Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » SDAX - Aktien » RHK - RHÖN-KLINIKUM AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3, ... 48, 49, 50  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
Moritz
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Beiträge: 3734
Gefällt mir erhalten: 1
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1450/1480, 10.09.09, 10:20:19 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230
durch die 16,50 durc
h -nun kommt Freude auf juchu
greenbull
SilverMember
SilverMember

Wohnort: Hildburghausen
Beiträge: 5127
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1449/1480, 10.09.09, 19:10:38 
Antworten mit Zitat
so RHK schön ausgebrochen bleibe dabei
greenbull schrieb am 10.09.2009, 13:14 Uhr
Smile
greenbull schrieb am 20.08.2009, 10:55 Uhr
RHK (704230) 704230 704230
mal long
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45586
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1196
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1448/1480, 11.09.09, 07:09:54 
Antworten mit Zitat
Rhön endlich, und so wie aussieht, nachhaltig mit Umsatz ausgebrochen eek

dürfte weiterlaufen auf die 18
RHK (704230) 704230 704230


16,69 EUR +2,52 % [+0,41]

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Moritz
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Beiträge: 3734
Gefällt mir erhalten: 1
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1447/1480, 11.09.09, 12:22:52 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230
schon bei 17 !! juchu
greenbull
SilverMember
SilverMember

Wohnort: Hildburghausen
Beiträge: 5127
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1446/1480, 11.09.09, 21:20:47 
Antworten mit Zitat
So heute ist meine
RHK (704230) 704230 704230
rausgeflogen mit SL Very Happy fätter trade
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 62219
Trades: 107
Gefällt mir erhalten: 1886
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1445/1480, 22.09.09, 08:01:40 
Antworten mit Zitat
22.09.2009 07:54
Rheinmetall: Im Trendkanal Richtung 50 Euro
RHK (704230) 704230 704230

Der Rüstungs- und Automobilzulieferkonzern Rheinmetall sieht sich bei seinem Sparprogramm weiter voll auf Kurs. Auch wenn im ersten Halbjahr noch rote Zahlen geschrieben wurden, peilt der Vorstand für das Gesamtjahr unverändert einen operativen Gewinn an. Die Analysten de[...] © dpa-AFX RSS-Feed
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 62219
Trades: 107
Gefällt mir erhalten: 1886
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1444/1480, 22.09.09, 08:08:21 
Antworten mit Zitat
spiderwilli schrieb am 22.09.2009, 08:01 Uhr
22.09.2009 07:54
Rheinmetall: Im Trendkanal Richtung 50 Euro
RHK (704230) 704230 704230


hierzu ganz interessanter OS DB9MW4
LZ märz 2010, Basis 50 €, omega 7


WKN falsch, richtig 703000
RHM (703000) 703000 703000

gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45586
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1196
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1443/1480, 29.10.09, 07:25:05 
Antworten mit Zitat
Ziemlich fette Auktion gestern bei Rhön Rolling Eyes

16,60 EUR -2,30 % [-0,39]



RHÖN-KLINIKUM AG / Quartalsergebnis/Prognose
RHK (704230) 704230 704230


29.10.2009

Nach neun Monaten:
* 1,35 Mio. Patienten (+ 9,1%) haben uns ihr Vertrauen geschenkt
* Umsatzerlöse steigen um 8,6 % auf 1,72 Mrd. EUR
* Konzerngewinn wächst um 8,9 % auf 97,1 Mio. EUR

Prognose für 2009 präzisiert:
* Umsatzerlöse von 2,3 Mrd. EUR
* Konzernergebnis leicht über 130 Mio. EUR

Positiver Ausblick für 2010:
* Umsatzerlöse steigen auf 2,5 Mrd. EUR
* Konzerngewinn von 145 Mio. EUR (± 5 %) erwartet


Bad Neustadt a.d. Saale, den 29. Oktober 2009 ----- Die wichtigsten
Kennzahlen der RHÖN-KLINIKUM AG sind in den ersten neun Monaten 2009
kräftig gewachsen. Im gesamten Klinikverbund wurden insgesamt 1,35 Mio.
Patienten behandelt. Das sind 9,1 % mehr als in der Vergleichsperiode des
Vorjahres. Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 8,6 % auf 1,72 Mrd. EUR. Der
Konzerngewinn ist um 8,9 % auf 97,1 Mio. EUR gestiegen.

'Diese Zahlen sind ein Beleg dafür, dass unser Angebot - gute Medizin für
alle - angenommen wird', sagte Wolfgang Pföhler, Vorstandsvorsitzender der
RHÖN-KLINIKUM AG, 'unser organisches Wachstum war so hoch wie noch nie
zuvor.'

Das EBITDA lag nach neun Monaten bei 209,6 Mio. EUR und übertraf damit den
Wert der Vergleichsperiode 2008 um 8,9 %. Das EBIT stieg im selben Zeitraum
um 6,2 % auf 134,8 Mio. EUR. Es war optisch um 4,0 Mio. EUR belastet durch
die ergebnisneutrale Einbuchung steuerlicher Verlustvorträge.

Der operative Cash-Flow wuchs um 11,2 % und lag in den ersten neun Monaten
des laufenden Geschäftsjahres bei 173,9 Mio. EUR.

Nach Abzug der Ergebnisanteile für Minderheiten in Höhe von 4,8 Mio. EUR
vom Konzerngewinn liegt das Ergebnis je Stammaktie nun bei 0,83 EUR.


'Wir haben bei den zentralen Kennzahlen wieder Bestmarken erreicht',
sagte
Dr. Erik Hamann, Finanzvorstand des Klinikverbunds. 'Es ist uns gelungen,
Kostensteigerungen durch den Ausbau unseres medizinischen Angebotes zu
kompensieren.'

Zum Konzernverbund gehören derzeit 48 Kliniken mit 14.874 Betten an 37
Standorten in 9 Bundesländern. Im Klinikverbund wurden stichtagsbezogen
34.828 Mitarbeiter beschäftigt. Das sind 1.149 Mitarbeiter und 3,4 % mehr
als zu Jahresbeginn.

Die RHÖN-KLINIKUM AG hat nach Ablauf von neun Monaten 183,8 Mio. EUR aus
Eigenmitteln investiert, bis zum Jahresende sind weitere Investitionen
vorgesehen. 'Das ist unser Beitrag zur Sicherung der medizinischen
Versorgung', sagte Pföhler.


