Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Tesla, Batterietechnik, Energiewende
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 16, 17, 18  Weiter 
Breite
              Autor                     Nachricht
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag44/524, 09.07.21, 10:38:12 
Antworten mit Zitat
Tesla gigafactory3 video about the Model Y quality control process
https://www.youtube.com/watch?v=WUDlHNQ-aTA
Elfman schrieb am 09.07.2021, 10:37 Uhr
TL0 (A1CX3T) A1CX3T
Tesla liefert Model Y vor Start von Grünheide nach Europa, heute offizielle Bestätigung. Autos kommen aus China. Haben super Fertigungsqualität im Vergleich zu dem amerikanischen Modellen.

Tesla liefert Model Y ab August in [...] © dpa-AFX RSS-Feed

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag43/524, 09.07.21, 11:12:38 
Antworten mit Zitat
GRU (A0CACX) A0CACX

Volvo-Backed Polestar Is in SPAC Merger Talks With Gores Guggenheim
https://www.bloomberg.com/news/arti....genheim-spac-merger-talks
https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag42/524, 09.07.21, 11:25:54 
Antworten mit Zitat
CATL Gründer reicher als Jack Ma

Elon Musk’s battery man in China is now richer than Jack Ma

Zeng Yuqun, the founder of the world’s biggest electric-vehicle battery maker, has overtaken Jack Ma in the wealth rankings, a symbolic moment in the rise of China’s green billionaires.
Zitat:

CATL’s stock has surged more than 20-fold since the company went public in Shenzhen in 2018. It’s up 59 per cent this year alone as demand for EVs increases, countries work to reduce carbon emissions and costs tumble.

CATL trades at more than 100 times estimated earnings, compared with about 13 times for competitor Panasonic.


https://www.smh.com.au/business/com....k-ma-20210709-p5888o.html
https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 7026
Gefällt mir erhalten: 434
PN schreiben

 

Beitrag41/524, 09.07.21, 12:16:46 
Antworten mit Zitat
Lightyear One schafft bei Test über 700 Kilometer mit einer Batterieladung Akkukapazität. 60 kWh

..Dieser Prototyp hat eine Reichweite von über 440 Meilen mit einem Energieverbrauch von nur 137 Wh/Meile bei 53 Meilen pro Stunde (85 km/h, d. Red.). Selbst die effizientesten Elektroautos, die heute auf dem Markt sind, verbrauchen bei dieser relativ niedrigen Geschwindigkeit rund 50 % mehr Energie“, sagt Lightyear-CEO und -Mitbegründer Lex Hoefsloot.

..Lightyear bereitet sich nun weiter auf die Industrialisierung und Herstellung des One vor. Eine erste exklusive Serie von 946 Exemplaren zum Preis von 150.000 Euro soll in der ersten Hälfte des kommenden Jahres in Produktion gehen. Ab 2024 will Lightyear dann auch den Massenmarkt mit Solar-Elektrofahrzeugen erobern.
..
https://ecomento.de/2021/07/08/ligh....mit-einer-batterieladung/

Nach einem Bericht von Electrek fuhr das Fahrzeug knapp 10 Stunden lang, weil alle zwei Stunden der Fahrer gewechselt wurde. Das Startup gibt an, dass an sonnigen Tagen eine zusätzliche Reichweite von bis zu 70 km durch die Solarzellen nachgeladen werden kann. Während des Tests war der Himmel aber etwas bewölkt, so dass nur etwa 3,4 kWh nachgeladen werden konnten, was einer Reichweite von etwa 40 km entspricht.
..
https://www.golem.de/news/solarauto....ichweite-2107-157968.html

https://lightyear.one/
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 44804
Trades: 360
Gefällt mir erhalten: 3229
PN schreiben

 

Beitrag40/524, 09.07.21, 14:20:15 
Antworten mit Zitat
habe mir mal einen EQV (400 km Reichweite) konfiguriert und dagegen den V250D - versucht eine gleichwertige Ausstattung hinzubekommen.....
HolladieWaldfee

Der EQV bringt es auf 103.000 Euro; der V250 d immerhin noch auf 68.000,00 Euro....

35.000 Unterschied, abzüglich der Förderung dann 25.000

Verbrauch elektrisch angegeben mit 24-26 kwH/100km x Preis zu Hause ca. 0,30 -0,35 Cent/kwH
=ca. 7,50 - 9 Euro/100 km.......wenn du außerhalb "tankst" muss man sicher mit 0,50 - 1 Euro rechnen pro kwH; also 13-25 Euro pro 100 km

Verbrauch Diesel ca. 7-8 Liter/100km x 1,50 (bisschen grob, aber da wirds hingehen)
=ca. 11-12 Euro/100 km
außerhalb 2 Euro = 16 Euro

bei 4 Jahren und 20.000km pro Jahr sind das beim Diesel Mehrkosten von ca. 2500 Euro beim Treibstoff
Wartung/Inspektion kann man schwer abschätzen was da der Unterschied ist, aber auch elektrisch wird was kosten....in den ersten 4 Jahren sicherlich noch nicht so viel

