Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » MDAX - Aktien » NEM - NEMETSCHEK AG O.N.: Daytraderkommentare
 Zur Seite: 1, 2, 3 ... 20, 21, 22  Weiter 
Breite
Traderkommentare zu "NEM - NEMETSCHEK AG O.N."

Hier werden alle Beiträge zum Thema aus dem » Daytradingbereich gespiegelt.

Diese Beiträge kannst du zitieren oder einen Neuen verfassen. Diese erscheinen dann im aktuellen » Daytrading-Wochenthread.


              Autor                     Nachricht
peketec
Admin
Admin

Beiträge: 25728
Gefällt mir erhalten: 650
PN schreiben

 

Beitrag645/645, 31.03.10, 03:46:40  | NEM - NEMETSCHEK AG O.N.
Antworten mit Zitat
Fakten, News und Diskussionen zu NEMETSCHEK AG O.N.
AmazonShop - unterstütze bei jedem Kauf peketec.de | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
vendetta
PlatinMember
PlatinMember

Wohnort: Schweiz
Beiträge: 34697
Trades: 45
Gefällt mir erhalten: 52
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag644/645, 21.05.10, 12:23:20 
Antworten mit Zitat
NEM (645290) 645290
Laughing
Nichts wirkt so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist - Victor Hugo
vendetta
PlatinMember
PlatinMember

Wohnort: Schweiz
Beiträge: 34697
Trades: 45
Gefällt mir erhalten: 52
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag643/645, 28.07.10, 17:25:55 
Antworten mit Zitat
NEM (645290) 645290
mit ausbruchs-avancen :eek:
Nichts wirkt so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist - Victor Hugo
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag642/645, 30.07.10, 07:25:41 
Antworten mit Zitat
NEM (645290) 645290
kommt von 5 Euro Anfang 2009 ..... Crying or Very sad




DJ DGAP-News: Nemetschek AG: Nemetschek erhöht die Prognose..

07:01
für 2010


Nemetschek AG / Halbjahresergebnis

30.07.2010 07:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------

Corporate News

Nemetschek erhöht die Prognose für 2010

Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2010 um 9 Prozent gesteigert /
EBITDA-Marge
von 25 Prozent / Prognose für das Geschäftsjahr 2010 erhöht

München, 30.7.2010 - In den ersten sechs Monaten 2010 konnte die
Nemetschek
AG (ISIN 0006452907), Europas größter Anbieter von Software für
Architektur, Ingenieurwesen und Bauindustrie, die Umsatzerlöse im Konzern
im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent auf 71,2 Mio. Euro steigern. Das
EBITDA legte um 36 Prozent auf 17,6 Mio. Euro zu, die EBITDA- Marge lag
erstmals in der Firmengeschichte bei 25 Prozent. Damit übertraf der
Konzern
die eigenen Prognosen. Der Jahresüberschuss stieg von 4,7 Mio. Euro auf
9,1
Mio. Euro. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 20,3
Mio.
Euro nach 13,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Umsatz aus Lizenzverkäufen 18 Prozent im Plus

Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 steigerte der Konzern vor allem die
Umsätze aus Lizenzverkäufen: Sie stiegen um 18 Prozent auf 34,9 Mio.
Euro.
Allerdings waren sie in den ersten sechs Monaten 2009, auf dem Höhepunkt
der Wirtschaftskrise, auch um 21 Prozent eingebrochen. Die Umsätze aus
Wartungsverträgen erhöhten sich im ersten Halbjahr 2010 um 5 Prozent
auf
32,1 Mio. Euro - hier setzte sich der positive Trend aus 2009 fort. Auch in
den von der Krise 2009 besonders betroffenen ausländischen Märkten
konnte
der Konzern die Umsatzerlöse deutlich steigern: Sie legten um 14 Prozent
von 37,8 Mio. Euro auf 42,9 Mio. Euro zu. Erfreulich stabil blieb der
deutsche Markt, hier stiegen die Umsatzerlöse um 3 Prozent auf 28,4 Mio.
Euro.

Deutlich zulegen konnten vor allem die Geschäftsfelder Planen und
Multimedia: Im Segment Planen stieg der Umsatz um 10 Prozent auf 58,4 Mio.
Euro. Der Bereich Multimedia konnte seine Umsatzerlöse sogar um 29 Prozent

auf 4,5 Mio. Euro erhöhen. Das Geschäftssegment Bauen hielt mit 6,5 M
io.
Euro in etwa das hohe Umsatzniveau aus dem Vorjahreszeitraum (6,7 Mio.
Euro). Der Bereich Nutzen erzielte mit 1,8 Mio. Euro ebenfalls Umsätze
nahezu auf Vorjahresniveau (2 Mio. Euro).

EBITDA-Marge von 25 Prozent

Dank der gestiegenen Umsatzerlöse und anhaltender Kostendisziplin
erwirtschaftete der Konzern im ersten Halbjahr 2010 ein EBITDA von 17,6
Mio. Euro (Vorjahr: 12,9 Mio. Euro). Dies entspricht einer operativen Marge
von 25 Prozent nach 20 Prozent im Vorjahr. Mit 60,7 Mio. Euro lagen die
betrieblichen Aufwendungen nur leicht über dem Vorjahr (59,0 Mio. Euro).
Das ist im Wesentlichen auf die umsatzabhängigen Kostenbestandteile wie
etwa gestiegene Händlerprovisionen zurückzuführen. Das
Betriebsergebnis
(EBIT) betrug knapp 12,9 Mio. Euro nach rund 8,1 Mio. Euro im Vorjahr. Das
Finanzergebnis ist geprägt durch einen Sondereffekt: Durch den Verkauf von

8 Prozent an der bisherigen 30-Prozent-Beteiligung an der DocuWare AG
(Germering) wurden 1,6 Mio. Euro erzielt.

Der Jahresüberschuss lag somit bei 9,1 Mio. Euro nach 4,7 Mio. Euro im
Vorjahr. Damit beläuft sich das Ergebnis je Aktie (Konzernanteile,
unverwässert) auf 0,92 Euro nach 0,48 Euro im Vorjahreszeitraum.

Das gute Ergebnis des ersten Halbjahres 2010 spiegelt sich auch im Cashflow
wider: Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg um 6,7
Mio. Euro
auf 20,3 Mio. Euro. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit betrug -1,2
Mio.
Euro nach -2,3 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2009. Damit lag der Free
Cashflow bei 19 Mio. Euro.

Trotz Dividendenausschüttung (4,8 Mio. Euro), Darlehenstilgungen (5,3 Mio.

Euro) sowie Zinszahlungen (1,2 Mio. Euro) erhöhten sich die liquiden Mitte
l
des Nemetschek Konzerns im Vergleich zum 31. Dezember 2009 um 7,4 Mio. Euro
auf 30,8 Mio. Euro. Damit überstiegen sie die verbliebenen Darlehen aus
der
Graphisoft-Akquisition (27,0 Mio. Euro) um 3,8 Mio. Euro. Die
Eigenkapitalquote der Nemetschek AG beträgt 50,3 Prozent (31. 12. 2009:
49,9 Prozent).

Prognose erhöht

Nach den deutlichen Umsatzeinbußen im ersten Halbjahr 2009 sind wir auf
gutem Weg, verlorenes Terrain zurückzugewinnen, kommentiert Ernst
Homolka,
CEO der Nemetschek AG. Das erste Halbjahr 2010 verlief erfolgreicher als
von uns erhofft. Das sei umso bemerkenswerter, als der Forschungsverbund
der Baubranche, Euroconstruct, für 2010 weiterhin einen Rückgang der
europäischen Bauwirtschaftsleistung prognostiziere.

Für das Gesamtjahr 2010 erhöhe die Nemetschek AG ihre Prognosen -
auch wenn
es weiterhin einige konjunkturelle Unwägbarkeiten gäbe. Statt eines
Umsatzwachstums von 3 bis 5 Prozent erwartet der Konzern nun ein Plus von 7
bis 9 Prozent. Vor diesem Hintergrund und bei nur leicht erhöhtem
Kostenniveau peilt das Unternehmen für 2010 eine EBITDA-Marge von rund 24
Prozent an. Das wäre die höchste Marge, die Nemetschek je erreicht
hat -
selbst im Boomjahr 2007 betrug sie nur 23 Prozent, betonte Homolka.


pre

Code:
Nemetschek Konzern im Überblick
GUV - KENNZAHLEN                         6M zum 30.6.2010  6M zum 30.6.2009
                                         mEUR              mEUR
Umsatzerlöse                                        71,2              65,2

                        Lizenzverkäufe              34,9              29,7

                               Wartung              32,1              30,6
                    Service & Hardware               4,2               4,9
Rohertrag                                           70,0              63,4
in  vom Umsatz                                       98                97
EBITDA                                              17,6              12,9
in  vom Umsatz                                       25                20
EBIT                                                12,9               8,1
in  vom Umsatz                                       18                12
Jahresüberschuss (Konzernanteile)
bereinigt um PPA Effekte                            11,6               7,5
je Aktie in EUR                                     1,21              0,77
Jahresüberschuss (Konzernanteile)                    8,8               4,6

je Aktie in EUR                                     0,92              0,48
CASH FLOW - KENNZAHLEN                   zum 30.6.2010     zum 30.6.2009
                                         mEUR              mEUR
Perioden Cashflow                                   16,0              11,7
Cashflow aus laufender                              20,3              13,6
Geschäftstätigkeit
Cashflow aus Investitionstätigkeit                  -1,2              -2,3

BILANZ - KENNZAHLEN                      zum 30.6.2010     zum 31.12.2009
                                         mEUR              mEUR
Nettoverschuldung / Net.Cash                         3,8              -9,3
Liquide Mittel                                      30,8              22,9
Eigenkapital                                        84,1              79,6
EK-Quote                                           50,3             49,9
Mitarbeiter zum Stichtag                           1.049             1.064


/pre

Über Nemetschek

Der Nemetschek Konzern ist Europas führender Anbieter von Software
für
Architektur und Bau. Die grafischen, analytischen und kaufmännischen
Lösungen decken einen Großteil der gesamten Wertschöpfungskette
am Bau ab -
von der Planung und Visualisierung eines Gebäudes über den
eigentlichen
Bauprozess bis zur Nutzung. Die Palette der Softwareprogramme reicht von
CAD-Lösungen für Architekten und Ingenieure bis zur Bau-Software
für die
Kostenplanung, für Ausschreibung und Vergabe sowie die Bauausführung.
Hinzu
kommen Lösungen für Facility- und Immobilienmanagement sowie
Visualisierungs-Software für Architektur und Filmindustrie.

