Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » TecDAX - Aktien » PFV - Pfeiffer Vacuum Technology AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14
Breite
              Autor                     Nachricht
Bobby19
Member
Member

Beiträge: 1338
Trades: 126
Gefällt mir erhalten: 1110
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/405, 30.03.22, 09:41:33 
Antworten mit Zitat
PFV (691660) 691660
-8%
Gleiches Spiel bei einigen Titeln aktuell - bei positiven Zahlen ohne nennenswerte Korrektur nach oben getrieben und am nächsten Tag ohne Korrektur nach unten (auch
EUZ (565970) 565970
)
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/405, 03.05.22, 08:30:42 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Börsen erholt erwartet - Unternehmenszahlen im Blick
FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen dürften mit Kursgewinnen in den Handel am Dienstag starten. "Die US-Vorlagen stützen die Stimmung", sagt ein Händler. Das könnte auch in Europa ein paar Schnäppchenjäger auf das Parkett locken. Zudem sei die Stimmung zuletzt bereits sehr schlecht gewesen, auch weil die US-Notenbank am Mittwoch den Leitzins voraussichtlich weiter anheben wird. Doch negativ überraschen könne die Fed eigentlich nicht mehr, sagt der Marktteilnehmer. Erwartet wird für Mittwoch ein Zinsschritt um 50 Basispunkte, und für die Juni-Sitzung gilt sogar ein Zinsschritt um 75 Basispunkte als möglich. "Andererseits sind die Probleme weiterhin ungelöst", meint er mit Blick auf den Krieg in der Ukraine sowie die Lieferkettenprobleme. Das spreche gegen eine nachhaltige Trendwende. Der
DAX (846900) 846900 846900
dürfte bei etwa 14.050 Punkten ins Rennen gehen nach einem Schluss von 13.939, für den Euro-Stoxx-50 zeichnet sich ein Beginn bei 3.750 nach 3.732 ab.

Deutsche Post mit guten Zahlen
DPW (555200) 555200 555200

"Die Zahlen sind gut", sagt ein Marktteilnehmer zum Zwischenbericht der Deutschen Post. "Sie liegen in der Breite etwa 10 Prozent über den Erwartungen", sagt er. Den Ausblick habe das Haus zwar nur bestätigt. "Die Zahlen sind aber nun eine gute Basis, dass der Ausblick zumindest erreicht werden kann", sagt er und ergänzt: "Es wäre wohl auch vermessen gewesen, im derzeitigen Umfeld den Ausblick zu erhöhen." Unter Abgabedruck werden Dürr
DUE (556520) 556520
erwartet. Das Unternehmen hat die Prognosen für die EBIT-Marge und wichtige Gewinnkennziffern nach unten genommen, wie es heißt wegen der Lockdowns in China. Die Prognosen für den Umsatz und den Auftragseingang hat der Lackieranlagenhersteller dagegen bekräftigt. "Der bestätigte Umsatzausblick spricht dafür, dass China vorgeschoben wird", so der Marktteilnehmer. "Die Probleme liegen vor allem darin, dass Dürr höhere Einstandskosten nicht weitergeben kann", sagt er. Für gute Laune sorgen die Zahlen von Pfeiffer Vacuum
PFV (691660) 691660
und vor allem der bestätigte Ausblick überrascht positiv, heißt es im Handel. Pfeiffer meldete im ersten Quartal eine deutlich gestiegen Marge auf 14,5 Prozent nach 11,8 Prozent im Vorjahr. "Trotz aller Risiken und Kosteninflation bleiben sie dabei", kommentiert ein Händler. Pfeiffer erwartet für das Gesamtjahr 2022 weiter eine Marge von um die 14 Prozent.