25.000 - 2.500 = 22.500 Euro abzüglich Wartung/Inspektion, aber mehr als 500 - 1000 Euro Unterschied kann ich mir kaum vorstellen gruebel
+Steuer.....die entfällt ja beim Elektro

aktuell bleibt das Fazit: auf Sicht 4 Jahre bleibt der Diesel aktuell noch günstiger

wenn man das länger ansetzt wird sich der Preisvorsprung sicher weiter abschmelzen und Elektro günstiger werden.....sehe realistisch 8-10 Jahre bevor sich das dreht; wenn man mit der Preisdifferenz noch eine Anlage bei Peketec macht wird noch länger dauern kichern
Fürs Klima alles keine Frage - und Elektro wird bestimmt noch günstiger

@elfman - bitte nich "schimpfen" Friends kichern
Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag39/524, 09.07.21, 15:01:20 
Antworten mit Zitat
Mercedes kann sich die Preise wohl leisten. Wenn du Ausstattung für 30K nimmst bekommst das natürlich schwer rein. Kann zu Rabatten und Preispolitik bei Mercedes nichts sagen. Verfolge ich zu wenig. Der Van ist teuer, gibt da ja auch kaum Konkurrenz. Nächstes Jahr kommt der neue Bulli von VW.
Den Verbrauch setzt du beim Diesel ziemlich gering an, dafür den Srompreis zu Hause relativ hoch. Zahle 27 Cents bei Naturstrom, du hast sogar noch PV.
Das Model 3 zersägt alles in der Klasse Auto ist vollausgestattet und Konkurrenz ähnlich teuer. Dann rechnet es sich schnell:


Der Taycan nimmt den Panamera auch komplett auseinander, ähnlicher Preis aus demselben Haus.


Meistverkaufte Elektroauto gerade wieder VW E Up kostet unter 15K

Momentan sind die Preise noch hoch- VW hat seinen Mitarbeitern sogar wieder die Elektroautos abgenommen als Dienstwagen weil sie alles für den Verkauf brauchen. tesla verkauft wieder nur erstmal die teure version des Model Y hier. Kannst die Kapazitäten auf Grund der Akkuzulieferung nicht beliebig hochfahren, dann machst das über die Preise. Die Fertigungskapazitäten steigen aber rasant die nächste Zeit und gleichzeitig fallen die Akkupreise weiter.
Mach mal Probefahrt im örtlichen VW - ID3 reicht schon. Sage dir 9/10 Golffahrer würden sofort umsteigen, auch mit bissl Preisaufschlag. Bitte auch dran denken, dass wir hier die teuersten Strompreise überhaupt haben. Österreich zahlt z.B. die Hälfte fürs laden.
greenhorn schrieb am 09.07.2021, 14:20 Uhr
habe mir mal einen EQV (400 km Reichweite) konfiguriert und dagegen den V250D - versucht eine gleichwertige Ausstattung hinzubekommen.....
HolladieWaldfee

Der EQV bringt es auf 103.000 Euro; der V250 d immerhin noch auf 68.000,00 Euro....

35.000 Unterschied, abzüglich der Förderung dann 25.000

Verbrauch elektrisch angegeben mit 24-26 kwH/100km x Preis zu Hause ca. 0,30 -0,35 Cent/kwH
=ca. 7,50 - 9 Euro/100 km.......wenn du außerhalb "tankst" muss man sicher mit 0,50 - 1 Euro rechnen pro kwH; also 13-25 Euro pro 100 km

Verbrauch Diesel ca. 7-8 Liter/100km x 1,50 (bisschen grob, aber da wirds hingehen)
=ca. 11-12 Euro/100 km
außerhalb 2 Euro = 16 Euro

bei 4 Jahren und 20.000km pro Jahr sind das beim Diesel Mehrkosten von ca. 2500 Euro beim Treibstoff
Wartung/Inspektion kann man schwer abschätzen was da der Unterschied ist, aber auch elektrisch wird was kosten....in den ersten 4 Jahren sicherlich noch nicht so viel

25.000 - 2.500 = 22.500 Euro abzüglich Wartung/Inspektion, aber mehr als 500 - 1000 Euro Unterschied kann ich mir kaum vorstellen gruebel
+Steuer.....die entfällt ja beim Elektro

aktuell bleibt das Fazit: auf Sicht 4 Jahre bleibt der Diesel aktuell noch günstiger

wenn man das länger ansetzt wird sich der Preisvorsprung sicher weiter abschmelzen und Elektro günstiger werden.....sehe realistisch 8-10 Jahre bevor sich das dreht; wenn man mit der Preisdifferenz noch eine Anlage bei Peketec macht wird noch länger dauern kichern
Fürs Klima alles keine Frage - und Elektro wird bestimmt noch günstiger

@elfman - bitte nich "schimpfen" Friends kichern

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 44804
Trades: 360
Gefällt mir erhalten: 3229
PN schreiben

 

Beitrag38/524, 09.07.21, 15:14:40 
Antworten mit Zitat
Embarassed das ist ja auch meine Überlegung....es wird sich rechnen, braucht noch a bissl Geduld! Smile ....zum Thema eigene PV:
aktuell schafft die Anlage 25-26 kwH am Tag....das würde für 100-150 km reichen, wobei wenn wir ab 2025 aus der Förderung laufen denke ich an eine Batterie und dann wird gespeichert und selbstverbraucht....und natürlich würde da auch was fürs Laden abfallen Smile
Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag37/524, 09.07.21, 15:25:30 
Antworten mit Zitat
Also die Vans sind noch zu teuer - da hast dir nu grade die Fahrzeugklasse rausgesucht, die noch stiefmütterlich behandelt wird. Ich nehme an, die machen zu hohe Marge bei den Verbrennern und gleichzeitig sind die Batteriepacks größer. Deswegen kommen die Trucks ja auch erst mit den neuen Akkus. Habe gerade aktuell Kritik gelesen zu dem Vorgehen weil gerade im (Stadt)Lieferverkehr bräuchte es jetzt günstige Fahrzeuge.
Hier ist er:

