Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Clubmitgliedschaft   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » MDAX - Aktien » TUI1 - TUI AG: Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 90, 91, 92
Breite
              Autor                     Nachricht
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 23088
Trades: 1279
Gefällt mir erhalten: 9884
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag24/2754, 05.08.22, 16:08:04 
Antworten mit Zitat
1,76...weiter hoch...hat noch viel Potential

Chewi schrieb am 04.08.2022, 12:23 Uhr
1,727 +6%.....das sind einige noch Short in der Gattung und nächste Woche Zahlen zum Sommer......könnte auch Squezzen
Chewi schrieb am 04.08.2022, 10:53 Uhr
1,70 TH +4,5%
Chewi schrieb am 04.08.2022, 09:27 Uhr
mit neuem Zwischenhoch wären das nächste Ziel 2 Euro

» zur Grafik
Chewi schrieb am 04.08.2022, 09:02 Uhr
90k in FSE zu 1,68 gekauft
Chewi schrieb am 03.08.2022, 10:34 Uhr
1,62 TH +2,5%
Chewi schrieb am 03.08.2022, 09:23 Uhr
Aloha

TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
würde bei einem SK über 1,63/1,65 mit Ziel 2 Euro gut aussehen

» zur Grafik

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 23088
Trades: 1279
Gefällt mir erhalten: 9884
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag23/2754, 08.08.22, 08:30:27 
Antworten mit Zitat
150k vorhin in STU zu 1,779...

bei positivem Markt hoffentlich bald wieder eine 2 vorm Komma





Chewi schrieb am 04.08.2022, 12:23 Uhr
1,727 +6%.....das sind einige noch Short in der Gattung und nächste Woche Zahlen zum Sommer......könnte auch Squezzen


Chewi schrieb am 04.08.2022, 10:53 Uhr
1,70 TH +4,5%


Chewi schrieb am 04.08.2022, 09:27 Uhr
mit neuem Zwischenhoch wären das nächste Ziel 2 Euro


» zur Grafik
Chewi schrieb am 04.08.2022, 09:02 Uhr
90k in FSE zu 1,68 gekauft

Chewi schrieb am 03.08.2022, 10:34 Uhr
1,62 TH +2,5%

Chewi schrieb am 03.08.2022, 09:23 Uhr
Aloha

TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
würde bei einem SK über 1,63/1,65 mit Ziel 2 Euro gut aussehen

» zur Grafik

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 23088
Trades: 1279
Gefällt mir erhalten: 9884
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag22/2754, 08.08.22, 17:12:03 
Antworten mit Zitat
Tui weiter stabil um 1,77.....hoffe bald Squezze
Chewi schrieb am 08.08.2022, 08:30 Uhr
150k vorhin in STU zu 1,779...

bei positivem Markt hoffentlich bald wieder eine 2 vorm Komma


» zur Grafik


Chewi schrieb am 04.08.2022, 12:23 Uhr
1,727 +6%.....das sind einige noch Short in der Gattung und nächste Woche Zahlen zum Sommer......könnte auch Squezzen


Chewi schrieb am 04.08.2022, 10:53 Uhr
1,70 TH +4,5%


Chewi schrieb am 04.08.2022, 09:27 Uhr
mit neuem Zwischenhoch wären das nächste Ziel 2 Euro


» zur Grafik
Chewi schrieb am 04.08.2022, 09:02 Uhr
90k in FSE zu 1,68 gekauft

Chewi schrieb am 03.08.2022, 10:34 Uhr
1,62 TH +2,5%

Chewi schrieb am 03.08.2022, 09:23 Uhr
Aloha

TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
würde bei einem SK über 1,63/1,65 mit Ziel 2 Euro gut aussehen

» zur Grafik

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106880
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5279
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag21/2754, 10.08.22, 08:11:12 
Antworten mit Zitat
Tui reduziert Verlust und bestätigt Prognose - Flugchaos belastet
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

