Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Rohstoffe » Oel/Gas - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 165, 166, 167
Breite
              Autor                     Nachricht
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37954
Gefällt mir erhalten: 4220
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag27/5007, 05.12.18, 16:47:03 
Antworten mit Zitat
-futures laufen intraday wunderbar long ...


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86358
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2550
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag26/5007, 05.12.18, 17:19:14 
Antworten mit Zitat

*DJ Ölminister Oman: OPEC hat Konsens zu Produktionsbegrenzung erreicht
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 109176
Trades: 40
Gefällt mir erhalten: 496
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag25/5007, 05.12.18, 17:27:00 
Antworten mit Zitat
*OPEC+-STAATEN EINIGEN SICH AUF KÜRZUNG DER ÖLFÖRDERMENGE - OMAN-MINISTER
*KÜRZUNG DER ÖLFÖRDERMENGE AUF 6 MONATE BESCHRÄNKT - OMAN-MINISTER


µ schrieb am 05.12.2018, 17:19 Uhr

*DJ Ölminister Oman: OPEC hat Konsens zu Produktionsbegrenzung erreicht

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club https://peketec.de/portal/club/
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37954
Gefällt mir erhalten: 4220
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/5007, 05.12.18, 17:30:45 
Antworten mit Zitat
... und schon werden die -futures abgekippt.

wicki99 schrieb am 05.12.2018, 16:47 Uhr
-futures laufen intraday wunderbar long ...

» zur Grafik » zur Grafik » zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86358
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2550
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/5007, 05.12.18, 18:13:37 
Antworten mit Zitat
Opec-Koalition empfiehlt Produktionskürzungen
NEW YORK (Dow Jones)--Das Ölförderkartell Opec nähert sich einer Produktionskürzung, nachdem sich die Mitgliedsländer auf einer technischen Sitzung zusammen mit Russland und anderen darauf geeinigt haben, eine entsprechende Empfehlung auszusprechen. Der Ölminister Omans, Mohammed Al Rumhi, sagte, die Teilnehmer des technischen Treffens hätten die Empfehlung zu einer Förderkürzung ausgesprochen. Selbst Russland, das zuletzt einer Kürzung zögerlich gegenüber stand, habe der Empfehlung zugestimmt.

Der Ölminister ergänzte, die Förderung könne um 1 Million Barrel oder mehr verringert werden. Er sprach davon, dass eine Kürzung von der Ölfördermenge im September und Oktober ausgehen und dass diese dann für sechs Monate Bestand haben solle. Der Oman gehört dem Opec-Kartell nicht an, arbeitet aber eng mit diesem zusammen.

Die Ölpreise waren in den jüngsten Wochen um ein Drittel eingebrochen. Zuletzt hatten sie sich aber wieder erholt, weil die Hoffnung aufkam, dass die Opec die Förderung um 1,3 Millionen Barrel kürzen könnte und andere Ölfördernationen sich diesem Schritt auf einem Treffen am Donnerstag und Freitag in Wien anschließen. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Paradiso schrieb am 05.12.2018, 17:27 Uhr
*OPEC+-STAATEN EINIGEN SICH AUF KÜRZUNG DER ÖLFÖRDERMENGE - OMAN-MINISTER
*KÜRZUNG DER ÖLFÖRDERMENGE AUF 6 MONATE BESCHRÄNKT - OMAN-MINISTER


µ schrieb am 05.12.2018, 17:19 Uhr

*DJ Ölminister Oman: OPEC hat Konsens zu Produktionsbegrenzung erreicht

Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Wheelspin
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Brandenburg/Sachsen
Beiträge: 2959
Trades: 43
Gefällt mir erhalten: 167
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag22/5007, 06.12.18, 06:31:49 
Antworten mit Zitat
SPQR__LEG.X schrieb am 05.12.2018, 15:52 Uhr
Trump via Twitter: "Hopefully OPEC will be keeping oil flows as is, not restricted. The World does not want to see, or need, higher oil prices!"
vor 4 Min