T&E-Studie: Kaum E-Vans unter Lieferfahrzeugen

Die NGO T&E schlägt Alarm: Die steigenden Zulassungen der Vans im Lieferboom treiben die Emissionen der Gattung gesamt. Reine E-Fahrzeuge spielen mit drei Prozent keine Rolle - obwohl sie sich rechnen.

https://www.nfz-messe.com/de/news/e....ieferfahrzeugen-3060.html

Zitat:
„Elektrobetriebene Lieferwagen sind ökonomisch sinnvoll. Aber die Lieferwagenhersteller haben keine Anreize, sie zu verkaufen. Das führt zu sinnloser Verschmutzung. Die bevorstehende Änderung der Abgasnormen für Lieferwagen bietet der EU die einzigartige Gelegenheit, die Zielvorgaben zu verschärfen und E-Lieferwagen voranzubringen", appelliert Stef Cornelis an Politik und Branche.

greenhorn schrieb am 09.07.2021, 15:14 Uhr
Embarassed das ist ja auch meine Überlegung....es wird sich rechnen, braucht noch a bissl Geduld! Smile ....zum Thema eigene PV:
aktuell schafft die Anlage 25-26 kwH am Tag....das würde für 100-150 km reichen, wobei wenn wir ab 2025 aus der Förderung laufen denke ich an eine Batterie und dann wird gespeichert und selbstverbraucht....und natürlich würde da auch was fürs Laden abfallen Smile

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 44804
Trades: 360
Gefällt mir erhalten: 3229
PN schreiben

 

Beitrag36/524, 09.07.21, 15:34:55 
Antworten mit Zitat
Embarassed ist halt genau die Klasse die mich mit Familie interessiert.....nicht nur wegen Personenbeförderung, auch wegen Platz....
Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag35/524, 09.07.21, 16:07:19 
Antworten mit Zitat
RNL (893113) 893113 893113
Renault macht jetzt übrigens in dem Bereich mit H2 rum,
PLUN (A1JA81) A1JA81
ist dabei

Zitat:
Alle Fahrzeuge verfügen über eine 33 kWh große Batterie, die für rund 100 Kilometer Reichweite sorgen soll. Die 30 kW starke Brennstoffzelle bezieht ihren Wasserstoff aus Tanks, die je nach Modell zwischen drei und sieben Kilogramm Wasserstoff speichern können. Zu den rund 100 Batterie-elektrischen Kilometern sollen so je nach Ausführung zwischen 150 und 400 Kilometer mit Wasserstoff hinzukommen. Die Tanks sind entweder im Unterboden (Chassis Cab) oder im Dach (Van und Citybus) untergebracht.


Das ist genau wie hier schon mal diskutiert Batterie 100km Reichweite + der ganze H2 Schlumms anstatt einfach die Batterie zu vergrößern. Bin gespannt was das wird.

https://www.electrive.net/2021/07/0....en-details-zu-h2-plaenen/
https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 7026
Gefällt mir erhalten: 434
PN schreiben

 

Beitrag34/524, 11.07.21, 15:02:47 
Antworten mit Zitat
Ende des Jahres sollen in der Tesla-Fabrik
TL0 (A1CX3T) A1CX3T
in Grünheide die ersten Autos vom Band rollen. Doch über die Baugenehmigung dürfte laut Brandenburgs Wirtschaftsminister erst kurz vorher entschieden werden.

.. Der Bau des Werks ist auf Grundlage von Teilgenehmigungen bereits weit vorangeschritten. Ein endgültiges Veto des Landesumweltamts und einen Rückbau des Geländes hält Steinbach für praktisch ausgeschlossen: »Es geht hier ja nicht um die Genehmigung eines neuen Kernkraftwerks«, sagte er.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/u....e0-4bbd-b0e0-c30ea64fc2ab

----
https://m.tagesspiegel.de/berlin/sc....n-tesla-ein/27404004.html
greenhorn
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Berlin
Beiträge: 44804
Trades: 360
Gefällt mir erhalten: 3229
PN schreiben

 

1

Beitrag33/524, 12.07.21, 11:06:31 
Antworten mit Zitat
mir mal den IONIQ 5 angeschaut - tolles Auto! up, daumen
Homo proponit sed deus disponit - Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit dahin! - gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag32/524, 12.07.21, 18:36:36 
Antworten mit Zitat
Stefan von Nextmove hat sich aktuell auch für den Ioniq entschieden:
https://www.youtube.com/watch?v=kqryqOVC97s
Volle Hütte ist der aber auch nicht günstig und die niedrig motorisierten Varianten ziehen wohl nicht so.
greenhorn schrieb am 12.07.2021, 11:06 Uhr
mir mal den IONIQ 5 angeschaut - tolles Auto! up, daumen