Logitech senkt den Ausblick
LTEC (A0J3YT) A0J3YT

Mit Interesse wird am Dienstag im Handel auf die Aktien von Logitech geblickt. Der Computerausrüster konnte erneute Rekordumsatzzahlen vorlegen, obwohl die Home-Office-Welle abgeebbt ist. Der angekündigte Gewinnrückgang wegen Investionen fiel geringer aus als erwartet. Allerdings musste man den Ausblick senken, da er nun ohne den Beitrag aus dem Geschäft mit Russland und der Ukraine gegeben wird. Als "ordentlich" werden die Quartalszahlen von DSM
DSM2 (A0JLZ7) A0JLZ7
im Handel bezeichnet. Sie übertrafen die Analystenprognosen. Vor allem aber dürfte die Bestätigung des Jahresausblicks für Zuversicht sorgen: Angesichts der steigenden Materialkosten sei dies nicht sicher gewesen. Der Margendruck sei zwar unverkennbar, wie der Gruppen-Umsatzanstieg von 18 Prozent bei einem EBITDA-Anstieg von 10 Prozent zeige, jedoch könnten die Kosten wohl aufgrund einer starken Marktposition weitergereicht werden.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/405, 03.05.22, 18:00:03 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX im Plus - Musik spielt am Anleihemarkt
FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag im Plus geschlossen. Für den
DAX (846900) 846900 846900
ging es um 0,7 Prozent auf 14.039 Punkte nach oben. Der Handel verlief in vergleichsweise ruhigen Bahnen. Ein Hauptthema war die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch nach Handelsschluss in Europa. Mehrheitlich wird an der Börse davon ausgegangen, dass die Fed die Leitzinsen um 50 Basispunkte anheben wird. Zum anderen wurde wieder verstärkt auf die regionalen Lockdowns in China geschaut. Hier geht es um die Frage, ob die daraus resultierenden Probleme in den Lieferketten die Produktion der deutschen Unternehmen erneut belasten könnten.

Zehnjahresrendite der Bundesanleihen kurz bei 1 Prozent
Die Musik spielte jedoch am Anleihemarkt. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihen sprang im Verlauf erstmals seit 2014 kurzzeitig wieder über die Marke von 1 Prozent. Seit Jahresbeginn hat sie damit bereits um mehr als 100 Basispunkte zugelegt. Ein Treiber ist die Spekulation auf eine frühere Zinsanhebung der Europäischen Zentralbank (EZB). Der Zinsanstieg in Deutschland folgt den US-Treasurys und den britischen Gilts, deren Renditen über Schlüsselmarken von 3 bzw 2 Prozent gestiegen sind. Hintergrund für die global steigenden Renditen bzw sinkenden Notierungen bei Anleihen sind die Bemühungen der Zentralbanken, der Inflation mit einer strafferen Geldpolitik Herr zu werden. Zum Handelsende rentierten die 10-jährigen Bundesanleihen bei 0,95 Prozent.

Covestro nach Gewinnwarnung schwach
Nach einer Gewinnwarnung führten Covestro
1COV (606214) 606214
die Verliererliste im DAX mit einem Minus von 4,9 Prozent an. Das Ausmaß der Senkung der EBITDA-Prognose für 2022 auf 2 bis 2,5 Milliarden Euro zeigt laut Jefferies die erheblichen Unsicherheiten auf den globalen Chemierohstoffmärkten und spricht für die Einschätzung der Analysten, dass die über den Erwartungen liegenden Gewinne im ersten Quartal 2022 nicht fortgeschrieben werden können. Die Deutsche Post
DPW (555200) 555200 555200
(-0,3%) legte gute Zahlen für das erste Quartal vor. Als globaler Logistiker erhalten die Bonner momentan aber Gegenwind von einem gestörten geopolitischen Umfeld. Pfeiffer Vacuum
PFV (691660) 691660
(-0,7%) legten überzeugende Zahlen für das erste Quartal vor, doch der Ausblick wurde als sehr vorsichtig eingestuft. Dürr
DUE (556520) 556520
(+4,3%) senkte wegen der anhaltenden Lieferkettenprobleme seine Ergebnisprognose für das laufende Jahr, was so zum Teil aber bereits erwartet wurde.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Bobby19
Member
Member

Beiträge: 1338
Trades: 126
Gefällt mir erhalten: 1110
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/405, 02.08.22, 08:02:31 
Antworten mit Zitat
PFV (691660) 691660

