Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » Italien - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Breite
              Autor                     Nachricht
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 7415
Gefällt mir erhalten: 508
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/489, 14.07.22, 20:41:12 
Antworten mit Zitat
Regierungskrise ohne absehbare Lösung: Italiens Premier Draghi hat seinen Rücktritt angeboten, Präsident Mattarella lässt ihn nicht.

..Der Staatspräsident kann Draghi bitten, es umgehend nochmal zu versuchen - entweder mit derselben Allianz, die einen neuen Pakt für den Rest der Legislaturperiode aushandelt, oder mit einer neuen Koalition. Vor allem die zweite Option schloss Draghi bereits aus.
..Weigert sich Draghi, einen neuerlichen Versuch zu starten, kann Mattarella auch eine Alternative vorschlagen: einen Übergangspremier als Geschäftsführer für einige wenige dringende Aufgaben. Für dieses Szenario gelten Wirtschafts- und Finanzminister Daniele Franco und der Präsident des Verfassungsgerichts, Giuliano Amato, als mögliche Figuren.

Mattarella kann auch zum Schluss gelangen, dass es Zeit sei, die Kammern aufzulösen und Neuwahlen anzusetzen. Die wären dann 60 Tage später fällig, also Ende September oder Anfang Oktober. Aus der Entourage des Präsidenten hört man allerdings, dass ihm dieses Szenario am meisten widerstrebt.
..
https://www.sueddeutsche.de/politik....aghi-ruecktritt-1.5621586

µ schrieb am 14.07.2022, 19:36 Uhr
damit auch wieder unter Druck geraten

Italiens Regierungschef Draghi kündigt für Donnerstagabend Rücktritt an
ROM (AFP)--Wegen einer durch die Fünf-Sterne-Bewegung ausgelösten Regierungskrise hat der italienische Ministerpräsident Mario Draghi für Donnerstagabend seinen Rücktritt angekündigt. "Heute Abend werde ich dem Präsidenten mein Rücktrittsgesuch überreichen", sagte Draghi dem Kabinett. Zuvor hatte die an der Regierungskoalition beteiligte Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) eine Vertrauensabstimmung für ein Regierungsvorhaben im Senat boykottiert.
armani
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 22022
Trades: 154
Gefällt mir erhalten: 4358
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/489, 21.07.22, 08:31:51 
Antworten mit Zitat
MARKT/Berenberg: Italien wird immer mehr zum Risikofaktor
Italien wird nach Einschätzung von Berenberg immer mehr zum Schadensfall,
wenngleich das Risiko, dass eine schwere Krise unmittelbar bevorsteht, gering
sei. Drei Langfristpobleme belasteten das Land: Ein Trendwachstum von real
maximal 0,5 Prozent, eine katastrophale demografische Entwicklung mit einer
Geburtenrate von gerade einmal 1,3 Kindern pro Frau in den vergangenen 30
Jahren und ein Hang zum politischen Theater.

Die Tragfähigkeit des italienischen Schuldenbergs von fast 150 Prozent des
BIP sei alles andere als gesichert. Momentan stehe zwar keine Eurokrise 2.0 an,
aber die Anleger sollten sich auf Unruhe an den Märkten einstellen.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 44851
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 11241
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/489, 21.07.22, 10:15:28 
Antworten mit Zitat
- gefühlt der Hunderste nach WWII

: Ministerpräsident Draghi tritt zurück.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
...its okay to be wrong, its unforgivable to stay wrong
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 44851
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 11241
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/489, 21.07.22, 18:31:25 
Antworten mit Zitat


- wird wohl der nächste Brüller werden
...its okay to be wrong, its unforgivable to stay wrong
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14739
Trades: 196
Gefällt mir erhalten: 3859
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag5/489, 21.07.22, 18:41:50 
Antworten mit Zitat
wie soll man denn mit solchen Experten zusammenabeiten Crying or Very sad

Da kommt irgendwann der nächste Tsumani auf Schland zu.
Schön verarscht worden von den beiden größten Südländern...
Sieht man allein am Personaltableau...gesteuert durch die Politik

Draghi EZB Chef-> ITA MP
LaGarde Ministerin FRA-> EZB Chefin

Crying or Very sad

SPQR__LEG.X schrieb am 21.07.2022, 18:31 Uhr


- wird wohl der nächste Brüller werden

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14739
Trades: 196
Gefällt mir erhalten: 3859
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag4/489, 22.09.22, 17:24:34 
Antworten mit Zitat
Sonntag Wahlen in ...wers nicht aufm Schirm hat.. . .
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14739
Trades: 196
Gefällt mir erhalten: 3859
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/489, 23.09.22, 09:17:50 
Antworten mit Zitat
vielleicht Monatg dann Sell off gruebel bis 10 Uhr

Snoopy schrieb am 22.09.2022, 17:24 Uhr
Sonntag Wahlen in ...wers nicht aufm Schirm hat.. . .