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag31/524, 12.07.21, 19:48:27 
Antworten mit Zitat
Porsche Taycan hängt in der Türkei alle ab

https://www.faz.net/aktuell/wirtsch....ehr-beliebt-17432505.html
https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 18218
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 215
PN schreiben

 

1

Beitrag30/524, 14.07.21, 21:06:58 
Antworten mit Zitat
CNY


Gotion High-tech wird Produkte und technischen Support für Unified Cells für Volkswagen liefern

https://www.presseportal.de/pm/155070/4968442


#tothe... kichern
Kerberos
GoldMember
GoldMember

Wohnort: Queen Annes Revenge
Beiträge: 18218
Trades: 8
Gefällt mir erhalten: 215
PN schreiben

 

Beitrag29/524, 14.07.21, 21:21:31 
Antworten mit Zitat
https://markets.businessinsider.com....recast-to-2027-1030602637
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag28/524, 14.07.21, 23:00:12 
Antworten mit Zitat
Tesla läuft auf allen Zylindern bzw. ist voll geladen. Gestern wurden ein paar Model 3 Performance aus China eingestellt schon wieder weg. Mit dem juten Panasonic Akku. In China läuft die SR Version wohl wie doof. USA braucht alles für die enorme Nachfrage wegen des Bidenplans. Die Powerwall hat auch einen riesen Backlog dank Chipmangel.

War kurz davor den Performance zu bestellen. Bester Akku aus USA und beste Fertigungsqualität aus China. Dann hab ich im Internet die Meldung gesehn, dass Samsung und LG fertig mit der neuen 4680er sind. Ein Foto vom ersten fertigen Strukturpack gabs auch. Crying or Very sad

Wenn man hier auf das "Beste" wartet kauft man nie.

Kein Baustopp bei Tesla – Probebetrieb wird fortgesetzt
https://www.tagesspiegel.de/berlin/....fortgesetzt/27419810.html

däumchen schrieb am 11.07.2021, 15:02 Uhr
Ende des Jahres sollen in der Tesla-Fabrik
TL0 (A1CX3T) A1CX3T
in Grünheide die ersten Autos vom Band rollen. Doch über die Baugenehmigung dürfte laut Brandenburgs Wirtschaftsminister erst kurz vorher entschieden werden.

.. Der Bau des Werks ist auf Grundlage von Teilgenehmigungen bereits weit vorangeschritten. Ein endgültiges Veto des Landesumweltamts und einen Rückbau des Geländes hält Steinbach für praktisch ausgeschlossen: »Es geht hier ja nicht um die Genehmigung eines neuen Kernkraftwerks«, sagte er.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/u....e0-4bbd-b0e0-c30ea64fc2ab

----
https://m.tagesspiegel.de/berlin/sc....n-tesla-ein/27404004.html

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 7026
Gefällt mir erhalten: 434
PN schreiben

 

Beitrag27/524, 20.07.21, 21:15:09 
Antworten mit Zitat
mal ne Studie zu:
Lufttaxis: Attraktive Nische mit erheblichem Investitionsbedarf
Vertikale Fluggeräte haben durchaus das Potenzial, sich in den kommenden 15 Jahren zu einem attraktiven Fortbewegungsmittel zu entwickeln.
..Die Strategieberatung untersucht bereits zum zweiten Mal das Thema vertikale Mobilität und sieht ihre Prognosen aus der ersten Studie im Jahr 2018 bestätigt. Diesmal lag der Schwerpunkt stärker auf der Kundenperspektive und der Akzeptanz der Technologie in der Bevölkerung.
https://www.porsche-consulting.com/....ichem-investitionsbedarf/
https://www.porsche-consulting.com/....e_Consulting_Study-v2.pdf
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag26/524, 21.07.21, 18:30:19 
Antworten mit Zitat
Die Ergebnisse der neuesten ICCT Studie und zwar weltweit mit Berücksichtigung des aktuellen Strommixes sowie Rohstoffgewinnung und Batterieherstellung, selbst in Indien mit aktuell großem Kohlestromanteil ist die sofortige Umstellung vorteilhaft. Links ist Verbrenner (ICEV) rechts Batterieelektrisches Auto (BEV)

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
vinio
Member
Member

Beiträge: 1070
Trades: 1
Gefällt mir erhalten: 537
PN schreiben

 

Beitrag25/524, 21.07.21, 20:57:26 
Antworten mit Zitat
Fortschritt bei der Zink-Luft-Batterie
https://www.youtube.com/watch?v=V3eQOR5Ejng
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag24/524, 22.07.21, 14:42:06 
Antworten mit Zitat
Zitat:
Mercedes-Benz entwickelt aktuell den Vision EQXX. Es handele sich um ein Elektroauto mit einer realen Reichweite von mehr als 1000 Kilometern und dem Ziel, einen einstelligen Verbrauchswert für Kilowattstunden pro 100 Kilometer bei normaler Geschwindigkeit auf der Autobahn zu erreichen – das entspreche einer Reichweite von über 6 Meilen pro Kilowattstunde. Die Weltpremiere des Vision EQXX ist für 2022 geplant. Die technologischen Fortschritte dieses E-Autos sollen auf die neuen Fahrzeugarchitekturen von Mercedes-Benz übertragen werden.