FRANKFURT (Dow Jones)--Tui hat im dritten Geschäftsquartal 2021/22 den Umsatz dank einer unverändert hohen Nachfrage nach Urlaubsreisen stärker als erwartet gesteigert und den Konzernverlust deutlich reduziert. Operativ schrieb der Reisekonzern zwar noch einen Verlust, der aber Unregelmäßigkeiten insbesondere im britischen Flugverkehr geschuldet war - ohne die dadurch verursachten außerplanmäßigen Kosten hätte Tui erstmals seit Beginn der Pandemie einen operativen Gewinn ausgewiesen. Der Konzern bestätigte die Jahresprognose und erwartet im Gesamtjahr weiterhin eine Rückkehr zu einem signifikant positiven bereinigten EBIT. "Unser Geschäft hat sich im dritten Quartal gut entwickelt - trotz der operativen Herausforderungen für den europäischen Tourismussektor", sagte Finanzvorstand Sebastian Ebel, der mit Beginn des nächsten Geschäftsjahres 2022/23 am 1. Oktober den Vorstandsvorsitz von Fritz Joussen übernimmt. "Wir erwarten weiterhin einen starken Reise-Sommer 2022 mit Kapazitäten nahezu auf dem Vor-Krisen-Niveau und einem signifikant positiven bereinigten EBIT im Gesamtjahr."

Der Umsatz stieg in den drei Monaten April bis Juni auf 4,43 Milliarden Euro von 649,7 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der bereinigte Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT pre) wurde von 669,8 Millionen Euro auf 27,0 Millionen Euro reduziert. Darin enthalten sind 75 Millionen zusätzlicher Kosten, die vor allem auf Flugstreichungen am Airport Manchester zurückzuführen seien und weniger als ein Prozent des gesamten Sommerprogramms entsprochen hätten. Ohne diese Zusatzkosten läge das bereinigte Konzern-EBIT bei 48 Millionen Euro, und das Quartal wäre damit das erste profitable seit Beginn der Pandemie, so Tui. Der Konzernverlust wurde von 939,8 Millionen auf 331,2 Millionen Euro verringert. Analysten hatten im Konsens mit Einnahmen von 4,24 Milliarden und einem bereinigten EBIT von 22 Millionen Euro gerechnet. Der Free Cashflow erreichte 1,2 Milliarden Euro. Die Nettoverschuldung lag zum Ende des Berichtszeitraums bei rund 3,3 Milliarden Euro im Vergleich zu rund 3,9 Milliarden zum Ende des Vorquartals.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
marcsson
Boarder
Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 63
Trades: 9
Gefällt mir erhalten: 108
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag20/2754, 10.08.22, 09:54:51 
Antworten mit Zitat
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
long zu 1,65€
marcsson
Boarder
Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 63
Trades: 9
Gefällt mir erhalten: 108
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag19/2754, 10.08.22, 16:09:20 
Antworten mit Zitat
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00


10.08.2022 10:35:35
Flug-Chaos verhindert TUI-Gewinn - Aktie wieder unter Druck

Der teure Zusatzaufwand durch Flugausfälle vor allem in Großbritannien hat den Touristikkonzern TUI den ersten Quartalsgewinn nach der Corona-Krise gekostet. Die Störungen des Flughafen-Betriebs seien jetzt hoffentlich vorbei, sagte TUI-Finanzchef Sebastian Ebel, der den Konzern demnächst führen wird. Die TUI-Aktie rutscht in freundlichem Umfeld ab.

Der weltgrößte Reisekonzern TUI rechnet trotz der Engpässe an vielen Flughäfen in diesem Sommer mit Urlauberzahlen nahe dem Vorkrisen-Niveau. Derzeit hätten die Buchungen mit 11,5 Millionen Gästen rund 90 Prozent des Niveaus von 2019 erreicht, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Nach zwei verlustreichen Jahren und der Rettung des Konzerns durch den deutschen Staat rechnen der scheidende Vorstandschef Fritz Joussen und sein designierter, zum 1. Oktober antretende Nachfolger Sebastian Ebel für das laufende Geschäftsjahr bis Ende September weiterhin mit einem signifikant positiven operativen Gewinn vor Sondereffekten (bereinigtes Ebit).

Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni sprang der Umsatz im Vergleich zum pandemiebelasteten Vorjahreszeitraum von 650 Millionen auf 4,4 Milliarden Euro nach oben. Für einen Gewinn reichte dies allerdings noch nicht: Weil der Konzern wegen Flugausfällen und -verspätungen vor allem in Großbritannien Sonderkosten von 75 Millionen Euro schultern musste, lag das bereinigte operative Ergebnis noch mit 27 Millionen im Minus.

"Ohne diese Zusatzkosten läge das bereinigte Konzern-Ebit bei 48 Millionen Euro und wäre damit das erste profitable Quartal seit Beginn der Pandemie", hieß es seitens TUI.

Ein Jahr zuvor hatte der operative Verlust sogar 670 Millionen betragen. Unter dem Strich entfiel auf die Aktionäre diesmal ein Fehlbetrag von rund 357 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor hatte hier noch ein Verlust von rund 935 Millionen Euro gestanden.

Für das Sommergeschäft 2022 hatte sich die Führung zuletzt trotz der hohen Inflation optimistisch gezeigt, die drastischen Verluste aus den ersten beiden Corona-Jahren auffangen zu können. Anfang Juli haben die Hannoveraner weitere Anteile ihrer steuerfinanzierten Hilfen aus der Corona-Krise samt Zinsen an den deutschen Staat zurückgezahlt.

Einschätzungen zur TUI-Aktie

Die TUI-Aktie rutscht nach den Zahlen zeitweise auf 1,64 Euro zurück, nachdem sie am Montag noch bis 1,78 Euro gestiegen war. Nun notiert der Touristik-Wert wieder unter seiner 50-Tage-Linie, die bei 1,71 Euro verläuft. Ein erneuter Test der Tiefstände unter 1,50 Euro ist denkbar.
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für TUI nach den Quartalszahlen auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 2,50 Euro belassen. Der Sommer schaue sonnig aus für den Reiseanbieter, schrieb Analyst Richard Clarke. Die Buchungen betrügen 90 Prozent des Vor-Corona-Niveaus. Die Preise lägen sogar 20 Prozent darüber. Die Frage sei nur, was der europäische Verbraucher nach dem Sommer tue angesichts der steigenden Lebenshaltungskosten.
mscah
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Beiträge: 3284
Trades: 270
Gefällt mir erhalten: 717
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag18/2754, 11.08.22, 13:24:31 
Antworten mit Zitat
Hi Traders,
seit langen mal wieder hier vorbei geschaut.
Frage mal an die "Großorder-Finger-Insider" vor Ort (lesen sicher paar mit)
Zb.
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
werden im Verhältnis 20-100k Stk. Order nur 1 Käufer /Verkäufer
zu einem Preis gehandelt und Kurs bleibt, der sich danach wieder mit wenigen Stücken
rauf od. runter bewegt. Das sieht doch nach linke-rechte Tasche vom Makler aus, oder?
Ja bin mit großen Volume bei
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
via Turbo CL9677677 zu MK 0,38 dabei.
Darum versuche ich die Stückzahlen zu begreifen, gelingt mir aber nicht. 🤔
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 23088
Trades: 1279
Gefällt mir erhalten: 9884
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag17/2754, 12.08.22, 09:09:52 
Antworten mit Zitat
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
sieht weiter gut aus.....


über 1,80 wäre der Weg bis 2 Euro frei


Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
MJ151
Boarder
Boarder

Beiträge: 166
Trades: 37
Gefällt mir erhalten: 206
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/2754, 12.08.22, 09:19:17 
Antworten mit Zitat
könnte jetzt starten....

Chewi schrieb am 12.08.2022, 09:09 Uhr
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
sieht weiter gut aus.....


