Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Rohstoffe » Oel/Gas - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 203, 204, 205
Breite
              Autor                     Nachricht
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag29/6149, 15.02.21, 08:32:36 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/DAX am Rekord - Anleger setzen auf Pandemie-Ende
FRANKFURT (Dow Jones)--Mit einem freundlichen Wochenstart rechnen Marktteilnehmer an den europäischen Börsen. Der
DAX (846900) 846900 846900
dürfte laut ersten Indikationen nur knapp unter seinem jüngsten Allzeithoch von 14.169 Punkten in den Tag starten. "Der deutsche Leitindex schielt in Richtung Allzeithoch", sagt Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel. Und das bisherige Rekordhoch sei wohl nur eine Zwischenstation auf dem Weg zur 15.000er Marke, gibt er sich zuversichtlich. Auch mit dem Euro-Stoxx-50 geht es voraussichtlich erst einmal deutlich nach oben. "Der Optimismus ist weiterhin groß, und die deutlich sinkenden Covid-19 Fallzahlen befeuern ihn zusätzlich", so Thomas Altmann vom Vermögensverwalter IG Markets. Die Investoren schauten bereits auf die Zeit, die auf die Pandemie folge. "Und in der Hoffnung auf einen Post-Corona-Boom werden Aktien weiterhin gekauft", so Altmann. Gestützt wird die Stimmung auch von den guten Vorlagen: In den USA hat der S&P-500 am Freitag einen neuen Höchststand markiert. Und in Japan ist der Nikkei das erste Mal seit über 30 Jahren über die 30.000er Marke gestiegen.

Aber auch Ölpreis und Zinsen steigen
Allerdings ziehen auch die Renditen weiter an. Der immer weiter steigende Ölpreis schürt die Inflationsgefahren. Öl ist am Morgen so teuer wie seit über einem Jahr nicht mehr. Anleger dürften sich deshalb von zinsreagiblen Aktien wie Versorgern eher fernhalten und die Aktien kaufen, die von einer steileren Zinskurve profitieren. Das könnte unter anderem die Aktien der Banken in den Blick rücken. Zum Start in die Woche sind in Asien die Börsen in China und Hongkong geschlossen, in den USA bleibt die Wall Street aufgrund eines Feiertages zu, in der Folge wird auch in Europa mit vergleichsweise dünnen Handelsumsätzen gerechnet.

Börsengang von Universal Music positiv für Vivendi
VVU (591068) 591068

Schon lange wurde darüber gesprochen, doch nun ist es wohl so weit: Der französische Medienkonzern Vivendi will sein Musik-Geschäft an die Börse bringen. Vivendi rechnet mit Einnahmen von mindestens 30 Milliarden Euro, 60 Prozent des eingenommenen Kapitals sollen über eine Sonderausschüttung an die Aktionäre weitergegeben werden. Die Analysten der Citi werten diesen Schritt als positiv und aktionärsfreundlich. Derzeit handle die Vivendi-Aktie mit einem Holdingabschlag, der zumindest zu einem Teil abgebaut werden dürfte. Diesen positiven Effekt beziffern die Analysten zunächst auf 2,20 Euro je Aktie.

