Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Indizes » SandP - S&P 500 - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 106, 107, 108
Breite
              Autor                     Nachricht
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3964
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 5007
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/3223, 21.11.22, 10:26:57 
Antworten mit Zitat
https://www.hsbc-zertifikate.de/hom....yse=1&date=2022-11-21

Rückenwind dank midterms?

Eine andere wichtige saisonale Einflussgröße stellt der USPräsidentschaftszyklus
dar. Im Rahmen unseres Jahresausblicks, aber
auch unterjährig im „HSBC Daily Trading“, gehen wir regelmäßig
auf den vier Jahre umspannenden Wahlzyklus ein. Die gerade
stattgefundenen „midterm elections“ nehmen wir zum Anlass eine
mutmachende Statistik ins Schaufenster zu stellen. Wenn Anlegerinnen
und Anleger die „midterms“ genutzt hätten, um per Ende November
in den S&P 500®
SandP (A0AET0) A0AET0
einzusteigen, und diese Longengagements zwei
Jahre bis nach der eigentlichen Präsidentenwahl gehalten hätten,
dann wäre ein solches Investment seit 1945 in 95 % aller Fälle
erfolgreich gewesen.
Nur ein einziges Mal – von 2006 bis 2008 –
mussten die amerikanischen Standardwerte in diesen 2-Jahres-Perioden
Kursverluste hinnehmen. Die „midterms“ markieren – zumindest in
der historischen Rückspiegelbetrachtung – den Startpunkt eines recht
stressfreien Investmentzeitraumes. Möglicherweise noch wichtiger als
die Wahrscheinlichkeit, ist die absolute Höhe des Kursertrages: Im
Durchschnitt konnte der S&P 500® seit 1945 von den „midterms“ bis
zur eigentlichen Wahl des US-Präsidenten um 24 % zulegen. Jede
Hilfestellung ist in der aktuell herausfordernden Marktphase willkommen.
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 57242
Trades: 1632
Gefällt mir erhalten: 21539
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag12/3223, 22.11.22, 07:19:05 
Antworten mit Zitat
SandP (A0AET0) A0AET0
nicht vergessen-->Ende der Woche wird in den USA Thanksgiving gefeiert, so dass am Donnerstag kein Handel und am Freitag nur ein verkürzter Handel stattfindet.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106971
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5294
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/3223, 22.11.22, 10:44:14 
Antworten mit Zitat
Märkte sehr stark..
SandP (A0AET0) A0AET0
probt den Ausbruch gruebel
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106971
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5294
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/3223, 23.11.22, 07:26:33 
Antworten mit Zitat
historisch gesehen sollte der S&P heute weiter hochlaufen .. wie so oft an den Tagen vor Thanksgiving


Quelle M.K. ClosingBell von gestern

HK12 schrieb am 22.11.2022, 07:19 Uhr
SandP (A0AET0) A0AET0
nicht vergessen-->Ende der Woche wird in den USA Thanksgiving gefeiert, so dass am Donnerstag kein Handel und am Freitag nur ein verkürzter Handel stattfindet.

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 50670
Gefällt mir erhalten: 7826
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/3223, 25.11.22, 15:53:07 
Antworten mit Zitat
der
SandP (A0AET0) A0AET0
-future erreicht nach einer schönen bodenbildung um 4050 bis 4100 punkte nunmehr einen deutlichen widerstandsbereich ...


Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106971
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5294
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag8/3223, 01.12.22, 07:09:21 
Antworten mit Zitat
US-Notenbank-Chef signalisiert künftig kleinere Zinsschritte
DAX (846900) 846900 846900
DJIA (969420) 969420
SandP (A0AET0) A0AET0

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, hat künftig kleinere Zinsschritte in Aussicht gestellt. "Der Zeitpunkt für eine Verringerung der Zinserhöhungen könnte schon auf der Dezember-Sitzung kommen", sagte Powell am Mittwoch in Washington auf einer Veranstaltung des Instituts Brookings. Gleichzeitig stellte er jedoch weitere Leitzinserhöhungen in Aussicht.

Eine restriktive Geldpolitik sei noch für einige Zeit notwendig. Der Zinsgipfel dürfte noch etwas höher liegen als im September signalisiert. Damals hatte die Fed laut den Projektionen der Mitglieder im Median einen Zinsgipfel von 4,6 Prozent prognostiziert. Schließlich sei die Inflation immer noch zu hoch, so Powell. Man brauche mehr Signale für eine rückläufige Inflation. Auf der jüngsten Sitzung Anfang November hatte die Fed ihren Leitzins zum vierten Mal in Folge kräftig um 0,75 Prozentpunkte erhöht. Die Fed hat im laufenden Jahr die Leitzinsen von fast null auf 3,75 bis 4,0 Prozent angehoben. An den Finanzmärkten wird überwiegend erwartet, dass die Fed ihren Leitzins Mitte Dezember um 0,50 Prozentpunkte anheben wird. Einige Ökonomen befürchten jedoch, dass die Fed die Konjunktur zu stark abwürgen könnte.