Umsatz und Aufträge bei Pfeiffer Vacuum steigen auf Rekordniveau
Der Vakuumpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum hat dank guter Geschäfte in allen Bereichen und Regionen einen Rekordumsatz erzielt. Die Erlöse stiegen im zweiten Quartal um fast 13 Prozent auf 225 Millionen Euro, wie das SDax-Unternehmen am Dienstag in Aßlar mitteilte. Neben einer hohen Nachfrage habe Pfeiffer Vacuum dabei auch von günstigen Wechselkurseffekten profitiert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte um knapp 13 Prozent auf 28,7 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 20,4 Millionen Euro hängen und damit 2,5 Millionen mehr als im Vorjahr. Auftragseingang und -bestand erzielten im ersten Halbjahr jeweils Rekordsummen. Das Unternehmen, das auch die Halbleiterbranche beliefert, rechnet im zweiten Halbjahr mit einer etwas schwächeren Umsatzentwicklung, bestätigt aber seine Ziele für das laufende Jahr.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/405, 02.08.22, 12:18:58 
Antworten mit Zitat
Pfeiffer Vacuum bestätigt nach Rekordumsatz Prognose - Aktie fällt
PFV (691660) 691660

ASSLAR (dpa-AFX) - Trotz bestehender Lieferengpässe hat der Vakuumpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum einen Rekordumsatz erzielt. Auftragsbestand und -eingang stiegen im ersten Halbjahr auf Rekordniveau. Im zweiten Halbjahr rechnet das Management indes mit spürbarem Gegenwind. "Wir erleben eine ungebrochen starke Nachfrage", sagte Konzernchefin Britta Giesen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag. "Während der sehr hohen Wachstumsraten im vergangenen Jahr kamen unsere Produktionskapazitäten an ihre Grenzen. Inzwischen gibt es eher Engpässe in der Lieferkette - wie bei den meisten Industriebetrieben auch". Für die Aktie ging es nach Bekanntgabe der Zahlen nach unten. [...] https://de.marketscreener.com/kurs/....ose-Aktie-fallt-41165286/
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Bobby19
Member
Member

Beiträge: 1338
Trades: 126
Gefällt mir erhalten: 1110
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag10/405, 18.10.22, 07:37:04 
Antworten mit Zitat
PFV (691660) 691660


...nach Zahlen 6% im Plus

Jefferies belässt Pfeiffer Vacuum auf 'Hold' - Ziel 133 Euro

Das Analysehaus Jefferies hat Pfeiffer Vacuum nach Zahlen und einem angehobenen Ausblick auf "Hold" mit einem Kursziel von 133 Euro belassen. Der Vakuumpumpen-Hersteller habe nachbörslich überraschend starke Eckdaten für das dritte Quartal vorgelegt und liege mit dem neuen Umsatzausblick über der Konsensschätzung, schrieb Analyst Martin Comtesse in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Mitte der Zielspanne beinhalte ein Plus von 13 Prozent - bisher habe das Unternehmen eine Steigerung von mindestens fünf Prozent angestrebt. Die beibehaltene Prognose für das operative Ergebniswachstum entspreche hingegen den Erwartungen.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/405, 18.10.22, 07:48:01 
Antworten mit Zitat
Pfeiffer Vacuum 9-month Preliminary Group Sales Increase
ASSLAR (dpa-AFX) - Pfeiffer Vacuum Technology AG (PFFVF.PK, PVTCY.PK) reported that its preliminary group sales for the first nine months of 2022 increased by 16.2 percent to 668.7 million euros from 575.3 million euros last year. The preliminary nine months 2022 operating result (EBIT) increased 27.0 percent year-over-year to 94.0 million euros. The order intake for the first nine months 2022 was 866.5 million euros, representing an increase of 25.4 percent from the previous year. The increase was related to the strong demand in both market segments. The company updated its guidance for the consolidated full year 2022 sales to 860 million euros to 880 million euros, which represents a sales growth of about 11 to 14 percent compared to consolidated full year 2021. It was previously expected that sales growth of 5 percent or more. The EBIT margin is expected to remain unchanged from previous expectations at around 14 percent for the full year 2022. Pfeiffer Vacuum will announce detailed results for the first nine months of 2022 on November 3, 2022.
Bobby19 schrieb am 18.10.2022, 07:37 Uhr
PFV (691660) 691660


...nach Zahlen 6% im Plus

Jefferies belässt Pfeiffer Vacuum auf 'Hold' - Ziel 133 Euro

Das Analysehaus Jefferies hat Pfeiffer Vacuum nach Zahlen und einem angehobenen Ausblick auf "Hold" mit einem Kursziel von 133 Euro belassen. Der Vakuumpumpen-Hersteller habe nachbörslich überraschend starke Eckdaten für das dritte Quartal vorgelegt und liege mit dem neuen Umsatzausblick über der Konsensschätzung, schrieb Analyst Martin Comtesse in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Mitte der Zielspanne beinhalte ein Plus von 13 Prozent - bisher habe das Unternehmen eine Steigerung von mindestens fünf Prozent angestrebt. Die beibehaltene Prognose für das operative Ergebniswachstum entspreche hingegen den Erwartungen.