über 1,80 wäre der Weg bis 2 Euro frei

» zur Grafik
Katzz
FreshBoarder

Wohnort: Freiburg
Beiträge: 3
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag15/2754, 18.08.22, 13:13:55 
Antworten mit Zitat
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
zu 1,71€ mein erster Versuch mit Unterstützung von Marc 😎
YOLO
nixdaacher
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 4282
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 1319
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag14/2754, 18.08.22, 14:06:03 
Antworten mit Zitat

Bekommen die Fibos jetzt Namen? Kopf kratzen

Katzz schrieb am 18.08.2022, 13:13 Uhr
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
zu 1,71€ mein erster Versuch mit Unterstützung von Marc 😎
Chewi
Ventro-Boarder
Ventro-Boarder

Wohnort: Niederrhein
Beiträge: 23088
Trades: 1279
Gefällt mir erhalten: 9884
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/2754, 29.08.22, 09:06:49 
Antworten mit Zitat
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
was long 1,485
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags hält jetzt oder zukünftig Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n).
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106880
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5279
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/2754, 20.09.22, 08:13:13 
Antworten mit Zitat
08:08:00 *DJ Tui bestätigt EBIT-Ausblick für GJ 2021/22
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

08:04:00 *DJ Tui: 12,9 Mio Buchungen im Sommer-Programm 2022
08:04:00 *DJ Tui: Sommer-Buchungen 2022 bei 91% des Niveaus aus dem Sommer 2019
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106880
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5279
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/2754, 20.09.22, 08:44:49 
Antworten mit Zitat
Tui sieht höhere Preise im Winterprogramm - Gewinnprognose bestätigt
FRANKFURT (Dow Jones)--Der Reisekonzern Tui rechnet für das Winterprogramm mit einer Annährung der Buchungen an das normalisierte Niveau von vor der Pandemie. Wie das Unternehmen mitteilte, stiegen die Durchschnittspreise deutlich an. Für das laufende Gesamtjahr 2021/22, das im September endet, bestätigte Tui seine Gewinnprognose. Für die Wintersaison 2022/23 liegen die Buchungen bisher bei 78 Prozent des Winters 2019/20. Für November und Dezember betrage der Wert 81 Prozent, so Tui. Die Durchschnittspreise liegen nach Konzernangaben um 26 Prozent höher. Der Trend eines kurzfristigeren Buchungsverhaltens bei hohen Preisen setze sich damit fort. Tui sei in der Lage, die Kapazitäten flexibel an die Nachfrage anzupassen.

Das Programm für das erste Geschäftsquartal mit einem Mix aus Spätsommer und Frühwinter, sei zu 54 Prozent verkauft im Vergleich zu rund 60 Prozent in einem normalisierten Jahr. In der fast beendeten Sommersaison 2022 lagen die Buchungen bei 91 Prozent des Niveaus von Sommer 2019, während die Durchschnittspreise um 18 Prozent höher lagen. Tui war im Vorfeld davon ausgegangen, dass die Buchungen für den Sommer 2022 in etwa das Vorkrisenniveau erreichen würden. Auf Konzernebene erwartet Tui für das Gesamtjahr 2021/22 nach wie vor ein "signifikant positives" bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT).
µ schrieb am 20.09.2022, 08:13 Uhr
08:08:00 *DJ Tui bestätigt EBIT-Ausblick für GJ 2021/22
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

08:04:00 *DJ Tui: 12,9 Mio Buchungen im Sommer-Programm 2022
08:04:00 *DJ Tui: Sommer-Buchungen 2022 bei 91% des Niveaus aus dem Sommer 2019

Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
Katzz
FreshBoarder

Wohnort: Freiburg
Beiträge: 3
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/2754, 21.09.22, 08:58:20 
Antworten mit Zitat
Nachgekauft, neuer Schnitt 1,65

Katzz schrieb am 18.08.2022, 13:13 Uhr
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
zu 1,71€ mein erster Versuch mit Unterstützung von Marc 😎

YOLO
metahase
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Beiträge: 1488
Trades: 7
Gefällt mir erhalten: 222
PN schreiben

 

5

verlinkter Beitrag9/2754, 22.09.22, 16:21:23  | TUI TUAG00
Antworten mit Zitat
... wenn die Leute drauf kommen, dass man das Geld für die Gasrechnung lieber für die Überwinterung im Süden investieren kann, könnte es was werden mit der Wolfe Welle.