Das Unternehmen wurde 1963 gegründet und beschäftigt 1.049
Mitarbeiter
weltweit. Seine Produkte sind bei mehr als 300.000 Kunden in 142 Ländern
weltweit im Einsatz. 2009 erzielte Nemetschek einen Umsatz von 135,6 Mio.
Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 30,4 Mio. Euro.

Für Rückfragen

Nemetschek AG
Leiterin Investor Relations
Regine Petzsch
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Tel. +49 89 92793-1219 begin_of_the_skype_highlighting              +49 89 92793-1219      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 89 92793-1219      end_of_the_skype_highlighting
Fax +49 89 92793-5404


30.07.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Nemetschek AG
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 92 793-0
Fax: +49 (0)89 927 93-5200
E-Mail: investorrelations@nemetschek.com
Internet: www.nemetschek.com
ISIN: DE0006452907
WKN: 645290
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------------------------------


(END) Dow Jones Newswires
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Investor24
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 386
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag641/645, 14.09.10, 16:23:41 
Antworten mit Zitat
Nemetscheck
NEM (645290) 645290
Heute ein schöner Rebound im Tagesverlauf. Paar Long zu 22,28€
Investor24
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 386
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag640/645, 14.09.10, 17:00:22 
Antworten mit Zitat
NEM (645290) 645290
heute mit einem schönen Hammer
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag639/645, 29.10.10, 07:45:34 
Antworten mit Zitat
mit Bausoftware :eek:

27,65 EUR 0,36% [0,10]
NEM (645290) 645290


heute, 06:50 dpa-AFX
DGAP-News: Nemetschek AG (deutsch)

Nemetschek AG: Nemetschek verdoppelt Ergebnis je Aktie



29.10.2010 06:50 ---------------------------------------------------------------------------

Nemetschek verdoppelt Ergebnis je Aktie

Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten 2010 um 12 Prozent gesteigert
EBITDA-Marge von 25 Prozent
Prognose bekräftigt

München, 29.10.2010 - In den ersten neun Monaten 2010 konnte die Nemetschek AG (ISIN 0006452907), Europas größter Anbieter von Software für Architektur, Ingenieurwesen und Bauindustrie, die Umsatzerlöse im Konzern deutlich steigern: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der von den Folgen der Weltwirtschaftskrise geprägt war, stiegen die Umsatzerlöse um 12 Prozent auf 108,3 Mio. Euro. Das EBITDA legte um 40 Prozent auf 26,5 Mio. Euro zu. Damit erhöhte sich die operative Marge von 20 auf 25 Prozent. Der Jahresüberschuss (Konzernanteile) stieg um über 100 Prozent von 6,3 auf 13,2 Mio. Euro. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 27,6 Mio. Euro nach 18,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum - ein Plus von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Umsatz aus Lizenzverkäufen um 21 Prozent gesteigert

Im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2009 stiegen die Umsätze aus Lizenzverkäufen um 21 Prozent auf 53,3 Mio. Euro, die Umsatzerlöse aus langfristigen Wartungsverträgen erhöhten sich um 6 Prozent auf 49,1 Mio. Euro. Dabei haben sich vor allem die ausländischen Märkte des Konzerns deutlich erholt: Hier stiegen die Umsatzerlöse um 17 Prozent auf 64,5 Mio. Euro. Die Umsätze in Deutschland verzeichneten ein Plus von 4 Prozent auf 43,8 Mio. Euro.

Während das Umsatzniveau in den Segmenten Bauen und Nutzen weitgehend stabil blieb, sind die Geschäftsbereiche Planen und Multimedia deutlich gewachsen: Im Bereich Planen stieg der Umsatz um 12 Prozent auf 88,0 Mio. Euro. Im Segment Multimedia erhöhten sich die Umsatzerlöse sogar um 33 Prozent auf 7,7 Mio. Euro.

Ergebnis je Aktie mehr als verdoppelt

Dank des deutlichen Wachstums erwirtschaftete der Nemetschek Konzern in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein EBITDA von 26,5 Mio. Euro (Vorjahr: 18,9 Mio. Euro). Mit 91,9 Mio. Euro lagen die betrieblichen Aufwendungen um 5 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Das ist im Wesentlichen auf die umsatzabhängigen Kostenbestandteile wie gestiegene Händlerprovisionen und Boni sowie höheren Aufwendungen für die Markteinführung der neuen Produktversionen von Allplan, Vectorworks und Maxon zurückzuführen. Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 19,4 Mio. Euro nach 11,7 Mio. Euro im Vorjahr. Der Jahresüberschuss (Konzernanteile) lag somit bei 13,2 Euro (Vorjahr: 6,3 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie (Konzernanteile unverwässert) hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt: Von 0,65 Euro auf 1,37 Euro.

Das starke operative Ergebnis der ersten neun Monate spiegelt sich auch im Cashflow wider: Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg im Vergleich zum Vorjahr um 9,5 Mio. Euro auf 27,6 Mio. Euro (Vorjahr: 18,1 Mio. Euro). Der Cashflow aus Investitionstätigkeit betrug -2,4 Mio. Euro (Vorjahr: -2,9 Mio. Euro). Damit lag der Free Cash Flow bei 25,2 Mio. Euro.

Die liquiden Mittel erhöhten sich im Vergleich zum 31. Dezember 2009 um 13,3 Mio. Euro auf 36,2 Mio. Euro und übersteigen die verbliebenen Darlehen aus der Graphisoft-Akquisition (27,0 Mio. Euro) nunmehr um 9,2 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote des Nemetschek Konzerns beträgt 52 Prozent (31.12.2009: 50 Prozent).

Prognose bekräftigt

'In den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres haben unsere Umsatzerlöse schon fast wieder das Niveau des Vergleichszeitraums 2008 erreicht - und die EBITDA-Marge liegt auf Rekordniveau', betont Ernst Homolka, CEO der Nemetschek AG.

Für das Gesamtjahr erwartet das Management eine Umsatzsteigerung im Bereich von 9 Prozent - und damit ein Wachstum am oberen Ende der Mitte des Jahres angehobenen Prognose. Vor diesem Hintergrund werde die EBITDA-Marge bei rund 24 Prozent liegen. 'Sollte das vierte Quartal erfolgreich verlaufen, könnte das Umsatzplus auch noch etwas deutlicher ausfallen' betonte Homolka.

^

Nemetschek Konzern im Überblick GUV - KENNZAHLEN 9M zum 30.9.2010 9M zum 30.9.2009 mEUR mEUR Umsatzerlöse 108,3 96,9 Lizenzverkäufe 53,3 44,0 Wartung 49,1 46,1 Service & Hardware 5,9 6,8 Rohertrag 105,4 93,4 in % vom Umsatz 97 96 EBITDA 26,5 18,9 in % vom Umsatz 25 20 EBIT 19,4 11,7 in % vom Umsatz 18 12 Jahresüberschuss (Konzernanteile) bereinigt um PPA Effekte 17,4 10,5 je Aktie in EUR 1,81 1,09 Jahresüberschuss (Konzernanteile) 13,2 6,3 je Aktie in EUR 1,37 0,65 CASH FLOW - KENNZAHLEN zum 30.9.2010 zum 30.9.2009 mEUR mEUR Perioden Cashflow 24,5 17,8 Cashflow aus laufender 27,6 18,1 Geschäftstätigkeit Cashflow aus Investitionstätigkeit -2,4 -2,9 BILANZ - KENNZAHLEN zum 30.9.2010 zum 31.12.2009 mEUR mEUR Nettoverschuldung / Net.Cash 9,2 -9,4 Liquide Mittel 36,2 22,9 Eigenkapital 87,7 79,6 EK-Quote in Prozent 52 50 Mitarbeiter zum Stichtag 1.063 1.064

°

Über Nemetschek

Der Nemetschek Konzern ist Europas führender Anbieter von Software für Architektur und Bau. Die grafischen, analytischen und kaufmännischen Lösungen decken einen Großteil der gesamten Wertschöpfungskette am Bau ab - von der Planung und Visualisierung eines Gebäudes über den eigentlichen Bauprozess bis zur Nutzung. Die Palette der Softwareprogramme reicht von CAD-Lösungen für Architekten und Ingenieure bis zur Bau-Software für die Kostenplanung, für Ausschreibung und Vergabe sowie die Bauausführung. Hinzu kommen Lösungen für Facility- und Immobilienmanagement sowie Visualisierungs-Software für Architektur und Filmindustrie.