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/405, 18.10.22, 08:34:27 
Antworten mit Zitat
MÄRKTE EUROPA/Erholung läuft - Berichtssaison setzt Akzente
FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte werden am Dienstag zum Handelsstart im Plus erwartet. Damit dürfte sich die Erholungsbewegung der letzten Handelstage weiter fortsetzen. Der
DAX (846900) 846900 846900
wird am Morgen 1,1 Prozent höher bei 12.792 Punkten erwartet, der Euro-Stoxx-50 sollte 1,2 Prozent höher in den Handel starten. Der Blick auf die Anleihen zeigt, dass sich diese auf dem Niveau vom Vortag stabilisieren können. Der Euro notiert bei 0,9860 Dollar und legt damit leicht zu. Positiv wäre zu werten, wenn er die Parität zum Greenback zurückerobern sollte. Erste Akzente kommen von der Berichtssaison, die auch mit positiven Überraschungen aufwartet. Nach Qantas und IAG legte auch die Lufthansa am Montag im späten Handel überzeugende Quartalszahlen vor. Swiss Re wurde dagegen im dritten Quartal von Hurrikan Ian belastet. Am Vormittag steht dann der ZEW-Index für den Oktober auf dem Kalender, der Stimmungsindikator wird von einigen Marktteilnehmern auf Rekordtief erwartet.

Aktuell wird die Erholungsbewegung an den Aktienmärkten noch als eine Bärenmarktrally eingestuft, da der übergeordnete Trend unverändert für eine Baisse steht. "Allerdings kann aus einer Bärenmarktrally auch schnell eine nachhaltige Erholungsbewegung werden", so QC Partners. Erste Voraussetzungen für den Übergang in eine nachhaltige Erholung wäre ein weiterhin ordentlicher Verlauf der Berichtssaison. Zweite Voraussetzung wäre ein schrittweises Überwinden der wichtigen Hürden auf dem Weg zurück nach oben, heißt es. Die erste entscheidende Marke für den DAX sei die 50-Tage-Linie bei aktuell 12.867 Punkten, gefolgt von 13.000.

Swiss Re nach Gewinnwarnung unter Druck erwartet
SR9 (A1H81M) A1H81M

Nach einer Gewinnwarnung dürften die Aktien der Swiss Re (-1,5%) unter Abgabedruck geraten. Wegen der durch den Hurrikan Ian verursachten Schäden rechnet der Rückversicherer für das dritte Quartal mit einem Verlust von 500 Millionen Dollar, die Markterwartung lag bei einem Minus von 216 Millionen. Andere Belastungsfaktoren stellen die hohe Volatilität an den Finanzmärkten und der Ukrainekrieg dar. Swiss Re geht nicht mehr davon aus, dass die angestrebte Eigenkapitalrendite 2022 von 10 Prozent erreicht wird. Berenberg rechnet für das Gesamtjahr nun nur noch mit einem Gewinn von 947 Millionen Dollar nach bislang 1,72 Milliarden. Aus der Schweiz gab es zudem Zahlen von Roche
RHO (851311) 851311
, beim Pharma-Riesen entwickelten sich die Umsätze im dritten Quartal schwächer als erwartet. Mit 14,74 Milliarden Franken wurde die Schätzung von Morgan Stanley von 15,08 Milliarden nicht erreicht. Signifikanter ist die Tatsache, dass die Konsensschätzung mit 15,59 Milliarden Franken noch höher lag. Den Ausblick hat Roche bestätigt.