Aktuell Tanz auf der Rasierklinge in Form der unteren Begrenzungslinie, APEX in ein paar Tagen! whistle




metahase schrieb am 08.07.2022, 17:08 Uhr
... Bullische Wolfe Wave mit sehr schöner ABC-Bewegung Smile

» zur Grafik


Chewi schrieb am 08.07.2022, 16:44 Uhr
1,61 +3%...Bodenbildung nun.....SK über 1,61/1,62 müsste Potential bis 2 Euro eröffnen

Chewi schrieb am 07.07.2022, 18:38 Uhr
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
Rebound WL

» zur Grafik

Gemäß § 34 WpHG darf der Autor jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Elfman
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 10565
Trades: 36
Gefällt mir erhalten: 2532
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag8/2754, 03.10.22, 09:14:46 
Antworten mit Zitat
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
1,17

Sind die Tradegate Charts nicht mehr realtime?

Snoopy
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 14829
Trades: 196
Gefällt mir erhalten: 3886
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/2754, 12.10.22, 08:23:13 
Antworten mit Zitat
hier kann ein guter Hebel bei
LHA (823212) 823212 823212
und
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
sein


dpa-AFX: ROUNDUP: Billig war gestern - Preise für Flugtickets auf Höhenflug
FRANKFURT (dpa-AFX) - Zu wenige Flugzeuge, Personalengpässe und teures
Kerosin: Die Zeit der Billigflüge ist vorerst vorbei. Reisende müssen sich
angesichts stark gestiegener Produktionskosten und dauerhafter Corona-Probleme
wohl über Jahre auf höhere Ticketpreise einrichten. Selbst der irische
Preisbrecher Ryanair <IE00BYTBXV33> will angesichts des teuren Sprits die Preise
anheben.

Gerade zu den Herbstferien spüren viele Verbraucher, dass sich am
europäischen Himmel einiges verändert hat. 750 Euro für den Trip nach Zypern
oder 200 Euro für das Oneway-Ticket zum deutschen Lieblingsziel Mallorca sind
dieser Tage keine Seltenheit und weit entfernt vom einstmaligen
Marketing-Schlager des 10-Euro-Tickets. Ryanair-Chef Michael O'Leary sieht für
derartige Spottpreise in den kommenden Jahren keinen Spielraum mehr. Europas
größter Billigflieger kündigte stattdessen via BBC-Interview an, dass der
durchschnittlich erzielte Ticketpreis um 25 Prozent auf rund 50 Euro pro Strecke
steigen werde.

Auf deutlich höhere Durchschnittspreise kommt das Vergleichsportal Check24
für den Zeitraum der deutschen Herbst-Schulferien vom 4. Oktober bis zum 6.
November. So kostet beispielsweise ein Hin- und Rückflug auf die Kanaren im
Schnitt 464 Euro und damit 21 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und sogar 30
Prozent mehr als im Vergleichszeitraum vor der Corona-Krise. Für einen Trip an
die türkische Riviera müssen Sonnenhungrige 385 Euro zahlen. Das sind 27 Prozent
mehr als im Vorjahreszeitraum, Hin- und Rückflug nach Bodrum an der türkischen
Ägäis verteuern sich innerhalb eines Jahres sogar um 44 Prozent.

Der Kreditversicherer Allianz Trade sieht vor allem die seit dem russischen
Angriff auf die Ukraine stark gestiegenen Kerosinkosten als Grund für die
Hochpreisphase an. Für das Gesamtjahr rechnet die Allianz bei den Tickets mit
einer weit überdurchschnittlichen Preissteigerung von 21 Prozent. Angesichts der
Treibstoffpreise hätten die Fluggesellschaften derzeit zudem nur geringe
Anreize, ihr in der Krise kräftig abgebautes Personal wieder aufzustocken.

"Das Angebot hinkt der Nachfrage immer noch hinterher", stellt Gerald Wissel
von der Beratungsgesellschaft Airborne fest. "Die Airlines schaffen es teils aus
organisatorischen Gründen nicht, sämtliche Flugzeuge wieder in die Luft zu
bekommen. Sie sind wegen der Unsicherheiten rund um Corona aber auch mit
angezogener Handbremse unterwegs. Das ist sehr schwer abzuschätzen."