Ausblick 2010
up, daumen

Nach der erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung setzt das Unternehmen
seinen Wachstumskurs fort. Der Klinikverbund will auch mit der Übernahme
weiterer Kliniken - gerade im Kerngeschäft, dem akutstationären Bereich -
wachsen. Der Gesundheitsdienstleister aus der Rhön geht davon aus, dass die
öffentliche Hand die Zusammenarbeit mit privaten Klinikbetreibern im
Verlauf des nächsten Jahres zunehmend als gutes Angebot zur Sicherung der
wohnortnahen Versorgung sehen wird.

Die RHÖN-KLINIKUM AG sieht sich für 2010 gut gerüstet. Das Unternehmen
plant mit höheren Umsatzerlösen und einem steigendem Konzernergebnis.
Konkret werden Umsatzerlöse in Höhe von 2,5 Mrd. EUR und ein Gewinn in Höhe
von 145 Mio. EUR (± 5 %) erwartet. Aufgrund derzeit noch nicht endgültig
absehbarer gesetzlicher Entwicklungen im nächsten Jahr kann der
Konzerngewinn um jeweils 5 Prozent nach oben und unten abweichen. In dieser
ersten Prognose sind wie immer keine weiteren Akquisitionen berücksichtigt.
'Dieser positive Ausblick unterstreicht unsere innere Stärke und
Überzeugung, dass wir den Wachstumskurs unseres Konzerns fortsetzen
werden', sagte abschließend Pföhler.


Die RHÖN-KLINIKUM AG ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in
Deutschland. Unternehmensziel ist qualitativ hochwertige Medizin für
jedermann. Aktuell gehören zum Konzern bundesweit 48 Kliniken an 37
Standorten sowie 22 Medizinische Versorgungszentren. Das Unternehmen
beschäftigt mehr als 34.000 Mitarbeiter. In den Einrichtungen des
Klinikverbunds wurden im Geschäftsjahr 2008 rund 1,6 Mio. Patienten
behandelt.

Weitere Informationen unter: www.rhoen-klinikum-ag.com.

Dr. Irmgard Stippler
Vorstand (stv.) Kommunikation/IT
Telefon: (09771) 65-1321 Telefax: (09771) 65-1820
E-Mail: kommunikation@rhoen-klinikum-ag.com

Dr. Erik Hamann
Vorstand (stv.) Finanzierung, IR, Controlling
Telefon (09771) 65-1351 Telefax: (09771) 991736
E-Mail: vfire@rhoen-klinikum-ag.com
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
Automat
HeavyTrader
HeavyTrader

Beiträge: 10562
Trades: 15
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1442/1480, 29.10.09, 10:27:11 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230
mal erste long 16,0x
Automat
HeavyTrader
HeavyTrader

Beiträge: 10562
Trades: 15
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1441/1480, 29.10.09, 13:46:14 
Antworten mit Zitat
trabt langsam los bisserl zäh noch wg der ANAL. comments zu den zahlen
Automat schrieb am 29.10.2009, 10:27 Uhr
RHK (704230) 704230 704230
mal erste long 16,0x
Automat
HeavyTrader
HeavyTrader

Beiträge: 10562
Trades: 15
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1440/1480, 30.10.09, 14:14:35 
Antworten mit Zitat
rhön
RHK (704230) 704230 704230
und
cgy
raus Smile
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45586
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1196
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1439/1480, 11.02.10, 07:10:03 
Antworten mit Zitat
gab es da nicht gestern ein fettes downgrade kichern

RHK (704230) 704230 704230





RHÖN-KLINIKUM AG / Vorläufiges Ergebnis

11.02.2010 07:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

* Patienten 1,8 Mio.
- Umsatzerlöse 2,3 Mrd. Euro
- Konzerngewinn rund 131,7 Mio. Euro
- EBITDA 283,0 Mio. Euro
- EBIT 181,2 Mio. Euro

* Erneuter Anstieg der Patientenbehandlungen um 9,2% Beleg für
Vertrauen in die hohe Qualität der angebotenen medizinischen Leistungen

* Anstieg des Konzerngewinns um 7,4% bestätigt den Erfolg des
Geschäftsmodells des Klinikverbunds



Bad Neustadt a. d. Saale, den 11. Februar 2010 ----- Die RHÖN-KLINIKUM AG
veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene
Geschäftsjahr 2009. Die Umsatz- und Ergebnisziele wurden zuverlässig
erreicht. Kostensteigerungen wurden durch die Umstrukturierungsexpertise
und Leistungssteigerungen im stationären und ambulanten Bereich
kompensiert. 'Immer mehr Patienten nehmen unser Angebot einer qualitativ
hochwertigen und wohnortnahen medizinischen Versorgung an. Das Vertrauen
der Patienten in die Qualität unseres medizinischen Angebots ist unser
wichtigstes Kapital', so Wolfgang Pföhler, Vorstandsvorsitzender der
RHÖN-KLINIKUM AG.

In den Kliniken des Verbunds wurden 2009 insgesamt 1,8 Mio. Patienten
behandelt, eine Steigerung um 9,2%. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum
um 8,9% auf 2,3 Mrd. Euro. Der Konzerngewinn erhöhte sich wie
prognostiziert um 7,4% auf 131,7 Mio. Euro. Das EBITDA konnte im Vergleich
zum Vorjahr um 7,7% auf 283,0 Mio. Euro und das EBIT um 5,3% auf 181,2 Mio.
Euro gesteigert werden. Der operative Cash-Flow erhöhte sich um 10,2% auf
235,5 Mio. Euro.

Die größte Konzerntochter, das Universitätsklinikum Gießen und Marburg,
trug mit einem Umsatzergebnis in Höhe von 500,3 Mio. Euro und einem Gewinn
in Höhe von 4,8 Mio. Euro erstmals nennenswert zum Ergebnis in 2009 bei.
Die Neubauten liegen im Zeitplan und die Inbetriebnahme am Standort Gießen
Anfang 2011 markiert einen weiteren Meilenstein für eine positive
Ergebnisentwicklung. Erfreulich ist vor allem die stetig wachsende Zahl an
Patienten und Zuweisern. Für das Unternehmen ist es ein Beleg für das
steigende Vertrauen in das private Universitätsklinikum.