Pfeiffer Vacuum
PFV (691660) 691660
(+5%) werden dagegen nach einem überzeugendem Geschäftsverlauf im dritten Quartal im Plus erwartet. Nach einer starken Entwicklung nach neun Monaten hat der Pumpenhersteller die Prognose für das laufende Jahr angehoben. Pfeiffer sieht den Konzernumsatz 2022 nun zwischen 860 bis 880 Millionen Euro. Die EBIT-Marge soll weiter um 14 Prozent liegen. Die Jefferies-Prognose für den Umsatz liegt bei 833 Millionen Euro, was für Revisionsbedarf bei den Marktschätzungen spricht.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/405, 18.10.22, 19:01:18 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/Chemie profitiert von "mildem" Tarifabschluss
FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt haben die Kurse ihre Gewinne am Dienstag ausgebaut. Der
DAX (846900) 846900 846900
stieg um 0,9 Prozent auf 12.766 Punkte, der MDAX gewann 1,2 Prozent. Gestützt wurde die Stimmung von kräftig fallenden Gaspreisen und von einem starken Beginn der Berichtssaison zum dritten Quartal. Das Tageshoch von 12.932 konnte der DAX allerdings nicht halten, auch weil die Bank of England entgegen einem Bericht vom Morgen nun doch mit dem Verkauf von Anleihen beginnen und dem Markt so Liquidität entziehen will. Andererseits lasse der starke Gaspreisrückgang auf eine nachlassende Inflation hoffen, wie ein Händler sagte. Zum anderen habe Pfeiffer Vacuum gezeigt, dass auch bei konjunkturabhängigen Unternehmen positives Überraschungspotenzial bei der Entwicklung im dritten Quartal bestehe. Pfeiffer selbst schlossen zweistellig im Plus. Zudem legte nach Qantas und IAG auch die Lufthansa überzeugende Quartalszahlen vor. Der Kurs stieg um 1,2 Prozent. Zu den größten DAX-Gewinnern sind mit dem Tarifabschluss in der Branche aber ausgewählte deutsche Chemie- und Pharma-Aktien geworden.

BASF
BAS (BASF11) BASF11
stiegen um 1,9 Prozent, Covestro
1COV (606214) 606214
um 2,1 Prozent und Sartorius
SRT3 (716563) 716563
um 3 Prozent. In der zweiten Reihe zogen K+S
SDF (KSAG88) KSAG88 KSAG88
um 3,9 Prozent an. Wie es hieß, haben sich die Tarifparteien auf Einmalzahlungen von 1.500 Euro sowie 3,25 Prozent mehr Gehalt sowohl zum 1.1.2023 als auch zum 1.1.2024 geeinigt. "Gemessen am Durchschnittsgehalt in der Chemieindustrie von 65.000 Euro sind das je 5,6 Prozent mehr", so Heino Ruland von Ruland Research. "Damit kann man von einem "milden" Abschluss sprechen", so der Analyst. Für den Einzelhandel und den Konsum dagegen werde die Lage nun nicht einfacher, meint er mit Blick auf die Realeinkommen, die in diesem und vermutlich auch im kommenden Jahr sinken, wie er sagte. Größter DAX-Gewinner waren Heidelbergcement
HEI (604700) 604700 604700
, die sich nun Heidelberg Materials nennen, mit einem Plus von 3,8 Prozent. Auf der anderen Seite gaben Bayer und Vonovia jeweils knapp 1 Prozent ab.

Pfeiffer legen zweistellig zu
PFV (691660) 691660

Pfeiffer Vacuum schlossen nach einem überzeugenden Geschäftsverlauf im dritten Quartal 10,2 Prozent höher. Nach einer starken Entwicklung nach neun Monaten hat der Pumpenhersteller nun die Prognose für das laufende Jahr angehoben. Pfeiffer sieht den Konzernumsatz 2022 nun zwischen 860 bis 880 Millionen Euro. Mit einem Plus von knapp 5 Prozent standen auch Nagarro
NA9 (A3H220) A3H220
auf der Gewinnerseite. Der IT-Dienstleister hat den Ausblick weiter nach oben genommen. So rechnet Nagarro nun mit einem Umsatz von 830 Millionen Euro statt 800 Millionen. Die Prognose für die bereinigte EBITDA-Marge wurde auf 15 Prozent von 14 Prozent angehoben.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 57188
Trades: 1630
Gefällt mir erhalten: 21469
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/405, 03.11.22, 07:57:07 
Antworten mit Zitat
PFV (691660) 691660
Pfeiffer Vacuum erzielt im 1. bis 3. Quartal einen Auftragseingang von €866,5 Mio (vorläufig: €866,5 Mio), einen Umsatz von €668,7 Mio (vorläufig: €668,7 Mio), ein Ebit von €94 Mio (vorläufig: €94 Mio) und einen Nettogewinn von €66,6 Mio (VJ: €52,1 Mio). Prognose für Umsatz und Ebit-Marge bestätigt.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3954
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 4977
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag5/405, 07.11.22, 08:03:35 
Antworten mit Zitat
PFV (691660) 691660
BUG Vertrag vielleicht bald!?