Brent Crude Öl 62,230 +0,97% WTI Öl 53,485 +1,15%
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86358
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2550
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/5007, 06.12.18, 07:34:40 
Antworten mit Zitat
Iran will von Opec-Förderkürzungen ausgenommen werden
LONDON (Dow Jones)--Das Opec-Mitgliedsland Iran will nach den Worten seines Ölministers Bijan Zanganeh bei einer Produktionskürzung durch das Ölförderkartell und dessen Koalitionspartner außen vor bleiben. Die Opec-Mitgliedsländer hatten sich im Vorfeld des offiziellen Treffens zusammen mit Nicht-Opec-Mitgliedern wie Russland darauf verständigt, eine entsprechende Empfehlung auszusprechen. Im Iran ist die Ölförderung allerdings ohnehin rückläufig.

Die Ölpreise waren in den letzten Wochen um ein Drittel eingebrochen. Zuletzt hatten sie sich aber wieder erholt, weil die Hoffnung aufkam, dass die Opec die Förderung um 1,3 Millionen Barrel kürzen könnte und andere Ölfördernationen sich diesem Schritt auf dem Treffen der Organisation Erdöl exportierender Länder am Donnerstag und Freitag in Wien anschließen. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32756
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2226
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/5007, 06.12.18, 11:37:41 
Antworten mit Zitat

BRENT CRUDE OIL FUTURES FALL 5 PCT TO $58.49/BBL
WTI FALLS 4.7 PCT TO $50.38/BBL
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: linebacker at last line of conventional monetary policy defence
Beiträge: 16220
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 114
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/5007, 06.12.18, 12:38:44 
Antworten mit Zitat

Saudi Arabia held $166.8 billion in Treasury securities as of July, According to the US Treasury Department. That made it the 10th largest foreign holder of government bonds -- ahead of larger economies such as India, France, Canada and Germany.

So if Saudi Arabia wanted to inflict pain on the United States, it could -- in theory -- weaponize those bonds by selling them off en masse. Adding a bigger chunk of bonds to the market could push yields, which move in the opposite direction of prices -- sharply higher.
https://edition.cnn.com/2018/10/15/....amal-khashoggi/index.html whistle
GoldenSnuff
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 2130
Trades: 43
Gefällt mir erhalten: 1466
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/5007, 06.12.18, 16:06:45 
Antworten mit Zitat

*OPEC DELEGATE SAYS THERE WILL BE A DEAL COMPLETED ON FRIDAY
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Wertpapier(n) halten.
GoldenSnuff
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 2130
Trades: 43
Gefällt mir erhalten: 1466
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/5007, 06.12.18, 16:22:15 
Antworten mit Zitat

*OPEC MEETING CONCLUDED WITH NO FIGURES, DEBATE TO CONTINUE FRIDAY WITH NON-OPEC - OPEC DELEGATE
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Wertpapier(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86358
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2550
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/5007, 06.12.18, 17:26:16 
Antworten mit Zitat
US-Rohöllagerbestände sinken stärker als erwartet
WASHINGTON (Dow Jones)--Die Rohöllagerbestände in den USA haben sich in der Woche zum 30. November verringert. Sie fielen nach Angaben der staatlichen Energy Information Administration (EIA) um 7,323 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten einen Rückgang um 1,2 Millionen Barrel vorhergesagt.

In der Vorwoche hatten sich die Lagerbestände um 3,577 Millionen Barrel erhöht. Bei den bereits am Vortag veröffentlichten Daten des privaten American Petroleum Institute (API) war mit 5,4 Millionen Barrel eine Zunahme registriert worden.

Die Benzinbestände nahmen um 1,699 Millionen Barrel zu. Analysten hatten ein Plus von 0,9 Millionen Barrel erwartet, nachdem die Vorräte in der vorangegangenen Woche um 0,764 Millionen gesunken waren. Die API-Daten hatten einen Anstieg von 3,6 Millionen Barrel angezeigt. Die Ölproduktion in den USA war in der Woche mit 11,700 Millionen Barrel pro Tag auf dem Niveau der Vorwoche. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ergab sich ein Zuwachs von 2,042 Millionen Barrel. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
sudoer
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 3071
Trades: 44
Gefällt mir erhalten: 573
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/5007, 06.12.18, 18:56:22 
Antworten mit Zitat
Nat. Gas bisschen long , SL eng
sudoer
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 3071
Trades: 44
Gefällt mir erhalten: 573
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/5007, 06.12.18, 21:34:54 
Antworten mit Zitat
sudoer schrieb am 06.12.2018, 18:56 Uhr
Nat. Gas bisschen long , SL eng
» zur Grafik

