Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » Steuern - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 20, 21, 22
Breite
              Autor                     Nachricht
vinio
Member
Member

Beiträge: 1048
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 533
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag17/647, 11.03.21, 14:30:08 
Antworten mit Zitat
Steuerlicher Wertverlust von Aktien infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens
https://www.bundesfinanzhof.de/de/p....g-des-insolvenzverfahrens
nixdaacher
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 3741
Trades: 24
Gefällt mir erhalten: 1072
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/647, 11.03.21, 14:34:06 
Antworten mit Zitat
Kurz und präzise zusammengefasst, gibts selten up, daumen

Habe mir letztes Jahr die delisteten Aktien schon ausbuchen lassen.

vinio schrieb am 11.03.2021, 14:30 Uhr
Steuerlicher Wertverlust von Aktien infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens
https://www.bundesfinanzhof.de/de/p....g-des-insolvenzverfahrens
vivatrodi
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 384
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 253
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/647, 11.03.21, 14:58:17 
Antworten mit Zitat
Danke fürs Einstellen up, daumen

Habe noch ein paar Thomas Cook...die sind in meinem Depot zwar noch "zu sehen" aber handeln kann man die ja nicht mehr.
Aber mein Broker hat mir da bisher nichts schriftliches Mitgeteilt, dass ich dem Finanzamt vorlegen könnte gruebel
Wie geht man da am besten vor?

vinio schrieb am 11.03.2021, 14:30 Uhr
Steuerlicher Wertverlust von Aktien infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens
https://www.bundesfinanzhof.de/de/p....g-des-insolvenzverfahrens
vinio
Member
Member

Beiträge: 1048
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 533
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag14/647, 11.03.21, 15:06:42 
Antworten mit Zitat
Das Urteil ist noch frisch. Am besten ein paar Tage warten und dann beim FA anrufen und fragen.

vivatrodi schrieb am 11.03.2021, 14:58 Uhr
Danke fürs Einstellen up, daumen

Habe noch ein paar Thomas Cook...die sind in meinem Depot zwar noch "zu sehen" aber handeln kann man die ja nicht mehr.
Aber mein Broker hat mir da bisher nichts schriftliches Mitgeteilt, dass ich dem Finanzamt vorlegen könnte gruebel
Wie geht man da am besten vor?

vinio schrieb am 11.03.2021, 14:30 Uhr
Steuerlicher Wertverlust von Aktien infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens
https://www.bundesfinanzhof.de/de/p....g-des-insolvenzverfahrens
Underfrange
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Schweinfurt
Beiträge: 11744
Trades: 513
Gefällt mir erhalten: 2843
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/647, 11.03.21, 15:08:21 
Antworten mit Zitat
Das müssten m.E. die Banken und Broker automatisch machen wie bei den anderen Verlusten auch
vinio schrieb am 11.03.2021, 15:06 Uhr
Das Urteil ist noch frisch. Am besten ein paar Tage warten und dann beim FA anrufen und fragen.

vivatrodi schrieb am 11.03.2021, 14:58 Uhr
Danke fürs Einstellen up, daumen

Habe noch ein paar Thomas Cook...die sind in meinem Depot zwar noch "zu sehen" aber handeln kann man die ja nicht mehr.
Aber mein Broker hat mir da bisher nichts schriftliches Mitgeteilt, dass ich dem Finanzamt vorlegen könnte gruebel
Wie geht man da am besten vor?

vinio schrieb am 11.03.2021, 14:30 Uhr
Steuerlicher Wertverlust von Aktien infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens
https://www.bundesfinanzhof.de/de/p....g-des-insolvenzverfahrens

Heute ist mein bester Tag
nixdaacher
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 3741
Trades: 24
Gefällt mir erhalten: 1072
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag12/647, 11.03.21, 15:11:44 
Antworten mit Zitat
Ein steuerbarer Verlust entstehe für den Aktionär aber erst, wenn er aufgrund des rechtlichen Untergangs seines Mitgliedschaftsrechts oder der Ausbuchung der Aktien aus dem Depot einen endgültigen Rechtsverlust erleide.

Man muss sie ausbuchen lassen (sofern man nicht bis zum endülgtigen Untergang warten will, darüber stellen die Banken dann eine Ausbuchungsbescheinigung aus.
Verrechnet wird nichts, muss man im Rahmen der Steuererklärung selbst machen.