Das Unternehmen wurde 1963 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter weltweit. Seine Produkte sind bei mehr als 300.000 Kunden in 142 Ländern weltweit im Einsatz. 2009 erzielte Nemetschek einen Umsatz von 135,6 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 30,4 Mio. Euro.
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Gonzales
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9713
Trades: 361
Gefällt mir erhalten: 877
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag638/645, 24.03.11, 18:29:24 
Antworten mit Zitat
[DJ] DGAP-Adhoc: Nemetschek AG: Nemetschek verdoppelt die Dividende
24.03.11 18:27

<
NEM (645290) 645290
.XTR>


Nemetschek AG / Schlagwort(e): Dividende

24.03.2011 18:26

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

=--------------------------------------------------------------------------

Adhoc-Mitteilung

Nemetschek verdoppelt die Dividende

München, 24. März 2011: Vorstand und Aufsichtsrat der Nemetschek AG (ISIN
0006452907), Europas größtem Anbieter von Software für Architektur und
Bauindustrie, werden den Aktionären auf der anstehenden Hauptversammlung
die Auszahlung einer Dividende in Höhe von 1,00 Euro je Aktie vorschlagen
(Vorjahr: 0,50 Euro). Von dem Bilanzgewinn (28,7 Mio. Euro) soll damit ein
Betrag in Höhe von 9,625 Mio. Euro an die Aktionäre ausgeschüttet werden.
Auf Basis des Jahresschlusskurses in Höhe von 31,80 Euro entspricht dies
einer Dividendenrendite von 3,1 Prozent.

Wie bereits im Rahmen der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen
berichtet, erzielte der Nemetschek Konzern 2010 ein Jahresergebnis
(Konzernanteile) von 19 Mio. Euro nach 12 Mio. Euro im Vorjahr. Der
operative Cashflow betrug 32 Mio. Euro (Vorjahr: 23 Mio. Euro). Den
testierten Jahresabschluss veröffentlicht Nemetschek am kommenden Montag,
den 28. März 2011.

Über Nemetschek

Der Nemetschek Konzern ist Europas führender Anbieter von Software für
Architektur und Bau. Die grafischen, analytischen und kaufmännischen
Lösungen decken einen Großteil der gesamten Wertschöpfungskette am Bau ab -
von der Planung und Visualisierung eines Gebäudes über den eigentlichen
Bauprozess bis zur Nutzung. Die Palette der Softwareprogramme reicht von
CAD-Lösungen für Architekten und Ingenieure bis zur Bau-Software für die
Kostenplanung, für Ausschreibung und Vergabe sowie die Bauausführung. Hinzu
kommen Lösungen für Facility- und Immobilienmanagement sowie
Visualisierungs-Software für Architektur und Filmindustrie.

Das Unternehmen wurde 1963 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter
weltweit. Seine Produkte sind bei mehr als 300.000 Kunden in 142 Ländern
weltweit im Einsatz. 2010 erzielte Nemetschek einen Umsatz von 150 Mio.
Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 37 Mio. Euro.

Für Rückfragen

Nemetschek AG
Leiterin Investor Relations
Regine Petzsch
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Tel. +49 89 92793-1219
Fax +49 89 92793-5404


24.03.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

=--------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Nemetschek AG
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 92 793-0
Fax: +49 (0)89 927 93-5200
E-Mail: investorrelations@nemetschek.com
Internet: www.nemetschek.com
ISIN: DE0006452907
WKN: 645290
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

=--------------------------------------------------------------------------


(END) Dow Jones Newswires

March 24, 2011 13:27 ET (17:27 GMT)
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag637/645, 19.04.11, 10:00:10 
Antworten mit Zitat
Nemetschek-Umsatz soll auch 2011 um 10% wachsen
NEM (645290) 645290

Von Albert Engelhardt
Nach den 149,7 Mio. Euro Jah­res­um­satz 2010, die ein Plus von 10,4% ge­gen­über dem Vor­jahr be­deu­te­ten, will der Münch­ner Ne­met­schek-Kon­zern, füh­ren­der An­bie­ter von Pla­ner- und Bau-Soft­ware, auch im lau­fen­den Jahr um 10% zu­le­gen. An­ge­peilt wer­den rund 165 Mio. Euro. Um die­ses Ziel zu er­rei­chen, sol­len vor allem die In­ter­na­tio­na­li­sie­rung vor­an­ge­trie­ben und web-fä­hi­ge Soft­ware­lö­sun­gen sowie neue Ser­vices über das In­ter­net an­ge­bo­ten wer­den. 2010 hat­ten die Münch­ner mit einem Re­kord-Ebit­da von 37,1 Mio. Euro und einem Be­triebs­er­geb­nis (Ebit) von 27,5 Mio. Euro ab­ge­schlos­sen. Ende 2011 sol­len 40 Mio. Euro (Ebit­da) bzw. rund 30 Mio. Euro (Ebit) un­term Strich ste­hen.
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag636/645, 29.04.11, 07:03:11 
Antworten mit Zitat
Nemetschek AG: Nemetschek weiter auf Wachstumskurs

DGAP-News: Nemetschek AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis Nemetschek AG: Nemetschek weiter auf Wachstumskurs
NEM (645290) 645290



29.04.2011 / 07:00

---------------------------------------------------------------------

Corporate News

Nemetschek weiter auf Wachstumskurs


- Umsatz im ersten Quartal um 10 Prozent gestiegen
- EBITDA-Marge von 24 Prozent
- Jahresüberschuss um 48 Prozent erhöht
- Prognose bestätigt


München, 29. April 2011: Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907), Europas größter Anbieter von Software für Architektur und Bau, blieb im ersten Quartal 2011 auf Wachstumskurs: Die Umsatzerlöse stiegen um 10 Prozent auf 38,8 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) erhöhte sich um 11 Prozent auf 9,3 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge auf Vorjahresniveau (24 Prozent) entspricht. Infolge eines positiven Zinsergebnisses stieg der Jahresüberschuss (Konzernanteile) überproportional um 48 Prozent auf 5 Mio. Euro.

Umsätze aus dem Ausland legten um 15 Prozent zu

Die Umsatzerlöse aus langfristigen Wartungsverträgen stiegen im ersten Quartal um 15 Prozent auf 18 Mio. Euro; damit beträgt ihr Anteil am Gesamtumsatz 46 Prozent nach 44 Prozent im Vorjahr. Die Umsätze aus Lizenzverkäufen erhöhten sich um 7 Prozent auf 18,6 Mio. Euro. In den ausländischen Märkten konnten die Umsatzerlöse um 15 Prozent auf 24,2 Mio. Euro zulegen, der Anteil des Auslandsumsatzes stieg somit von 59 auf 62 Prozent des Gesamtumsatzes. In Deutschland erhöhten sich die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal leicht von 14,3 auf 14,6 Mio. Euro.

Zulegen konnte der Nemetschek Konzern in allen wesentlichen Geschäftsbereichen. Im Bereich Planen stieg der Umsatz um 8 Prozent auf 31,1 Mio. Euro, die EBITDA-Marge in diesem Segment betrug 20 Prozent nach 21 Prozent im Vorjahr. Im Geschäftsbereich Multimedia erhöhten sich die Umsatzerlöse sogar um nahezu 50 Prozent auf 3,4 Mio. Euro, ursächlich dafür war unter anderem die erfolgreiche Einführung von Wartungsverträgen im Vorjahr und die sukzessive Realisierung der entsprechenden Umsatzabgrenzungen. In der Folge konnte die EBITDA-Marge im Bereich Multimedia von 38 auf 53 Prozent zulegen. Im Segment Bauen stiegen die Umsatzerlöse um 8 Prozent auf 3,5 Mio. Euro, die EBITDA-Marge betrug 32 Prozent (Vorjahr: 41 Prozent). Im Geschäftsbereich Nutzen blieb der Umsatz mit 0,9 Mio. Euro knapp unter Vorjahresniveau (1,0 Mio. Euro), die EBITDA-Marge betrug 6 Prozent nach 10 Prozent im Vergleichszeitraum.

Ergebnis je Aktie stieg um fast 50 Prozent

In Folge des Umsatzwachstums stieg das operative Ergebnis (EBITDA) von 8,3 Mio. Euro auf 9,3 Mio. Euro, die EBITDA-Marge blieb stabil bei 24 Prozent. Die betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich im Zuge der angekündigten Wachstums-Initiativen um 9 Prozent auf 32,7 Mio. Euro. Dank eines positiven Zinsergebnisses in Höhe von 0,7 Mio. Euro stieg der Jahresüberschuss (Konzernanteile) überproportional um 48 Prozent auf 5 Mio. Euro (Vorjahr: 3,4 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie (Konzernanteile, unverwässert) beträgt 0,52 Euro nach 0,35 Euro im Vorjahresquartal.

Der Konzern erwirtschaftete einen Perioden-Cashflow von 9,2 Mio. Euro, das entspricht einer Zunahme von 18 Prozent. Im Zuge des erfolgten Abbaus von Verbindlichkeiten lag der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit mit 12,8 Mio. Euro auf dem Niveau des ersten Quartals 2010. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit betrug - 1,2 Mio. Euro (Vorjahr: - 1,0 Mio. Euro) und umfasst überwiegend Ersatzinvestitionen in das Anlagevermögen.

