochmals bis zu 7,5 Millionen Aktien.

VW hatte im März den Börsengang von Traton mit Verweis auf das eher schwache Börsenumfeld überraschend auf Eis gelegt. Unmittelbar vor der Hauptversammlung vor einem Monat wurde der Börsengang dann aber erneut aufs Gleis gebracht. Zu Traton gehören neben den beiden Lkw-Bauern MAN aus München und Scania aus Schweden auch die brasilianische Tochter Caminhoes e Onibus und die Mobilitätsmarke Rio. Nach dem Börsengang verfügt die in München beheimatete Traton über eine eigene Akquisitionswährung. Beobachter gehen davon aus, dass Traton-Chef Andreas Renschler vor allem die Übernahme des US-Herstellers Navistar, an der man bereits mit rund 17 Prozent beteiligt ist, im Blick haben dürfte. Derzeit ist Traton vor allem in Europa und Südamerika aktiv, im weltgrößten Nutzfahrzeugmarkt USA ist man allerdings mehr oder weniger außen vor. Ankeraktionär bei Traton ist der schwedische Pensionsfonds AMF Pensionsförsäkring AB. Er hatte sich bereit erklärt, Aktien im Wert von 200 Millionen Euro zu zeichnen.
Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 28.06.2019, 09:03, insgesamt einmal bearbeitet
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 40927
Gefällt mir erhalten: 5026
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/695, 28.06.19, 08:26:15 
Antworten mit Zitat
Lkw-Bauer Traton zuckelt an die Börse
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64
VOW3 (766403) 766403 141,72-141,74 766403


Frankfurt (Reuters) - Die Volkswagen-Lkw-Tochter Traton hat es im zweiten Anlauf an die Börse geschafft.

57,5 Millionen Aktien wurden zu 27 Euro platziert - am unteren Ende der Preisspanne, die bis 33 Euro reichte, wie Traton am Donnerstag mitteilte. Zum Ausgabepreis wird die Dachgesellschaft der Lkw- und Bushersteller MAN und Scania mit 13,5 Milliarden Euro bewertet - weit weniger als die einst erhofften bis zu 24 Milliarden. VW nimmt mit dem Börsengang seiner Tochter 1,55 Milliarden Euro ein. Am Freitag feiert Traton das Börsendebüt in Franfurt und Stockholm. ...

https://www.finanzen.net/nachricht/....elt-an-die-boerse-7659232
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 43037
Trades: 730
Gefällt mir erhalten: 7908
PN schreiben

 

5

verlinkter Beitrag16/695, 28.06.19, 09:21:22 
Antworten mit Zitat
unsere IPO´s schwach bis schwächer down

gestern USA up, daumen

IPO: Morphic geht mit $18,0 (Ausgabepreis $15,0) in den Handel.27.06.19 17:23

IPO: Adaptive Biotechnologies geht mit $39,01 (Ausgabepreis $20,0) in den

IPO: BridgeBio Pharma geht mit $30,61 (Ausgabepreis $17,0) in den Handel.

armani schrieb am 28.06.2019, 09:15 Uhr
erster Kurs 27
armani schrieb am 28.06.2019, 09:00 Uhr
8TRA (TRAT0N) TRAT0N 22,55-22,64
Erste Taxe Traton 26,50 zu 28,50 (Ausgabepreis: 27) EUR

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
DingsBums
DayTrader
DayTrader

Wohnort: An de Waterkant
Beiträge: 10777
Trades: 88
Gefällt mir erhalten: 600
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag15/695, 28.06.19, 09:25:09 
Antworten mit Zitat
Bei uns werden ja auch nur alte Technologien an die Börse gebracht. Schwer und träge.

HK12 schrieb am 28.06.2019, 09:21 Uhr
unsere IPO´s schwach bis schwächer down

gestern USA up, daumen
[...]

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 60694
Trades: 94
Gefällt mir erhalten: 1583
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/695, 28.06.19, 09:38:13 
Antworten mit Zitat
oder asiatische firmen, die nichtmal im eigenen land einer kennt.
da wurde viel zerstört in den letzten jahren. Confused
DingsBums schrieb am 28.06.2019, 09:25 Uhr
Bei uns werden ja auch nur alte Technologien an die Börse gebracht. Schwer und träge.