Ein Meilenstein im Geschäftsjahr 2009 war die Kapitalerhöhung im August
2009. 'Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt, um unser fach-, standort-
und sektorübergreifendes Versorgungsangebot weiter auszubauen. Mit der
Kapitalerhöhung in Höhe von brutto rd. 460 Mio. Euro im August 2009 haben
wir uns finanziell hierauf bestens vorbereitet', so Dr. Erik Hamann,
Finanzvorstand der RHÖN-KLINIKUM AG.

'Unsere Aktionäre haben uns einen Vertrauensvorschuss gegeben und in unser
Geschäftsmodell investiert. Mit der Übernahme der MEDIGREIF-Gruppe im 4.
Quartal 2009 konnten wir unser Versorgungsnetz in Sachsen-Anhalt und
Mecklenburg-Vorpommern weiter ausbauen und den eingeschlagenen
Wachstumskurs bestätigen', so Pföhler abschließend.

Für 2010 bestätigt das Unternehmen seine Prognose. Erwartet werden trotz
herausfordernder Rahmenbedingungen Umsatzerlöse in Höhe von ca. 2,6 Mrd.
Euro und ein Gewinn in Höhe von ca. 145 Mio. Euro mit einer Bandbreite von
jeweils 5% nach oben bzw. unten.

Kennzahlen im Überblick

2009 2008 Veränderung in %
Behandelte Patienten in Tausend 1.799,9 1.648,0 9,2 %
Umsatzerlöse in Mio. EUR 2.319,5 2.130,3 8,9 %
EBITDA in Mio. EUR 283,0 262,8 7,7 %
EBIT in Mio. EUR 181,2 172,1 5,3 %
Konzerngewinn in Mio. EUR 131,7 122,6 7,4 %
Operativer Cash-Flow in Mio. EUR 235,5 213,8 10,2 %



Die RHÖN-KLINIKUM AG ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in
Deutschland. Unternehmensziel ist qualitativ hochwertige Medizin für
jedermann. Aktuell gehören zu unserem Konzern bundesweit 53 Kliniken an 42
Standorten sowie 29 Medizinische Versorgungszentren. Wir beschäftigen mehr
als 36.000 Mitarbeiter. In den Einrichtungen des Klinikverbunds wurden im
Geschäftsjahr 2009 rund 1,8 Mio. Patienten behandelt.
Weitere Informationen unter: www.rhoen-klinikum-ag.com.



Esther Walter
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Konzern
RHÖN-KLINIKUM AG
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771/ 65 - 1322
Telefax: 09771/ 65 - 1820
E-Mail: esther.walter@rhoen-klinikum-ag.com

Boris Tramm
Head of Investor Relations
RHÖN-KLINIKUM AG
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771/ 65 - 1318
Telefax: 09771/ 991736
E-Mail: boris.tramm@rhoen-klinikum-ag.com




11.02.2010 07:00 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.deund www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93419
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3306
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1438/1480, 11.02.10, 07:53:33 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Unternehmen
Daimler wird Kamaz-Beteiligung erhöhen - Kreise
DAI (710000) 710000 710000

Die Daimler AG steht kurz davor ihre 10-prozentige Beteiligung am russischen Lkw-Hersteller Kamaz aufzustocken. Die Transaktion könne am heutigen Donnerstag bekanntgegeben werden, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertreute Personen Dow Jones Newswires. Daimler-Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche hatte im Januar in Detroit gesagt, dass der Stuttgarter Automobilkonzern ein Vorkaufsrecht für die Anteile habe.

BayernLB schreibt 2009 rund 3 Mrd EUR Verlust - Handelsblatt
Die BayernLB hat im vergangenen Jahr erneut drastische Verluste gemacht, vor allem wegen ihres Engagements bei der österreichischen HGAA. Unter dem Strich betrage das Minus im Konzern rund 3 Mrd EUR, zitiert das "Handelsblatt" in seiner Donnerstagausgabe Finanzkreise. Damit liege der Verlust am oberen Rand der in der Branche erwarteten Bandbreite von 2 Mrd bis 3 Mrd EUR.

Metro bietet nicht für Karstadt
meo
ARO (627500) 627500

Die Metro AG bietet nicht für Karstadt. Der Handelskonzern sei nicht unter den Bietern, sagte ein Sprecher des DAX-Konzerns auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Zuvor hatte die "Financial Times Deutschland" (FTD) vorab aus ihrer Donnerstagausgabe berichtet, dass der mögliche Verkauf von Karstadt in die entscheidende Phase gehe.

Rhön-Klinikum bestätigt nach Gewinnplus 2009 Prognose für 2010
RHK (704230) 704230 704230

Die Rhön-Klinikum AG rechnet nach Umsatz- und Gewinnsteigerungen im vergangenen Jahr auch 2010 wieder mit Wachstum. Das Unternehmen bestätige trotz herausfordernder Rahmenbedingungen seine Prognose für das laufende Jahr, erklärte der private Klinikbetreiber. 2009 hat der Konzern die Erlöse um 8,9% auf 2,3 Mrd EUR gesteigert. Der Konzerngewinn vor Minderheiten legte um 7,4% auf 131,7 Mio EUR zu.

Automobilzulieferer Grammer schreibt Verlust 2009
GMM (589540) 589540

Der Automobilzulieferer Grammer hat 2009 wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise erwartungsgemäß einen Verlust ausgewiesen. Der Konzernumsatz verringerte sich 2009 um 28% auf rund 725 Mio EUR und das Konzern-EBIT lag bei minus 24,5 Mio EUR nach plus 32 Mio EUR im Vorjahr, teilte die Grammer AG mit. Im Konzern-EBIT ist allerdings eine Einmalaufwendungen von rund 15 Mio EUR enthalten.

Credit Suisse schreibt im 4Q wieder Nettogewinn
Die schweizerische Großbank Credit Suisse hat im vierten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben, die Erwartungen des Marktes aber enttäuscht. Das den Aktionären zurechenbare Nettoergebnis lag im vierten Quartal bei 793 Mio CHF verglichen mit einem Verlust von 6,024 Mrd CHF ein Jahr zuvor, wie die Bank mitteilte. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Konsens ein Ergebnis nach Steuern und Dritten von 1,253 Mrd CHF erwartet.

CME übernimmt 90% an Dow-Jones-Indexgeschäft
Der Chicagoer Börsenbetreiber CME Group übernimmt 90% am Indexgeschäft der Dow Jones & Co. Wie CME mitteilte, haben sich die beiden Unternehmen auf die Gründung eines Joint Ventures verständigt, an dem Dow Jones die übrigen 10% halten wird. Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden soll die Transaktion im ersten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden.