Die liquiden Mittel erhöhten sich im Vergleich zum 31. Dezember 2010 um 10,7 Mio. Euro auf 41,3 Mio. Euro, die Eigenkapitalquote des Nemetschek Konzerns beträgt 57 Prozent.

Prognose bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2011 plant der Konzern ein Umsatzwachstum von 10 Prozent und die Entwicklung im ersten Quartal bestätigt diese Prognose. 'Wie erwartet ist unser Unternehmen vor allem im Ausland gewachsen, und dieser Trend sollte sich weiter fortsetzen,' betonte Ernst Homolka, CEO der Nemetschek AG.

In Anbetracht der Umsatzerwartung und der geplanten Investitionen in künftiges Wachstum prognostiziert Nemetschek für 2011 weiterhin ein operatives Ergebnis (EBITDA) im Bereich von 40 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von rund 24 Prozent entspräche. Die Verbindlichkeiten aus der Finanzierung der Graphisoft-Übernahme wird der Konzern im laufenden Geschäftsjahr nahezu vollständig abbauen. Die Zinsbelastung wird voraussichtlich weiter sinken und der Jahresüberschuss - wie zu Jahresbeginn prognostiziert - auf über 20 Mio. Euro steigen.

Über Nemetschek

Der Nemetschek Konzern ist Europas führender Anbieter von Software für Architektur und Bau. Die grafischen, analytischen und kaufmännischen Lösungen decken einen Großteil der gesamten Wertschöpfungskette am Bau ab - von der Planung und Visualisierung eines Gebäudes über den eigentlichen Bauprozess bis zur Nutzung. Die Palette der Softwareprogramme reicht von CAD-Lösungen für Architekten und Ingenieure bis zur Bau-Software für die Kostenplanung, für Ausschreibung und Vergabe sowie die Bauausführung. Hinzu kommen Lösungen für Facility- und Immobilienmanagement sowie Visualisierungs-Software für Architektur und Filmindustrie.

Das Unternehmen wurde 1963 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter weltweit. Seine Produkte sind bei mehr als 300.000 Kunden in 142 Ländern weltweit im Einsatz. 2010 erzielte Nemetschek einen Umsatz von 150 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 37 Mio. Euro.

Für Rückfragen

Nemetschek AG Leiterin Investor Relations Regine Petzsch Konrad-Zuse-Platz 1 81829 München

Ende der Corporate News
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Traderunner
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 245
Trades: 1
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag635/645, 03.05.11, 16:32:39  | Nemetschek
Antworten mit Zitat
NEM (645290) 645290
Nemetschek am jahreshoch dran..sieht interessant aus guter Tageschart zudem...
http://xi.onvista.de/typ3.chart?SIZ....ULARITY_UNIT=&XSTEPS=
Die eigene Meinung ist oft die beste.
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag634/645, 13.06.11, 10:16:12 
Antworten mit Zitat
Goldman Sachs nimmt Nemetschek auf Conviction Buy List auf. Kursziel €53. :eek:

und das mit Bau- und Architektursoftware bigboss

31,585 EUR 1,30% [0,405]
NEM (645290) 645290


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 23092
Trades: 1280
Gefällt mir erhalten: 9890
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag633/645, 05.08.11, 14:40:25 
Antworten mit Zitat
juchu Teil rausgehauen
Der_Dude schrieb am 05.08.2011, 14:34 Uhr
gogogo Very Happy

Der_Dude schrieb am 05.08.2011, 12:42 Uhr
aus der zweiten / dritten reihe nochn paar sachen drin wie z.B.
SBS (STRA55) STRA55
,
PSAN (A0Z1JH) A0Z1JH
,
BOS
,
NEM (645290) 645290
,
NTG (A0KPPR) A0KPPR
usw ... DAX heute noch PLUS

Chewi schrieb am 05.08.2011, 12:38 Uhr
paar Werte geben nun Gas

WL
KCO (KC0100) KC0100 KC0100
,
HDD (731400) 731400 731400
;
PRA (A0F6MD) A0F6MD
,
MEO
,
SZG (620200) 620200 620200
+
TKA (750000) 750000 750000
,
BAF
,
SFQ (A0MU70) A0MU70
,
LEO (540888) 540888 540888
usw usw

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag632/645, 01.02.12, 19:14:49 
Antworten mit Zitat
Nemetschek
NEM (645290) 645290


30,10 EUR +7,89% [2,20]

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag631/645, 17.02.12, 07:26:00 
Antworten mit Zitat
DGAP-News: Nemetschek AG: Nemetschek wächst erneut um 10 Prozent (deutsch)

17.02.2012 / 06:59

Nemetschek wächst erneut um 10 Prozent

Vorläufige Zahlen zeigen Umsatzplus von 10 Prozent
EBITDA-Marge liegt bei 24 Prozent
Ergebnis je Aktie beträgt 2,16 Euro


München, 17. Februar 2012: Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907), Europas größter Anbieter von Software für Architektur und Bau, hat 2011 die Umsatzerlöse um 10 Prozent auf 164 Mio. Euro gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen lag das operative Ergebnis (EBITDA) bei über 39 Mio. Euro nach 37 Mio. Euro im Vorjahr. Die EBITDA-Marge betrug 24 Prozent, wie im März 2011 prognostiziert. Damit erwirtschaftete Nemetschek erneut das höchste Konzern-Betriebsergebnis der Firmengeschichte.

Deutliches Plus bei Erlösen aus Lizenzverkäufen und Wartungsverträgen

In 2011 stiegen die Umsätze aus Lizenzverkäufen um 9 Prozent auf 81 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse aus langfristigen Wartungsverträgen wachsen seit Jahren kontinuierlich und mit zunehmender Dynamik: In 2011 konnten sie insgesamt um 11 Prozent auf 74 Mio. Euro zulegen. Damit sind inzwischen über 45 Prozent der Umsatzerlöse von Nemetschek wiederkehrend. In den ausländischen Märkten des Konzerns erhöhten sich die Umsatzerlöse um 9 Prozent auf 96 Mio. Euro, deutliche Zuwächse erzielte Nemetschek beispielsweise in Frankreich, USA und Japan. Dank des starken Wachstums der Bauwirtschaft in Deutschland verzeichneten die Umsätze hierzulande sogar ein Plus von 11 Prozent auf 68 Mio. Euro.


Deutlich zulegen konnte der Nemetschek Konzern vor allem in den beiden weltweit präsenten Geschäftsbereichen Planen (Software für Architektur und Ingenieurbau) und Multimedia (Software für Visualisierung und Animation). Im Bereich Planen stieg der Umsatz um 9 Prozent auf 133 Mio. Euro, die EBITDA-Marge in diesem Segment betrug 21 Prozent nach 22 Prozent im Vorjahr. Im Geschäftsbereich Multimedia (dahinter steht die Maxon-Gruppe) erhöhten sich die Umsatzerlöse sogar um 26 Prozent auf fast 14 Mio. Euro, die EBITDA-Marge lag mit 44 Prozent auf Rekordniveau (Vorjahr 38 Prozent). Der Erfolg von Maxon ist zurückzuführen auf eine deutlich gestraffte und besser positionierte Produktpalette und die Einführung von Wartungsverträgen, zudem profitiert das Unternehmen vom weltweit immer größer werdenden Medienangebot.

Im Segment Bauen (ERP- und Projektmanagement-Lösungen) erhöhte sich der Umsatz leicht auf knapp 14 Mio. Euro, bei einer EBITDA-Marge von 35 Prozent. Im Geschäftsbereich Nutzen (ERP-Software für das Immobilienmanagement) stieg der Umsatz leicht auf knapp 4 Mio. Euro, das EBITDA lag mit 0,3 Mio. Euro auf Vorjahresniveau.

Jahresüberschuss höher als erwartet

Im Zuge der gestiegenen Umsatzerlöse erwirtschaftete der Nemetschek Konzern 2011 ein EBITDA von über 39 Mio. Euro (Vorjahr: 37 Mio. Euro). Die betrieblichen Aufwendungen betrugen 139 Mio. Euro (Vorjahr: 126 Mio. Euro). Die höheren Personalaufwendungen in Höhe von 71 Mio. Euro (Vorjahr 64 Mio. Euro) resultieren überwiegend aus einem gezielten Personalaufbau in verschiedenen Tochterunternehmen sowie aus den im Zuge des Umsatzwachstums gestiegenen variablen Gehaltsbestandteilen. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betrugen knapp über 50 Mio. Euro (Vorjahr: über 44 Mio. Euro). Hintergrund dafür sind unter anderem höhere Aufwendungen für die Markteinführung der neuen Produktversionen der Tochterunternehmen sowie die umsatzabhängigen Kosten für Händlerprovisionen.

Der Personalbestand des Nemetschek-Konzerns erhöhte sich bis Ende 2011 auf 1.173 (Vorjahr 1.076) Mitarbeiter.

Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg den vorläufigen Zahlen zufolge um 6 Prozent auf 29 Mio. Euro. Infolge von Steuersatzänderungen in Ungarn verbuchte der Konzern zudem einen latenten Steuerertrag in Höhe von 1,4 Mio. Euro, so dass sich der Jahresüberschuss überproportional um 12 Prozent auf über 22 Mio. Euro erhöhte; nach Minderheiten belief er sich auf knapp 21 Mio. Euro (Konzernanteile). Das Ergebnis je Aktie beträgt 2,16 Euro nach 1,97 Euro im Vorjahr.