Lanxess-Zukauf positiv gesehen
LXS (547040) 547040 547040

Lanxess übernimmt den US-Wettbewerber Emerald Kalama Chemical. Der Kaufpreis für den Anbieter von Spezialchemikalien unter anderem für Lebensmittel liegt bei umgerechnet etwa 867 Millionen Euro. An der Börse wird die Übernahme positiv gesehen: Der Deal soll einem Analysten zufolge ab dem ersten Jahr positiv zum Gewinn beitragen, der Kaufpreis sei nicht zu teuer und es werde zudem einen gute EBITDA-Marge zugekauft. Lanxess will den Kauf aus liquiden Mitteln finanzieren. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag28/6149, 15.02.21, 12:43:38 
Antworten mit Zitat
MARKT/Frostige Temperaturen in Texas treiben Ölpreis in die Höhe
Frostige Temperaturen sorgen unter anderem für deutlich steigende Notierungen bei den Öl-Kontrakten. So steigt des Barrel der Sorte WTI um 1,8 Prozent und notiert mit 60,58 Dollar auf dem höchsten Stand seit mehr als einem Jahr, Brent handelt 1,3 Prozent höher bei 63,27 Dollar. Im Handel wird darauf verwiesen, dass das Quecksilber in Teilen von Texas auf minus 1 Grad Fahrenheit gefallen ist, was minus 18 Grad Celsius entspricht. Damit kann es dort zum einen bei der Produktion zu Behinderungen und Verzögerungen kommen, zudem dürfte der Verbrauch deutlich in die Höhe schießen. Abgesehen von der kalten Witterung am US-Golf sind laut Eugen Weinberg von der Commerzbank nach wie vor die langjährigen Trends einer Stärkung der physischen Märkte, einer robusten Nachfrage aus Asien und ein diszipliniertes Angebot der OPEC-Plus-Allianz Gründe für die steigenden Notierungen. Auch die Meldung, dass Saudi-Arabien im Jemen eine Drohne mit Sprengstoff abgefangen hat, die von den vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen abgefeuert worden sein soll, stützt die Preise, so Weinberg weiter. Für den Sektor der europäischen Ölwerte geht es am Montagmittag um 2,4 Prozent nach oben. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag27/6149, 16.02.21, 07:23:12 
Antworten mit Zitat
MARKT/Arktische Kälte in Texas verteuert Öl weiter
Frostige Temperaturen in Nordamerika sorgen dafür, dass Öl teuer bleibt. Arktische Kälte hat weite Teile der Vereinigten Staaten im Griff. Im Bundesstaat Texas waren am Presidents' Day mehr als 2,7 Millionen Menschen ohne Strom. Gouverneur Greg Abbot erklärte wegen des Wintersturms den Notstand und appellierte an alle Texaner, wegen des "extrem rauen Wetters" vorsichtig zu sein. In Teilen von Texas ist die Temperatur auf 9 Grad Fahrenheit gefallen, was minus 13 Grand Celsius entspricht. Damit kann es dort bei der Ölförderung zu Behinderungen und Verzögerungen kommen. Die kalte Witterung dürfte Produzenten von Schieferöl dazu zwingen, die Produktion teilweise zu unterbrechen. Aktuell notiert das Barrel der Sorte WTI mit 60,21 Dollar weiterhin über 60 Dollar, Brent handelt etwas höher bei 63,59 Dollar.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag26/6149, 24.02.21, 16:47:29 
Antworten mit Zitat
US-Rohöllagerbestände wider Erwarten gestiegen
WASHINGTON (Dow Jones)--Die Rohöllagerbestände in den USA haben sich in der Woche zum 19. Februar ausgeweitet. Sie stiegen nach Angaben der staatlichen Energy Information Administration (EIA) um 1,285 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten einen Rückgang um 4,9 Millionen Barrel vorhergesagt. In der Vorwoche hatten sich die Lagerbestände um 7,257 Millionen Barrel reduziert. Bei den bereits am Vortag veröffentlichten Daten des privaten American Petroleum Institute (API) war mit 1 Millionen Barrel eine Zunahme registriert worden. Die Benzinbestände nahmen nach EIA-Angaben um 0,012 Millionen Barrel zu. Analysten hatten ein Minus von 3,0 Millionen Barrel erwartet, nachdem die Vorräte in der vorangegangenen Woche um 0,672 Millionen gestiegen waren. Die API-Daten hatten einen Anstieg von 0,066 Millionen Barrel angezeigt. Die Ölproduktion in den USA war in der Woche mit 9,7 Millionen Barrel pro Tag um 1,1 Millionen niedriger als in der Vorwoche. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ergab sich ein Rückgang von 3,3 Millionen Barrel. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46737
Gefällt mir erhalten: 6766
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag25/6149, 04.03.21, 17:00:38 
Antworten mit Zitat
wti-crude bricht aus ....