HK12 schrieb am 28.06.2019, 09:21 Uhr
unsere IPO´s schwach bis schwächer down

gestern USA up, daumen
[...]

gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
michi2k5
HeavyTrader
HeavyTrader

Wohnort: Frankfurt
Beiträge: 15238
Trades: 27
Gefällt mir erhalten: 656
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag13/695, 28.06.19, 09:39:46 
Antworten mit Zitat
Ja das ist kein Wunder, dass die Börsen in den USA so viel besser laufen wie in Europa. Kaum gute Unternehmen, alles Old Economy was hier an die Börse geht. sick Crying or Very sad

USA: Slack, Beyond Meat, Uber, Spotify usw.

Hier Traton Laughing wallbash

HK12 schrieb am 28.06.2019, 09:21 Uhr
unsere IPO´s schwach bis schwächer down

gestern USA up, daumen
[...]

Instagram: https://www.instagram.com/goldeselinvesting/

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0goldtdg
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0goldinv
nixdaacher
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 2668
Trades: 11
Gefällt mir erhalten: 692
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/695, 28.06.19, 09:43:46 
Antworten mit Zitat
Hier gibts nix anderes in relevanter Größe.
Und da kommt jetzt der alte Spruch: An der Börse wird die Zukunft gehandelt!
In D geht aber nur die Vergangenheit an die Börse oder Schicedreck

Da kann man nur hoffen, dass hierzulande mal bald was passiert, anstatt immer nur die Vergangenheit zu verwalten

michi2k5 schrieb am 28.06.2019, 09:39 Uhr
Ja das ist kein Wunder, dass die Börsen in den USA so viel besser laufen wie in Europa. Kaum gute Unternehmen, alles Old Economy was hier an die Börse geht. sick Crying or Very sad

USA: Slack, Beyond Meat, Uber, Spotify usw.

Hier Traton Laughing wallbash
HK12 schrieb am 28.06.2019, 09:21 Uhr
unsere IPO´s schwach bis schwächer down

gestern USA up, daumen
[...]
vini
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 731
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 295
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/695, 05.07.19, 16:06:12 
Antworten mit Zitat
Jetzt geht schon die dritte Liga an die Börse? Kopf kratzen

Bayerische Börse AG: SpVgg Unterhaching geht an die Börse München (deutsch)
S6P (A2TR91) A2TR91

Börsengang
05.07.2019 / 16:00

Die Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA (ISIN
DE000A2TR919) geht an die Börse München und wird im Anschluss im
Mittelstandssegment m:access notiert. Der Fußballclub aus der 3. Liga bietet
bis zu 954.365 Aktien aus einer Kapitalerhöhung zum Festpreis von 8,10 Euro
an. Die Zeichnungsfrist beginnt am 15. Juli und endet, wenn die Emission
nicht vorzeitig geschlossen wird, am 26. Juli 2019. Der Bruttoemissionserlös
von bis zu 7,7 Mio. Euro fließt voll der Gesellschaft zu und soll für die
nächsten drei Jahre Planungssicherheit garantieren, um in diesem Zeitrahmen
in die 2. Bundesliga aufzusteigen. So soll in das Nachwuchsleistungszentrum,
in das Stadion und in den Kader investiert werden.

"Wir haben die Möglichkeit eines Börsengangs intensiv geprüft und sind zu
dem Schluss gekommen, dass ein schuldenfreier und ambitionierter Fußballclub
mit einer vom DFB ausgezeichneten Nachwuchsförderung ein interessantes
Investment darstellt", so Manfred Schwabl, Geschäftsführer der SpVgg
Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA. "Als mittelständisches
Fußballunternehmen sind wir an der Börse München optimal aufgehoben. Mit den
eingeworbenen Mitteln können wir planungssicher angreifen, um in zwei bis
drei Jahren in die 2. Bundesliga aufzusteigen, denn dort fließen deutlich
höhere TV- und Werbeeinnahmen", so Schwabl weiter.

"Wir freuen uns sehr, dass mit der SpVgg Unterhaching ein zweiter deutscher
Fußballclub an die Börse geht", so Dr. Marc Feiler, Geschäftsführer der
Börse München. "Der IPO zeigt, dass die Finanzierung eines Proficlubs
unabhängig von einem Großinvestor auf eine breite Basis gestellt werden
kann, die von institutionellen und privaten Anlegern, Sponsoren und Fans
getragen wird", erläutert Feiler weiter.
Alle Informationen rund um die SpVgg Unterhaching und den Börsengang sowie
ein Interview mit Geschäftsführer Manfred Schwabl, Cheftrainer Claus Schromm
und Kapitän Josef Welzmüller finden Sie unter
https://www.boerse-muenchen.de/unterhaching. Dort ist auch der gebilligte
Prospekt abrufbar.