Free Cash Flow steigt auf rund 32 Mio. Euro

Das starke operative Ergebnis spiegelt sich auch im Cashflow wider: Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf 37 Mio. Euro. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit betrug knapp 6 Mio. Euro. Damit lag der Free Cash Flow bei fast 32 Mio. Euro. Die liquiden Mittel erhöhten sich im Vergleich zum 31. Dezember 2010 auf 34 Mio. Euro und übersteigen die verbliebenen Darlehen aus der Graphisoft-Akquisition (5 Mio. Euro) nunmehr um 29 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote des Nemetschek Konzerns beträgt 64 Prozent (31.12.2010: 57 Prozent).

Den vollständigen Geschäftsbericht 2011 wird Nemetschek am 30. März 2012 vorlegen; bei der Gelegenheit wird das Management auch einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2012 geben.

Über Nemetschek

Der Nemetschek Konzern ist Europas führender Anbieter von Software für Architektur und Bau. Die grafischen, analytischen und kaufmännischen Lösungen decken einen Großteil der gesamten Wertschöpfungskette am Bau ab - von der Planung und Visualisierung eines Gebäudes über den eigentlichen Bauprozess bis zur Nutzung. Die Palette der Softwareprogramme reicht von CAD-Lösungen für Architekten und Ingenieure bis zur Bau-Software für die Kostenplanung, für Ausschreibung und Vergabe sowie die Bauausführung. Hinzu kommen Lösungen für Facility- und Immobilienmanagement sowie Visualisierungs-Software für Architektur und Filmindustrie.

Das Unternehmen wurde 1963 gegründet und beschäftigt über 1.100 Mitarbeiter weltweit. Seine Produkte sind bei mehr als 300.000 Kunden in 142 Ländern weltweit im Einsatz. 2011 erzielte Nemetschek einen Umsatz von 164 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 39 Mio. Euro.

Für Rückfragen

Nemetschek AG Leiterin Investor Relations Regine Petzsch Tel. +49 89 92793-1219 E-Mail: Rpetzsch@nemetschek.com

Ende der Corporate News


---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Nemetschek AG Konrad-Zuse-Platz 1 81829 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 92 793-0 Fax: +49 (0)89 927 93-5200 E-Mail:

NEM (645290) 645290


"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag630/645, 25.07.12, 07:29:35 
Antworten mit Zitat
DGAP-News: Nemetschek AG: Nemetschek zeigt Ergebniskontinuität im 1. Halbjahr (deutsch)
NEM (645290) 645290

25.07.2012 / 07:00

- Konzernumsatz steigt um 7 Prozent auf 84,4 Mio. Euro
- Tochtergesellschaft Allplan vor struktureller Erneuerung

München, 25. Juli 2012 - Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907), ein weltweit führender Softwarehersteller für die Architektur-, Ingenieur- und Baubranche (Architecture, Engineering and Construction, AEC), hat heute ihren Zwischenbericht über das 1. Halbjahr 2012 veröffentlicht.

Der Konzernumsatz stieg demnach um 7 Prozent auf 84,4 Mio. Euro. Hierbei stiegen die Auslandsumsätze und der Umsatzanteil aus Software-Serviceverträgen überproportional. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 18,2 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Positiv zeigte sich vor allem das Wachstum der Gruppe in den asiatischen Märkten.

'Wir können auf ein grundsätzlich solides erstes Halbjahr blicken. Negativ beeinflusste jedoch die Entwicklung unserer größten Tochtergesellschaft, Nemetschek Allplan, die unter Plan lag', kommentiert Tanja Tamara Dreilich, Finanzvorstand der Nemetschek AG, die Ergebnisse. 'Der Vorstand hat sich daher für eine weitreichende Neuausrichtung von Allplan entschieden. Im Laufe des dritten Quartals werden wir uns detailliert zu den geplanten Schritten äußern.'

Die Gründe für die zuletzt nicht befriedigende Unternehmensentwicklung bei Allplan liegen zum einen in der negativen Entwicklung der Baubranche in Teilen Europas. Dies wirkte sich auf das Umsatzwachstum von Allplan aus. Zum anderen stellte sich die Generierung neuer Umsätze aufwandsintensiver dar, was die Ergebnissituation von Allplan belastete.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2012 wurde in diesem Zusammenhang bereits ein Wechsel in der Geschäftsführung von Nemetschek Allplan vorgenommen. Mit Sven Larsen und Ales Siroky wird die Neuausrichtung nun von einem erfahrenen Executive Team geleitet. 'In den kommenden Wochen werden wir gemeinsam mit dem neuen Management von Allplan ein Konzept für die Neuausrichtung erarbeiten', erklärt Dreilich. 'Ziel ist es, Allplan zu neuer Ertragskraft und Wachstumsstärke zu führen.'

Der vollständige Bericht zur Unternehmensentwicklung im ersten Halbjahr steht auf den Internetseiten des Unternehmens unter http://www.nemetschek.com/home/inve....ations/publikationen.html zum Download bereit.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an

Nemetschek AG

Ingo Middelmenne Leiter Investor Relations +49 89 92793 1216

imiddelmenne@nemetschek.com

Über die Nemetschek AG: Nemetschek ist ein weltweit führender Softwarehersteller für die Architektur-, Ingenieur- und Baubranche (Architecture, Engineering and Construction, AEC). Mit Hauptsitz in München und weltweit 40 Standorten, bedient die Nemetschek Gruppe heute mit ihren 10 Marken über 300.000 Kunden in 142 Ländern. 1963 von Prof. Georg Nemetschek gegründet, setzt das Unternehmen seit jeher auf auf innovative Konzepte wie das Open Building Information Modeling (Open BIM) für den AEC-Markt von morgen. Das seit 1999 börsennotierte Unternehmen erzielte 2011 einen Umsatz von 164 Millionen Euro.

Konzern Gewinn- und Verlustrechnung

In Mio. Euro H1 2011 H1 2012 %-Ver. Umsatz 79,1 84,4 +7% davon Software und Lizenzen 38,5 41,0 +7% davon Serviceverträge 36,5 38,8 +7% EBITDA 18,3 18,2 -1% Marge 23% 22% Jahresüberschuß (Konzernanteile) 9,0 8,3 -8% Ergebnis je Aktie 0,94 0,86

Entwicklung der Unternehmensbereiche

In Mio. Euro H1 2011 H1 2012 %-Ver. Planen Umsatz 63,3 68,3 +8% EBITDA 12,2 12,2 +0% Marge 19% 18% Bauen Umsatz 7,0 7,0 +0% EBITDA 2,4 2,5 +3% Marge 34% 35% Nutzen Umsatz 1,8 2,0 +14% EBITDA 0,1 0,2 +118% Marge 6% 12% Multimedia Umsatz 7,0 7,1 +2% EBITDA 3,6 3,2 -10% Marge 51% 45%
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Warren.Buffet
Boarder
Boarder

Beiträge: 164
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag629/645, 26.07.12, 19:18:45 
Antworten mit Zitat
Heute ist wieder so ein Tag gewesen, an dem man froh sein kann, nicht in Nemetschek investiert zu sein. Der Abwärtstrend wurde wieder gestestet, aber nicht nachhaltig durchbrochen. Wenn die Aktie einen Boden gefunden hat, ist es Zeit, den richtigen Einstiegspunkt zu finden.



Azul Real schrieb am 25.07.2012, 07:29 Uhr
DGAP-News: Nemetschek AG: Nemetschek zeigt Ergebniskontinuität im 1. Halbjahr (deutsch)
NEM (645290) 645290

25.07.2012 / 07:00

- Konzernumsatz steigt um 7 Prozent auf 84,4 Mio. Euro
- Tochtergesellschaft Allplan vor struktureller Erneuerung

München, 25. Juli 2012 - Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907), ein weltweit führender Softwarehersteller für die Architektur-, Ingenieur- und Baubranche (Architecture, Engineering and Construction, AEC), hat heute ihren Zwischenbericht über das 1. Halbjahr 2012 veröffentlicht.

Der Konzernumsatz stieg demnach um 7 Prozent auf 84,4 Mio. Euro. Hierbei stiegen die Auslandsumsätze und der Umsatzanteil aus Software-Serviceverträgen überproportional. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 18,2 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Positiv zeigte sich vor allem das Wachstum der Gruppe in den asiatischen Märkten.

'Wir können auf ein grundsätzlich solides erstes Halbjahr blicken. Negativ beeinflusste jedoch die Entwicklung unserer größten Tochtergesellschaft, Nemetschek Allplan, die unter Plan lag', kommentiert Tanja Tamara Dreilich, Finanzvorstand der Nemetschek AG, die Ergebnisse. 'Der Vorstand hat sich daher für eine weitreichende Neuausrichtung von Allplan entschieden. Im Laufe des dritten Quartals werden wir uns detailliert zu den geplanten Schritten äußern.'

Die Gründe für die zuletzt nicht befriedigende Unternehmensentwicklung bei Allplan liegen zum einen in der negativen Entwicklung der Baubranche in Teilen Europas. Dies wirkte sich auf das Umsatzwachstum von Allplan aus. Zum anderen stellte sich die Generierung neuer Umsätze aufwandsintensiver dar, was die Ergebnissituation von Allplan belastete.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2012 wurde in diesem Zusammenhang bereits ein Wechsel in der Geschäftsführung von Nemetschek Allplan vorgenommen. Mit Sven Larsen und Ales Siroky wird die Neuausrichtung nun von einem erfahrenen Executive Team geleitet. 'In den kommenden Wochen werden wir gemeinsam mit dem neuen Management von Allplan ein Konzept für die Neuausrichtung erarbeiten', erklärt Dreilich. 'Ziel ist es, Allplan zu neuer Ertragskraft und Wachstumsstärke zu führen.'