RBS kurz vor Verkauf von RBS Sempra an JP Morgan - Kreise
Die US-Bank J.P. Morgan hat sich laut Kreisen wohl die Geschäfte des US-Rohstoffhändlers RBS Sempra außerhalb Nordamerikas gesichert. Der Verkauf der Vermögenswerte durch die Royal Bank of Scotland Group plc (RBS) stehe kurz bevor, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Die Transaktion könnte bereits in dieser Woche verkündet werden.

France Telecom will 2 Mrd EUR bis 2015 in Glasfasernetz investieren
Die France Telecom SA will bis 2015 insgesamt 2 Mrd EUR in ihr Glasfasernetz in Frankreich investieren. Den vergangenen Sommer gestoppten Ausbau der Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge werde damit wieder aufgenommen, teilte der französische Telekomkonzern mit. Im Sommer 2009 hatte France Telecom den Ausbau des Glasfasernetzes gestoppt, nachdem die französische Regulierungsbehörde Arcep in Großstädten den Einsatz einer anderen als von France Telecom favorisierten Technologie gefordert hatte.

Air France-KLM verfehlt mit 3Q-Ergebnis die Erwartungen
Die französisch-niederländische Fluggesellschaft Air France-KLM hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 ihren Fehlbetrag zwar verringert, jedoch die Erwartung der Analysten verfehlt. Der Nettoverlust liegt im Dreimonatszeitraum bei 295 Mio EUR nach 508 Mio EUR in der Vorjahresperiode, wie der Konzern mitteilte. Analysten hatten im Schnitt einen Nettoverlust von 216 Mio EUR erwartet.

Fiat gründet in Russland JV zur Fahrzeugproduktion
Der italienische Automobilhersteller Fiat und der russische Automobilhersteller Sollers gründen ein Joint Venture (JV) zur Produktion von Fiat-Fahrzeugen in Russland. Dazu wollen die beiden Unternehmen insgesamt 2,4 Mrd EUR in das emeinschaftsunternehmen investieren, teilte die russische Regierung mit.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Azul Real
IMMOExperte
IMMOExperte

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 45586
Trades: 32
Gefällt mir erhalten: 1196
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1437/1480, 11.02.10, 22:55:31 
Antworten mit Zitat
18,03 EUR +4,40 % [+0,76]


Azul Real schrieb am 11.02.2010, 07:10 Uhr
gab es da nicht gestern ein fettes downgrade kichern

RHK (704230) 704230 704230


» zur Grafik» zur Grafik


RHÖN-KLINIKUM AG / Vorläufiges Ergebnis

11.02.2010 07:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

* Patienten 1,8 Mio.
- Umsatzerlöse 2,3 Mrd. Euro
- Konzerngewinn rund 131,7 Mio. Euro
- EBITDA 283,0 Mio. Euro
- EBIT 181,2 Mio. Euro

* Erneuter Anstieg der Patientenbehandlungen um 9,2% Beleg für
Vertrauen in die hohe Qualität der angebotenen medizinischen Leistungen

* Anstieg des Konzerngewinns um 7,4% bestätigt den Erfolg des
Geschäftsmodells des Klinikverbunds



Bad Neustadt a. d. Saale, den 11. Februar 2010 ----- Die RHÖN-KLINIKUM AG
veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene
Geschäftsjahr 2009. Die Umsatz- und Ergebnisziele wurden zuverlässig
erreicht. Kostensteigerungen wurden durch die Umstrukturierungsexpertise
und Leistungssteigerungen im stationären und ambulanten Bereich
kompensiert. 'Immer mehr Patienten nehmen unser Angebot einer qualitativ
hochwertigen und wohnortnahen medizinischen Versorgung an. Das Vertrauen
der Patienten in die Qualität unseres medizinischen Angebots ist unser
wichtigstes Kapital', so Wolfgang Pföhler, Vorstandsvorsitzender der
RHÖN-KLINIKUM AG.

In den Kliniken des Verbunds wurden 2009 insgesamt 1,8 Mio. Patienten
behandelt, eine Steigerung um 9,2%. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum
um 8,9% auf 2,3 Mrd. Euro. Der Konzerngewinn erhöhte sich wie
prognostiziert um 7,4% auf 131,7 Mio. Euro. Das EBITDA konnte im Vergleich
zum Vorjahr um 7,7% auf 283,0 Mio. Euro und das EBIT um 5,3% auf 181,2 Mio.
Euro gesteigert werden. Der operative Cash-Flow erhöhte sich um 10,2% auf
235,5 Mio. Euro.

Die größte Konzerntochter, das Universitätsklinikum Gießen und Marburg,
trug mit einem Umsatzergebnis in Höhe von 500,3 Mio. Euro und einem Gewinn
in Höhe von 4,8 Mio. Euro erstmals nennenswert zum Ergebnis in 2009 bei.
Die Neubauten liegen im Zeitplan und die Inbetriebnahme am Standort Gießen
Anfang 2011 markiert einen weiteren Meilenstein für eine positive
Ergebnisentwicklung. Erfreulich ist vor allem die stetig wachsende Zahl an
Patienten und Zuweisern. Für das Unternehmen ist es ein Beleg für das
steigende Vertrauen in das private Universitätsklinikum.

Ein Meilenstein im Geschäftsjahr 2009 war die Kapitalerhöhung im August
2009. 'Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt, um unser fach-, standort-
und sektorübergreifendes Versorgungsangebot weiter auszubauen. Mit der
Kapitalerhöhung in Höhe von brutto rd. 460 Mio. Euro im August 2009 haben
wir uns finanziell hierauf bestens vorbereitet', so Dr. Erik Hamann,
Finanzvorstand der RHÖN-KLINIKUM AG.

'Unsere Aktionäre haben uns einen Vertrauensvorschuss gegeben und in unser
Geschäftsmodell investiert. Mit der Übernahme der MEDIGREIF-Gruppe im 4.
Quartal 2009 konnten wir unser Versorgungsnetz in Sachsen-Anhalt und
Mecklenburg-Vorpommern weiter ausbauen und den eingeschlagenen
Wachstumskurs bestätigen', so Pföhler abschließend.

Für 2010 bestätigt das Unternehmen seine Prognose. Erwartet werden trotz
herausfordernder Rahmenbedingungen Umsatzerlöse in Höhe von ca. 2,6 Mrd.
Euro und ein Gewinn in Höhe von ca. 145 Mio. Euro mit einer Bandbreite von
jeweils 5% nach oben bzw. unten.