Über die Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA
In der Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA ist die
Profi-Mannschaft bis hin zur U16 gebündelt. Zu den größten sportlichen
Erfolgen des im Jahr 1925 gegründeten Traditionsvereins aus der Münchner
Vorstadt gehörten der Aufstieg in die 1. Bundesliga 1999 und Platz 10 in der
folgenden Spielzeit. Außerdem wurde im Jahr 2003 das Viertelfinale und im
Jahr 2015 das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Heute ist das
Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) das Herz des Vereins. Dabei wird neben der
fußballerischen Ausbildung großer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung
mit Werten wie Bodenständigkeit und Demut gelegt. Dieses Konzept zahlt sich
aus: Regelmäßig werden neue Top-Talente und Junioren-Nationalspieler
ausgebildet. Davon profitiert der eigene Kader, rund 50 Prozent der
aktuellen Profi-Mannschaft haben ihre Wurzeln im NLZ, und es werden
regelmäßig Transfererlöse erzielt. So spielen inzwischen zahlreiche
ehemalige Nachwuchsspieler der SpVgg erfolgreich in der 1. und 2. Liga.
Mehr auf www.spvggunterhaching.de
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 29923
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 7542
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/695, 05.07.19, 17:06:00 
Antworten mit Zitat
vini schrieb am 05.07.2019, 16:06 Uhr
Jetzt geht schon die dritte Liga an die Börse? Kopf kratzen

Bayerische Börse AG: SpVgg Unterhaching geht an die Börse München (deutsch)
S6P (A2TR91) A2TR91

Börsengang
05.07.2019 / 16:00

Die Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA (ISIN
DE000A2TR919) geht an die Börse München und wird im Anschluss im
Mittelstandssegment m:access notiert. Der Fußballclub aus der 3. Liga bietet
bis zu 954.365 Aktien aus einer Kapitalerhöhung zum Festpreis von 8,10 Euro
an....



- in ein paar Jahren dann Mega Penny Zock Laughing Laughing juchu kaffee Peitsche Cool

IPO: SpVgg Unterhaching hofft bei Börsengang auf Einnahmen im Volumen von €7,7 Mio.
vor 8 Min
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/695, 08.07.19, 07:34:15 
Antworten mit Zitat
Wework nimmt Schulden in Milliardenhöhe vor IPO auf - Kreise
New York (Dow Jones)--Das US-Unternehmen Wework plant noch vor einem Börsengang Fremdkapital in Milliardenhöhe aufzunehmen. Der Schritt diene dazu, das Vertrauen in das Geschäft des Anbieters von Büroflächen zu stärken, hieß es von mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Der Verluste einfahrende Büroraummanager wolle in den kommenden Monaten 3 bis 4 Milliarden US-Dollar über eine Kreditfazilität aufzunehmen. Sie könnte in den nächsten Jahren einen Umfang von bis zu 10 Milliarden Dollar erreichen, hieß es. Mit dem Geld wolle Wework das Geschäft bis zum Erreichen der Gewinnschwelle finanzieren. Die Kreditlinie könnte dem Unternehmen mehr Geld in die Kassen spülen als der Börsengang selbst.

Wework, die im vergangenen Jahr einen Verlust von 1,9 Milliarden Dollar verbucht hat, wird oftmals mit Unternehmen wie Lyft und Uber verglichen. Belastet wird das Unternehmen weiterhin von dem fehlgeschlagenen Investment des Finanzinvestors Softbank, nachdem wichtige Investoren sich dagegen ausgesprochen hatten. Das nun aufgenommene Fremdkapital ziele auch darauf ab, dem Börsengang Rückenwind zu geben, hieß es aus den Kreisen. Damit solle sichergestellt werden, dass das Wachstum des Unternehmens auf Jahre hin finanziert sei, ohne erneut den Weg an die Börse nehmen zu müssen. Durch die Schuldenaufnahmen sei Wework weniger abhängig von Mitteln aus dem angestrebten Börsengang. Das IPO dürfte dennoch mehrere Milliarden Dollar einbringen, hieß es. Strukturiert werde der Schuldendeal unter anderem von Goldman Sachs und JP Morgan Chase. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/695, 09.07.19, 08:16:56 
Antworten mit Zitat
IPO/Bransons Virgin Galactic will an die Börse - Kreise
LONDON (Dow Jones)--Virgin Galactic, Richard Bransons Weltraumtourismusprojekt, bereitet sich offenbar auf den Start als börsennotiertes Unternehmen vor. Die Social Capital Hedosophia Holdings Corp, eine Zweckgesellschaft (SPAC), plane, rund 800 Millionen US-Dollar in Virgin Galactic für eine Beteiligung von 49 Prozent zu investieren, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Im Rahmen des Deals mit Social Capital Hedosophia, einer börsennotierten Hülle, würde Virgin Galactic noch in diesem Jahr die erste börsennotierte Gesellschaft für bemannte Raumfahrt werden. [...] https://www.consorsbank.de/News/CNIDis29544952
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 18629
Trades: 152
Gefällt mir erhalten: 3091
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/695, 15.07.19, 07:55:56 
Antworten mit Zitat
DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA /
S6P (A2TR91) A2TR91