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill


Zuletzt bearbeitet von wicki99 am 04.03.2021, 18:03, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/6149, 04.03.21, 17:42:03 
Antworten mit Zitat
*DJ WTI-Ölpreis steigt um 5%
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46737
Gefällt mir erhalten: 6766
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag23/6149, 05.03.21, 18:08:56 
Antworten mit Zitat
wti-crude: vieles rot, nur energie-futures brennen long ...


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Spekulant
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hessen
Beiträge: 19049
Trades: 48
Gefällt mir erhalten: 427
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/6149, 05.03.21, 18:12:09 
Antworten mit Zitat
was glaubst du wie es hier weitergeht
wir müssten genau am langfristigen abwärtstrend angekommen sein
wicki99 schrieb am 05.03.2021, 18:08 Uhr
wti-crude: vieles rot, nur energie-futures brennen long ...

» zur Grafik

No risk,No fun!!!
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46737
Gefällt mir erhalten: 6766
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/6149, 05.03.21, 18:27:17 
Antworten mit Zitat
wti-crude: nun, der langfristige abwärtstrend ist mit bruch des widerstands bei 60 $ gebrochen worden. allerdings liegt um 66.50 $ ein deutlicher widerstandsbereich. darüber mit potenzial bis 75 $, erst nachhaltig unter 60 $ dürften die charttechnik-bären eher gewinne eintüten wollen und damit den kurs unter druck bringen.



Spekulant schrieb am 05.03.2021, 18:12 Uhr
was glaubst du wie es hier weitergeht
wir müssten genau am langfristigen abwärtstrend angekommen sein
wicki99 schrieb am 05.03.2021, 18:08 Uhr
wti-crude: vieles rot, nur energie-futures brennen long ...

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
Spekulant
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Hessen
Beiträge: 19049
Trades: 48
Gefällt mir erhalten: 427
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/6149, 05.03.21, 18:44:48 
Antworten mit Zitat
unter 20$ wollte sie keiner haben
und jetzt kennt der ölpreis nur eine richtung
wicki99 schrieb am 05.03.2021, 18:27 Uhr
wti-crude: nun, der langfristige abwärtstrend ist mit bruch des widerstands bei 60 $ gebrochen worden. allerdings liegt um 66.50 $ ein deutlicher widerstandsbereich. darüber mit potenzial bis 75 $, erst nachhaltig unter 60 $ dürften die charttechnik-bären eher gewinne eintüten wollen und damit den kurs unter druck bringen.

» zur Grafik

Spekulant schrieb am 05.03.2021, 18:12 Uhr
was glaubst du wie es hier weitergeht
wir müssten genau am langfristigen abwärtstrend angekommen sein
wicki99 schrieb am 05.03.2021, 18:08 Uhr
wti-crude: vieles rot, nur energie-futures brennen long ...

» zur Grafik

No risk,No fun!!!
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46737
Gefällt mir erhalten: 6766
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/6149, 05.03.21, 19:20:35 
Antworten mit Zitat
wti-crude: freitag abend push mit neuem th bei 66.29 $. Laughing billig will wohl keiner!

Spekulant schrieb am 05.03.2021, 18:44 Uhr
unter 20$ wollte sie keiner haben
und jetzt kennt der ölpreis nur eine richtung
wicki99 schrieb am 05.03.2021, 18:27 Uhr
wti-crude: nun, der langfristige abwärtstrend ist mit bruch des widerstands bei 60 $ gebrochen worden. allerdings liegt um 66.50 $ ein deutlicher widerstandsbereich. darüber mit potenzial bis 75 $, erst nachhaltig unter 60 $ dürften die charttechnik-bären eher gewinne eintüten wollen und damit den kurs unter druck bringen.

» zur Grafik

Spekulant schrieb am 05.03.2021, 18:12 Uhr
was glaubst du wie es hier weitergeht
wir müssten genau am langfristigen abwärtstrend angekommen sein
wicki99 schrieb am 05.03.2021, 18:08 Uhr
wti-crude: vieles rot, nur energie-futures brennen long ...

