Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Börsen-Wissen » Steuern und Steuerrecht
Breite
              Autor                     Nachricht
Kesso
Admin
Admin

Wohnort: Spargelhauptstadt
Beiträge: 24619
Trades: 3
Gefällt mir erhalten: 193
PN schreiben

 

3

Beitrag7/7, 28.10.21, 09:03:05  | Steuern und Steuerrecht
Antworten mit Zitat
Hier dürfen Eure Fragen rund um das Steuerrecht rein.
Unser User WIZARD wird sich hier, exklusiv für peketec - User, regelmäßig um Eure Fragen kümmern.

Auch Fragen direkt aus dem Hauptthread werden hierher verschoben.

Bitte gebt WIZARD aber Zeit für die Antwort - die Bearbeitung der Fragen erfolgt ehrenamtlich. Friends
AmazonShop - unterstütze bei jedem Kauf peketec.de | peketec - Club
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 9674
Trades: 53
Gefällt mir erhalten: 1485
PN schreiben

 

Beitrag6/7, 01.11.21, 12:33:50 
Antworten mit Zitat
Gute Sache, danke lieber WITZARD Smile

ich hab da auch direkt eine Frage, ich weis ja das sich WIZARD auch mit Krypto Besteuerung auskennt.

Folgendes wird dieses Jahr in meiner Steuer für mich ein Thema sein, und zwar stellt sich mir die Frage ob es möglich ist, Gewinne aus Krypto Trades mit Verlusten aus Aktien zu verrechnen ?

Oder geht das überhaupt nicht, Kryptos sind ja irgendwie sonstige Wirtschaftsgüter ?

und Aktien werden über Verlustverrechnungstöpfe mit den 25% Besteuert, Kryptos hingegen mit dem persönlichen Steuersatz, es sei denn sie sind länger als 12M gehalten worden..

Vll. kannst du hier etwas Licht ins Dunkel bringen...

Vielen Dank Smile
F*ck the System buy
Crypto Trading Portfolio! Do your own research !
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 9674
Trades: 53
Gefällt mir erhalten: 1485
PN schreiben

 

Beitrag5/7, 01.11.21, 12:40:21 
Antworten mit Zitat
Und noch was, was mir einfällt:

Ich habe aus meinem longterm Holding, >12M Ethereum was bereits Steuerfrei war..

gekauft zwischen 2017-2019 letztes Jahr ins Staking gegeben, erwirtschafte damit bisher Erträge die aber nicht eingelöst werden können, da die Coins bei ETH2 ja bekannterweise eingefroren sind.

Nun hat das BMF irgend wann einmal verlauten lassen das Staking mit 10 Jahren besteuert werden soll;

- ist das schon beschlossen, und muss man das berücksichtigen ?

- und wenn ja, wie verhält sich das auf bereits Steuerfreie Coins, muss ich den Zins daraus in der Steuer angeben oder den kompletten Stake (der ja eigtl schon Steuerfrei war)

Vielen Dank Smile
F*ck the System buy
Crypto Trading Portfolio! Do your own research !
Kesso
Admin
Admin

Wohnort: Spargelhauptstadt
Beiträge: 24619
Trades: 3
Gefällt mir erhalten: 193
PN schreiben

 

Beitrag4/7, 17.11.21, 08:02:24 
Antworten mit Zitat
WIZARD schrieb am 16.11.2021, 07:57 Uhr
Grundsätzlich komme ich von § 20 EStG in den § 17 EStG sobald die Beteiligung >=1% beträgt. Grundsätzlich wäre dann auch eine Verrechnung mit allen anderen Einkunftsarten möglich.

Allerdings gibt es genau für diese Steuergestaltung eine Ausnahmeregelung (§ 17 (2) S. 6 Buchst. b) EStG). Diese Regelung besagt, dass ein Verlust nicht zu berücksichtigen ist, wenn ein "absichtlicher" Hinzuerwerb (zum Überschreiten/Erreichen) der 1% aufgrund von einem vorherigen Verlustanfall in dem Wertpapier vorausgeht.

Kurzes Beispiel hierzu:

Angenommen du hattest vor dem Wirecard-Crash 0,9% der Anteile und kaufst nach Crash 0,2% Anteile zu, dann bist du grundsätzlich im § 17 EStG kannst aber die Verluste aus den 0,9% steuerlich nicht geltend machen.

Hoffe das hilft etwas.

DAD schrieb am 16.11.2021, 07:39 Uhr

Ein Freund von mir, auch Steuerberater, meinte gestern folgendes (s.u.). Damit könnte man Verluste aus Wirecard Aktien mit anderen Einkommensarten verrechnen. Stimmt das? Vielleicht für den ein oder anderen hier interessant

"Man müsste jetzt Wirecard Aktien nachkaufen, so dass man insgesamt über 1 % kommt und damit von Paragraph 20 in den Paragraphen 17 Einkommensteuergesetz rutscht"

AmazonShop - unterstütze bei jedem Kauf peketec.de | peketec - Club
EtherialLord
FreshBoarder

Beiträge: 4
PN schreiben

 

Beitrag3/7, 18.11.21, 14:40:50 
Antworten mit Zitat
Hallo ich bin neu in diesem Forum und freue mich euch alle hier zu sehen. Ich möchte lernen, Krypto zu handeln, hauptsächlich Bitcoina und Ethereum. Denkt ihr also, ich muss auch Steuern zahlen, wenn ich etwas verdiene?
Muesli2k
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Crypto Space
Beiträge: 9674
Trades: 53
Gefällt mir erhalten: 1485
PN schreiben

 

Beitrag2/7, 02.12.21, 11:04:30 
Antworten mit Zitat
Hallo, Echooooooooo...... Crying or Very sad
F*ck the System buy
Crypto Trading Portfolio! Do your own research !
WIZARD
Steuerberater
Steuerberater

Wohnort: Stuttgart / BW
Beiträge: 1349
Trades: 147
Gefällt mir erhalten: 873
PN schreiben

 

1

Beitrag1/7, 02.12.21, 11:18:59 
Antworten mit Zitat
Melde mich am WE! Laughing Laughing

Sorry Crying or Very sad
Muesli2k schrieb am 02.12.2021, 11:04 Uhr
Hallo, Echooooooooo...... Crying or Very sad

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser dieses Beitrages kann Short- und/oder Long-Positionen im/in den behandelten Aktie(n) halten.

Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Börsen-Wissen » Steuern und Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!