Kennzahlen im Überblick

2009 2008 Veränderung in %
Behandelte Patienten in Tausend 1.799,9 1.648,0 9,2 %
Umsatzerlöse in Mio. EUR 2.319,5 2.130,3 8,9 %
EBITDA in Mio. EUR 283,0 262,8 7,7 %
EBIT in Mio. EUR 181,2 172,1 5,3 %
Konzerngewinn in Mio. EUR 131,7 122,6 7,4 %
Operativer Cash-Flow in Mio. EUR 235,5 213,8 10,2 %



Die RHÖN-KLINIKUM AG ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in
Deutschland. Unternehmensziel ist qualitativ hochwertige Medizin für
jedermann. Aktuell gehören zu unserem Konzern bundesweit 53 Kliniken an 42
Standorten sowie 29 Medizinische Versorgungszentren. Wir beschäftigen mehr
als 36.000 Mitarbeiter. In den Einrichtungen des Klinikverbunds wurden im
Geschäftsjahr 2009 rund 1,8 Mio. Patienten behandelt.
Weitere Informationen unter: www.rhoen-klinikum-ag.com.



Esther Walter
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Konzern
RHÖN-KLINIKUM AG
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771/ 65 - 1322
Telefax: 09771/ 65 - 1820
E-Mail: esther.walter@rhoen-klinikum-ag.com

Boris Tramm
Head of Investor Relations
RHÖN-KLINIKUM AG
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771/ 65 - 1318
Telefax: 09771/ 991736
E-Mail: boris.tramm@rhoen-klinikum-ag.com




11.02.2010 07:00 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.deund www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

"Guter Geschmack ist ganz einfach - einfach immer das Beste! " - "Wenn die Welt untergeht, ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später"
scheffrocker23
SilverMember
SilverMember

Wohnort: achim
Beiträge: 7853
Trades: 3
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1436/1480, 04.03.10, 10:43:14 
Antworten mit Zitat
wann platzt die bond blase???

gerade neu emi
rhön klinikum
RHK (704230) 704230 704230

wollen 500 mio. haben, bücher 5 Mrd. Shocked
für ne rotzrendite von unter 4% bei 6 jahren
unfassbar
ist ja nicht jeden tag happy hour
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93419
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3306
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1435/1480, 28.04.10, 07:10:44 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230

*DJ Rhön-Klinikum: Umsatz 1Q bei 624,4 (PROG 622) Mio EUR/+11,6%
*DJ Rhön-Klinikum: EBITDA 1Q bei 73,1 (PROG 74/Vj 67) Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum sieht Konzerngewinn weiter bei ca 145 Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum sieht Umsatz 2010 weiter bei ca. 2,6 Mrd EUR
*DJ Rhön-Klinikum bekräftigt Jahresprognose
*DJ Rhön-Klinikum: EBIT 1Q bei 46,8 (PROG 47/Vj 42,8) Mio EUR
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 58631
Trades: 2308
Gefällt mir erhalten: 7769
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1434/1480, 28.04.10, 07:50:19 
Antworten mit Zitat
28.04.2010 07:37:22 - DJ: MARKT/Zahlen von Rhön-Klinikum wie erwartet
RHK (704230) 704230 704230

"Vollkommen inline", heißt es im Handel zu den Zahlen von Rhön-Klinikum. Es habe keine Überraschungen gegeben. Die Übernahme der schon profitabel arbeitenden Medigreif-Gruppe habe offensichtlich nur zu den üblichen Integrationskosten geführt. Auch die geplanten Margenverbesserungen seien durch erhöhten Rationalisierungsdruck erzielt worden. Aktie mit Widerstand um 18,40 EUR.

DJG/mod/reh
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93419
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3306
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1433/1480, 26.05.10, 07:33:44 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Unternehmen
Britischer Ausschuss NICE gegen Einsatz von Bayer-Mittel Nexavar
Der Pharmakonzern Bayer hat wie erwartet bei seinem Krebsmedikament "Nexavar" einen Rückschlag erlitten. Das britische Gesundheitsinstitut (NICE) hat sich endgültig gegen die Empfehlung des Mittels zur Behandlung von fortgeschrittenem Leberkrebs (HCC) entschieden. Die hohen Kosten würden die marginalen Vorteile von Nexavar nicht rechtfertigen, heißt es in einem am Mittwoch auf der NICE-Internetseite veröffentlichten Dokument.

BaFin sieht noch keine Lösung für Probleme der Kreditwirtschaft
BaFin-Chef Jochen Sanio sieht noch keine Lösung für die Probleme in der deutschen Kreditwirtschaft. Die systemischen Risiken seien "übergroß" und erforderten daher neue Regeln, schreibt Sanio in einem Vorwort des Jahresberichts der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Wie die Regeln aussehen sollen, schreibt Sanio nicht.

Rhön-Klinikum ist gerüstet für zweite Uniklinik
RHK (704230) 704230 704230

Der private Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum sieht sich gut gerüstet zur Übernahme einer zweiten Universitätsklinik und hält daneben Ausschau nach weiteren Zukaufmöglichkeiten im Krankenhausbereich. "Wir sind vorbereitet und sehr gut aufgestellt, um ein Angebot machen zu können, wenn sich Gelegenheiten ergeben", sagte Finanzvorstand Erik Hamann im Interview mit Dow Jones Newswires.

Praktiker: Bußgeldbescheid in Polen könnte Ergebnis 2Q belasten
PRA (A0F6MD) A0F6MD

Die polnische Kartellbehörde wirft der Tochter der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG unzulässige Preisabsprachen vor. Wie das MDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte, wurde gegen die Praktiker Polska Sp.z o.o. ein Bußgeld von rund 39,0 Mio PLN (umgerechnet etwa 9,4 Mio EUR) verhängt. Die unzulässigen Preisabsprachen haben dem Kartellamt zufolge in den Jahren 2000 bis 2006 stattgefunden. Praktiker prüfe zurzeit mögliche Rechtsbehelfe gegen diesen Bußgeldbescheid sowie die Notwendigkeit zur Bildung einer angemessenen Rückstellung.

IPO/Euro Asia legt Ausgabepreis am unteren Ende der Spanne fest
Der Börsengang der Euro Asia Premier Real Estate Co findet statt, der chinesische Immobilienentwickler kann bei Preis und Ausgabevolumen aber nicht die erhofften Einnahmen erzielen. Der Ausgabepreis sei auf 5,00 EUR festgelegt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Angeboten hatte das Immobilienunternehmen die Titel zu 5 bis 6 EUR.