» zur Grafik

Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/6149, 08.03.21, 08:13:56 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/DAX etwas höher erwartet - Ölpreis zieht weiter an
FRANKFURT (Dow Jones)--Mit leicht anziehenden Kursen an den europäischen Börsen rechnen Händler am Montagmorgen. Der
DAX (846900) 846900 846900
wird zunächst knapp unter der 14.000er Marke erwartet, 0,6 Prozent höher als am Freitag. Damit notiert er allerdings auch deutlich unter den Ständen aus dem nachbörslichen Freitagshandel. "Die gute Stimmung aus dem späten US-Handel vom Freitag hält nur in Teilen an", sagt Thomas Altmann von QC Partners. Das US-Hilfspaket sei zwar auf der Zielgeraden, an den Börsen dürfte das Paket aber längst eingepreist sein. In der Vergangenheit hätten positive Nachrichten zum Hilfspaket regelmäßig für gute Stimmung und Kurssprünge gesorgt. "Diesmal dürfte das ausbleiben", so der Vermögensverwalter. Stattdessen könnte jetzt das Börsenmotto "buy the rumour, sell the fact" gelten. Ein Blick auf den DAX-Future zeigt die großen Schwankungen: Der Terminkontrakt notiert gegen 7.30 Uhr fast 100 Punkte unter seinem frühen Tageshoch, aber auch schon wieder leicht über dem Tagestief.

Brent über 70 Dollar nach Angriff auf Ölanlage
Kräftig nach oben geht es für den Ölpreis am Terminmarkt. Während ein Barrel der Sorte Brent am Donnerstagmittag noch 63,50 Dollar kostete, müssen aktuell 70,65 Dollar bezahlt werden. In der Vorwoche hatte zunächst die Bestätigung der Förderkürzung der Opec+ den Preis nach oben getrieben, aktuell sind es bestätigte Meldungen über einen Angriff auf eine Ölanlage im Osten Saudi-Arabiens. Die jemenitischen Huthi-Rebellen bekannten sich auf Twitter zu den Angriffen, die ihren Angaben zufolge neben der Anlage des Energieriesen Aramco auch militärischen Zielen in der nahe Dharhan gelegenen Stadt Damman galten. An den Börsen dürfte der Sektor der europäischen Ölwerte von den steigenden Notierungen profitieren und besser als der Gesamtmarkt abschneiden. Auf der anderen Seite sorgen steigende Ölpreise für eine anhaltende Diskussion über eine weiter anziehende Inflation, die sich dann wiederum auf die Renditen auswirken dürfte. Ein Blick auf die Rendite der zehnjährigen US-Treasuries zeigt, dass diese um 1,7 Basispunkte auf 1,58 Prozent steigt.

SGL Carbon kehrt überraschend in die DAX-Familie zurück
SGL (723530) 723530 723530

