Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Langfristinvestments in der Bau- und Immobilienbranche
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 66, 67, 68
Breite
Autor Nachricht
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 42836
Trades: 23
Gefällt mir erhalten: 604
PN schreiben

 

Beitrag3/2013, 13.02.18, 11:11:26 
Antworten mit Zitat
Preise für Mehrfamilienhäuser in den Top 7 explodieren

Wohnimmobilien in den sieben größten Städten haben sich 2017 gegenüber dem Vorjahr um 13,7 % verteuert, fast doppelt so stark wie im Bundesdurchschnitt (+6,9 %).

Maßgeblicher Treiber war die Preisentwicklung bei Mehrfamilienhäusern mit einem Anstieg von 14,2 % gegenüber dem Vorjahr, wie der erstmals erhobene VDP-Teilindex für die Top-7-Wohnungsmärkte zeigt.

Im abgelaufenen 4. Quartal 2017 verteuerten sich Geschossbauten sogar um 14,6 %. Der Preisauftrieb bei deutschen Immobilien hat sich auch auf den anderen Märkten und Nutzungsarten weiter leicht beschleunigt.

Der Gesamtindex stieg im Jahresdurchschnitt um 6,8 %, nach 6,4 % im Vorjahr. Die Preise für gewerbliche Immobilien legten um 6,5 (5,8) % zu, Wohnimmobilien hatten sich 2016 nur um 6,5 % verteuert. Im Schlussquartal 2017 kletterte der Gesamtindex um 8,0 % im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Preistreiber waren dabei Mehrfamilienhäuser (+9,9 %) und Büroimmobilien (+8,3 %).
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 6550
Gefällt mir erhalten: 316
PN schreiben

 

1

Beitrag2/2013, 15.02.18, 03:02:04 
Antworten mit Zitat
Die Bundesbank geht davon aus, dass Wohnungen in Düsseldorf rund 30 Prozent überbewertet sind. Ein Wissenschaftler zieht Parallelen zu den Immobilienblasen in den USA und Spanien. Makler sehen das anders.
[...]

http://m.rp-online.de/nrw/staedte/d....bilienblase-aid-1.7394900
http://www.spiegel.de/wirtschaft/im....ase-platzt-a-1191302.html
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 42836
Trades: 23
Gefällt mir erhalten: 604
PN schreiben

 

Beitrag1/2013, 19.02.18, 07:48:10 
Antworten mit Zitat
Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Hamburg von 2003 bis 2017 nach Bestand und Neubau (in Euro pro Quadratmeter)

Diese Statistik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Hamburg von 2003 bis 2017 unterteilt nach Bestands- und Immobilieneuphorie. Abgebildet wird der Stand im Januar des jeweiligen Jahres. Zu Beginn des Jahres 2017 zahlte man für bestehende Eigentumswohnungen in der Hansestadt an der Elbe im Schnitt etwa 3.965 Euro pro Quadratmeter, für neu gebaute Eigentumswohnungen mussten durchschnittlich ca. 4.975 Euro pro Quadratmeter gezahlt werden.


https://de.statista.com/statistik/d....-nach-bestand-und-neubau/
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"

Seite 68 von 68
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 66, 67, 68
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Langfristinvestments in der Bau- und Immobilienbranche Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!