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106009
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5089
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/489, 23.09.22, 11:52:27 
Antworten mit Zitat
MARKT/Überraschung bei Italien-Wahl würde Spreads bewegen
Kurz vor der Parlamentswahl in Italien am Sonntag hätten sich die Anleger ziemlich ausgewogen positioniert, stellt Barclays fest. Weder bei Long- noch bei Short-Positionen gebe es Auffälligkeiten. Sollte das Wahlergebnis überraschen, sei daher mit größeren Bewegungen der Zinsdifferenzen (Spreads) zu rechnen, prognostizieren die Zinsstrategen der britischen Bank. Wenn die Mitte-Rechts-Koalition eine große Mehrheit der Stimmen erhalten sollte, dürfte sich der Renditeabstand italienischer zu Bundesanleihen geringfügig ausweiten. Das dürfte auch für den Fall gelten, dass eine eher rechtsgerichtete Regierung ohne die vergleichsweise moderate Forza Italia gebildet werde. Wenn, was die Strategen für unwahrscheinlich halten, Italien eine Mitte-Links-Regierung bekommen sollte, dürfte der Spread dagegen deutlich kleiner werden. Das dürfte auch dann der Fall sein, wenn eine Mitte-Rechts-Regierung unter Führung einer "neutraleren" Person als Giorgia Meloni zustandekäme. Aktuell beträgt der Renditeabstand zwischen zehnjährigen Bundesanleihen und gleichlaufenden italienischen Anleihen 220 Basispunkte, 1,98 gegenüber 4,18 Prozent.

Snoopy schrieb am 23.09.2022, 09:17 Uhr
vielleicht Monatg dann Sell off gruebel bis 10 Uhr

Snoopy schrieb am 22.09.2022, 17:24 Uhr
Sonntag Wahlen in ...wers nicht aufm Schirm hat.. . .

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 64248
Trades: 2922
Gefällt mir erhalten: 13073
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag1/489, 26.09.22, 07:24:01 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: DAX-FLASH: Dax weiter auf Bodensuche - -Wahl neuer Sorgenpunkt
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der jüngste Kursrutsch beim Dax <DE0008469008> ist am
Montag vermutlich noch nicht vorbei. Indikationen lassen den Leitindex, der auf
seinem niedrigsten Niveau seit fast zwei Jahren angekommen ist, tiefer erwarten:
Der Broker IG taxierte ihn zwei Stunden vor Xetra-Start 0,77 Prozent schwächer
auf 12 189 Punkte. Ein neues Tief würde er damit aber zunächst noch nicht
markieren: Am Freitag stand er im Verlauf noch etwas tiefer bei 12 180 Punkten.

Weiter nehmen miteinander verbundene Inflations-, Zins- und Konjunktursorgen
den Anlegern ihre Risikobereitschaft. "Das Momentum im Dax bleibt auch heute
negativ. Den Marktteilnehmern fehlt mehr denn je die Entschlossenheit für eine
spürbare Gegenbewegung nach oben", schrieb der Chartexperte Martin Utschneider
von der Privatbank Donner & Reuschel.

Neu als Sorgenpunkt hinzu kommt die politische Zukunft in Italien. Nach der
Wahl kann dort das Bündnis um die rechtsradikale Partei Fratelli d'Italia mit
einer Regierungsmehrheit rechnen. "Entscheidend wird jetzt, wie sich die
designierte Regierungschefin Giorgia Meloni tatsächlich gegenüber der EU
verhält", sagte Marktbeobachter Thomas Altmann von QC Partners. Ein
Befreiungsschlag für den Dax werde damit noch etwas schwieriger.

Neue wichtige Konjunktursignale werden am Montag vom Ifo-Geschäftsklimaindex
erwartet. Laut der Deka Bank ist sowohl bei der Geschäftslage als auch bei den
Geschäftserwartungen mit weiteren Rückgängen zu rechnen./tih/stk


Snoop schrieb am 26.09.2022, 07:04 Uhr
Moin kaffee

DAX (846900) 846900 846900
DAX-INDIKATION -0,52% AUF 12220 PUNKTE (XETRA-SCHLUSS: 12284,19) - IG

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar.

Seite 17 von 17
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » Italien - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!