So hat sich das Wirtschaftswachstum in den USA laut einem Bericht der Fed zuletzt abgeschwächt. Die wirtschaftliche Aktivität habe sich kaum verändert oder leicht zugelegt, heißt es in dem Konjunkturbericht (Beige Book). Das Beige Book wurde nach der Rede von Powell veröffentlicht. Im Oktober hatte die Fed noch von einem "bescheidenen" Wirtschaftswachstum gesprochen. Die gestiegenen Zinsen und die hohe Inflation belasteten die wirtschaftliche Aktivität. Die Befragten hätten eine gewachsene Unsicherheit oder gar einen gestiegenen Pessimismus geäußert. Die Inflation bleibt laut dem Bericht hoch. Allerdings habe sie sich abgeschwächt. Dies sei eine Folge von besser funktionierenden Lieferketten und einer schwächeren Nachfrage. Im Einzelhandel seien die Preise einem Abwärtsdruck ausgesetzt, da die Verbraucher vermehrt nach Preisnachlässen suchen würden. Einige Rohstoffpreise würden sinken, während die Lebensmittelpreise weiter steigen würden. Die Befragten erwarteten eine unverändert hohe Inflation oder einen leichten Rückgang.

Die Inflation in den vergangenen Monaten hat bereits etwas nachgegeben. Im Oktober sank die Jahresinflationsrate auf 7,7 Prozent. Im Juni hatte sie noch bei 9,1 Prozent ein 40-Jahreshoch markiert. Die Erhebung der Daten für das Beige Book wurde am 23. November abgeschlossen. Der Konjunkturbericht der Fed erscheint achtmal im Jahr. Der jüngste Bericht wurde von der regionalen Notenbank von Boston erstellt. Das Konjunkturbild beruht auf Umfragen der Fed. Die Finanzmärkte reagierten vor allem auf die Rede von Powell. So legte der Euro nach der Veröffentlichung deutlich zu. Zudem stiegen auch die US-Aktienkurse. Die Renditen von US-Staatsanleihen gaben nach./jsl/jha/
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Snoop
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 2197
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 659
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag7/3223, 02.12.22, 08:27:34 
Antworten mit Zitat
JPM: S&P 500 DÜRFTE IM 1H23 ERST 2022ER TIEF TESTEN, DANN AUF 4200 PKT STEIGEN
SandP (A0AET0) A0AET0

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 57242
Trades: 1632
Gefällt mir erhalten: 21539
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag6/3223, 02.12.22, 08:36:25 
Antworten mit Zitat
MS hat ja die gleiche Sichtweise und die lagen dieses Jahr mir ihren Prognosen sehr gut..
Snoop schrieb am 02.12.2022, 08:27 Uhr
JPM: S&P 500 DÜRFTE IM 1H23 ERST 2022ER TIEF TESTEN, DANN AUF 4200 PKT STEIGEN
SandP (A0AET0) A0AET0

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3964
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 5007
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag5/3223, 02.12.22, 08:50:29 
Antworten mit Zitat
Moin!
Interessant ist nur, dass gefühlt alle genau dieses Szenario erwarten. Zweites Bein vom Bärenmarkt und dann hoch. Kommt ja eigentlich selten wie erwartet. gruebel
HK12 schrieb am 02.12.2022, 08:36 Uhr
MS hat ja die gleiche Sichtweise und die lagen dieses Jahr mir ihren Prognosen sehr gut..
Snoop schrieb am 02.12.2022, 08:27 Uhr
JPM: S&P 500 DÜRFTE IM 1H23 ERST 2022ER TIEF TESTEN, DANN AUF 4200 PKT STEIGEN
SandP (A0AET0) A0AET0
MateTrader74
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 7071
Trades: 234
Gefällt mir erhalten: 1712
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag4/3223, 02.12.22, 08:52:31 
Antworten mit Zitat
gruebel kommt doch eigentlich immer anders als gedacht.... Kopf kratzen
wir werden es erleben Smile
nordlicht schrieb am 02.12.2022, 08:50 Uhr
Moin!
Interessant ist nur, dass gefühlt alle genau dieses Szenario erwarten. Zweites Bein vom Bärenmarkt und dann hoch. Kommt ja eigentlich selten wie erwartet. gruebel
HK12 schrieb am 02.12.2022, 08:36 Uhr
MS hat ja die gleiche Sichtweise und die lagen dieses Jahr mir ihren Prognosen sehr gut..
Snoop schrieb am 02.12.2022, 08:27 Uhr
JPM: S&P 500 DÜRFTE IM 1H23 ERST 2022ER TIEF TESTEN, DANN AUF 4200 PKT STEIGEN
SandP (A0AET0) A0AET0