Intesa erwägt Einstieg bei italienischem Versorger - La Stampa
Die Intesa Sanpaolo SpA erwägt laut einem Zeitungsbericht den Einstieg bei dem italienischen Versorger Edison. Die Verhandlungen mit Intesa seien noch in einem vorläufigen Stadium, berichtet die Zeitung "La Stampa" unter Berufung auf mit den Verhandlungen vertraute Personen auf ihrer Webseite. Die Turiner Bank könnte ab Oktober im Aktionärsregister der Edison SpA gelistet werden.

Rio Tinto ist bei kurzfristigem Marktausblick zurückhaltend
Der Rohstoffkonzern Rio Tinto zeigt sich hinsichtlich des kurzfristigen Marktausblicks zurückhaltend. Zwar dürfte die Nachfrage in China nach Eisenerz, Kupfer und Aluminium in den nächsten 15 Jahren zulegen. Kurzfristig könnten die europäische Schuldenkrise und die Inflation in Asien aber mögliche Risiken bergen, sagte Chairman Jan du Plessis auf der Aktionärsversammlung in Melbourne.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 58631
Trades: 2308
Gefällt mir erhalten: 7769
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1432/1480, 06.07.10, 08:09:00 
Antworten mit Zitat
06.07.2010 07:32:30 - DJ: MARKT/Wettbewerber von Rhön-Klinikum mit guten Zahlen
RHK (704230) 704230 704230

Im Handel wird auf die am Morgen vorgelegten guten Zahlen der Klinikgruppe Asklepios verwiesen. "Dies könnte auch dem Wettbewerber Rhön-Klinikum etwas Fantasie verleihen", erwartet der Händler. In einem gut zu prognostizierenden Geschäftsmodell lasse aufhorchen, wenn Asklepios das EBITDA um 34,5% steigern konnte. Die Aktie von Rhön-Klinikum ist bei der 200-Tages-Linie bei 17,85 EUR gut unterstützt, einen Widerstand bietet der kurzfristige Abwärtstrend bei 18,90 EUR.

DJG/thl/flf
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 58631
Trades: 2308
Gefällt mir erhalten: 7769
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1431/1480, 30.07.10, 08:08:07 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230
Surprised

ganz schöner Abverkauf die Tage ( Volumen auch sehr mächtig eek gruebel )


Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
vendetta
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schweiz
Beiträge: 34694
Trades: 45
Gefällt mir erhalten: 52
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1430/1480, 30.07.10, 10:52:26 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230
dreht die heute gruebel
http://swintrading.blogspot.com
Nichts wirkt so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist - Victor Hugo
Frechdax
PlatinMember
PlatinMember

Wohnort: Ruhrpott/Thailand
Beiträge: 38132
Trades: 829
Gefällt mir erhalten: 624
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1429/1480, 02.08.10, 08:09:20 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230
Weiter up gruebel
So schön der kurzfristige Erfolg auch ist, im Endeffekt zählt nur, was langfristig unter dem Strich übrig bleibt.
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 58631
Trades: 2308
Gefällt mir erhalten: 7769
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1428/1480, 05.08.10, 07:52:14 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: ANALYSE-FLASH: Zahlen von Rhön-Klinikum wie erwartet - Händler
RHK (704230) 704230 704230

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum
<RHK.ETR> hat laut einer ersten Händlereinschätzung vom Donnerstag im zweiten
Quartal wie erwartet abgeschnitten. Zudem habe das MDax-Unternehmen <MDAX.ETR>
seine Jahresprognose be[...] © dpa-AFX RSS-Feed
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93419
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3306
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1427/1480, 05.08.10, 08:03:03 
Antworten mit Zitat
ÜBERBLICK/Unternehmen
Bayer legt positive Daten zu Thrombosemittel "Rivaroxaban" vor
BAYN (BAY001) BAY001 BAY001

Bayer hat gute Ergebnisse aus einer Phase-III-Studie zu ihrem Hoffnungsträger "Rivaroxaban" vorgelegt. Das Thrombosemittel habe in einer Phase-III-Studie den primären Endpunkt erreicht, teilte die Bayer AG am Mittwoch mit. Mit den nun vorgelegten Daten ist Bayer auf dem Weg zur Zulassung des Medikaments in den USA einen Schritt vorangekommen.

Deutsche Telekom verzeichnet im zweiten Quartal Rückgänge
DTE (555750) 555750 555750

Die Deutsche Telekom AG hat im zweiten Quartal aufgrund der Entkonsolidierung von T-Mobile UK wie erwartet Rückgänge verzeichnet. Wie der DAX-Konzern mitteilte, sank der Umsatz in der Periode gegenüber dem Vorjahr um 4,4% auf 15,53 Mrd EUR, während das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 4,7% auf 5,01 Mrd EUR nachgab. Der Ausblick für das laufende Jahr wurde einmal mehr bestätigt.

Lufthansa Cargo erhöht Preise zum 1. Oktober um durchschnittlich 20%
LHA (823212) 823212 823212

Die Lufthansa Cargo AG, Frankfurt, erhöht ihre Preise zum 1. Oktober 2010. Die Erhöhung der Luftfrachtraten gelte weltweit und betrage durchschnittlich 20%, erfuhr Dow Jones Newswires von einem Kunden unter Berufung auf ein Schreiben der Airline.

Rhön-Klinikum bestätigt nach erwarungsgemäßem Quartal Prognosen
RHK (704230) 704230 704230

Der private Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum hat mit einer deutlichen Gewinnsteigerung im zweiten Quartal die Analystenerwartungen getroffen und seine Jahresprognose am Donnerstag bestätigt. Der MDAX-Konzern rechnet demnach weiter mit einem Umsatz von 2,6 Mrd EUR und einem Konzerngewinn von 145 Mio EUR, wobei der Gewinn um 5% nach oben oder unten abweichen kann.

Phoenix Solar gründet Tochter in USA
PS4 (A0BVU9) A0BVU9 A0BVU9

Die Phoenix Solar AG hat eine Tochtergesellschaft in den USA gegründet, die zum 1. September 2010 ihre operative Tätigkeit aufnehmen soll. Die in Kalifornien ansässige Tochter soll kommerziellen Projektentwicklern, unabhängigen Energieerzeugern und Energieversorgungsunternehmen große Photovoltaikkraftwerke anbieten, teilte das im TecDAX notierte Photovoltaik-Systemhaus mit.