Die Aktie von SGL Carbon war zuletzt aus dem Blick der Investoren gerückt. Dies könnte sich nun ändern, kehrt der Wert doch überraschend in den SDAX zurück. Die Führung bei dem Kohlenstoff-Spezialisten hatten im Sommer und Herbst letzten Jahres die am Kapitalmarkt geschätzten Torsten Derr und Thomas Dippold übernommen. Kurz darauf war zu beobachten, dass sie auf eigene Rechnung Aktien des Unternehmens kauften, was dem Börsenkurs gut tat. Seit Beginn des Jahres liegt die Aktie bereits über 80 Prozent im Plus, dies ist auch ein Grundstein für die Rückkehr in die DAX-Familie. An den Analysten ist dies teilweise noch vorbeigegangen, so lautet das Votum der Commerzbank zum Beispiel "Halten" mit einem Kursziel von 3 Euro - die Akte war am Freitag bei 6,56 Euro aus dem Handel gegangen. Bei den Umstufungen steht Covestro
1COV (606214) 606214
im Blick. Die Analysten der Citigroup haben die Aktie zum Verkauf gestellt mit einem Kursziel von 57 Euro. Aus dem Handel gegangen war die Aktie am Freitag mit 61,26 Euro. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/6149, 08.03.21, 12:55:11 
Antworten mit Zitat
MARKT/Ölpreise geben Gewinne wieder ab
Die Ölpreise geben ihre zwischenzeitlichen Gewinne wieder weitgehend ab. Brent rutscht wieder unter die Marke von 70 Dollar je Barrel zurück. Der Angriff der Houthi-Rebellen auf den saudischen Ölhafen Ras Tanura, der die Preise angetrieben hatte, ist erfolglos geblieben. Dennoch war es bereits der zweite derartige Angriff innerhalb eines Monats. In der vergangenen Woche hatte die überraschende Entscheidung der Opec+, die Produktion im kommenden Monat weitgehend konstant zu halten, für einen deutlichen Anstieg gesorgt. Da dies die Wiederherstellung des Gleichgewichts auf dem Ölmarkt beschleunigen dürfte, hatte Goldman Sachs letzte Woche die durchschnittliche Prognose für Brent für 2021 auf 73 Dollar je Barrel angehoben. Aktuell gewinnt Brent 0,2 Prozent auf 69,48 Dollar je Barrel, nachdem zuvor bei 71,38 ein Jahreshoch markiert worden war. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Xtrader1
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 356
Trades: 14
Gefällt mir erhalten: 91
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/6149, 16.03.21, 19:05:25 
Antworten mit Zitat
Brent long 68,52 mit Knock Out Schein
Xtrader1
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 356
Trades: 14
Gefällt mir erhalten: 91
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/6149, 16.03.21, 19:52:08 
Antworten mit Zitat
SL auf 68,15 gesetzt. Läuft nicht so wie gedacht

Xtrader1 schrieb am 16.03.2021, 19:05 Uhr
Brent long 68,52 mit Knock Out Schein
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 46737
Gefällt mir erhalten: 6766
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/6149, 18.03.21, 17:37:47 
Antworten mit Zitat
: wti-crude stürzt intraday-day mächtig ab. th bei 64.88 $, tt nunmehr 61.32 $.
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill


Zuletzt bearbeitet von wicki99 am 18.03.2021, 18:38, insgesamt einmal bearbeitet
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38649
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9777
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/6149, 18.03.21, 18:19:57 
Antworten mit Zitat
wicki99 schrieb am 18.03.2021, 17:37 Uhr
: wti-crude stürzt intraday-day mächtig ab. th bei 64.88 $, tt nunmehr 61.32 $.

Für den heutigen Kursrutsch bei Erdöl ist kein singulärer Auslöser auszumachen, vielmehr eine Reihe an potenziell bärischen Entwicklungen. Zum einen gewinnt der Dollar heute wieder deutlich an Wert, zum anderen stiegen die Erdöl-Vorräte auf ein neues Jahreshoch, wie die EIA gestern mitteilte. Hinzu kommt die Unsicherheit bezüglich dem Astrazeneca-Impfstoff in Europa, sowie der Impfstoffknappheit in Großbritannien.
WTI Öl 60,95000 -5,58%
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/6149, 22.03.21, 16:52:25 
Antworten mit Zitat
MARKT USA/US-Schieferölaktivitäten dürften Ölpreis bremsen
Eine wachsende Aktivität der US-Schieferölbranche steht laut Analysten von Rystad Energy einer nachhaltigen Erholung der Erdölpreise nach dem jüngsten Absturz im Wege. "Wir haben bereits 435 begonnene Fracking-Aktivitäten in den ersten beiden Märzwochen identifiziert. Dies bedeutet, dass der endgültige Umfang im März denjenigen im Februar um 50 Prozent übersteigen könnte", so die Experten. "Je schneller die US-Ölproduktion zulegt, desto mehr Druck für die Ölpreise - zumal sich die Ölnachfrage etwas langsamer erholt als vom Markt erhofft und eingepreist." Jüngst hatte auch die vom Öldienstleister Baker Hughes erhobene Zahl in Betrieb befindlicher Ölförderanlagen erneut deutlich zugelegt. Der Preis für ein Fass US-Leichtöl der Sorte WTI steigt um 0,3 Prozent auf 61,61 US-Dollar, Nordseeöl der Sorte Brent ebenfalls um 0,3 Prozent auf 64,72 Dollar. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag11/6149, 23.03.21, 20:51:39 
Antworten mit Zitat
*DJ Dow-Jones-Index -1% auf 32.390 Punkte
DJIA (969420) 969420