Underfrange schrieb am 11.03.2021, 15:08 Uhr
Das müssten m.E. die Banken und Broker automatisch machen wie bei den anderen Verlusten auch
vinio schrieb am 11.03.2021, 15:06 Uhr
Das Urteil ist noch frisch. Am besten ein paar Tage warten und dann beim FA anrufen und fragen.

vivatrodi schrieb am 11.03.2021, 14:58 Uhr
Danke fürs Einstellen up, daumen

Habe noch ein paar Thomas Cook...die sind in meinem Depot zwar noch "zu sehen" aber handeln kann man die ja nicht mehr.
Aber mein Broker hat mir da bisher nichts schriftliches Mitgeteilt, dass ich dem Finanzamt vorlegen könnte gruebel
Wie geht man da am besten vor?

vinio schrieb am 11.03.2021, 14:30 Uhr
Steuerlicher Wertverlust von Aktien infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens
https://www.bundesfinanzhof.de/de/p....g-des-insolvenzverfahrens
noBinding
FreshBoarder

Beiträge: 6
Gefällt mir erhalten: 2
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/647, 01.04.21, 16:43:38 
Antworten mit Zitat
 

Mein Problem mit diesem BFH-Urteil ist, dass dort § 20 Abs. 6 Satz 6 EStG sogar als Rechtfertigung für das Urteil genannt wurde. Dieser Satz ist aber genauso wie Satz 5 (Bindingsteuer) verfassungswidrig.

Die Vorsitzende des VIII. Senats hat noch vor einem Jahr Satz 5 und 6 mehr oder weniger als Murks bezeichnet.
noBinding
FreshBoarder

Beiträge: 6
Gefällt mir erhalten: 2
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/647, 13.04.21, 19:36:25 
Antworten mit Zitat
 


Die Verfassungsbeschwerde von Martin Hlouschek ist gescheitert. Das BVerfG hats nicht angenommen, hatten wohl keine Zeit für uns.
USTrader
ArbiTrader
ArbiTrader

Beiträge: 12666
Trades: 813
Gefällt mir erhalten: 3223
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/647, 13.04.21, 19:46:09 
Antworten mit Zitat
noBinding schrieb am 13.04.2021, 19:36 Uhr
 


Die Verfassungsbeschwerde von Martin Hlouschek ist gescheitert. Das BVerfG hats nicht angenommen, hatten wohl keine Zeit für uns.


haste mal die Quelle ? thx
Eine Hausse wird in der Panik geboren, wächst in der Angst, reift im Optimismus und stirbt in der Euphorie.
noBinding
FreshBoarder

Beiträge: 6
Gefällt mir erhalten: 2
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag8/647, 14.04.21, 13:38:25 
Antworten mit Zitat
USTrader schrieb am 13.04.2021, 19:46 Uhr
noBinding schrieb am 13.04.2021, 19:36 Uhr
 

Die Verfassungsbeschwerde von Martin Hlouschek ist gescheitert. Das BVerfG hats nicht angenommen, hatten wohl keine Zeit für uns.


haste mal die Quelle ? thx


Ich habe bisher nur eine Mail von ihm. Er wird sich aber noch öffentlich äußern:

https://www.youtube.com/channel/UCzwzaDsaJRayqY5U1nqbMgQ/videos
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 39100
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9872
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/647, 15.04.21, 21:08:01 
Antworten mit Zitat
Scholz: Finanztransaktionssteuer notfalls im nationalen Alleingang

KEMPTEN/BERLIN (dpa -AFX) - SPD-Kanzlerkandidat und Finanzminister Olaf Scholz fordert eine Finanztransaktionssteuer in Deutschland notfalls auch als nationalen Alleingang. "Unser konservativer Koalitionspartner hat immer die Idee, das muss in Europa gemacht werden, sonst kann man es in Deutschland nicht machen", sagte Scholz am Donnerstag bei einer virtuellen Wahlkampfveranstaltung für das Allgäu. "Deshalb muss eine klare Ansage her: Das machen wir in jedem Fall - so wie in Frankreich, so wie in England, so wie in Italien und so wie in Spanien und einigen anderen Ländern." ....
https://www.finanznachrichten.de/na....onalen-alleingang-016.htm
noBinding
FreshBoarder

Beiträge: 6
Gefällt mir erhalten: 2
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/647, 16.04.21, 23:55:21 
Antworten mit Zitat
 

Schade, dass all die Länder nicht wissen, was die Deutschen wieder für einen Blödsinn erdacht haben, die binding tax.
noBinding
FreshBoarder

Beiträge: 6
Gefällt mir erhalten: 2
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag5/647, 17.04.21, 21:14:03 
Antworten mit Zitat
noBinding schrieb am 14.04.2021, 13:38 Uhr
USTrader schrieb am 13.04.2021, 19:46 Uhr
noBinding schrieb am 13.04.2021, 19:36 Uhr
 

Die Verfassungsbeschwerde von Martin Hlouschek ist gescheitert. Das BVerfG hats nicht angenommen, hatten wohl keine Zeit für uns.