Zitat:
VAN.EA läutet eine neue Ära für elektrische Vans und leichte Nutzfahrzeuge ein, die in Zukunft zu emissionsfreiem Transport und CO2-freien Städten beitragen werden

https://ecomento.de/2021/07/22/amer....llelektrisches-zeitalter/

Elfman schrieb am 22.07.2021, 14:34 Uhr
DAI (710000) 710000 710000

Daimler hat damit das Ende des Verbrenners bis 2030 angekündigt bzw. dass sie dafür bereit sind - etwas, was ich vor kurzem erst geschrieben hab. Sie scheinen sich auch sicher zu sein, dass sie bis dahin die Kapazität und die Zelltechnolgie haben um vollständig umzusteigen und auch ihre Vans zu elektrifzieren. Dazu steigen sie selbst in die Zellfertigng ein wie schon
VOW3 (766403) 766403 766403
. Weil unsere Zulieferer blank sind. Alles den Chinesen und Südkoreanern überlassen, es ist ein Trauerspiel.

CON (543900) 543900 543900
, BOSCH, ZEF aussen vor- riesiger Managementfehler mit Ansage weil man sich Investitionen ersparen wollte, dabei bekommt man die Mrd. heute an der Börse hinterhergeschmissen

Alle deutschen Autozulieferer haben sich Mitte des vergangenen Jahrzehnts gegen die Batteriezellfertigung entschieden – ein gigantischer strategischer Fehler, wie sich jetzt zeigt.
https://www.handelsblatt.com/meinun....rn-gelernt/27070318.html?

Wann lernen wir endlich, dass man sich die Zukunft nicht "ersparen" kann sondern investieren muss?

19.05.2019
Die Entscheidung des VW-Konzerns, eine Batteriezellfertigung in Deutschland aufzubauen, wird bei den großen deutschen Zulieferern keine Nachahmer finden. „Für mich gibt es aus Kostengründen keinen nachvollziehbaren Grund, in Deutschland zu investieren“, sagte Continental-Chef Elmar Degenhart dem „Tagesspiegel“. Dies hätte aus Conti-Sicht heute „einen großen Wettbewerbsnachteil, weil die Energiekosten viel zu hoch“ wären. Bosch und ZF haben sich bereits gegen eine Investition in Lithium-Ionen-Zellen ausgesprochen.
https://www.tagesspiegel.de/wirtsch....investieren/24358904.html

Elfman schrieb am 28.02.2018, 19:47 Uhr
Bosch stellt Batteriezellen-Forschung komplett ein
Bosch will nicht mehr an Batteriezellen forschen und auch keine Produktion in Deutschland aufbauen. Die finanziellen Risiken seien zu groß.
http://www.handelsblatt.com/unterne....omplett-ein/21013464.html


µ schrieb am 22.07.2021, 13:19 Uhr
DAI (710000) 710000 710000

Mercedes-Benz beschleunigt den Umstieg auf E-Autos
FRANKFURT (Dow Jones)--Daimler will sein Pkw-Geschäft um etwa ein Jahrzehnt früher vollelektrisch machen als bislang geplant. "Der Wendepunkt rückt näher", sagte Vorstandschef Ola Källenius bei einem Strategie-Update am Donnerstag. "Wir werden bereit sein, wenn die Märkte bis zum Ende des Jahrzehnts vollständig auf Elektroautos umstellen." Bislang galt das Jahr 2039 als Zielpunkt für den Abschied vom Verbrennungsmotor. Einen genauen Zeitpunkt für den Verkauf des letzten Autos mit Diesel- oder Benzinmotor nennt der Konzern aber nicht. Das entschieden die Kunden, sagte Vertriebschefin Britta Seeger. Schon 2025 sollen dafür alle neuen Fahrzeug-Architekturen rein elektrisch ausgelegt sein. Daimler wird dazu auch Schlüsseltechnologien in die eigene Hand nehmen, darunter die Herstellung von Batteriezellen und die Produktion von Elektromotoren. Neben den geplanten neun Batteriefabriken kündigte Källenius den Bau von acht Gigafabriken für Batteriezellen mit Partnern an. Das Know-how für Motoren kauft der Konzern mit der Übernahme von Yasa ein, einem Spezialisten für Ultra-Hochleistungs-Axialflussmotoren aus Großbritannien.Insgesamt seien bis 2030 vom nächsten Jahr an mehr als 40 Milliarden Euro für Investitionen in batterieelektrische Fahrzeuge vorgesehen.
Die Margenziele will das Unternehmen trotzdem erreichen. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 98999
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4021
PN schreiben

 

Beitrag23/524, 22.07.21, 15:03:33 
Antworten mit Zitat
Mercedes setzt ab 2025 voll auf Elektroautos
Mercedes-Benz forciert den Wandel zur Elektromobilität. Acht Gigafabriken für Akkus und drei Elektroauto-Plattformen sind geplant.

[...] Axialflussmotoren als neuer Antrieb
Der Konzern will zwischen 2022 und 2030 mehr als 40 Milliarden Euro in batterieelektrische Fahrzeuge investieren. Ein erstes Entwicklungsziel ist dabei der Vision EQXX. Dieses Elektroauto soll eine reale Reichweite von mehr als 1.000 km erzielen und einen einstelligen Verbrauchswert für Kilowattstunden pro 100 Kilometer bei normaler Geschwindigkeit auf der Autobahn erreichen. Die Entwickler machen demnach "große Fortschritte bei diesem Projekt". Die Weltpremiere sei für das kommende Jahr geplant.