Bis einschließlich August nutzten knapp 105 Millionen Passagiere die
deutschen Flughäfen, so dass immer noch ein gutes Drittel (-36,5 Prozent) zum
Vorkrisenniveau aus dem Jahr 2019 fehlte. Laut dem Flughafenverband ADV stieg
die Nachfrage seit März aber deutlich an und erreichte im August 74,8 Prozent im
Vergleich zum August 2019.

Nach Daten des Statistischen Bundesamtes stiegen die Ticketpreise im
Reisemonat August im Schnitt um bis zu 12,5 Prozent gegenüber dem
Vorjahresmonat. Im Vergleich zum Vorkrisenmonat August 2019 verteuerten sich
Flüge um mehr als 20 Prozent.

Lufthansa <DE0008232125>-Chef Carsten Spohr macht keinen Hehl aus den
derzeit sehr auskömmlichen Ticket-Erlösen seines vom Staat geretteten Konzerns.
Die Plätze in den Flugzeugen gehen häufiger zu den Höchstpreisen der oberen
Buchungsklassen weg. Das automatisierte Buchungssystem setzt die Ticketpreise
für jeden einzelnen Flug mehrmals täglich fest und schließt die preisgünstigeren
Klassen schnell, wenn bis zum Abflug erfahrungsgemäß noch eine ausreichende
Nachfrage zu erwarten ist.

"Der Wunsch, unser Produkt zu erwerben ist so stark, dass wir mit der
Produktion nicht hinterherkommen", sagte Spohr vor einigen Tagen. Und selbst der
anstehenden Rezession könne man begegnen, indem man einen größeren Teil der
Tickets in den USA verkauft. "Wir gewinnen dort Marktanteile und verkaufen zu
Preisen, die wir sonst nicht kennen", berichtete der Lufthansa-Chef.

Experte Wissel weist auf die Preissetzungsmacht der Airlines hin.
"Insbesondere auf Monopolstrecken nutzen die Gesellschaften ihren Vorteil aus,
so lange der Wettbewerb mitspielt." Innerdeutsch ist es vor allem die Bahn, die
den Ticketpreisen der Lufthansa Grenzen setzen kann. Bei einem entsprechenden
Ausbau der Gleise sei dies auch im europäischen Netz zu erwarten, meinen die
Experten der Allianz.

Antje Monshausen von Tourism Watch bei Brot für die Welt verweist auf
klimaschonende Alternativen in Europa, insbesondere den Schienen- und
Busverkehr. Steigende Kerosinpreise könnten einen Beitrag zur notwendigen
Verkehrswende leisten. "Wenn zusätzlich die Subventionen des Flugverkehrs für
die Verbesserung und den Ausbau des Schienenverkehrs genutzt werden, ist die
Verkehrswende möglich, ohne dabei die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen zu sehr
einzuschränken."/ceb/mar/DP/zb
Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
metahase
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Beiträge: 1488
Trades: 7
Gefällt mir erhalten: 222
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag6/2754, 24.10.22, 14:06:46  | TUI TUAG00
Antworten mit Zitat
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

... die alte Wolfe-Welle ist wohl jämmerlich verreckt kichern ,
dafür gibt es jetzt eine hoffnungsfrohe neue:




metahase schrieb am 22.09.2022, 16:21 Uhr
... wenn die Leute drauf kommen, dass man das Geld für die Gasrechnung lieber für die Überwinterung im Süden investieren kann, könnte es was werden mit der Wolfe Welle.

Aktuell Tanz auf der Rasierklinge in Form der unteren Begrenzungslinie, APEX in ein paar Tagen! whistle

» zur Grafik

metahase schrieb am 08.07.2022, 17:08 Uhr
... Bullische Wolfe Wave mit sehr schöner ABC-Bewegung Smile

» zur Grafik


Chewi schrieb am 08.07.2022, 16:44 Uhr
1,61 +3%...Bodenbildung nun.....SK über 1,61/1,62 müsste Potential bis 2 Euro eröffnen

Chewi schrieb am 07.07.2022, 18:38 Uhr
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
Rebound WL