haste mal die Quelle ? thx


Ich habe bisher nur eine Mail von ihm. Er wird sich aber noch öffentlich äußern:

https://www.youtube.com/channel/UCzwzaDsaJRayqY5U1nqbMgQ/videos




Die Erklärung ist da:

https://www.youtube.com/watch?v=tCSHUMrxO_o
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 39100
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9872
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/647, 22.04.21, 19:16:51 
Antworten mit Zitat
US-Präsident Biden will die Kapitalertragssteuer bis auf 43,4 Prozent anheben. Zusammen mit den lokal fälligen Steuern müssten reiche New Yorker dann über 52 Prozent, Kalifornier sogar fast 57 Prozent zahlen. /
uelle: Guidants News https://news.guidants.com

US-Indizes rutschen ab und markieren neue Tiefs. S&P 500 -0,39 %, Dow Jones -0,59 %, Nasdaq 100 -0,57 % - Biden will Kapitalertragssteuer drastisch erhöhen.
gerade eben
S&P 500 4.155,00 -0,24%
SandP (A0AET0) A0AET0

Nasdaq-100 13.849,80 -0,38%
Dow Jones33.928,00
DJIA (969420) 969420
hanse_hunter
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Am See im Norden
Beiträge: 225
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 283
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag3/647, 23.04.21, 15:57:58  | BTC
Antworten mit Zitat

Bitcoin & Co: Folgendes kommt von Frank Schäffler, einer der ganz wenigen im Bundestag, der die Flagge der Freiheit noch hochhält, weswegen er diese Anfrage gestellt hat.

„Die Regierung zieht die Schlinge weiter zu“. Mit diesen Worten kommentiert der FDP-Finanzexperte Frank Schäffler die Antwort der Bundesregierung auf seine Anfrage zu einer Besteuerung von Kryptowährungen. Darin kündigt die Bundesregierung eine „Kryptowertetransferverordnung“ an, mit der die Vorschriften für die Geldwäsche auch für Digitalwährungen über 1.000 Euro gelten sollen. Künftig sollen dann Name, Adresse sowie Kontonummer des sendenden Kunden sowie Name und Kontonummer des Empfängers übermittelt werden müssen.
Mögliche Interessenkonflikte: Ich handele so, wie ich auch schreibe, so dass ich in den erwähnten Aktien Long- bzw. Shortpositionen halte bzw. dieses beabsichtige zu tun.
Ethics Statement: I treat others as I would like to be treated. Carpe diem. Sapere Aude.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 39100
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 9872
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/647, 26.04.21, 19:46:54 
Antworten mit Zitat
Brian Deese, der Wirtschaftsberater der US-Regierung, bestätigt, dass die Biden-Administration eine höhere Kapitalertragssteuer für Menschen mit einem Einkommen über einer Million Dollar pro Jahr plant.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
bigbill
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Wohnort: Kempten
Beiträge: 855
Gefällt mir erhalten: 52
PN schreiben

 

7

verlinkter Beitrag1/647, 03.05.21, 16:53:43 
Antworten mit Zitat
Kurzes Update hierzu:

Ich habe jetzt die letzten Wochen doch eine GmbH gegründet und letzte Woche schon meine ersten Trades in der GmbH gemacht. Vom Notartermin bis zum ersten Trade hat es ca. 6 Wochen gedauert.

Mich hat es einfach genervt, nicht mehr alles handeln zu können. Dazu habe ich einen Anbieter gefunden, der die Buchhaltung meines Depots für einen fairen Preis übernimmt. Leider geht das vorerst nur für mein Depot bei IB. Von daher laufen die anderen Depots ganz normal auf mich als Privatperson weiter.

Wer Fragen dazu hat oder auch mit dem Gedanken spielt, kann sich gerne per PM melden.
vino


bigbill schrieb am 04.01.2021, 09:51 Uhr
Auch von mir ein Gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr an Alle Blumen

bzgl. neue Steuerregeln:
Ich habe die letzten Wochen überlegt, ob ich für mein Optionen- und Futures-Trading eine Trading GmbH gründen soll. (ca. 10-25% meiner Trades und Gewinne die letzten Jahre)
Ein befreundeter Trader hat mich dann darauf hingewiesen, dass Stillhalter-Geschäfte mit Optionen wohl nicht unter die neue Regelung fallen:

https://trading-steuerberatung.de/v....termingeschaefte-ab-2021/

https://www.godmode-trader.de/artik....alles-ganz-anders,8478516

Da der Großteil meiner Optionen-Trades Stillhalter-Positionen sind, werde ich jetzt erstmal keine GmbH gründen. Meine Futures-Trades waren jetzt eh nie besonders konstante Gewinnbringer kichern Von daher werde ich das einfach weglassen in Zukunft bzw. über ETFs abbilden.

Vielleicht kann das mit den Stillhaltergeschäften noch jemand bestätigen? So richtig schlau wird man aus dem Gesetz ja nicht.

Common sense is not so common (Voltaire)

Seite 22 von 22
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 20, 21, 22
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » Steuern - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!