Der Mitteilung zufolge hat Mercedes-Benz den britischen Elektromotorenspezialisten Yasa übernommen. Dies ermögliche "Zugang zu einzigartiger Technologie im Bereich Axialflussmotoren und Expertise für die Entwicklung von Ultra-High-Performance-Axialflussmotoren". Bei solchen Motoren verläuft der magnetische Fluss parallel zur Drehachse. Sie sollen effizienter als herkömmliche Elektromotoren sein und weniger Rohstoffe benötigen. [...] https://www.golem.de/news/neue-firm....troautos-2107-158350.html
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

1

Beitrag22/524, 22.07.21, 20:34:01 
Antworten mit Zitat
Ha! Very Happy Du achtest hier schon auf denselben Kram wie ich.
Irgendwann komm ich mal mit dem ID3 vorbei und dann kannst durchs Dorf düsen. Mate und ich wollten dich und Kesso schon letztes Frühjahr mal im Tesla besuchen, aber dann kam der Coronashice dazwischen.
Einstelliger Kilowattwert klingt fast unglaubwürdig vor allem bei Autobahngeschwindigkeit. gruebel
µ schrieb am 22.07.2021, 15:03 Uhr
Mercedes setzt ab 2025 voll auf Elektroautos
Mercedes-Benz forciert den Wandel zur Elektromobilität. Acht Gigafabriken für Akkus und drei Elektroauto-Plattformen sind geplant.

[...] Axialflussmotoren als neuer Antrieb
Der Konzern will zwischen 2022 und 2030 mehr als 40 Milliarden Euro in batterieelektrische Fahrzeuge investieren. Ein erstes Entwicklungsziel ist dabei der Vision EQXX. Dieses Elektroauto soll eine reale Reichweite von mehr als 1.000 km erzielen und einen einstelligen Verbrauchswert für Kilowattstunden pro 100 Kilometer bei normaler Geschwindigkeit auf der Autobahn erreichen. Die Entwickler machen demnach "große Fortschritte bei diesem Projekt". Die Weltpremiere sei für das kommende Jahr geplant.

Der Mitteilung zufolge hat Mercedes-Benz den britischen Elektromotorenspezialisten Yasa übernommen. Dies ermögliche "Zugang zu einzigartiger Technologie im Bereich Axialflussmotoren und Expertise für die Entwicklung von Ultra-High-Performance-Axialflussmotoren". Bei solchen Motoren verläuft der magnetische Fluss parallel zur Drehachse. Sie sollen effizienter als herkömmliche Elektromotoren sein und weniger Rohstoffe benötigen. [...] https://www.golem.de/news/neue-firm....troautos-2107-158350.html

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 7026
Gefällt mir erhalten: 434
PN schreiben

 

Beitrag21/524, 23.07.21, 14:20:30 
Antworten mit Zitat
^^
DAI (710000) 710000 710000

In Sachen Batterien hieß es, Mercedes benötige am Ende der Dekade eine Batteriekapazität von mehr als 200 Gigawattstunden jährlich. Dazu will man gemeinsam mit Partnern weltweit acht Gigafactories zur Zellproduktion errichten, davon eine in den USA und vier in Europa. Auf unserem Kontinent kommt zu den bisherigen Partnern ein neuer hinzu, den man demnächst bekannt geben will.
https://insideevs.de/news/521820/me....lattformen-batterien/amp/

https://ondemand-mp3.dradio.de/file....0210722_1714_37a94f16.mp3


Zuletzt bearbeitet von däumchen am 23.07.2021, 14:23, insgesamt einmal bearbeitet
däumchen
SilverMember
SilverMember

Wohnort: hie und da
Beiträge: 7026
Gefällt mir erhalten: 434
PN schreiben

 

Beitrag20/524, 23.07.21, 14:21:08 
Antworten mit Zitat
Batteriefirma Northvolt
Im kommenden Jahr oder 2023 sollen die Pläne für die Erstnotiz ( - initial public offering) ernst werden, berichtete das "Manager-Magazin" am Donnerstag unter Berufung auf Unternehmenskreise. Angepeilt werde eine Bewertung von mindestens 20, womöglich aber auch bis zu 30 Milliarden Euro.

Größte Anteilseigner der Schweden sind die US-Investmentbank Goldman Sachs und der Volkswagen-Konzern, der rund 20 Prozent an der Firma hält. Auch BMW ist mit einem kleineren Anteil mit im Boot. Ein Northvolt-Sprecher sagte, derzeit gebe es keine konkreten Pläne für einen Börsengang, künftig könne man aber von einem Listing profitieren.

Northvolt-Chef Peter Carlsson hatte dem US-Wirtschaftsmagazin "Business Insider" im Juni bereits von seinen Gedankenspielen erzählt, das Unternehmen irgendwann an die Börse zu führen.
https://www.finanzen.net/nachricht/....30-milliarden-an-10358899

----
Peter Carlsson war von 2011 bis 2015 Einkaufschef bei Tesla, seit 2016 baut er in Schweden den neuen Akkuhersteller Northvolt auf. In einem ausführlichen Interview mit der Automobilwoche erklärte der CEO, wie er das Start-up bis 2030 an die Spitze der Branche in Europa bringen will und wie er den zukünftigen Bedarf an Batteriezellen sieht.