"Alles ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint - und nichts ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint"
www.struppek-trading.com
Snoop
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 2197
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 659
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/3223, 02.12.22, 08:57:46 
Antworten mit Zitat
Vieleicht kommt es ja runter aber dann net wieder up und macht neue tiefs... old

MateTrader74 schrieb am 02.12.2022, 08:52 Uhr
gruebel kommt doch eigentlich immer anders als gedacht.... Kopf kratzen
wir werden es erleben Smile
nordlicht schrieb am 02.12.2022, 08:50 Uhr
Moin!
Interessant ist nur, dass gefühlt alle genau dieses Szenario erwarten. Zweites Bein vom Bärenmarkt und dann hoch. Kommt ja eigentlich selten wie erwartet. gruebel
HK12 schrieb am 02.12.2022, 08:36 Uhr
MS hat ja die gleiche Sichtweise und die lagen dieses Jahr mir ihren Prognosen sehr gut..
Snoop schrieb am 02.12.2022, 08:27 Uhr
JPM: S&P 500 DÜRFTE IM 1H23 ERST 2022ER TIEF TESTEN, DANN AUF 4200 PKT STEIGEN
SandP (A0AET0) A0AET0

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten.
HK12
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Giessen/Hessen
Beiträge: 57242
Trades: 1632
Gefällt mir erhalten: 21539
PN schreiben

 

3

verlinkter Beitrag2/3223, 02.12.22, 08:58:30 
Antworten mit Zitat
Das stimmt und deswegen ist wie immer nichts in Stein gemeißelt/BofA auch mit der selben Sichtweise
Es begründen ja alle mit zurückgehenden Unternehmensgewinnen,denke zu Recht.Wir müssen halt wie immer die Trüffel finden die ihre Hausaufgaben besser gemacht haben.
nordlicht schrieb am 02.12.2022, 08:50 Uhr
Moin!
Interessant ist nur, dass gefühlt alle genau dieses Szenario erwarten. Zweites Bein vom Bärenmarkt und dann hoch. Kommt ja eigentlich selten wie erwartet. gruebel
HK12 schrieb am 02.12.2022, 08:36 Uhr
MS hat ja die gleiche Sichtweise und die lagen dieses Jahr mir ihren Prognosen sehr gut..
Snoop schrieb am 02.12.2022, 08:27 Uhr
JPM: S&P 500 DÜRFTE IM 1H23 ERST 2022ER TIEF TESTEN, DANN AUF 4200 PKT STEIGEN
SandP (A0AET0) A0AET0

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Data
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Norderstedt (HH)
Beiträge: 17363
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 474
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/3223, 02.12.22, 09:23:18 
Antworten mit Zitat
allerdings hätte man zu hohe bewertungen auch jetzt schon. ignoriert man sie jetzt, könnte man das auch später tun, wenn man meint den zinsgipfel zu sehen
HK12 schrieb am 02.12.2022, 08:58 Uhr
Das stimmt und deswegen ist wie immer nichts in Stein gemeißelt/BofA auch mit der selben Sichtweise
Es begründen ja alle mit zurückgehenden Unternehmensgewinnen,denke zu Recht.Wir müssen halt wie immer die Trüffel finden die ihre Hausaufgaben besser gemacht haben.
nordlicht schrieb am 02.12.2022, 08:50 Uhr
Moin!
Interessant ist nur, dass gefühlt alle genau dieses Szenario erwarten. Zweites Bein vom Bärenmarkt und dann hoch. Kommt ja eigentlich selten wie erwartet. gruebel
HK12 schrieb am 02.12.2022, 08:36 Uhr
MS hat ja die gleiche Sichtweise und die lagen dieses Jahr mir ihren Prognosen sehr gut..
Snoop schrieb am 02.12.2022, 08:27 Uhr
JPM: S&P 500 DÜRFTE IM 1H23 ERST 2022ER TIEF TESTEN, DANN AUF 4200 PKT STEIGEN
SandP (A0AET0) A0AET0

Seite 108 von 108
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 106, 107, 108
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Indizes » SandP - S&P 500 - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!