Der vollständige Bericht zur Unternehmensentwicklung im ersten Halbjahr steht auf den Internetseiten des Unternehmens unter http://www.nemetschek.com/home/inve....ations/publikationen.html zum Download bereit.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an

Nemetschek AG

Ingo Middelmenne Leiter Investor Relations +49 89 92793 1216

imiddelmenne@nemetschek.com

Über die Nemetschek AG: Nemetschek ist ein weltweit führender Softwarehersteller für die Architektur-, Ingenieur- und Baubranche (Architecture, Engineering and Construction, AEC). Mit Hauptsitz in München und weltweit 40 Standorten, bedient die Nemetschek Gruppe heute mit ihren 10 Marken über 300.000 Kunden in 142 Ländern. 1963 von Prof. Georg Nemetschek gegründet, setzt das Unternehmen seit jeher auf auf innovative Konzepte wie das Open Building Information Modeling (Open BIM) für den AEC-Markt von morgen. Das seit 1999 börsennotierte Unternehmen erzielte 2011 einen Umsatz von 164 Millionen Euro.

Konzern Gewinn- und Verlustrechnung

In Mio. Euro H1 2011 H1 2012 %-Ver. Umsatz 79,1 84,4 +7% davon Software und Lizenzen 38,5 41,0 +7% davon Serviceverträge 36,5 38,8 +7% EBITDA 18,3 18,2 -1% Marge 23% 22% Jahresüberschuß (Konzernanteile) 9,0 8,3 -8% Ergebnis je Aktie 0,94 0,86

Entwicklung der Unternehmensbereiche

In Mio. Euro H1 2011 H1 2012 %-Ver. Planen Umsatz 63,3 68,3 +8% EBITDA 12,2 12,2 +0% Marge 19% 18% Bauen Umsatz 7,0 7,0 +0% EBITDA 2,4 2,5 +3% Marge 34% 35% Nutzen Umsatz 1,8 2,0 +14% EBITDA 0,1 0,2 +118% Marge 6% 12% Multimedia Umsatz 7,0 7,1 +2% EBITDA 3,6 3,2 -10% Marge 51% 45%
vendetta
PlatinMember
PlatinMember

Wohnort: Schweiz
Beiträge: 34697
Trades: 45
Gefällt mir erhalten: 52
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag628/645, 27.07.12, 12:58:48 
Antworten mit Zitat
cashflow-monster
NEM (645290) 645290
seit den zahlen unter druck - hoffentlich kommt die nochmal in den bereich 20-22€ - wäre ein träumchen in love
Nichts wirkt so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist - Victor Hugo
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45756
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1225
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag627/645, 20.10.12, 17:20:05 
Antworten mit Zitat
uupppss

Nemetschek:
NEM (645290) 645290


Bisheriger Vorstandssprecher Tim Alexander mit sofortiger Wirkung als Mitglied des Vorstands abberufen. Der Aufsichtsrat kündigte außerdem den noch bis zum 31.12.2014 laufenden Anstellungsvertrag mit sofortiger Wirkung. Die Gesellschaft wird bis auf weiteres durch das weitere Vorstandsmitglied Frau Tanja Tamara Dreilich vertreten.
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
MDstyle
Moderator
Moderator

Wohnort: SAW, DBR
Beiträge: 25029
Trades: 140
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag626/645, 22.11.12, 15:17:05 
Antworten mit Zitat
DGAP-Stimmrechte: Nemetschek AG (deutsch)
NEM (645290) 645290


Nemetschek AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Nemetschek AG

22.11.2012 15:13

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Die Universal-Investment-Gesellschaft mbH, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 22.11.2012 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Nemetschek AG, München, Deutschland am 21.11.2012 die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,01% (das entspricht 289062 Stimmrechten) betragen hat. 0,32% der Stimmrechte (das entspricht 30500 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG zuzurechnen.

22.11.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Nemetschek AG Konrad-Zuse-Platz 1 81829 München Deutschland Internet: www.nemetschek.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service

ISIN DE0006452907

AXC0173 2012-11-22/15:13
Weltenbummler
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Ulm
Beiträge: 2177
Trades: 83
Gefällt mir erhalten: 259
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag625/645, 15.02.13, 07:45:10 
Antworten mit Zitat
Nemetschek AG: Nemetschek AG erfüllt Guidance für 2012 |
NEM (645290) 645290

Nemetschek AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
15.02.2013 / 07:30

- Konzernumsatz steigt um 6,8 Prozent auf 175,1 Mio. Euro
- EBITDA erhöht sich 3,5 Prozent auf 40,7 Mio. Euro
- EBITDA-Marge mit 23,2 Prozent auf gutem Niveau

München, 15. Februar 2013 - Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907), ein weltweit führender Softwarehersteller für die Architektur-, Ingenieur- und Baubranche (Architecture, Engineering and Construction, AEC), hat heute ihr vorläufiges Ergebnis für das Geschäftsjahr 2012 veröffentlicht.

Demnach stieg der Konzernumsatz um 6,8 Prozent auf 175,1 Mio. Euro (Vorjahr: 164,0 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 3,5 Prozent auf 40,7 Mio. Euro (Vorjahr: 39,3 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge lag mit 23,2 Prozent (Vorjahr: 23,9 Prozent) auf weiterhin gutem Niveau. Der Konzernüberschuss lag wie zu erwarten mit 18,8 Mio. Euro knapp zehn Prozent unter dem Vorjahr, in dem ein hoher latenter Steuerertrag anfiel. Das Ergebnis je Aktie lag dementsprechend bei 1,95 Euro.

Die Entwicklung des Cashflows stellte sich weiterhin sehr zufriedenstellend dar. Der Operative Cashflow lag in Folge geringerer Verbindlichkeiten mit 36,5 Mio. Euro leicht unter dem Vorjahresniveau. Gleiches gilt für den Free Cashflow, der aufgrund von höheren Investitionen in internationale Expansionsschritte mit 29,8 Mio. Euro unter Vorjahr lag. Die Nettoliquidität stieg um mehr als die Hälfte von 28,8 Mio. Euro auf 44,3 Mio. Euro, wobei das Unternehmen weiterhin frei von Bankverbindlichkeiten ist.

Die vom Unternehmen für das Jahr 2012 in Aussicht gestellte Prognose wurde somit für den Umsatz (Prognose: mindestens 175 Mio. Euro) erreicht, sowie für das EBITDA (Prognose: mindestens 39,3 Mio. Euro) übertroffen. Grund hierfür ist maßgeblich die positive Unternehmensentwicklung der zweiten Jahreshälfte. 'Gegenüber der unter den Erwartungen liegenden Entwicklung im ersten Halbjahr, konnten wir seit Juli wieder Boden gut machen', kommentiert Tanja Tamara Dreilich, Alleinvorstand der Nemetschek AG die Zahlen.

Für das Jahr 2013 geht das Unternehmen von einer ebenfalls positiven Entwicklung aus. Der Umsatz soll dementsprechend auf 185 bis 190 Millionen Euro steigen. Das EBITDA wird auf einem Niveau von 42 bis 44 Millionen Euro erwartet.

Im Detail stellt sich die Entwicklung des Geschäftsjahres 2012 auf Basis der vorläufigen Zahlen wie folgt dar:
Code:
in mEUR   31.12.2012   31.12.2011    abs.    
Umsatzerlöse   175,1   164,0   11,1   6,8%
- davon License    85,8    81,3   4,5   5,6%
- davon Maintenance    80,1    74,3   5,8   7,9%
EBITDA   40,7   39,3   1,4   3,5%
- in % vom Umsatz   23,2%   23,9%   -0,8%    
EBIT   29,0   29,1   -0,1   -0,1%
- in % vom Umsatz   16,6%   17,7%   -1,1%    
Jahresüberschuss (Konzernanteile)   18,8   20,8   -2,0   -9,8%
je Aktie in EUR    1,95    2,16    -0,21    -9,8%
                    
Operativer Cashflow   36,5   37,1   -0,6   -1,7%
Free Cashflow   29,8   31,5   -1,7   -5,5%
Nettoliquidität   44,3   28,8   15,5   53,8%
Eigenkapitalquote   67,8%   63,9%   3,9%    
Mitarbeiter zum Stichtag   1.229   1.173   56   4,8%
Warren.Buffet
Boarder
Boarder

Beiträge: 164
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag624/645, 02.04.13, 17:24:57 
Antworten mit Zitat
Nemetschek
NEM (645290) 645290
ready for take off:

µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag623/645, 24.08.13, 10:16:07 
Antworten mit Zitat
Im September werden die Aktienindizes durchgeschüttelt
Normalerweise sind Chancen und Risiken an den Aktienmärkten ziemlich ausgeglichen. Doch es gibt Ausnahmen, bei denen sich das Pendel deutlich zugunsten der Chancen neigt. Dazu gehört zum Beispiel der frühzeitige Kauf von Aufsteigern bzw. der frühzeitige Verkauf von Absteigern aus wichtigen Aktien-Indizes, in denen viel so genanntes passives Kapital steckt. Denn solche passiven Anleger wie die Exchange Traded Funds (ETF) müssen die Index-Veränderungen mit vollziehen. Das heißt, sie kaufen die Aufsteiger und verkaufen die Absteiger am jeweiligen Stichtag.