Asslar, 6. November 2022. Die Pfeiffer Vacuum Technology AG ("Pfeiffer Vacuum") hat heute ein Schreiben ihrer Großaktionärin, der Pangea GmbH mit Sitz in Maulburg, erhalten, mit dem diese mitteilt, unbedingt einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag (§ 291 Abs. 1 AktG) mit der Pfeiffer Vacuum als beherrschter Gesellschaft und der Pangea GmbH als herrschender und gewinnabführungsberechtigter Gesellschaft abschließen und deshalb kurzfristig in Verhandlungen dazu eintreten zu wollen. Hintergrund hierfür ist, laut der Pangea GmbH, dass diese die Koordination zwischen den beiden Unternehmensgruppen und insbesondere die Entscheidungsabläufe hierfür vereinfachen will, da dies dem Verständnis der Busch-Gruppe als Familienunternehmen besser entspräche. Die zur Busch-Gruppe gehörende Pangea GmbH hält derzeit, nach deren Angaben, rund 63,66 % der Aktien der Pfeiffer Vacuum, womit die Pangea GmbH in den letzten Jahren alleine beständig eine Mehrheit von über 75 % der auf den jeweiligen Hauptversammlungen der Pfeiffer Vacuum gültig abgegebenen Stimmen gehabt hätte.
The Ord
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 23867
Trades: 337
Gefällt mir erhalten: 4349
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/405, 07.11.22, 09:14:45 
Antworten mit Zitat
PFV (691660) 691660
wegen einer fantasie plus 22% evtl bischen viel Kopf kratzen
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 57188
Trades: 1630
Gefällt mir erhalten: 21469
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag3/405, 07.11.22, 09:27:18 
Antworten mit Zitat
Bosch greift bei Pfeiffer Vacuum durch

Pfeiffer Vacuum (DE0006916604) hat offiziell am Wochenende mitgeteilt, dass Bosch bei der Gesellschaft durchgreifen will. Das Unternehmen ist durch die Pangea GmbH zum Großaktionär von Pfeiffer Vacuum aufgestiegen. Insgesamt hält Bosch mittelbar 63,66 % der Anteile und gibt an, dass man bei Hauptversammlungen regelmäßig auf eine Mehrheit von 75 % der abgegebenen Stimmen gekommen ist. Dies nimmt man als Grundlage, um in Pfeiffer Vacuum für die Zukunft in einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zu zwingen. Die Begründung für die Maßnahme ist dünn und spricht von einer besseren Koordination zwischen Bosch und Pfeiffer Vacuum. Für die freien Aktionäre stellt sich nun die Frage, wie attraktiv die Aktie dann in Zukunft noch für sie ist.
https://www.ntg24.de/Boerse-to-go-vom-07112022-MF-Boerse

The Ord schrieb am 07.11.2022, 09:14 Uhr
PFV (691660) 691660
wegen einer fantasie plus 22% evtl bischen viel Kopf kratzen

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/405, 07.11.22, 11:30:04 
Antworten mit Zitat
BLICKPUNKT/Pfeiffer mit weiterem Potenzial - "Auf Mitteilung warten"
Mit dem Anstreben eines Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrags durch die Busch-Gruppe steigen Pfeiffer um gut 21 Prozent auf 167,60 Euro. "Der Kurs könnte noch weiterlaufen", so ein Marktanalyst. Denn zum einen sei ein Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag erst ab einem Anteil von mindestens 75 Prozent möglich. "Die Busch-Gruppe hat aber bisher nicht mitgeteilt, dass sie mindestens 75 Prozent hat", so der Marktanalyst. Damit müsse sie wohl noch zukaufen. Allerdings sollten sich Anleger auch nicht darauf verlassen, dass die Busch-Gruppe "nur" wie mitgeteilt 63,66 Prozent der Pfeiffer-Aktien besitze, denn die nächste Meldeschwelle werde eben erst bei 75 Prozent erreicht. Auch mittelfristig seien die Aussichten günstig: "Zum einen dürfte es nach einem Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag eine hohe Mindestdividende geben", so der Marktanalyst. Und zum anderen gebe es dann Fantasie auf einen späteren Squeeze-Out, der dann zu wesentlich höheren Kursen durchgeführt werden dürfte.
HK12 schrieb am 07.11.2022, 09:27 Uhr
Bosch greift bei Pfeiffer Vacuum durch