Öl fett runter .. Brent bei 60,55
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
FJ
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Meerbusch
Beiträge: 2191
Trades: 72
Gefällt mir erhalten: 789
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/6149, 24.03.21, 16:30:37 
Antworten mit Zitat
Weiteres TH. Mit gutem Riskmanagement nach Doppelboden im Retracement zur Mittagszeit. Nun kann ich das Auto endlich wieder volltanken. Cool

FJ schrieb am 24.03.2021, 11:04 Uhr
Macht der Preis doch schon. Da sollte aber noch mehr gehen. Cool

spiderwilli schrieb am 24.03.2021, 10:57 Uhr
rohöl könnte rebounden ?
habanerooo schrieb am 24.03.2021, 10:48 Uhr
Containerschiff liegt quer im Suezkanal – wichtige Wasserstraße ist blockiert

https://www.handelsblatt.com/politi....-blockiert-/27034868.html

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
FJ
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Meerbusch
Beiträge: 2191
Trades: 72
Gefällt mir erhalten: 789
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/6149, 24.03.21, 19:20:26 
Antworten mit Zitat
Nochmal fast einen Dollar draufgesetzt. War ein toller Elfmeter.

Gefühlt werden die Chancen weniger, aber es gibt noch immer genug Möglichkeit. Heute waren dies
ECV (609500) 609500
,
LPK (645000) 645000
und
Nasdaq (A0AE1X) A0AE1X
. Irgendwie nicht das volle Potential rausgeholt. Ich würde mal so 50% geleitet, aber irgendwie ist man während des Tages immer zu sehr gefangen. Big Picture und Ruhe geht schnell verloren. Beim Öl war ich erst ein wenig hinten, was mich persönlich sofort genervt hat. Hier fehlt mir zur Zeit die Ruhe, Geduld und Gelassenheit.

FJ schrieb am 24.03.2021, 16:30 Uhr
Weiteres TH. Mit gutem Riskmanagement nach Doppelboden im Retracement zur Mittagszeit. Nun kann ich das Auto endlich wieder volltanken. Cool

FJ schrieb am 24.03.2021, 11:04 Uhr
Macht der Preis doch schon. Da sollte aber noch mehr gehen. Cool

spiderwilli schrieb am 24.03.2021, 10:57 Uhr
rohöl könnte rebounden ?
habanerooo schrieb am 24.03.2021, 10:48 Uhr
Containerschiff liegt quer im Suezkanal – wichtige Wasserstraße ist blockiert

https://www.handelsblatt.com/politi....-blockiert-/27034868.html

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
Mastermind
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 7664
Trades: 376
Gefällt mir erhalten: 3680
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag8/6149, 25.03.21, 18:42:49 
Antworten mit Zitat
Zerohedge mit Update Suez-Kanal.

"Might take weeks"

The technical manager of the mega containership stranded in the Suez Canal said, "another effort to re-float the vessel will be undertaken later in the day after an earlier attempt was unsuccessful,"

https://www.zerohedge.com/energy/mi....;utm_source=zh_newsletter
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
FJ
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Meerbusch
Beiträge: 2191
Trades: 72
Gefällt mir erhalten: 789
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag7/6149, 25.03.21, 19:03:59 
Antworten mit Zitat


Hier mit mir allen Mitteln versucht das Schiff freizubekommen Cool

https://peketec.de/trading/userpix/....e93a8eadb6517bcc414_1.jpg
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
lion
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 389
Trades: 22
Gefällt mir erhalten: 197
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/6149, 25.03.21, 20:08:07 
Antworten mit Zitat
Mich wunderst das Öl nicht stärker steigt