Schlagwort(e): Börsengang/Kapitalerhöhung
Zeichnungsfrist für die Haching-Aktie an der Börse München startet heute

2019-07-15 / 07:55

Das öffentliche Angebot im Rahmen des Börsengangs der Spielvereinigung
Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA (ISIN DE000A2TR919) an der Börse
München beginnt heute, den 15. Juli 2019. Es werden bis zu 954.365 Aktien zu
einem Festpreis von 8,10 Euro je Aktie angeboten. Die Aktien stammen
vollständig aus einer Kapitalerhöhung. Entsprechend wird der gesamte
Bruttoemissionserlös von bis zu 7,7 Mio. Euro der Gesellschaft
zufließen. Innerhalb des öffentlichen Angebots hat jeder Interessierte
die Möglichkeit, über seine Haus- oder Depotbank durch eine Kauf-Order an
der Börse München Aktien der Spielvereinigung zu erwerben. Dabei ist auf die
Gültigkeit der Order bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 26. Juli 2019 zu
achten. Im Anschluss an die Zeichnungsfrist wird die Haching-Aktie im
Mittelstandssegment m:access der Börse München notieren.

Ziel der Spielvereinigung ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga innerhalb
der kommenden drei Jahre schuldenfrei und unabhängig. Mit dem Gang an den
Kapitalmarkt sichert sich der Club aus der Münchner Vorstadt die finanzielle
Planungssicherheit, um dieses Ziel konsequent anzugehen. Die
Spielvereinigung wird weiter in das vom DFB ausgezeichnete
Nachwuchsleistungszentrum und das Stadion "Sportpark Unterhaching"
investieren sowie den Profi-Kader gezielt weiterentwickeln.

*Emissionsdetails*
ISIN / WKN: DE000A2TR919 / A2TR91
Ausgabekurs: 8,10 Euro
Zeichnungsfrist: 15. Juli (ab 8:00 Uhr) bis voraussichtlich 26. Juli 2019
(12:00 Uhr)
Zeichnung: durch Aufgabe einer Kauf-Order an der Börse München (Gültigkeit
der Order bis 26. Juli 2019 erforderlich)

Der rechtlich maßgebliche Wertpapierprospekt und weitere Informationen
auf www.spvggunterhaching.de/ir

*Über die Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA *

In der Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA ist die
Profi-Mannschaft bis hin zur U16 gebündelt. Zu den größten sportlichen
Erfolgen des im Jahr 1925 gegründeten Traditionsvereins aus der Münchner
Vorstadt gehörten der Aufstieg in die 1. Bundesliga 1999 und Platz 10 in der
folgenden Spielzeit. Außerdem wurde im Jahr 2003 das Viertelfinale und
im Jahr 2015 das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Heute ist das
Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) das Herz des Vereins. Dabei wird neben der
fußballerischen Ausbildung großer Wert auf die
Persönlichkeitsentwicklung mit Werten wie Bodenständigkeit und Demut gelegt.
Dieses Konzept zahlt sich aus: Regelmäßig werden neue Top-Talente und
Junioren-Nationalspieler ausgebildet. Davon profitiert der eigene Kader,
rund 50 Prozent der aktuellen Profi-Mannschaft haben ihre Wurzeln im eigenen
NLZ und es werden regelmäßig Transfererlöse erzielt. So spielen
inzwischen zahlreiche ehemalige Nachwuchsspieler der SpVgg erfolgreich in
der 1. und 2. Liga sowie im Ausland.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 89889
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2930
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/695, 15.07.19, 08:32:00 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Konsolidierung an den Börsen weitet sich aus
FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte werden zum Start in die Woche mit einer gut behaupteten Handelseröffnung erwartet. Die Richtung gibt einmal mehr die Wall Street vor. Dort legten die Indizes am Freitag zu, der breite S&P-500-Index schloss das erste Mal in seiner Geschichte über der Marke von 3.000 Punkten. In den Fokus tritt nun die Berichtssaison, die die Impulse in den kommenden Tagen liefern dürfte. Am Mittag kommt zunächst die Citi, am Dienstag folgen JP Morgen, Goldman Sachs und Wells Fargo und am Mittwoch Bank of America. Für den XDAX
DAX (846900) 846900 846900
geht es am Morgen um 0,2 Prozent auf 12.346 Punkte nach oben, auch der Euro-Stoxx-50 sollte leicht im Plus starten.