Pfeiffer Vacuum (DE0006916604) hat offiziell am Wochenende mitgeteilt, dass Bosch bei der Gesellschaft durchgreifen will. Das Unternehmen ist durch die Pangea GmbH zum Großaktionär von Pfeiffer Vacuum aufgestiegen. Insgesamt hält Bosch mittelbar 63,66 % der Anteile und gibt an, dass man bei Hauptversammlungen regelmäßig auf eine Mehrheit von 75 % der abgegebenen Stimmen gekommen ist. Dies nimmt man als Grundlage, um in Pfeiffer Vacuum für die Zukunft in einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zu zwingen. Die Begründung für die Maßnahme ist dünn und spricht von einer besseren Koordination zwischen Bosch und Pfeiffer Vacuum. Für die freien Aktionäre stellt sich nun die Frage, wie attraktiv die Aktie dann in Zukunft noch für sie ist.
https://www.ntg24.de/Boerse-to-go-vom-07112022-MF-Boerse

The Ord schrieb am 07.11.2022, 09:14 Uhr
PFV (691660) 691660
wegen einer fantasie plus 22% evtl bischen viel Kopf kratzen

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106911
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5289
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/405, 07.11.22, 17:50:49 
Antworten mit Zitat
XETRA-SCHLUSS/DAX erwischt guten Start in die Woche
FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ist es am Montag nach oben gegangen. Der
DAX (846900) 846900 846900
beendete den Handel 0,5 Prozent höher bei 13.534 Punkten. Damit dauerte die jüngste Aufwärtsbewegung einen weiteren Tag an. Positiv wurde zum einen gewertet, dass das Handelsvolumen jüngst deutlich gestiegen war. Zum anderen scheint sich zu bewahrheiten, dass in China über ein Ende der Null-Covid-Strategie im Lande zumindest nachgedacht wird. Der bisher eingeschlagene Weg kostet die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt Wachstum, jüngst verfehlten die Import- wie auch die Exportdaten die Erwartungen. Der überraschende Einbruch spricht auch für die sinkende globale Nachfrage nach chinesischen Waren sowie für eine andauernde Unterbrechung der Lieferketten, die auch durch die chinesische Null-Covid-Politik verursacht wird.

"Lahme Enten" historisch positiv für Börse
In den Blick treten nun die Kongresswahlen in den USA. Hier geht es am Dienstag um die Frage, ob und wie stark die Macht von US-Präsident Joe Biden eingeschränkt wird. Marktanalyst Sebastian Dörr vom Vermögensverwalter HQ Trust bemerkt, dass "lahme Enten" durchaus gut für die Börse sind. Bei den zur Mitte der Amtszeit eines US-Präsidenten stattfindenden Wahlen verliere häufig die Regierungspartei - mit der Folge, dass der Präsident zu einer handlungsunfähigen "lahmen Ente" mutiere. Verlor eine Regierung in den Zwischenwahlen ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus, schnitt der US-Aktienmarkt besonders gut ab.

Berichtssaison macht Pause
Zum Start in die Woche machte die Berichtssaison Pause, am Dienstag legen aus dem DAX mit Deutsche Post, Bayer, Henkel und Porsche Automobil Holding SE vier Unternehmen Zahlen vor, zudem Munich Re die ausführlichen Geschäftszahlen.
Aus dem MDAX lieferte CTS Eventim
EVD (547030) 547030
überzeugende vorläufige Zahlen zum dritten Quartal und einen positiven Ausblick für das Jahr, der deutlich über der Erwartung der Analysten liegt. Die Aktie schloss in der Folge 7,3 Prozent im Plus. Mit dem Anstreben eines Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrags durch die Busch-Gruppe stiegen Pfeiffer Vacuum
PFV (691660) 691660
um gut 25 Prozent. "Der Kurs könnte noch weiterlaufen", so ein Marktanalyst. Zum einen sei ein Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag erst ab einem Anteil von mindestens 75 Prozent möglich, hier müsse der Großaktionär noch zukaufen. Auch mittelfristig seien die Aussichten günstig, da eine interessante Mindestdividende zu erwarten sei.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club

Seite 14 von 14
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » TecDAX - Aktien » PFV - Pfeiffer Vacuum Technology AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!