..Der Northvolt-Chef schätzt, dass bis 2030 möglicherweise eine Gesamtkapazität von 3000 GWh weltweit benötigt wird. Allein in Europa könnten dann mehr als 800, vielleicht 1000 GWh erforderlich sein. „Das heißt, wir brauchen 15, vielleicht 20 wirklich große Fabriken in Europa.

..Die erste Fabrik Northvolt Ett in Skellefteå soll 2021 in Betrieb gehen, das Projekt liegt laut Carlsson trotz Corona-Pandemie im Plan. Ende des Jahres sollen die ersten Batteriezellen produziert werden, zunächst mit einer Jahreskapazität von 8 GWh. Nächstes Jahr folgten weitere 8 GWh, die nächste Ausbaustufe liege dann bei 60 GWh – genug für 800.000 bis eine Million Fahrzeuge. Bis Anfang 2025 soll das abgeschlossen sein. Für die Pläne wurden in einer aktuellen Finanzierungsrunde 2,75 Milliarden US-Dollar eingesammelt.

Das Ziel von Northvolt sind 20 bis 25 Prozent Marktanteil in Europa. Dazu sind derzeit dem Firmenchef nach zwei weitere Fabriken in Planung, die dem Aufbau in Skellefteå folgen sollen. Die Standorte stünden noch nicht fest, auch Deutschland sei im Gespräch. Für die Bundesrepublik würden staatliche Fördermittel und die Nähe zu den Kunden sowie viele qualifizierte Fachkräfte und Maschinenbauer als potenzielle Lieferanten sprechen, erklärte Carlsson. Es gebe aber noch große Herausforderungen – speziell im Hinblick auf die Energieversorgung, da man hier dem gleichen Anspruch an Nachhaltigkeit wie in Schweden gerecht werden wolle.
..
https://ecomento.de/2021/07/21/nort....0-batterie-grossfabriken/
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 98999
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4021
PN schreiben

 

Beitrag19/524, 27.07.21, 16:12:47 
Antworten mit Zitat
Keine EEG-Vergütung für Juni 2021 – leider geil
[...] Ich verwende in letzter Zeit oft den Begriff epochal und ich denke auch für diesen Moment ist er passend. Solare Dachanlagen und ihre Vergütung sind also nun erstmals unter den Marktwert gefallen, eine Entwicklung die wir bei Photovoltaik Freiflächenanlagen schon im Oktober 2018 erstmals hatten. Bemerkenswert ist auch, dass wir in Juni 2021 einen Rekord von 20-prozentiger solarer Deckung des heutigen deutschen Strombedarfs hatten. Dennoch gab es fast keine negativen Preisstunden, nur wenige Stunden wurde dies erreicht und zeigt, welche hohe Flexibilität trotz aller Versäumnisse schon da ist.

Trotz der hohen Einspeisung aus den Solaranlagen konnte das System so ausbalanciert werden, dass die solaren Mengen auch wirklich genutzt werden konnten. Man sieht, so was geht und wird in naher Zukunft noch einfacher, wenn endlich der gezielte Rollout von Speichern die teilweise lachhaften Diskussionen um die Netze verändern wird. Ich meine damit, dass neue Netzplanungen endlich Speicher mit verschiedenen Rollen integrieren müssen, da ist bislang Fehlanzeige obwohl große Speicher schon jetzt marktfähig sind.

Etliche Freilandanlagen und nun auch neuere Dächer damit in der Lage den noch immer fossil-nuklear geprägten Markt zu schlagen. In Deutschland. Und Mitte Juli 2021 liegen die Spotmarktpreise an der EEX sogar noch deutlich über den Marktwerten Solar und dem Referenzwert des „normalen Strommix“ für Juni 2021. An Spitzentagen wurden über 12 Cent/Kilowattstunde Börsenpreis aufgerufen. Was auch interessant ist: Die wettbewerblich ermittelten Werte für neue Dachanlage in lagen in der aktuellen Ausschreibungsrunde bei 6,88 Cent/Kilowattstunde, also etwa auf dem Marktwert Solar im Juni 2021.
[...]
https://www.pv-magazine.de/2021/07/....er-juni-2021-leider-geil/
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag18/524, 27.07.21, 17:20:34 
Antworten mit Zitat
Die EEG Umlage ist längst zweckentfremdet. Da geht sowieso nur noch ein Bruchteil an die Erzeuger:


Hier sieht man den Verlauf der Erzeugung über den Tag verteilt. Deckt sich bei Solar ziemlich mit der Verbrauchskurve momentan. Sieht man auch wieviel Luft noch ist.


Heute können selbst private Dachanlagen preislich konkurrieren.

M6YA (A0YJZX) A0YJZX

Sind vor Ort produzierte Solarmodule die Zukunft?

Solarmodule kommen bisher meist aus China. Doch teure Transporte machen Modulfabriken vor Ort immer lukrativer, auch in Deutschland. Der Start eines globalen Trends?