China-BIP wie erwartet schwach - Industriedaten und Konsum überzeugen
Daten gibt es bereits aus Asien. Die chinesischen BIP-Daten mit einem Plus von 6,2 Prozent entsprachen weitgehend dem Konsens. Damit bestätigt sich die Einschätzung des Marktes, dass sich das Wachstum in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt weiterhin verlangsamt. Während das BIP im zweiten Quartal den Tiefpunkt seit 27 Jahren erreicht hat, verringert sich die Befürchtung, dass Chinas Wirtschaft auf eine harte Landung zusteuert. Während verschiedene Daten immer noch darauf hindeuten, dass die Wirtschaft von den Handelsspannungen betroffen ist, wuchs die chinesische Industrieproduktion im Juni viel schneller als erwartet. Außerdem scheint die Inlandsnachfrage zumindest vorerst ordentlich zu sein. Die Strategen der Commerzbank erwarten, dass staatliche Stellen die Wirtschaft bei Bedarf weiterhin unterstützen werden.

Gilead steigt bei Galapogos ein
GIS (885823) 885823 57,01-57,30

Der US-Pharmariese Gilead beteiligt sich am belgischen Unternehmen Galapagos, mit dem er bereits zusammenarbeitet. "Der Deal mit Gilead spült Geld in die Kassen der Belgier und sollte die Unabhängigkeit von Galapagos wahren und die Pipeline beschleunigen", heißt es am Morgen von den Jefferies-Analysten. Sie betrachten die gezahlte Deal- und Equity-Prämie als willkommene Bestätigung der Galapagos-Pipeline und -Plattform, obwohl nun jede Akquisitionsoption schwinde. Im Rahmen der Vereinbarung zahlt Gilead eine Prämie von 3,95 Milliarden Dollar an Galapagos. Zudem werden auch 1,1 Milliarden Dollar oder 140,59 Euro je Aktie investiert, um die Beteiligung von 12,3 auf 22 Prozent zu erhöhen. Das entspricht einer Prämie von 20 Prozent auf den gewichteten durchschnittlichen Aktienkurs von 30 Tagen bei Galapagos. Am Freitag schloss die Aktie in Amsterdam bei 128,15 Euro.

Nachdem es am Freitagnachmittag bereits Berichte über eine Verzögerung beim der Asiensparte gegeben hatte, ist es nun offiziell: Der Börsengang des Asiengeschäfts von Anheuser-Busch InBev
1NBA (A2ASUV) A2ASUV 86,56-86,57
ist vorerst geplatzt. Der Brauereikonzern sagte den für Montag geplanten IPO ab und begründete dies mit den schwachen Marktbedingungen. Nachdem die Aktie am Freitag bereits unter Abgabedruck gestanden hatte, sollte der größte Teil der schlechten Nachrichten bereits eingepreist sein.

Im Spezialistenhandel geht es für die Bayer-Aktie
BAYN (BAY001) BAY001 BAY001
um 0,6 Prozent nach unten. Im Handel wird zum einen darauf verwiesen, dass die Leverkusener keine Gelegenheit bekämen, das Glyphosat-Verfahren des Kläger Edwin Hardeman neu aufzurollen. Zudem soll der Bezirksrichter von San Francisco am Montag voraussichtlich ein zweites Urteil erlassen. Dabei geht es um die Frage, ob die Schadenssumme in dem Fall reduziert wird. Zum anderen hatte am Wochenende Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner gesagt, dass sie mit einem Ende der Nutzung des Unkrautvernichters Glyphosat in der EU und damit auch in Deutschland ab spätestens 2022 rechne. Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club

Seite 23 von 24
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 22, 23, 24  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » IPO - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!