» zur Grafik

Gemäß § 34 WpHG darf der Autor jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3951
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 4967
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag5/2754, 28.10.22, 09:45:39 
Antworten mit Zitat
SN46PD Long @ 1,00 (bleibt durchaus bis Fälligkeit liegen)
Ziel: 1,50

Ist ein Discount-Zertifikat auf
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

Laufzeit: 15.12.2023 (gutes Jahr also)
Cap: 1,50, steht die Aktie dann drunter, gibts eine Aktie je Zertifikat. Erst wenn die Aktie also unter 1,- geht am Ende der Laufzeit, würde ich mit Verlust rausgehen. TUI jetzt nicht die Aktie, die ich langfristig unbedingt kaufen müsste, aber die Konditionen gefallen mir und es passt zu meinem längerfristigen Gesamarktausblick.

Discount: ca. 33%
Max.Rendite p.a. ca. 43%

Unten noch der 5-Jahres-Chart der TUI. Tief war um 1,21 Euro.
nixdaacher
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 4282
Trades: 26
Gefällt mir erhalten: 1319
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag4/2754, 28.10.22, 09:57:00 
Antworten mit Zitat
Die Diskonter habe ich komplett aus den Augen verloren. Die Konditionen sind tatsächlich der Hammer, da sag ich schonmal danke für den Hinweis.
Gibts hier noch mehr Menschen mit Interesse an diesen Derivaten?


nordlicht schrieb am 28.10.2022, 09:45 Uhr
SN46PD Long @ 1,00 (bleibt durchaus bis Fälligkeit liegen)
Ziel: 1,50

Ist ein Discount-Zertifikat auf
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

Laufzeit: 15.12.2023 (gutes Jahr also)
Cap: 1,50, steht die Aktie dann drunter, gibts eine Aktie je Zertifikat. Erst wenn die Aktie also unter 1,- geht am Ende der Laufzeit, würde ich mit Verlust rausgehen. TUI jetzt nicht die Aktie, die ich langfristig unbedingt kaufen müsste, aber die Konditionen gefallen mir und es passt zu meinem längerfristigen Gesamarktausblick.

Discount: ca. 33%
Max.Rendite p.a. ca. 43%

Unten noch der 5-Jahres-Chart der TUI. Tief war um 1,21 Euro.
» zur Grafik
nordlicht
DayTrader
DayTrader

Wohnort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 3951
Trades: 529
Gefällt mir erhalten: 4967
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/2754, 28.10.22, 13:54:18 
Antworten mit Zitat
Hab gerade noch etwas screening betrieben und bin sogar auf noch einen besseren gestoßen. Exakt gleiche Laufzeit und Cap, aber der Kurs bei 0,94/0,96... Hab daher den anderen zu 0,99 verkauft und den zu 0,96 gekauft... Schade für die verschenkten 0,01... aber dennoch nochmal 0,03 billiger rein bei exakt gleichen Rahmendaten.

Hab einige gefunden mit identischer Laufzeit, identischen Cap und trotzdem leicht abweichender Preisbildung. Einzig Emitentenrisiko wäre da für mich eine logische Erklärung oder sehe ich was nicht? Im obigen Beispiel war SocGen der teurere und DZ Bank der günstigere.

Kommen die nächsten Tage noch paar Ideen glaube ich, ich suche noch etwas Cool

EDIT: PD6M0N auch auf TUI mit gleichen Rahmendaten und 0,95/0,96 könnte man auch nehmen. BNP Paribas ist da Emi.

nordlicht schrieb am 28.10.2022, 09:45 Uhr
SN46PD Long @ 1,00 (bleibt durchaus bis Fälligkeit liegen)
Ziel: 1,50

Ist ein Discount-Zertifikat auf
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

Laufzeit: 15.12.2023 (gutes Jahr also)
Cap: 1,50, steht die Aktie dann drunter, gibts eine Aktie je Zertifikat. Erst wenn die Aktie also unter 1,- geht am Ende der Laufzeit, würde ich mit Verlust rausgehen. TUI jetzt nicht die Aktie, die ich langfristig unbedingt kaufen müsste, aber die Konditionen gefallen mir und es passt zu meinem längerfristigen Gesamarktausblick.