Dürr will neue Anleihe begeben und alte zurückkaufen
DUE (556520) 556520

Die Dürr AG will voraussichtlich im Herbst 2010 eine neue Unternehmensanleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren begeben. Wie der Hersteller von Lackieranlagen mitteilte, soll nach erfolgreicher Emission die im Jahr 2004 emittierte Anleihe bis November 2010 vorzeitig und vollständig zu einem Kurs von 100% zurückgekauft werden. Damit wolle das SDAX-Unternehmen die derzeitigen Kapitalmarktbedingungen nutzen, um sich langfristig und günstiger zu refinanzieren.

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücken bei Apples iPhone
Apples Verkaufsschlager iPhone weist Sicherheitslücken auf. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor einer Schwachstelle im mobilen Apple-Betriebssystem iOS gewarnt, das in den Geräten zur mobilen Kommunikation und Internetnutzung iPhone, iPad und iPod Touch des Herstellers Apple eingesetzt wird. Das Amt nannte zwei kritische Schwachstellen, für die bislang noch kein Patch zur Verfügung stehe.

ZFS verdient wegen Schadenbelastungen im 1. Halbjahr weniger
Die Zurich Financial Services Group (ZFS) hat im ersten Halbjahr wegen einer hohen Anzahl katastrophen- und wetterbedingter Ereignisse weniger verdient als im Vorjahr. Wie der schweizerische Versicherungskonzern mitteilte, sank das Nettoergebnis um 16% auf 1,6 Mrd USD. Der Business Operating Profit (BOP) sank um 10% auf 2,3 Mrd USD.

Intel erzielt Vergleich mit US-Kartellbehörde FTC
INL (855681) 855681 855681

Nach wochenlangen Verhandlungen haben die US-Kartellbehörde FTC und der Chiphersteller Intel in der Auseinandersetzung um Marktmissbrauch des Chipherstellers einen Vergleich erzielt. Intel habe Regelungen zugestimmt, um den Wettbewerb in der Chipbranche zu erhöhen, teilte die FTC mit.

Goldman Sachs will Eigenhandelssparte auslagern - CNBC
GOS (920332) 920332 920332

Die US-Investmentbank Goldman Sachs erwägt laut einem Fernsehbericht, noch in diesem Monat mindestens einen wesentlichen Teil ihrer Eigenhandelssparte auszulagern. Die Sparte solle in eine andere Einheit überführt werden, berichtete die auf Wall-Street-Nachrichten spezialisierte CNBC-Reporterin Kate Kelly.
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 58631
Trades: 2308
Gefällt mir erhalten: 7769
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1426/1480, 07.09.10, 08:33:37 
Antworten mit Zitat
07.09.2010 08:24:34 - DJ: MARKT/Gute Askeplios-Zahlen dürften Rhön-Klinikum treiben
RHK (704230) 704230 704230

Positiv für Rhön-Klinikum werten Händler die Zahlen von Asklepios. Das Halbjahresergebnis der Klinik-Gruppe habe ein starkes Patientenwachstum und einen deutlichen Gewinnsprung gezeigt. "Das zeigt, dass es noch gutes Margenpotenzial gibt und der Markt ein gesundes Volumenwachstum hat", so ein Händler. Da Rhön-Klinikum bei rund 17 EUR in der Nähe der Jahrestiefs notieren, habe die Aktie deutliches Aufwärtspotenzial. Askeplios konnte im ersten Halbjahr 2010 das EBITDA um über 22% steigern, der Umsatz legte über 7% zu.

DJG/mod/raz
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 115359
Trades: 94
Gefällt mir erhalten: 1832
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1425/1480, 12.10.10, 14:13:21 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: AKTIEN-FLASH: Rhön-Klinikum sehr fest - Händler: Analystenkommentar,Charttechnik
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Rhön-Klinikum <
RHK (704230) 704230 704230
.ETR> haben am Dienstag
an der MDax-Spitze <
MDAX (846741) 846741 846741
.ETR> 5,23 Prozent auf 16,910 Euro hinzugewonnen. Das
war der größte Kurssprung seit Ende Juli 2009. Händler verwiesen einerseits auf
einen positiven Kommentar eines Analysehauses, der den Kurs des Klinikbetreibers
stütze. Weitere Marktteilnehmer hoben charttechnische Gründe hervor. Die Aktie
sei 'dynamisch aus ihrem Abwärtstrend' der vergangenen drei Monate ausgebrochen,
erklärte ein Händler. Und dann sei sie sofort bis zur 50-Tage-Linie gestiegen.
Darüber hinaus dürfte sich die Gesundheitsreform in Deutschland nicht ganz so
negativ wie befürchtet auswirken und die Aktie sei positiv bewertet, hieß es am Markt./rum/tw


-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Hier klicken zu meinem WikiFolio "Decisions"
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93419
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3306
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1424/1480, 04.11.10, 07:14:10 
Antworten mit Zitat
RHK (704230) 704230 704230


*DJ Rhön-Klinikum: Positiver Ausblick für 2011v
*DJ Rhön-Klinikum: EBITDA 9 Mon +9% auf 228,5 (PROG 230) Mio EUR
*DJ Rhön-klinikum sieht 2010 K'umsatz bei 2,55 (zuvor ca 2,6) Mrd EUR
*DJ Rhön-Klinikum: Prognose für 2010 präzisiert
*DJ Rhön-Klinikum: Umsatz 9 Mon +10,5% auf 1,9 (PROG 1,909) Mrd EUR
*DJ Rhön-Klinikum: Ergebnis/Aktie 9 Mon bei 0,75 (PROG 0,74) EUR
*DJ Rhön-Klinikum: EBIT 9 Mon +9,7% auf 147,9 (PROG 149) Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum sieht 2010 K'erg bei 145 Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum sieht Konzerngewinn 2011 bei 160 Mio EUR bis +/-5%
*DJ Rhön-Klinikum sieht EBITDA 2011 bei 340 Mio EUR bis +/-5%
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 58631
Trades: 2308
Gefällt mir erhalten: 7769
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1423/1480, 08.02.11, 08:17:30 
Antworten mit Zitat
dpa-AFX: AKTIEN-FLASH: Rhön-Klinikum im Blick - 'Top Pick' von Nomura für 2011
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Rhön-Klinikum
RHK (704230) 704230 704230
sollten
am Dienstag im Auge behalten werden. Nomura hat die Papiere des Klinikbetreibers
als einen 'Top Pick' für 2011 vorgestellt. Die Einstufung von Analyst Martin
Brunninger lautet auf 'Buy' m[...] © dpa-AFX RSS-Feed
Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 93419
Trades: 30
Gefällt mir erhalten: 3306
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1422/1480, 10.02.11, 07:26:40 
Antworten mit Zitat
*DJ Rhön-Klinikum: EBITDA 2010 305,4 (PROG 309/Vj 284) Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum will 2011 Umsatz auf ca 2,65 Mrd EUR steigern
*DJ Rhön-Klinikum bestätigt Jahresprognosen 2011
*DJ Rhön-Klinikum: K'gewinn 2010 145,1 (PROG 145/Vj 132) Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum: Umsatz 2010 bei 2,55 (PROG 2,551/Vj 2,320) Mrd EUR
*DJ Rhön-Klinikum erwartet 2011 weiter EBITDA-Anstieg auf 340 Mio EUR plus/minus 5%
*DJ Rhön-Klinikum sieht 2011 K'gewinn von 160 Mio EUR plus/minus 5%