Schlängelt sich da langsam hoch. Aber Gas ist z.Z. fies und kann binnen Minuten ein paar Prozent machen. Daher nicht overnight und raus +-0
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86358
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2550
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/5007, 07.12.18, 08:33:07 
Antworten mit Zitat
Zweifel an Förderdrosselung der Opec wachsen
WIEN (Dow Jones)--Die Zweifel an einer Förderkürzung der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) sind gewachsen, nachdem sich der saudi-arabische Ölminister Khalid al-Falih sehr skeptisch geäußert hat. Er sei "nicht zuversichtlich", dass es am Freitag eine Einigung der Opec mit ihren Verbündeten, darunter Russland, geben werde, sagte al-Falih zu Journalisten. Zuvor hatte es geheißen, dass sich die Opec im Prinzip auf eine Drosselung geeinigt habe, die am Freitag mit den Verbündeten außerhalb des Kartells finalisiert werden sollte.

Im Gespräch war eine Kürzung um rund 1 Million Barrel. Die Opec steht unter Druck, da das Kartell aufgrund der stark gestiegenen US-Schieferölproduktion weiterhin Weltmarktanteile verliert. Die Rohölproduktion der USA übertraf in diesem Jahr die von Saudi-Arabien, was die globale Hierarchie in der Ölwirtschaft erschüttert hat und die Fähigkeit der Opec, das Ölpreisniveau zu bestimmen, beeinträchtigt.

Die Ölpreise waren in den jüngsten Wochen um ein Drittel eingebrochen. Zuletzt hatten sie sich aber wieder erholt, weil die Hoffnung aufkam, dass die Opec die Förderung um 1,3 Millionen Barrel kürzen könnte und andere Ölfördernationen sich diesem Schritt anschließen würden. Diese Hoffnung scheint sich jetzt aber nicht zu erfüllen. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
GoldenSnuff
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 2130
Trades: 43
Gefällt mir erhalten: 1466
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/5007, 07.12.18, 10:45:04 
Antworten mit Zitat

*RUSSIAN ENERGY SOURCE SAYS RUSSIA READY TO CUT OIL OUTPUT BY AROUND 200,000 BPD IF OPEC OFFERS TO CUT MORE THAN 1 MLN BPD
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Wertpapier(n) halten.
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32756
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2226
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/5007, 07.12.18, 12:31:19 
Antworten mit Zitat
Öl uffpasse ....


OPEC TALKS IN VIENNA ARE DEADLOCKED: DELEGATE

IRAN WILL NOT ACCEPT A SYMBOLIC PRODUCTION CUT: DELEGATE

IRAN MUST BE EXEMPT FROM CUTS IN ANY OPEC DEAL: DELEGATE
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32756
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2226
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag10/5007, 07.12.18, 14:02:52 
Antworten mit Zitat
OPEC SOURCE SAYS IRAN HAS AGREED TO OPEC DEAL
OPEC SOURCE SAYS OPEC TO CUT AROUND 800 KBPD
Iran Delegate: OPEC Talks Are Ongoing And The Focus Is On The Deal’s Wording

Der_Dude schrieb am 07.12.2018, 12:31 Uhr
Öl uffpasse ....


OPEC TALKS IN VIENNA ARE DEADLOCKED: DELEGATE

IRAN WILL NOT ACCEPT A SYMBOLIC PRODUCTION CUT: DELEGATE

IRAN MUST BE EXEMPT FROM CUTS IN ANY OPEC DEAL: DELEGATE
kareca
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14917
Trades: 211
Gefällt mir erhalten: 1885
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/5007, 07.12.18, 14:08:01 
Antworten mit Zitat
warum wird eigentlich versucht jedes Kartell zu zerschlagen, nur die ÖLMAFIA darf schalten und walten wie sie will ?? sick
Der_Dude schrieb am 07.12.2018, 14:02 Uhr
OPEC SOURCE SAYS IRAN HAS AGREED TO OPEC DEAL
OPEC SOURCE SAYS OPEC TO CUT AROUND 800 KBPD


Der_Dude schrieb am 07.12.2018, 12:31 Uhr
Öl uffpasse ....