FJ schrieb am 25.03.2021, 19:03 Uhr


Hier mit mir allen Mitteln versucht das Schiff freizubekommen Cool

» zur Grafik
Onkel Dagobert
SilverMember
SilverMember

Beiträge: 5389
Trades: 9
Gefällt mir erhalten: 206
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag5/6149, 25.03.21, 20:23:15 
Antworten mit Zitat
Schadenersatzansprüche der 185 anderen geankerten Schiffe im Kanal belaufen sich auf 400 Mio. USD pro Stunde

Gesamtschaden roundabout 25 Mrd. USD allein seit Havarie vom Dienstag, also nur für 2 Tage: wallbash


Zahlen laut ARD-Sendung Börse vor Acht von heute



lion schrieb am 25.03.2021, 20:08 Uhr
Mich wunderst das Öl nicht stärker steigt

FJ schrieb am 25.03.2021, 19:03 Uhr


Hier mit mir allen Mitteln versucht das Schiff freizubekommen Cool

» zur Grafik


Zuletzt bearbeitet von Onkel Dagobert am 25.03.2021, 21:28, insgesamt 2-mal bearbeitet
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38649
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9777
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/6149, 26.03.21, 11:58:49 
Antworten mit Zitat
Die Ölpreise nehmen die Blockade des Suezkanals durch ein auf Grund gelaufenes Containerschiff bislang gelassen auf. Einem Anstieg der Sorte Brent am Mittwoch um 6 % folgte gestern ein Rückgang um 4 %. Heute steigen die Brent-Preise wieder um rund 2 %.
Brent Crude Öl 63,13100 $+2,39%
Der / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

https://www.finanznachrichten.de/na....-um-den-suezkanal-016.htm

- dann muss der Baggerfahrer ja mal rischtisch Gas geben Peitsche Peitsche kaffee

Blockade im Suez-Kanal: Eigner will Schiff am Wochenende freibekommen

TOKIO/KAIRO (dpa- AFX) - Der japanische Eigentümer des im Suezkanal seit Tagen feststeckenden Frachters hofft, das Schiff an diesem Wochenende freizubekommen. Wie ein Sprecher des Unternehmens Shoei Kisen am Freitag auf dpa-Anfrage mitteilte, wolle man versuchen, das Container-Frachtschiff an diesem Samstag flott zu bekommen. Sollte dies nicht klappen, sei geplant, am Sonntag zwei weitere Schleppereinzusetzen. Das Unternehmen entschuldigte sich für den Vorfall. ....

...Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Freitag dürfte sich die Bergung über das Wochenende hinaus hinziehen. Die Arbeiten, um das Container-Frachtschiff wieder flott zu bekommen, sollen etwa eine Woche, möglicherweise auch länger dauern, berichtete die Agentur und berief sich auf namentlich nicht genannte Quellen....
https://www.finanznachrichten.de/na....ende-freibekommen-016.htm
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/6149, 01.04.21, 14:46:25 
Antworten mit Zitat
Ölpreis nach Opec-Treffen weiter auf Korrekturkurs
IG Markets sieht auch nach dem für den Abend geplanten Treffen anstehenden Treffen der Ölförderländer Abwärtspotenzial für den Ölpreis. Zwar zieht er vorab etwas an. Saudi-Arabien soll eventuell weiterhin bereit sein, die zusätzlichen Kürzungen bis zum Mai aufrecht zu erhalten. "Ob die Entscheidung ausreichen wird, um den Ölpreis weiter aufwärts zu schieben, bleibt jedoch zweifelhaft", sagt IG-Analyst David Iussow. "Da müsste bei der aktuellen Nachfrage-Schwäche etwas mehr kommen", meint er. Eine Unterstützung sieht Iussow im Bereich von 53 bis 56 Dollar je Barrel WTI. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 97415
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 3850
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/6149, 06.04.21, 08:19:55 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Börsen nach Osterruhe fester erwartet
FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem langen Osterwochenende werden die europäischen Aktienmärkte im Plus erwartet. Das Umfeld bleibt günstig: Die am Karfreitag veröffentlichten US-Arbeitsmarktdaten haben die Prognosen der Ökonomen deutlich übertroffen. Vor allem in den Bereichen Freizeit, Gastgewerbe und Unterhaltung wurden viele neue Jobs geschaffen. Der am Ostermontag veröffentlichte ISM-Index für das nicht-verarbeitende Gewerbe in den USA zog im März ebenfalls unerwartet stark an. Ein Blick auf die US-Staatsanleihen zeigt zugleich, dass sie nicht mehr unter den guten US-Wirtschaftsdaten leiden. Vielmehr liegt die Rendite der zehnjährigen US-Papiere mit 1,69 Prozent nun deutlich unter ihren jüngst gesehenen Hochs bei 1,77 Prozent. Das ist grundsätzlich positiv für die Börsen zu werten. Der
DAX (846900) 846900 846900
wird bei 15.290 Punkten indiziert nach einem Schluss von 15.107. Der Euro-Stoxx-50 dürfte bei 4.013 ins Rennen starten nach 3.946.