Rhön steigert Konzerngewinn 2010 um 10% auf 145 Mio EUR
RHK (704230) 704230 704230

BAD NEUSTADT A. D. SAALE (Dow Jones)--Die Rhön-Klinikum AG hat ihren Konzerngewinn im vergangenen Geschäftsjahr um 10,2% auf 145,1 Mio EUR gesteigert. Das EBITDA habe um 7,6% auf 305,4 Mio EUR zugelegt, teilte das MDAX-Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz erhöhte sich um 10% auf 2,55 Mrd EUR. Das Unternehmen habe damit die eigenen Ziele erreicht, berichtete der Klinikkonzern.

Von Dow Jones befragte Analysten hatten mit einem Umsatz von 2,5 Mrd EUR, einem EBITDA von 309 Mio EUR sowie einem Nettogewinn von 139 Mio EUR gerechnet.
Die Zahl der behandelten Patienten überschritt dem Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Pföhler zufolge mit 2.041.782 erstmal die 2-Millionen-Schwelle - eine Steigerung um 13,4%.

Für das laufende Jahr rechnet Rhön mit einer Ausweitung des Versorgungsangebots und entsprechend wachsenden Gewinnen. Für 2011 bestätigt das Unternehmen seine Prognose. Die Umsätze sollen demnach auf etwa 2,65 Mrd EUR steigen. Für das EBITDA prognostiziert Rhön 340 Mio EUR und für den Konzerngewinn 160 Mio EUR. Beide Zahlen könnten sich dabei in einer Bandbreite von jeweils 5% nach oben oder unten bewegen
Börsentermine des Tages | Trading-Signale | Heatmaps | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
MAGNA
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: KA/ Baden
Beiträge: 58631
Trades: 2308
Gefällt mir erhalten: 7769
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1421/1480, 10.02.11, 08:10:13 
Antworten mit Zitat
10.02.2011 07:37:39 - DJ: MARKT/Geschäftszahlen von Rhön-Klinikum wie erwartet gut
Als "völlig inline" bezeichnen Händler die Geschäftszahlen von Rhön-Klinikum. Sowohl Umsatz als auch Konzerngewinn und EBITDA lägen exakt im Rahmen des Marktkonsens. "Große Kursbewegungen sind aus so etwas nicht abzuleiten, aber sie bestätigen, dass Rhön auf gutem Weg ist", sagt ein Händler. Dazu passe auch die bestätigte Jahresprognose. Technisch sollten die Zahlen der Aktie dennoch zu einem Ausbruch nach oben verhelfen, sobald der Widerstand um 17,10 EUR überwunden sei. DJG/mod/cln
µ schrieb am 10.02.2011, 07:26 Uhr
*DJ Rhön-Klinikum: EBITDA 2010 305,4 (PROG 309/Vj 284) Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum will 2011 Umsatz auf ca 2,65 Mrd EUR steigern
*DJ Rhön-Klinikum bestätigt Jahresprognosen 2011
*DJ Rhön-Klinikum: K'gewinn 2010 145,1 (PROG 145/Vj 132) Mio EUR
*DJ Rhön-Klinikum: Umsatz 2010 bei 2,55 (PROG 2,551/Vj 2,320) Mrd EUR
*DJ Rhön-Klinikum erwartet 2011 weiter EBITDA-Anstieg auf 340 Mio EUR plus/minus 5%
*DJ Rhön-Klinikum sieht 2011 K'gewinn von 160 Mio EUR plus/minus 5%

Rhön steigert Konzerngewinn 2010 um 10% auf 145 Mio EUR
RHK (704230) 704230 704230

BAD NEUSTADT A. D. SAALE (Dow Jones)--Die Rhön-Klinikum AG hat ihren Konzerngewinn im vergangenen Geschäftsjahr um 10,2% auf 145,1 Mio EUR gesteigert. Das EBITDA habe um 7,6% auf 305,4 Mio EUR zugelegt, teilte das MDAX-Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz erhöhte sich um 10% auf 2,55 Mrd EUR. Das Unternehmen habe damit die eigenen Ziele erreicht, berichtete der Klinikkonzern.

Von Dow Jones befragte Analysten hatten mit einem Umsatz von 2,5 Mrd EUR, einem EBITDA von 309 Mio EUR sowie einem Nettogewinn von 139 Mio EUR gerechnet.
Die Zahl der behandelten Patienten überschritt dem Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Pföhler zufolge mit 2.041.782 erstmal die 2-Millionen-Schwelle - eine Steigerung um 13,4%.

Für das laufende Jahr rechnet Rhön mit einer Ausweitung des Versorgungsangebots und entsprechend wachsenden Gewinnen. Für 2011 bestätigt das Unternehmen seine Prognose. Die Umsätze sollen demnach auf etwa 2,65 Mrd EUR steigen. Für das EBITDA prognostiziert Rhön 340 Mio EUR und für den Konzerngewinn 160 Mio EUR. Beide Zahlen könnten sich dabei in einer Bandbreite von jeweils 5% nach oben oder unten bewegen

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar

Seite 2 von 50
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3, ... 48, 49, 50  Weiter 
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » SDAX - Aktien » RHK - RHÖN-KLINIKUM AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!