OPEC TALKS IN VIENNA ARE DEADLOCKED: DELEGATE

IRAN WILL NOT ACCEPT A SYMBOLIC PRODUCTION CUT: DELEGATE

IRAN MUST BE EXEMPT FROM CUTS IN ANY OPEC DEAL: DELEGATE

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32756
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2226
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/5007, 07.12.18, 14:40:17 
Antworten mit Zitat
Öl spritzt

dpa -AFX: *DELEGIERTER: OPEC+ EINIGT SICH AUF KÜRZUNG VON 1,2 MIO BARREL/TAG

Der_Dude schrieb am 07.12.2018, 14:02 Uhr
OPEC SOURCE SAYS IRAN HAS AGREED TO OPEC DEAL
OPEC SOURCE SAYS OPEC TO CUT AROUND 800 KBPD
Iran Delegate: OPEC Talks Are Ongoing And The Focus Is On The Deal’s Wording

Der_Dude schrieb am 07.12.2018, 12:31 Uhr
Öl uffpasse ....


OPEC TALKS IN VIENNA ARE DEADLOCKED: DELEGATE

IRAN WILL NOT ACCEPT A SYMBOLIC PRODUCTION CUT: DELEGATE

IRAN MUST BE EXEMPT FROM CUTS IN ANY OPEC DEAL: DELEGATE
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37954
Gefällt mir erhalten: 4220
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/5007, 07.12.18, 14:53:59 
Antworten mit Zitat
woll, oil-rocket ....


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37954
Gefällt mir erhalten: 4220
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag6/5007, 07.12.18, 17:02:58 
Antworten mit Zitat
galeria peketec:


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 86358
Trades: 29
Gefällt mir erhalten: 2550
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/5007, 07.12.18, 17:12:45 
Antworten mit Zitat
UPDATE/Opec und Russland einig über Förderkürzung
--Ölstaaten senken laut Irak-Minister um 2,0 Millionen Barrel
--Russland spricht von 1,2 Millionen Barrel
--Ölpreise legen in Reaktion stark zu
--Opec kämpft mit Umbruch am Ölmarkt

WIEN (Dow Jones)--Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und Russland haben sich auf ein Abkommen zu einer Förderdrosselung geeinigt, um die globale Ölschwemme einzudämmen. Das Rohstoffkartell sowie Russland und seine Verbündeten werden die tägliche Ölproduktion um insgesamt 2,0 Millionen Barrel senken, wie Iraks Ölminister mitteilte. Davon werde Saudi-Arabien 250.000 Barrel und Russland 230.000 Barrel übernehmen. Der russische Energieminister sprach anschließend allerdings nur von 1,2 Millionen Barrel, die insgesamt vom Markt genommen würden. [...] https://www.consorsbank.de/News/CNIDis28687791
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Der_Dude
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 32756
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 2226
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/5007, 07.12.18, 17:21:16 
Antworten mit Zitat

Nigeria Minister Sees Crude Rising to $65 a Barrel in a Week Rolling Eyes
kareca
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14917
Trades: 211
Gefällt mir erhalten: 1885
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/5007, 07.12.18, 19:25:11 
Antworten mit Zitat
'Opec+' will deutlich weniger Öl produzieren - Preis steigt

Das Ölkartell Opec und verbündete Produzenten wie Russland
wollen die Fördermenge des wichtigen Rohstoffs deutlich drücken - die Preise
auch für Verbraucher könnten damit anziehen. Die Gruppe "Opec+" erklärte nach
Verhandlungen in Wien, künftig 1,2 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl weniger
pro Tag aus dem Boden pumpen zu wollen.
Darauf einigten sich die insgesamt 25
Staaten am Freitag nach stundenlangen Gesprächen. Für Autofahrer etwa könnte es
daher an der Tankstelle teurer werden. Bereits die ersten Gerüchte über die
Einigung sorgten für einen deutlichen Anstieg des Ölpreises.