Discount: ca. 33%
Max.Rendite p.a. ca. 43%

Unten noch der 5-Jahres-Chart der TUI. Tief war um 1,21 Euro.
» zur Grafik


Zuletzt bearbeitet von nordlicht am 28.10.2022, 12:58, insgesamt einmal bearbeitet
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 106880
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 5279
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/2754, 17.11.22, 08:52:51 
Antworten mit Zitat
Tui-Chef Ebel: Engagement wird für den Staat sehr erfolgreich
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

FRANKFURT (Dow Jones)--Der neue Tui-Chef Sebastian Ebel ist sich sicher, dass der Bund mit dem milliardenschweren Rettungspaket, das er in der Pandemie für den Reisekonzern geschnürt hat, letztlich ein gutes Geschäft machen wird. "Das Engagement in Tui wird für den Staat und den deutschen Steuerzahler sehr erfolgreich, das heißt wirtschaftlich lukrativ sein", sagte Ebel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). "Sowohl die Stille Einlage über 420 Millionen Euro wie auch die Optionsanleihe über 59 Millionen Euro können für einen Euro je Anteilschein in Aktien umgewandelt werden, die dann verkauft werden könnten. Das wäre bei einem Kurs von 1,75 Euro wie heute ein Gewinn von 75 Prozent", rechnet Ebel der Zeitung vor. Abgesehen davon habe der Staat schon 300 Millionen Euro an Zinsen von Tui bekommen. Das Geschäftsjahr 2021/22, das am 30. September zu Ende ging, habe Tui mit einem "signifikant positiven" bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern abgeschlossen. Das neue Geschäftsjahr könne ein gutes Jahr werden, "selbst wenn der Markt herausfordernd ist", so der CEO. Zwar dürfe man Faktoren wie Geopolitik, den Ukraine-Krieg und die Inflation nicht ausblenden, aber Reisen habe "einen hohen Stellenwert für die Menschen". Die Tui Group legt ihre Zahlen für das Geschäftsjahr am 14. Dezember vor.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
metahase
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Beiträge: 1488
Trades: 7
Gefällt mir erhalten: 222
PN schreiben

 

5

verlinkter Beitrag1/2754, 26.11.22, 14:16:39  | Re: TUI TUAG00
Antworten mit Zitat
... läuft und läuft Smile

Der Chart hat jetzt einiges zu bieten:

Außer der Wolfe Wave (in rot)
noch ein DBW (in blau) mit vorbildlicher Konso (manche nennen es "Gezicke" kichern ) an der 5

sowie ansatzweise einer steigenden ABC-Formation voraus (in grün), möglicherweise auch Cup&Handle und iSKS.

Mitte Dezember die Zahlen! whistle




metahase schrieb am 24.10.2022, 13:06 Uhr
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00

... die alte Wolfe-Welle ist wohl jämmerlich verreckt kichern ,
dafür gibt es jetzt eine hoffnungsfrohe neue:

» zur Grafik


metahase schrieb am 22.09.2022, 16:21 Uhr
... wenn die Leute drauf kommen, dass man das Geld für die Gasrechnung lieber für die Überwinterung im Süden investieren kann, könnte es was werden mit der Wolfe Welle.

Aktuell Tanz auf der Rasierklinge in Form der unteren Begrenzungslinie, APEX in ein paar Tagen! whistle

» zur Grafik

metahase schrieb am 08.07.2022, 17:08 Uhr
... Bullische Wolfe Wave mit sehr schöner ABC-Bewegung Smile

» zur Grafik


Chewi schrieb am 08.07.2022, 16:44 Uhr
1,61 +3%...Bodenbildung nun.....SK über 1,61/1,62 müsste Potential bis 2 Euro eröffnen

Chewi schrieb am 07.07.2022, 18:38 Uhr
TUI1 (TUAG00) TUAG00 TUAG00
Rebound WL

» zur Grafik

Gemäß § 34 WpHG darf der Autor jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Seite 92 von 92
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 90, 91, 92
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » MDAX - Aktien » TUI1 - TUI AG: Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!