Andere Anlegergruppen versuchen, diese Entwicklungen vorwegzunehmen und so Gewinne einzufahren, getreu dem Motto: "Der frühe Vogel fängt den Wurm."

Besonders spannend ist regelmäßig der dritte Freitag im September, wenn die jährlichen Anpassungen in vielen großen Indizes wie dem DAX oder dem Euro-Stoxx-50 vollzogen werden. Ausschlaggebend dafür sind die Schlusskurse der in den Indizes enthaltenen Aktien per Ende August. Die Deutsche Börse achtet darauf, dass die nach Marktkapitalisierung und Börsenumsätzen stärksten Unternehmen im DAX sind, für die Indizes der zweiten und dritten Reihe gelten zusätzlich so genannte weiche Kriterien wie die Indexkontinuität oder wie nachhaltig die Kriterien erfüllt werden.

In den großen europäischen Blue-Chip-Indizes Stoxx-50 und Euro-Stoxx-50 ist allein die Marktkapitalisierung ausschlaggebend, weil die Werte alle als umsatzstark gelten. Die Marktkapitalisierung basiert dabei auf dem Streubesitz, also nur den Aktien, die für den Aktienhandel aktuell zur Verfügung stehen.

Größtes Index-Revirement seit September 2009
Dieses Jahr werden die Indizes besonders stark durcheinandergewirbelt. Marktteilnehmer sprechen vom größten Index-Revirement seit September 2009. Damals erlitten zahlreiche Titel im Zuge der Finanzkrise so hohe Kursverluste, dass sie wegen einer zu geringen Marktkapitalisierung anderen Werten Platz machen mussten. Dieses Mal gehen die Veränderungen vor allem von Aufsteigern aus.

In Deutschland steht vor allem die zweite und die dritte Reihe vor einem stürmischen Herbst. Der DAX als Leitindex ist da voraussichtlich der sprichwörtliche Fels in der Brandung. Hier gilt zwar die Aktie von K+S
SDF (KSAG88) KSAG88 KSAG88
als Wackelkandidat, und ein Abstieg ist nicht ausgeschlossen, falls sich der starke Kurssturz der vergangenen beiden Handelswochen fortsetzen sollte. Derzeit sieht es aber nicht nach einem Abstieg aus.

Die K+S-Aktie liegt in der DAX-Rangliste der Marktkapitalisierung auf Basis der bisherigen August-Kurse - also nach dem Absturz - immer noch auf Platz 40. Das würde ihr den Klassenerhalt gerade noch so sichern. Einen Platz dahinter liegt die Aktie von MAN
MAN (593700) 593700 593700
-0,40%. Deren Marktkapitalisierung ist derzeit etwa 10 Prozent geringer. Aus heutiger Sicht dürfte K+S dieser Puffer reichen und die Aktie im DAX halten.

Sollte K+S wider Erwarten doch absteigen, würde nach dem derzeitigen Stand mit der Metro-Aktie
meo
ein alter Bekannter nachrücken. Chancen kann sich aber auch Brenntag
BNR (A1DAHH) A1DAHH
ausrechnen. Sie liegt in der so genannten Liquidität, also dem Börsenumsatz, derzeit auf Platz 36. Sollte sich die Aktie des Chemiehändlers nur um einen Platz verbessern, würde sie Metro als besten potenziellen Aufsteiger verdrängen.

Ein weiterer Nachrückkandidat ist auch ProSiebenSat.1
PSM (PSM777) PSM777 PSM777
, aber nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass die beiden Großaktionäre KKR und Permira noch im August mindestens die Hälfte ihrer Stücke kursschonend platzieren. Keine Chance auf einen Aufstieg hat wohl Kabel Deutschland
KD8 (KD8888) KD8888
. Die Aktie ist zwar gut positioniert, hängt aber am Übernahmeangebot von Vodafone, das bis zum 11. September befristet ist und damit vor dem Vollzug der Index-Veränderungen am 20. September endet. Mit dem Fristende für die Übernahme dürfte der für das Kriterium der Marktkapitalisierung ausschlaggebende Streubesitz deutlich zurückgehen. Ein Aufstieg - von Kabel Deutschland in den DAX gilt deshalb als extrem unwahrscheinlich.

Auch im MDAX und TecDAX ist viel Bewegung
Klarer als im DAX ist das Bild in der zweiten Reihe. In den MDAX drängt die Evonik-Aktie und, nach ihrem Zweit-Listing in Deutschland, das Papier von RTL
RRTL (861149) 861149
. Hinzu kommt die von Siemens abgespaltene Osram-Aktie
OSR (LED400) LED400
, bei der sich die Geister aber noch daran scheiden, ob sie in den MDAX oder den Technologie-Index TecDAX gehört. Sollten alle drei in den MDAX aufsteigen, wären voraussichtlich Puma
PUM (696960) 696960 696960
, BayWa
BYW6 (519406) 519406 519406
und SGL Carbon
SGL (723530) 723530 723530
die Absteiger.

In den TecDAX wiederum drängen Compugroup Medical
COP (543730) 543730
und Nemetschek
NEM (645290) 645290
, als Abstiegskandidat gelten Euromicron
EUCA (A1K030) A1K030
. Daneben wird es wohl PSI
PSAN (A0Z1JH) A0Z1JH
oder Kontron
KBC
treffen, beziehungsweise, falls Osram in den TecDAX kommt, alle beide.

Sollte es mit Puma, BayWa und SGL drei MDAX-Absteiger geben, würde der SDAX gleich auf fünf Positionen verändert. Neben diesen Aktien drängen die Börsenneulinge Kion
KGX (KGX888) KGX888
und Deutsche Annington
VNA (A1ML7J) A1ML7J
quasi von unten in den SDAX. Aufsteigen bzw. herausfallen könnten dann im Gegenzug RTL, Praktiker
PRA (A0F6MD) A0F6MD
, SKW Stahl
sk1
, Highlight Communications
HLG (920299) 920299
und SMT Scharf
S4A (575198) 575198
.

Im Euro-Stoxx-50 kommen und gehen deutsche Titel
Die bevorstehenden Veränderungen in den europäischen Indizes dürften den Niedergang der deutschen Versorger widerspiegeln. Besonders viel passives Kapital steckt im Euro-Stoxx-50, dem Index der 50 wichtigsten Aktien der Eurozone. Hier gilt die Index-Zugehörigkeit von RWE
RWE (703712) 703712 703712
als gefährdet. Für das Gewicht der deutschen Aktien insgesamt in dem Index ist das allerdings nicht negativ, da der beste Aufstiegskandidat die Deutsche Post
DPW (555200) 555200 555200
ist und damit ebenfalls ein DAX-Unternehmen. Möglicherweise nimmt das Gewicht Deutschlands sogar zu, denn mit ArcelorMittal
ARRB
gibt es einen weiteren Wackelkandidaten, der im Fall des Abstiegs von adidas verdrängt werden dürfte.

Im Stoxx-50, der auch westeuropäische Aktien aus Ländern außerhalb der Eurozone enthält, könnten nach dem derzeitigen Stand die Aktien der britischen Finanzkonzerne Prudential und Lloyds
LLD (871784) 871784
die Titel von E.ON
EOAN (ENAG99) ENAG99 ENAG99
und Imperial Tobacco verdrängen.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 24.08.2013, 09:26, insgesamt einmal bearbeitet
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 64661
Trades: 2973
Gefällt mir erhalten: 13634
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag622/645, 05.09.13, 07:44:31 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: AKTIEN-FLASH: Compugroup und Nemetschek dürften zulegen - TecDax-Aufnahme
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Compugroup <
COP (543730) 543730
und
Nemetschek
NEM (645290) 645290
könnten am Donnerstag von ihrer bevorstehenden Aufnahme in
den TecDax profitieren. Euromicron
EUCA (A1K030) A1K030
und Süss Microtec
SMHN (A1K023) A1K023
dürften als Entnahmekandidaten aus der Dax-Familie dagegen nachgeben.
Diese Änderungen, die zum 23. September umgesetzt werden, sind zwar bereits am
Markt weitgehend erwartet worden. Den Index exakt nachbildende Fonds müssen
diese Beschlüsse aber nun in ihren Produkten umsetzen./ck/ag
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag621/645, 21.09.13, 17:09:45 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
Folgende Index-Änderungen werden jeweils zum Handelsbeginn wirksam (in zeitlicher Reihenfolge):

DOW-JONES-INDEX (per 23. September)
+ NEUAUFAHME
- Goldman Sachs
GOS (920332) 920332

- Nike
NKE (866993) 866993

- Visa
3V64 (A0NC7B) A0NC7B


+ STREICHUNG
- Alcoa
ALU

- Hewlett Packard
HWP

- Bank of America
NCB (858388) 858388



MDAX (per 23. September)
+ NEUAUFNAHME
- Osram Licht
OSR (LED400) LED400

- Evonik Industries
EVK (EVNK01) EVNK01

- RTL Group
RRTL (861149) 861149


+ STREICHUNG
- BayWa
BYW6 (519406) 519406 519406

- Puma
PUM (696960) 696960 696960

- SGL Carbon
SGL (723530) 723530 723530



TecDAX (per 23. September)
+ NEUAUFNAHME
- CompuGroup Medical
COP (543730) 543730