Ein Grund für die stark steigende Nachfrage sei die Klimakrise und die Notwendigkeit, Kohle, Öl und Erdgas schnell zu ersetzen. Der andere wichtige Grund sei der inzwischen unschlagbar günstige Preis: "Heute können wir in Südeuropa Solarstrom für anderthalb Cent pro Kilowattstunde herstellen und bald für nur noch einen Cent. Das heißt: Alle anderen Arten der Stromproduktion werden vollkommen uninteressant", so Weber.
https://www.dw.com/de/high-tech-pho....ocket-newtab-global-de-DE

µ schrieb am 27.07.2021, 16:12 Uhr
Keine EEG-Vergütung für Juni 2021 – leider geil


[...] Ich verwende in letzter Zeit oft den Begriff epochal und ich denke auch für diesen Moment ist er passend. Solare Dachanlagen und ihre Vergütung sind also nun erstmals unter den Marktwert gefallen, eine Entwicklung die wir bei Photovoltaik Freiflächenanlagen schon im Oktober 2018 erstmals hatten. Bemerkenswert ist auch, dass wir in Juni 2021 einen Rekord von 20-prozentiger solarer Deckung des heutigen deutschen Strombedarfs hatten. Dennoch gab es fast keine negativen Preisstunden, nur wenige Stunden wurde dies erreicht und zeigt, welche hohe Flexibilität trotz aller Versäumnisse schon da ist.

Trotz der hohen Einspeisung aus den Solaranlagen konnte das System so ausbalanciert werden, dass die solaren Mengen auch wirklich genutzt werden konnten. Man sieht, so was geht und wird in naher Zukunft noch einfacher, wenn endlich der gezielte Rollout von Speichern die teilweise lachhaften Diskussionen um die Netze verändern wird. Ich meine damit, dass neue Netzplanungen endlich Speicher mit verschiedenen Rollen integrieren müssen, da ist bislang Fehlanzeige obwohl große Speicher schon jetzt marktfähig sind.

Etliche Freilandanlagen und nun auch neuere Dächer damit in der Lage den noch immer fossil-nuklear geprägten Markt zu schlagen. In Deutschland. Und Mitte Juli 2021 liegen die Spotmarktpreise an der EEX sogar noch deutlich über den Marktwerten Solar und dem Referenzwert des „normalen Strommix“ für Juni 2021. An Spitzentagen wurden über 12 Cent/Kilowattstunde Börsenpreis aufgerufen. Was auch interessant ist: Die wettbewerblich ermittelten Werte für neue Dachanlage in lagen in der aktuellen Ausschreibungsrunde bei 6,88 Cent/Kilowattstunde, also etwa auf dem Marktwert Solar im Juni 2021.
[...]
https://www.pv-magazine.de/2021/07/....er-juni-2021-leider-geil/

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

Beitrag17/524, 27.07.21, 21:24:41 
Antworten mit Zitat
Tesla übrigens 1. Quartal mit Mrd. Gewinn, Marge nochmal gesteigert trotz Rohstoff und Chipmangel , 1. Quartal wo Zertifikate untergeordnete Rolle spielen - keine Erwähnung im Hauptthread- sonst musste man das immer betonen, auch wenn es keine Rolle gespielt hat

Elons Autos bringen endlich Geld

Der E-Autobauer Tesla fährt einen Rekordgewinn ein – trotz Verlusten bei seinem Bitcoin-Engagement. Abgaszertifikate spielen nur noch eine untergeordnete Rolle bei den Erträgen.

https://www.wiwo.de/my/finanzen/boe....ndlich-geld/27456850.html
https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 98999
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4021
PN schreiben

 

Beitrag16/524, 27.07.21, 21:47:47 
Antworten mit Zitat
News zu den Quartalszahlen aber wurden im Hauptthread sogar zweimal heute morgen erwähnt. U.a. https://peketec.de/trading/viewtopic.php?p=2087377#2087377

Elfman schrieb am 27.07.2021, 21:24 Uhr
Tesla übrigens 1. Quartal mit Mrd. Gewinn, Marge nochmal gesteigert trotz Rohstoff und Chipmangel , 1. Quartal wo Zertifikate untergeordnete Rolle spielen - keine Erwähnung im Hauptthread- sonst musste man das immer betonen, auch wenn es keine Rolle gespielt hat

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club


Zuletzt bearbeitet von µ am 27.07.2021, 21:53, insgesamt einmal bearbeitet
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 9966
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2066
PN schreiben

 

1

Beitrag15/524, 27.07.21, 21:52:47 
Antworten mit Zitat
Nee - ging um den typischen "Tesla ist wieder mal pleite- die verdienen eh nur Geld mit Zertifikaten" - Kommentar - der kam diesmal nicht , sonst vierteljährliche Folklore Smile

https://pbs.twimg.com/media/E7SMEv3....at=jpg&name=4096x4096

µ schrieb am 27.07.2021, 21:47 Uhr
Die Quartalszahlen wurden im Hauptthread sogar zweimal heute morgen erwähnt. U.a. https://peketec.de/trading/viewtopic.php?p=2087377#2087377

Elfman schrieb am 27.07.2021, 21:24 Uhr
Tesla übrigens 1. Quartal mit Mrd. Gewinn, Marge nochmal gesteigert trotz Rohstoff und Chipmangel , 1. Quartal wo Zertifikate untergeordnete Rolle spielen - keine Erwähnung im Hauptthread- sonst musste man das immer betonen, auch wenn es keine Rolle gespielt hat

https://twitter.com/teslaownersSV/status/1411723307246706694

Seite 17 von 18
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... , 16, 17, 18  Weiter 
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Trading / Investments / Wirtschafts- und Börsenthemen » Tesla, Batterietechnik, Energiewende Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!