Russlands Energieminister Alexander Nowak sagte, dass die Kürzung ein
Zeichen an diejenigen sei, die zuletzt an der Stärke der "Opec+" gezweifelt
hätten. Vorausgegangen seien lange und herausfordernde Verhandlungen. Die
aktuelle Situation bezeichnete Nowak als eine der "schwierigsten Zeiten für den
Markt seit Jahrzehnten".

Die 15 Opec-Länder haben zugesagt, ihre Produktion ab Januar für sechs
Monate um 800 000 Barrel Öl täglich zurückzufahren. Die zehn Nicht-Opec-Länder
steuern eine Kürzung um 400 000 Barrel am Tag bei. Grundlage ist die Produktion
im Oktober 2018. Saudi-Arabiens Energieminister Khalid Al-Falih erklärte, dass
allein sein Land die Förderung um rund 500 000 auf etwa 10,2 Millionen Barrel
Öl pro Tag reduzieren werde. Russland kündigte an, seine Tagesproduktion um 130
000 Barrel zu verringern.

Bereits im April wollen die Staaten die Folgen der Maßnahme bei einer
Sitzung in Wien überprüfen. Von der Vereinbarung ausgenommen sind der Iran,
Venezuela und Libyen. Insgesamt wird etwas mehr als ein Prozent des weltweiten
Ölangebots vom Markt genommen. Die Förderkürzung wird voraussichtlich dazu
führen, dass der Ölpreis wieder ansteigt, weil die international verfügbare
Menge so verknappt wird.

Vor allem zwischen Saudi-Arabien, dem Iran und dem Nicht-Opec-Staat
Russland gab es dem Vernehmen nach viel Gesprächsbedarf. Am Freitag waren die
Verhandlungen zunächst um zwei Stunden verschoben worden. Zuvor hatten sich die
15 Opec-Länder nochmals ohne die Verbündeten getroffen. Letztlich begann die
Konferenz der "Opec+" rund fünf Stunden später als geplant - war aber dann umso
schneller zu Ende.

Die erneute Förderkürzung war nötig geworden, weil der Ölpreis seit Oktober
um fast 30 Prozent gesunken ist. So kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent
zuletzt zeitweise weniger als 60 US-Dollar - im Vergleich zu mehr als 85 Dollar
Anfang Oktober. Am Freitagnachmittag stieg der Brent-Preis nach dem
Bekanntwerden des "Opec+"-Beschlusses auf 63,04 US-Dollar - 2,98 Dollar mehr
als am Donnerstag.

Die Opec-Staaten produzieren derzeit gemeinsam fast 33 Millionen Barrel Öl
am Tag - das entspricht rund einem Drittel der weltweiten Ölproduktion. Der
Bedarf liegt laut Internationaler Energieagentur (IEA) für 2019 aber nur bei
31,3 Millionen Barrel Opec-Öl täglich.

Über einen akzeptablen Ölpreis sind sich vor allem die beiden
Schwergewichte der "Opec+"-Runde uneins. Während Russland mit rund 60 Dollar
pro Barrel durchaus zufrieden ist, braucht Saudi-Arabien eher 75 bis 80 Dollar,
um genug Einnahmen für den Staatshaushalt zu erzielen. Daher hielt es etwa
Analyst Jan Edelmann von der HSH Nordbank zwischendurch sogar für möglich, dass
Saudi-Arabien allein bis zu 1,2 Millionen Barrel Öl aus dem Markt nehmen würde.

In Washington dürfte die Ankündigung der "Opec+" eher kritisch aufgefasst
werden. US-Präsident Donald Trump hatte das Ölkartell zuletzt immer wieder
aufgerufen, für einen niedrigen Ölpreis zu sorgen. "Die Welt will keine höheren
Ölpreise sehen und braucht sie auch nicht!", twitterte er etwa am Mittwoch.