- Nemetschek
NEM (645290) 645290


+ STREICHUNG
- Euromicron
EUCA (A1K030) A1K030

- Süss MictroTec
SMHN (A1K023) A1K023



SDAX (per 23. September)
+ NEUAUFNAHME
- BayWa
BYW6 (519406) 519406 519406

- Deutsche Annington
VNA (A1ML7J) A1ML7J

- Kion
KGX (KGX888) KGX888

- Puma
PUM (696960) 696960 696960

- SGL Carbon
SGL (723530) 723530 723530


+ STREICHUNG
- Highlight Communications
HLG (920299) 920299

- Praktiker pra
- RTL Group
RRTL (861149) 861149

- SKW Stahl-Metallurgie
skw

- SMT Scharf
S4A (575198) 575198



EURO-STOXX-50 (per 23. September)
+ NEUAUFNAHME
- Deutsche Post (Deutschland)
DPW (555200) 555200 555200


+ STREICHUNG
- ArcelorMittal (Luxemburg)
arrb



STOXX-50 (per 23. September)
+ NEUAUFNAHME
- Lloyds Banking Group (Großbritannien)
LLD (871784) 871784

- AXA (Frankreich)
AXA (855705) 855705


+ STREICHUNG
- E.ON (Deutschland)
EOAN (ENAG99) ENAG99 ENAG99

- Imperial Tobacco (Großbritannien)


STOXX-EUROPE-600 (per 23. September)
+ NEUAUFNAHME
- Vestas Wind Systems (Dänemark)
VWS

- CEZ (Tschechien)
CEZ (887832) 887832

- Komercni Banka (Tschechien)
- Ocado (Großbriitannien)
- Evonik (Deutschland)
EVK (EVNK01) EVNK01

- ICA Gruppen (Schweden)
- Azimut Holding (Italien)
- Genel Energy (Großbritannien)
- Berendsen (Großbritannien)
- BBA Aviation (Großbritannien)
- Intrum Justitia (Schweden)
- Kingspan Group (Irland)

+ STREICHUNG
- BCA Popolare (Italien)
- Allreal Holding (Schweiz)
- Tecnicas Reunidas (Spanien)
- Salzgitter (Deutschland)
SZG (620200) 620200 620200

- Maurel et Prom (Frankreich)
- Oriflame Cosmetics (Schweden)
- Verbund (Österreich)
OEWA (877738) 877738

- Thrombogenics (Belgien)
- Mobimo Holding (Schweiz)
- Raiffeisen Bank International (Österreich)
- Eurocommercial Properties (Niederlande)
- Acciona (Spanien)


ATX (per 23. September)
+ NEUAUFNAHME:
- Strabag SE
XD4 (A0M23V) A0M23V

+ STREICHUNG:
- AMAG Austria Metall AG
AM8 (A1JFYU) A1JFYU

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 21.09.2013, 16:36, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag620/645, 31.10.13, 07:06:43 
Antworten mit Zitat
Nemetschek AG: 9-Monatszahlen 2013: Nemetschek setzt profitablen Wachstumskurs fort
NEM (645290) 645290

Quartalsergebnis
31.10.2013 / 07:00

- Konzernumsatz wächst um 5,1% auf 134,2 Mio. Euro
- Überproportionales EBITDA-Wachstum von 12,1% auf 31,8 Mio. Euro
- Hohe EBITDA-Marge von 23,7%
- Ergebnis je Aktie steigt auf 1,68 Euro (+24,5%)

München, 31. Oktober 2013 - Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907) konnte im
dritten Quartal 2013 weiter profitabel wachsen.

Der Konzernumsatz 2013 stieg in Summe in den ersten neun Monaten um 5,1%
auf 134,2 Mio. Euro (Vorjahr: 127,7 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen,
Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich mit 12,1%
überproportional zum Umsatz und lag am 30. September 2013 bei 31,8 Mio.
Euro (Vorjahr: 28,4 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge kletterte dementsprechend
auf 23,7% (Vorjahr: 22,2%). Die positive Ergebnisentwicklung spiegelt sich
auch im Jahresüberschuss wieder: Mit 16,2 Mio. Euro stieg der
Jahresüberschuss zum Vorjahr um 24,5% (Vorjahr: 13,0 Mio. Euro). Das
Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 1,68 Euro nach 1,35 Euro im Vorjahr.

Unsere Kernmärkte der DACH-Region entwickelten sich positiv. Zudem konnten
auch unsere internationalen Märkte zulegen. Der Inlandsumsatz stieg um
5,9%. In den internationalen Märkten verzeichneten wir ein Wachstum von
4,6%. Wachstumsregionen waren unter anderem Asien sowie Nord- und
Südamerika. [...] http://www.finanznachrichten.de/nac....achstumskurs-fort-016.htm
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag619/645, 31.10.13, 07:59:42 
Antworten mit Zitat
Softwareanbieter Nemetschek wird profitabler und bekräftigt Ziele
Der Softwareanbieter Nemetschek ist im dritten Quartal profitabler geworden und hat seine Ziele für das Gesamtjahr bekräftigt. Dank eines starken Wachstums bei den Wartungsverträgen kletterte der Konzernumsatz im Dreimonatszeitraum um 5,8 Prozent auf 45,8 Millionen Euro. Auf Neunmonatssicht erreichte das Unternehmen, das Software für Architekten, Ingenieure und die Bauindustrie anbietet, einen Erlös von 134,2 Millionen Euro. Der Anteil aus Wartung am Gesamtumsatz hat sich von Januar bis Ende September auf 48 von zuvor 46,3 Prozent erhöht. Die Lizenzumsätze erreichten in den ersten neun Monaten 62,8 Millionen Euro und legten um 1,5 Prozent zu. Nemetschek erfüllte mit der Geschäftsentwicklung die Markterwartung.

Das im TecDAX notierte Unternehmen konnte auf dem Heimatmarkt stärker wachsen als im Ausland. Der Inlandsumsatz stieg um 5,9 Prozent und der Erlös auf den internationalen Märkten wuchs um 4,6 Prozent. Wachstumsregionen waren unter anderem Asien sowie Nord- und Südamerika. Für das dritte Quartal berichtete Nemetschek im Konzern ein EBITDA von 11,4 Millionen Euro, das waren 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Marge kletterte in den drei Monaten auf 25 von zuvor 23,6 Prozent. Für den Neunmonatszeitraum wies Nemetschek eine Marge von 23,7 (22,2) Prozent aus und ist damit auf dem Weg, seine Ziele 2013 zu erreichen.

Für dieses Jahr strebt das Münchener Unternehmen ein Umsatzwachstum von 6 Prozent und eine EBITDA-Marge zwischen 22 und 24 Prozent des Umsatzes an. Im Geschäftsjahr 2012 lag der Erlös bei 175,1 Millionen Euro und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bei 41 Millionen Euro. Nemetschek bezeichnete den Markt derzeit als weiterhin solide.
µ schrieb am 31.10.2013, 07:06 Uhr
Nemetschek AG: 9-Monatszahlen 2013: Nemetschek setzt profitablen Wachstumskurs fort
NEM (645290) 645290

Quartalsergebnis
31.10.2013 / 07:00

- Konzernumsatz wächst um 5,1% auf 134,2 Mio. Euro
- Überproportionales EBITDA-Wachstum von 12,1% auf 31,8 Mio. Euro
- Hohe EBITDA-Marge von 23,7%
- Ergebnis je Aktie steigt auf 1,68 Euro (+24,5%)
[...] http://www.finanznachrichten.de/nac....achstumskurs-fort-016.htm

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
ragnar
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 309
Trades: 7
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag618/645, 26.11.13, 10:40:49 
Antworten mit Zitat
NEM (645290) 645290
sieht charttechnisch interessant aus, über 50€ dürfte die den Trend wieder aufnehmen

µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag617/645, 24.01.14, 11:30:32 
Antworten mit Zitat
hier mal noch ein paar TecDax-Kandidaten mit Korrekturpotential

Freenet
FNTN (A0Z2ZZ) A0Z2ZZ



Wirecard
WDI (747206) 747206



Sartorius AG Vz.
SRT3 (716563) 716563



Nemetschek AG
NEM (645290) 645290


Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag616/645, 31.01.14, 10:29:34 
Antworten mit Zitat
Nemetschek wächst im vierten Quartal schneller
NEM (645290) 645290

Der Softwareanbieter Nemetschek hat sein Wachstumstempo im vierten Quartal beschleunigt und sein Umsatzziel für das Gesamtjahr erreicht. Das verdankt der TecDAX-Konzern vor allem starken Zuwächsen bei Wartungsverträgen. Die Einnahmen stiegen 2013 um 6 Prozent auf 185,9 Millionen Euro und damit genauso stark wie angepeilt. Im vierten Quartal legte der Umsatz um 9 Prozent auf 51,7 Millionen Euro zu.

Die Umsätze aus Wartungsverträgen wuchsen im Gesamtjahr um 11 Prozent auf 89,1 Millionen Euro. Mit Lizenzen setzte das Münchener Unternehmen rund 2 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum und erzielte insgesamt 87,0 Millionen Euro. Mittlerweile arbeiteten weltweit rund 1,2 Millionen Anwender mit Softwarelösungen aus dem Hause Nemetschek, hieß es.

Nemetschek bekräftigte die Prognose für die operative Gewinnmarge im abgelaufenen Jahr. Damit dürfte der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 22 und 24 Prozent vom Umsatz erreicht haben.

Die vollständigen und geprüften Zahlen will das Unternehmen am 28. März veröffentlichen. Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club

Seite 1 von 22
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite: 1, 2, 3 ... 20, 21, 22  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » MDAX - Aktien » NEM - NEMETSCHEK AG O.N.: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!