Öl unter Druck nach OPEC+-Treffen
Gute Nachrichten gibt es auch aus Asien, dort hat sich bei den chinesischen Dienstleistern die Geschäftsaktivität im März verbessert. In Europa hält der Lockdown dagegen noch weite Bereiche fest im Griff. Der Markt setzt indes darauf, dass auch dort die Pandemie langsam ihren Schrecken verlieren und die Konjunktur deutlich an Fahrt aufnehmen wird. Die europäischen Öl- und Gaswerte dürften derweil schwächer als der Gesamtmarkt performen. Hier wird im Handel auf das schwache Abschneiden der Sektoren an der Wall Street verwiesen, die Energiewerte notierten gegen den Trend 2,5 Prozent im Minus, der Preis für ein Barrel der Sorte WTI fiel derweil unter 60 Dollar. Mit den Ölpreisen ist es am Ostermontag um über 5 Prozent abwärts gegangen. Beobachter verwiesen dabei auf die Entscheidung der Opec+ aus der Vorwoche, die derzeit geltenden Fördermengenbeschränkungen aufzuheben. In Verbindung mit steigenden Corona-Infektionszahlen in vielen Ländern weckte diese Entscheidung Befürchtungen, dass es zu einem Überangebot kommen könnte.

Credit Suisse zieht Konsequenz aus Archegos-Affäre
CSX (876800) 876800 876800

Im Blick stehen Credit Suisse. Die Bank hat im Zusammenhang mit dem Kollaps des Hedgefonds Archegos angekündigt, die Dividende zu kürzen. Auch wurden personelle Konsequenzen nach dem Debakel gezogen. Credit Suisse war als Prime Broker für den in eine Schieflage geratenen Hedgefonds aktiv. Die möglichen Verluste der Schweizer könnten im Milliardenbereich liegen. Gut im Markt könnten
SAP (716460) 716460 716460
liegen. Im Handel wird auf Medienberichte verwiesen, laut denen die Google-Mutter Alphabet bei ihrer Finanz-Software vom US-Anbieter und SAP-Wettbewerber Oracle zu den Walldorfern zu wechseln beabsichtige. Erste Indikationen sehen SAP 3 Prozent im Plus. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 38649
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9777
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/6149, 08.04.21, 15:17:24 
Antworten mit Zitat
Michael Every von der Rabobank: Während Europa und die USA von einer grünen Wirtschaft reden, sichert sich den Zugang zu fossilen Brennstoffen im Mittleren Osten und tätigt riesige Investitionen. glaubt sowieso keinesfalls an die grüne Idee. Shocked kichern
Brent Crude Öl 62,81100 /
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Seite 205 von 205
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 203, 204, 205
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Rohstoffe » Oel/Gas - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!