Bisher kam Trump entgegen, dass einige "Opec+"-Staaten ihre Produktion
hochgefahren hatten, um die von Trump angekündigten Sanktionen gegen den Iran
auszugleichen. Trump hatte ursprünglich erklärt, dass er die Ölexporte des Iran
auf Null senken wollte. Letztlich fielen die Sanktionen aber nicht so streng
aus, für die wichtigsten Abnehmer iranischen Öls gibt es großzügige Ausnahmen.

Al-Falih sagte, dass er sich aufgrund der Kürzungen nicht um das gute
Verhältnis zu den USA sorge. Die Beziehungen seien eng und beträfen viele
Themen. Mit Blick auf den angepeilten Ölpreis widersprach er der Einschätzung
Trumps: "Ein allzu niedriger Ölpreise ist auch für die US-Wirtschaft nicht
gut."
kareca schrieb am 07.12.2018, 14:08 Uhr
warum wird eigentlich versucht jedes Kartell zu zerschlagen, nur die ÖLMAFIA darf schalten und walten wie sie will ?? sick
Der_Dude schrieb am 07.12.2018, 14:02 Uhr
OPEC SOURCE SAYS IRAN HAS AGREED TO OPEC DEAL
OPEC SOURCE SAYS OPEC TO CUT AROUND 800 KBPD


Der_Dude schrieb am 07.12.2018, 12:31 Uhr
Öl uffpasse ....


OPEC TALKS IN VIENNA ARE DEADLOCKED: DELEGATE

IRAN WILL NOT ACCEPT A SYMBOLIC PRODUCTION CUT: DELEGATE

IRAN MUST BE EXEMPT FROM CUTS IN ANY OPEC DEAL: DELEGATE

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Onkel Dagobert
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 4700
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 128
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/5007, 07.12.18, 19:56:42 
Antworten mit Zitat
Die OPEC als weltweit größtes Kartell müsste auf internationaler Ebene von der WTO (World Trade Organization) klar untersagt werden: auch solche Treffen mit den verbündeten Nicht-OPEC-Staaten an einem Tisch in Wien sollten nicht hingenommen werden. Das ganze hat doch nichts mit freiem Welthandel und freier Marktpreisfindung zu tun, worüber die WTO ja achten sollte.

wallbash wallbash wallbash
kareca schrieb am 07.12.2018, 19:25 Uhr
'Opec+' will deutlich weniger Öl produzieren - Preis steigt

Die 15 Opec-Länder haben zugesagt, ihre Produktion ab Januar für sechs
Monate um 800 000 Barrel Öl täglich zurückzufahren. Die zehn Nicht-Opec-Länder
steuern eine Kürzung um 400 000 Barrel am Tag bei.
Grundlage ist die Produktion
im Oktober 2018. Saudi-Arabiens Energieminister Khalid Al-Falih erklärte, dass
allein sein Land die Förderung um rund 500 000 auf etwa 10,2 Millionen Barrel
Öl pro Tag reduzieren werde. Russland kündigte an, seine Tagesproduktion um 130
000 Barrel zu verringern.

Bereits im April wollen die Staaten die Folgen der Maßnahme bei einer
Sitzung in Wien überprüfen. Von der Vereinbarung ausgenommen sind der Iran,
Venezuela und Libyen. Insgesamt wird etwas mehr als ein Prozent des weltweiten
Ölangebots vom Markt genommen. Die Förderkürzung wird voraussichtlich dazu
führen, dass der Ölpreis wieder ansteigt, weil die international verfügbare
Menge so verknappt wird.[...]


Zuletzt bearbeitet von Onkel Dagobert am 07.12.2018, 20:07, insgesamt einmal bearbeitet
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 37954
Gefällt mir erhalten: 4220
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/5007, 08.12.18, 08:22:18 
Antworten mit Zitat
galeria peketec:

dass die energie-futures nach der bekanntgabe einer förderreduzierung durch die ölländer, eines ordentlichen zwischen-longs, am abend noch so abverkauft werden, lässt doch eine gewisse, nennen wir es "ratlosigkeit", in die märkte einziehen.

wicki99 schrieb am 07.12.2018, 17:02 Uhr
galeria peketec:

» zur Grafik » zur Grafik » zur Grafik » zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill

Seite 167 von 167
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 165, 166, 167
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Rohstoffe » Oel/Gas - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!